SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Über KIDD
BMAS-FORSCHUNGSPROJEKT
„KIDD - Künstliche Intelligenz im Dienste der Diversität“
unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)
Über KIDD
Unser Panel auf der LABOR.A digital 21
Ziel des vom BMAS geförderten Forschungsprojektes „KIDD – Künstliche Intelligenz im ­
Dienste
der Diversität“ unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) ist es, mit vier
Unternehmen einen innovativen, auf andere Unternehmen übertragbaren Prozess für die trans-
parente, partizipative und inklusive Einführung von KI zu entwickeln.
Auf der LABOR.A DIGITAL 2021 ist KIDD erstmals mit einer eigenen Paneldiskussion zu Gast.
­
Unsere KIDD - Expert:innen aus den Bereichen Diversität, Partizipation, KI und Wissenschaft
­
diskutieren das Thema: „Betriebliche Mitbestimmung in Unternehmen bei der Einführung
­
menschenzentrierter KI“ und freuen sich auf den Austausch mit den Besucher:innen der
LABOR.A.
Unser Thema auf der LABOR.A DIGITAL 2021:
Betriebliche Mitbestimmung in Unternehmen bei der Einführung menschenzentrierter KI
Über KIDD
Unsere Panelteilnehmer:innen auf der LABOR.A DIGITAL 2021:
Dr. Marco Wedel
TU Berlin
Rosmarie Steininger
Geschäftsführerin CHEMISTREE GmbH
Annette von Wedel
Vorständin female.vision e.V.
Dr. Arnd Hofmeister
Projektleiter nexus Institut
Über KIDD
Über KIDD
Das Projekt
	
Befähigung von Betrieben, Digitalisierungsprozesse im Unternehmen aktiv mit
zu ­gestalten, indem das WIE der Digitalisierung auf gerechte, transparente und
verständ­
liche Weise diskutiert wird.
	 Start: Oktober 2020
	 Laufzeit: 36 Monate
	 Förderung: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Über KIDD
Das Projekt
Ziel des KIDD-Forschungsprojektes ist es, Unternehmen und ihre Mitarbeitenden zu befähigen, die
Anschaffung, Entwicklung und Einführung menschenzentrierter Digitalisierungsprozesse aktiv mit
zu gestalten, indem das WIE der Digitalisierung auf gerechte, transparente und verständliche Weise
diskutiert wird.
 
