SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
grow.up.
Managementberatung
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up. Managementberatung GmbH  Quellengrund 4, 51647 Gummersbach  grow-up.de  info@grow-up.de  +49 (2354) 70890 - 0
Vom agilen Start-Up zum
trägen Unternehmen
Die Entwicklung
junger Unternehmen
amenic181 / Shutterstock.com
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
2
Ausgangssituation01
Führung als Dienstleistung verstehen02
Die Chancen innovativer Führungsansätze03
Anforderungen an die Arbeit04
Die Augen sind oft größer als der Magen05
Empfehlungen06
Inhalt
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
3
Das Problem vieler, vor allem junger, Gründer und Unternehmer:
Die einst so innovative und lockere Unternehmung ist zum trägen, starren Kasten
herangewachsen.
Warum Führungskräfte mitunter das Wissen,
den Willen und den Mut haben, Führung neu
zu interpretieren und innovative Ansätze
umsetzen…
Ausgangssituation
…und trotzdem einiges
schiefgehen kann!
Foto von Lisa S. / Shutterstock.com
Foto von Stokkete / Shutterstock.com
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
4
Ausgangssituation
Wachstum in eine ungewünschte Richtung
…
Aus…
• schnell
• flexibel
• keine Strukturen &
Prozesse
• Informationen auf Zuruf
• hohe Produktivität
• Begeisterung & Spaß
• Aufgaben & Rollen
wird…
• langsam
• träge
• Management, Teams,
Abteilungen
• Meetings
• sinkende Produktivität
• Frustration & Zwang
• Titel & Positionen
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
5
Bei Entwicklungen, die nicht mehr mit der Unternehmensphilosophie
übereinstimmen, sind besonders Führungskräfte junger Unternehmen gewillt, etwas
zu verändern. Dabei verfolgen sie u. A. folgende Ansätze:
1. Auflösung v. Hierarchien; Entfernung v. Positionsgerangel aus dem Arbeitsalltag
2. Fokus auf Potenzialen und Rollen, statt auf Strukturhoheiten und Positionen
3. Übertragung von Verantwortung an die Mitarbeiter „an der Front“;
Mitarbeiter müssen besser sein als der Chef
4. Neu-Verständnis von Führung: Führungskräfte werden Dienstleister (u. A. als
Coaches) für die Mitarbeiter & das Unternehmen
Führung als Dienstleistung verstehen
Vom Unterdrücken zum Coaching
Foto von Dragon Images / Shutterstock.comFoto von bikeriderlondon / Shutterstock.com
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
6
Die Chancen innovativer Führungsansätze
Dem Mitarbeiter die Möglichkeit geben, sich zu entfalten
Potenziale & Leistungsträger bekommen Raum,
sich frei zu entfalten.
Mitarbeiter werden nicht durch Kontrolle &
Zwang an guter Arbeit gehindert.
Führung im Sinne von Coaching als Chance,
Talente, Ideen u. Fähigkeiten zu fördern und
nutzbar zu machen.
Steigerung der Zufriedenheit & Produktivität
der Mitarbeiter.
Jeder kann (endlich) das tun,
was er am besten kann.
Die Mitarbeiter zu ermächtigen &
das Unternehmen neu zu organisieren
bietet viele Chancen.
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
7
Anforderungen an die Arbeit
Leben um zu arbeiten oder arbeiten um zu leben?
19 J.
Kindheit &
Ausbildung
49 J.
Arbeitsleben
15 J.
Pension
Im Durchschnitt nimmt das Arbeitsleben rund 60% unseres Lebens ein.
Der Tag besteht aus: 8 Std. Schlaf + 12 Std. Arbeit + 4 Std. „Leben“
…verständlich, dass viele Menschen Arbeit wollen und brauchen, die ihnen Sinn und
Erfüllung stiftet. Menschen sind – gemäß des Menschenbilds nach Theorie Y, das
heutzutage als deutlich zutreffender gilt – leistungsbereit, ehrgeizig und schätzen
sinnstiftende Aufgaben.
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
8
Anforderungen an die Arbeit
Arbeit als Mittel zur Selbstverwirklichung
Mit dem Ziel, mehr Sinn und Erfüllung zu erreichen,
wünschen sich Arbeitnehmer von heute besonders:
Selbstverwirklichung
durch die Aufgaben
Mehr
Verantwortung,
weniger Zwang &
Kontrolle
Unterstützung
durch
Kollegen &
Führungskräfte
Freiheit &
Eigenständigkeit in
der Arbeitsweise
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
Wenn Führungskräfte dann auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter hören und sie
umsetzen, …
