SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BIM Projects & Systems
Seltene Kombination - BPS International
vereint für BIM alle obligatorischen Bereiche:
BPS INTERNATIONAL FILIALE
• Planungskompetenz
[Fach- & Projekterfahrung]
• Investoren- & Betriebstätigkeit
[Pragmatik und Wertschöpfungsdenken]
• IT / Technology-Knowhow
[Innovation & IT-Passion für BIM]
OFFICE MÜNCHEN
80992 München
Riesstraße 8
North 88
OFFICE MOSKAU
141407 Khimki
Panfilova 21
Country Park
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Leonid Lopatin
Geschäftsführender
Gesellschaffter
Dr. Philipp Walther
Direktor
Unternehmensentwicklung
Dimitri Kats
Chefarchitekt
der BPS Gruppe
65
Architektur
TGA
Statik
BIM Management
BIM Services
DAS PLANUNGS- UND PROJEKTTEAM VON BPS INTERNATIONAL
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Klimaanlage Elektroplanung
Lüftung
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
Heizung
TGA Modell
Standort: Moskau, Russland
Fläche: 100 000 m2
Anzahl der Stockwerke:
22 + 2 Untergeschosse
Jahr: 2014
MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM
TECHNIKRAUM: HEIZUNG, LÜFTUNG, WARMWASSERBEREITUNG
EIGENSCHAFTEN DES OBJEKTES
BIM OBJEKT:
WÄRMETAUSCHER
TGA Modell
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM
TECHNIKRAUM: KÜHLUNG
EIGENSCHAFTEN DES OBJEKTES
BIM OBJEKT:
PUMPE
TGA Modell
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
LEBENSZYKLUS EINES GEBÄUDES UND DIE LEISTUNGSPHASEN NACH HOAI
BIM ist ein Prozess der Erstellung, der Verwaltung und des
Austauschs von Informationen über das Gebäude
während seines gesamten Lebenszyklus’.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
Entwässerung Klimaanlage Lüftung
DEUTSCHES MEDIZIN-ZENTRUM
TGA Modell
Standort: Chimki, Russland
BGF: 3800 m2
Anzahl der Stockwerke: 5 oberirdisch + 1 UG
Jahr der Fertigstellung: 2012
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Standort: Chimki, Russland
BGF: 850 m2
Anzahl der Stockwerke: 2 oberirdisch + 1 UG
Jahr der Fertigstellung: 2014
Heizung Klimaanlage Lüftung
TGA Modell
BÜROGEBÄUDE
Der US-Firma «SONOMEDICA»
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BÜROGEBAUDE COUNTRY PARK 3
Standort: Chimki, Russland
Fläche: 44200 m2
Anzahl der Stockwerke: 22 + 3 Untergeschosse
Jahr der Fertigstellung: 2012
TGA Modell
(Ausschnitt)
Klimaanlage
(Ausschnitt)
Einrichtung
(Ausschnitt)
AR Modell
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
Medizin, Infrastruktur, Gewerbeimmobilien, Wohnimmobilienbereich u.a.
3 MEHRFAMILIEN HÄUSER
MIT 38 WOHNUNGEN
MEHRSTÖCKIGE PARKPLATZANLAGE
MIT EINEM EINKAUFSBEREICH
WOHNANLAGE „LEWOBEREZHNAJA DUBRAWA“
(„EICHENHAIN AM LINKEN UFER”)
BÜROGEBAUDE
COUNTRY PARK 2
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern,
komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen,
die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
Entwässerung
Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern,
komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen,
die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
Heizung
Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern,
komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen,
die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
Klimaanlage
Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern,
komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen,
die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
Lüftung
Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern,
komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen,
die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
BIM-OBJEKTE IHRER PRODUKTPALETTE VON BPS INTERNATIONAL
Alle BIM-Objekte basieren auf realen Produkten und enthalten die Parametern (Daten)
für die Ausschreibung, den Aufbau und den Betrieb, z.B. COBie-Parametern
Nach neuer DIN ISO 16757-12015-09
