SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings
Donnerstag 12.7.2012

          Tageszeit: 10:00 – 11:00 Uhr

 Thema: Checklisten für den Bau des effektiven
                 Networking

Inhalte: Welche Ziele können umgesetzt werden?
Welcher Networking-Typ ist der Richtige? Welche
Bausteine sind wichtig? Was sind die Grenzen zu
  Social Media? Welche Kommunikation gehört
            dazu? Einfach ist wichtig!

        Referent: Wolfhart Hildebrandt
              www.netbaes.com
Welche Ziele können umgesetzt werden?

Alle Ziele, die durch Gruppen von Menschen
            besser erreicht werden.

 Ziele, die durch Intelligenz gestaltet werden
                    können.

Ziele, die durch soziale Faktoren beeinflusst
                   werden.

Ziele, die durch hierarchische Systeme vorher
                erreicht wurden.
Welcher Networking-Typ ist der Richtige?

Für private oder soziale Themen wahrscheinlich
            eher das Social Network.

    Geschäftliche Themen werden mit dem
        B2B-Networking verbunden.

    Verkaufen erfolgt im B2C-Networking.

   Unternehmens-Organisation braucht die
          Netzwerk-Organisation.

  Mischformen starten im Social Networking.
Welche Bausteine sind wichtig?

    Einfache Kommunikations-Systeme.

   Eindeutige, leicht zu verstehende Ziele.

        Keine Hierarchie! Kein Chef!

Kein vordergründiges Vertriebsziel. Außer ein
      eindeutiges Vertriebsziel besteht.

      Ein Programm für alle Mitglieder.

         Erfolge für alle Mitglieder.
Was sind die Grenzen zu Social Media?

              Im Begriff!

           In den Funktionen.

      In den Zielen der Produkte.

In der Führungen der Leistungseinheiten.

       In der Zweckbestimmung.

    In der Organisation der Systeme.

         In der Kommunikation.
Welche Kommunikation gehört dazu?

                   Einfach

                  Barrierefrei

             Systemübergreifend

Der größte gemeinsame Nenner aller Mitglieder.

                  Kostenlos

Schon vorher erlernt außerhalb des Networkings.

                Eigentumsfrei
Einfach ist wichtig!

 Die geringste Vorbildung des Mitgliedes/der
   Mitglieder entscheidet über den Erfolg.

 Jederzeit, von jedem Ort muss das Netzwerk
                erreichbar sein.

Das Kommunikations-System muss ein Teil der
  täglichen, einfachen Kommunikation sein.

Das Ordnungssystem darf keine Macht haben.

    Zufriedenheit muss einfach entstehen.
Checklisten für den Bau des effektiven Networkings

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Conveno de viena diviso de atos internacionais
Conveno de viena   diviso de atos internacionaisConveno de viena   diviso de atos internacionais
Conveno de viena diviso de atos internacionais
Marinara Moreira
 
La webquest
La webquestLa webquest
Open Management Business Integration
Open Management Business IntegrationOpen Management Business Integration
Open Management Business Integration
NETBAES
 
Vernetzen im Netz
Vernetzen im NetzVernetzen im Netz
Vernetzen im Netz
NETBAES
 
Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012
Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012
Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012
Marc Fonbaustier
 
Crowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenCrowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im Patentwesen
NETBAES
 
Tematicas
TematicasTematicas
Tematicas
Abel Ponce
 
Tutorial monserratoviedo
Tutorial monserratoviedoTutorial monserratoviedo
Tutorial monserratoviedo
monzerrathoviedo1234
 
7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?
7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?
7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?
segegobchile
 
2010 america oggi ottobre 2010 -eng
2010   america oggi ottobre 2010 -eng2010   america oggi ottobre 2010 -eng
2010 america oggi ottobre 2010 -eng
Lucio Ferrara
 
Cuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandia
Cuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandiaCuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandia
Cuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandia
labinager
 