Sind dann alle glücklich(er)?
Nein.
Häufig bleiben überrumpelte und
überforderte Mitarbeiter zurück.
9
Die Augen sind oft größer als der Magen
Mitarbeiter werden „Teilhaber“
Foto von alphaspirit / Shutterstock.com
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
10
Woran liegt das?
Die Augen sind oft größer als der Magen
Mitarbeiter werden „Teilhaber“
Generationenunterschiede
Jede Generation bringt typische
Verhaltensweisen, Bedürfnisse und
Eigenschaften mit sich, die auf
unterschiedliche Weise berücksichtigt
werden wollen.
Veränderungen
Veränderungen und das Aufbrechen von
Routinen sind immer erstmal ungewohnt
und unangenehm.
Neue Qualitäten gefragt
Mit neuen Aufgaben und
Verantwortlichkeiten sind auch neue
Stärken und Fähigkeiten gefragt. Was
früher “gut” war, muss es heute nicht
mehr sein.
Persönliche Überforderung
Nicht Jeder ist dafür gemacht, als
“Teilhaber” unternehmerisch und
eigeninitiativ zu handeln.
Fehlende Ansprechpartner
Führungskräfte werden “abgeschafft”,
Positionen verlieren an Bedeutung.
Häufig bleibt unklar, an wen Mitarbeiter
sich mit ihren Anliegen wenden können.
Ängste & Sorgen
Neue Aufgaben, neue Abläufe, neue
Verantwortlichkeiten – Dinge, die bei
Vielen vor allem Besorgnis hervorrufen.
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
11
Halten Sie an Ihrem Vorhaben der Umstrukturierung fest, die Chancen sind groß.
Um einer Überforderung Ihrer Mitarbeiter vorzubeugen, gilt es sich Zeit zu nehmen
und gut vorzubereiten:
• Treffen Sie Ihre Entscheidungen bedacht und nicht voreilig.
• Stellen Sie Ihre Mitarbeiter in den Fokus der Vorbereitung & Entwicklung.
Sie sind die ausführenden Kräfte und Antreiber der Weiterentwicklung.
• Machen Sie sich die Individualität Ihrer Mitarbeiter bewusst und planen Sie mit ihr.
• Was sollen Ihre Mitarbeiter künftig leisten?
Was können Ihre Mitarbeiter derzeit leisten?
• Schaffen Sie Strukturen, in denen jeder fähig ist,
das zu tun, was er am besten kann.
• Stehen Sie Ihren Mitarbeitern auf Augenhöhe
als Coach zur Verfügung.
Empfehlungen
Umorganisieren mit Gefühl
Foto von iurii / Shutterstock.com
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
Führung
Literaturempfehlungen
12
Praxishandbuch
Mitarbeiterführung
Michael Lorenz,
Uta Rohrschneider
283 Seiten, broschiert
Macht, Neugier,
Team, …
Uta Rohrschneider
216 Seiten, broschiert
Praktische Psycho-
logie für den Umgang
mit Mitarbeitern
Michael Lorenz,
Uta Rohrschneider
181 Seiten, broschiert
Fit für die
Geschäftsführung
Michael Lorenz, Harald
Eichsteller, Stephan Wecke
347 Seiten, gebunden
Neuorientierung für
Führungskräfte
Michael Lorenz,
Uta Rohrschneider
192 Seiten, gebunden
Mitarbeiter
professionell führen
Uta Rohrschneider, Sarah
Friedrichs, Michael Lorenz
gebraucht noch erhältlich
280 Seiten, broschiert
Erfolgreiche
Führung durch
Motivation
Michael Lorenz,
Dr. Saskia Lucht
50 Seiten, broschiert
Erfolgreiche
Führung durch
Delegation
Michael Lorenz,
Nora Haager
50 Seiten, broschiert
Erfolgreiche
Führung durch
Selbstführung
Michael Lorenz,
Nora Haager
72 Seiten, broschiert
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
Personalentwicklung
Literaturempfehlungen
13
Professionelle Personalauswahl
und
-entwicklung
Michael Lorenz & Dr. Saskia Lucht
54 Seiten, broschiert
Der Personalentwickler
Uta Rohrschneider & Michael Lorenz
256 Seiten, gebunden
Erfolgsfaktor Potenzialanalyse
Uta Rohrschneider, Sarah Friedrichs &
Michael Lorenz
214 Seiten, broschiert
Erfolgreiche Personalauswahl
Michael Lorenz & Uta Rohrschneider
208 Seiten, broschiert
Erfolgserprobte Einstellungsinterviews
Uta Rohrschneider, Hanna Haarhaus, Sarah
Friedrichs & Marie-Christine Lohmer
304 Seiten, gebunden
Praxishandbuch für
Personalreferenten
Michael Lorenz & Uta Rohrschneider
432 Seiten
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
Unsere Homepage
14
Besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter www.grow-up.de ...
… wachsen im eigenen Rhythmus
grow.up.
Managementberatung
Kontakt
grow.up. Managementberatung GmbH
Quellengrund 4
51647 Gummersbach
15
info@grow-up.de
Tel: +49 (2354) 70890 – 0
Fax: +49 (2354) 70890 – 11

