SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                       CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems




                  IBM Power Systems Hardware News


                  CEC Wien 2012




                                                                                                                                              © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Chronologie der POWER7 Ankündigungen ( Hardware )
                      Februar 2010:
                        –   POWER7 Technologie
                        –   Erste Generation der Power 750 und der Power 755
                        –   Power 770
                                                                                                                          Stand Mai 2012
                        –   Power 780
                      April 2010:
                        – Blades PS700, PS701, PS702
                      August 2010:
                        – Power 710, 730
                        – Power 720, 740
                        – Power 795
                      April 2011:
                        – Zweite Generation der Power 750 und der Power 755
                        – Blades PS703, PS704
                      Juli 2011:
                        – IBM Power 775 Supercomputer
                      Oktober 2011:
                       – „C“-Modelle 710, 720, 730, 740, 770, 780
                      April 2012:
                       – IBM PowerLinux 7R2 ( zwei Modelle: 8246-L2C, 8246-L2S )
                       – Als Teil der IBM PureFlex-Familie:
                            • POWER7-basierende IBM Flex Systeme p260 Compute Node ( 7895-22X ) und p460
                              Compute Node ( 7895-42X ) und p24L Compute Node ( 1457-7FL )

                      Übersicht über alle aktuellen Modelle ( Stand April 2012 ) ftp://public.dhe.ibm.com/common/ssi/ecm/en/poy03032usen/POY03032USEN.




                                                                                                                                              © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                       CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                                                                                                 Power 795
                  Power Systems Familie                                          Power 780
                  Stand: März 2012


                      POWER7
                                                                 Power 770



                                                    Power 750
                                       Power 720
                     Power 710
                                       Power 740                                  HPC
                      Power 730                                                         Power 775



                                                                                  Power 755
                                  PS700 Blade
                                  PS701 Blade
                                  PS702 Blade
                                                          IBM Systems Software
                                  PS703 Blade
                                  PS704 Blade
                                                                                              © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Agenda

                      Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011
                      IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012
                      I/O Ankündigungen
                      Planungsinformationen
                      PowerLinux




                 4                                                                            © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                               CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Neue I/O Erweiterungen für die Modelle 710 bis 740
                        Verdoppelung der I/O Leistung
                           – Gen2 Slots erlauben eine höhere I/O Performance und I/O Anforderungen
                             auf weniger Adapter zu konsolidieren

                        Verdoppelung der Hauptspeicherkapazität
                           – 32 GB DIMMs verdoppeln das Hauptspeicher Maximum

                        RAID 10 Support im CEC

                                                                                      710        730          720     740
                         Adapter                                                      E     E    E     E      E   E   E     E
                                                                                      2     1    2     2      4   4   6     6
                                                                                      B     C    B     C      B   C   B     C
                                                                                                              *       *
                         Quad Ethernet 2x 1Gb / 2x 10GB      nur Linux                      X          X      X   X   X     X
                         Quad Ethernet 4x 1Gb nur Linux                                     X          X      X   X   X     X

                         Dual Port 10Gb Ethernet Adapter                                    X          X      X   X   X     X

                         4-Port 8 Gb Fiber Channel Adapter                                                        X         X

                         6 Gbps SAS RAID Controller mit Cache                                          X      X   X   X     X

                         Dual Port Quad Data Rate (QDR) InfiniBand Adapter                             X      X   X   X     X


                 5                                                               * PCIe Gen2 riser required           © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Warum PCIe Gen 2…. Flexibilität, Performance, Preis-
                 Leistung


                                         Gen 1                                              Gen 2


                                          Gen 1 und Gen 2 sehen Physisch gleich aus, aber…


                      Gen 2 Slots haben bis zu 2x mehr Bandbreite als Gen 1 Slots erlauben
                       – Mehr Ports pro Adapter… speichert PCI Adapter/Slots und I/O Drawers
                       – Mehr I/O Virtualisierung… speichert PCI Adapter/Slots und I/O Drawers
                       – Mehr I/O Konsolidierungen… speichert PCI Adapter/Slots und I/O Drawers
                       – Zukünftig höhere Geschwindigkeitsadapter so wie 16GB Fiber Channel
                       – Besserer Support für hoch perfomante Adapter so wie
                          • QDR InfiniBand & 2-Port 10Gb Ethernet



                                                                                                                      © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                                                 CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Warum PCIe Gen2 - Beispiel

                        Mit Gen 1, könnten Sie heute haben:

                                                           LPAR               LPAR               LPAR LPAR
                                                             1                  2                  3    4


                                                           Gen 1                   Gen 1                   Gen 1




                         Und mit Gen2, könnten sie morgen das haben:

                                                           LPAR                LPAR              LPAR LPAR LPAR LPAR
                                                             1                   2                 3    4    5    6


                                                                                        Gen 2                      Gen 2                          Reduzierte Adapter
                                                                                                                                                    Mehr Partitionen
                                                                                                                                            Verbesserung / Aufrechterhaltung
                                                                                                                                                 einer I/O Performance
                                                                                                                                              Flexibel für mehr Wachstum
                                                                                                                                                 Bessere Preis-Leistung

                                                                                                                                                                        © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Beispiel: PCIe Gen2 reduziert I/O Drawer


                                                   CEC                                                                    Wenn ein I/O drawer vermieden
                                                                                                                          wird
                               Gen 2
                                                        Gen 2
                                                                                   Gen 2                                   – Spart $11,900 für #5802
                                                                                                                           – Spart $217 monatliche
                                                                                                                             Wartung nach der Garantie
                                                                                                                           – Spart $800 für 12X Kabel
                                                                                                                           – Spart $ frühere Gen1 Adapter
                                  #5802 I/O Drawer                                                                         – Spart $ für Netzkabel und
                                Gen 1
                                                          Gen 2                                                              PDU-Anschlüsse
                                                                                     Gen 1
                                                                                                                           – Spart: Energie & Kühlung
                                                                                                                           – Spart: 4U Platz im Rack


                                     #5802 I/O Drawer
                                                          Gen 1
                                Gen 1
                                                                                     Gen 1
                                                                                                                                                            Flexbilität für mehr
                                                                                                                                                          Wachstum und besserem
                                                                                                                                                          Preisleistungsverhältnis
                               Prices are USA suggested list prices for a model 740 as of October 2011 and are subject to change. Reseller prices may vary.

                                                                                                                                                                        © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                       CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Neue Einstiegsmodelle

                                 Power 710               Power 720                Power 730                       Power 740
                                 8231-E1C                8202-E4C                 8231-E2C                        8205-E6C

                 Form Faktor     2U Rack                 4U Rack oder Tower       2U Rack                         4U Rack




                 Anzahl Cores    4, 6, 8                 4, 6, 8                  8 (2x4), 12, 16                 4, 6 (ein Sockel)
                                 (ein Sockel)            (ein Sockel)             (zwei Sockel)
                                                                                                                  8, 12, 16 (zwei Sockets)


                 Hauptspeicher   4 - 128 GB              4 - 256 GB               8 - 256 GB                      8 - 512 GB
                                 Active Memory           Active Memory            Active Memory                   Active Memory
                                 Expansion               Expansion                Expansion                       Expansion

                 Erweiterungen   Bis zu 102 Platten      Bis zu 380 Platten       Bis zu 378 Platten              Bis zu 416 Platten
                                 und 5 PCIe Gen2 Slots   und 25 PCIe Gen2 Slots   und 25 PCIe Gen2 Slots          und 45 PCIe Gen2 Slots

                 Upgrade-        Nicht verfügbar         Power 520                Nicht verfügbar                 Nicht verfügbar
                 möglichkeiten




                 9                                                                                                            © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Power 720 / 740                            4U Rack or Tower
                                                                                       Power 720                          Power 740
                                                                                          8202-E4C                           8205-E6C

                                                                                                                   1 or 2 x 4-core 3.3 GHz
                                                                                       4-core 3.0 GHz
                                                                                                                   1 or 2 x 4-core 3.7 GHz
                                                         Architecture                  6-core 3.0 GHz
                                                                                                                   1 or 2 x 6-core 3.7 GHz
                                                                                       8 core 3.0 GHz
                                                                                                                   1 or 2 x 8-core 3.55 GHz

                                                                                                                           Dual Socket
                                                         Planar                        Single Socket
                                                                                                                       Single Socket option
                       Power 720: 1S4U                                              2 / 4 / 8 / 16GB DIMMs             2 / 4 / 8 / 16GB DIMMs
                                                         DDR3 Memory
                       Power 740: 2S4U                                                  4GB to 256GB                       4GB to 512GB
                                                         SAS SFF Bays                               Up to 6 or 8 HDD or SSD
                                                                                               5 PCIe 8x Gen2 Full High (Base)
                                                         PCIe Gen2 Slots                          Plus slot dedicated to LAN
                                                                                         Plus 4 PCIe 8x Gen2 Low Profile (Optional)
                                                         Integrated                            Yes / RAID 0/10 std (RAID 5/6 opt)
                                                         SAS/SATA Cntrl                             Split Back plane Option
                                                         GX++ Slots                         One                              Two
                                                         Integrated Ports                     3 USB, 2 Serial, 2 HMC, 2 SPCN
                                                         Ethernet                          Std 2-port 10/100/1000Mb LAN adapter
                                                         DVD bay                                          1 slim-line
                                                         Tape/RDX bay                             1 Half Height ( Optional )
                                                                                    Max 1 loop (0 4-core)               Max 2 loops
                                                         12X IO Loop/Drawers
                                                                                     Max 2 or 4 drawers               Max 4 or 8 drawers
                        Power 720: 1S4U                  Virt Management                            IVM & HMC & SDMC
                                                         Redundant Power and                    Yes ( Power Optional for 720 )
                                                         Cooling
                                                         EnergyScale                                          TPMD
                                                         Warranty                                            3 Years

                 10                                                                                                           © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                 CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Power 720 PCIe Gen1 Layout (8202-E4B)
                                               DIMM
                                               DIMM
                                               DIMM      SN
                                               DIMM
                                               DIMM
                                               DIMM
                                               DIMM
                                                         SN                    P7
                                               DIMM                           Chip                                             PCIe
                                               DIMM                                                                          Expansion
                                               DIMM
                                                         SN




                                                                                                                              PCIe Gen2
                                                                                                                              PCIe Gen2
                                                                                                                              PCIe Gen2

                                                                                                                              PCIe Gen2
                                               DIMM
                                               DIMM                           #1
                                               DIMM
                                               DIMM      SN
                                               DIMM
                                               DIMM

                                        Power            SPCN1
                                       Supply 1          SPCN2                                                                   P7IOC
                                        Power            HMC1                          20             GX++ Slot                  IO Hub
                                                         HMC2
                                       Supply 2                         FSP
                                                           S1                   10                      TPMD
                                     Anchor Card           S2
                                                                                                                               12X IB
                                      Op-Panel                                                                   MUX

                                        Tape                                                                      USB
                                                                                                                  USB
                                                                                                                              4 x 1Gbt
                         Ext SAS                                                      IO             USB          USB         ENET      RJ45
                                      Opt                                                                                     PHY       RJ45
                           8 SFF
                           DASD      DASD
                                                                                   Controller                     USB
                                                                                                                                        RJ45
                                                                                                                              ENET
                                    BkPlane                  SAS                     Hub                        IVE           PHY       RJ45
                         SLIM DVD                          Controller
                                                                                                PCIe Gen1
                                                             SAS                                PCIe Gen1                     ENET     SFP+
                            6 SFF                          Controller                                                         PHY
                                     DASD                                                                                              SFP+
                            DASD                                                                PCIe Gen1
                                    BkPlane                                                     PCIe Gen1                    2 x 10Gbt
                         SLIM DVD

                                                      RAID Card    Battery                                              © 2012 IBM Corporation
                 11




                 IBM Power Systems

                  Power 720 PCIe Gen2 Refresh Layout (8202-E4C)
                                               DIMM
                                               DIMM
                                               DIMM      SN
                                               DIMM
                                               DIMM
                                               DIMM
                                               DIMM
                                                         SN                    P7
                                               DIMM                           Chip                                             PCIe
                                               DIMM                                                                          Expansion
                                               DIMM
                                                         SN
                                                                                                                              PCIe Gen2
                                                                                                                              PCIe Gen2
                                                                                                                              PCIe Gen2
                                                                                                                              PCIe Gen2
                                                                                                                              PCIe Gen2

