SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Ask me anything
Die aktuellen und neuesten
Rechtstipps im E-Commerce
nach Ihrer Auswahl
ecommerce conference München 07.11.2016
gustavofrazao-Fotolia
Die aktuellen und neuesten Rechtstipps im E-Commerce
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Frage Nr. 1
Was gibt´s Neues vom Wertersatz nach einem
Verbraucher-Widerruf?
lchumpitaz-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Aktuelles Urteil
Verbrauchern ist es im Rahmen von Fernabsatzverträgen vor
einem möglichen Widerruf nicht gestattet, Waren über das Maß
hinaus zu gebrauchen, wie es ihnen im Ladengeschäft möglich
gewesen wäre. Anderenfalls müssen sie Wertersatz zahlen.
BGH, Urteil vom 12.10.2016, Az. VIII ZR 55/15 - Katalysator
4
Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Urteil bezieht sich jedoch auf die Rechtslage vor dem
13.6.2014 nach § 357 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BGB a.F.
Danach hat der Verbraucher Wertersatz für eine Verschlechterung
der Sache zu leisten,
„soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache
zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und
der Funktionsweise hinausgeht …“
Grenze: Prüfungsmöglichkeiten im Ladengeschäft
5
Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Voraussetzungen für Wertersatz nach § 357 Abs. 7 BGB n.F.
„Der Verbraucher hat Wertersatz für einen Wertverlust der Ware
zu leisten, wenn
der Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen
ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der
Funktionsweise der Waren nicht notwendig war …“
Auf die Prüfungsmöglichkeiten im Ladengeschäft kommt es
nicht mehr an!
6
Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Wo ist jetzt der Unterschied?
Frage heute also: Wertverlust der Ware aufgrund einer Nutzung,
die zur Prüfung der Eigenschaften, Funktionsweise und
Beschaffenheit nicht notwendig war?
Können Waren nicht mittels einer Besichtigung, sondern nur nach
einem Einbau ordnungsgemäß geprüft werden, gibt es keinen
Wertersatz.
Aber: Grundsatzurteil steht dazu aus.
7
Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
LEARNING 1
Auf die Prüfungsmöglichkeiten im
Ladengeschäft kommt es beim
Wertersatz nicht mehr an,
sondern nur noch auf das
Maß der Notwendigkeit
der Prüfung!
lchumpitaz-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Frage Nr. 2
Was sind gängige und zumutbare Zahlungsmittel
in Onlineshops?
electriceye-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
§ 312 a BGB - Allgemeine Pflichten und Grundsätze bei
Verbraucherverträgen
(4) Eine Vereinbarung, durch die ein Verbraucher verpflichtet wird, ein
Entgelt dafür zu zahlen, dass er für die Erfüllung seiner vertraglichen
Pflichten ein bestimmtes Zahlungsmittel nutzt, ist unwirksam, wenn
1. für den Verbraucher keine gängige und zumutbare unentgeltliche
Zahlungsmöglichkeit besteht oder
2. das vereinbarte Entgelt über die Kosten hinausgeht, die dem
Unternehmer durch die Nutzung des Zahlungsmittels entstehen.
10
Zahlungsmitteln in Onlineshops
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Aktuelles Urteil:
„Sofortüberweisung“ ist ein gängiges und zumutbares
Zahlungsmittel im Sinne von § 312 a Abs. 4 Nr. 1 BGB. Es kann
als einzige Zahlungsart ohne Zusatzkosten angeboten werden.
OLG Frankfurt vom 24.8.2016, Az. 11 U 123/15, nicht rechtskräftig
Anders die Vorinstanz LG Frankfurt, Urteil vom 24.06.2015,
Az.: 2-06 O 458/14
11
Zahlungsmittel in Onlineshops
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Gängige Zahlungsmittel
12
Zahlungsmittel in Onlineshops
 
