SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Checkliste:
So finden Sie den Texter/die Texterin, die zu Ihnen passt

zum Beitrag „Entlarvt: 7 Mythen aus der Text-Schublade“



Wie ist der erste Eindruck?
Haben Sie spontan das Gefühl, dass es passt? Das ist ein guter Einstieg, um sich nun auch mit sachlichen Kriterien
auseinanderzusetzen. Umgekehrt hilft es nicht, ein diffuses Unbehagen mit objektiven Argumenten
wegzurationalisieren. Texten ist Vertrauenssache, und deswegen muss die Chemie stimmen. In großen
Unternehmen ist es wichtig, dass diejenigen, die operativ mit dem Projekt betraut sind, harmonieren.


Wie ist die Kommunikation?
Sie haben noch nicht ausgeredet, aber Ihr neuer Texter erzählt Ihnen schon, was Sie wollen? Dann ist er entweder
ein Genie. Oder er hört Ihnen nicht richtig zu. Gute Texter sammeln erst einmal genaue Informationen, ehe sie mit
der Umsetzung beginnen. Wenn bei ihnen aber gleich zu Beginn eine geniale Idee aufblitzt, dann ist das ein
Geschenk für beide Seiten. Wie beim vorigen Punkt gilt letztlich: Es muss einfach passen!


Wie sind die Referenzen?
Kann Ihnen der Texter/die Texterin glaubhaft machen, dass er/sie Ihrem Projekt gewachsen ist? Zum Beispiel, weil
er/sie schon ähnliche gestemmt hat? Referenzen und Arbeitsproben geben einen guten ersten Eindruck vom
Spektrum des/der Betreffenden.


Wie sind die Fachkenntnisse?
Gerade in sehr spezialisierten Branchen verlangen viele Unternehmen, dass ihre Texter bereits viel
Branchenerfahrung gesammelt haben. Das kann durchaus hilfreich sein. Es gibt aber auch Allrounder, die sich
schnell in komplexe Themen einarbeiten können.Das Schreiben-Können ist wichtiger als die allerletzte
Detailkenntnis. Inhaltlich sind Sie als Fachmann/Fachfrau in Ihrem Gebiet sowieso immer besser und können
entsprechenden Input liefern.


Wie ist die Ausrichtung?
Hier gilt im Grunde das Gleiche wie für die Fachkenntnisse: Manche Texter sind spezialisiert auf B2C (Business to
Consumer) und machen nicht gerne B2B (Business to Business) – und umgekehrt. Das gilt aber nicht für alle.
Manche Texter schöpfen gerade aus der Abwechslung zwischen Publikums- und Fachthemen neue Inspiration.


Wie ist der Preis?
Manche Auftraggeber haben geradezu aberwitzig niedrige Vorstellungen davon, was guter Text kosten darf. Für
zweistellige Beträge bekommen Sie keinen wirklich professionellen Texter. Aber natürlich muss der Preis zu Ihrem
Budget passen. Jeder gute Dienstleister kann ihnen erklären, wie seine Honorare zustandekommen. Rechtfertigen
wird er sich aber nicht. Für Texte gilt das Gleiche wie für die Kunst: Ist schön. Macht aber viel Arbeit. Im Zweifel
lieber erst einmal Prioritäten setzen, aber das, was sie verwirklichen, dann auch in hoher Qualität. Zumindest einen
Teil der Kosten steuern Sie selbst mit dem Aufwand, den Sie erzeugen. Je reibungsloser Ihre Abstimmungsprozesse
sind, desto schneller kann der Texter seine Arbeit machen.


Wie ist der Zeitplan?
Alles passt zusammen – aber Sie haben noch nicht darüber gesprochen, wann alles fertig sein muss? Sprechen Sie
möglichst frühzeitig darüber, ob der gewählte Dienstleister im gewünschten Zeitraum und Umfang zur Verfügung
steht. Einigen Sie sich auf verbindliche Abgabezeiten – aber denken Sie dann bitte auch daran, dass der Texter diese
nur einhalten kann, wenn Sie entsprechen termingerecht zuliefern!