                                                                                                                              PCIe Gen2




                                               DIMM
                                               DIMM                           #1
                                               DIMM
                                               DIMM      SN
                                               DIMM
                                               DIMM

                                        Power            SPCN1
                                       Supply 1          SPCN2                                                                   P7IOC
                                        Power            HMC1                          20             GX++ Slot                  IO Hub
                                                         HMC2
                                       Supply 2                         FSP
                                                           S1                   20                      TPMD
                                     Anchor Card           S2
                                                                                                                               12X IB
                                      Op-Panel                                                                   MUX

                                        Tape                                         P7IOC                        USB
                                                                                                                  USB
                         Ext SAS
                                      Opt                                                            USB          USB
                           8 SFF                                                      IO                          USB
                           DASD      DASD
                                    BkPlane                  SAS                   Controller   PCIe Gen2
                         SLIM DVD                          Controller                           PCIe Gen2
                                                                                     Hub        PCIe Gen 2
                                                             SAS
                            6 SFF                          Controller                           PCIe Gen2
                            DASD     DASD                                                       PCIe Gen2
                                    BkPlane                                                     PCIe Gen2    Ethernet
                         SLIM DVD

                 12
                                                      RAID Card    Battery                                              © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                            CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                  Power 520 zu Power 720 Upgrades
                             Einheitliches Power 520 zu Power 720 Upgrade Angebote


                                                                                  Power 720
                                                                                    8202-E4C

                                                                                 3.0GHz 6c #EPC6
                                                                                 3.0GHz 8c #EPC7
                                      Power 520
                                         8203-E4A


                                     4.2GHz 2c #5634
                                     4.2GHz 4c #5635
                                     4.7GHz 2c #5577
                                     4.7GHz 4c #5587                              Power 720
                                                                                    8202-E4B
                                                                                 3.0GHz 6c #8351
                                                                                 3.0GHz 8c #8352




                                                                                                   © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Power 770 & 780 führt neue Funktionen ein

                            Doppelte I/O Bandbreite
                             – PCI Gen2 verdoppelt die Bandbreite im Vergleich zu PCI Gen1

                            Doppelter Speicher
                             – Neue 64 GB DIMM verdoppeln die Speicherkapazität zu 4 TB
                             – Bis zu 64 GB pro Kern mit 8-Kern-Prozessoren

                            Doppelte Anzahl Sockets
                             – Neue 780 Optionen verdoppeln die Nummer der Sockets
                             – Kombiniert mit einem neuen 6-Kern-Prozessor @3.44 GHz
                             – Voll konfiguriertes 780 System erhöht bis zu 96 Kernen

                            Zwei Kopien von dem Hypervisor Speicher
                             – Aktives Speicher Mirroring verbessert die Verfügbarkeit

                            Höhere Taktfrequenz
                             – Power 770 wächst zu 3.3 und 3.7 GHz
                             – Power 780 wächst zu 3.92 GHz

                            Upgrades von vorhandenen Systemen, einschließlich der
                            POWER6 570s

                                                                                                   © 2011 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                    CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                Neue Konfigurationen einschließlich PCI Gen2 I/O und einer neuen 4 Socket 780




                                                                                   Designt für neue “C” Modelle
                                                                                    mit PCI Gen2 I/O Backplane




                          Designt für neue 4 Socket
                      konfigurationen mit neuer CPU Karte
                               und I/O Backplane




                                                                                                           © 2011 IBM Corporation




                 IBM Power Systems


                 Active Memory Mirroring für Hypervisors verbessert die Systemverfügbarkeit

                         Beseitigen Sie Systemausfälle                          Partition     Partition     Partition
                       aufgrund von nicht korrigierbaren
                        Fehlern im Hypervisor Speicher

                                                                            Mirrored        Non-Mirrored          Mirrored
                       Unterhält jederzeit zwei identische                  Memory            Memory              Memory
                                                                             Pool              Pool                Pool
                       Kopien des System-Hypervisor-
                       Speichers
                       Beide Kopien werden bei
                       Änderungen simultan geupdated                                   Protected Hypervisor
                       Im Falle eines Speicherfehlers auf
                       der primären Kopie, wird die zweite                   Größe des gespiegelten Pools
                       Kopie automatisch aufgerufen und                     Kann wachsen oder schrumpfen
                       eine Benachrichtigung wird an IBM                   Basierend auf Kundenbedürfnissen
                       via Electronic Service Agend (ESA)
                       gesendet
                                      Serienausstattung der neuen Power 780 und optional verfügbar
                                      auf der neuen Power 770                                    © 2011 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                              CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                        POWER7 System Upgrades – You can get there!
                                  Upgrades von POWER6, 6+ und POWER7

                             Alle bestehenden Power 570 Systeme können auf POWER7
                             Upgegradet werden


                                     POWER7 780
                                       9179-MHB
                                                                          Power 780
                                     POWER6 570                            9179-MHC
                                       9117-MMA




                                     POWER7 770
                                       9117-MMB
                                                                          Power 770
                                                                            9117-MMC
                                     POWER6 570
                                       9117-MMA


                                                              POWER6 upgrades zu POWER7
                                                              POWER6+ upgrades zu POWER7
                                                              POWER7 upgrades zur neuen POWER7

                                                                                                     © 2011 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                  Ethernet-Optionen für die „C“-Modelle

                      ACHTUNG: Kein IVE/HEA mehr in den „C“-Modellen
                                          710, 720, 730, 740, 770, 780

                      Alternativlösungen:

                        – Für die „C“-Modelle 710, 720, 730, 740
                          ( d.h. 8231-E1C, 8202-E4C, 8231-E2C und 8205-E6C )
                             • Neu ( ab 25.05.2012 ) :
                                PCIe2 4-port 1GbE Adapter ( Feature 5899 oder als LP Karte Feature 5260 )
                             • Bisher:
                                2-Port 10/100/1000 Base-TX Ethernet PCI Express Adapter
                                ( Feature 9055 oder als LP Karte Feature 9056 )


                        – Für die „C“-Modelle 770 + 780 ( d.h. 9117-MMC und 9179-MHC )
                          gibt es eine Integrierte Multifunktions Karte ( Feature 1768 oder 1769 )




                                                                                                     © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                 CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                  Integrierte Multifunktions Karte (9117-MMC und 9179-MHC)

                       Integrierte Multifunktions Karte mit Kupfer SFP+ (#1768)
                       Integrierte Multifunktions Karte mit SR Optisch (#1769)

                       Jede Karte bietet:
                         –   Zwei 10 Gb Ethernet Ports (Kupfer oder optisch)
                         –   Zwei 1 GB Ethernet Ports – RJ45 Ports (Kupfer)
                         –   Zwei USB Ports
                         –   Einen seriellen Port

                       Für das erste und zweite Enclosure ist je eine Karte notwendig, für
                             Enclosure drei und vier ist sie optional
                       Die Karten #1768 und #1769 können gemischt und nachträglich geändert
                       werden
                       Die Multifunktions Karten sind nicht “hot-pluggable”
                       Keine HEA-Adapter Funktionalität – Virtualisierung über den VIO Server




                                                                                                        © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Zusammenfassung POWER7 Gen2 System Unit I/O Veränderungen


                      Aktualisierte Power 710/720/730/740 System Unit
                      – Gen2 PCIe slots bieten 2x Erhöhung der PCI slot Bandbreite
                      – Fügt einen PCIe Slot plus einen dedizierten Adapter Slot für das LAN
                      – Drop IVE/HEA Adapter (Integrierter Virtueller Ehternet/Host Ethernet Adapter)
                         • Neuer niederiger Preis, 2.-Port 1GB Ethernet Adapter
                         • New low price, 2-port 1Gb Ethernet Adapter features
                         • Benutzer VIOS zum virtualisieren


                                     Aktualisierte Power 770/780 Prozessor Anlage
                                     – Gen2 PCIe slots gibt 2x Erhöhung von PCI slots Bandbreite
                                     – Drop IVE/HEA Adapter (Integrierter Virtueller Ehternet/Host Ethernet Adapter)
                                     – Fügt neue integrierte Mutifunktions Karte
                                        • 4-port (2 10Gb + 2 1Gb) Ethernet + USB ports + 1 serial port
                                        • Benutzt VIOS zum virtualisieren Ethernet Ports


                                                                                                        © 2011 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                             CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Agenda

                      Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011
                      IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012
                      I/O Ankündigungen
                      Planungsinformationen
                      PowerLinux




                 21                                                                                 © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems




                                                         Networking

                                               Storage                Virtualization



                                     Servers                                           Management




                 22                                                                                 © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                              CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                  Die ersten beiden Mitglieder der IBM PureSystems Familie*



                                                                                                            IBM PureApplication
                                                                                                            System
                                                                                                            Herausragend bei der
                                                                                                            optimalen Bereitstellung
                         IBM PureFlex                                                                       und Ausführung von
                         System                                                                             Applikationen für eine
                         Herausragend in der                                                                schnelle Time-to-Value
                         Erkennung und
                         Vorhersage des
                         Ressourcenbedarfs
                         zur Optimierung Ihrer
                         Infrastruktur                                                                        PureApplication =             PureFlex
                                                                                                                                          + Middleware
                                                                                                                                         (+ Application )

                                                                                Siehe auch Vortrag Ralf Dannemann „ IBM Power Systems – Trend and Directions“

                 23                                                                                                                                  © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems


                 Simplified Experience
                      Flex System Building Blocks                                        IBM PureFlex System                IBM PureApplication System

                                                                                       Vorkonfiguriertes, vorintegriertes    Vorkonfiguriertes, vorintegriertes
                                                                                    Infrastruktur System mit Compute,             Plattform System mit
                  Chassis
                  14 half-wide bays                                                  Storage, Networking Modulen und,           Middleware, konzipiert für
                  for nodes                                                         Management von physikalischen und       transaktionale Webanwendungen
                                                                                    virtuellen Servern, sowie Entry Cloud          auch für Clouds mit
                  Compute                                                                      Management mit                    integrierter Expertise.
                  Nodes                                                                     integrierter Expertise.
                  Power 2S/4S*
                  x86 2S/4S

                  Storage Node
                  V7000
                  Expansion inside
                  or outside chassis

                  Management
                  Appliance
                  Optional

                  Networking
                  10/40GbE, FCoE, IB
                  8/16Gb FC

                  Expansion
                  PCIe
                  Storage

                      * POWER7 Nodes sind verfügbar in PureFlex System Konfigurationen




                 24                                                                                                                                  © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                             CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade
                                                         Chassis                      IBM PureFlex Chassis
                                                                                                              Fans           CMM   Standard Node bays
                                                                                                                                                               14 Node
                                                                                                                                                                 Bays
                                                                                                                                                             (7 Full Wide)




                                                Infrastruktur die Multi Fabrics,
                                                Ethernet, FCoE, Fibre Channel
                      System Infrastruktur




                                                          unterstützt
                                                                                      Power
                                                                ◊                  Supplies (6X)
                                                                                                                                                            10 U
                                                  Energieeffiziente Kühlung
                                                                ◊                                  REAR
                                                                                                                                                 FRONT
                                                                                                                                 Integrated
                                                  Multi-Chassis Management                            Scalable Switch Bays     Storwize V7000

                                                                ◊
                                                                                     •   4 Switch Bays
                                                 Easy-to-use mit integrierten
                                                  Single-Point Management            •   10U Chassis, 14 Bays
                                                                 ◊                   •   Standard und Full Width Node Support
                                               Designt zum Support zukünftiger
                                                 Fortschritt in I/O, Prozessor,      •   Bis zu 6 2500W Netzteilen
                                                    Memory und Storage               •   Bis zu 8 Lüfter (skalierbar)
                                                                                     •   Integriertes Chassis Management

                 25                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems


                 Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade
                                                        Compute                                                IBM 2S EP Compute Node


                                                                                                               IBM 2S EN Compute Node


                                                                                                               IBM Dense Compute Node
                                               System Portfolio an Workloads
                      System Infrastruktur




                                                            angepaßt
                                                               ◊
                                             Geringere Anschaffungskosten durch                                                    IBM 4S EP Compute
                                                Virtualisierungskonsolidierung
                                                                                                                                   Node
                                                               ◊
                                                Maximale Plattformfähigkeiten
                                              ermöglicht Deployment Flexibility                                      IBM 2S Power7 Compute Node


                                                                                                                                                IBM 4S Power7
                                                                                                                                                Compute Node

                                                                                                                                   IBM PCIe Expansion
                                                                                                                                   Node