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Lean Knowledge Base UG
 
Lean Leadership
Lean LeadershipLean Leadership
Lean Leadership
BusinessVillage GmbH
 
Janus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus - Imagebroschüre
Janus - Imagebroschüre
Janus Team
 
Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?
Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?
Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?
grow.up. Managementberatung GmbH
 
Janus - Seminarbroschüre - 2016
Janus - Seminarbroschüre - 2016Janus - Seminarbroschüre - 2016
Janus - Seminarbroschüre - 2016
Janus Team
 
Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014
Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014
Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014
Janus Team
 
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean Knowledge Base UG
 
Führungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische Belastungen
Führungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische BelastungenFührungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische Belastungen
Führungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische Belastungen
Guido Brombach
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Birgit Mallow
 
Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...
Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...
Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...
Maja Roedenbeck Schäfer
 
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
Martin Weinbrenner
 
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines VeränderungsprozessesBeratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
grow.up. Managementberatung GmbH
 
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HRM - HTWK Leipzig
 
Alles agil … oder schon wieder retour?
Alles agil … oder schon wieder retour?Alles agil … oder schon wieder retour?
Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018
Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018
Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018
HRM - HTWK Leipzig
 
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusPresentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
HRM - HTWK Leipzig
 
Lean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeply
Lean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeplyLean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeply
Lean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeply
Lean Knowledge Base UG
 
Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
LOOP Organizational Consultancy
 
Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
Agil arbeiten. 10 visualisierte ThesenAgil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
FÖHR Agentur für Innovationskulturen
 
Gestaltung einer Konzernzentrale
Gestaltung einer KonzernzentraleGestaltung einer Konzernzentrale
Gestaltung einer Konzernzentrale
Reinhart Nagel
 

Was ist angesagt? (20)

Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
Organisationsentwicklung, Lean und Change Management – ein Dreigestirn heutig...
 
Lean Leadership
Lean LeadershipLean Leadership
Lean Leadership
 
Janus - Imagebroschüre
Janus - ImagebroschüreJanus - Imagebroschüre
Janus - Imagebroschüre
 
Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?
Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?
Warum sind Großveranstaltungen sinnvoll?
 
Janus - Seminarbroschüre - 2016
Janus - Seminarbroschüre - 2016Janus - Seminarbroschüre - 2016
Janus - Seminarbroschüre - 2016
 
Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014
Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014
Züricher Ressourcenmodell Einführung Janus GmbH & Co. KG 2014
 
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
Lean und Lean Leadership in Zeiten der Unsicherheit: Was Menschen und Unterne...
 
Führungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische Belastungen
Führungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische BelastungenFührungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische Belastungen
Führungskräfte verringern, begrenzen bzw. vermeiden psychische Belastungen
 
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
Experten-Webinar "Intrapreneure - eine Frage des Recruiting?"
 
Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...
Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...
Reinventing Organizations: Vortragsvorlage zu Frederic Laloux' Bestseller von...
 
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
HeartBeat-Business - empathisch führen. beherzt handeln.
 
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines VeränderungsprozessesBeratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
 
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HRHR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
HR Innovation Day 2018 Dr. Peter Kolb Lean HR
 
Alles agil … oder schon wieder retour?
Alles agil … oder schon wieder retour?Alles agil … oder schon wieder retour?
Alles agil … oder schon wieder retour?
 
Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018
Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018
Workshop mit Ralf Freudenthal (futurebirds) zum HR Innovation Day 2018
 
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von PatpariusPresentation hr inno_day_2018 von Patparius
Presentation hr inno_day_2018 von Patparius
 
Lean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeply
Lean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeplyLean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeply
Lean Leadership (1) – Leaders must learn to see deeply
 
Agile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training DeutschAgile Leadership Training Deutsch
Agile Leadership Training Deutsch
 
Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
Agil arbeiten. 10 visualisierte ThesenAgil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
Agil arbeiten. 10 visualisierte Thesen
 
Gestaltung einer Konzernzentrale
Gestaltung einer KonzernzentraleGestaltung einer Konzernzentrale
Gestaltung einer Konzernzentrale
 

Andere mochten auch

Planificacion javier-peña-garcia
Planificacion javier-peña-garciaPlanificacion javier-peña-garcia
Planificacion javier-peña-garcia
Javier Andrws Peña Garcia
 
¿Qué es Educapps?
¿Qué es Educapps?¿Qué es Educapps?
¿Qué es Educapps?
Juan David Salgado Madera
 
Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)
Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)
Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)
Ruben´s Gonzalez Hdez
 
Tipnis 1 el daño...chchs.
Tipnis 1 el daño...chchs.Tipnis 1 el daño...chchs.
Tipnis 1 el daño...chchs.
Joaco Morales
 
Maaaaaaaa
MaaaaaaaaMaaaaaaaa
Maaaaaaaa
mateoylala
 
Magnitudes eléctricas bee
Magnitudes eléctricas beeMagnitudes eléctricas bee
Magnitudes eléctricas bee
Nestor Coronado
 
Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...
Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...
Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...
WIdO_Berlin
 
Catalogo Oriflame Campaña 10
Catalogo Oriflame Campaña 10Catalogo Oriflame Campaña 10
Catalogo Oriflame Campaña 10
Roberto Ares
 
Discurso de
Discurso de Discurso de
Discurso de
pamielaweb
 
Usarslideshare 100307205044-phpapp01
Usarslideshare 100307205044-phpapp01Usarslideshare 100307205044-phpapp01
Usarslideshare 100307205044-phpapp01
maryara
 
Bicentenarioclaumartinez s payba
Bicentenarioclaumartinez s paybaBicentenarioclaumartinez s payba
Bicentenarioclaumartinez s payba
Claudia Martinez
 
Softwre para hacer que los ordenadores canten mejor
Softwre para hacer que los ordenadores canten mejorSoftwre para hacer que los ordenadores canten mejor
Softwre para hacer que los ordenadores canten mejor
Maria Alejandra Velez Urrea
 
Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...
Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...
Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...
Jürgen Böhm
 
1sesion modelo complejo dicapacidad conferencia
1sesion  modelo complejo dicapacidad conferencia1sesion  modelo complejo dicapacidad conferencia
1sesion modelo complejo dicapacidad conferencia
Shary Mares
 
Biblioteca CAN HHCC
Biblioteca CAN HHCCBiblioteca CAN HHCC
Biblioteca CAN HHCC
selene46
 
Ecommerce
EcommerceEcommerce
Ecommerce
Daniela Alzate
 
Power
PowerPower
Power
rufinnna
 
Manual del Usuario
Manual del UsuarioManual del Usuario
Manual del Usuario
selene46
 

Andere mochten auch (20)

Planificacion javier-peña-garcia
Planificacion javier-peña-garciaPlanificacion javier-peña-garcia
Planificacion javier-peña-garcia
 
¿Qué es Educapps?
¿Qué es Educapps?¿Qué es Educapps?
¿Qué es Educapps?
 
Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)
Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)
Ensamblado computadoras-by ubez(rube libra@hotmail.com)
 
Tipnis 1 el daño...chchs.
Tipnis 1 el daño...chchs.Tipnis 1 el daño...chchs.
Tipnis 1 el daño...chchs.
 
Maaaaaaaa
MaaaaaaaaMaaaaaaaa
Maaaaaaaa
 
Magnitudes eléctricas bee
Magnitudes eléctricas beeMagnitudes eléctricas bee
Magnitudes eléctricas bee
 
Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...
Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...
Qualitätsanalyse mit dem QSR–Klinikbericht, QMR-KOngress 2015, Christoph Sche...
 
Catalogo Oriflame Campaña 10
Catalogo Oriflame Campaña 10Catalogo Oriflame Campaña 10
Catalogo Oriflame Campaña 10
 
Discurso de
Discurso de Discurso de
Discurso de
 
Usarslideshare 100307205044-phpapp01
Usarslideshare 100307205044-phpapp01Usarslideshare 100307205044-phpapp01
Usarslideshare 100307205044-phpapp01
 
Bicentenarioclaumartinez s payba
Bicentenarioclaumartinez s paybaBicentenarioclaumartinez s payba
Bicentenarioclaumartinez s payba
 
Softwre para hacer que los ordenadores canten mejor
Softwre para hacer que los ordenadores canten mejorSoftwre para hacer que los ordenadores canten mejor
Softwre para hacer que los ordenadores canten mejor
 
Vorstellung2016
Vorstellung2016Vorstellung2016
Vorstellung2016
 
Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...
Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...
Vorstellung SmartExposé - Apps zur Immobilienvermarktung für Bauträger, Makle...
 
1sesion modelo complejo dicapacidad conferencia
1sesion  modelo complejo dicapacidad conferencia1sesion  modelo complejo dicapacidad conferencia
1sesion modelo complejo dicapacidad conferencia
 
Biblioteca CAN HHCC
Biblioteca CAN HHCCBiblioteca CAN HHCC
Biblioteca CAN HHCC
 
Ecommerce
EcommerceEcommerce
Ecommerce
 
Discurso exposición
Discurso exposiciónDiscurso exposición
Discurso exposición
 
Power
PowerPower
Power
 
Manual del Usuario
Manual del UsuarioManual del Usuario
Manual del Usuario
 

Ähnlich wie Die Entwicklung junger Unternehmen - Vom agilen Start-Up zum trägen Unternehmen

Statt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmen
Statt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmenStatt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmen
Statt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmen
Olaf Hinz
 
Die Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als CoachDie Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als Coach
Vortragsfolien.de
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Bertelsmann Stiftung
 
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnenStatt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Olaf Hinz
 
Verlagsvorschau Frühjahr 2016
Verlagsvorschau Frühjahr 2016Verlagsvorschau Frühjahr 2016
Verlagsvorschau Frühjahr 2016
BusinessVillage GmbH
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
TheRedlineCoach
 
Statt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigen
Statt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigenStatt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigen
Statt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigen
Olaf Hinz
 
Learning tool M3_T2_Leadership and teamwork
Learning tool M3_T2_Leadership and teamworkLearning tool M3_T2_Leadership and teamwork
Learning tool M3_T2_Leadership and teamwork
TOTVET
 
Learning tool module 3 topic 2_german_final
Learning tool module 3 topic 2_german_finalLearning tool module 3 topic 2_german_final
Learning tool module 3 topic 2_german_final
TOTVET
 
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Erfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Erfolgsfaktor Selbst- und BeziehungskompetenzErfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Erfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Thomas Gelmi - InterPersonal Competence
 
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
ankopp
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Kathrin Scheel
 
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
biz4d
 
Evolutionäre Führung
Evolutionäre FührungEvolutionäre Führung
Evolutionäre Führung
CON ENT - Conscious Entrepreneurship
 