Recupero palazzo Stranges
Recupero palazzo StrangesRecupero palazzo Stranges
Recupero palazzo Stranges
melosarch
 
Criterios evaluación blog
Criterios evaluación blogCriterios evaluación blog
Criterios evaluación blog
mprincemma
 
Actividad tiempo
Actividad tiempoActividad tiempo
Actividad tiempo
53aide
 
Enquete sur la conjoncture des PME en Midi-Pyrénées
Enquete sur la  conjoncture des PME en Midi-PyrénéesEnquete sur la  conjoncture des PME en Midi-Pyrénées
Enquete sur la conjoncture des PME en Midi-Pyrénées
Décideurs en Région
 

Andere mochten auch (18)

Conveno de viena diviso de atos internacionais
Conveno de viena   diviso de atos internacionaisConveno de viena   diviso de atos internacionais
Conveno de viena diviso de atos internacionais
 
La webquest
La webquestLa webquest
La webquest
 
Tuia smaragd
Tuia smaragdTuia smaragd
Tuia smaragd
 
Open Management Business Integration
Open Management Business IntegrationOpen Management Business Integration
Open Management Business Integration
 
Vernetzen im Netz
Vernetzen im NetzVernetzen im Netz
Vernetzen im Netz
 
Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012
Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012
Programme Stage GCMCE du 6-7 février 2012
 
Crowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im PatentwesenCrowdsourcing im Patentwesen
Crowdsourcing im Patentwesen
 
Tematicas
TematicasTematicas
Tematicas
 
Tutorial monserratoviedo
Tutorial monserratoviedoTutorial monserratoviedo
Tutorial monserratoviedo
 
7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?
7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?
7. ¿Cómo realizar una Cuenta Pública Participativa en mi comunidad?
 
2010 america oggi ottobre 2010 -eng
2010   america oggi ottobre 2010 -eng2010   america oggi ottobre 2010 -eng
2010 america oggi ottobre 2010 -eng
 
Cuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandia
Cuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandiaCuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandia
Cuadro comparativo entre la educación de ecuador y finlandia
 
Recupero palazzo Stranges
Recupero palazzo StrangesRecupero palazzo Stranges
Recupero palazzo Stranges
 
Tipos de zapatillas 2
Tipos de zapatillas 2Tipos de zapatillas 2
Tipos de zapatillas 2
 
Criterios evaluación blog
Criterios evaluación blogCriterios evaluación blog
Criterios evaluación blog
 
Gelatina e limonada
  Gelatina e limonada  Gelatina e limonada
Gelatina e limonada
 
Actividad tiempo
Actividad tiempoActividad tiempo
Actividad tiempo
 
Enquete sur la conjoncture des PME en Midi-Pyrénées
Enquete sur la  conjoncture des PME en Midi-PyrénéesEnquete sur la  conjoncture des PME en Midi-Pyrénées
Enquete sur la conjoncture des PME en Midi-Pyrénées
 

Ähnlich wie Checklisten für den Bau des effektiven Networkings

Social Intranet Handbuch
Social Intranet HandbuchSocial Intranet Handbuch
Social Intranet Handbuch
Michael Hafner
 
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
NETBAES
 
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeAuf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
NETBAES
 
Social Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationSocial Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der Betriebsorganiation
Tobias Mitter
 
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
NETBAES
 
Der PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social BusinessDer PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social Business
Heidi Schall
 
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im NetworkingRealisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
NETBAES
 
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Jürg Stuker
 
Social Intranet - wie gehen wirs an?
Social Intranet - wie gehen wirs an? Social Intranet - wie gehen wirs an?
Social Intranet - wie gehen wirs an?
Michael Hafner
 
Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12Newsletter IK im Fokus 03/12
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Johannes Moskaliuk
 
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_oneAnwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
TwentyOne AG
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
ISMO KG
 
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
NETBAES
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Edwin Kanis
 
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und TeamarbeitVom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Christian Zinke-Wehlmann
 