COBie
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
CAFM (Computer-Aided Facility Management)
Übertragung von Projektinformationen
in objektorientierte Systeme der Verwaltung
von betrieblicher Dokumentation
ERP (Enterprise resource planning)
Verwaltung, Planung und Bilanzierung von
Finanz- und Personal-Ressourcen des Unternehmens
CMMS (Computerized maintenance management system)
EDV-Datenbank für die planmäßige Wartung
und Reparatur der Anlagen
BEMS, BAS (Building energy management / automation systems)
Die Gesamtheit der Systeme der Überwachung, Steuerung,
Regelung und Optimierung von Institutionen
GIS (Geographic information system)
Erhebung, Speicherung und Analyse
der geographischen Daten des Grundstücks
DER DATENAUSTAUSCH MIT DER MARKTÜBLICHEN SOFTWARE
FÜR IMMOBILIENVERWALTUNG UND –NUTZUNG
BIM-Technologie unterstützt den Austausch mit diversen marktüblichen Programmprodukten
• Verfallsdaten
• Hersteller-Info
• Preise
• Artikelnummern
• Technische Zeichnungen
• Raumbuchungen
• Wartungsintervalle
• Wartungsrichtlinien
• Flächen und Volumen
• Ausrüstung und Materiallisten
INVENTARINFORMATIONEN FLÄCHENINFORMATIONEN
Building Information Model = Gebäudedatenbank
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM
ZUGANG ZU INFORMATIONEN “VOR ORT”
Visualisierung und Darstellung im Modus der virtuellen Realität nicht sichtbarer Elemente von TGA-Systemen
vereinfachten und optimierten das Facility Management
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM
SCHNELLE NAVIGATION IN BIM-MODELLEN
Mittels Einlesen eines QR-Kodes im Raum kann sich das mobile Gerät in
einem komplizierten BIM-Modell positionieren.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Bezeichnung des Element
(nach BPS BIM-Nomenklatur)
QR Code mit ID-Element
Installation Ebene #
Element # auf der Ebene
Name der Anlage
Projekt-Code
Revit ID
Bedienungszone
Hersteller
Verbrauch
EAD_18.02-Fancoil dispenser
Arctic 4APN 1200x150mm
140 c.m/h
BPS, 18th floor
Project 2016782-HC
RevitID:
4594927
EAD_18.02.216782
-HS
ID#
MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM
SCHNELLE NAVIGATION IN BIM-MODELLEN
Alle Geräte und Teile der TGA, sowie Bauteile (wie z.B. Fenster, Türen)
werden individuell gekennzeichnet.
Alle Elemente erhalten eine individuelle Markierung,
sogenannte QR/BAR/NFC-Marken.
Die Möglichkeiten, einem Element
Eigenschaften zuzuweisen, sind unbegrenzt.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM
SCHNELLE NAVIGATION IN BIM-MODELLEN
Erhalt der aktuellen BIM-Daten
• der technischen Dokumentation
• des Zugangs zum Mietvertrag und anderer Informationen zu den Mietern
• von Informationen über Garantiefristen und – Bedingungen
• von Empfehlungen, Anweisungen für Wartung und Reparatur
• von Informationen über den Ausbau der Räume
• der Zeichnungen, der Statistik und des Verlaufs von Planung und Rekonstruktion
• von Informationen über mögliche energetische Belastungen auf die Anlagen
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
OPTIMIERUNG FACILITY ENERGY MANAGEMENT
Vergleich von BIM-Daten und tatsächlicher Sensoren-Angaben der TGA-Systemen ermöglicht
es, die Statistik des Energieverbrauchs besser zu analysieren
BIM DATENBIG DATEN
Auf der Grundlage dieser Analyse können Sie
Schlussfolgerungenen über erforderliche technische
Wartung oder Gebäuderenovierung ziehen.
Im Endeffekt ist es möglich, die Ausgaben für die Nutzung
des Objektes zu optimieren.
Zu jeder Aufgabe wird angegeben:
• Name und Beschreibung
• Lage
• Eigenschaften (hohe Priorität, (nicht) gelöst)
• Verantwortliche
• beigefügte DOCs/Fotos u.a.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
OPTIMIERUNG FACILITY ENERGY MANAGEMENT
Die Berechnung der Sonneneinstrahlung hilft es, die überhitzten Räume zu finden. In BIM werden die
Resultate der Berechnungen visualisiert, was die nachfolgende Analyse erleichtert. Damit ist es im Endeffekt