Rechnung,
Vorab-Überweisung,
Sofort-Überweisung,
Lastschrift,
Paypal,
Kreditkarte …
Visa Electron,
MasterCard Gold
(OLG Dresden Urteil vom
03.02.2015, Az.: 14 U 1489/14).
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
LEARNING 2
Im B2C-Shop muss immer mindestens eine
gängige und zumutbare Zahlungsart
angeboten werden.
electriceye-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Frage Nr. 3
Müssen Amazon-Händler einen Link auf die
OS-Plattform bereithalten?
JanEngel-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Seit 09.01.2016
15
Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
Hinweis auf die EU-Streitbeilegungs-
Plattform – Online-Dispute-Resolution
(kurz: ODR), Verordnung
(524/2013/EU) erforderlich.
©TanjaBagusat-Fotolia.com
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
So geht´s:
„Als Onlinehändler sind wir (E-Mail-Adresse ist einzutragen)
verpflichtet, Sie auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS)
der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese ist über die
folgende Internetadresse erreichbar:
http://ec.europa.eu/consumers/odr/.“
16
Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Fehlen des Hinweises ist wettbewerbswidrig:
Ein fehlender Link auf die europäische OS-Schlichtungsplattform
ist eine Wettbewerbsverletzung. Die neue Informationspflicht
besteht für Händler seit dem 09.01.2016. Die Plattform besteht
seit dem 15.02.2016.
LG Bochum, Urteil vom 31.03.2016, Az.: 14 O 21/16
17
Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Und wie sieht´s für Amazon-Händler aus?
Amazon-Händler müssen in ihren Angeboten keinen Link auf die
OS-Plattform setzen, sondern Amazon als Plattformbetreiber ist
dazu verpflichtet.
LG Dresden, Urteil vom 14.9.2016, 42 HK O 70/16 EV
18
Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Und wie sieht´s für Amazon-Händler aus?
Amazon-Händler müssen in ihren Angeboten keinen Link auf die
OS-Plattform setzen, sondern Amazon als Plattformbetreiber ist
dazu verpflichtet.
LG Dresden, Urteil vom 14.9.2016, 42 HK O 70/16 EV
19
Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
LEARNING 3
Bauen Sie einfach überall einen Link auf die
OS-Plattform ein und riskieren nichts!
JanEngel-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Frage Nr. 4
Können wir weiterhin Cloud-Dienste
bei US-Anbietern nutzen?
AlexWhite-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
So ging´s los:
Fall Schrems ./. Datenschutzbehörde Irland
Nach der Europäischen Datenschutzrichtlinie 95/46/EG dürfen
personenbezogene Daten aus der Europäischen Union (EU) nicht
in Drittstaaten übertragen werde, es sei denn, in dem Drittstaat
herrscht ein vergleichbares Datenschutzniveau. Das
Datenschutzabkommen „Safe Habor“ mit den USA ist unzulässig.
Die USA sind kein sicheres Drittland für die Datenverarbeitung.
EuGH, Urteil vom 06.10.2015, C- 362/14
22
Safe Harbor
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Dann: Keine Reaktion der Unternehmen…
Rechtskräftige Bußgelder gegen Adobe, Punica und Unilever
wegen fehlender Safe-Harbor-Umsetzung.
Hamburger Datenschutzbeauftragter, Pressemitteilung vom
06.06.2016
http://bit.ly/25IBGXF
23
Safe Harbor
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Jetzt neues Abkommen USA – EU:
Nachfolger des Safe-Harbour-Abkommens ist das neu
ausgehandelte sog. EU-US Privacy Shield. US-Unternehmen
können sich seit dem 01.08.2016 gemäß den Privacy-Shield-
Grundsätzen gegenüber dem US-Handelsministerium zu den
vereinbarten Datenschutzgrundsätzen verpflichten. Dazu können
sie sich in eine entsprechende Liste eintragen und sich selbst
dazu verpflichten, die Privacy-Shield-Verpflichtungen einzuhalten.
24
Privacy Shield
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
So gehen Sie vor:
1. Prüfung, ob Ihr Anbieter in der Liste eingetragen ist:
https://www.privacyshield.gov/list
2. Abschluss eines Dienstleistungsvertrages und eines über
Auftragsdatenverarbeitungsvertrages mit
• entweder mit Verpflichtung, dass die Datenverarbeitung
einschl. Backup innerhalb der EU stattfindet;
• oder bei DV außerhalb der EU Verwendung der EU-
Standardvertragsklauseln/ Binding Corporate Rules
25
Privacy Shield
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Learning 4
Nutzen Sie nur Cloud-Dienste von
US-Anbietern, die sich zur Einhaltung
der Privacy Shield-Grundsätze
verpflichtet haben.
AlexWhite-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
27
Kostenfreies Booklet zum Download
Cloud Computing
Rechtliche Herausforderung für den
Datenschutz im Unternehmen
2. Auflage, September 2016, Format 12 x 12 cm,
34 Seiten, pdf-Datei, 3,0 MB
http://bit.ly/2dmeNjq
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Frage Nr. 5
Sind dynamische IP-Adressen
„personenbezogene Daten“
und wie sollen wir datenschutz-
rechtlich damit umgehen?
fotogestoeber-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Was ist das?
Eine „dynamische“ IP-Adresse ändert sich bei jeder neuen
Internetverbindung. Anders als statische IP-Adressen erlauben
dynamische IP-Adressen es nicht, anhand allgemein zugänglicher
Dateien eine Verbindung zwischen einem Computer und dem vom
