SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Roboter in der
Teppichetage?
HWZ Fokus vom 18. Oktober 2018
Cornelia Diethelm, @cdrdiethelm
Founder Centre for Digital Responsibility
www.digitalresponsibility.ch / @centreforDR 1
Geht es um die Digitalisierung, werden oft
Schreckensbilder beschworen.
2
Bild: https://futurezone.at/b2b/die-roboter-kommen-wem-die-fabriksdigitalisierung-nutzt/257.892.318
Anteil der gefährdeten Beschäftigungen nach
Hauptgruppen in der Schweiz in 10-20 Jahren
3
Grafik aus der Studie von Deloitte (2015). Mensch und Maschine. Roboter auf dem Vormarsch? Folgen der Automatisierung für den
Schweizer Arbeitsmarkt. https://www2.deloitte.com/ch/de/pages/innovation/articles/automation-report.html
4
Das Ergebnis einer Umfrage 2015
5
Eine KI-Maschine in der Geschäftsleitung -
woran denken Sie da spontan?
Computer RoboterA B
Technologische
Machbarkeit
6
Stand im Bereich Künstliche Intelligenz (KI)
7
Die “Schwache KI” dominiert
● Maschinen als ob sie intelligent wären (Simulation)
● Suche nach der besten Lösung für ein konkretes Problem
● Mittels Informatik und Mathematik
Beispiele:
Kognitive Computersysteme,
z.B. Watson bei Yeopardy!Chatbots und virtuelle Assistenten
wie z.B. Alexa, Siri, Google Dublex
Virtuelle Assistenten und bald auch
Avatare z.B. von Soul Machines
Besonders anspruchsvoll sind humanoide Roboter
8Atlas Pepper
● Maschinenbau und Elektronik
● Effektoren: Arme, Beine, Räder
● Sensoren für Messungen (Umfeld, eigene Bewegungen)
● Steuerung, mechanisches Gestell inkl. Getriebe
● Und wenn mobil: Geschlossener Regelkreis + Lernfähigkeit
Aido
Mögliche Tätigkeit GL-Mitglied
9
Roboter könnten die menschliche Leistungsfähigkeit in absehbarer
Zeit substantiell erhöhen:
Intellektuelle Vorarbeit bei Standard Traktanden z.B.
● Konkurrenz oder Umsatzentwicklung mit öffentlichen Infos
● Anträge (Personal, Investition) mit Umfeld und Strategie
● Frühzeitige Einblicke in neue Entwicklungen
Arbeiten ausführen und Entscheide treffen z.B.
● Grösste Stärke: Informationsbeschaffung und
Mustererkennung von grossen und komplexen Daten
● Strategiekonforme Prognosen, Empfehlungen
● evtl. Strategien entwickeln
● evtl. Budget dank Blockchain
… und einen Beitrag zur Meinungsvielfalt innerhalb
der GL beitragen da frei von zwischenmenschlichen
Problemen oder Abhängigkeiten.
Technologische Machbarkeit:
Fazit für Roboter als GL-Mitglied
10
1. Roboter ersetzen Menschen in der GL nicht
v.a. aufgrund der Themenvielfalt und menschliche Stärken
wie Intuition, Empathie, kritisches Denken, neue Ideen.
2. Roboter verfügen in absehbarer Zeit aber über genügend
Stärken, um die Leistungsfähigkeit der GL zu erhöhen.
3. Die operative Leitung eines Unternehmensbereichs ist zwar
nicht realistisch. Der Verwaltungsrat verfügt über den
nötigen Spielraum, um Roboter dennoch in die GL zu
berufen.
Gesellschaftliche
Akzeptanz
11
1. KI muss als solche erkennbar sein
12Quelle: https://singularityhub.com
Optimierte Version (Herstellervideo von Ende Juni 2018)
2. Menschen vertrauen Maschinen ungern
13
Menschen vertrauen lieber
ihrem eigenen Gefühl oder
dem eines anderen Menschen
als dem Urteil eines Algorithmus
(Algorithmen Avoidance).
Vertrauen in Maschinen lässt sich
schaffen über “menschenähnliche
Züge” z.B. Name, Augenkontakt,
Stimme, Bewegungsfreiheit
