SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
CeBIT 2012:
Lage der Branche und
Messeschwerpunkte


Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation
und neue Medien e.V.


München, 22. November 2011
USA knapp vor der EU
Die größten ITK-Märkte weltweit

         Weltweiter ITK-Markt 2011: 2.580 Mrd. € (+ 3,5 %)


                                                    Deutschland;
                                                       5,0%
           Rest der Welt;
              20,4%
                                                                              Rest EU*;
                                                                               20,9%




             BRIC; 16,2%




                        Japan; 8,8%                                USA; 28,7%




     Quelle: EITO in Kooperation mit IDC, IDATE; vorläufige Daten, EITO Herbstedition; ohne BPO   *EU ohne Malta, Zypern

                 EITO – European Information Technology Observatory                                                        2
Der ITK-Markt im Überblick
Deutschland 2011


                                     ITK-Marktvolumen: 145,4 Mrd. €




                 Handys, Netzwerk-                                 Computer, Drucker,
                    technik u.a.                                     Zubehör u.a.




                                                                           Betriebssysteme,
                                                                          Anwendungen u.a.
             Mobilfunk, Sprache,
              Datendienste u.a.




                                                                      IT-Beratung, Outsourcing-
                                                                        Services, Wartung u.a.




    Quelle: EITO, IDC, IDATE

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.             3
Weiter gute Stimmung bei den ITK-Unternehmen
  BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen für das 4. Quartal



          Index
        90
                                                                                                                                  72
        75                                              64                                                                  67 69              63 60
                       56                                    59
                                                                                                                                          52
        60
             45                   46 49         47 51             50                                                  48
                  39                       41                          40 36   42
        45                  33
        30                                                                                                           35
                                                                                                                                  17 15
                                                                                      13
        15                                                                                  11                   9        10 12           9
                                                                                                            1
                                  13                                                                   -4
         0                             9        9 10 9
                            4                                3                                   -17
                       -2                   0                     0 -1
       -15   -7 -9                                                        -7                           -7 -6                                   -8 -9
       -30                                                                                       -25
                                                                               -26
       -45                                                                                 -35
       -60                                                                           -46
             Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez **
             05 05 05 05 06 06 06 06 07 07 07 07 08 08 08 08 09 09 09 09 10 10 10 10 11 11 11 11
                                 BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen* im Vergleich zum Vorjahresquartal
                                 Ifo-Konjunkturtest (gewerbliche Wirtschaft): Saldo der Geschäftserwartungen

             *Umsatzerwartung für das laufende Quartal
              **ifo-Konjunkturtest: Stand Oktober 2011


  Quelle: BITKOM, 11. - 37. Branchenbarometer                                                                   Basis: alle Unternehmen

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.                                                                  4
Aktuell starke Nachfrage nach Hightech
  Umsatzerwartung im 4. Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahr




ITK-Markt gesamt                              69%                    22%          9%



      IT-Services                              77%                         19%      4%


         Software                             73%                     20%         7%



     IT-Hardware                          65%                      24%           11%


Kommunikations-
                                         61%                   24%            15%
        technik                                                                                   steigend
                                                                                                  stabil
        sonstige                        53%                  30%             17%
   ITK-Segmente                                                                                   fallend

                    0%            20%           40%    60%           80%            100%




Quelle: BITKOM, 37. Branchenbarometer                                        Basis: alle Unternehmen

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.                        5
Zuversicht für 2012
  Umsatzerwartung nach Segmenten




ITK-Markt gesamt                              69%                   20%         11%


      IT-Services                               79%                       16%     5%


         Software                              76%                    14%       10%


     IT-Hardware                        57%                   30%               14%


Kommunikations-                         55%                 27%             18%
        technik                                                                                  steigend
                                                                                                 stabil
        sonstige                          64%                   22%          14%
   ITK-Segmente                                                                                  fallend

                    0%            20%           40%   60%           80%           100%




Quelle: BITKOM, 37. Branchenbarometer                                       Basis: alle Unternehmen