Internetzugangsanbieter verwendeten physischen Netzanschluss
herzustellen. Nur der Internetzugangsanbieter des Nutzers verfügt
über die zu dessen Identifizierung erforderlichen
Zusatzinformationen.
29
Dynamische IP-Adressen
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Aktuelle Entscheidung:
Dynamische IP-Adressen, die von einem Website-Betreiber beim
Zugriff auf seine allgemein zugängliche Website gespeichert
werden, können für ihn ein personenbezogenes Datum
darstellen, wenn an deren Speicherung ein berechtigtes Interesse
besteht (z. B. bei Straftaten). Denn: Grundsätzlich gibt es dann
rechtliche Mittel, den Nutzer anhand von Zusatzinformationen zu
ermitteln, über die dessen Internetzugangsanbieter verfügt.
EuGH, Urteil vom 19.10.2016, Rs. C-582/14 - Patrick Breyer ./.
Bundesrepublik Deutschland
30
Dynamische IP-Adressen
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Und was heißt das EuGH-Urteil jetzt für Online-Shops?
• Nach TMG ist die Speicherung von personenbezogenen Daten
wie IP-Adressen ohne Einverständnis des Betroffenen nur für
kurze Zeit zu Abrechnungszwecken zulässig.
• Der EuGH hält die Regelung für unzulässig. Die Verarbeitung
personenbezogener Daten ist rechtmäßig, wenn ein
berechtigtes Interesse des Shopbetreibers vorliegt, sofern nicht
das Interesse oder die Grundrechte und Grundfreiheiten der
betroffenen Person überwiegen.
31
Dynamische IP-Adressen
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Wie sollen sich Shopbetreiber verhalten?
• Egal ob statische oder dynamische IP-Adressen (Shopbetreiber
kann diese ohnehin nicht unterscheiden): es sind
personenbezogene Daten
• Datenschutzrecht ist einzuhalten, d.h. es ist ein Einverständis für
die Nutzung zu Werbezwecken erforderlich, aber es scheint eine
Entwicklung weg vom Einverständnis hin zum „berechtigten
Interesse“ (DSGVO) zu geben, die auch deutsche
Datenschutzbehörden nicht mehr ignorieren können.
32
IP-Adressen und Datenschutz
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
LEARNING 5
Zur Zeit ist noch unklar, wie die
deutschen Datenschutzbehörden
bis zum Wirksamwerden der
DSGVO mit dem EuGH-Urteil
umgehen.
fotogestoeber-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
34
Kostenfreie Checkliste zum Download
Übersicht und Checkliste zur neuen
Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
Was ist neu und was ist Ihr To Do bis
25.05.2018?
September 2016, 6 Seiten, pdf-Format, 102 KB
http://bit.ly/2cEGN3Y
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Frage Nr. 6
Ist der Amazon Dash-Button nun zulässig oder
nicht?
magann-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Wie funktioniert er?
36
Amazon Dash-Button
Ein kleiner Knopf wird z. B. an Haushaltsgeräten angebracht, über
den Verbraucher per Knopfdruck einfach ein bestimmtes Produkt –
etwa Waschmittel oder Kaffeebohnen – nachbestellen können.
Die Buttons sind mit einer Smartphone-App des Nutzers
verbunden und lösen die Bestellung auf Knopfdruck
automatisch aus.
Problematik betrifft alle Entwicklungen im Smart Home insgesamt.
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Was ist das Problem?
37
Amazon Dash-Button
Abmahnung durch Verbraucherzentrale NRW – es wird zum
Verfahren kommen. Problematisch in der aktuellen Version sind
die Nichtbeachtung
− der Informationspflichten im Fernabsatz
(Artikelbeschreibung, Preisauszeichnung, Lieferbedingungen,
Widerrufsbelehrung … )
− Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr (Button-
Lösung …)
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
Wie ist die Lösung?
38
Amazon Dash-Button
Sämtliche rechtliche Anforderungen müssten vorab über die
angebundene Smartphone-App für das betreffende Produkt erfüllt
werden. Alle gesetzlichen Pflichten müssten dann bereits bei der
Registrierung der App mitberücksichtigt werden. Der Dash-Button
wäre dann wirklich nur noch der eigentliche Bestell-Button – dann
mit rechtmäßiger Beschriftung - sämtliche anderen Anforderungen
an den Bestellvorgang würden zuvor über die App erfüllt.
Art Abo-Modell oder laufender Vertrag, bei dem alle Inhalte
einschließlich Preis vorab festgelegt sind, der Verbraucher aber
erst später abruft.
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
LEARNING 6
Lassen Sie sich nicht gleich von rechtlichen
Artikeln im Internet verunsichern,
sondern suchen Sie nach
kreativen Lösungen und
Umsetzungen.
magann-Fotolia
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
40
Kostenfreies Booklet zum Download
Rechtssichere B2C-Online-Shops
Was Online-Händler beim Verkauf an
Verbraucher zu beachten haben
2. Auflage, August 2016, Format 12 x 12 cm,
28 Seiten, pdf-Datei, 1,5 MB
http://bit.ly/2fsnCLt
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
41
Download der Präsentation unter…
http://de.slideshare.net/RESMEDIA
Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Fachanwältin für Informationstechnologierecht
Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz
42
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!
 shb@res-media.net
http://twitter.com/res_media
https://www.facebook.com/resmedia