Dies kann nur gelingen, wenn die Perspektiven eines breiten Spektrums von Betroffenen und
­
Nutzer:innen im Design- und betrieblichen Anpassungsprozess der Software berücksichtigt werden.
Das KIDD-Projekt ist als experimenteller, co-kreativer Prozess gestaltet. Das heißt, dass die Erprobung des
Verfahrens durch 4 pilotierende Unternehmen mit dessen Entwicklung Hand in Hand geht. Einzelne Bestandtei-
le des Prozesses werden in einer Prototypversion getestet, bevor der komplette Entwicklungsprozess durch-
laufen ist. Dies hat den großen Vorteil, dass alle Schritte der Entwicklung in einem stetigen Austausch mit der
Praxis stehen.
KIDD
Über KIDD
Konsortium
Das KIDD Konsortium vereint 8 Unternehmen und Partnerorganisationen:
female.vision e.V.
nexus Institut	
TU Berlin
CHEMISTREE GmbH
Q_PERIOR AG
msg systems AG
Heraeus Medical GmbH
epsum GmbH
Über KIDD
Advisory Board
Das KIDD Advisory-Board hat 6 projektrelevante Kategorien:
	 IT/KI
	 Daten- und Softwareethik
	 Diversity
	 Innerbetriebliche Demokratie
	 Arbeitnehmendenvertretung
	 Arbeitgebendenvertretung
Über KIDD
Advisory Board
Kenza Ait Si Abbou Prof. Dr. Bertolt Meyer
Andrea Martin
Dr. Giuseppe Casalicchio Gonca Türkeli-Dehnert
Prof. Dr. Jutta Rump
Alexander Sander
Unsere Mitglieder:
Lothar Schröder Nicole Riggers Ulrike Leibfried
Linda Paczkowski-Diering Tuesday Porter
Der KIDD-Prozess
Der KIDD-Prozess
Beteiligte Unternehmen und Aufgabenbereiche
AP 1 Projektmanagement: nexus
AP 6 Evaluierung: TU Berlin
AP 7  8 Nachhaltigkeit  Outreach: female.vision
Theorie
Feeback
KIDD-Prozess
3Foren
Praxis
AP5 Experimentierräume
AP 1 Projektentwicklung:
nexus
Chemistree / Q_PERIOR
AP 3: Algorithmen  KI:
Chemistree/Q_PERIOR
epsum
AP 4: Ethik  Diversity:
female.vision
msg
Heraeus
Die Experimentierräume
Die Experimentierräume
Im Überblick
Pilot Betriebliches Anwendungsfeld Technisch/Software/KI Folgen/Problemfelder Betroffene
Q_PERIOR Teambuilding Automatisierung der
Zuordnung von Mentoren/
Buddies mit Matching-
Algorithmus
Mensch (als Mensch) im Mittelpunkt,
neue Rolle des Arbeitnehmers
Bewusste Entscheidung von
Informationspreisgabe
Wie frei, wie verantwortlich sind wir?
Innen (MitarbeiterInnen)
msg Personalauswahl und –
Entwicklung
Matching von Personal­
kompetenzen auf Projekte
durch Natural Language
Processing von
MitarbeiterInnen­
informationen
Verarbeitung sensitiver Daten
Nachvollziehbarkeit
Computerbasierte Personal­
beurteilung mit KI-Algorithmen
Innen (MitarbeiterInnen)
Heraeus Sales KI unterstützte Analyse des
wirtschaftlichen Umfelds und
der Kunden
Reduktion der Selbstbestimmung
im Sales-Bereich durch KI
Erhebung kritischer Patienten-
Kunden- und Arztdaten
Innen (Sales
MitarbeiterInnen) –
Außen (Kunden und
Umfeld)
epsum Qualitätsmanagement Ausschreibungsplattform für
Reinigungsdienstleistungen
Strukturierte Erfassung von
Veränderung Vergabeprozess und
Macht
Kontrolle Reinigungskräfte
Außen (Einkäufer)–
Außen (Anbieter, dort
MitarbeiterInnen
Ziele
Ziele
		 Standardisierter Prozess zur diskursiven Einführung von digitalen 	
		 Systemen in Unternehmen („KIDD-Prozess“)
		 Qualitätskriterien für eine Diversity- und Ethik-sensible Einführung 	
		 von digitalen Systemen in Unternehmen
		 Schulungen (inkl. Lern- und Lehrmaterialien) zu den Themen KI,
		 Diversity  Ethik, Partizipative / Diskursive Entscheidungsfindung, 	
		 Prozessdurchführung
Weitere Informationen auf unserer Projektseite
www.kidd-prozess.de
Ansprechpartner Presse: female.vision e.V., Katja Anclam, anclam@female.vision

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie DER KIDD-PROZESS

Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Frederik Bernard
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
40° Labor für Innovation
 
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Praxistage
 
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machenÜber innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
innosabi GmbH
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
innosabi GmbH
 
innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...
innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...
innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...
innosabi GmbH
 
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messeninnosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi GmbH
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
Ahmet Emre Acar
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
inovex GmbH
 
Solution Guide ll 2017
Solution Guide ll 2017Solution Guide ll 2017
Solution Guide ll 2017
Communardo GmbH
 
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
AviloX | Beratung für vernetzte Arbeitswelten
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionCONTASKG
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas Knauer
Andreas Knauer
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Bettina Koebler
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
University St. Gallen
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Vanessa Guggisberg
 
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteSOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
Conrad Eß
 
Solution guide 2019
Solution guide 2019Solution guide 2019
Solution guide 2019
Communardo GmbH
 
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Competence Books
 
KI for YOU.pdf
KI for YOU.pdfKI for YOU.pdf
KI for YOU.pdf
peterhoessl
 

Ähnlich wie DER KIDD-PROZESS (20)

Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für InnovationDigitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
Digitale Transformation von 40 Grad Labor für Innovation
 
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 ThesenDigitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
Digitale Transformation: Mehr Revolution als Evolution in 11 Thesen
 
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
Dipl.-Ing. Marc Haarmeier (Prime Force Group Int. AG)
 
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machenÜber innosabi - Wer wir sind und was wir machen
Über innosabi - Wer wir sind und was wir machen
 
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
Durch die Intelligenz der Crowd zur Smart City - Open Government Tage 2015 in...
 
innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...
innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...
innosabi innovators studio - Die Präsentation zum Crowdsourced Innovation Web...
 