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.                       6
Top-Trends 2012
 Technologie- und Markttrends aus Unternehmenssicht

       „Welche sind aus Sicht Ihres Unternehmens die Technologie- und
       Markttrends, die den deutschen ITK-Markt im Jahr 2012 prägen werden?“

                         Cloud Computing                                                             66%

                              Mobile Apps                                                53%

                               IT-Security                                         48%

                             Social Media                               37%

                            Virtualisierung                       32%

                     Business Intelligence                      29%

                           IT-Outsourcing                   27%

          Business Process Management                      25%

  E-Energy / Smart Grids / Smart Metering                 24%

             Collaboration / Enterprise 2.0          21%

                          Mobile Payment             20%

             Serviceorientierte Architektur         19%

                                              0%   20%                  40%                60%                  80%

Quelle: BITKOM, 37. Branchenbarometer                                         Hinweis: Darstellung der Top-15

  BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.                               7
CeBIT-Thema „Managing Trust“
  Drei Dimensionen




         Wirtschaft                        Anwender                             Politik



        Sichere und                   Bewusster Umgang                   Verbraucher- und
   transparente Dienste                   mit Daten                      Datenschutzrecht


    Sicherheitsprodukte               Schutz der eigenen                Strafverfolgung und
   (Hard- und Software)                  IT-Systeme                      Gefahrenabwehr

     Aufklärung und                  Auswahl vertrauens-               Staatliche Angebote,
  Selbstverpflichtungen               würdiger Anbieter                Infrastrukturprojekte




BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.          8
Mehrheit skeptisch bei Datensicherheit
  Einschätzung der Internet-Nutzer

    Was glauben Sie, wie sicher sind Ihre persönlichen Daten im Internet
    im Allgemeinen?

  60


  50


  40                                        43 %

                                                                      36 %
  30


  20


  10              12 %

                                                                                       6%
    0
           Völlig unsicher            Eher unsicher                 Sicher          Sehr sicher

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, 2011, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.             9
Nutzer passen Datenschutz individuell an
  Mitglieder sozialer Netzwerke

     Haben Sie sich mit den Privatsphäre-Einstellungen Ihres meist genutzten
     sozialen Netzwerks auseinandergesetzt und diese danach verändert?

  80
                  77 %
  70

  60

  50

  40

  30

  20

  10
                                                                        11 %
                                              9%                                                   2%
    0
           Ja, und verändert            Ja, aber nicht           Nein, weder noch            Weiß nicht / k.A.
                                          verändert

Quelle: BITKOM / Forsa, 2011, Basis: Mitglieder sozialer Online-Netzwerke von 14 bis 69 Jahren

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.                            10
BITKOM auf der CeBIT 2012

Halle 20:                              Halle 19:       Halle 3:
- Telematics‘ Pitch im          Smart Home Fachforum   BITKOM-Gemeinschaftsstand und
Rahmen von „Digital Drive“                             Forum: ECM Solutions Park
- CeBIT in Motion                                      Halle 4:
                                                       BITKOM-Gemeinschaftsstand:
Nord/LB-Forum:                                         „Thin Client & Server Based Computing“
Deutsch-Brasilian. ITK-Gipfel
                                                       Halle 4:
                                                       BITKOM-Hauptstand mit Exec. Lounge
Medienzentrum:
CeBIT Studio Mittelstand                               Mitaussteller:
                                                          - Bitkom Akademie
                                                          - Bitkom Research GmbH
Information Center:                                       - Deutschland sicher im Netz e.V.
Infotresen, Büros                                         - „erlebe it“
                                                          - fragFINN e.V.
Convention Center:                                        - SRIW e.V.
- CeBIT Global Conferences                             Halle 4:
- Human Resources Forum                                BITKOM Cloud Computing World
„IT meets HR“ (am 9.3.)
- Empfang Öffentl. Sicherheit                          Halle 6:
                                                       Innovators‘ Pitch im Rahmen der
                                                       Webciety Area
                                                       Halle 8:
                                                       BITKOM Healthcare-
                                                       Gemeinschaftsstand
                                                       Halle 8:
Halle 13                                               Urban Solutions‘ Pitch –
BITKOM Broadband World                                 Ausstellungsfläche der Gewinner
CeBIT 2012:
Lage der Branche und
Messeschwerpunkte


Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation
und neue Medien e.V.