möglich auch die Ausgaben für die Nutzung des Objektes zu optimieren.
12. JULI
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Kollisions-
Name
Status Abstand Beschreibung Datum
Objekt 1 Objekt 2
ID Gewerk Detailname Familie ID Gewerk Detailname Familie
Clash 001 Active -0.13 Hard
09/12/15
14:37:15
1583 Heizung GKD 300
(MEP)_
GKD_
Fancoil
3621 ST
(AR)_Beam_
600x350
Beton -
rechteckigen
Strahl
KOLLISIONSPRÜFUNG
Bessere Qualitätskontrolle der TGA-Planung mit BIM
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
FLÄCHENOPTIMIERUNG
Raumvolumen kann erst durch BIM-Anwendung derart Optimal genutzt werden
Ebene 1 (h = 1,8 m)
Wasseraufbereitung
Ebene 2 (h = 2,0 м)
Lüftungsanlage
Technikraum auf zwei Ebenen mit
einer Fläche von 18,8 m2
BÜROGEBAUDE
COUNTRY PARK 3
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Technikraum auf zwei Ebenen mit
einer Fläche von 18,8 m2
BÜROGEBAUDE
COUNTRY PARK 3
FLÄCHENOPTIMIERUNG
Raumvolumen kann erst durch BIM-Anwendung derart Optimal genutzt werden
Ebene 1 (h = 1,8 m)
Wasseraufbereitung
Ebene 2 (h = 2,0 м)
Lüftungsanlage
Eine platzsparenden
mobilen Wand
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
TGA-OPTIMIERUNG
Durch den geringen Abstand zwischen dem
Verteilungstransformator und dem Verbraucher wird
sowohl die Komplexität des elektrischen Netzwerkes als
auch die Verluste der Verteilung erheblich reduziert.
Die BIM-Modellierung erlaubt es, den verfügbaren
Raum für das Umspannwerk optimal auszunutzen.
Eine 10kV Spannungsverteilung auf Basis der Siemens 8DJH Schaltanlagen, eingehüllt in einem
hermetisch verschweißten Anlagenbehälter aus Edelstahl mit eingeschweißten Durchführungen für
elektrische Anschlüsse und mechanische Bauteile.
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Klimaanlage Elektroplanung
Lüftung
BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
Heizung
TGA Modell
Standort: Moskau, Russland
Fläche: 100 000 m2
Anzahl der Stockwerke:
22 + 2 Untergeschosse
Jahr: 2014
MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
+420m²
Wohnfläche
zusätzlich
VORGABE
AUS DER ENTWURFPLANUNG
BIM-OPTIMIERT
Öffentliche Bereiche
Technikflächen
Appart-Hotel Zimmer
Lüftungstechnik
beansprucht
nur die Hälfte
der zur Verfügung
stehenden Fläche
LEVEL 11
LEVEL 12
FLÄCHENOPTIMIERUNG
Raumvolumen kann erst durch BIM-Anwendung derart Optimal genutzt werden
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
• Die Verbesserung der Effizienz von Facility Management einschließlich Facility Energy Management
• Visualisierung im Modus der virtuellen Realität
• Schneller Zugang zu allen Informationen über die Elemente und die Wartung
• Schnelles Update
• Analyse der Statistik des Energieverbrauchs ist besser
• Facility Management Aufgabenstellung und Lösung sind effektiver
• Steigerung der Energieeffizienz
• Verbesserung der Energieeffizienz beim Betrieb von TGA-Systemen
• Reduzierung der Verteilungsverluste
• Steigerung des ROI dank der Flächenoptimierung
• Allgemeine Effizienz des Gebäudebetriebs
• Schnelle Aktualisierung und Verfügbarkeit von Informationen über das Objekt während seines gesamten Lebenszyklus‘
FAZIT: HOHES POTENTIAL FÜR DEN GEBÄUDEBETRIEB MIT BIM
Die Einführung von BIM.
Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
BPS International GmbH
Riestraße 8
80992 München
Tel. +49 89 307 66 7815
www.bpsinternational.de
www.bim-it.de
Senior BIM-Manager
BPS International GmbH
Julia Zolotova
Telefon: +49 89 307 66 780
y.zolotova@bpsint.de
www.bim-it.de
www.bpsplanung.de
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Bim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendung
Bim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendungBim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendung
Bim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendung
Werner Leyh
 