                 26                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                            CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                 Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade
                                                       Compute                                         IBM 2S Power7 Compute Node



                                                                                                                  DIMMs                    Mezz 1

                                                                                                                  DIMMs                   IO
                                                                                                                                          Hub
                                                                                                                  DIMMs
                                                 Standard Width compute node                 POWER7
                                                                                                                                          IO
                                                                                              Socket              DIMMs
                      System infrastructure




                                                                ◊                                                                         Hub
                                                                                                                  DIMMs
                                                       2-socket Power7®
                                                                                                                  DIMMs
                                                                ◊
                                                                                                                  DIMMs
                                                64-bit Power7® processor (12S
                                                                                             POWER7
                                                          technology)                         Socket              DIMMs                         Mezz 2

                                                                ◊
                                                   16 core : 2 Socket x8 core
                                                                ◊
                                              16 DIMMs DDR3, 1066 MHz, 256GB                             RAID Controller
                                                               Max
                                                                                                            2 x SAS 2.5” HDD
                                                                                                            or 2 x 1.8” SDD
                                                                                                            drives


                 27                                                                                                                © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems


                 Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade
                                                       Compute                                                               IBM 4S Power7
                                                                                                                             Compute Node



                                                                                                          DIMMs             Mezz 1

                                                                                                          DIMMs
                                                                                                          DIMMs
                                                    Full Width compute node            POWER7
                                                                                        Socket            DIMMs           IO
                      System infrastructure




                                                                ◊                                         DIMMs           Hub

                                                       4-socket Power7®                                   DIMMs
                                                                ◊                                         DIMMs
                                                                                       POWER7
                                                64-bit Power7® processor (12S           Socket            DIMMs            Mezz 2
                                                          technology)
                                                                                                          DIMMs           Mezz 3
                                                                ◊
                                                                                                          DIMMs           IO
                                                   32 core : 4 Socket x8 core                                             Hub
                                                                                                          DIMMs
                                                                ◊                      POWER7
                                                                                                                          IO
                                                                                        Socket            DIMMs
                                              32 DIMMs DDR3, 1066 MHz, 512GB                                              Hub
                                                                                                          DIMMs
                                                               Max
                                                                                                          DIMMs
                                                                                                          DIMMs
                                                                                       POWER7
                                                                                                          DIMMs
                                                                                        Socket                             Mezz 4


                                                                                *HDD or SSD – Mounted on cover (located over memory)
                 28                                                                                                                © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                         CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                      FlexSystems Manager – Das Herz der PureSystems

                      •   Zentrale Einheit zur Verwaltung aller Ressourcen
                      •   Integraler Bestandteil als PureSystems Appliance                                                 Management
                                                                                                                           Appliance
                                                                                                                           Optional
                      •   Profilbasierter Managementansatz




                                     AIX               i             Linux         Windows
                                                                                                  Überwachung der Infrastruktur
                                 PowerVM          KVM              VMware      HyperV            Verwaltung von Strom und Kühlung
                                                                                                 Bereitstellung von CPUs, Storage und Netzwerk
                                         Integrated, Flexible Management                        Deployment von Workloads
                                                    Availability
                                                  Virtualization
                                                                                               Optimierung von Workloads
                                                   Platform                                   Automatisierung von Wartungsaufgaben
                               Servers           Storage              Networking
                                                                                             Automatisierung von “Fail over” und Backup Aufgaben




                 29                                                                                                             © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems


                 IBM i License Transfer und Flex System Compute Nodes

                       IBm I ist als hosted VIOS Partition in PureFlex Power Compute Nodes unterstützt

                       Die neuen Power7 Compute Nodes werden zum IBM i Entitlement Transfer Offering
                       als mögliche Empfängersysteme hinzugefügt
                         – Group 5:
                             IBM Flex System p260 Compute Node (7895-22X)
                             IBM Flex System p460 Compute Node (7895-42X)
                         – Standard IBM i Terms & Conditions gelten




                 30                                                                                                             © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                               CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                 YouTube




                      PureApplication verstehen:     http://www.youtube.com/watch?v=C2_oiXggw4Q
                      PureApplication System Part 1: http://www.youtube.com/watch?v=wnGNXvdJqN8
                      PureApplication System Part 2: http://www.youtube.com/watch?v=PFH6YU-_YcY

                 31                                                                   © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Agenda

                      Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011
                      IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012
                      I/O Ankündigungen
                      Planungsinformationen
                      PowerLinux




                 32                                                                  © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                           CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 DAS & SAN - 2 gute Optionen
                                                       Beide sind strategisch
                                                      Beide haben ihre Stärken
                                     Beide können in einem Server gleichzeitig verwendet werden




                                         DAS                                       SAN
                               Direct Attached Storage                    Storage Area Network
                                       (“intern”)                               (“extern”)


                                                                         Schnell
                              Schnellste (geringe Latency)
                                                                         Multi-server Sharing
                              Üblicherweise geringe Kosten
                              Hardware/Software                          Advanced Functions:
                              Oft einfacher zu konfigurieren              Flash Copy, Metro/Global
                                                                          Mirror, Live Partition Mobility,
                                                                          Easy Tier
                                                                                                  © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Neuer I/O Support für IBM i

                                                  Neue 387 GB SFF SSD:
                                                   – 2X Performance, 2X Kapazität
                                                   – Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis

                                                  High performance low profile SAS SSD Adapter
                                                   – RAID 5/6 mit nur einem Adapter (vs zwei)
                                                   – Können die Kosten für die SSD Konfiguration senken


                                                  Neuer kleinerer Preis, 4-port 1Gb LAN Adapter
                                                   – Nativer Support plus Support durch VIOS
                                                   – Ersetzt existierende 2-Port und 4-Port LAN Adapter in den
                                                     meisten POWER7 Vorschlägen

                                                  Neue Konfigurationsoptionen für DAT160 über USB-
                                                  angeschlossenes Bandlaufwerk
                                                   – Für Power 720/740/750 HH Bay der Systemeinheit
                                                   – Support durch VIOS
                                                   – Möglicherweise verbesserte Leistung für Speicherungen
                                                     und Wiederherstellungen
                 34                                                                               © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                                        CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Neue SSD-only Gen2 SAS Adapter                                                                                                #ESA1


                 Wesentlich höhere Perfomance als Gen1 Adapter
                  – Bis zu 4.4 GB/s kontinuerlicher Durchsatz (2.2 GB per port)
                  – Bis zu 6-7x mehr SSD Workload vs #5805
                                                                                                                                                    #ESA2 = low profile version

                 Low Profle Fähigkeit
                  – Keine anderen SAS SSD Adapter supporten Power 710/730 low Profile
                    PCIe Slots oder in PCIe Riser Card für Power 720/740
                  – Auch verfügbar für full high PCIe Slots

                 Footprint einsparungen
                  – RAID-5 in der Lage mit nur einem PCIe Slot (vs minimum von zwei PCI
                    Slots)

                 Verbessertes Preisleistung im Vergleich zu dem Paar von #5805 380MB
                 SAS Adapter
                     • Bis zu einem PCIe Slot weniger der benutzt wird
                     • Support von vielen SSD pro Adapter
                     • Plus potentielle sichert einen #5887 EXP24S I/O drawer

                                                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                  Power DAS SSD Möglichkeiten: April 2012
                                                         PCIe-based
                                                         SSD                                                SAS-bay-based SSD
                 ( DAS = Direct Attached                                        In CEC w/ int         #5805 &              #5913 &             #ESA1/A2            #5888 Ultra
                                                         #2053/54/55
                 Storage )                                                      SAS contrlr           #5887***             #5887***            & #5887***          Drawer
                 Number PCIe slots used                  2   (4 mirror)         0                     2                    2                   2                    0
                 Number GX slots used                    0                      0                     0                    0                   0                    1-2 (710/730=2)

                 Max SSD attach                          4                      3-8 mdl dependent     9                    24                  24                   30

                 Max 177GB busy SSD reasonably           W1 4                   W1 2-3                W1 4-6               W1 ~24              W1 ~24               N/A
                 supported @
                                                         W2 3-4                 W2 1-2                W2 3-4               W2 ~24              W2 ~24
                 Max 387GB busy SSD reasonably           N/A                    W1 1-2                W1 2-3               W1 ~20              W1 ~18               W1 ~22
                 supported @
                                                                                W2 1                  W2 1-2               W2 ~14              W2 ~14               W2 ~14
                 Write cache (MB)                        0                      175                   380                  1800                0                    3100
                 GB / SSD                                177                    177 or 387            177 or 387           177 or 387          177 or 387           387
                 Servers supported
                 - Newest 710-740 (C models)             Y                      Y                     Y 710/730 limit**    Y 710/730 limit**   Y 720/740 limit *    710     740
                 - Rest POWER7 710-795                   Y, except 795          Y, except 795         Y not 710/730        Y not 710/730       N                    N      (SOD)
                 - POWER6                                Y, except 595          N                     Y 177GB SSD          Y 177GB SSD         N                    N
                 AIX/IBM i/Linux support                 Y                      Y                     Y                    Y                   Y                    AIX / Linux
                 Mix HDD & SSD                           N                      Y                     N                    Y                   N                    N      (SOD)
                 Rack space needed                       depends                N/A                   2U+                  2U+                 2U+                  1U
                 Easy Tier                               N                      N                     N                    N                   N                    N      (SOD)
                 Approximate USA list price with         $3k + 2PCIe slots      0                     $4.4k/pair +         $15k/pair +         $6.1k + 6.1k +       $24.5k + $2k
                 zero SSD for Mdl 740                                                                 $5.4k drawer         $5.4k drawer        $5.4k drwr           PCIe adpter
                 PowerHA: share w/ 2@ This is a simple rule of thumb. Actual reasonable maximum depends on many factors.
                                    servers             N                       N                  Y                   Y                       Y                    Y
                 Prices subject to    * ESA1 not in 720/740 system unit. Can place in #5802/5877 I/O drawer attached to 720/740
                 change. Reseller     ** Not in 710/730 system unit, but 730 (8231-E2C) can have in #5802/5877 I/O drawer
                 prices can vary.     *** Possible to use #5802 or 5803 I/O drawer instead of #5887 EXP24S Drawer. Max 177GB SSD attach would differ for #5913 and ESA1/ESA2
                                      W1 = transaction/command/DB2 type workload, smaller block, IOPS sensitive RAID5
                                      W2 = save/restore/large-file type workload, Throughput sensitive. RAID5 Assumes #5887 is in mode2 using two SAS ports for higher bandwidth.
                                                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                                        CEC Wien 2012




                  IBM Power Systems

                 USB-Attached DAT160 Band Laufwerk

                                                                                                        80/160 DAT160 USB Band Laufwerk
                                                                                                        #EU16

                                                                                                        Supported in HH bay of Power
                                                                                                        720/740/750/755 (“B” or “C”) models
                  Compare DAT80/160 Tape Drives
                      USB attach (#EU16)                                                                Supported mit AIX 5.3 oder spätere,
                      SAS attach (#5619)                                                                REHL 5.8 oder spätere, SLES 10 oder
                  Gleiche Laufwerk Performance                                                          spätere, VIOS 2.2.1.4 oder spätere
                  Gleiche media cartridges                                                              IBM i Support durch VIOS
                  Gleiche Laufwerks funktionen
                  Gleicher Preis($1,827)                                                                USB Kabelbefestigung im Server. Das
                  BUT #EU16 angeschlossen an internen                                                   Kable ist nicht sichtbar. Kable umfässt
                  USB Port & teilt keine Ressourcen mit                                                 #EU16.
                  integrierten SAS Kontroller welche die                                                USB Port auf 750/755 front Operator
                  Festplatten in der Systemeinheit. Kann zu                                             Panel nicht nutzbar wenn #EU16
                  kleineren Konflikten und damit zu einer                                               angeschlossen ist.
                  besseren I/O Performance kommen.


