SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Das führende Kompetenznetzwerk in DACH für Business-Themen in
Management | IT | Produktion | Finanzen | Recht | Technik
Dr. Winfried Felser, Jörg Jörissen, NetSkill Solutions,
E-Mail: w.felser@netskill.de, Telefon: +49 (0) 178 55 66 312
Die neue „digitale“ Logik der Wertschöpfung –
the (real) difference that makes a difference!
Oder auch: „in hoc signo vinces“
Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht,
kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten …
0. Gliederung
1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden!
2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild!
3. Digitale Logik, 3. Schritt - das große Bild herunterbrechen!
4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC
5. Ausblick: Disruption aus Münster, neues Denken aus Bonn
Im Überfluss bzw. in der Komplexität der Informations-
angebote sollte man sich die Frage aller Fragen stellen
1.0. Die Frage aller Fragen …
Was ist Digitalisierung? NICHT!
Mit den falschen
Denkmustern werden uns
die richtigen Lösungen
nicht gelingen!
Weder die Spielzeuge des modernen Menschen, noch
Uber oder die Wahlster-Treppe führen in Ihre Zukunft
1.1. Spielzeug, Uber, Wahlster-Treppe = Digitalisierung?
Bildquellen: Amazon Echo, Amazon,, https://www.amazon.de/dp/B01GAGVCUY
Uber Protest, von Aaron Parecki - P1020407.JPG, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37982695
Ein Starren auf Technologie
oder unpassende Vorbilder und
Metaphern führt in die Irre! Das
Goodwin-Mem („Uber = keine
Taxis“) und die Wahlster-Treppe
zementierten Irrwege.
Auch SAP Leonardo bringt Sie nicht automatisch
in die „Digitale Zukunft“, Design Thinking schon eher
1.2. SAP Leonardo = Digitalisierung?
Bildquellen: SAP,
https://www.sap.com/germany/products/leonardo.html
Die normative Kraft des
Faktischen einer Plattform
kann natürlich helfen!
Die Mona Lisa entstand aber
nicht durch die Verfügbarkeit
von Pinseln.
Felser-Mem: „Wenn Sie ein
unkollaboratives Arschloch
sind, bleiben Sie auch mit SAP
Jam ein Arschloch!
Falsche Denkmuster führen im schlimmsten Fall zu
einer trivialen Digitalisierung von „Scheiß-Prozessen“
1.3. SAP Leonardo = Digitalisierung?
Arbeitsteilige Pipeline-/Produkt-Logik der bisherigen Ökonomie
„Markt“ „Produkt“
„Marketing“,
„Vertrieb“, … „Einkauf“
„Produktion“
„HR“ „Teil“
Trivial-digitalisierte, arbeitsteilige Pipeline-/Produkt-Logik der bisherigen Ökonomie
Digitaler „Markt“ Digitalisiertes
„Produkt“
Digitalisiert
„Marketing“,
„Vertrieb“, …
Digitalisierter
„Einkauf“
Digitalisierte
„Produktion“
Digitalisierte
„HR“
Digitalisiertes
„Teil“
Triviale 1:1-Digitalisierung =
Schreibe Digital (früher E-) davor
Dierks-Mem: „Wenn Sie
Scheiß-Prozesse …“
Echte
Trans-
formation
Aber auch Inseln der Glückseligkeit oder reine
Effizienzoptimierungen sind digitale Cargo-Kulte
1.4 Digitale Cargo-Kulte, u.a. IT-basierte, effizienz-orientierte Automatisierung
Oft keine „echte“ Digitalisierung, eher „alte“ IT-basierte,
effizienzorientierte Automatisierung
Breite der Transformation
Nur Effizienz
Nur Technik
Nur
Insel/Lab
Auch Mehrwerte,
neue Logik
Auch Produkte,
Prozesse, Kultur
Auch Kern-
organisation
Qualität der
Transformation
Aspekte der
Transformation
Cargo-
Kulte
Das Heil des Digitalen liegt nicht in Cargo oder
Verweigerung, sondern in „Technik … für neue Logik“
1.5 Vom Stillstand zu echter Wertschöpfung
NEUE
TECHNIK
Technologie-
Fetisch / Digitale
Cargo-Kulte
Halleluja! Digital =
Neue Technik …
für neue Logik
ALTE
TECHNIK
Stillstand
Technologie-
Verweigerung
Technik
Wert-
schöpfung
ALTE LOGIK NEUE LOGIK
Quelle: Angelehnt an Andreas Syska und
Udo Hattenbach / Thomas Schlagl
Wir kritisieren den Stillstand,
akzeptieren aber die Cargo-Kulte
und die damit verpassten
Chancen viel zu oft!
Im Überfluss bzw. in der Komplexität der Informations-
angebote sollte man sich die Frage aller Fragen stellen
0. Die Frage aller Fragen …
Was ist Digitalisierung? NICHT!
= Echo, Uberisierung, Wahlster-Treppe und genereller
Cargo-Kulte (nur Technik, nur Effizienz, nur Lab)
und selbst Technologien wie SAP Leonardo sind für sich
noch keine Digitalisierung (Letzteres aber wichtige Basis)
Was ist denn dann Digitalisierung?
= Erst bei einer echten Transformation
der bisherigen Wertschöpfungs-Logik
auf Basis neuer Technologien, Werte, …
sollten wir von Digitalisierung sprechen!
Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht,
kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten …
0. Gliederung
1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden!
2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild!
3. Digitale Logik, 3. Schritt - das große Bild herunterbrechen!
4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC
5. Ausblick: Disruption aus Münster, neues Denken aus Bonn