München, 22. November 2011

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Principales correos gratuitos
Principales correos gratuitos Principales correos gratuitos
Principales correos gratuitos
Pakito Solis
 
PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13
PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13
PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13
Yussi Pick
 
Presentacion plan negocios_2014
Presentacion plan negocios_2014Presentacion plan negocios_2014
Presentacion plan negocios_2014
Daniel Rincon
 
Yooo
YoooYooo
Metodos de busqueda
Metodos de busquedaMetodos de busqueda
Metodos de busqueda
diegoalf94
 
Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012
Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012
Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012CeBIT
 
Generaciones de la computadora
Generaciones de la  computadoraGeneraciones de la  computadora
Generaciones de la computadora
Jean Rios
 
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Paseo Marketing
 
Importancia de los valores para una convivencia social
Importancia de los valores para una convivencia socialImportancia de los valores para una convivencia social
Importancia de los valores para una convivencia social
Brayan Esthep Rojas Mahecha
 
Hardware
HardwareHardware
Tic
TicTic
Tecnologías de la información
Tecnologías de la informaciónTecnologías de la información
Tecnologías de la información
elpaxon
 
Presentación PRP
Presentación PRPPresentación PRP
Presentación PRP
ivaanlv
 
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
NEWSROOM für Unternehmer
 
spitzar T-Slide
spitzar T-Slidespitzar T-Slide
spitzar T-Slide
spitzar & kreibich OG
 
FM-200® Gaslöschsysteme
FM-200® Gaslöschsysteme FM-200® Gaslöschsysteme
FM-200® Gaslöschsysteme
Gielle
 
Android
AndroidAndroid
Android
Pakito Solis
 
Atención Integrada de Salut
Atención Integrada de SalutAtención Integrada de Salut
Atención Integrada de Salut
Ramon Morera i Castell
 
En los análisis estadísticos
En los análisis estadísticosEn los análisis estadísticos
En los análisis estadísticos
ale2206
 

Andere mochten auch (20)

Principales correos gratuitos
Principales correos gratuitos Principales correos gratuitos
Principales correos gratuitos
 
PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13
PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13
PR und Social Media 1. Einheit WS2012/13
 
Presentacion plan negocios_2014
Presentacion plan negocios_2014Presentacion plan negocios_2014
Presentacion plan negocios_2014
 
Yooo
YoooYooo
Yooo
 
Metodos de busqueda
Metodos de busquedaMetodos de busqueda
Metodos de busqueda
 
Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012
Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012
Haupt-Pressekonferenz CeBIT 2012
 
Generaciones de la computadora
Generaciones de la  computadoraGeneraciones de la  computadora
Generaciones de la computadora
 
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
Umsatz mit Facebook, Twitter & Co.?
 
Importancia de los valores para una convivencia social
Importancia de los valores para una convivencia socialImportancia de los valores para una convivencia social
Importancia de los valores para una convivencia social
 
Hardware
HardwareHardware
Hardware
 
Tic
TicTic
Tic
 
Os inicios da arte
Os inicios da arteOs inicios da arte
Os inicios da arte
 
Tecnologías de la información
Tecnologías de la informaciónTecnologías de la información
Tecnologías de la información
 
Presentación PRP
Presentación PRPPresentación PRP
Presentación PRP
 
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
Verhaltene Investitionsneigung in Österreich 2015 - Studie Erste Bank und Spa...
 
spitzar T-Slide
spitzar T-Slidespitzar T-Slide
spitzar T-Slide
 
FM-200® Gaslöschsysteme
FM-200® Gaslöschsysteme FM-200® Gaslöschsysteme
FM-200® Gaslöschsysteme
 