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
DagmarUntermarzoner
 
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
heartleaders
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Effective Altruism Foundation
 

Ähnlich wie Die Entwicklung junger Unternehmen - Vom agilen Start-Up zum trägen Unternehmen (20)

Statt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmen
Statt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmenStatt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmen
Statt der Psyche lieber die Struktur in den Fokus nehmen
 
Positives Management Institut
Positives Management InstitutPositives Management Institut
Positives Management Institut
 
Die Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als CoachDie Führungskraft als Coach
Die Führungskraft als Coach
 
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im UnternehmensalltagAm Limit - Führung im Unternehmensalltag
Am Limit - Führung im Unternehmensalltag
 
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnenStatt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
Statt Alphatiergehabe und Macht zu benutzen, lieber Einfluss gewinnen
 
Verlagsvorschau Frühjahr 2016
Verlagsvorschau Frühjahr 2016Verlagsvorschau Frühjahr 2016
Verlagsvorschau Frühjahr 2016
 
Der Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten FadenDer Knoten in Ihrem roten Faden
Der Knoten in Ihrem roten Faden
 
Stärkentraining
StärkentrainingStärkentraining
Stärkentraining
 
Statt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigen
Statt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigenStatt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigen
Statt Methodik einzusetzen, lieber Haltung zeigen
 
Learning tool M3_T2_Leadership and teamwork
Learning tool M3_T2_Leadership and teamworkLearning tool M3_T2_Leadership and teamwork
Learning tool M3_T2_Leadership and teamwork
 
Learning tool module 3 topic 2_german_final
Learning tool module 3 topic 2_german_finalLearning tool module 3 topic 2_german_final
Learning tool module 3 topic 2_german_final
 
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
persorama Roundtable: Mehr Bewegung in die Organisation bringen – Wie geht das?
 
Erfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Erfolgsfaktor Selbst- und BeziehungskompetenzErfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
Erfolgsfaktor Selbst- und Beziehungskompetenz
 
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
Management by awareness - Führungskompetenz durch Selbst-Wahrnehmung (Andrea ...
 
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
Teil 1 | Zeitsprung | Erfolgsfaktor Neugier: Was ist Neugier?
 
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
Mentoring lohnt sich! Vom zwischenmenschlichen Nutzen zum "Business-Case"
 
Evolutionäre Führung
Evolutionäre FührungEvolutionäre Führung
Evolutionäre Führung
 
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
leadership development & organization design 2019 dagmar untermarzoner Lemon ...
 
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
"Mach doch, was du willst!" - 3. Oktober 2014 - Tag der Wertschätzung
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
 