Neben Technik und neuen Werten treiben vor allem
indirekt neue Komplexität und Komplexitätsfähigkeit
2.0 Die Treiber der Großen Transformation / des Digitalen Zeitalters
Kulturelle
Revolution
Komplexität
Komplexitäts-
fähigkeit
Technologische
Revolution
Wie wirken sich
Treiber konkret auf
Wertschöpfung aus?
Komplexität
Komplexitäts-
fähigkeit
Technologische
Revolution
Kulturelle
Revolution
Alte arbeitsteilige Silo-Welt
Die Welt der arbeitsteiligen Silos wird transformiert
in eine Welt kollaborativer Ecosysteme/Plattformen
2.1. Technologie verändert die Natur bzw. Logik von allem
Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt
Intelligenz und Vernetzung wandeln Produkte (und
alles andere) in „virtualisierte“ Services/Plattformen
2.3. Technologie verändert die Natur bzw. Logik von allem
Bildquelle: „Trabi“ (Ludwig, Jürgen), „Chip SuperFX“ (Lusheeta) und „Google Car“ (Grendelkhan) (alle Wikipedia)
„CHIP“ …
Cognifying
Just a Car!
Smart Car Mobility Service/
Mobility Platform
…
…
…
„Internet“ /
Connectifying
Connected Car
Intelligenz und
Vernetzung
1. Schritt:
Empowerment
2. Schritt:
neue Plattform-Logik
Produkt
Kombinatorische
Plattform
Technologische
Revolution
Plattform hier =
kollaborativer Kontext,
nicht Technologie!
Aber erst neue Werte werden Kollaboration
im Kontext von solchen Plattformen verändern
2.4. Neue Werte für neue Kollaboration in der Plattform-Ökonomie
Alte arbeitsteilige Silo-Welt
Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt
Kulturelle (und technische)
Revolution
Kontrakt
Kollaboration
Statt sukzessive
Transformation nun
Interfusion/Emergenz
Liebe ist produktiv ;-) Steigerung der Wertschöpfung
durch Innovationen bei den Kollaborations-Logiken
2.5. Neue Produktivität durch neue Kollaboration
Alte arbeitsteilige
Silo-Welt
Neue kollaborative
Ecosystem-/Plattform-Welt
Und was ist mit Komplexität? Komplexithoden (N.P.)
und Komplexitätstheorien optimieren Kollaboration
2.6. Bsp. Detail-Architektur: Komplexitätsoptimale Kollaboration nach Pfläging / Baums
Komplexität
Komplexitäts-
fähigkeit
Beispiel Neue Organisation und Neue App-Plattformen
Gleiches Gestaltungsmuster für Kontext- & Konzeptualisierung
Komplexitäts-
optimale
Gestaltung
Bildquelle: Pfirsisch-Organisation nach Pflaeging/Hermann, Komplexithoden, und Plattform-Architektur nach Baums et al, Industrie 4.0
Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht,
kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten …
0. Gliederung
1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden!
2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild!
3. Digitalisierung wirklich verstehen: Von neuer Marktorientierung zu PAXC-Ops
4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC
5. Ausblick: Disruption aus Münster, neues Denken aus Bonn
Vom großen Bild gelangen wir zur Operationalisierung
durch fraktale Anwendung der neuen „Logik“
3.0 Operationalisierung der neuen kollaborativen Plattform-Logik
Alte arbeitsteilige Silo-Welt
Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt
Welt
Fraktale
Anwendung
neuer Logik
Die neue Logik gilt bis fraktal hinunter auf
kognitive / genetische Ebene (=> s. CN-Fraktal)!
Markt
Organisation
Mensch
Produkt
Heribert Meffert (Digital@Scale) hat für das Marketing
einen Neuanfang in Richtung seiner 4 I gefordert
3.1 Mefferts 4I-Prinzipien für eine prinzipielle digitale Neugestaltung
Kulturelle
Revolution
Komplexität
Komplexitäts-
fähigkeit
Technologische
Revolution
Individualisierung („Teil“)
Integration („Ganze“)
Innovation (= u.a. Datenchancen IoT)
Integrität (= u.a. Datenschutz)
Das PAXC-Modell (2003!) operationalisierte früh diese
neue Logik von Wertschöpfung und Kollaboration …
3.2. Operatoren für bessere Wertschöpfung und Kollaboration nach Felser
PAXC-Operatoren
FOKUS
EBENE des Wandes
Das EINZELNE
= INDIVIDUALITÄT
Das NETZWERK
= INTEGRATION
NEUE
KOLLABORATION
= INTEGRITÄT
3. C-Op =
Kompetenter,
augmentierter, …
(IoT, digital Twin)
4. P-Op =
Partnerschaftlicher,
kollaborativer, …
(Sharing)
NEUE
WERTSCHÖPFUNG
= INNOVATION
1. A-Op =
Agiler, differenzierter,
kontextualisierter, …
(Losgröße 1, Agil, ...)
2. X-Op =
Vernetzter,
ganzheitlicher …
(Plattform, …)
Technologische
Revolution
Kulturelle
Revolution
Komplexität
Komplexitäts-
fähigkeit
Die klassische PR-Abteilung wird zur Plattform für
eine wirklich soziale Kommunikation der Fachseite
3.3. PAXC am Beispiel PR
Die klassische PR-Abteilung wird zur Plattform für
eine wirklich soziale Kommunikation der Fachseite
3.3. PAXC am Beispiel PR
House of the „Digital“ / „Collaborative Network“
Economy
7-S-Modell
McKinsey
Profit (Greed),
Cult of Efficiency
Collaborative Purpose,
Effectiveness, Profit 4.0
Hierarchy of
the organization
Agile Networks
of the ecosystem
Strategy,
Shared Values“
Structure
Manager,