                               Prices are USA suggested list prices for a model 740 as of April 2012 and are subject to change. Reseller prices may vary.
                                                                                                                                                            © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Neuer EXP30 Ultra SSD I/O Drawer




                        1U Drawer … Bis zu 30 SSD                                                                                        Mai 2012:
                                                                                                                                         Power 710/730/720/740
                        30 x 387 GB Drives = bis zu 11.6 TB                                                                              AIX and Linux
                        Großartige Performance
                         – Bis zu 400,000 IOPS (100% read)
                         – Bis zu 340,000 IOPS (60/40% read/write)                                                                        Weltklasse !!!
                         – Bis zu 270,000 IOPS (100% write)
                         – Bis zu 4.5 GB/s bandwidth
                        2 built-in, large-cache SAS Adapters, leistungsfähiger als der im
                        Okt. 2011 angekündigte
                         – Verbunden mit GX++ Slot der Power 710/720/730/740

                                                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                         CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 Agenda

                      Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011
                      IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012
                      I/O Ankündigungen
                      Planungsinformationen
                      PowerLinux




                 39                                                                                             © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                      IBM Systems Director Management Console (SDMC)
                          Verwaltung von Power Blades und Rack-Based Servern
                                                                                      t!
                                                                                    ig
                 Management der nächsten Generation für Power Systems
                  − Derselbe physische Formfaktor wie aktuelle HMC (CR6-Modell)
                  − Kann gleichzeitig mit HMC während des Übergangs auf SDMC
                    verwendet werden
                                                                                 ünd
                                                                               ek
                  − Verwaltet alle POWER6- und POWER7-Modelle
                  − Auch verfügbar als virtuelle Appliance (für kleine Tier-Systeme)                      SDMC
                                                                              g
                                                                            ab
                                                                                            Verwaltung von bis zu 48
                 Übergang zu standardisierten Managementprozessen                           Servern
                  − Verwendet IBM Systems Director-Benutzerschnittstelle
                  − Unterstützt Übergruppe von HMC-Funktionen
                                                                   1      2                 Unterstützung von bis zu
                                                                                            1024 VMs über verwaltete
                                                                                            Server

                                                                20
                  − Integriert Plattform- und Betriebssystemmanagement
                  − Erhält die Kompatibilität für CLI und Skripten                          Umfassende PowerVM-

                                                      i       l                             Unterstützung für Blades,


                                                   pr
                                                                                            einschließlich Dual VIOS
                 Erweitertes Management für Power Blades
                                                                   IBM plans to optimize itsUnterstützung von Live-
                  − Verwaltet simultan Blades und Rack-basierte Server                       Power Systems platform
                                                                                            Partition-Mobilität zwischen

                                                 .A
                                                                   management solutions by enhancing the
                  − Stellt umfassende PowerVM-Virtualisierungsfunktionen für Blades         Servern und Blades
                                                                       Hardware Management Console (HMC) and
                    bereit, einschließlich Dual VIOS für Redundanz und Performance

                                            24
                  − Unterstützt Live-Partition-Mobilität von Arbeitslasten zwischen Bladesmarket the Systems Director
                    und Rack-basierten Servern
                                                                       withdrawing from
                                                                       Management Console (SDMC)

                                  Am                                 Clients currently using SDMC can either convert it
                                                                     to an HMC (change software only at no charge) or
                                                                     continue using the SDMC which will be supported
                 40                                                  until April 2015.                   © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                                                                           CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 IBM i & POWER6 Planning Statement “heads up”
                                           POWER5                                                        POWER6                                                         POWER7
                                  IBM i 5.4 – yes HSL                                           IBM i 5.4 – yes HSL                                                             n/a
                                  IBM i 6.1 – yes HSL                                           IBM i 6.1 – yes HSL                                            IBM i 6.1 – no HSL
                                                    n/a                                         IBM i 7.1 – yes HSL                                            IBM i 7.1 – no HSL
                                                    n/a                                      Next release – no HSL                                           Next release – no HSL

                                                                 Das heißt kein IOP-basierte I/O. Stattdessen 12X-
                                                                 attached I/O Drawer und PCIe oder PCI-X Adapter.

                      IBM plant für POWER6 Sever mit dem auf IBM i 7.1 folgenden Release keine HSL/RIO I/O Drawer zu unterstützen.
                      Diese Aussage hat keinen Einfluss auf POWER7 Kunden oder IBM i 7.1-Kunden. POWER7 Server unterstützt keine
                      HSL/RIO I/ Drawers und es gibt keine Änderungeren im IBM i 7.1 HSL/RIO Support.IBM i Kunden, welche ein HSL/RIO-
                      Attached, I/O Drawer oder einen Tower so wie den #5094/5294, #0595/5095, #0588/5088, #5790, oder #5791/5794
                      sollten über eine Veränderung zum neueren 12X-Attached I/O drawer auf ihrem POWER6 Server nachdenken, bevor
                      sie zu dem folgenden IBM i 7.1 Release wechseln. Beachten Sie, dass HSL/RIO I/O Drawers oder Tower die einzigen
                      Anlagen sind, die auf einem POWER6 Server IOP Adapter unterstützen. Der Anbau an einigen älteren Geräten, wird
                      nur durch einen IOP-basierten Adapter zur Verfügung gestellt. Beispielsweise werden IOP-Kommunikationsadapter für
                      SDLC/SNA/X.25 Geräte benötigt. Ebenso ist ein IOP Adapter für ein Twinax-Gerät ohne Protokoll erforderlich. Weitere
                      Details finden Sie unter: www.ibm.com/systems/support/i/planning


                      *Die Aussagen von IBM über ihre Pläne, Richtungen und Absichten unterliegen Änderungen und können zurückgenommen werden und liegt im allgemeinen Ermessen der IBM. Informationen
                      bezüglich zukünftiger Produkte sollen unsere allgemeine Produktrichtung skizzieren und sollte nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung dienen. Die genannten Informationen bezüglich
                      möglicher zukünftiger Produkte, ist keine Verpflichtung, ein Versprechen oder eine gesetzliche Verpflichtung, jeweiliges Material oder Funktionialität zu liefern. Informationen über mögliche
                      zukünftige Produkte, dürften nicht in einem Vertrag einbezogen werden. Die Entwicklung, veröffentlichung und der Zeitpunkt von zukünftigen Features oder Funktionalitäten für unsere
                      Produkte, bleibt in unserem Ermessen.
                 41                                                                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Power Hardware Planning Statements “heads up”
                                                 POWER4                       POWER5                       POWER6                       POWER7
                                                                                                                                                                                  Kein PCI-X
                             IBM Power Systems unterstützt weiterhin PCI-X Adapter und PCI-X I/O Drawers für viele Server Generationen unter
                            anderem POWER4, POWER5, POWER6 and POWER7. IBM plant dass Power7 die letzte Generation ist, in denen
                            PCI-X Adapter und PCI-X I/O drawers unterstützt sind. PCIe Adapter und I/O drawers bieten hohe Performance auf
                            POWER6 und POWER7 Server um eine bessere Basis für zukünftige Server bereitzustellen.




                              POWER5                       POWER5              +          POWER6                     POWER6               +          POWER7

                                                                                                                                                      Keine SCSI Platten, nur SAS
                            In neuen Server wird älterer I/O nicht mehr unterstützt, welche nicht den Anorderungen hinsichtlich Performance und
                           Funktionalität dn neuen Servern entspricht. Die folgende Planungsinformationen, soll Kunden bei der Planung neuer
                           POWER Servern zu helfen, welche direkt nach POWER7 folgen. IBM plant SAS-Festplatten auf diesen zukünftigen
                           Power-Servern zu supporten, auch non-disk SCSI Geräte, sowie Band- oder optische Laufwerke, sofern PCI-X Slots
                           verfügbar sind, jedoch keine SCSI Disk-Drives. Es ist nicht geplant, die #5786 EXP24 SCSI Disk Drawer, 3.5-inch
                           SCSI bays,die #5782 PCI-X 1.5GB Cache SCSI Adapter und #5786 EXP24 nach POWER7 weiterhin zu supporten.
                           Der SCSI #5736 PCI-X Adapter soll supported werden, soern ein Band- oder optische Laufwerke angebraucht
                           wurden.


                       *Die Aussagen von IBM über ihre Pläne, Richtungen und Absichten unterliegen Änderungen und können zurückgenommen werden und liegt im allgemeinen Ermessen der IBM. Informationen
                       bezüglich zukünftiger Produkte sollen unsere allgemeine Produktrichtung skizzieren und sollte nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung dienen. Die genannten Informationen bezüglich
                       möglicher zukünftiger Produkte, ist keine Verpflichtung, ein Versprechen oder eine gesetzliche Verpflichtung, jeweiliges Material oder Funktionialität zu liefern. Informationen über mögliche
                       zukünftige Produkte, dürften nicht in einem Vertrag einbezogen werden. Die Entwicklung, veröffentlichung und der Zeitpunkt von zukünftigen Features oder Funktionalitäten für unsere
                       Produkte, bleibt in unserem Ermessen.



                 42                                                                                                                                                                               © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                        CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems

                 2012 Zurückziehung vom Marketing (nicht Support)
                      Neue April Ankündigung
                       – SDMC feat of 7042-CR6 abgekündigt
                      Ankündigung Februar 2012
                       – “B” Modelle der Power 710/720/730/740
                          • Effektives Ausscheiden im Mai 2012
                          • “C” Modelle bereits im Vertrieb
                       – #5796 12X PCI-X I/O Drawer --
                          • Letzte bestellbare Drawer für PCI-X slots
                          • Effektives Ausscheiden Mai 2012
                       – 7216-1U2 Storage drawer
                          • Ersetzt durch 7226-1U3, verfügbar bis März         Be alert, change coming
                          • Effektives Ausscheiden bis 27 April 2012
                      Erinnerung: Ankündigung 2011
                       – #5886 EXP12S SAS storage drawer
                          • Effektiv Januar 2012
                          • Last Drawer providing 3.5-inch SAS bays
                          • 3.5-inch SAS Laufwerke sind immer noch verfügbar – “Bis jetzt” wurden noch
                            keine Rückzugsankündigungen gemacht!


                 43                                                                            © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 IBM i Zone in IBM developerWorks




                                       Wichtige Quelle für die IBM i Community
                                       Sehr viele technische Informationen

                                             ibm.com/developerworks/ibmi


                 44                                                                            © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                              CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems




                                          http://www-03.ibm.com/systems/power/community/index.html

                                                                                                     © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                 Agenda

                      Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011
                      IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012
                      I/O Ankündigungen
                      Planungsinformationen
                      PowerLinux




                 46                                                                                  © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                     CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems


                 IBM PowerLinux Systems

                            Zwei Formate verfügbar: Rack & Pure Systems
                                                                                                              Expert
                                                                                                            Integrated
                                                                                                             Systems




                                                                                                                                          1457-7FL
                                                     8246-L2C

                           • Linux nur POWER7        8246-L2S
                                                                                    • Standardbreite IBM PureFlex
                         • Zwei Sockets, 2U Rack                                             Compute Node
                                                                                         • Nur Linux, POWER7
                                                                                            • Zwei Sockets




                                                  Betriebssystem
                                                                                              Virtualisierung & Management


                 47                                                                                                         © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems

                Vorstellung von neuen IBM PowerLinuxTM Servern und Lösungen
                      Industriestandards nur Linux Server
                      optimiert für POWER Architektur



                                                                      IBM InfoSphere
                                                                    BigInsights, Streams




                                                                                               Industry                  Open Source
                                                                                                                         Infrastructure
                                                                        Big Data              Application
                                                                        Analytics              Solutions                    Services
                      Hoher Wert,
                      Nur für Linux abgestimmte/angepasste
                      Linux-Lösung, PowerLinux 2-socket                IBM PowerLinuxTM 7R2                              PowerLinux blade




                                                                           IBM Confidential                                 © 2012 IBM Corporation


                      O ti i t W kl     d     i    W t          “




Dr. Wolfgang Rother
IBM Power Systems Hardware 20012                                                                                                                                                CEC Wien 2012




                 IBM Power Systems               IBM PowerLinuxTM US pricing comparison
                           Die PowerLinux 7R2 Preisgestaltung, ist direkt vergleichbar mit x86
                                                     Systemen



                        Server list price*                        $7,579                                $9,767                                 $8,953
                       Virtualization                             $9,374                                $9,374                                 $7,840
                       - OTC + 3yr. 9x5 SWMA            VMware vSphere Enterpise 5            VMware vSphere Enterprise 5            PowerVM for IBM PowerLinux

                        Linux OS list price                       $5,697                                $5,697                                 $4,489
                       - RHEL, 2 sockets, unlim.        Red Hat subscription and Red          Red Hat subscription and Red           Red Hat subscription and IBM
                       guests, 9x5, 3 yr. sub./ supp.           Hat support                           Hat support                              support

                       Total list price:
                       Server/Virtualization/Linux
                                                                 $22,650                              $24,838                                 $21,282



                        Server model                              Dell R720                      HP Proliant DL380 G8                   IBM PowerLinux 7R2
                                                              16-core, 2.40 GHz                    16-core, 2.4 GHz
                        Processor                                                                                                   16-core, 3.55 GHz POWER7
                                                           E5-2665, Sandy Bridge                E5-2665, Sandy Bridge
                        # of sockets                                   2                                    2                                     2
                        Total memory installed                      32 GB                                32GB                                  32 GB
                        Hard drives installed               2 x 300 GB, 10K SAS                  2 x 300 GB,10K SAS                     2 x 300 GB, 10K SAS
                        Network controller                         4 x 1GbE                            4 x 1GbE                               4 x 1GbE
                        Storage controller                     SAS, DVD, RAID                       SAS, DVD, RAID                        SAS, DVD, RAID


                  * Basierend auf einem Pre-GA Preismodell von PowerLinux 7R2 (24.04.2012) trifft vergleichbare Konfiguratinen, Source: dell.com, hp.com, vmware.com: 3/21/12

                                                                                           © Copyright IBM Corporation 2011IBM Confidential            © 2012 IBM Corporation




                 IBM Power Systems




                                         Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


                                                                                  Fragen?