Die Entwicklung junger Unternehmen - Vom agilen Start-Up zum trägen Unternehmen

  • 1. grow.up. Managementberatung … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung GmbH  Quellengrund 4, 51647 Gummersbach  grow-up.de  info@grow-up.de  +49 (2354) 70890 - 0 Vom agilen Start-Up zum trägen Unternehmen Die Entwicklung junger Unternehmen amenic181 / Shutterstock.com
  • 2. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 2 Ausgangssituation01 Führung als Dienstleistung verstehen02 Die Chancen innovativer Führungsansätze03 Anforderungen an die Arbeit04 Die Augen sind oft größer als der Magen05 Empfehlungen06 Inhalt
  • 3. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 3 Das Problem vieler, vor allem junger, Gründer und Unternehmer: Die einst so innovative und lockere Unternehmung ist zum trägen, starren Kasten herangewachsen. Warum Führungskräfte mitunter das Wissen, den Willen und den Mut haben, Führung neu zu interpretieren und innovative Ansätze umsetzen… Ausgangssituation …und trotzdem einiges schiefgehen kann! Foto von Lisa S. / Shutterstock.com Foto von Stokkete / Shutterstock.com
  • 4. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 4 Ausgangssituation Wachstum in eine ungewünschte Richtung … Aus… • schnell • flexibel • keine Strukturen & Prozesse • Informationen auf Zuruf • hohe Produktivität • Begeisterung & Spaß • Aufgaben & Rollen wird… • langsam • träge • Management, Teams, Abteilungen • Meetings • sinkende Produktivität • Frustration & Zwang • Titel & Positionen
  • 5. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 5 Bei Entwicklungen, die nicht mehr mit der Unternehmensphilosophie übereinstimmen, sind besonders Führungskräfte junger Unternehmen gewillt, etwas zu verändern. Dabei verfolgen sie u. A. folgende Ansätze: 1. Auflösung v. Hierarchien; Entfernung v. Positionsgerangel aus dem Arbeitsalltag 2. Fokus auf Potenzialen und Rollen, statt auf Strukturhoheiten und Positionen 3. Übertragung von Verantwortung an die Mitarbeiter „an der Front“; Mitarbeiter müssen besser sein als der Chef 4. Neu-Verständnis von Führung: Führungskräfte werden Dienstleister (u. A. als Coaches) für die Mitarbeiter & das Unternehmen Führung als Dienstleistung verstehen Vom Unterdrücken zum Coaching Foto von Dragon Images / Shutterstock.comFoto von bikeriderlondon / Shutterstock.com
  • 6. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 6 Die Chancen innovativer Führungsansätze Dem Mitarbeiter die Möglichkeit geben, sich zu entfalten Potenziale & Leistungsträger bekommen Raum, sich frei zu entfalten. Mitarbeiter werden nicht durch Kontrolle & Zwang an guter Arbeit gehindert. Führung im Sinne von Coaching als Chance, Talente, Ideen u. Fähigkeiten zu fördern und nutzbar zu machen. Steigerung der Zufriedenheit & Produktivität der Mitarbeiter. Jeder kann (endlich) das tun, was er am besten kann. Die Mitarbeiter zu ermächtigen & das Unternehmen neu zu organisieren bietet viele Chancen.
  • 7. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 7 Anforderungen an die Arbeit Leben um zu arbeiten oder arbeiten um zu leben? 19 J. Kindheit & Ausbildung 49 J. Arbeitsleben 15 J. Pension Im Durchschnitt nimmt das Arbeitsleben rund 60% unseres Lebens ein. Der Tag besteht aus: 8 Std. Schlaf + 12 Std. Arbeit + 4 Std. „Leben“ …verständlich, dass viele Menschen Arbeit wollen und brauchen, die ihnen Sinn und Erfüllung stiftet. Menschen sind – gemäß des Menschenbilds nach Theorie Y, das heutzutage als deutlich zutreffender gilt – leistungsbereit, ehrgeizig und schätzen sinnstiftende Aufgaben.
  • 8. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 8 Anforderungen an die Arbeit Arbeit als Mittel zur Selbstverwirklichung Mit dem Ziel, mehr Sinn und Erfüllung zu erreichen, wünschen sich Arbeitnehmer von heute besonders: Selbstverwirklichung durch die Aufgaben Mehr Verantwortung, weniger Zwang & Kontrolle Unterstützung durch Kollegen & Führungskräfte Freiheit & Eigenständigkeit in der Arbeitsweise