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messeninnosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
innosabi master class o7 – Erfolge einer Plattform messen
 
Ingosu Broschüre
Ingosu BroschüreIngosu Broschüre
Ingosu Broschüre
 
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der PraxisSharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
Sharepoint, Liferay & Co.: Social Business Integration in der Praxis
 
Solution Guide ll 2017
Solution Guide ll 2017Solution Guide ll 2017
Solution Guide ll 2017
 
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
TechReview 2013-11 - Vortrag Industrie 4.0
 
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten ProduktionZukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
Zukunft der Arbeitswelt in der intelligenten Produktion
 
Digital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas KnauerDigital Workplace by Andreas Knauer
Digital Workplace by Andreas Knauer
 
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen VerwaltungDesign Sprints in der öffentlichen Verwaltung
Design Sprints in der öffentlichen Verwaltung
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
 
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
Mit agiler Innovation zu Next Generation Mobile Business - Studienkeynote 6. ...
 
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre ProjekteSOORCE -  DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
SOORCE - DIGITALE FREELANCER & EXPERTEN - unbegrenztes Wissen für Ihre Projekte
 
Solution guide 2019
Solution guide 2019Solution guide 2019
Solution guide 2019
 
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
Industrie 4.0 Kompakt I - Systeme für die kollaborative Produktion im Netzwer...
 