                                                                                                                                                       © 2012 IBM Corporation




Dr. Wolfgang Rother
CEC HW update DE

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Smoking Gun
Smoking Gun Smoking Gun
Smoking Gun
Gerold Szonn
 
Präsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media SchülerPräsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media Schüler
talk social
 
Elisabeth Hoffmann: Erfolgskontrolle
Elisabeth Hoffmann: ErfolgskontrolleElisabeth Hoffmann: Erfolgskontrolle
Elisabeth Hoffmann: Erfolgskontrolle
Stefanie Kollenberg, Raabe Verlag
 
gfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeer
gfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeergfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeer
gfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeerHerry Tjahjono
 
IDEAS FOR SCULPTURES
IDEAS FOR SCULPTURESIDEAS FOR SCULPTURES
IDEAS FOR SCULPTURES
saujanya94
 
Producto 6
Producto 6Producto 6
Producto 6
lulumarta
 
第2回 『マネジメント』 chapter 10
第2回 『マネジメント』 chapter 10第2回 『マネジメント』 chapter 10
第2回 『マネジメント』 chapter 10
Yusuke Onishi
 
Onlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EUOnlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EU
Björn Rohles
 
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleMedieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Infopaq Deutschland
 
Content Management Systeme
Content Management SystemeContent Management Systeme
Content Management Systeme
sluckow
 
Binder1
Binder1Binder1
Clara calle darmstadt
Clara calle darmstadtClara calle darmstadt
Clara calle darmstadt
AndyAustrich
 
SHS linking social media and revenue maangement
SHS  linking social media and revenue maangementSHS  linking social media and revenue maangement
SHS linking social media and revenue maangement
Wilko Weber
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Frederic Matthe
 
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
Dada_Lin
 
Fbeltern1
Fbeltern1Fbeltern1
Fbeltern1
Didi Klement
 

Andere mochten auch (18)

Smoking Gun
Smoking Gun Smoking Gun
Smoking Gun
 
Präsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media SchülerPräsentation Social Media Schüler
Präsentation Social Media Schüler
 
Prezentace1
Prezentace1Prezentace1
Prezentace1
 
Elisabeth Hoffmann: Erfolgskontrolle
Elisabeth Hoffmann: ErfolgskontrolleElisabeth Hoffmann: Erfolgskontrolle
Elisabeth Hoffmann: Erfolgskontrolle
 
gfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeer
gfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeergfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeer
gfz-geolab_sumatra-tohoku-mittelmeer
 
IDEAS FOR SCULPTURES
IDEAS FOR SCULPTURESIDEAS FOR SCULPTURES
IDEAS FOR SCULPTURES
 
Producto 6
Producto 6Producto 6
Producto 6
 
第2回 『マネジメント』 chapter 10
第2回 『マネジメント』 chapter 10第2回 『マネジメント』 chapter 10
第2回 『マネジメント』 chapter 10
 
Onlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EUOnlinehandel in der EU
Onlinehandel in der EU
 
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia HochschuleMedieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
Medieninhaltsanalyse Tutorial Macromedia Hochschule
 
Content Management Systeme
Content Management SystemeContent Management Systeme
Content Management Systeme
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Clara calle darmstadt
Clara calle darmstadtClara calle darmstadt
Clara calle darmstadt
 
SHS linking social media and revenue maangement
SHS  linking social media and revenue maangementSHS  linking social media and revenue maangement
SHS linking social media and revenue maangement
 
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
Gestaltung von Lernräumen Didaktisch theoretischer rahmen sqb-20120427
 
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
CHAOS 2.0 und Wege hinaus: Der Einsatz von Enterprise Search Technologie zur ...
 
Fbeltern1
Fbeltern1Fbeltern1
Fbeltern1
 
Deutsch
DeutschDeutsch
Deutsch
 

Mehr von COMMON Europe

What's New in WebSphere Application Server
What's New in WebSphere Application ServerWhat's New in WebSphere Application Server
What's New in WebSphere Application Server
COMMON Europe
 
Compiling the Compiler
Compiling the CompilerCompiling the Compiler
Compiling the Compiler
COMMON Europe
 
Workload Groups overview updates
Workload Groups overview updatesWorkload Groups overview updates
Workload Groups overview updates
COMMON Europe
 
Why i - Common Europe 2012
Why i - Common Europe 2012Why i - Common Europe 2012
Why i - Common Europe 2012
COMMON Europe
 
The Ruby OpenSSL extension
The Ruby OpenSSL extensionThe Ruby OpenSSL extension
The Ruby OpenSSL extension
COMMON Europe
 
Using Ruby on IBM i (i5/OS)
Using Ruby on IBM i (i5/OS)Using Ruby on IBM i (i5/OS)
Using Ruby on IBM i (i5/OS)
COMMON Europe
 
IBM Systems Director Navigator for i
IBM Systems Director Navigator for iIBM Systems Director Navigator for i
IBM Systems Director Navigator for i
COMMON Europe
 
IBM i Trends & Directions Common Europe 2012
IBM i Trends & Directions Common Europe 2012IBM i Trends & Directions Common Europe 2012
IBM i Trends & Directions Common Europe 2012
COMMON Europe
 
IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04
IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04
IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04
COMMON Europe
 
IBM i 7.1 & TRs CEC 2012
IBM i 7.1 & TRs CEC 2012IBM i 7.1 & TRs CEC 2012
IBM i 7.1 & TRs CEC 2012
COMMON Europe
 
DB2 Web Query whats new
DB2 Web Query whats newDB2 Web Query whats new
DB2 Web Query whats new
COMMON Europe
 
Access client solutions overview
Access client solutions overviewAccess client solutions overview
Access client solutions overview
COMMON Europe
 
What's new with Zend server
What's new with Zend serverWhat's new with Zend server
What's new with Zend server
COMMON Europe
 
RPG investment
RPG investmentRPG investment
RPG investment
COMMON Europe
 
Php arrays for RPG programmers
Php arrays for RPG programmersPhp arrays for RPG programmers
Php arrays for RPG programmers
COMMON Europe
 
Open source report writing tools for IBM i Vienna 2012
Open source report writing tools for IBM i  Vienna 2012Open source report writing tools for IBM i  Vienna 2012
Open source report writing tools for IBM i Vienna 2012
COMMON Europe
 
Moving 5.4 to 7.1 AB
Moving 5.4 to 7.1 ABMoving 5.4 to 7.1 AB
Moving 5.4 to 7.1 AB
COMMON Europe
 
Introduction to My SQL
Introduction to My SQLIntroduction to My SQL
Introduction to My SQL
COMMON Europe
 
IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012
IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012
IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012
COMMON Europe
 
Getting started with PHP on IBM i
Getting started with PHP on IBM iGetting started with PHP on IBM i
Getting started with PHP on IBM i
COMMON Europe
 

Mehr von COMMON Europe (20)

What's New in WebSphere Application Server
What's New in WebSphere Application ServerWhat's New in WebSphere Application Server
What's New in WebSphere Application Server
 
Compiling the Compiler
Compiling the CompilerCompiling the Compiler
Compiling the Compiler
 
Workload Groups overview updates
Workload Groups overview updatesWorkload Groups overview updates
Workload Groups overview updates
 
Why i - Common Europe 2012
Why i - Common Europe 2012Why i - Common Europe 2012
Why i - Common Europe 2012
 
The Ruby OpenSSL extension
The Ruby OpenSSL extensionThe Ruby OpenSSL extension
The Ruby OpenSSL extension
 
Using Ruby on IBM i (i5/OS)
Using Ruby on IBM i (i5/OS)Using Ruby on IBM i (i5/OS)
Using Ruby on IBM i (i5/OS)
 
IBM Systems Director Navigator for i
IBM Systems Director Navigator for iIBM Systems Director Navigator for i
IBM Systems Director Navigator for i
 
IBM i Trends & Directions Common Europe 2012
IBM i Trends & Directions Common Europe 2012IBM i Trends & Directions Common Europe 2012
IBM i Trends & Directions Common Europe 2012
 
IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04
IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04
IBM i Technology Refreshes Overview 2012 06-04
 
IBM i 7.1 & TRs CEC 2012
IBM i 7.1 & TRs CEC 2012IBM i 7.1 & TRs CEC 2012
IBM i 7.1 & TRs CEC 2012
 
DB2 Web Query whats new
DB2 Web Query whats newDB2 Web Query whats new
DB2 Web Query whats new
 
Access client solutions overview
Access client solutions overviewAccess client solutions overview
Access client solutions overview
 
What's new with Zend server
What's new with Zend serverWhat's new with Zend server
What's new with Zend server
 
RPG investment
RPG investmentRPG investment
RPG investment
 
Php arrays for RPG programmers
Php arrays for RPG programmersPhp arrays for RPG programmers
Php arrays for RPG programmers
 
Open source report writing tools for IBM i Vienna 2012
Open source report writing tools for IBM i  Vienna 2012Open source report writing tools for IBM i  Vienna 2012
Open source report writing tools for IBM i Vienna 2012
 
Moving 5.4 to 7.1 AB
Moving 5.4 to 7.1 ABMoving 5.4 to 7.1 AB
Moving 5.4 to 7.1 AB
 
Introduction to My SQL
Introduction to My SQLIntroduction to My SQL
Introduction to My SQL
 
IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012
IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012
IBM CEC 2012 Storage june 11, 2012
 
Getting started with PHP on IBM i
Getting started with PHP on IBM iGetting started with PHP on IBM i
Getting started with PHP on IBM i
 