Worker
Collaborative Teams,
Leaders
Staff
Skills for
Plan Implementation
Collaborative
Skills
Skills
Plan,
Command & Control
Empowerment,
Self Organization
Systems
Push,
Competitive Style
Pull,
Collaborative Style
Style
Brief an uns selbst,
Sphäre Geschäftstätigkeit,
…
Zellstrukturen,
Org-Shops,
Rollenmodellierung,
Teamkomposition,
Rote Feuerwehr,
Inf. Strukturarbeit
Relative Ziele, …
Konsultativer
Einzelentscheid,
Agile Projektarbeit, …
Sense Making (MTP!),
Organisationshygiene,
Offene Bücher, …
New Pattern,
Komplexithoden
Old Logic New LogicBig Shift
Nach Sachs/Kundu and Wokey et al. Nach Pflaeging/Hermann
Lernen durch Lehren,
…
PAXC
Die Botschaften großer „Digitalen“ Autoren lassen
sich in diese Logik und ihre „Power of“ einordnen …
3.4. Abgleich mit dem Who-Is-Who
Laloux,
Evolution!
Meyer,
Disruption!
Ismail,
Exponential!
Vargo/Lusch
& Christensen,
SDL!, Job Done!
Osterwalder,
BM Canvas!
Stadler,
Kultur!
4 Powers of
P …
(= PAXC-Ops,
4I Prinzipien)
Fokus:
Das/der Einzelne
Fokus:
Das Netzwerk
Ziel:
Bessere
Kollaboration
3. Power of
emPowerment,
Algorithmization
=>
5, 6, 7, 9, 16, 17, 18, 19,
20, 27, 31
4. Power of Pull/ We
Partnership (Scale!),
Sharing, Collaboration
=>
2, 3, 4, 10, 12, 13, 14, 15, 21,
22, 23, 24, 26, 27, 30
Ziel:
Bessere Wert-
schöpfung
1. Power of
Personalization,
Contextualization…
=>
1, 11, 12, 25, 29
2. Power of integrated
Jobs done Platforms,
holistic „Services“, …
=>
8, 28
Damit sollte auch die „exponentielle“ Logik als
selbstrefentieller Netz-Effekt de-mystifiziert …
3.5. Von der Mystik “exponentieller” Logik zur Selbstreferenz der Netzwerke
Selbstreferenz und –organisation als Basis
exponentieller Effekte, Power of Pull/emPowerment
=> Eigene Ressourcen langsamer (linear)
als automome Netzwerke! (exponentiell)
Exponentielle
versus lineare
Logik
Nicht jeder kann ein Uber sein,
aber jeder (auch B2B) kann sein internes /
externes Ecosystem/Netzwerk für
Win&Win-Szenarieren mobilisieren und
andere machen lassen statt machen!
Am Ende bei allen Autoren, Buzzwords, … Ziel nicht
aus dem Auge verlieren: „to create … a customer“
3.6. Am Ende zählt vor allem: der Kunde und seine Heilsbotschaft
Im Bestseller „Eins oder Null“
von Meffert & Meffert wird daher
von den Use Cases aus die Digitalisierung
@ Scale realisiert!
Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht,
kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten …
0. Gliederung
•1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden!
2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild!
3. Digitalisierung wirklich verstehen: Von neuer Marktorientierung zu PAXC-Ops
4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC
5. Ausblick: Disruption des ökonomischen Denkens aus Münster, keine Fragen
Kunden
wünschen
IoT-Partner
Das IoT-Team von itelligence hat die Logik des
„Digitalen Zeitalters“ idealtypisch für sich realisiert
4.1 Ambidextrie durch das IoT-Team von itelligence
Exploration: IoT-Netzwerk
als Hyperorganisation
Exploitation: Klassische
Prozesse / Organisation
Vernetzung IoT-Experten
Aus-Differenzierung
Strukturen für zwei
Geschwindigkeiten
A
X
Partnerschaftliches
Zusammenwirken,
Begeisterung für ein
neues Thema
Empowerment von Mitarbeitern
mit IoT-Kompetenz für Kern-Prozesse!
P
C
X Vernetzung neuer
IoT-Kompetenz-Netzwerke
mit Tagesgeschäft
BARTEC nutzte die digitale Logik für die Neudefinition
des eigenen Geschäfts und der eigenen Organisation
4.2 Der Wandel von BARTEC zum Mobile / Mobility Enterprise
▪ Früher reiner Hardware-Hersteller im Bereich
Explosionsschutz (Ölbohrinseln)
▪ Wartung teuer durch „Hubschrauber fliegt mit
Team zu Ölplattform & repariert vor Ort“
TRANSFORMATION Produkte/Service/Orga
• Ausdifferenzierung Produkte durch
Kooperation mit Mobile Start-Up
• Eigene neue Hardware „iphone für
Explosionsschutz“, mobile Plattform
• Wartungen über Virtuelle Assistenten und
kollaborative Teamrooms mit Teams
Kunde-BARTEC machen bisherige
Hubschrauber-Flüge weitgehend unnötig
▪ Unternehmer des Jahres 2016!
Bildquellen: Bartec, Youtube, Trailer Armageddon,
https://www.youtube.com/watch?v=iq6q2BrTino
In Münster wird von einigen Revolutionären an
einer neuen Theorie gebastelt …
5.1. Neue Münsteraner Schule
CN =
CN*(CN)
Die Münsteraner Schule könnte zum universellen
fraktalen Konstrukt neuer Wertschöpfung führen ..
5.2. CN-Fraktal als universelles, fraktales Netzwerk-Konstrukt
An anderer Stelle wird über
neue Formen der kollaborativen Kognition
nachgedacht („anders Denken“)!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Artikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖV
Artikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖVArtikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖV
Artikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖV
Peter Affolter
 