BPS Architektur- und TGA-Planung mit BIM
BPS Architektur- und TGA-Planung mit BIMBPS Architektur- und TGA-Planung mit BIM
BPS Architektur- und TGA-Planung mit BIM
Dmitry Dyuba
 
6 bim-anwendertag-liebich
6 bim-anwendertag-liebich6 bim-anwendertag-liebich
6 bim-anwendertag-liebich
gschleusner
 
Wo steht BIM in der Schweiz heute?
Wo steht BIM in der Schweiz heute?Wo steht BIM in der Schweiz heute?
Wo steht BIM in der Schweiz heute?
Itten+Brechbühl AG
 
BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09
BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09
BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09
HOCHTIEF ViCon
 
Referat BIM-Koordination
Referat BIM-KoordinationReferat BIM-Koordination
Referat BIM-Koordination
Itten+Brechbühl AG
 
BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und KooperationBIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
Itten+Brechbühl AG
 
Digital - Einsteigen, aber wie?
Digital - Einsteigen, aber wie?Digital - Einsteigen, aber wie?
Digital - Einsteigen, aber wie?
Itten+Brechbühl AG
 
BIM: Worum es geht und was es bringt
BIM: Worum es geht und was es bringtBIM: Worum es geht und was es bringt
BIM: Worum es geht und was es bringt
Allplan
 
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Allplan
 
Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...
Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...
Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...
Itten+Brechbühl AG
 
BIM-basierte Bauwerksmodellierung
BIM-basierte BauwerksmodellierungBIM-basierte Bauwerksmodellierung
BIM-basierte Bauwerksmodellierung
Clemens Resch
 
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen TechnikenPM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bimGI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
IGN Vorstand
 
Casim engineering
Casim engineeringCasim engineering
Casim engineering
casim GmbH und Co. KG
 
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital BernSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Bauen digital Schweiz
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...
Bauen digital Schweiz
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital ZürichSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Bauen digital Schweiz
 
red.php.pdf
red.php.pdfred.php.pdf
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AGSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AG
Bauen digital Schweiz
 

Was ist angesagt? (20)

Bim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendung
Bim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendungBim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendung
Bim manager-d03-aktueller stand der entwicklung und anwendung
 
BPS Architektur- und TGA-Planung mit BIM
BPS Architektur- und TGA-Planung mit BIMBPS Architektur- und TGA-Planung mit BIM
BPS Architektur- und TGA-Planung mit BIM
 
6 bim-anwendertag-liebich
6 bim-anwendertag-liebich6 bim-anwendertag-liebich
6 bim-anwendertag-liebich
 
Wo steht BIM in der Schweiz heute?
Wo steht BIM in der Schweiz heute?Wo steht BIM in der Schweiz heute?
Wo steht BIM in der Schweiz heute?
 
BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09
BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09
BBB Kongress, BIM für das Bauprojektmanagement | 2013-09-09
 
Referat BIM-Koordination
Referat BIM-KoordinationReferat BIM-Koordination
Referat BIM-Koordination
 
BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und KooperationBIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
BIM Praxis - Kollaboration und Kooperation
 
Digital - Einsteigen, aber wie?
Digital - Einsteigen, aber wie?Digital - Einsteigen, aber wie?
Digital - Einsteigen, aber wie?
 
BIM: Worum es geht und was es bringt
BIM: Worum es geht und was es bringtBIM: Worum es geht und was es bringt
BIM: Worum es geht und was es bringt
 
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
Der BIM-Prozess - Was ist eigentlich BIM?
 
Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...
Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...
Wie Sie den Projektabwicklungsplan als zentrales Dokument der Kollaboration n...
 
BIM-basierte Bauwerksmodellierung
BIM-basierte BauwerksmodellierungBIM-basierte Bauwerksmodellierung
BIM-basierte Bauwerksmodellierung
 
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen TechnikenPM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
PM VDC-Mitglieder arbeiten an der Zukunft des Bauwesens mit Virtuellen Techniken
 
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bimGI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
GI2014 ppt schiller 2014-04-10_webbasierte_integrierte_daten_bim
 
Casim engineering
Casim engineeringCasim engineering
Casim engineering
 
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital BernSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Martin Fischer, Professor Stanford U...
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital ZürichSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
 
red.php.pdf
red.php.pdfred.php.pdf
red.php.pdf
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AGSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AG
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Antoine Rérolle, Losinger Marazzi AG
 

Ähnlich wie Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.

