SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Evangelische Grundschule Karlsruhe, wulf
architekten, Stuttgart, Photograph by Brigida
Gonzaléz
DIE BEDEUTUNG
VON BIM
Umdenken & Lernen
2016
WAS BEDEUTET BIM
IM UNTERNEHMEN?
Umdenken und lernen
Mit BIM wird eine Lernkultur im Unternehmen imple-
mentiert. Innovation und wachsende Erfahrungen
bilden die Grundlage für die Arbeit von morgen.
DAS BEDEUTET:
	ein Umdenken für eine verstärkte interdisziplinäre
Integration auf allen Unternehmensebenen.
	den Aufbau von strategischen, lokalen Koopera-
tionen und Partnerschaften für eine gemeinsame
BIM-Anwendung.
	ein gleichermaßen höheres Fachwissen als auch
eine höhere technologische Affinität der Mitarbeiter.
	Chancen neue Umsatzpotentiale zu erschließen.
18 BIM MANAGEMENT GUIDE
WAS BEDEUTET BIM
IM PROJEKT?
Definieren und prüfen
ZIELE FESTLEGEN
Für ein Projekt benennt der Bauherr die zu erreichen-
den BIM-Ziele und umreißt so den Schwerpunkt der
zu fördernden Mehrwerte.
DIGITALES BAUWERKSMODELL DEFINIEREN
Das BIM-Team baut die Projektinfrastruktur ent-
sprechend den Anforderungen der zu erreichenden
Mehrwerte auf. Dazu gehören die Struktur für die
Bauwerksmodelle und die Zuordnung der Verant-
wortlichkeiten.
ZIELE ERREICHEN
Die Modelle werden weiter mit Informationen ange­-
reichert, ihre Konsistenz wird geprüft und die Mehr-
werte werden beispielsweise in Form von hochwer-
tigen Auswertungen generiert.
20 BIM MANAGEMENT GUIDE
Der Umgang mit dem Bauwerksmodell hängt davon ab,
ob innerhalb einer Disziplin oder interdisziplinär daran
gearbeitet wird.
INNERHALB EINER DISZIPLIN:
	Das Fachmodell wird je nach Bedarf mit weiteren
Applikationen verknüpft und ausgewertet.
INTERDISZIPLINÄR:
	Jede Disziplin arbeitet in ihrem jeweiligen Fachmodell:
Architektur, TGA, TWP, Innenarchitektur etc.
	Die Fachmodelle werden auf einem BIM-Server regelmäßig
zu einem Koordinationsmodell zusammengestellt und dort
abgestimmt.
	Änderungen werden vom Fachplaner durchgeführt und
verantwortet.
	Die interdisziplinäre Zusammenarbeit verläuft auf 		
Basis neutraler Dateiformate wie IFC oder BCF.
WIE FUNKTIONIERT
DIE ZUSAMMENARBEIT?
Individuelles zusammenführen
22 BIM MANAGEMENT GUIDE
BIM profitiert von Zusammenarbeit und sollte daher grundsätz-
lich offen sein (OPEN BIM). Relevant sind offene Formate und
Standards wie IFC oder BCF.
DIE PRIMÄREN VORTEILE VON OFFENEN
STANDARDS SIND:
	freie Produktwahl der Projektbeteiligten entsprechend ihren
individuellen Bedürfnissen.
	eine wachsende Vielzahl an global verfügbaren Anwendun-
gen, die entsprechend zertifiziert sind.
	praxisnahe Umsetzung mittels disziplingebundener Fach­
modelle und einem gemeinschaftlich genutzten Koordina­
tionsmodell.
	schrittweise wachsende Qualität und Zertifizierung der
Schnittstellen durch buildingSMART International.
OPEN BIM ist eine Initiative mehrerer führender Software­­
an­bieter wie Allplan.
WARUM OPEN BIM?
Maximale Freiheit wählen
24 BIM MANAGEMENT GUIDE
WAS BIETET ALLPLAN?
Praxisnahe und präzise Unterstützung
Allplan ist ein BIM-Pionier, Partner und langjähriger
Anbieter von BIM-Lösungen Made in Germany.
Unser Fokus liegt auf einer intensiven Kundenbin-
dung und einer praxisnahen, präzisen Unterstützung
der jeweiligen lokalen Anforderungen.
Wir begleiten und fördern die BIM-Entwicklung inter­
national mit Schwerpunkt auf dem europäischen
Raum. Auf Unternehmens- und Produktebene setzt
Allplan deshalb konsequent auf Offenheit, Flexibilität,
Wissenstransfer und Kooperation.
Vertiefende Information zu BIM mit Allplan
• Laden Sie sich unser BIM-Kompendium herunter.
• Besuchen Sie unsere Webinare: www.allplan.com
26 BIM MANAGEMENT GUIDE
Allplan Deutschland GmbH
Konrad-Zuse-Platz 1
81829 München
Tel: 	 +49 (0)89 92793-0
Fax: 	+49 (0)89 92793-5200
www.allplan.com/bim
Demnächst auch erhältlich
USER
GUIDE
OFFICE
IMPLEMENTATION
GUIDE
PROJECT
GUIDE