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“ Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
ScribbleLive
 
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und HerausforderungenDie Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Hans Bellstedt Public Affairs GmbH
 
Die wichtigsten Begriffe im digitalen Wandel
Die wichtigsten Begriffe im digitalen WandelDie wichtigsten Begriffe im digitalen Wandel
Die wichtigsten Begriffe im digitalen Wandel
YUHIRO
 
Minibook Digitale Disruption – ein Buchauszug
Minibook Digitale Disruption – ein BuchauszugMinibook Digitale Disruption – ein Buchauszug
Minibook Digitale Disruption – ein Buchauszug
BusinessVillage GmbH
 
Das Internet der Dinge - Ein Überblick
Das Internet der Dinge - Ein ÜberblickDas Internet der Dinge - Ein Überblick
Das Internet der Dinge - Ein Überblick
Ingo Stoll
 
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Sebastian Brunner
 
Digital Disruption
Digital DisruptionDigital Disruption
Digital Disruption
Lothar Wieske
 
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre FolgenTo Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
Martin Runde
 

Was ist angesagt? (9)

Artikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖV
Artikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖVArtikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖV
Artikel ti&m special: Weltmetropole digitalisiert den ÖV
 
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“ Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
Social Media und ROI: „Vom ROI zum Roi“
 
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und HerausforderungenDie Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
Die Digitalisierung - Auslöser, Auswirkungen und Herausforderungen
 
Die wichtigsten Begriffe im digitalen Wandel
Die wichtigsten Begriffe im digitalen WandelDie wichtigsten Begriffe im digitalen Wandel
Die wichtigsten Begriffe im digitalen Wandel
 
Minibook Digitale Disruption – ein Buchauszug
Minibook Digitale Disruption – ein BuchauszugMinibook Digitale Disruption – ein Buchauszug
Minibook Digitale Disruption – ein Buchauszug
 
Das Internet der Dinge - Ein Überblick
Das Internet der Dinge - Ein ÜberblickDas Internet der Dinge - Ein Überblick
Das Internet der Dinge - Ein Überblick
 
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
Das Zeitalter der Physikaliserung (NewBusiness Magazin)
 
Digital Disruption
Digital DisruptionDigital Disruption
Digital Disruption
 
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre FolgenTo Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
To Be or Not to Be - Die Digitalisierung und ihre Folgen
 

Ähnlich wie Die neue "Digitale Logik" - itelligence world 2017

Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...
Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...
Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...
Dr. Winfried Felser
 
Pivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The Outlook
Pivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The OutlookPivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The Outlook
Pivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The Outlook
VMware Tanzu
 
Industrie 4.0 Chancen und Strategien : Von Menschen, dem Internet und Maschinen
Industrie 4.0 Chancen und Strategien: Von Menschen, dem Internet und Maschinen Industrie 4.0 Chancen und Strategien: Von Menschen, dem Internet und Maschinen
Industrie 4.0 Chancen und Strategien : Von Menschen, dem Internet und Maschinen
Roger L. Basler de Roca
 
AUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTC
AUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTCAUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTC
AUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTC
Marc Wagner
 
THE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT
THE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEITTHE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT
THE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT
Marc Wagner
 
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive AnalyticsÜberblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Tim Bruysten
 
Was Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen sollten
Was Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen solltenWas Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen sollten
Was Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen sollten
oose
 
[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...
[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...
[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Es geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des Einzelhandels
Es geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des EinzelhandelsEs geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des Einzelhandels
Es geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des Einzelhandels
business4brands consulting GmbH
 
Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...
Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...
Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...
Patrick Stähler
 