[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008
[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008
[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03VDC Newsletter 2009-03
[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...
[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...
[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Big Data Minds 2016 - Post Event Report
Big Data Minds 2016 - Post Event ReportBig Data Minds 2016 - Post Event Report
Big Data Minds 2016 - Post Event Report
Ramona Kohrs
 
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
Intelliact AG
 
VDC Newsletter 2008-01
VDC Newsletter 2008-01VDC Newsletter 2008-01
Von der Wiege bis zur Bahre?
Von der Wiege bis zur Bahre?Von der Wiege bis zur Bahre?
Von der Wiege bis zur Bahre?
Thomas Dietz
 
Bat39 programmheft
Bat39 programmheftBat39 programmheft
Bat39 programmheft
BATbern
 
VDC Newsletter 2007-03
VDC Newsletter 2007-03VDC Newsletter 2007-03
Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"
Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"
Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"
Fujitsu Central Europe
 
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
VDC Newsletter 2009-02
VDC Newsletter 2009-02VDC Newsletter 2009-02
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
LineMetrics
 
[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...
[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...
[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Webinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen
Webinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzenWebinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen
Webinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen
Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG
 
Projektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reportingProjektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reporting
BITE GmbH
 
WSV Group Projects
WSV Group ProjectsWSV Group Projects
WSV Group Projects
Wolfgang Appelsmeier
 
VDC Newsletter 2009-10
VDC Newsletter 2009-10VDC Newsletter 2009-10

Ähnlich wie Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. (20)

2011 05 12 13-15 topsoft_zuerich_scrum
2011 05 12 13-15 topsoft_zuerich_scrum2011 05 12 13-15 topsoft_zuerich_scrum
2011 05 12 13-15 topsoft_zuerich_scrum
 
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
[DE] ECM 2.0 - die Zukunft dokumentbezogener Technologien | Ulrich Kampffmeye...
 
[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008
[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008
[DE] Enterprise Content Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | CIO Dialog | 2008
 
VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03VDC Newsletter 2009-03
VDC Newsletter 2009-03
 
[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...
[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...
[DE] ECM: Schlüsseltechnologie für globale Serviceorientierung | Ulrich Kampf...
 
Big Data Minds 2016 - Post Event Report
Big Data Minds 2016 - Post Event ReportBig Data Minds 2016 - Post Event Report
Big Data Minds 2016 - Post Event Report
 
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
PLM Open Hours - Stand der Digitalisierung in der Industrie und Bedeutung fü...
 
VDC Newsletter 2008-01
VDC Newsletter 2008-01VDC Newsletter 2008-01
VDC Newsletter 2008-01
 
Von der Wiege bis zur Bahre?
Von der Wiege bis zur Bahre?Von der Wiege bis zur Bahre?
Von der Wiege bis zur Bahre?
 
Bat39 programmheft
Bat39 programmheftBat39 programmheft
Bat39 programmheft
 
VDC Newsletter 2007-03
VDC Newsletter 2007-03VDC Newsletter 2007-03
VDC Newsletter 2007-03
 
Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"
Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"
Projektvorstellung "Mensch-Roboter-Kollaboration"
 
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
[DE] ECM & Wirtschaftlichkeit | Dr. Ulrich Kampffmeyer | Computerwoche ECM In...
 
VDC Newsletter 2009-02
VDC Newsletter 2009-02VDC Newsletter 2009-02
VDC Newsletter 2009-02
 
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
Präsentation GSE Jahreshauptversammlung 2015 05-12
 
[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...
[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...
[DE] Grundlagen und Nutzen des elektronischen Dokumentenmanagements | Ulrich ...
 
Webinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen
Webinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzenWebinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen
Webinar: Wie Sie die IoT-Daten Ihrer Produkte zum Vorteil Ihrer Kunden nutzen
 
Projektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reportingProjektmanager bite controlling-reporting
Projektmanager bite controlling-reporting
 
WSV Group Projects
WSV Group ProjectsWSV Group Projects
WSV Group Projects
 
VDC Newsletter 2009-10
VDC Newsletter 2009-10VDC Newsletter 2009-10
VDC Newsletter 2009-10
 

Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.