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Die Bedeutung von BIM - Umdenken & Lernen

SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteSOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
Conrad Eß
 
Bim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkung
Bim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkungBim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkung
Bim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkung
Werner Leyh
 
Bim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherung
Bim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherungBim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherung
Bim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherung
Werner Leyh
 
Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...
Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...
Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...
Daniel Mund
 
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDINGSANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
Hans A. Sanmiguel
 
perspektive
perspektiveperspektive
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital ZürichSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Bauen digital Schweiz
 
Bim manager-d04-die funf bim-faktoren
Bim manager-d04-die funf bim-faktorenBim manager-d04-die funf bim-faktoren
Bim manager-d04-die funf bim-faktoren
Werner Leyh
 
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrieBim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Werner Leyh
 
40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...
40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...
40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...
Jörg Hoewner
 
CLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&DCLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&D
scil CH
 
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Sarah Stiefel
 
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign AG
 
Go mad Digital Transformation - Tips 2016
Go mad Digital Transformation  - Tips 2016Go mad Digital Transformation  - Tips 2016
Go mad Digital Transformation - Tips 2016
addWings Services
 
Solution Guide I / 2020_1
Solution Guide I / 2020_1Solution Guide I / 2020_1
Solution Guide I / 2020_1
Communardo GmbH
 
Solution Guide I / 2020
Solution Guide I / 2020Solution Guide I / 2020
Solution Guide I / 2020
Communardo GmbH
 
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital BernSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Bauen digital Schweiz
 
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Matthias Pohle
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
scil CH
 
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machenÜber innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
innosabi GmbH
 

Ähnlich wie Die Bedeutung von BIM - Umdenken & Lernen (20)

SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteSOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
 
Bim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkung
Bim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkungBim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkung
Bim manager-d02-bim definition, bedeutung und auswirkung
 
Bim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherung
Bim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherungBim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherung
Bim manager-d07-informationsmanagement und qualitatssicherung
 
Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...
Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...
Modulare Baukästen, Modularisierung und Produktplattformen:Vorstellung MB Col...
 
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDINGSANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
SANMIGUEL - DIGITAL BRANDING
 
perspektive
perspektiveperspektive
perspektive
 
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital ZürichSchweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
Schweizer BIM Kongress 2016: Referat von Maria Åström, UniversitätsSpital Zürich
 
Bim manager-d04-die funf bim-faktoren
Bim manager-d04-die funf bim-faktorenBim manager-d04-die funf bim-faktoren
Bim manager-d04-die funf bim-faktoren
 
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrieBim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
Bim manager-d06-modell- und objektinformationen, objektgeometrie
 
40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...
40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...
40 Grad Labor für Innovation: Beratungsangebot im Bereich Innovationsberatung...
 
CLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&DCLC 2016 business model canvas L&D
CLC 2016 business model canvas L&D
 
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
Digitale Transformation SBB Kommunikation "Meine Reise"
 
MySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offlineMySign positioniert Unternehmen online und offline
MySign positioniert Unternehmen online und offline
 
Go mad Digital Transformation - Tips 2016
Go mad Digital Transformation  - Tips 2016Go mad Digital Transformation  - Tips 2016
Go mad Digital Transformation - Tips 2016
 
Solution Guide I / 2020_1
Solution Guide I / 2020_1Solution Guide I / 2020_1
Solution Guide I / 2020_1
 
Solution Guide I / 2020
Solution Guide I / 2020Solution Guide I / 2020
Solution Guide I / 2020
 
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital BernSchweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
Schweizer BIM Kongress 2017: Referat von Bruno Jung, Inselspital Bern
 
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
Mit Speed Creation & Fusion Modelling die Zusammenarbeit in komplexen Projekt...
 
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
Going digital: fit für die digitale Transformation (DGUV)
 
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machenÜber innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
 

Mehr von Allplan

Webinar: Bewehren mit der Stabform
Webinar: Bewehren mit der StabformWebinar: Bewehren mit der Stabform
Webinar: Bewehren mit der Stabform
Allplan
 
Webinar: Modellieren mit absoluter Präzision
Webinar: Modellieren mit absoluter PräzisionWebinar: Modellieren mit absoluter Präzision
Webinar: Modellieren mit absoluter Präzision
Allplan
 
11 Fakten zu BIM in der Praxis
11 Fakten zu BIM in der Praxis11 Fakten zu BIM in der Praxis
11 Fakten zu BIM in der Praxis
Allplan
 
Allplan Engineering 2016
Allplan Engineering 2016Allplan Engineering 2016
Allplan Engineering 2016
Allplan
 
Warum Allplan ?
Warum Allplan ?Warum Allplan ?
Warum Allplan ?
Allplan
 
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau GrundlagenAllplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan
 
Allplan 2016 - Tutorial Architektur Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Architektur GrundlagenAllplan 2016 - Tutorial Architektur Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Architektur Grundlagen
Allplan
 
BIM und Allplan
BIM und AllplanBIM und Allplan
BIM und Allplan
Allplan
 

Mehr von Allplan (8)

Webinar: Bewehren mit der Stabform
Webinar: Bewehren mit der StabformWebinar: Bewehren mit der Stabform
Webinar: Bewehren mit der Stabform
 
Webinar: Modellieren mit absoluter Präzision
Webinar: Modellieren mit absoluter PräzisionWebinar: Modellieren mit absoluter Präzision
Webinar: Modellieren mit absoluter Präzision
 
11 Fakten zu BIM in der Praxis
11 Fakten zu BIM in der Praxis11 Fakten zu BIM in der Praxis
11 Fakten zu BIM in der Praxis
 
Allplan Engineering 2016
Allplan Engineering 2016Allplan Engineering 2016
Allplan Engineering 2016
 
Warum Allplan ?
Warum Allplan ?Warum Allplan ?
Warum Allplan ?
 
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau GrundlagenAllplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Ingenieurbau Grundlagen
 
Allplan 2016 - Tutorial Architektur Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Architektur GrundlagenAllplan 2016 - Tutorial Architektur Grundlagen
Allplan 2016 - Tutorial Architektur Grundlagen
 