Android
AndroidAndroid
Android
 
Atención Integrada de Salut
Atención Integrada de SalutAtención Integrada de Salut
Atención Integrada de Salut
 
En los análisis estadísticos
En los análisis estadísticosEn los análisis estadísticos
En los análisis estadísticos
 

Ähnlich wie CeBIT 2012: Lage der Branche und Messeschwerpunkte

Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Connected-Blog
 
20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...
20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...
20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...netzstrategenservices
 
12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus
12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus
12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, MediaplusWerbeplanung.at Summit
 
Handbuch Online-Werbung
Handbuch Online-WerbungHandbuch Online-Werbung
Handbuch Online-WerbungFreie Digitale
 
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketingVortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Prof. Dr. Michael Bernecker
 
Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08Bruno Bucher
 
BPM-Software 2009
BPM-Software 2009BPM-Software 2009
BPM-Software 2009
camunda services GmbH
 
IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen
IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen  IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen
IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen
Michael Klemen
 
PlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServicePlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als Service
Bertram Gugel
 
VIsion2050
VIsion2050VIsion2050
VIsion2050symvaro
 
Online-Umfrage SOL 2.0
Online-Umfrage SOL 2.0Online-Umfrage SOL 2.0
Online-Umfrage SOL 2.0
FraunhoferIAO
 
Quo Vadis Deutsche Solarindustrie
Quo Vadis Deutsche SolarindustrieQuo Vadis Deutsche Solarindustrie
Quo Vadis Deutsche Solarindustrie
Dirk Volkmann
 
Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3
Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3
Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3Goldbach Group AG
 
app-edemie
app-edemieapp-edemie
app-edemie
Anne Arndt
 
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]Clemens Frowein
 
bvh E Commerce Trends 2009
bvh E Commerce Trends 2009bvh E Commerce Trends 2009
bvh E Commerce Trends 2009
bvhredaktion
 
SVA IoT - Splunk Industry Roundtable
SVA IoT - Splunk Industry RoundtableSVA IoT - Splunk Industry Roundtable
SVA IoT - Splunk Industry Roundtable
Splunk
 
Axter Deutsche Firmenpräsentation
Axter Deutsche FirmenpräsentationAxter Deutsche Firmenpräsentation
Axter Deutsche Firmenpräsentation
Axter
 

Ähnlich wie CeBIT 2012: Lage der Branche und Messeschwerpunkte (20)

Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
Parallele Mediennutzung mit smarten Endgeräten und die Konsequenzen für die z...
 
20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...
20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...
20111108 - netzstrategen - vdl - meinelokalewelt - impuls panel 1 lokale medi...
 
12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus
12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus
12.07.2012 T7 Video Advertising, Andrea Malgara, Mediaplus
 
Handbuch Online-Werbung
Handbuch Online-WerbungHandbuch Online-Werbung
Handbuch Online-Werbung
 
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketingVortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
Vortrag Online-Marketing - Prof. Dr. Michael Bernecker - CityMarketing
 
Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08Cos Block 7 19 Juni 08
Cos Block 7 19 Juni 08
 
BPM-Software 2009
BPM-Software 2009BPM-Software 2009
BPM-Software 2009
 
IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen
IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen  IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen
IoT und Industrie 4.0: Wie sie ihre Wertschöpfungskette smart vernetzen
 
PlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als ServicePlattformTV - Rundfunk als Service
PlattformTV - Rundfunk als Service
 
VIsion2050
VIsion2050VIsion2050
VIsion2050
 
Balonier
BalonierBalonier
Balonier
 
Online-Umfrage SOL 2.0
Online-Umfrage SOL 2.0Online-Umfrage SOL 2.0
Online-Umfrage SOL 2.0
 
Quo Vadis Deutsche Solarindustrie
Quo Vadis Deutsche SolarindustrieQuo Vadis Deutsche Solarindustrie
Quo Vadis Deutsche Solarindustrie
 
Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3
Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3
Seminar "Sonderwerbeformen" 06/2012 - Teil 3
 
app-edemie
app-edemieapp-edemie
app-edemie
 
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
Innovation und geschäftsmodelle 2010 [kompatibilitätsmodus]
 
Netup
NetupNetup
Netup
 
bvh E Commerce Trends 2009
bvh E Commerce Trends 2009bvh E Commerce Trends 2009
bvh E Commerce Trends 2009
 
SVA IoT - Splunk Industry Roundtable
SVA IoT - Splunk Industry RoundtableSVA IoT - Splunk Industry Roundtable
SVA IoT - Splunk Industry Roundtable
 
Axter Deutsche Firmenpräsentation
Axter Deutsche FirmenpräsentationAxter Deutsche Firmenpräsentation
Axter Deutsche Firmenpräsentation
 

CeBIT 2012: Lage der Branche und Messeschwerpunkte

  • 1. CeBIT 2012: Lage der Branche und Messeschwerpunkte Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. München, 22. November 2011
  • 2. USA knapp vor der EU Die größten ITK-Märkte weltweit Weltweiter ITK-Markt 2011: 2.580 Mrd. € (+ 3,5 %) Deutschland; 5,0% Rest der Welt; 20,4% Rest EU*; 20,9% BRIC; 16,2% Japan; 8,8% USA; 28,7% Quelle: EITO in Kooperation mit IDC, IDATE; vorläufige Daten, EITO Herbstedition; ohne BPO *EU ohne Malta, Zypern EITO – European Information Technology Observatory 2
  • 3. Der ITK-Markt im Überblick Deutschland 2011 ITK-Marktvolumen: 145,4 Mrd. € Handys, Netzwerk- Computer, Drucker, technik u.a. Zubehör u.a. Betriebssysteme, Anwendungen u.a. Mobilfunk, Sprache, Datendienste u.a. IT-Beratung, Outsourcing- Services, Wartung u.a. Quelle: EITO, IDC, IDATE BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 3
  • 4. Weiter gute Stimmung bei den ITK-Unternehmen BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen für das 4. Quartal Index 90 72 75 64 67 69 63 60 56 59 52 60 45 46 49 47 51 50 48 39 41 40 36 42 45 33 30 35 17 15 13 15 11 9 10 12 9 1 13 -4 0 9 9 10 9 4 3 -17 -2 0 0 -1 -15 -7 -9 -7 -7 -6 -8 -9 -30 -25 -26 -45 -35 -60 -46 Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez Mrz Jun Sep Dez ** 05 05 05 05 06 06 06 06 07 07 07 07 08 08 08 08 09 09 09 09 10 10 10 10 11 11 11 11 BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen* im Vergleich zum Vorjahresquartal Ifo-Konjunkturtest (gewerbliche Wirtschaft): Saldo der Geschäftserwartungen *Umsatzerwartung für das laufende Quartal **ifo-Konjunkturtest: Stand Oktober 2011 Quelle: BITKOM, 11. - 37. Branchenbarometer Basis: alle Unternehmen BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 4
  • 5. Aktuell starke Nachfrage nach Hightech Umsatzerwartung im 4. Quartal 2011 im Vergleich zum Vorjahr ITK-Markt gesamt 69% 22% 9% IT-Services 77% 19% 4% Software 73% 20% 7% IT-Hardware 65% 24% 11% Kommunikations- 61% 24% 15% technik steigend stabil sonstige 53% 30% 17% ITK-Segmente fallend 0% 20% 40% 60% 80% 100% Quelle: BITKOM, 37. Branchenbarometer Basis: alle Unternehmen BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 5
  • 6. Zuversicht für 2012 Umsatzerwartung nach Segmenten ITK-Markt gesamt 69% 20% 11% IT-Services 79% 16% 5% Software 76% 14% 10% IT-Hardware 57% 30% 14% Kommunikations- 55% 27% 18% technik steigend stabil sonstige 64% 22% 14% ITK-Segmente fallend 0% 20% 40% 60% 80% 100% Quelle: BITKOM, 37. Branchenbarometer Basis: alle Unternehmen BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 6