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 - #ccb16
Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 -  #ccb16Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 -  #ccb16
Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 - #ccb16
Thomas Schwenke
 
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Matthias Mueller-Prove
 
Beste Feinde: Programm und Verkauf
Beste Feinde: Programm und VerkaufBeste Feinde: Programm und Verkauf
Beste Feinde: Programm und Verkauf
Lokalrundfunktage
 
TV App Development - Überblick und Einblick
TV App Development - Überblick und EinblickTV App Development - Überblick und Einblick
TV App Development - Überblick und Einblick
Christian Münch
 
Lothar Steigerwald: Das Spessartcamp
Lothar Steigerwald: Das SpessartcampLothar Steigerwald: Das Spessartcamp
Lothar Steigerwald: Das Spessartcamp
Lokalrundfunktage
 
Eigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringen
Eigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringenEigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringen
Eigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringen
Steffen Gebert
 
수식만들기
수식만들기수식만들기
수식만들기
dy8702
 
Studium Generale Ben Liebrand
Studium Generale Ben LiebrandStudium Generale Ben Liebrand
Studium Generale Ben Liebrand
Joost de Laat
 
Das AEGEE Zeughaus
Das AEGEE ZeughausDas AEGEE Zeughaus
Das AEGEE Zeughaus
Georg Rehberger
 
Fingerboard Magazine001
Fingerboard Magazine001Fingerboard Magazine001
Fingerboard Magazine001
guest0f2d99
 