  • 9. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung Wenn Führungskräfte dann auf die Bedürfnisse ihrer Mitarbeiter hören und sie umsetzen, … Sind dann alle glücklich(er)? Nein. Häufig bleiben überrumpelte und überforderte Mitarbeiter zurück. 9 Die Augen sind oft größer als der Magen Mitarbeiter werden „Teilhaber“ Foto von alphaspirit / Shutterstock.com
  • 10. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 10 Woran liegt das? Die Augen sind oft größer als der Magen Mitarbeiter werden „Teilhaber“ Generationenunterschiede Jede Generation bringt typische Verhaltensweisen, Bedürfnisse und Eigenschaften mit sich, die auf unterschiedliche Weise berücksichtigt werden wollen. Veränderungen Veränderungen und das Aufbrechen von Routinen sind immer erstmal ungewohnt und unangenehm. Neue Qualitäten gefragt Mit neuen Aufgaben und Verantwortlichkeiten sind auch neue Stärken und Fähigkeiten gefragt. Was früher “gut” war, muss es heute nicht mehr sein. Persönliche Überforderung Nicht Jeder ist dafür gemacht, als “Teilhaber” unternehmerisch und eigeninitiativ zu handeln. Fehlende Ansprechpartner Führungskräfte werden “abgeschafft”, Positionen verlieren an Bedeutung. Häufig bleibt unklar, an wen Mitarbeiter sich mit ihren Anliegen wenden können. Ängste & Sorgen Neue Aufgaben, neue Abläufe, neue Verantwortlichkeiten – Dinge, die bei Vielen vor allem Besorgnis hervorrufen.
  • 11. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung 11 Halten Sie an Ihrem Vorhaben der Umstrukturierung fest, die Chancen sind groß. Um einer Überforderung Ihrer Mitarbeiter vorzubeugen, gilt es sich Zeit zu nehmen und gut vorzubereiten: • Treffen Sie Ihre Entscheidungen bedacht und nicht voreilig. • Stellen Sie Ihre Mitarbeiter in den Fokus der Vorbereitung & Entwicklung. Sie sind die ausführenden Kräfte und Antreiber der Weiterentwicklung. • Machen Sie sich die Individualität Ihrer Mitarbeiter bewusst und planen Sie mit ihr. • Was sollen Ihre Mitarbeiter künftig leisten? Was können Ihre Mitarbeiter derzeit leisten? • Schaffen Sie Strukturen, in denen jeder fähig ist, das zu tun, was er am besten kann. • Stehen Sie Ihren Mitarbeitern auf Augenhöhe als Coach zur Verfügung. Empfehlungen Umorganisieren mit Gefühl Foto von iurii / Shutterstock.com
  • 12. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung Führung Literaturempfehlungen 12 Praxishandbuch Mitarbeiterführung Michael Lorenz, Uta Rohrschneider 283 Seiten, broschiert Macht, Neugier, Team, … Uta Rohrschneider 216 Seiten, broschiert Praktische Psycho- logie für den Umgang mit Mitarbeitern Michael Lorenz, Uta Rohrschneider 181 Seiten, broschiert Fit für die Geschäftsführung Michael Lorenz, Harald Eichsteller, Stephan Wecke 347 Seiten, gebunden Neuorientierung für Führungskräfte Michael Lorenz, Uta Rohrschneider 192 Seiten, gebunden Mitarbeiter professionell führen Uta Rohrschneider, Sarah Friedrichs, Michael Lorenz gebraucht noch erhältlich 280 Seiten, broschiert Erfolgreiche Führung durch Motivation Michael Lorenz, Dr. Saskia Lucht 50 Seiten, broschiert Erfolgreiche Führung durch Delegation Michael Lorenz, Nora Haager 50 Seiten, broschiert Erfolgreiche Führung durch Selbstführung Michael Lorenz, Nora Haager 72 Seiten, broschiert
  • 13. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung Personalentwicklung Literaturempfehlungen 13 Professionelle Personalauswahl und -entwicklung Michael Lorenz & Dr. Saskia Lucht 54 Seiten, broschiert Der Personalentwickler Uta Rohrschneider & Michael Lorenz 256 Seiten, gebunden Erfolgsfaktor Potenzialanalyse Uta Rohrschneider, Sarah Friedrichs & Michael Lorenz 214 Seiten, broschiert Erfolgreiche Personalauswahl Michael Lorenz & Uta Rohrschneider 208 Seiten, broschiert Erfolgserprobte Einstellungsinterviews Uta Rohrschneider, Hanna Haarhaus, Sarah Friedrichs & Marie-Christine Lohmer 304 Seiten, gebunden Praxishandbuch für Personalreferenten Michael Lorenz & Uta Rohrschneider 432 Seiten
  • 14. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung Unsere Homepage 14 Besuchen Sie uns auf unserer Homepage unter www.grow-up.de ...
  • 15. … wachsen im eigenen Rhythmus grow.up. Managementberatung Kontakt grow.up. Managementberatung GmbH Quellengrund 4 51647 Gummersbach 15 info@grow-up.de Tel: +49 (2354) 70890 – 0 Fax: +49 (2354) 70890 – 11