Die Autorin: Dr. Kerstin Hoffmann berät Unternehmen in klassischer PR & Social Web.
Kontakt: Tel. 02151 970785; kontakt(at)kerstin-hoffmann.de; www.kerstin-hoffmann.de




Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Bitte geben Sie das PDF nur als Ganzes weiter. Stellen Sie es bitte nicht
zum Download auf Ihrer eigenen Seite zur Verfügung, sondern verweisen Sie auf den folgenden Link zum Beitrag:
http://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/2012/02/16/entlarvt-mythen-text-texter/

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Turismo en las américas torres, garcía
Turismo en las américas torres, garcíaTurismo en las américas torres, garcía
Turismo en las américas torres, garcía
Sergio Blanché
 
networx White Label 081107
networx White Label 081107networx White Label 081107
networx White Label 081107
Tjalf Nienaber
 
Texto Blogger Diapositivas
Texto Blogger DiapositivasTexto Blogger Diapositivas
Texto Blogger Diapositivas
senasantarosa
 
Amistad
AmistadAmistad
Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)
Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)
Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)
Thorsten Zoerner
 
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
Wissenschaftsjahr2010
 
I Aniversario Jas
I Aniversario  JasI Aniversario  Jas
I Aniversario Jas
jas2008
 
Presentacion del proyecto PIP Cops-EEII
Presentacion del proyecto PIP Cops-EEIIPresentacion del proyecto PIP Cops-EEII
Presentacion del proyecto PIP Cops-EEII
María Jesús Salido Rojo
 
Articulo subdesarrollo-ciudades-2001
Articulo subdesarrollo-ciudades-2001Articulo subdesarrollo-ciudades-2001
Articulo subdesarrollo-ciudades-2001
Cartolab
 
Register Global
Register GlobalRegister Global
Register Global
damero
 
Papel de la_energia_en_los_sistemas_materiales
Papel de la_energia_en_los_sistemas_materialesPapel de la_energia_en_los_sistemas_materiales
Papel de la_energia_en_los_sistemas_materiales
jlcastilloch
 
Hbcautumn & winter
Hbcautumn & winterHbcautumn & winter
Hbcautumn & winter
guest1dec6b8
 
Urbz
UrbzUrbz
Urbz
urbz
 
T11 Rentabilidad
T11 RentabilidadT11 Rentabilidad
T11 Rentabilidad
t 2
 
Jim Shore August 2009 Markdowns[1]
Jim Shore August 2009 Markdowns[1]Jim Shore August 2009 Markdowns[1]
Jim Shore August 2009 Markdowns[1]
bsammons22
 
Turismo de las americas Barbe Bentancor
Turismo de las americas Barbe BentancorTurismo de las americas Barbe Bentancor
Turismo de las americas Barbe Bentancor
Sergio Blanché
 
Diapositivas Fostos Integracion Abril 4
Diapositivas Fostos Integracion Abril 4Diapositivas Fostos Integracion Abril 4
Diapositivas Fostos Integracion Abril 4
senasantarosa
 

Andere mochten auch (20)

Turismo en las américas torres, garcía
Turismo en las américas torres, garcíaTurismo en las américas torres, garcía
Turismo en las américas torres, garcía
 
networx White Label 081107
networx White Label 081107networx White Label 081107
networx White Label 081107
 
Texto Blogger Diapositivas
Texto Blogger DiapositivasTexto Blogger Diapositivas
Texto Blogger Diapositivas
 
Amistad
AmistadAmistad
Amistad
 
Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)
Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)
Hybridstrommarkt Kurz-Präsentation (Private Stromkunden)
 
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
 
I Aniversario Jas
I Aniversario  JasI Aniversario  Jas
I Aniversario Jas
 
Presentacion del proyecto PIP Cops-EEII
Presentacion del proyecto PIP Cops-EEIIPresentacion del proyecto PIP Cops-EEII
Presentacion del proyecto PIP Cops-EEII
 
Articulo subdesarrollo-ciudades-2001
Articulo subdesarrollo-ciudades-2001Articulo subdesarrollo-ciudades-2001
Articulo subdesarrollo-ciudades-2001
 
Register Global
Register GlobalRegister Global
Register Global
 
Papel de la_energia_en_los_sistemas_materiales
Papel de la_energia_en_los_sistemas_materialesPapel de la_energia_en_los_sistemas_materiales
Papel de la_energia_en_los_sistemas_materiales
 
Hbcautumn & winter
Hbcautumn & winterHbcautumn & winter
Hbcautumn & winter
 
Evolucio Humans
Evolucio HumansEvolucio Humans
Evolucio Humans
 
Urbz
UrbzUrbz
Urbz
 
T11 Rentabilidad
T11 RentabilidadT11 Rentabilidad
T11 Rentabilidad
 
Jim Shore August 2009 Markdowns[1]
Jim Shore August 2009 Markdowns[1]Jim Shore August 2009 Markdowns[1]
Jim Shore August 2009 Markdowns[1]
 
Turismo de las americas Barbe Bentancor
Turismo de las americas Barbe BentancorTurismo de las americas Barbe Bentancor
Turismo de las americas Barbe Bentancor
 
Diapositivas Fostos Integracion Abril 4
Diapositivas Fostos Integracion Abril 4Diapositivas Fostos Integracion Abril 4
Diapositivas Fostos Integracion Abril 4
 