090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention
Frank Wolf
 
Social Media - Ein Überblick
Social Media - Ein ÜberblickSocial Media - Ein Überblick
Social Media - Ein Überblick
Partnercash GmbH
 
Community Canvas
Community CanvasCommunity Canvas
Community Canvas
Walkabout Media
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
Social DNA GmbH
 

Ähnlich wie Checklisten für den Bau des effektiven Networkings (20)

Social Intranet Handbuch
Social Intranet HandbuchSocial Intranet Handbuch
Social Intranet Handbuch
 
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
Erfolgreiches Networking beginnt mit der Auswahl der widersprüchlichen Gesprä...
 
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher NetzwerkeAuf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
Auf den Spuren erfolgreicher Netzwerke
 
Social Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der BetriebsorganiationSocial Media in der Betriebsorganiation
Social Media in der Betriebsorganiation
 
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
Networking oder Netzwerk-Organisation ist es das Gleiche oder bestehen Unters...
 
Der PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social BusinessDer PR-Berater im Social Business
Der PR-Berater im Social Business
 
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im NetworkingRealisierung von komplexen Anforderungen im Networking
Realisierung von komplexen Anforderungen im Networking
 
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
Woran Social Media Projekte häufig scheitern? [Vortrag]
 
Social Intranet - wie gehen wirs an?
Social Intranet - wie gehen wirs an? Social Intranet - wie gehen wirs an?
Social Intranet - wie gehen wirs an?
 
Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12Newsletter IK im Fokus 03/12
Newsletter IK im Fokus 03/12
 
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
Online-Coaching als zeitgemäßes Instrument für die Personal- und Führungskräf...
 
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_oneAnwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
Anwenderszenarien-Social-Software_2011-twenty_one
 
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als FacebookEnterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
Enterprise 2.0-Social Media ist mehr als Facebook
 
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
Heterogenes versus homogenes Netzwerk, die Entscheidung ist gefallen!
 
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
Eine Transformation: von interner Social Software zur Unterstützung von Gesch...
 
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und TeamarbeitVom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
Vom Labor in die Praxis – Konzepte für digitale Kommunikation und Teamarbeit
 
090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention090420 Sharepoint Convention
090420 Sharepoint Convention
 
Social Media - Ein Überblick
Social Media - Ein ÜberblickSocial Media - Ein Überblick
Social Media - Ein Überblick
 
Community Canvas
Community CanvasCommunity Canvas
Community Canvas
 
Social Media Policies
Social Media PoliciesSocial Media Policies
Social Media Policies
 

Mehr von NETBAES

Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und DienstleistungenNetbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
NETBAES
 
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
NETBAES
 
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
NETBAES
 
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingAnwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
NETBAES
 
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozessee-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
NETBAES
 
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
NETBAES
 
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
NETBAES
 
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
NETBAES
 
Besitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenBesitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifen
NETBAES
 
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungCrowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
NETBAES
 
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.20148. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
NETBAES
 
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
NETBAES
 
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
NETBAES
 
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten  Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
NETBAES
 
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?  Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
NETBAES
 
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenGeld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
NETBAES
 
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
NETBAES
 
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
NETBAES
 
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
NETBAES
 
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
NETBAES
 

Mehr von NETBAES (20)

Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und DienstleistungenNetbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
Netbaes Vorstellung Produkte und Dienstleistungen
 
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
Können wir uns gegen die Ausbeutung in den verdeckt handelnden Systemen der k...
 
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
Haus- und Wohnungstausch im Urlaub auf der Basis von Vertrauen und Gegenseiti...
 
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch CrowdsourcingAnwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
Anwendung der Partizipation. Professionelles Grafikdesign durch Crowdsourcing
 
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozessee-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
e-fect - ein partizipatives Unternehmen für partizipative Prozesse
 
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
Dragon Dreaming Projekt Design – partizipative Projektmanagement Methode nich...
 