Dialnet
DialnetDialnet
Pemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaengPemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaeng
smpn05makassar
 
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radarMarktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
topQ1 GmbH
 
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Matthias Mueller-Prove
 
Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?
Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?
Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?
Jürgen Rohr
 
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum KundendialogWeb 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
comisch - Agentur für Marktgespräche
 

Andere mochten auch (20)

Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 - #ccb16
Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 -  #ccb16Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 -  #ccb16
Rechtsupdate 2016 - Community Camp Berlin 2016 - #ccb16
 
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
Der Visuelle Virus auf der Arbeit @RSE13
 
Beste Feinde: Programm und Verkauf
Beste Feinde: Programm und VerkaufBeste Feinde: Programm und Verkauf
Beste Feinde: Programm und Verkauf
 
TV App Development - Überblick und Einblick
TV App Development - Überblick und EinblickTV App Development - Überblick und Einblick
TV App Development - Überblick und Einblick
 
Lothar Steigerwald: Das Spessartcamp
Lothar Steigerwald: Das SpessartcampLothar Steigerwald: Das Spessartcamp
Lothar Steigerwald: Das Spessartcamp
 
Eigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringen
Eigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringenEigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringen
Eigene Änderungen in den TYPO3-Kern bringen
 
Om Gl Obal 1
Om Gl Obal 1Om Gl Obal 1
Om Gl Obal 1
 
수식만들기
수식만들기수식만들기
수식만들기
 
Lenguaje y matematicas
Lenguaje y matematicasLenguaje y matematicas
Lenguaje y matematicas
 
Informatica y tecnologia
Informatica y tecnologiaInformatica y tecnologia
Informatica y tecnologia
 
Studium Generale Ben Liebrand
Studium Generale Ben LiebrandStudium Generale Ben Liebrand
Studium Generale Ben Liebrand
 
Das AEGEE Zeughaus
Das AEGEE ZeughausDas AEGEE Zeughaus
Das AEGEE Zeughaus
 
Fingerboard Magazine001
Fingerboard Magazine001Fingerboard Magazine001
Fingerboard Magazine001
 
Dialnet
DialnetDialnet
Dialnet
 
Pemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaengPemerintah kab. bantaeng
Pemerintah kab. bantaeng
 
Thomas Wetzel
Thomas WetzelThomas Wetzel
Thomas Wetzel
 
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radarMarktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
Marktplatz 2.0 | Leistungskatalog | lokal-radar
 
Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?Der Ingenieur. Ein Träumer?
Der Ingenieur. Ein Träumer?
 
Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?
Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?
Dialogisch oder Hierarchisch zum Projekterfolg?
 
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum KundendialogWeb 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
Web 2.0 - Vom virtuellen Schaufenster zum Kundendialog
 

Ähnlich wie Die aktuellen und neuesten Rechtstipps im E-Commerce

Cross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus rechtlicher Sicht
Cross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus  rechtlicher SichtCross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus  rechtlicher Sicht
Cross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus rechtlicher Sicht
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
EU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle Handlungsbedarf
EU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle HandlungsbedarfEU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle Handlungsbedarf
EU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle Handlungsbedarf
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
B2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht
B2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher SichtB2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht
B2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Datenschutz
E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und DatenschutzE-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Datenschutz
E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Datenschutz
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Start-Up im E-Commerce - Rechtliche Fallstricke beachten!
Start-Up im E-Commerce- Rechtliche Fallstricke beachten!Start-Up im E-Commerce- Rechtliche Fallstricke beachten!
Start-Up im E-Commerce - Rechtliche Fallstricke beachten!
eCommerce Lounge
 
Onlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMC
Onlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMCOnlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMC
Onlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMC
AllFacebook.de
 
Onlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMC
Onlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMCOnlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMC
Onlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMC
AllFacebook.de
 
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
eBusiness-Lotse Potsdam
 
Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...
Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...
Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...
Thomas Schwenke
 
eCommerce Recht 2011 aktuell
eCommerce Recht 2011 aktuelleCommerce Recht 2011 aktuell
eCommerce Recht 2011 aktuell
eCommerce Lounge
 
Pflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und Marketing
Pflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und MarketingPflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und Marketing
Pflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und Marketing
Thomas Schwenke
 
Workshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial Conference
Workshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial ConferenceWorkshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial Conference
Workshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial Conference
AllFacebook.de
 
Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...
Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...
Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...
culbricht
 
Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)
Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)
Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)
Christian Hauth
 
Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen
Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen
Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen
DESIGNERDOCK
 
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd FuhlertDatenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Bernd Fuhlert
 
«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...
«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...
«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...
SOMshare
 
E-Commere Recht 2010 aktuell
E-Commere Recht 2010 aktuellE-Commere Recht 2010 aktuell
E-Commere Recht 2010 aktuell
eCommerce Lounge
 
Crm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlert
Crm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlertCrm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlert
Crm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlert
Bernd Fuhlert
 
HeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPS
HeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPSHeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPS
HeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPS
Konrad Becker
 

Ähnlich wie Die aktuellen und neuesten Rechtstipps im E-Commerce (20)

Cross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus rechtlicher Sicht
Cross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus  rechtlicher SichtCross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus  rechtlicher Sicht
Cross Border Shops - Die 4 wichtigsten Tipps aus rechtlicher Sicht
 
EU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle Handlungsbedarf
EU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle HandlungsbedarfEU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle Handlungsbedarf
EU-Cookie-Richtlinie - Der aktuelle Handlungsbedarf
 
B2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht
B2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher SichtB2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht
B2B-Geschäft international - Die wichtigsten Punkte aus rechtlicher Sicht
 
E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Datenschutz
E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und DatenschutzE-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Datenschutz
E-Mail-Marketing, Leadgenerierung und Datenschutz
 
Start-Up im E-Commerce - Rechtliche Fallstricke beachten!
Start-Up im E-Commerce- Rechtliche Fallstricke beachten!Start-Up im E-Commerce- Rechtliche Fallstricke beachten!
Start-Up im E-Commerce - Rechtliche Fallstricke beachten!
 
Onlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMC
Onlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMCOnlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMC
Onlinemarketing-Recht– Was Unternehmen und Agenturen 2019 wissen müssen #AFBMC
 
Onlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMC
Onlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMCOnlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMC
Onlinemarketing on the Edge - 100.000 Euro Bußgeld für ein Cookie? #AFBMC
 
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
Mindestanforderungen an die rechtssichere Nutzung von Website, Social Media &...
 
Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...
Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...
Beschränkte Uploads, befreite Memes, bedrohte Cookies und entlastete Influenc...
 
eCommerce Recht 2011 aktuell
eCommerce Recht 2011 aktuelleCommerce Recht 2011 aktuell
eCommerce Recht 2011 aktuell
 
Pflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und Marketing
Pflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und MarketingPflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und Marketing
Pflichtwissen zum Datenschutz in Kundenkommunikation und Marketing
 
Workshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial Conference
Workshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial ConferenceWorkshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial Conference
Workshop: Social-Media-Recht Intensivsession @AllSocial Conference
 
Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...
Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...
Facebook & Recht Update 2015 - Aktuelle Entwicklungen zu Urheberrecht, Datens...
 
Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)
Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)
Online Marketing nach der Privacy Debatte (German)
 
Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen
Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen
Fehlende datenschutzrechtliche Unterrichtung als Einfallstor für Abmahnungen
 
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd FuhlertDatenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
Datenschutz 2014 - Social Media Bernd Fuhlert
 
«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...
«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...
«SOMshare» 22.6.2016: «4 Likes für ein Hallelujah / Beachten Sie die Packungs...
 
E-Commere Recht 2010 aktuell
E-Commere Recht 2010 aktuellE-Commere Recht 2010 aktuell
E-Commere Recht 2010 aktuell
 
Crm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlert
Crm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlertCrm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlert
Crm systeme-voice+ip 2012-bernd-fuhlert
 
HeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPS
HeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPSHeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPS
HeyData - WHITEPAPER DATENSCHUTZ ALS WETTBEWERBSVORTEIL FÜR START-UPS
 

Mehr von RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien

Keyfacts Vertragsrecht in IT-Projekten
Keyfacts Vertragsrecht in IT-ProjektenKeyfacts Vertragsrecht in IT-Projekten
Keyfacts Vertragsrecht in IT-Projekten
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...
Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...
Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Das Anbieten von Apps für Smartphone und Tablet
Das Anbieten von Apps für Smartphone und TabletDas Anbieten von Apps für Smartphone und Tablet
Das Anbieten von Apps für Smartphone und Tablet
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Die 26 wichtigsten Urteile im Onlinehandel
Die 26 wichtigsten Urteile im OnlinehandelDie 26 wichtigsten Urteile im Onlinehandel
Die 26 wichtigsten Urteile im Onlinehandel
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Absatzkanal Marktplatz - Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...
Absatzkanal Marktplatz -  Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...Absatzkanal Marktplatz -  Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...
Absatzkanal Marktplatz - Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...
FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...
FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Cloud Computing
Cloud Computing Cloud Computing
Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...
Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...
Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
So verhalten Sie sich bei Abmahnungen
So verhalten Sie sich bei Abmahnungen So verhalten Sie sich bei Abmahnungen
So verhalten Sie sich bei Abmahnungen
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
FAQ zum E-Marketing
FAQ zum E-Marketing FAQ zum E-Marketing

Mehr von RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien (13)

Keyfacts Vertragsrecht in IT-Projekten
Keyfacts Vertragsrecht in IT-ProjektenKeyfacts Vertragsrecht in IT-Projekten
Keyfacts Vertragsrecht in IT-Projekten
 
Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...
Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...
Rechtssichere b2c-Onlineshops - Was Onlinehändler beim Verkauf an Verbraucher...
 
Das Anbieten von Apps für Smartphone und Tablet
Das Anbieten von Apps für Smartphone und TabletDas Anbieten von Apps für Smartphone und Tablet
Das Anbieten von Apps für Smartphone und Tablet
 
Die 26 wichtigsten Urteile im Onlinehandel
Die 26 wichtigsten Urteile im OnlinehandelDie 26 wichtigsten Urteile im Onlinehandel
Die 26 wichtigsten Urteile im Onlinehandel
 
Absatzkanal Marktplatz - Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...
Absatzkanal Marktplatz -  Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...Absatzkanal Marktplatz -  Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...
Absatzkanal Marktplatz - Was für Onlinehändler beim Verkauf über eBay, Amazo...
 
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
FAQ zur Umsatzsteuer im internationalen Handel – Was Onlinehändler in Cross B...
 
FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...
FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...
FAQ zum Markenrecht - Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Anmeldung von ...
 
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen  - Diese EU- Kennzeichn...
Harmonisierte Kennzeichnung und Artikelbeschreibungen - Diese EU- Kennzeichn...
 
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
 
Cloud Computing
Cloud Computing Cloud Computing
Cloud Computing
 
Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...
Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...
Suchmaschinenmarketing – Die 10 wichtigsten Rechtstipps zu SEO und SEA für Ag...
 
So verhalten Sie sich bei Abmahnungen
So verhalten Sie sich bei Abmahnungen So verhalten Sie sich bei Abmahnungen
So verhalten Sie sich bei Abmahnungen
 
FAQ zum E-Marketing
FAQ zum E-Marketing FAQ zum E-Marketing
FAQ zum E-Marketing
 

Die aktuellen und neuesten Rechtstipps im E-Commerce

  • 1. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Ask me anything Die aktuellen und neuesten Rechtstipps im E-Commerce nach Ihrer Auswahl ecommerce conference München 07.11.2016 gustavofrazao-Fotolia
  • 3. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Frage Nr. 1 Was gibt´s Neues vom Wertersatz nach einem Verbraucher-Widerruf? lchumpitaz-Fotolia
  • 4. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Aktuelles Urteil Verbrauchern ist es im Rahmen von Fernabsatzverträgen vor einem möglichen Widerruf nicht gestattet, Waren über das Maß hinaus zu gebrauchen, wie es ihnen im Ladengeschäft möglich gewesen wäre. Anderenfalls müssen sie Wertersatz zahlen. BGH, Urteil vom 12.10.2016, Az. VIII ZR 55/15 - Katalysator 4 Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
  • 5. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Urteil bezieht sich jedoch auf die Rechtslage vor dem 13.6.2014 nach § 357 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 BGB a.F. Danach hat der Verbraucher Wertersatz für eine Verschlechterung der Sache zu leisten, „soweit die Verschlechterung auf einen Umgang mit der Sache zurückzuführen ist, der über die Prüfung der Eigenschaften und der Funktionsweise hinausgeht …“ Grenze: Prüfungsmöglichkeiten im Ladengeschäft 5 Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
  • 6. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Voraussetzungen für Wertersatz nach § 357 Abs. 7 BGB n.F. „Der Verbraucher hat Wertersatz für einen Wertverlust der Ware zu leisten, wenn der Wertverlust auf einen Umgang mit den Waren zurückzuführen ist, der zur Prüfung der Beschaffenheit, der Eigenschaften und der Funktionsweise der Waren nicht notwendig war …“ Auf die Prüfungsmöglichkeiten im Ladengeschäft kommt es nicht mehr an! 6 Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
  • 7. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Wo ist jetzt der Unterschied? Frage heute also: Wertverlust der Ware aufgrund einer Nutzung, die zur Prüfung der Eigenschaften, Funktionsweise und Beschaffenheit nicht notwendig war? Können Waren nicht mittels einer Besichtigung, sondern nur nach einem Einbau ordnungsgemäß geprüft werden, gibt es keinen Wertersatz. Aber: Grundsatzurteil steht dazu aus. 7 Wertersatz nach Verbraucherwiderruf
  • 8. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz LEARNING 1 Auf die Prüfungsmöglichkeiten im Ladengeschäft kommt es beim Wertersatz nicht mehr an, sondern nur noch auf das Maß der Notwendigkeit der Prüfung! lchumpitaz-Fotolia
  • 9. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Frage Nr. 2 Was sind gängige und zumutbare Zahlungsmittel in Onlineshops? electriceye-Fotolia
  • 10. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz § 312 a BGB - Allgemeine Pflichten und Grundsätze bei Verbraucherverträgen (4) Eine Vereinbarung, durch die ein Verbraucher verpflichtet wird, ein Entgelt dafür zu zahlen, dass er für die Erfüllung seiner vertraglichen Pflichten ein bestimmtes Zahlungsmittel nutzt, ist unwirksam, wenn 1. für den Verbraucher keine gängige und zumutbare unentgeltliche Zahlungsmöglichkeit besteht oder 2. das vereinbarte Entgelt über die Kosten hinausgeht, die dem Unternehmer durch die Nutzung des Zahlungsmittels entstehen. 10 Zahlungsmitteln in Onlineshops
  • 11. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Aktuelles Urteil: „Sofortüberweisung“ ist ein gängiges und zumutbares Zahlungsmittel im Sinne von § 312 a Abs. 4 Nr. 1 BGB. Es kann als einzige Zahlungsart ohne Zusatzkosten angeboten werden. OLG Frankfurt vom 24.8.2016, Az. 11 U 123/15, nicht rechtskräftig Anders die Vorinstanz LG Frankfurt, Urteil vom 24.06.2015, Az.: 2-06 O 458/14 11 Zahlungsmittel in Onlineshops
  • 12. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Gängige Zahlungsmittel 12 Zahlungsmittel in Onlineshops   Rechnung, Vorab-Überweisung, Sofort-Überweisung, Lastschrift, Paypal, Kreditkarte … Visa Electron, MasterCard Gold (OLG Dresden Urteil vom 03.02.2015, Az.: 14 U 1489/14).
  • 13. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz LEARNING 2 Im B2C-Shop muss immer mindestens eine gängige und zumutbare Zahlungsart angeboten werden. electriceye-Fotolia
  • 14. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Frage Nr. 3 Müssen Amazon-Händler einen Link auf die OS-Plattform bereithalten? JanEngel-Fotolia
  • 15. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Seit 09.01.2016 15 Infopflicht OS-Schlichtungsplattform Hinweis auf die EU-Streitbeilegungs- Plattform – Online-Dispute-Resolution (kurz: ODR), Verordnung (524/2013/EU) erforderlich. ©TanjaBagusat-Fotolia.com
  • 16. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz So geht´s: „Als Onlinehändler sind wir (E-Mail-Adresse ist einzutragen) verpflichtet, Sie auf die Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) der Europäischen Kommission hinzuweisen. Diese ist über die folgende Internetadresse erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.“ 16 Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
  • 17. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Fehlen des Hinweises ist wettbewerbswidrig: Ein fehlender Link auf die europäische OS-Schlichtungsplattform ist eine Wettbewerbsverletzung. Die neue Informationspflicht besteht für Händler seit dem 09.01.2016. Die Plattform besteht seit dem 15.02.2016. LG Bochum, Urteil vom 31.03.2016, Az.: 14 O 21/16 17 Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
  • 18. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Und wie sieht´s für Amazon-Händler aus? Amazon-Händler müssen in ihren Angeboten keinen Link auf die OS-Plattform setzen, sondern Amazon als Plattformbetreiber ist dazu verpflichtet. LG Dresden, Urteil vom 14.9.2016, 42 HK O 70/16 EV 18 Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
  • 19. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Und wie sieht´s für Amazon-Händler aus? Amazon-Händler müssen in ihren Angeboten keinen Link auf die OS-Plattform setzen, sondern Amazon als Plattformbetreiber ist dazu verpflichtet. LG Dresden, Urteil vom 14.9.2016, 42 HK O 70/16 EV 19 Infopflicht OS-Schlichtungsplattform
  • 20. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz LEARNING 3 Bauen Sie einfach überall einen Link auf die OS-Plattform ein und riskieren nichts! JanEngel-Fotolia
  • 21. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Frage Nr. 4 Können wir weiterhin Cloud-Dienste bei US-Anbietern nutzen? AlexWhite-Fotolia
  • 22. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz So ging´s los: Fall Schrems ./. Datenschutzbehörde Irland Nach der Europäischen Datenschutzrichtlinie 95/46/EG dürfen personenbezogene Daten aus der Europäischen Union (EU) nicht in Drittstaaten übertragen werde, es sei denn, in dem Drittstaat herrscht ein vergleichbares Datenschutzniveau. Das Datenschutzabkommen „Safe Habor“ mit den USA ist unzulässig. Die USA sind kein sicheres Drittland für die Datenverarbeitung. EuGH, Urteil vom 06.10.2015, C- 362/14 22 Safe Harbor