  • 7. Top-Trends 2012 Technologie- und Markttrends aus Unternehmenssicht „Welche sind aus Sicht Ihres Unternehmens die Technologie- und Markttrends, die den deutschen ITK-Markt im Jahr 2012 prägen werden?“ Cloud Computing 66% Mobile Apps 53% IT-Security 48% Social Media 37% Virtualisierung 32% Business Intelligence 29% IT-Outsourcing 27% Business Process Management 25% E-Energy / Smart Grids / Smart Metering 24% Collaboration / Enterprise 2.0 21% Mobile Payment 20% Serviceorientierte Architektur 19% 0% 20% 40% 60% 80% Quelle: BITKOM, 37. Branchenbarometer Hinweis: Darstellung der Top-15 BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 7
  • 8. CeBIT-Thema „Managing Trust“ Drei Dimensionen Wirtschaft Anwender Politik Sichere und Bewusster Umgang Verbraucher- und transparente Dienste mit Daten Datenschutzrecht Sicherheitsprodukte Schutz der eigenen Strafverfolgung und (Hard- und Software) IT-Systeme Gefahrenabwehr Aufklärung und Auswahl vertrauens- Staatliche Angebote, Selbstverpflichtungen würdiger Anbieter Infrastrukturprojekte BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 8
  • 9. Mehrheit skeptisch bei Datensicherheit Einschätzung der Internet-Nutzer Was glauben Sie, wie sicher sind Ihre persönlichen Daten im Internet im Allgemeinen? 60 50 40 43 % 36 % 30 20 10 12 % 6% 0 Völlig unsicher Eher unsicher Sicher Sehr sicher Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, 2011, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 9
  • 10. Nutzer passen Datenschutz individuell an Mitglieder sozialer Netzwerke Haben Sie sich mit den Privatsphäre-Einstellungen Ihres meist genutzten sozialen Netzwerks auseinandergesetzt und diese danach verändert? 80 77 % 70 60 50 40 30 20 10 11 % 9% 2% 0 Ja, und verändert Ja, aber nicht Nein, weder noch Weiß nicht / k.A. verändert Quelle: BITKOM / Forsa, 2011, Basis: Mitglieder sozialer Online-Netzwerke von 14 bis 69 Jahren BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 10
  • 11. BITKOM auf der CeBIT 2012 Halle 20: Halle 19: Halle 3: - Telematics‘ Pitch im Smart Home Fachforum BITKOM-Gemeinschaftsstand und Rahmen von „Digital Drive“ Forum: ECM Solutions Park - CeBIT in Motion Halle 4: BITKOM-Gemeinschaftsstand: Nord/LB-Forum: „Thin Client & Server Based Computing“ Deutsch-Brasilian. ITK-Gipfel Halle 4: BITKOM-Hauptstand mit Exec. Lounge Medienzentrum: CeBIT Studio Mittelstand Mitaussteller: - Bitkom Akademie - Bitkom Research GmbH Information Center: - Deutschland sicher im Netz e.V. Infotresen, Büros - „erlebe it“ - fragFINN e.V. Convention Center: - SRIW e.V. - CeBIT Global Conferences Halle 4: - Human Resources Forum BITKOM Cloud Computing World „IT meets HR“ (am 9.3.) - Empfang Öffentl. Sicherheit Halle 6: Innovators‘ Pitch im Rahmen der Webciety Area Halle 8: BITKOM Healthcare- Gemeinschaftsstand Halle 8: Halle 13 Urban Solutions‘ Pitch – BITKOM Broadband World Ausstellungsfläche der Gewinner
  • 12. CeBIT 2012: Lage der Branche und Messeschwerpunkte Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. München, 22. November 2011