Themenanalyse Zukunft der Arbeit
Themenanalyse Zukunft der ArbeitThemenanalyse Zukunft der Arbeit
Themenanalyse Zukunft der Arbeit
Somtypes
 
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der ArbeitMegatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
42medien
 
Arbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 Thesen
Arbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 ThesenArbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 Thesen
Arbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 Thesen
DanielPoetzsch
 
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics – A Merkle Company
 
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT VortragIbrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
kambeckfilm
 
Digitalization & Intelligent Business Decisions
Digitalization & Intelligent Business DecisionsDigitalization & Intelligent Business Decisions
Digitalization & Intelligent Business Decisions
Patrick Comboeuf
 
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und FortgeschritteneHalluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Alexander Muehr
 
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die ArbeitsweltThe day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
Lean Knowledge Base UG
 
Deep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AIDeep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AI
GroupeT2i
 
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im TiefschlafDigitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Peter Gentsch
 

Ähnlich wie Die neue "Digitale Logik" - itelligence world 2017 (20)

Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...
Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...
Digitalisierung - Die neue Logik des Digitalen - Was können wir vom Kommunism...
 
Pivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The Outlook
Pivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The OutlookPivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The Outlook
Pivotal Digital Transformation Forum: Digital Disruption: The Outlook
 
Industrie 4.0 Chancen und Strategien : Von Menschen, dem Internet und Maschinen
Industrie 4.0 Chancen und Strategien: Von Menschen, dem Internet und Maschinen Industrie 4.0 Chancen und Strategien: Von Menschen, dem Internet und Maschinen
Industrie 4.0 Chancen und Strategien : Von Menschen, dem Internet und Maschinen
 
AUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTC
AUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTCAUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTC
AUSWIRKUNG DIGITALISIERUNG AUF DIE ARBEITSWELT - FUTURE-WORK@DT und DTC
 
THE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT
THE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEITTHE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT
THE DAY AFTER TOMORROW - DIGITALISIERUNG UND DIE ZUKUNFT DER ARBEIT
 
Überblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive AnalyticsÜberblick: BigData & Predictive Analytics
Überblick: BigData & Predictive Analytics
 
Was Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen sollten
Was Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen solltenWas Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen sollten
Was Sie schon immer über MBSE, PLM und Industrie 4.0 wissen sollten
 
[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...
[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...
[DE] "Automatisierung & Digitalisierung: was passiert eigentlich, wenn alles ...
 
Es geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des Einzelhandels
Es geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des EinzelhandelsEs geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des Einzelhandels
Es geht um alles: Die Rundum-Digitalisierung des Einzelhandels
 
Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...
Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...
Digitale Transformation, künstliche Intelligenz und Blockchain: Breaking the ...
 
Themenanalyse Zukunft der Arbeit
Themenanalyse Zukunft der ArbeitThemenanalyse Zukunft der Arbeit
Themenanalyse Zukunft der Arbeit
 
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der ArbeitMegatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
Megatrends zum Thema Zukunft der Arbeit
 
Arbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 Thesen
Arbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 ThesenArbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 Thesen
Arbeit 4.0: Megatrends digitaler Arbeit der Zukunft - 25 Thesen
 
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
Namics & Adobe Industrie-Workshop "Be smart" vom 23.05.2017
 
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT VortragIbrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
Ibrahim Evsan HOTSPOT Vortrag
 
Digitalization & Intelligent Business Decisions
Digitalization & Intelligent Business DecisionsDigitalization & Intelligent Business Decisions
Digitalization & Intelligent Business Decisions
 
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und FortgeschritteneHalluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
Halluzinationen - Online Trends für Anfänger und Fortgeschrittene
 
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die ArbeitsweltThe day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
The day after tomorrow – Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt
 
Deep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AIDeep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AI
 
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im TiefschlafDigitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
Digitale Transformation - Deutschland im Tiefschlaf
 