  • 23. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Dann: Keine Reaktion der Unternehmen… Rechtskräftige Bußgelder gegen Adobe, Punica und Unilever wegen fehlender Safe-Harbor-Umsetzung. Hamburger Datenschutzbeauftragter, Pressemitteilung vom 06.06.2016 http://bit.ly/25IBGXF 23 Safe Harbor
  • 24. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Jetzt neues Abkommen USA – EU: Nachfolger des Safe-Harbour-Abkommens ist das neu ausgehandelte sog. EU-US Privacy Shield. US-Unternehmen können sich seit dem 01.08.2016 gemäß den Privacy-Shield- Grundsätzen gegenüber dem US-Handelsministerium zu den vereinbarten Datenschutzgrundsätzen verpflichten. Dazu können sie sich in eine entsprechende Liste eintragen und sich selbst dazu verpflichten, die Privacy-Shield-Verpflichtungen einzuhalten. 24 Privacy Shield
  • 25. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz So gehen Sie vor: 1. Prüfung, ob Ihr Anbieter in der Liste eingetragen ist: https://www.privacyshield.gov/list 2. Abschluss eines Dienstleistungsvertrages und eines über Auftragsdatenverarbeitungsvertrages mit • entweder mit Verpflichtung, dass die Datenverarbeitung einschl. Backup innerhalb der EU stattfindet; • oder bei DV außerhalb der EU Verwendung der EU- Standardvertragsklauseln/ Binding Corporate Rules 25 Privacy Shield
  • 26. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Learning 4 Nutzen Sie nur Cloud-Dienste von US-Anbietern, die sich zur Einhaltung der Privacy Shield-Grundsätze verpflichtet haben. AlexWhite-Fotolia
  • 27. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz 27 Kostenfreies Booklet zum Download Cloud Computing Rechtliche Herausforderung für den Datenschutz im Unternehmen 2. Auflage, September 2016, Format 12 x 12 cm, 34 Seiten, pdf-Datei, 3,0 MB http://bit.ly/2dmeNjq
  • 28. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Frage Nr. 5 Sind dynamische IP-Adressen „personenbezogene Daten“ und wie sollen wir datenschutz- rechtlich damit umgehen? fotogestoeber-Fotolia
  • 29. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Was ist das? Eine „dynamische“ IP-Adresse ändert sich bei jeder neuen Internetverbindung. Anders als statische IP-Adressen erlauben dynamische IP-Adressen es nicht, anhand allgemein zugänglicher Dateien eine Verbindung zwischen einem Computer und dem vom Internetzugangsanbieter verwendeten physischen Netzanschluss herzustellen. Nur der Internetzugangsanbieter des Nutzers verfügt über die zu dessen Identifizierung erforderlichen Zusatzinformationen. 29 Dynamische IP-Adressen
  • 30. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Aktuelle Entscheidung: Dynamische IP-Adressen, die von einem Website-Betreiber beim Zugriff auf seine allgemein zugängliche Website gespeichert werden, können für ihn ein personenbezogenes Datum darstellen, wenn an deren Speicherung ein berechtigtes Interesse besteht (z. B. bei Straftaten). Denn: Grundsätzlich gibt es dann rechtliche Mittel, den Nutzer anhand von Zusatzinformationen zu ermitteln, über die dessen Internetzugangsanbieter verfügt. EuGH, Urteil vom 19.10.2016, Rs. C-582/14 - Patrick Breyer ./. Bundesrepublik Deutschland 30 Dynamische IP-Adressen
  • 31. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Und was heißt das EuGH-Urteil jetzt für Online-Shops? • Nach TMG ist die Speicherung von personenbezogenen Daten wie IP-Adressen ohne Einverständnis des Betroffenen nur für kurze Zeit zu Abrechnungszwecken zulässig. • Der EuGH hält die Regelung für unzulässig. Die Verarbeitung personenbezogener Daten ist rechtmäßig, wenn ein berechtigtes Interesse des Shopbetreibers vorliegt, sofern nicht das Interesse oder die Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person überwiegen. 31 Dynamische IP-Adressen
  • 32. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Wie sollen sich Shopbetreiber verhalten? • Egal ob statische oder dynamische IP-Adressen (Shopbetreiber kann diese ohnehin nicht unterscheiden): es sind personenbezogene Daten • Datenschutzrecht ist einzuhalten, d.h. es ist ein Einverständis für die Nutzung zu Werbezwecken erforderlich, aber es scheint eine Entwicklung weg vom Einverständnis hin zum „berechtigten Interesse“ (DSGVO) zu geben, die auch deutsche Datenschutzbehörden nicht mehr ignorieren können. 32 IP-Adressen und Datenschutz
  • 33. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz LEARNING 5 Zur Zeit ist noch unklar, wie die deutschen Datenschutzbehörden bis zum Wirksamwerden der DSGVO mit dem EuGH-Urteil umgehen. fotogestoeber-Fotolia
  • 34. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz 34 Kostenfreie Checkliste zum Download Übersicht und Checkliste zur neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Was ist neu und was ist Ihr To Do bis 25.05.2018? September 2016, 6 Seiten, pdf-Format, 102 KB http://bit.ly/2cEGN3Y
  • 35. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Frage Nr. 6 Ist der Amazon Dash-Button nun zulässig oder nicht? magann-Fotolia
  • 36. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Wie funktioniert er? 36 Amazon Dash-Button Ein kleiner Knopf wird z. B. an Haushaltsgeräten angebracht, über den Verbraucher per Knopfdruck einfach ein bestimmtes Produkt – etwa Waschmittel oder Kaffeebohnen – nachbestellen können. Die Buttons sind mit einer Smartphone-App des Nutzers verbunden und lösen die Bestellung auf Knopfdruck automatisch aus. Problematik betrifft alle Entwicklungen im Smart Home insgesamt.
  • 37. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Was ist das Problem? 37 Amazon Dash-Button Abmahnung durch Verbraucherzentrale NRW – es wird zum Verfahren kommen. Problematisch in der aktuellen Version sind die Nichtbeachtung − der Informationspflichten im Fernabsatz (Artikelbeschreibung, Preisauszeichnung, Lieferbedingungen, Widerrufsbelehrung … ) − Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr (Button- Lösung …)
  • 38. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz Wie ist die Lösung? 38 Amazon Dash-Button Sämtliche rechtliche Anforderungen müssten vorab über die angebundene Smartphone-App für das betreffende Produkt erfüllt werden. Alle gesetzlichen Pflichten müssten dann bereits bei der Registrierung der App mitberücksichtigt werden. Der Dash-Button wäre dann wirklich nur noch der eigentliche Bestell-Button – dann mit rechtmäßiger Beschriftung - sämtliche anderen Anforderungen an den Bestellvorgang würden zuvor über die App erfüllt. Art Abo-Modell oder laufender Vertrag, bei dem alle Inhalte einschließlich Preis vorab festgelegt sind, der Verbraucher aber erst später abruft.
  • 39. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz LEARNING 6 Lassen Sie sich nicht gleich von rechtlichen Artikeln im Internet verunsichern, sondern suchen Sie nach kreativen Lösungen und Umsetzungen. magann-Fotolia
  • 40. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz 40 Kostenfreies Booklet zum Download Rechtssichere B2C-Online-Shops Was Online-Händler beim Verkauf an Verbraucher zu beachten haben 2. Auflage, August 2016, Format 12 x 12 cm, 28 Seiten, pdf-Datei, 1,5 MB http://bit.ly/2fsnCLt
  • 41. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz 41 Download der Präsentation unter… http://de.slideshare.net/RESMEDIA
  • 42. Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M. Fachanwältin für Informationstechnologierecht Fachanwältin für gewerblichen Rechtsschutz 42 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!  shb@res-media.net http://twitter.com/res_media https://www.facebook.com/resmedia