CEC HW update DE

  • 1. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems IBM Power Systems Hardware News CEC Wien 2012 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Chronologie der POWER7 Ankündigungen ( Hardware ) Februar 2010: – POWER7 Technologie – Erste Generation der Power 750 und der Power 755 – Power 770 Stand Mai 2012 – Power 780 April 2010: – Blades PS700, PS701, PS702 August 2010: – Power 710, 730 – Power 720, 740 – Power 795 April 2011: – Zweite Generation der Power 750 und der Power 755 – Blades PS703, PS704 Juli 2011: – IBM Power 775 Supercomputer Oktober 2011: – „C“-Modelle 710, 720, 730, 740, 770, 780 April 2012: – IBM PowerLinux 7R2 ( zwei Modelle: 8246-L2C, 8246-L2S ) – Als Teil der IBM PureFlex-Familie: • POWER7-basierende IBM Flex Systeme p260 Compute Node ( 7895-22X ) und p460 Compute Node ( 7895-42X ) und p24L Compute Node ( 1457-7FL ) Übersicht über alle aktuellen Modelle ( Stand April 2012 ) ftp://public.dhe.ibm.com/common/ssi/ecm/en/poy03032usen/POY03032USEN. © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 2. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Power 795 Power Systems Familie Power 780 Stand: März 2012 POWER7 Power 770 Power 750 Power 720 Power 710 Power 740 HPC Power 730 Power 775 Power 755 PS700 Blade PS701 Blade PS702 Blade IBM Systems Software PS703 Blade PS704 Blade © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Agenda Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011 IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012 I/O Ankündigungen Planungsinformationen PowerLinux 4 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 3. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Neue I/O Erweiterungen für die Modelle 710 bis 740 Verdoppelung der I/O Leistung – Gen2 Slots erlauben eine höhere I/O Performance und I/O Anforderungen auf weniger Adapter zu konsolidieren Verdoppelung der Hauptspeicherkapazität – 32 GB DIMMs verdoppeln das Hauptspeicher Maximum RAID 10 Support im CEC 710 730 720 740 Adapter E E E E E E E E 2 1 2 2 4 4 6 6 B C B C B C B C * * Quad Ethernet 2x 1Gb / 2x 10GB nur Linux X X X X X X Quad Ethernet 4x 1Gb nur Linux X X X X X X Dual Port 10Gb Ethernet Adapter X X X X X X 4-Port 8 Gb Fiber Channel Adapter X X 6 Gbps SAS RAID Controller mit Cache X X X X X Dual Port Quad Data Rate (QDR) InfiniBand Adapter X X X X X 5 * PCIe Gen2 riser required © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Warum PCIe Gen 2…. Flexibilität, Performance, Preis- Leistung Gen 1 Gen 2 Gen 1 und Gen 2 sehen Physisch gleich aus, aber… Gen 2 Slots haben bis zu 2x mehr Bandbreite als Gen 1 Slots erlauben – Mehr Ports pro Adapter… speichert PCI Adapter/Slots und I/O Drawers – Mehr I/O Virtualisierung… speichert PCI Adapter/Slots und I/O Drawers – Mehr I/O Konsolidierungen… speichert PCI Adapter/Slots und I/O Drawers – Zukünftig höhere Geschwindigkeitsadapter so wie 16GB Fiber Channel – Besserer Support für hoch perfomante Adapter so wie • QDR InfiniBand & 2-Port 10Gb Ethernet © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 4. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Warum PCIe Gen2 - Beispiel Mit Gen 1, könnten Sie heute haben: LPAR LPAR LPAR LPAR 1 2 3 4 Gen 1 Gen 1 Gen 1 Und mit Gen2, könnten sie morgen das haben: LPAR LPAR LPAR LPAR LPAR LPAR 1 2 3 4 5 6 Gen 2 Gen 2 Reduzierte Adapter Mehr Partitionen Verbesserung / Aufrechterhaltung einer I/O Performance Flexibel für mehr Wachstum Bessere Preis-Leistung © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Beispiel: PCIe Gen2 reduziert I/O Drawer CEC Wenn ein I/O drawer vermieden wird Gen 2 Gen 2 Gen 2 – Spart $11,900 für #5802 – Spart $217 monatliche Wartung nach der Garantie – Spart $800 für 12X Kabel – Spart $ frühere Gen1 Adapter #5802 I/O Drawer – Spart $ für Netzkabel und Gen 1 Gen 2 PDU-Anschlüsse Gen 1 – Spart: Energie & Kühlung – Spart: 4U Platz im Rack #5802 I/O Drawer Gen 1 Gen 1 Gen 1 Flexbilität für mehr Wachstum und besserem Preisleistungsverhältnis Prices are USA suggested list prices for a model 740 as of October 2011 and are subject to change. Reseller prices may vary. © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 5. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Neue Einstiegsmodelle Power 710 Power 720 Power 730 Power 740 8231-E1C 8202-E4C 8231-E2C 8205-E6C Form Faktor 2U Rack 4U Rack oder Tower 2U Rack 4U Rack Anzahl Cores 4, 6, 8 4, 6, 8 8 (2x4), 12, 16 4, 6 (ein Sockel) (ein Sockel) (ein Sockel) (zwei Sockel) 8, 12, 16 (zwei Sockets) Hauptspeicher 4 - 128 GB 4 - 256 GB 8 - 256 GB 8 - 512 GB Active Memory Active Memory Active Memory Active Memory Expansion Expansion Expansion Expansion Erweiterungen Bis zu 102 Platten Bis zu 380 Platten Bis zu 378 Platten Bis zu 416 Platten und 5 PCIe Gen2 Slots und 25 PCIe Gen2 Slots und 25 PCIe Gen2 Slots und 45 PCIe Gen2 Slots Upgrade- Nicht verfügbar Power 520 Nicht verfügbar Nicht verfügbar möglichkeiten 9 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Power 720 / 740 4U Rack or Tower Power 720 Power 740 8202-E4C 8205-E6C 1 or 2 x 4-core 3.3 GHz 4-core 3.0 GHz 1 or 2 x 4-core 3.7 GHz Architecture 6-core 3.0 GHz 1 or 2 x 6-core 3.7 GHz 8 core 3.0 GHz 1 or 2 x 8-core 3.55 GHz Dual Socket Planar Single Socket Single Socket option Power 720: 1S4U 2 / 4 / 8 / 16GB DIMMs 2 / 4 / 8 / 16GB DIMMs DDR3 Memory Power 740: 2S4U 4GB to 256GB 4GB to 512GB SAS SFF Bays Up to 6 or 8 HDD or SSD 5 PCIe 8x Gen2 Full High (Base) PCIe Gen2 Slots Plus slot dedicated to LAN Plus 4 PCIe 8x Gen2 Low Profile (Optional) Integrated Yes / RAID 0/10 std (RAID 5/6 opt) SAS/SATA Cntrl Split Back plane Option GX++ Slots One Two Integrated Ports 3 USB, 2 Serial, 2 HMC, 2 SPCN Ethernet Std 2-port 10/100/1000Mb LAN adapter DVD bay 1 slim-line Tape/RDX bay 1 Half Height ( Optional ) Max 1 loop (0 4-core) Max 2 loops 12X IO Loop/Drawers Max 2 or 4 drawers Max 4 or 8 drawers Power 720: 1S4U Virt Management IVM & HMC & SDMC Redundant Power and Yes ( Power Optional for 720 ) Cooling EnergyScale TPMD Warranty 3 Years 10 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 6. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Power 720 PCIe Gen1 Layout (8202-E4B) DIMM DIMM DIMM SN DIMM DIMM DIMM DIMM SN P7 DIMM Chip PCIe DIMM Expansion DIMM SN PCIe Gen2 PCIe Gen2 PCIe Gen2 PCIe Gen2 DIMM DIMM #1 DIMM DIMM SN DIMM DIMM Power SPCN1 Supply 1 SPCN2 P7IOC Power HMC1 20 GX++ Slot IO Hub HMC2 Supply 2 FSP S1 10 TPMD Anchor Card S2 12X IB Op-Panel MUX Tape USB USB 4 x 1Gbt Ext SAS IO USB USB ENET RJ45 Opt PHY RJ45 8 SFF DASD DASD Controller USB RJ45 ENET BkPlane SAS Hub IVE PHY RJ45 SLIM DVD Controller PCIe Gen1 SAS PCIe Gen1 ENET SFP+ 6 SFF Controller PHY DASD SFP+ DASD PCIe Gen1 BkPlane PCIe Gen1 2 x 10Gbt SLIM DVD RAID Card Battery © 2012 IBM Corporation 11 IBM Power Systems Power 720 PCIe Gen2 Refresh Layout (8202-E4C) DIMM DIMM DIMM SN DIMM DIMM DIMM DIMM SN P7 DIMM Chip PCIe DIMM Expansion DIMM SN PCIe Gen2 PCIe Gen2 PCIe Gen2 PCIe Gen2 PCIe Gen2 PCIe Gen2 DIMM DIMM #1 DIMM DIMM SN DIMM DIMM Power SPCN1 Supply 1 SPCN2 P7IOC Power HMC1 20 GX++ Slot IO Hub HMC2 Supply 2 FSP S1 20 TPMD Anchor Card S2 12X IB Op-Panel MUX Tape P7IOC USB USB Ext SAS Opt USB USB 8 SFF IO USB DASD DASD BkPlane SAS Controller PCIe Gen2 SLIM DVD Controller PCIe Gen2 Hub PCIe Gen 2 SAS 6 SFF Controller PCIe Gen2 DASD DASD PCIe Gen2 BkPlane PCIe Gen2 Ethernet SLIM DVD 12 RAID Card Battery © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 7. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Power 520 zu Power 720 Upgrades Einheitliches Power 520 zu Power 720 Upgrade Angebote Power 720 8202-E4C 3.0GHz 6c #EPC6 3.0GHz 8c #EPC7 Power 520 8203-E4A 4.2GHz 2c #5634 4.2GHz 4c #5635 4.7GHz 2c #5577 4.7GHz 4c #5587 Power 720 8202-E4B 3.0GHz 6c #8351 3.0GHz 8c #8352 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Power 770 & 780 führt neue Funktionen ein Doppelte I/O Bandbreite – PCI Gen2 verdoppelt die Bandbreite im Vergleich zu PCI Gen1 Doppelter Speicher – Neue 64 GB DIMM verdoppeln die Speicherkapazität zu 4 TB – Bis zu 64 GB pro Kern mit 8-Kern-Prozessoren Doppelte Anzahl Sockets – Neue 780 Optionen verdoppeln die Nummer der Sockets – Kombiniert mit einem neuen 6-Kern-Prozessor @3.44 GHz – Voll konfiguriertes 780 System erhöht bis zu 96 Kernen Zwei Kopien von dem Hypervisor Speicher – Aktives Speicher Mirroring verbessert die Verfügbarkeit Höhere Taktfrequenz – Power 770 wächst zu 3.3 und 3.7 GHz – Power 780 wächst zu 3.92 GHz Upgrades von vorhandenen Systemen, einschließlich der POWER6 570s © 2011 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 8. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Neue Konfigurationen einschließlich PCI Gen2 I/O und einer neuen 4 Socket 780 Designt für neue “C” Modelle mit PCI Gen2 I/O Backplane Designt für neue 4 Socket konfigurationen mit neuer CPU Karte und I/O Backplane © 2011 IBM Corporation IBM Power Systems Active Memory Mirroring für Hypervisors verbessert die Systemverfügbarkeit Beseitigen Sie Systemausfälle Partition Partition Partition aufgrund von nicht korrigierbaren Fehlern im Hypervisor Speicher Mirrored Non-Mirrored Mirrored Unterhält jederzeit zwei identische Memory Memory Memory Pool Pool Pool Kopien des System-Hypervisor- Speichers Beide Kopien werden bei Änderungen simultan geupdated Protected Hypervisor Im Falle eines Speicherfehlers auf der primären Kopie, wird die zweite Größe des gespiegelten Pools Kopie automatisch aufgerufen und Kann wachsen oder schrumpfen eine Benachrichtigung wird an IBM Basierend auf Kundenbedürfnissen via Electronic Service Agend (ESA) gesendet Serienausstattung der neuen Power 780 und optional verfügbar auf der neuen Power 770 © 2011 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 9. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems POWER7 System Upgrades – You can get there! Upgrades von POWER6, 6+ und POWER7 Alle bestehenden Power 570 Systeme können auf POWER7 Upgegradet werden POWER7 780 9179-MHB Power 780 POWER6 570 9179-MHC 9117-MMA POWER7 770 9117-MMB Power 770 9117-MMC POWER6 570 9117-MMA POWER6 upgrades zu POWER7 POWER6+ upgrades zu POWER7 POWER7 upgrades zur neuen POWER7 © 2011 IBM Corporation IBM Power Systems Ethernet-Optionen für die „C“-Modelle ACHTUNG: Kein IVE/HEA mehr in den „C“-Modellen 710, 720, 730, 740, 770, 780 Alternativlösungen: – Für die „C“-Modelle 710, 720, 730, 740 ( d.h. 8231-E1C, 8202-E4C, 8231-E2C und 8205-E6C ) • Neu ( ab 25.05.2012 ) : PCIe2 4-port 1GbE Adapter ( Feature 5899 oder als LP Karte Feature 5260 ) • Bisher: 2-Port 10/100/1000 Base-TX Ethernet PCI Express Adapter ( Feature 9055 oder als LP Karte Feature 9056 ) – Für die „C“-Modelle 770 + 780 ( d.h. 9117-MMC und 9179-MHC ) gibt es eine Integrierte Multifunktions Karte ( Feature 1768 oder 1769 ) © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 10. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Integrierte Multifunktions Karte (9117-MMC und 9179-MHC) Integrierte Multifunktions Karte mit Kupfer SFP+ (#1768) Integrierte Multifunktions Karte mit SR Optisch (#1769) Jede Karte bietet: – Zwei 10 Gb Ethernet Ports (Kupfer oder optisch) – Zwei 1 GB Ethernet Ports – RJ45 Ports (Kupfer) – Zwei USB Ports – Einen seriellen Port Für das erste und zweite Enclosure ist je eine Karte notwendig, für Enclosure drei und vier ist sie optional Die Karten #1768 und #1769 können gemischt und nachträglich geändert werden Die Multifunktions Karten sind nicht “hot-pluggable” Keine HEA-Adapter Funktionalität – Virtualisierung über den VIO Server © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Zusammenfassung POWER7 Gen2 System Unit I/O Veränderungen Aktualisierte Power 710/720/730/740 System Unit – Gen2 PCIe slots bieten 2x Erhöhung der PCI slot Bandbreite – Fügt einen PCIe Slot plus einen dedizierten Adapter Slot für das LAN – Drop IVE/HEA Adapter (Integrierter Virtueller Ehternet/Host Ethernet Adapter) • Neuer niederiger Preis, 2.