Die neue "Digitale Logik" - itelligence world 2017

  • 1. Das führende Kompetenznetzwerk in DACH für Business-Themen in Management | IT | Produktion | Finanzen | Recht | Technik Dr. Winfried Felser, Jörg Jörissen, NetSkill Solutions, E-Mail: w.felser@netskill.de, Telefon: +49 (0) 178 55 66 312 Die neue „digitale“ Logik der Wertschöpfung – the (real) difference that makes a difference! Oder auch: „in hoc signo vinces“
  • 2. Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht, kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten … 0. Gliederung 1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden! 2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild! 3. Digitale Logik, 3. Schritt - das große Bild herunterbrechen! 4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC 5. Ausblick: Disruption aus Münster, neues Denken aus Bonn
  • 3. Im Überfluss bzw. in der Komplexität der Informations- angebote sollte man sich die Frage aller Fragen stellen 1.0. Die Frage aller Fragen … Was ist Digitalisierung? NICHT! Mit den falschen Denkmustern werden uns die richtigen Lösungen nicht gelingen!
  • 4. Weder die Spielzeuge des modernen Menschen, noch Uber oder die Wahlster-Treppe führen in Ihre Zukunft 1.1. Spielzeug, Uber, Wahlster-Treppe = Digitalisierung? Bildquellen: Amazon Echo, Amazon,, https://www.amazon.de/dp/B01GAGVCUY Uber Protest, von Aaron Parecki - P1020407.JPG, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=37982695 Ein Starren auf Technologie oder unpassende Vorbilder und Metaphern führt in die Irre! Das Goodwin-Mem („Uber = keine Taxis“) und die Wahlster-Treppe zementierten Irrwege.
  • 5. Auch SAP Leonardo bringt Sie nicht automatisch in die „Digitale Zukunft“, Design Thinking schon eher 1.2. SAP Leonardo = Digitalisierung? Bildquellen: SAP, https://www.sap.com/germany/products/leonardo.html Die normative Kraft des Faktischen einer Plattform kann natürlich helfen! Die Mona Lisa entstand aber nicht durch die Verfügbarkeit von Pinseln.
  • 6. Felser-Mem: „Wenn Sie ein unkollaboratives Arschloch sind, bleiben Sie auch mit SAP Jam ein Arschloch! Falsche Denkmuster führen im schlimmsten Fall zu einer trivialen Digitalisierung von „Scheiß-Prozessen“ 1.3. SAP Leonardo = Digitalisierung? Arbeitsteilige Pipeline-/Produkt-Logik der bisherigen Ökonomie „Markt“ „Produkt“ „Marketing“, „Vertrieb“, … „Einkauf“ „Produktion“ „HR“ „Teil“ Trivial-digitalisierte, arbeitsteilige Pipeline-/Produkt-Logik der bisherigen Ökonomie Digitaler „Markt“ Digitalisiertes „Produkt“ Digitalisiert „Marketing“, „Vertrieb“, … Digitalisierter „Einkauf“ Digitalisierte „Produktion“ Digitalisierte „HR“ Digitalisiertes „Teil“ Triviale 1:1-Digitalisierung = Schreibe Digital (früher E-) davor Dierks-Mem: „Wenn Sie Scheiß-Prozesse …“
  • 7. Echte Trans- formation Aber auch Inseln der Glückseligkeit oder reine Effizienzoptimierungen sind digitale Cargo-Kulte 1.4 Digitale Cargo-Kulte, u.a. IT-basierte, effizienz-orientierte Automatisierung Oft keine „echte“ Digitalisierung, eher „alte“ IT-basierte, effizienzorientierte Automatisierung Breite der Transformation Nur Effizienz Nur Technik Nur Insel/Lab Auch Mehrwerte, neue Logik Auch Produkte, Prozesse, Kultur Auch Kern- organisation Qualität der Transformation Aspekte der Transformation Cargo- Kulte
  • 8. Das Heil des Digitalen liegt nicht in Cargo oder Verweigerung, sondern in „Technik … für neue Logik“ 1.5 Vom Stillstand zu echter Wertschöpfung NEUE TECHNIK Technologie- Fetisch / Digitale Cargo-Kulte Halleluja! Digital = Neue Technik … für neue Logik ALTE TECHNIK Stillstand Technologie- Verweigerung Technik Wert- schöpfung ALTE LOGIK NEUE LOGIK Quelle: Angelehnt an Andreas Syska und Udo Hattenbach / Thomas Schlagl Wir kritisieren den Stillstand, akzeptieren aber die Cargo-Kulte und die damit verpassten Chancen viel zu oft!
  • 9. Im Überfluss bzw. in der Komplexität der Informations- angebote sollte man sich die Frage aller Fragen stellen 0. Die Frage aller Fragen … Was ist Digitalisierung? NICHT! = Echo, Uberisierung, Wahlster-Treppe und genereller Cargo-Kulte (nur Technik, nur Effizienz, nur Lab) und selbst Technologien wie SAP Leonardo sind für sich noch keine Digitalisierung (Letzteres aber wichtige Basis) Was ist denn dann Digitalisierung? = Erst bei einer echten Transformation der bisherigen Wertschöpfungs-Logik auf Basis neuer Technologien, Werte, … sollten wir von Digitalisierung sprechen!
  • 10. Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht, kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten … 0. Gliederung 1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden! 2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild! 3. Digitale Logik, 3. Schritt - das große Bild herunterbrechen! 4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC 5. Ausblick: Disruption aus Münster, neues Denken aus Bonn