  • 1. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb.
  • 2. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BIM Projects & Systems Seltene Kombination - BPS International vereint für BIM alle obligatorischen Bereiche: BPS INTERNATIONAL FILIALE • Planungskompetenz [Fach- & Projekterfahrung] • Investoren- & Betriebstätigkeit [Pragmatik und Wertschöpfungsdenken] • IT / Technology-Knowhow [Innovation & IT-Passion für BIM] OFFICE MÜNCHEN 80992 München Riesstraße 8 North 88 OFFICE MOSKAU 141407 Khimki Panfilova 21 Country Park
  • 3. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Leonid Lopatin Geschäftsführender Gesellschaffter Dr. Philipp Walther Direktor Unternehmensentwicklung Dimitri Kats Chefarchitekt der BPS Gruppe 65 Architektur TGA Statik BIM Management BIM Services DAS PLANUNGS- UND PROJEKTTEAM VON BPS INTERNATIONAL
  • 4. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Klimaanlage Elektroplanung Lüftung BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL Heizung TGA Modell Standort: Moskau, Russland Fläche: 100 000 m2 Anzahl der Stockwerke: 22 + 2 Untergeschosse Jahr: 2014 MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM
  • 5. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM TECHNIKRAUM: HEIZUNG, LÜFTUNG, WARMWASSERBEREITUNG EIGENSCHAFTEN DES OBJEKTES BIM OBJEKT: WÄRMETAUSCHER TGA Modell
  • 6. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM TECHNIKRAUM: KÜHLUNG EIGENSCHAFTEN DES OBJEKTES BIM OBJEKT: PUMPE TGA Modell
  • 7. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de LEBENSZYKLUS EINES GEBÄUDES UND DIE LEISTUNGSPHASEN NACH HOAI BIM ist ein Prozess der Erstellung, der Verwaltung und des Austauschs von Informationen über das Gebäude während seines gesamten Lebenszyklus’.
  • 8. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL Entwässerung Klimaanlage Lüftung DEUTSCHES MEDIZIN-ZENTRUM TGA Modell Standort: Chimki, Russland BGF: 3800 m2 Anzahl der Stockwerke: 5 oberirdisch + 1 UG Jahr der Fertigstellung: 2012
  • 9. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Standort: Chimki, Russland BGF: 850 m2 Anzahl der Stockwerke: 2 oberirdisch + 1 UG Jahr der Fertigstellung: 2014 Heizung Klimaanlage Lüftung TGA Modell BÜROGEBÄUDE Der US-Firma «SONOMEDICA» BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
  • 10. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BÜROGEBAUDE COUNTRY PARK 3 Standort: Chimki, Russland Fläche: 44200 m2 Anzahl der Stockwerke: 22 + 3 Untergeschosse Jahr der Fertigstellung: 2012 TGA Modell (Ausschnitt) Klimaanlage (Ausschnitt) Einrichtung (Ausschnitt) AR Modell BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL
  • 11. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL Medizin, Infrastruktur, Gewerbeimmobilien, Wohnimmobilienbereich u.a. 3 MEHRFAMILIEN HÄUSER MIT 38 WOHNUNGEN MEHRSTÖCKIGE PARKPLATZANLAGE MIT EINEM EINKAUFSBEREICH WOHNANLAGE „LEWOBEREZHNAJA DUBRAWA“ („EICHENHAIN AM LINKEN UFER”) BÜROGEBAUDE COUNTRY PARK 2
  • 12. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN
  • 13. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern, komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen, die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
  • 14. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN Entwässerung Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern, komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen, die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
  • 15. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN Heizung Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern, komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen, die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
  • 16. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN Klimaanlage Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern, komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen, die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
  • 17. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-PLANUNG MIT BIM-OBJEKTEN Lüftung Die Verwendung von BIM erlaubt den Planern, komplexe Gebäudedatenmodelle zu erstellen, die viele verschiedene BIM-Objekte enthalten.