BIM und Allplan
BIM und AllplanBIM und Allplan
BIM und Allplan
 

Die Bedeutung von BIM - Umdenken & Lernen

  • 1. Evangelische Grundschule Karlsruhe, wulf architekten, Stuttgart, Photograph by Brigida Gonzaléz DIE BEDEUTUNG VON BIM Umdenken & Lernen 2016
  • 2. WAS BEDEUTET BIM IM UNTERNEHMEN? Umdenken und lernen Mit BIM wird eine Lernkultur im Unternehmen imple- mentiert. Innovation und wachsende Erfahrungen bilden die Grundlage für die Arbeit von morgen. DAS BEDEUTET: ein Umdenken für eine verstärkte interdisziplinäre Integration auf allen Unternehmensebenen. den Aufbau von strategischen, lokalen Koopera- tionen und Partnerschaften für eine gemeinsame BIM-Anwendung. ein gleichermaßen höheres Fachwissen als auch eine höhere technologische Affinität der Mitarbeiter. Chancen neue Umsatzpotentiale zu erschließen. 18 BIM MANAGEMENT GUIDE
  • 3. WAS BEDEUTET BIM IM PROJEKT? Definieren und prüfen ZIELE FESTLEGEN Für ein Projekt benennt der Bauherr die zu erreichen- den BIM-Ziele und umreißt so den Schwerpunkt der zu fördernden Mehrwerte. DIGITALES BAUWERKSMODELL DEFINIEREN Das BIM-Team baut die Projektinfrastruktur ent- sprechend den Anforderungen der zu erreichenden Mehrwerte auf. Dazu gehören die Struktur für die Bauwerksmodelle und die Zuordnung der Verant- wortlichkeiten. ZIELE ERREICHEN Die Modelle werden weiter mit Informationen ange­- reichert, ihre Konsistenz wird geprüft und die Mehr- werte werden beispielsweise in Form von hochwer- tigen Auswertungen generiert. 20 BIM MANAGEMENT GUIDE
  • 4. Der Umgang mit dem Bauwerksmodell hängt davon ab, ob innerhalb einer Disziplin oder interdisziplinär daran gearbeitet wird. INNERHALB EINER DISZIPLIN: Das Fachmodell wird je nach Bedarf mit weiteren Applikationen verknüpft und ausgewertet. INTERDISZIPLINÄR: Jede Disziplin arbeitet in ihrem jeweiligen Fachmodell: Architektur, TGA, TWP, Innenarchitektur etc. Die Fachmodelle werden auf einem BIM-Server regelmäßig zu einem Koordinationsmodell zusammengestellt und dort abgestimmt. Änderungen werden vom Fachplaner durchgeführt und verantwortet. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit verläuft auf Basis neutraler Dateiformate wie IFC oder BCF. WIE FUNKTIONIERT DIE ZUSAMMENARBEIT? Individuelles zusammenführen 22 BIM MANAGEMENT GUIDE
  • 5. BIM profitiert von Zusammenarbeit und sollte daher grundsätz- lich offen sein (OPEN BIM). Relevant sind offene Formate und Standards wie IFC oder BCF. DIE PRIMÄREN VORTEILE VON OFFENEN STANDARDS SIND: freie Produktwahl der Projektbeteiligten entsprechend ihren individuellen Bedürfnissen. eine wachsende Vielzahl an global verfügbaren Anwendun- gen, die entsprechend zertifiziert sind. praxisnahe Umsetzung mittels disziplingebundener Fach­ modelle und einem gemeinschaftlich genutzten Koordina­ tionsmodell. schrittweise wachsende Qualität und Zertifizierung der Schnittstellen durch buildingSMART International. OPEN BIM ist eine Initiative mehrerer führender Software­­ an­bieter wie Allplan. WARUM OPEN BIM? Maximale Freiheit wählen 24 BIM MANAGEMENT GUIDE
  • 6. WAS BIETET ALLPLAN? Praxisnahe und präzise Unterstützung Allplan ist ein BIM-Pionier, Partner und langjähriger Anbieter von BIM-Lösungen Made in Germany. Unser Fokus liegt auf einer intensiven Kundenbin- dung und einer praxisnahen, präzisen Unterstützung der jeweiligen lokalen Anforderungen. Wir begleiten und fördern die BIM-Entwicklung inter­ national mit Schwerpunkt auf dem europäischen Raum. Auf Unternehmens- und Produktebene setzt Allplan deshalb konsequent auf Offenheit, Flexibilität, Wissenstransfer und Kooperation. Vertiefende Information zu BIM mit Allplan • Laden Sie sich unser BIM-Kompendium herunter. • Besuchen Sie unsere Webinare: www.allplan.com 26 BIM MANAGEMENT GUIDE
  • 7. Allplan Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Platz 1 81829 München Tel: +49 (0)89 92793-0 Fax: +49 (0)89 92793-5200 www.allplan.com/bim Demnächst auch erhältlich USER GUIDE OFFICE IMPLEMENTATION GUIDE PROJECT GUIDE