  • 11. Neben Technik und neuen Werten treiben vor allem indirekt neue Komplexität und Komplexitätsfähigkeit 2.0 Die Treiber der Großen Transformation / des Digitalen Zeitalters Kulturelle Revolution Komplexität Komplexitäts- fähigkeit Technologische Revolution Wie wirken sich Treiber konkret auf Wertschöpfung aus?
  • 12. Komplexität Komplexitäts- fähigkeit Technologische Revolution Kulturelle Revolution Alte arbeitsteilige Silo-Welt Die Welt der arbeitsteiligen Silos wird transformiert in eine Welt kollaborativer Ecosysteme/Plattformen 2.1. Technologie verändert die Natur bzw. Logik von allem Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt
  • 13. Intelligenz und Vernetzung wandeln Produkte (und alles andere) in „virtualisierte“ Services/Plattformen 2.3. Technologie verändert die Natur bzw. Logik von allem Bildquelle: „Trabi“ (Ludwig, Jürgen), „Chip SuperFX“ (Lusheeta) und „Google Car“ (Grendelkhan) (alle Wikipedia) „CHIP“ … Cognifying Just a Car! Smart Car Mobility Service/ Mobility Platform … … … „Internet“ / Connectifying Connected Car Intelligenz und Vernetzung 1. Schritt: Empowerment 2. Schritt: neue Plattform-Logik Produkt Kombinatorische Plattform Technologische Revolution Plattform hier = kollaborativer Kontext, nicht Technologie!
  • 14. Aber erst neue Werte werden Kollaboration im Kontext von solchen Plattformen verändern 2.4. Neue Werte für neue Kollaboration in der Plattform-Ökonomie Alte arbeitsteilige Silo-Welt Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt Kulturelle (und technische) Revolution Kontrakt Kollaboration Statt sukzessive Transformation nun Interfusion/Emergenz
  • 15. Liebe ist produktiv ;-) Steigerung der Wertschöpfung durch Innovationen bei den Kollaborations-Logiken 2.5. Neue Produktivität durch neue Kollaboration Alte arbeitsteilige Silo-Welt Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt
  • 16. Und was ist mit Komplexität? Komplexithoden (N.P.) und Komplexitätstheorien optimieren Kollaboration 2.6. Bsp. Detail-Architektur: Komplexitätsoptimale Kollaboration nach Pfläging / Baums Komplexität Komplexitäts- fähigkeit Beispiel Neue Organisation und Neue App-Plattformen Gleiches Gestaltungsmuster für Kontext- & Konzeptualisierung Komplexitäts- optimale Gestaltung Bildquelle: Pfirsisch-Organisation nach Pflaeging/Hermann, Komplexithoden, und Plattform-Architektur nach Baums et al, Industrie 4.0
  • 17. Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht, kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten … 0. Gliederung 1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden! 2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild! 3. Digitalisierung wirklich verstehen: Von neuer Marktorientierung zu PAXC-Ops 4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC 5. Ausblick: Disruption aus Münster, neues Denken aus Bonn
  • 18. Vom großen Bild gelangen wir zur Operationalisierung durch fraktale Anwendung der neuen „Logik“ 3.0 Operationalisierung der neuen kollaborativen Plattform-Logik Alte arbeitsteilige Silo-Welt Neue kollaborative Ecosystem-/Plattform-Welt Welt Fraktale Anwendung neuer Logik Die neue Logik gilt bis fraktal hinunter auf kognitive / genetische Ebene (=> s. CN-Fraktal)! Markt Organisation Mensch Produkt
  • 19. Heribert Meffert (Digital@Scale) hat für das Marketing einen Neuanfang in Richtung seiner 4 I gefordert 3.1 Mefferts 4I-Prinzipien für eine prinzipielle digitale Neugestaltung Kulturelle Revolution Komplexität Komplexitäts- fähigkeit Technologische Revolution Individualisierung („Teil“) Integration („Ganze“) Innovation (= u.a. Datenchancen IoT) Integrität (= u.a. Datenschutz)
  • 20. Das PAXC-Modell (2003!) operationalisierte früh diese neue Logik von Wertschöpfung und Kollaboration … 3.2. Operatoren für bessere Wertschöpfung und Kollaboration nach Felser PAXC-Operatoren FOKUS EBENE des Wandes Das EINZELNE = INDIVIDUALITÄT Das NETZWERK = INTEGRATION NEUE KOLLABORATION = INTEGRITÄT 3. C-Op = Kompetenter, augmentierter, … (IoT, digital Twin) 4. P-Op = Partnerschaftlicher, kollaborativer, … (Sharing) NEUE WERTSCHÖPFUNG = INNOVATION 1. A-Op = Agiler, differenzierter, kontextualisierter, … (Losgröße 1, Agil, ...) 2. X-Op = Vernetzter, ganzheitlicher … (Plattform, …) Technologische Revolution Kulturelle Revolution Komplexität Komplexitäts- fähigkeit
  • 21. Die klassische PR-Abteilung wird zur Plattform für eine wirklich soziale Kommunikation der Fachseite 3.3. PAXC am Beispiel PR