  • 18. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de BIM-OBJEKTE IHRER PRODUKTPALETTE VON BPS INTERNATIONAL Alle BIM-Objekte basieren auf realen Produkten und enthalten die Parametern (Daten) für die Ausschreibung, den Aufbau und den Betrieb, z.B. COBie-Parametern Nach neuer DIN ISO 16757-12015-09 COBie
  • 19. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de CAFM (Computer-Aided Facility Management) Übertragung von Projektinformationen in objektorientierte Systeme der Verwaltung von betrieblicher Dokumentation ERP (Enterprise resource planning) Verwaltung, Planung und Bilanzierung von Finanz- und Personal-Ressourcen des Unternehmens CMMS (Computerized maintenance management system) EDV-Datenbank für die planmäßige Wartung und Reparatur der Anlagen BEMS, BAS (Building energy management / automation systems) Die Gesamtheit der Systeme der Überwachung, Steuerung, Regelung und Optimierung von Institutionen GIS (Geographic information system) Erhebung, Speicherung und Analyse der geographischen Daten des Grundstücks DER DATENAUSTAUSCH MIT DER MARKTÜBLICHEN SOFTWARE FÜR IMMOBILIENVERWALTUNG UND –NUTZUNG BIM-Technologie unterstützt den Austausch mit diversen marktüblichen Programmprodukten • Verfallsdaten • Hersteller-Info • Preise • Artikelnummern • Technische Zeichnungen • Raumbuchungen • Wartungsintervalle • Wartungsrichtlinien • Flächen und Volumen • Ausrüstung und Materiallisten INVENTARINFORMATIONEN FLÄCHENINFORMATIONEN Building Information Model = Gebäudedatenbank
  • 20. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM ZUGANG ZU INFORMATIONEN “VOR ORT” Visualisierung und Darstellung im Modus der virtuellen Realität nicht sichtbarer Elemente von TGA-Systemen vereinfachten und optimierten das Facility Management
  • 21. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM SCHNELLE NAVIGATION IN BIM-MODELLEN Mittels Einlesen eines QR-Kodes im Raum kann sich das mobile Gerät in einem komplizierten BIM-Modell positionieren.
  • 22. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Bezeichnung des Element (nach BPS BIM-Nomenklatur) QR Code mit ID-Element Installation Ebene # Element # auf der Ebene Name der Anlage Projekt-Code Revit ID Bedienungszone Hersteller Verbrauch EAD_18.02-Fancoil dispenser Arctic 4APN 1200x150mm 140 c.m/h BPS, 18th floor Project 2016782-HC RevitID: 4594927 EAD_18.02.216782 -HS ID# MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM SCHNELLE NAVIGATION IN BIM-MODELLEN Alle Geräte und Teile der TGA, sowie Bauteile (wie z.B. Fenster, Türen) werden individuell gekennzeichnet. Alle Elemente erhalten eine individuelle Markierung, sogenannte QR/BAR/NFC-Marken. Die Möglichkeiten, einem Element Eigenschaften zuzuweisen, sind unbegrenzt.
  • 23. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de MOBILE MÖGLICHKEITEN MIT BIM SCHNELLE NAVIGATION IN BIM-MODELLEN Erhalt der aktuellen BIM-Daten • der technischen Dokumentation • des Zugangs zum Mietvertrag und anderer Informationen zu den Mietern • von Informationen über Garantiefristen und – Bedingungen • von Empfehlungen, Anweisungen für Wartung und Reparatur • von Informationen über den Ausbau der Räume • der Zeichnungen, der Statistik und des Verlaufs von Planung und Rekonstruktion • von Informationen über mögliche energetische Belastungen auf die Anlagen
  • 24. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de OPTIMIERUNG FACILITY ENERGY MANAGEMENT Vergleich von BIM-Daten und tatsächlicher Sensoren-Angaben der TGA-Systemen ermöglicht es, die Statistik des Energieverbrauchs besser zu analysieren BIM DATENBIG DATEN Auf der Grundlage dieser Analyse können Sie Schlussfolgerungenen über erforderliche technische Wartung oder Gebäuderenovierung ziehen. Im Endeffekt ist es möglich, die Ausgaben für die Nutzung des Objektes zu optimieren. Zu jeder Aufgabe wird angegeben: • Name und Beschreibung • Lage • Eigenschaften (hohe Priorität, (nicht) gelöst) • Verantwortliche • beigefügte DOCs/Fotos u.a.