KI for YOU.pdf
KI for YOU.pdfKI for YOU.pdf
KI for YOU.pdf
 

DER KIDD-PROZESS

  • 1. Über KIDD BMAS-FORSCHUNGSPROJEKT „KIDD - Künstliche Intelligenz im Dienste der Diversität“ unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)
  • 2. Über KIDD Unser Panel auf der LABOR.A digital 21 Ziel des vom BMAS geförderten Forschungsprojektes „KIDD – Künstliche Intelligenz im ­ Dienste der Diversität“ unter dem Dach der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) ist es, mit vier Unternehmen einen innovativen, auf andere Unternehmen übertragbaren Prozess für die trans- parente, partizipative und inklusive Einführung von KI zu entwickeln. Auf der LABOR.A DIGITAL 2021 ist KIDD erstmals mit einer eigenen Paneldiskussion zu Gast. ­ Unsere KIDD - Expert:innen aus den Bereichen Diversität, Partizipation, KI und Wissenschaft ­ diskutieren das Thema: „Betriebliche Mitbestimmung in Unternehmen bei der Einführung ­ menschenzentrierter KI“ und freuen sich auf den Austausch mit den Besucher:innen der LABOR.A. Unser Thema auf der LABOR.A DIGITAL 2021: Betriebliche Mitbestimmung in Unternehmen bei der Einführung menschenzentrierter KI
  • 3. Über KIDD Unsere Panelteilnehmer:innen auf der LABOR.A DIGITAL 2021: Dr. Marco Wedel TU Berlin Rosmarie Steininger Geschäftsführerin CHEMISTREE GmbH Annette von Wedel Vorständin female.vision e.V. Dr. Arnd Hofmeister Projektleiter nexus Institut
  • 5. Über KIDD Das Projekt Befähigung von Betrieben, Digitalisierungsprozesse im Unternehmen aktiv mit zu ­gestalten, indem das WIE der Digitalisierung auf gerechte, transparente und verständ­ liche Weise diskutiert wird. Start: Oktober 2020 Laufzeit: 36 Monate Förderung: Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
  • 6. Über KIDD Das Projekt Ziel des KIDD-Forschungsprojektes ist es, Unternehmen und ihre Mitarbeitenden zu befähigen, die Anschaffung, Entwicklung und Einführung menschenzentrierter Digitalisierungsprozesse aktiv mit zu gestalten, indem das WIE der Digitalisierung auf gerechte, transparente und verständliche Weise diskutiert wird.  Dies kann nur gelingen, wenn die Perspektiven eines breiten Spektrums von Betroffenen und ­ Nutzer:innen im Design- und betrieblichen Anpassungsprozess der Software berücksichtigt werden. Das KIDD-Projekt ist als experimenteller, co-kreativer Prozess gestaltet. Das heißt, dass die Erprobung des Verfahrens durch 4 pilotierende Unternehmen mit dessen Entwicklung Hand in Hand geht. Einzelne Bestandtei- le des Prozesses werden in einer Prototypversion getestet, bevor der komplette Entwicklungsprozess durch- laufen ist. Dies hat den großen Vorteil, dass alle Schritte der Entwicklung in einem stetigen Austausch mit der Praxis stehen. KIDD
  • 7. Über KIDD Konsortium Das KIDD Konsortium vereint 8 Unternehmen und Partnerorganisationen: female.vision e.V. nexus Institut TU Berlin CHEMISTREE GmbH Q_PERIOR AG msg systems AG Heraeus Medical GmbH epsum GmbH
  • 8. Über KIDD Advisory Board Das KIDD Advisory-Board hat 6 projektrelevante Kategorien: IT/KI Daten- und Softwareethik Diversity Innerbetriebliche Demokratie Arbeitnehmendenvertretung Arbeitgebendenvertretung
  • 9. Über KIDD Advisory Board Kenza Ait Si Abbou Prof. Dr. Bertolt Meyer Andrea Martin Dr. Giuseppe Casalicchio Gonca Türkeli-Dehnert Prof. Dr. Jutta Rump Alexander Sander Unsere Mitglieder: Lothar Schröder Nicole Riggers Ulrike Leibfried Linda Paczkowski-Diering Tuesday Porter
  • 11. Der KIDD-Prozess Beteiligte Unternehmen und Aufgabenbereiche AP 1 Projektmanagement: nexus AP 6 Evaluierung: TU Berlin AP 7 8 Nachhaltigkeit Outreach: female.vision Theorie Feeback KIDD-Prozess 3Foren Praxis AP5 Experimentierräume AP 1 Projektentwicklung: nexus Chemistree / Q_PERIOR AP 3: Algorithmen KI: Chemistree/Q_PERIOR epsum AP 4: Ethik Diversity: female.vision msg Heraeus
  • 13. Die Experimentierräume Im Überblick Pilot Betriebliches Anwendungsfeld Technisch/Software/KI Folgen/Problemfelder Betroffene Q_PERIOR Teambuilding Automatisierung der Zuordnung von Mentoren/ Buddies mit Matching- Algorithmus Mensch (als Mensch) im Mittelpunkt, neue Rolle des Arbeitnehmers Bewusste Entscheidung von Informationspreisgabe Wie frei, wie verantwortlich sind wir? Innen (MitarbeiterInnen) msg Personalauswahl und – Entwicklung Matching von Personal­ kompetenzen auf Projekte durch Natural Language Processing von MitarbeiterInnen­ informationen Verarbeitung sensitiver Daten Nachvollziehbarkeit Computerbasierte Personal­ beurteilung mit KI-Algorithmen Innen (MitarbeiterInnen) Heraeus Sales KI unterstützte Analyse des wirtschaftlichen Umfelds und der Kunden Reduktion der Selbstbestimmung im Sales-Bereich durch KI Erhebung kritischer Patienten- Kunden- und Arztdaten Innen (Sales MitarbeiterInnen) – Außen (Kunden und Umfeld) epsum Qualitätsmanagement Ausschreibungsplattform für Reinigungsdienstleistungen Strukturierte Erfassung von Veränderung Vergabeprozess und Macht Kontrolle Reinigungskräfte Außen (Einkäufer)– Außen (Anbieter, dort MitarbeiterInnen
  • 14. Ziele
  • 15. Ziele Standardisierter Prozess zur diskursiven Einführung von digitalen Systemen in Unternehmen („KIDD-Prozess“) Qualitätskriterien für eine Diversity- und Ethik-sensible Einführung von digitalen Systemen in Unternehmen Schulungen (inkl. Lern- und Lehrmaterialien) zu den Themen KI, Diversity Ethik, Partizipative / Diskursive Entscheidungsfindung, Prozessdurchführung
  • 16. Weitere Informationen auf unserer Projektseite www.kidd-prozess.de Ansprechpartner Presse: female.vision e.V., Katja Anclam, anclam@female.vision