  • 22. Die klassische PR-Abteilung wird zur Plattform für eine wirklich soziale Kommunikation der Fachseite 3.3. PAXC am Beispiel PR House of the „Digital“ / „Collaborative Network“ Economy 7-S-Modell McKinsey Profit (Greed), Cult of Efficiency Collaborative Purpose, Effectiveness, Profit 4.0 Hierarchy of the organization Agile Networks of the ecosystem Strategy, Shared Values“ Structure Manager, Worker Collaborative Teams, Leaders Staff Skills for Plan Implementation Collaborative Skills Skills Plan, Command & Control Empowerment, Self Organization Systems Push, Competitive Style Pull, Collaborative Style Style Brief an uns selbst, Sphäre Geschäftstätigkeit, … Zellstrukturen, Org-Shops, Rollenmodellierung, Teamkomposition, Rote Feuerwehr, Inf. Strukturarbeit Relative Ziele, … Konsultativer Einzelentscheid, Agile Projektarbeit, … Sense Making (MTP!), Organisationshygiene, Offene Bücher, … New Pattern, Komplexithoden Old Logic New LogicBig Shift Nach Sachs/Kundu and Wokey et al. Nach Pflaeging/Hermann Lernen durch Lehren, … PAXC
  • 23. Die Botschaften großer „Digitalen“ Autoren lassen sich in diese Logik und ihre „Power of“ einordnen … 3.4. Abgleich mit dem Who-Is-Who Laloux, Evolution! Meyer, Disruption! Ismail, Exponential! Vargo/Lusch & Christensen, SDL!, Job Done! Osterwalder, BM Canvas! Stadler, Kultur! 4 Powers of P … (= PAXC-Ops, 4I Prinzipien) Fokus: Das/der Einzelne Fokus: Das Netzwerk Ziel: Bessere Kollaboration 3. Power of emPowerment, Algorithmization => 5, 6, 7, 9, 16, 17, 18, 19, 20, 27, 31 4. Power of Pull/ We Partnership (Scale!), Sharing, Collaboration => 2, 3, 4, 10, 12, 13, 14, 15, 21, 22, 23, 24, 26, 27, 30 Ziel: Bessere Wert- schöpfung 1. Power of Personalization, Contextualization… => 1, 11, 12, 25, 29 2. Power of integrated Jobs done Platforms, holistic „Services“, … => 8, 28
  • 24. Damit sollte auch die „exponentielle“ Logik als selbstrefentieller Netz-Effekt de-mystifiziert … 3.5. Von der Mystik “exponentieller” Logik zur Selbstreferenz der Netzwerke Selbstreferenz und –organisation als Basis exponentieller Effekte, Power of Pull/emPowerment => Eigene Ressourcen langsamer (linear) als automome Netzwerke! (exponentiell) Exponentielle versus lineare Logik Nicht jeder kann ein Uber sein, aber jeder (auch B2B) kann sein internes / externes Ecosystem/Netzwerk für Win&Win-Szenarieren mobilisieren und andere machen lassen statt machen!
  • 25. Am Ende bei allen Autoren, Buzzwords, … Ziel nicht aus dem Auge verlieren: „to create … a customer“ 3.6. Am Ende zählt vor allem: der Kunde und seine Heilsbotschaft Im Bestseller „Eins oder Null“ von Meffert & Meffert wird daher von den Use Cases aus die Digitalisierung @ Scale realisiert!
  • 26. Nur wer die „Digitale Logik“ wirklich versteht, kann sein Unternehmen zukunftsfähig ausrichten … 0. Gliederung •1. Digitale Logik, 1. Schritt - neue Irrlichter + alte Muster überwinden! 2. Digitale Logik, 2. Schritt - ein erstes grobes / großes Bild! 3. Digitalisierung wirklich verstehen: Von neuer Marktorientierung zu PAXC-Ops 4. Digitale Logik, 4. Schritt - Das IoT-Team von itelligence und BARTEC 5. Ausblick: Disruption des ökonomischen Denkens aus Münster, keine Fragen
  • 27. Kunden wünschen IoT-Partner Das IoT-Team von itelligence hat die Logik des „Digitalen Zeitalters“ idealtypisch für sich realisiert 4.1 Ambidextrie durch das IoT-Team von itelligence Exploration: IoT-Netzwerk als Hyperorganisation Exploitation: Klassische Prozesse / Organisation Vernetzung IoT-Experten Aus-Differenzierung Strukturen für zwei Geschwindigkeiten A X Partnerschaftliches Zusammenwirken, Begeisterung für ein neues Thema Empowerment von Mitarbeitern mit IoT-Kompetenz für Kern-Prozesse! P C X Vernetzung neuer IoT-Kompetenz-Netzwerke mit Tagesgeschäft
  • 28. BARTEC nutzte die digitale Logik für die Neudefinition des eigenen Geschäfts und der eigenen Organisation 4.2 Der Wandel von BARTEC zum Mobile / Mobility Enterprise ▪ Früher reiner Hardware-Hersteller im Bereich Explosionsschutz (Ölbohrinseln) ▪ Wartung teuer durch „Hubschrauber fliegt mit Team zu Ölplattform & repariert vor Ort“ TRANSFORMATION Produkte/Service/Orga • Ausdifferenzierung Produkte durch Kooperation mit Mobile Start-Up • Eigene neue Hardware „iphone für Explosionsschutz“, mobile Plattform • Wartungen über Virtuelle Assistenten und kollaborative Teamrooms mit Teams Kunde-BARTEC machen bisherige Hubschrauber-Flüge weitgehend unnötig ▪ Unternehmer des Jahres 2016! Bildquellen: Bartec, Youtube, Trailer Armageddon, https://www.youtube.com/watch?v=iq6q2BrTino
  • 29. In Münster wird von einigen Revolutionären an einer neuen Theorie gebastelt … 5.1. Neue Münsteraner Schule CN = CN*(CN)
  • 30. Die Münsteraner Schule könnte zum universellen fraktalen Konstrukt neuer Wertschöpfung führen .. 5.2. CN-Fraktal als universelles, fraktales Netzwerk-Konstrukt
  • 31. An anderer Stelle wird über neue Formen der kollaborativen Kognition nachgedacht („anders Denken“)!