  • 25. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de OPTIMIERUNG FACILITY ENERGY MANAGEMENT Die Berechnung der Sonneneinstrahlung hilft es, die überhitzten Räume zu finden. In BIM werden die Resultate der Berechnungen visualisiert, was die nachfolgende Analyse erleichtert. Damit ist es im Endeffekt möglich auch die Ausgaben für die Nutzung des Objektes zu optimieren. 12. JULI
  • 26. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Kollisions- Name Status Abstand Beschreibung Datum Objekt 1 Objekt 2 ID Gewerk Detailname Familie ID Gewerk Detailname Familie Clash 001 Active -0.13 Hard 09/12/15 14:37:15 1583 Heizung GKD 300 (MEP)_ GKD_ Fancoil 3621 ST (AR)_Beam_ 600x350 Beton - rechteckigen Strahl KOLLISIONSPRÜFUNG Bessere Qualitätskontrolle der TGA-Planung mit BIM
  • 27. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de FLÄCHENOPTIMIERUNG Raumvolumen kann erst durch BIM-Anwendung derart Optimal genutzt werden Ebene 1 (h = 1,8 m) Wasseraufbereitung Ebene 2 (h = 2,0 м) Lüftungsanlage Technikraum auf zwei Ebenen mit einer Fläche von 18,8 m2 BÜROGEBAUDE COUNTRY PARK 3
  • 28. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Technikraum auf zwei Ebenen mit einer Fläche von 18,8 m2 BÜROGEBAUDE COUNTRY PARK 3 FLÄCHENOPTIMIERUNG Raumvolumen kann erst durch BIM-Anwendung derart Optimal genutzt werden Ebene 1 (h = 1,8 m) Wasseraufbereitung Ebene 2 (h = 2,0 м) Lüftungsanlage Eine platzsparenden mobilen Wand
  • 29. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de TGA-OPTIMIERUNG Durch den geringen Abstand zwischen dem Verteilungstransformator und dem Verbraucher wird sowohl die Komplexität des elektrischen Netzwerkes als auch die Verluste der Verteilung erheblich reduziert. Die BIM-Modellierung erlaubt es, den verfügbaren Raum für das Umspannwerk optimal auszunutzen. Eine 10kV Spannungsverteilung auf Basis der Siemens 8DJH Schaltanlagen, eingehüllt in einem hermetisch verschweißten Anlagenbehälter aus Edelstahl mit eingeschweißten Durchführungen für elektrische Anschlüsse und mechanische Bauteile.
  • 30. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Klimaanlage Elektroplanung Lüftung BIM-PROJEKTE VON BPS INTERNATIONAL Heizung TGA Modell Standort: Moskau, Russland Fläche: 100 000 m2 Anzahl der Stockwerke: 22 + 2 Untergeschosse Jahr: 2014 MULTIFUNKTIONALES ZENTRUM
  • 31. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de +420m² Wohnfläche zusätzlich VORGABE AUS DER ENTWURFPLANUNG BIM-OPTIMIERT Öffentliche Bereiche Technikflächen Appart-Hotel Zimmer Lüftungstechnik beansprucht nur die Hälfte der zur Verfügung stehenden Fläche LEVEL 11 LEVEL 12 FLÄCHENOPTIMIERUNG Raumvolumen kann erst durch BIM-Anwendung derart Optimal genutzt werden
  • 32. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de • Die Verbesserung der Effizienz von Facility Management einschließlich Facility Energy Management • Visualisierung im Modus der virtuellen Realität • Schneller Zugang zu allen Informationen über die Elemente und die Wartung • Schnelles Update • Analyse der Statistik des Energieverbrauchs ist besser • Facility Management Aufgabenstellung und Lösung sind effektiver • Steigerung der Energieeffizienz • Verbesserung der Energieeffizienz beim Betrieb von TGA-Systemen • Reduzierung der Verteilungsverluste • Steigerung des ROI dank der Flächenoptimierung • Allgemeine Effizienz des Gebäudebetriebs • Schnelle Aktualisierung und Verfügbarkeit von Informationen über das Objekt während seines gesamten Lebenszyklus‘ FAZIT: HOHES POTENTIAL FÜR DEN GEBÄUDEBETRIEB MIT BIM
  • 33. Die Einführung von BIM. Hohes Potential für den Gebäudebetrieb. BPS International GmbH Riestraße 8 80992 München Tel. +49 89 307 66 7815 www.bpsinternational.de www.bim-it.de Senior BIM-Manager BPS International GmbH Julia Zolotova Telefon: +49 89 307 66 780 y.zolotova@bpsint.de www.bim-it.de www.bpsplanung.de Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Hinweis der Redaktion

  1. Standort: Moskau, Russland BGF: 110000 m2 Anzahl der Stockwerke: 22 oberirdisch + 2 UG Jahr: 2014-2016 Modellgröße: 2.1 GB, 66000 Modellelemente
  2. Standort: Moskau, Russland BGF: 110000 m2 Anzahl der Stockwerke: 22 oberirdisch + 2 UG Jahr: 2014-2016 Modellgröße: 2.1 GB, 66000 Modellelemente