Presentación 1
Presentación 1Presentación 1
Presentación 1
 
Rednerprofil Kerstin Hoffmann
Rednerprofil Kerstin HoffmannRednerprofil Kerstin Hoffmann
Rednerprofil Kerstin Hoffmann
 

Ähnlich wie Checkliste: So finden Sie den Texter, der zu Ihnen passt

Sechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den RednerSechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den Redner
Berlin Office
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG
 
Nicht gleich aufgeben
Nicht gleich aufgebenNicht gleich aufgeben
Nicht gleich aufgeben
armannoabelli
 
Marketing Suide für KMU Inbound Marketing-Übersicht
Marketing Suide für KMU Inbound Marketing-ÜbersichtMarketing Suide für KMU Inbound Marketing-Übersicht
Marketing Suide für KMU Inbound Marketing-Übersicht
Astrid von Schoenebeck
 
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
eMBIS GmbH - Akademie für Online Marketing
 
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerSo einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
IQStep
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
reinhard|huber
 
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der AufmerksamkeitAlles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Roger L. Basler de Roca
 
Broschüre CommuniCare
Broschüre CommuniCareBroschüre CommuniCare
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungInnovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Me & Company GmbH
 
scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014scm-Newsletter 1/2014
Schreiben für die eigene Firma
Schreiben für die eigene FirmaSchreiben für die eigene Firma
Schreiben für die eigene Firma
Sarah Pust
 
Pr junior berater-2015_wordfinder
Pr junior berater-2015_wordfinderPr junior berater-2015_wordfinder
Pr junior berater-2015_wordfinder
schenefeld01
 
Agile Poetry Slam
Agile Poetry SlamAgile Poetry Slam
Agile Poetry Slam
Andreas Ebbert-Karroum
 
Agenturen richtig briefen white paper - insight driven gmb h
Agenturen richtig briefen   white paper - insight driven gmb hAgenturen richtig briefen   white paper - insight driven gmb h
Agenturen richtig briefen white paper - insight driven gmb h
Insight Driven Consulting GmbH
 
Jobhunting
JobhuntingJobhunting
Seminare Herbst 2014
Seminare Herbst 2014Seminare Herbst 2014
Seminare Herbst 2014
Boersenverein_LV_BB
 
Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung
Anleitung zur SuchmaschinenoptimierungAnleitung zur Suchmaschinenoptimierung
Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung
DaWanda
 

Ähnlich wie Checkliste: So finden Sie den Texter, der zu Ihnen passt (20)

Sechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den RednerSechs Geschichten über den Redner
Sechs Geschichten über den Redner
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
 
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugenDIS AG Bewerben heißt überzeugen
DIS AG Bewerben heißt überzeugen
 
Nicht gleich aufgeben
Nicht gleich aufgebenNicht gleich aufgeben
Nicht gleich aufgeben
 
Marketing Suide für KMU Inbound Marketing-Übersicht
Marketing Suide für KMU Inbound Marketing-ÜbersichtMarketing Suide für KMU Inbound Marketing-Übersicht
Marketing Suide für KMU Inbound Marketing-Übersicht
 
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
10 Tipps, wie Sie Ihre Kunden mit guten Webseiten-Texten erfolgreich ansprechen.
 
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für NetworkerSo einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
So einfach geht´s Arbeitsweisen für Networker
 
testdatei
testdateitestdatei
testdatei
 
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxisunisono - part05b; Verkauf in der Praxis
unisono - part05b; Verkauf in der Praxis
 
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der AufmerksamkeitAlles eine frage der Aufmerksamkeit
Alles eine frage der Aufmerksamkeit
 
Broschüre CommuniCare
Broschüre CommuniCareBroschüre CommuniCare
Broschüre CommuniCare
 
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige FragestellungInnovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
Innovation – Vor der Idee steht die richtige Fragestellung
 
scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014scm-Newsletter 1/2014
scm-Newsletter 1/2014
 
Schreiben für die eigene Firma
Schreiben für die eigene FirmaSchreiben für die eigene Firma
Schreiben für die eigene Firma
 
Pr junior berater-2015_wordfinder
Pr junior berater-2015_wordfinderPr junior berater-2015_wordfinder
Pr junior berater-2015_wordfinder
 
Agile Poetry Slam
Agile Poetry SlamAgile Poetry Slam
Agile Poetry Slam
 
Agenturen richtig briefen white paper - insight driven gmb h
Agenturen richtig briefen   white paper - insight driven gmb hAgenturen richtig briefen   white paper - insight driven gmb h
Agenturen richtig briefen white paper - insight driven gmb h
 
Jobhunting
JobhuntingJobhunting
Jobhunting
 
Seminare Herbst 2014
Seminare Herbst 2014Seminare Herbst 2014
Seminare Herbst 2014
 
Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung
Anleitung zur SuchmaschinenoptimierungAnleitung zur Suchmaschinenoptimierung
Anleitung zur Suchmaschinenoptimierung
 

Checkliste: So finden Sie den Texter, der zu Ihnen passt

  • 1. Checkliste: So finden Sie den Texter/die Texterin, die zu Ihnen passt zum Beitrag „Entlarvt: 7 Mythen aus der Text-Schublade“ Wie ist der erste Eindruck? Haben Sie spontan das Gefühl, dass es passt? Das ist ein guter Einstieg, um sich nun auch mit sachlichen Kriterien auseinanderzusetzen. Umgekehrt hilft es nicht, ein diffuses Unbehagen mit objektiven Argumenten wegzurationalisieren. Texten ist Vertrauenssache, und deswegen muss die Chemie stimmen. In großen Unternehmen ist es wichtig, dass diejenigen, die operativ mit dem Projekt betraut sind, harmonieren. Wie ist die Kommunikation? Sie haben noch nicht ausgeredet, aber Ihr neuer Texter erzählt Ihnen schon, was Sie wollen? Dann ist er entweder ein Genie. Oder er hört Ihnen nicht richtig zu. Gute Texter sammeln erst einmal genaue Informationen, ehe sie mit der Umsetzung beginnen. Wenn bei ihnen aber gleich zu Beginn eine geniale Idee aufblitzt, dann ist das ein Geschenk für beide Seiten. Wie beim vorigen Punkt gilt letztlich: Es muss einfach passen! Wie sind die Referenzen? Kann Ihnen der Texter/die Texterin glaubhaft machen, dass er/sie Ihrem Projekt gewachsen ist? Zum Beispiel, weil er/sie schon ähnliche gestemmt hat? Referenzen und Arbeitsproben geben einen guten ersten Eindruck vom Spektrum des/der Betreffenden. Wie sind die Fachkenntnisse? Gerade in sehr spezialisierten Branchen verlangen viele Unternehmen, dass ihre Texter bereits viel Branchenerfahrung gesammelt haben. Das kann durchaus hilfreich sein. Es gibt aber auch Allrounder, die sich schnell in komplexe Themen einarbeiten können.Das Schreiben-Können ist wichtiger als die allerletzte Detailkenntnis. Inhaltlich sind Sie als Fachmann/Fachfrau in Ihrem Gebiet sowieso immer besser und können entsprechenden Input liefern. Wie ist die Ausrichtung? Hier gilt im Grunde das Gleiche wie für die Fachkenntnisse: Manche Texter sind spezialisiert auf B2C (Business to Consumer) und machen nicht gerne B2B (Business to Business) – und umgekehrt. Das gilt aber nicht für alle. Manche Texter schöpfen gerade aus der Abwechslung zwischen Publikums- und Fachthemen neue Inspiration. Wie ist der Preis? Manche Auftraggeber haben geradezu aberwitzig niedrige Vorstellungen davon, was guter Text kosten darf. Für zweistellige Beträge bekommen Sie keinen wirklich professionellen Texter. Aber natürlich muss der Preis zu Ihrem Budget passen. Jeder gute Dienstleister kann ihnen erklären, wie seine Honorare zustandekommen. Rechtfertigen wird er sich aber nicht. Für Texte gilt das Gleiche wie für die Kunst: Ist schön. Macht aber viel Arbeit. Im Zweifel lieber erst einmal Prioritäten setzen, aber das, was sie verwirklichen, dann auch in hoher Qualität. Zumindest einen Teil der Kosten steuern Sie selbst mit dem Aufwand, den Sie erzeugen. Je reibungsloser Ihre Abstimmungsprozesse sind, desto schneller kann der Texter seine Arbeit machen. Wie ist der Zeitplan? Alles passt zusammen – aber Sie haben noch nicht darüber gesprochen, wann alles fertig sein muss? Sprechen Sie möglichst frühzeitig darüber, ob der gewählte Dienstleister im gewünschten Zeitraum und Umfang zur Verfügung steht. Einigen Sie sich auf verbindliche Abgabezeiten – aber denken Sie dann bitte auch daran, dass der Texter diese nur einhalten kann, wenn Sie entsprechen termingerecht zuliefern! Die Autorin: Dr. Kerstin Hoffmann berät Unternehmen in klassischer PR & Social Web. Kontakt: Tel. 02151 970785; kontakt(at)kerstin-hoffmann.de; www.kerstin-hoffmann.de Dieser Text ist urheberrechtlich geschützt. Bitte geben Sie das PDF nur als Ganzes weiter. Stellen Sie es bitte nicht zum Download auf Ihrer eigenen Seite zur Verfügung, sondern verweisen Sie auf den folgenden Link zum Beitrag: http://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/2012/02/16/entlarvt-mythen-text-texter/