-Port 1GB Ethernet Adapter • New low price, 2-port 1Gb Ethernet Adapter features • Benutzer VIOS zum virtualisieren Aktualisierte Power 770/780 Prozessor Anlage – Gen2 PCIe slots gibt 2x Erhöhung von PCI slots Bandbreite – Drop IVE/HEA Adapter (Integrierter Virtueller Ehternet/Host Ethernet Adapter) – Fügt neue integrierte Mutifunktions Karte • 4-port (2 10Gb + 2 1Gb) Ethernet + USB ports + 1 serial port • Benutzt VIOS zum virtualisieren Ethernet Ports © 2011 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 11. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Agenda Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011 IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012 I/O Ankündigungen Planungsinformationen PowerLinux 21 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Networking Storage Virtualization Servers Management 22 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 12. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Die ersten beiden Mitglieder der IBM PureSystems Familie* IBM PureApplication System Herausragend bei der optimalen Bereitstellung IBM PureFlex und Ausführung von System Applikationen für eine Herausragend in der schnelle Time-to-Value Erkennung und Vorhersage des Ressourcenbedarfs zur Optimierung Ihrer Infrastruktur PureApplication = PureFlex + Middleware (+ Application ) Siehe auch Vortrag Ralf Dannemann „ IBM Power Systems – Trend and Directions“ 23 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Simplified Experience Flex System Building Blocks IBM PureFlex System IBM PureApplication System Vorkonfiguriertes, vorintegriertes Vorkonfiguriertes, vorintegriertes Infrastruktur System mit Compute, Plattform System mit Chassis 14 half-wide bays Storage, Networking Modulen und, Middleware, konzipiert für for nodes Management von physikalischen und transaktionale Webanwendungen virtuellen Servern, sowie Entry Cloud auch für Clouds mit Compute Management mit integrierter Expertise. Nodes integrierter Expertise. Power 2S/4S* x86 2S/4S Storage Node V7000 Expansion inside or outside chassis Management Appliance Optional Networking 10/40GbE, FCoE, IB 8/16Gb FC Expansion PCIe Storage * POWER7 Nodes sind verfügbar in PureFlex System Konfigurationen 24 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 13. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade Chassis IBM PureFlex Chassis Fans CMM Standard Node bays 14 Node Bays (7 Full Wide) Infrastruktur die Multi Fabrics, Ethernet, FCoE, Fibre Channel System Infrastruktur unterstützt Power ◊ Supplies (6X) 10 U Energieeffiziente Kühlung ◊ REAR FRONT Integrated Multi-Chassis Management Scalable Switch Bays Storwize V7000 ◊ • 4 Switch Bays Easy-to-use mit integrierten Single-Point Management • 10U Chassis, 14 Bays ◊ • Standard und Full Width Node Support Designt zum Support zukünftiger Fortschritt in I/O, Prozessor, • Bis zu 6 2500W Netzteilen Memory und Storage • Bis zu 8 Lüfter (skalierbar) • Integriertes Chassis Management 25 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade Compute IBM 2S EP Compute Node IBM 2S EN Compute Node IBM Dense Compute Node System Portfolio an Workloads System Infrastruktur angepaßt ◊ Geringere Anschaffungskosten durch IBM 4S EP Compute Virtualisierungskonsolidierung Node ◊ Maximale Plattformfähigkeiten ermöglicht Deployment Flexibility IBM 2S Power7 Compute Node IBM 4S Power7 Compute Node IBM PCIe Expansion Node 26 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 14. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade Compute IBM 2S Power7 Compute Node DIMMs Mezz 1 DIMMs IO Hub DIMMs Standard Width compute node POWER7 IO Socket DIMMs System infrastructure ◊ Hub DIMMs 2-socket Power7® DIMMs ◊ DIMMs 64-bit Power7® processor (12S POWER7 technology) Socket DIMMs Mezz 2 ◊ 16 core : 2 Socket x8 core ◊ 16 DIMMs DDR3, 1066 MHz, 256GB RAID Controller Max 2 x SAS 2.5” HDD or 2 x 1.8” SDD drives 27 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Integration ohne Kompromisse, designt für die nächste Dekade Compute IBM 4S Power7 Compute Node DIMMs Mezz 1 DIMMs DIMMs Full Width compute node POWER7 Socket DIMMs IO System infrastructure ◊ DIMMs Hub 4-socket Power7® DIMMs ◊ DIMMs POWER7 64-bit Power7® processor (12S Socket DIMMs Mezz 2 technology) DIMMs Mezz 3 ◊ DIMMs IO 32 core : 4 Socket x8 core Hub DIMMs ◊ POWER7 IO Socket DIMMs 32 DIMMs DDR3, 1066 MHz, 512GB Hub DIMMs Max DIMMs DIMMs POWER7 DIMMs Socket Mezz 4 *HDD or SSD – Mounted on cover (located over memory) 28 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 15. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems FlexSystems Manager – Das Herz der PureSystems • Zentrale Einheit zur Verwaltung aller Ressourcen • Integraler Bestandteil als PureSystems Appliance Management Appliance Optional • Profilbasierter Managementansatz AIX i Linux Windows Überwachung der Infrastruktur PowerVM KVM VMware HyperV Verwaltung von Strom und Kühlung Bereitstellung von CPUs, Storage und Netzwerk Integrated, Flexible Management Deployment von Workloads Availability Virtualization Optimierung von Workloads Platform Automatisierung von Wartungsaufgaben Servers Storage Networking Automatisierung von “Fail over” und Backup Aufgaben 29 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems IBM i License Transfer und Flex System Compute Nodes IBm I ist als hosted VIOS Partition in PureFlex Power Compute Nodes unterstützt Die neuen Power7 Compute Nodes werden zum IBM i Entitlement Transfer Offering als mögliche Empfängersysteme hinzugefügt – Group 5: IBM Flex System p260 Compute Node (7895-22X) IBM Flex System p460 Compute Node (7895-42X) – Standard IBM i Terms & Conditions gelten 30 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 16. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems YouTube PureApplication verstehen: http://www.youtube.com/watch?v=C2_oiXggw4Q PureApplication System Part 1: http://www.youtube.com/watch?v=wnGNXvdJqN8 PureApplication System Part 2: http://www.youtube.com/watch?v=PFH6YU-_YcY 31 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Agenda Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011 IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012 I/O Ankündigungen Planungsinformationen PowerLinux 32 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 17. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems DAS & SAN - 2 gute Optionen Beide sind strategisch Beide haben ihre Stärken Beide können in einem Server gleichzeitig verwendet werden DAS SAN Direct Attached Storage Storage Area Network (“intern”) (“extern”) Schnell Schnellste (geringe Latency) Multi-server Sharing Üblicherweise geringe Kosten Hardware/Software Advanced Functions: Oft einfacher zu konfigurieren Flash Copy, Metro/Global Mirror, Live Partition Mobility, Easy Tier © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Neuer I/O Support für IBM i Neue 387 GB SFF SSD: – 2X Performance, 2X Kapazität – Besseres Preis-Leistungs-Verhältnis High performance low profile SAS SSD Adapter – RAID 5/6 mit nur einem Adapter (vs zwei) – Können die Kosten für die SSD Konfiguration senken Neuer kleinerer Preis, 4-port 1Gb LAN Adapter – Nativer Support plus Support durch VIOS – Ersetzt existierende 2-Port und 4-Port LAN Adapter in den meisten POWER7 Vorschlägen Neue Konfigurationsoptionen für DAT160 über USB- angeschlossenes Bandlaufwerk – Für Power 720/740/750 HH Bay der Systemeinheit – Support durch VIOS – Möglicherweise verbesserte Leistung für Speicherungen und Wiederherstellungen 34 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 18. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Neue SSD-only Gen2 SAS Adapter #ESA1 Wesentlich höhere Perfomance als Gen1 Adapter – Bis zu 4.4 GB/s kontinuerlicher Durchsatz (2.2 GB per port) – Bis zu 6-7x mehr SSD Workload vs #5805 #ESA2 = low profile version Low Profle Fähigkeit – Keine anderen SAS SSD Adapter supporten Power 710/730 low Profile PCIe Slots oder in PCIe Riser Card für Power 720/740 – Auch verfügbar für full high PCIe Slots Footprint einsparungen – RAID-5 in der Lage mit nur einem PCIe Slot (vs minimum von zwei PCI Slots) Verbessertes Preisleistung im Vergleich zu dem Paar von #5805 380MB SAS Adapter • Bis zu einem PCIe Slot weniger der benutzt wird • Support von vielen SSD pro Adapter • Plus potentielle sichert einen #5887 EXP24S I/O drawer © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Power DAS SSD Möglichkeiten: April 2012 PCIe-based SSD SAS-bay-based SSD ( DAS = Direct Attached In CEC w/ int #5805 & #5913 & #ESA1/A2 #5888 Ultra #2053/54/55 Storage ) SAS contrlr #5887*** #5887*** & #5887*** Drawer Number PCIe slots used 2 (4 mirror) 0 2 2 2 0 Number GX slots used 0 0 0 0 0 1-2 (710/730=2) Max SSD attach 4 3-8 mdl dependent 9 24 24 30 Max 177GB busy SSD reasonably W1 4 W1 2-3 W1 4-6 W1 ~24 W1 ~24 N/A supported @ W2 3-4 W2 1-2 W2 3-4 W2 ~24 W2 ~24 Max 387GB busy SSD reasonably N/A W1 1-2 W1 2-3 W1 ~20 W1 ~18 W1 ~22 supported @ W2 1 W2 1-2 W2 ~14 W2 ~14 W2 ~14 Write cache (MB) 0 175 380 1800 0 3100 GB / SSD 177 177 or 387 177 or 387 177 or 387 177 or 387 387 Servers supported - Newest 710-740 (C models) Y Y Y 710/730 limit** Y 710/730 limit** Y 720/740 limit * 710 740 - Rest POWER7 710-795 Y, except 795 Y, except 795 Y not 710/730 Y not 710/730 N N (SOD) - POWER6 Y, except 595 N Y 177GB SSD Y 177GB SSD N N AIX/IBM i/Linux support Y Y Y Y Y AIX / Linux Mix HDD & SSD N Y N Y N N (SOD) Rack space needed depends N/A 2U+ 2U+ 2U+ 1U Easy Tier N N N N N N (SOD) Approximate USA list price with $3k + 2PCIe slots 0 $4.4k/pair + $15k/pair + $6.1k + 6.1k + $24.5k + $2k zero SSD for Mdl 740 $5.4k drawer $5.4k drawer $5.4k drwr PCIe adpter PowerHA: share w/ 2@ This is a simple rule of thumb. Actual reasonable maximum depends on many factors. servers N N Y Y Y Y Prices subject to * ESA1 not in 720/740 system unit. Can place in #5802/5877 I/O drawer attached to 720/740 change. Reseller ** Not in 710/730 system unit, but 730 (8231-E2C) can have in #5802/5877 I/O drawer prices can vary. *** Possible to use #5802 or 5803 I/O drawer instead of #5887 EXP24S Drawer. Max 177GB SSD attach would differ for #5913 and ESA1/ESA2 W1 = transaction/command/DB2 type workload, smaller block, IOPS sensitive RAID5 W2 = save/restore/large-file type workload, Throughput sensitive. RAID5 Assumes #5887 is in mode2 using two SAS ports for higher bandwidth. © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 19. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems USB-Attached DAT160 Band Laufwerk 80/160 DAT160 USB Band Laufwerk #EU16 Supported in HH bay of Power 720/740/750/755 (“B” or “C”) models Compare DAT80/160 Tape Drives USB attach (#EU16) Supported mit AIX 5.3 oder spätere, SAS attach (#5619) REHL 5.8 oder spätere, SLES 10 oder Gleiche Laufwerk Performance spätere, VIOS 2.2.1.4 oder spätere Gleiche media cartridges IBM i Support durch VIOS Gleiche Laufwerks funktionen Gleicher Preis($1,827) USB Kabelbefestigung im Server. Das BUT #EU16 angeschlossen an internen Kable ist nicht sichtbar. Kable umfässt USB Port & teilt keine Ressourcen mit #EU16. integrierten SAS Kontroller welche die USB Port auf 750/755 front Operator Festplatten in der Systemeinheit. Kann zu Panel nicht nutzbar wenn #EU16 kleineren Konflikten und damit zu einer angeschlossen ist. besseren I/O Performance kommen. Prices are USA suggested list prices for a model 740 as of April 2012 and are subject to change. Reseller prices may vary. © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Neuer EXP30 Ultra SSD I/O Drawer 1U Drawer … Bis zu 30 SSD Mai 2012: Power 710/730/720/740 30 x 387 GB Drives = bis zu 11.6 TB AIX and Linux Großartige Performance – Bis zu 400,000 IOPS (100% read) – Bis zu 340,000 IOPS (60/40% read/write) Weltklasse !!! – Bis zu 270,000 IOPS (100% write) – Bis zu 4.5 GB/s bandwidth 2 built-in, large-cache SAS Adapters, leistungsfähiger als der im Okt. 2011 angekündigte – Verbunden mit GX++ Slot der Power 710/720/730/740 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 20. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems Agenda Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011 IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012 I/O Ankündigungen Planungsinformationen PowerLinux 39 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems IBM Systems Director Management Console (SDMC) Verwaltung von Power Blades und Rack-Based Servern t! ig Management der nächsten Generation für Power Systems − Derselbe physische Formfaktor wie aktuelle HMC (CR6-Modell) − Kann gleichzeitig mit HMC während des Übergangs auf SDMC verwendet werden ünd ek − Verwaltet alle POWER6- und POWER7-Modelle − Auch verfügbar als virtuelle Appliance (für kleine Tier-Systeme) SDMC g ab Verwaltung von bis zu 48 Übergang zu standardisierten Managementprozessen Servern − Verwendet IBM Systems Director-Benutzerschnittstelle − Unterstützt Übergruppe von HMC-Funktionen 1 2 Unterstützung von bis zu 1024 VMs über verwaltete Server 20 − Integriert Plattform- und Betriebssystemmanagement − Erhält die Kompatibilität für CLI und Skripten Umfassende PowerVM- i l Unterstützung für Blades, pr einschließlich Dual VIOS Erweitertes Management für Power Blades IBM plans to optimize itsUnterstützung von Live- − Verwaltet simultan Blades und Rack-basierte Server Power Systems platform Partition-Mobilität zwischen .A management solutions by enhancing the − Stellt umfassende PowerVM-Virtualisierungsfunktionen für Blades Servern und Blades Hardware Management Console (HMC) and bereit, einschließlich Dual VIOS für Redundanz und Performance 24 − Unterstützt Live-Partition-Mobilität von Arbeitslasten zwischen Bladesmarket the Systems Director und Rack-basierten Servern withdrawing from Management Console (SDMC) Am Clients currently using SDMC can either convert it to an HMC (change software only at no charge) or continue using the SDMC which will be supported 40 until April 2015. © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 21. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems IBM i & POWER6 Planning Statement “heads up” POWER5 POWER6 POWER7 IBM i 5.4 – yes HSL IBM i 5.4 – yes HSL n/a IBM i 6.1 – yes HSL IBM i 6.1 – yes HSL IBM i 6.1 – no HSL n/a IBM i 7.1 – yes HSL IBM i 7.1 – no HSL n/a Next release – no HSL Next release – no HSL Das heißt kein IOP-basierte I/O. Stattdessen 12X- attached I/O Drawer und PCIe oder PCI-X Adapter. IBM plant für POWER6 Sever mit dem auf IBM i 7.1 folgenden Release keine HSL/RIO I/O Drawer zu unterstützen. Diese Aussage hat keinen Einfluss auf POWER7 Kunden oder IBM i 7.1-Kunden. POWER7 Server unterstützt keine HSL/RIO I/ Drawers und es gibt keine Änderungeren im IBM i 7.1 HSL/RIO Support.IBM i Kunden, welche ein HSL/RIO- Attached, I/O Drawer oder einen Tower so wie den #5094/5294, #0595/5095, #0588/5088, #5790, oder #5791/5794 sollten über eine Veränderung zum neueren 12X-Attached I/O drawer auf ihrem POWER6 Server nachdenken, bevor sie zu dem folgenden IBM i 7.1 Release wechseln. Beachten Sie, dass HSL/RIO I/O Drawers oder Tower die einzigen Anlagen sind, die auf einem POWER6 Server IOP Adapter unterstützen. Der Anbau an einigen älteren Geräten, wird nur durch einen IOP-basierten Adapter zur Verfügung gestellt. Beispielsweise werden IOP-Kommunikationsadapter für SDLC/SNA/X.25 Geräte benötigt. Ebenso ist ein IOP Adapter für ein Twinax-Gerät ohne Protokoll erforderlich. Weitere Details finden Sie unter: www.ibm.com/systems/support/i/planning *Die Aussagen von IBM über ihre Pläne, Richtungen und Absichten unterliegen Änderungen und können zurückgenommen werden und liegt im allgemeinen Ermessen der IBM. Informationen bezüglich zukünftiger Produkte sollen unsere allgemeine Produktrichtung skizzieren und sollte nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung dienen. Die genannten Informationen bezüglich möglicher zukünftiger Produkte, ist keine Verpflichtung, ein Versprechen oder eine gesetzliche Verpflichtung, jeweiliges Material oder Funktionialität zu liefern. Informationen über mögliche zukünftige Produkte, dürften nicht in einem Vertrag einbezogen werden. Die Entwicklung, veröffentlichung und der Zeitpunkt von zukünftigen Features oder Funktionalitäten für unsere Produkte, bleibt in unserem Ermessen. 41 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Power Hardware Planning Statements “heads up” POWER4 POWER5 POWER6 POWER7 Kein PCI-X IBM Power Systems unterstützt weiterhin PCI-X Adapter und PCI-X I/O Drawers für viele Server Generationen unter anderem POWER4, POWER5, POWER6 and POWER7. IBM plant dass Power7 die letzte Generation ist, in denen PCI-X Adapter und PCI-X I/O drawers unterstützt sind. PCIe Adapter und I/O drawers bieten hohe Performance auf POWER6 und POWER7 Server um eine bessere Basis für zukünftige Server bereitzustellen. POWER5 POWER5 + POWER6 POWER6 + POWER7 Keine SCSI Platten, nur SAS In neuen Server wird älterer I/O nicht mehr unterstützt, welche nicht den Anorderungen hinsichtlich Performance und Funktionalität dn neuen Servern entspricht. Die folgende Planungsinformationen, soll Kunden bei der Planung neuer POWER Servern zu helfen, welche direkt nach POWER7 folgen. IBM plant SAS-Festplatten auf diesen zukünftigen Power-Servern zu supporten, auch non-disk SCSI Geräte, sowie Band- oder optische Laufwerke, sofern PCI-X Slots verfügbar sind, jedoch keine SCSI Disk-Drives. Es ist nicht geplant, die #5786 EXP24 SCSI Disk Drawer, 3.5-inch SCSI bays,die #5782 PCI-X 1.5GB Cache SCSI Adapter und #5786 EXP24 nach POWER7 weiterhin zu supporten. Der SCSI #5736 PCI-X Adapter soll supported werden, soern ein Band- oder optische Laufwerke angebraucht wurden. *Die Aussagen von IBM über ihre Pläne, Richtungen und Absichten unterliegen Änderungen und können zurückgenommen werden und liegt im allgemeinen Ermessen der IBM. Informationen bezüglich zukünftiger Produkte sollen unsere allgemeine Produktrichtung skizzieren und sollte nicht als Grundlage für eine Kaufentscheidung dienen. Die genannten Informationen bezüglich möglicher zukünftiger Produkte, ist keine Verpflichtung, ein Versprechen oder eine gesetzliche Verpflichtung, jeweiliges Material oder Funktionialität zu liefern. Informationen über mögliche zukünftige Produkte, dürften nicht in einem Vertrag einbezogen werden. Die Entwicklung, veröffentlichung und der Zeitpunkt von zukünftigen Features oder Funktionalitäten für unsere Produkte, bleibt in unserem Ermessen. 42 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 22. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems 2012 Zurückziehung vom Marketing (nicht Support) Neue April Ankündigung – SDMC feat of 7042-CR6 abgekündigt Ankündigung Februar 2012 – “B” Modelle der Power 710/720/730/740 • Effektives Ausscheiden im Mai 2012 • “C” Modelle bereits im Vertrieb – #5796 12X PCI-X I/O Drawer -- • Letzte bestellbare Drawer für PCI-X slots • Effektives Ausscheiden Mai 2012 – 7216-1U2 Storage drawer • Ersetzt durch 7226-1U3, verfügbar bis März Be alert, change coming • Effektives Ausscheiden bis 27 April 2012 Erinnerung: Ankündigung 2011 – #5886 EXP12S SAS storage drawer • Effektiv Januar 2012 • Last Drawer providing 3.5-inch SAS bays • 3.5-inch SAS Laufwerke sind immer noch verfügbar – “Bis jetzt” wurden noch keine Rückzugsankündigungen gemacht! 43 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems IBM i Zone in IBM developerWorks Wichtige Quelle für die IBM i Community Sehr viele technische Informationen ibm.com/developerworks/ibmi 44 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 23. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems http://www-03.ibm.com/systems/power/community/index.html © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Agenda Die neuen „C“ Modelle – Rückblick auf Oktober 2011 IBM i auf PureSystem – Ankündigung April 2012 I/O Ankündigungen Planungsinformationen PowerLinux 46 © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother
  • 24. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems IBM PowerLinux Systems Zwei Formate verfügbar: Rack & Pure Systems Expert Integrated Systems 1457-7FL 8246-L2C • Linux nur POWER7 8246-L2S • Standardbreite IBM PureFlex • Zwei Sockets, 2U Rack Compute Node • Nur Linux, POWER7 • Zwei Sockets Betriebssystem Virtualisierung & Management 47 © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Vorstellung von neuen IBM PowerLinuxTM Servern und Lösungen Industriestandards nur Linux Server optimiert für POWER Architektur IBM InfoSphere BigInsights, Streams Industry Open Source Infrastructure Big Data Application Analytics Solutions Services Hoher Wert, Nur für Linux abgestimmte/angepasste Linux-Lösung, PowerLinux 2-socket IBM PowerLinuxTM 7R2 PowerLinux blade IBM Confidential © 2012 IBM Corporation O ti i t W kl d i W t “ Dr. Wolfgang Rother
  • 25. IBM Power Systems Hardware 20012 CEC Wien 2012 IBM Power Systems IBM PowerLinuxTM US pricing comparison Die PowerLinux 7R2 Preisgestaltung, ist direkt vergleichbar mit x86 Systemen Server list price* $7,579 $9,767 $8,953 Virtualization $9,374 $9,374 $7,840 - OTC + 3yr. 9x5 SWMA VMware vSphere Enterpise 5 VMware vSphere Enterprise 5 PowerVM for IBM PowerLinux Linux OS list price $5,697 $5,697 $4,489 - RHEL, 2 sockets, unlim. Red Hat subscription and Red Red Hat subscription and Red Red Hat subscription and IBM guests, 9x5, 3 yr. sub./ supp. Hat support Hat support support Total list price: Server/Virtualization/Linux $22,650 $24,838 $21,282 Server model Dell R720 HP Proliant DL380 G8 IBM PowerLinux 7R2 16-core, 2.40 GHz 16-core, 2.4 GHz Processor 16-core, 3.55 GHz POWER7 E5-2665, Sandy Bridge E5-2665, Sandy Bridge # of sockets 2 2 2 Total memory installed 32 GB 32GB 32 GB Hard drives installed 2 x 300 GB, 10K SAS 2 x 300 GB,10K SAS 2 x 300 GB, 10K SAS Network controller 4 x 1GbE 4 x 1GbE 4 x 1GbE Storage controller SAS, DVD, RAID SAS, DVD, RAID SAS, DVD, RAID * Basierend auf einem Pre-GA Preismodell von PowerLinux 7R2 (24.04.2012) trifft vergleichbare Konfiguratinen, Source: dell.com, hp.com, vmware.com: 3/21/12 © Copyright IBM Corporation 2011IBM Confidential © 2012 IBM Corporation IBM Power Systems Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen? © 2012 IBM Corporation Dr. Wolfgang Rother