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
Dialoge sichtbar machen – innerhalb partizipativer Großgruppenmethoden zur Nu...
 
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
Stuhlkreis mit Wirkung – partizipative Großgruppenmethoden zur Nutzung kollek...
 
Besitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifenBesitz als Vermögenswert begreifen
Besitz als Vermögenswert begreifen
 
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die StadtentwicklungCrowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
Crowd-Resourcing für die Stadtentwicklung
 
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.20148. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
8. kollektive Intelligenz Eventwoche 1.12. - 5.12.2014
 
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
Der kollaborative Konsum auf dem Smartphone – Wie das Smartphone zum neuen Sc...
 
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?Genossenschaft 2.0   Modell für eine fairere Wirtschaft?
Genossenschaft 2.0 Modell für eine fairere Wirtschaft?
 
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten  Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
Share your mind – hin zu lebendigen Arbeitswelten
 
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?  Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
Wie überleben Unternehmen dauerhaft in der Shareconmy?
 
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider GrenznutzenGeld, Shareconomy und beider Grenznutzen
Geld, Shareconomy und beider Grenznutzen
 
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
Beteiligung an der 7. kollektiven Intelligenz Eventwoche
 
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse? Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
Crowd-Management, Werkzeug der zukünftigen ökonomischen Prozesse?
 
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt? Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
Hat das Management die Chancen des Crowdsourcing erkannt?
 
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden? Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
Kann das Wachstum in der Shareconomy gesteuert werden?
 

Checklisten für den Bau des effektiven Networkings

  • 3. Donnerstag 12.7.2012 Tageszeit: 10:00 – 11:00 Uhr Thema: Checklisten für den Bau des effektiven Networking Inhalte: Welche Ziele können umgesetzt werden? Welcher Networking-Typ ist der Richtige? Welche Bausteine sind wichtig? Was sind die Grenzen zu Social Media? Welche Kommunikation gehört dazu? Einfach ist wichtig! Referent: Wolfhart Hildebrandt www.netbaes.com
  • 4. Welche Ziele können umgesetzt werden? Alle Ziele, die durch Gruppen von Menschen besser erreicht werden. Ziele, die durch Intelligenz gestaltet werden können. Ziele, die durch soziale Faktoren beeinflusst werden. Ziele, die durch hierarchische Systeme vorher erreicht wurden.
  • 5. Welcher Networking-Typ ist der Richtige? Für private oder soziale Themen wahrscheinlich eher das Social Network. Geschäftliche Themen werden mit dem B2B-Networking verbunden. Verkaufen erfolgt im B2C-Networking. Unternehmens-Organisation braucht die Netzwerk-Organisation. Mischformen starten im Social Networking.
  • 6. Welche Bausteine sind wichtig? Einfache Kommunikations-Systeme. Eindeutige, leicht zu verstehende Ziele. Keine Hierarchie! Kein Chef! Kein vordergründiges Vertriebsziel. Außer ein eindeutiges Vertriebsziel besteht. Ein Programm für alle Mitglieder. Erfolge für alle Mitglieder.
  • 7. Was sind die Grenzen zu Social Media? Im Begriff! In den Funktionen. In den Zielen der Produkte. In der Führungen der Leistungseinheiten. In der Zweckbestimmung. In der Organisation der Systeme. In der Kommunikation.
  • 8. Welche Kommunikation gehört dazu? Einfach Barrierefrei Systemübergreifend Der größte gemeinsame Nenner aller Mitglieder. Kostenlos Schon vorher erlernt außerhalb des Networkings. Eigentumsfrei
  • 9. Einfach ist wichtig! Die geringste Vorbildung des Mitgliedes/der Mitglieder entscheidet über den Erfolg. Jederzeit, von jedem Ort muss das Netzwerk erreichbar sein. Das Kommunikations-System muss ein Teil der täglichen, einfachen Kommunikation sein. Das Ordnungssystem darf keine Macht haben. Zufriedenheit muss einfach entstehen.