Foto: https://www.elaboratum.de/news/sprich-mit-uns-pepper-neue-studie-zur-akzeptanz-von-humanoidem-roboter-pepper-im-handel/
Video: https://www.youtube.com/watch?v=KxXRvbvgQZc
Das Beispiel “Paro”
14
Bild: https://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/sonstige-Ein-Roboter-oeffnet-die-Herzen;art1960,1248882
Pflegeroboter Paro: https://www.youtube.com/watch?v=mxej6oscYQk (ab Minute 0.24)
Pflegeroboter Paro
wird u.a. erfolgreich
bei Demenzkranken
eingesetzt.
3. Das Uncanny Valley
15
Grafik: https://villing.com/articles/the-uncanny-valley-and-social-media-marketing/
v.a. Androide
Androide als besondere Form von Robotern
16Bild: https://www.welt.de/lifestyle/article10006546/Wie-Roboter-Menschen-Zuneigung-schenken.html
Prof. Hiroshi Ishiguro
und sein humanoides Double Geminoid
Zum Beispiel Repliee Q1
17Bild: https://www.welt.de/lifestyle/article10006546/Wie-Roboter-Menschen-Zuneigung-schenken.html
Zum Beispiel Sofia
18Bild: https://www.welt.de/lifestyle/article10006546/Wie-Roboter-Menschen-Zuneigung-schenken.html
Video: https://www.youtube.com/watch?v=ojPmlSX-6q4 (ab Minute 0.13)
Ein neuer Aspekt des Uncanny Valley
19Roboter Nao: https://www.eurekalert.org/pub_releases/2016-04/ica-tar033116.php
Soziale Konventionen werden auf
humanoide Roboter auch dann
angewendet, wenn sie dem
Menschen nicht ähnlich sehen.
4. Die Akzeptanz eines Roboters als Chef?
20
Bild: https://dassiliconvalleymindset.com/2016/11/18/autonome-firma-oder-management-by-kunstliche-intelligenz/
Wenig Wissen, u.a.
Experiment am MIT
(Gombolay, M. et al. ,
2014).
5. Künstliche Intelligenz ist nicht “neutral”
21
Beispiel Fotoerkennung Google: https://www.recode.net/2015/6/30/11564016/machine-learning-is-hard-google-photos-has-egregious-facial
Beispiel HR-Tool Amazon: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20181011322598848-diskriminierung-frauen-amazon/
Entwickler von Amazon
haben ein Problem
entdeckt: Ihr auf künstlicher
Intelligenz basierendes
Bewerbungsprogramm
mochte keine Frauen.
Google Fotos hatte auch
bereits Weisse verwechselt
und zwar mit Hunden und
Robben. Machine Learning
ist kompliziert.
Gesellschaftliche Akzeptanz:
Fazit für Roboter als GL-Mitglied
22
Menschen fällt es schwer, Maschinen zu vertrauen
- auch wenn diese deutlich weniger Fehler machen als Menschen.
Das Vertrauen in Maschinen lässt sich erhöhen
z.B. über Aussehen, Identität, Körperkontakt, Bewegung
Zusätzlich muss die Datenqualität sichergestellt sein
z.B. Schutz vor Datenmanipulation, Verhindern von Diskriminierungen
(Wiedergabe einer “verzerrten” Welt)
Roboter in der Teppichetage?
Möglich wäre es. Der Entscheid, ob es
soweit kommt, liegt bei uns Menschen.
23
Das Digital Business Modell der HWZ
24
Ausblick für Interessierte
Quelle: https://www.gartner.com/doc/3891569?srcId=null#a774357460
Ausstellung “Hello, Robot.” (bis. 4.11.18)
Ob Lieferdrohnen, intelligente Sensoren
oder Industrie 4.0 – die Robotik hält
Einzug in unser Leben und verändert
unseren Alltag grundlegend.
Digitale Ethik und Privacy gehören für
das renommierte Institut Gartner zu den
10 strategischen Technologietrends 2019.
Hilfestellung für Unternehmen:
Quelle: https://www.gewerbemuseum.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Break-out Session: Roboter in der Teppichetage? Cornelia Diethelm, Founder Center for Digital Responsibility

FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?
FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?
FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?
Marc Wagner
 
[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...
[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...
[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...
[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...
[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb
10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb
10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb
Jörg Müller-Lietzkow
 
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 GütersloheLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
Dr. Daniel Stoller-Schai
 
AI Vortrag Leuphana Universität Lüneburg
AI Vortrag Leuphana Universität LüneburgAI Vortrag Leuphana Universität Lüneburg
AI Vortrag Leuphana Universität Lüneburg
aconris
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
Hellmuth Broda
 
“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...
“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...
“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...
Jan Groenefeld
 
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
JP KOM GmbH
 
Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...
Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...
Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...
akom360
 
Hr innovation days leipzig 010613
Hr innovation days leipzig 010613Hr innovation days leipzig 010613
Hr innovation days leipzig 010613
Martin Reti
 
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche IntelligenzSomtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes
 
Deep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AIDeep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AI
GroupeT2i
 
69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...
69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...
69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...
Bernet Relations
 
f/21 Quarterly Q2|2015
f/21 Quarterly Q2|2015f/21 Quarterly Q2|2015
f/21 Quarterly Q2|2015
f/21 Büro für Zukunftsfragen
 
Megatrend Autonomous Economy
Megatrend Autonomous EconomyMegatrend Autonomous Economy
Megatrend Autonomous Economy
diffferent
 
8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess
8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess
8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess
Kuble AG
 
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
ScribbleLive
 
Megatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle
Megatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf GeschäftsmodelleMegatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle
Megatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle
Peter Schulz
 
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden? Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
OMM Solutions GmbH
 

Ähnlich wie Break-out Session: Roboter in der Teppichetage? Cornelia Diethelm, Founder Center for Digital Responsibility (20)

FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?
FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?
FUTURE-WORK: MENSCH-MASCHINE - WILL THE ROBOTS TAKE OVER?
 
[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...
[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...
[DE] Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen? | Dr. Ulrich Kampffmeye...
 
[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...
[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...
[DE] "Wie real ist KI schon im Unternehmen angekommen?" | Diskussions-Panel m...
 
10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb
10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb
10 fragen medienstandort_d_5_6_2014_w_rb
 
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 GütersloheLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
eLearniSummit - Thementisch "KI, VR / AR & Co" Call 21.11.19 Gütersloh
 
AI Vortrag Leuphana Universität Lüneburg
AI Vortrag Leuphana Universität LüneburgAI Vortrag Leuphana Universität Lüneburg
AI Vortrag Leuphana Universität Lüneburg
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...
“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...
“Ethik-Leitlinien für vertrauenswürdige KI” - Vorstellung, Kommentar und unse...
 
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
Social Collaboration: "Stell dir vor, es wird digital und keiner macht mit"
 
Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...
Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...
Who let the Bots out ... Eine Customer Experience, an der kein Marketer vorbe...
 
Hr innovation days leipzig 010613
Hr innovation days leipzig 010613Hr innovation days leipzig 010613
Hr innovation days leipzig 010613
 
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche IntelligenzSomtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
Somtypes Fokusreport Künstliche Intelligenz
 
Deep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AIDeep Learning – The Future of AI
Deep Learning – The Future of AI
 
69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...
69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...
69. #smgzh: Künstliche Intelligenz – Praxistipps für einen sinnvollen Einsat...
 
f/21 Quarterly Q2|2015
f/21 Quarterly Q2|2015f/21 Quarterly Q2|2015
f/21 Quarterly Q2|2015
 
Megatrend Autonomous Economy
Megatrend Autonomous EconomyMegatrend Autonomous Economy
Megatrend Autonomous Economy
 
8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess
8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess
8 Thesen für das Digitaljahr 2016 – Christoph Hess
 
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
Trends 2012/2013 - wie sich Kommunikation und Unternehmen durch Social Media ...
 
Megatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle
Megatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf GeschäftsmodelleMegatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle
Megatrends der Zukunft und Ihr Einfluss auf Geschäftsmodelle
 
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden? Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
 

Break-out Session: Roboter in der Teppichetage? Cornelia Diethelm, Founder Center for Digital Responsibility

  • 1. Roboter in der Teppichetage? HWZ Fokus vom 18. Oktober 2018 Cornelia Diethelm, @cdrdiethelm Founder Centre for Digital Responsibility www.digitalresponsibility.ch / @centreforDR 1
  • 2. Geht es um die Digitalisierung, werden oft Schreckensbilder beschworen. 2 Bild: https://futurezone.at/b2b/die-roboter-kommen-wem-die-fabriksdigitalisierung-nutzt/257.892.318
  • 3. Anteil der gefährdeten Beschäftigungen nach Hauptgruppen in der Schweiz in 10-20 Jahren 3 Grafik aus der Studie von Deloitte (2015). Mensch und Maschine. Roboter auf dem Vormarsch? Folgen der Automatisierung für den Schweizer Arbeitsmarkt. https://www2.deloitte.com/ch/de/pages/innovation/articles/automation-report.html
  • 4. 4 Das Ergebnis einer Umfrage 2015
  • 5. 5 Eine KI-Maschine in der Geschäftsleitung - woran denken Sie da spontan? Computer RoboterA B
  • 7. Stand im Bereich Künstliche Intelligenz (KI) 7 Die “Schwache KI” dominiert ● Maschinen als ob sie intelligent wären (Simulation) ● Suche nach der besten Lösung für ein konkretes Problem ● Mittels Informatik und Mathematik Beispiele: Kognitive Computersysteme, z.B. Watson bei Yeopardy!Chatbots und virtuelle Assistenten wie z.B. Alexa, Siri, Google Dublex Virtuelle Assistenten und bald auch Avatare z.B. von Soul Machines
  • 8. Besonders anspruchsvoll sind humanoide Roboter 8Atlas Pepper ● Maschinenbau und Elektronik ● Effektoren: Arme, Beine, Räder ● Sensoren für Messungen (Umfeld, eigene Bewegungen) ● Steuerung, mechanisches Gestell inkl. Getriebe ● Und wenn mobil: Geschlossener Regelkreis + Lernfähigkeit Aido
  • 9. Mögliche Tätigkeit GL-Mitglied 9 Roboter könnten die menschliche Leistungsfähigkeit in absehbarer Zeit substantiell erhöhen: Intellektuelle Vorarbeit bei Standard Traktanden z.B. ● Konkurrenz oder Umsatzentwicklung mit öffentlichen Infos ● Anträge (Personal, Investition) mit Umfeld und Strategie ● Frühzeitige Einblicke in neue Entwicklungen Arbeiten ausführen und Entscheide treffen z.B. ● Grösste Stärke: Informationsbeschaffung und Mustererkennung von grossen und komplexen Daten ● Strategiekonforme Prognosen, Empfehlungen ● evtl. Strategien entwickeln ● evtl. Budget dank Blockchain … und einen Beitrag zur Meinungsvielfalt innerhalb der GL beitragen da frei von zwischenmenschlichen Problemen oder Abhängigkeiten.
  • 10. Technologische Machbarkeit: Fazit für Roboter als GL-Mitglied 10 1. Roboter ersetzen Menschen in der GL nicht v.a. aufgrund der Themenvielfalt und menschliche Stärken wie Intuition, Empathie, kritisches Denken, neue Ideen. 2. Roboter verfügen in absehbarer Zeit aber über genügend Stärken, um die Leistungsfähigkeit der GL zu erhöhen. 3. Die operative Leitung eines Unternehmensbereichs ist zwar nicht realistisch. Der Verwaltungsrat verfügt über den nötigen Spielraum, um Roboter dennoch in die GL zu berufen.
  • 12. 1. KI muss als solche erkennbar sein 12Quelle: https://singularityhub.com Optimierte Version (Herstellervideo von Ende Juni 2018)
  • 13. 2. Menschen vertrauen Maschinen ungern 13 Menschen vertrauen lieber ihrem eigenen Gefühl oder dem eines anderen Menschen als dem Urteil eines Algorithmus (Algorithmen Avoidance). Vertrauen in Maschinen lässt sich schaffen über “menschenähnliche Züge” z.B. Name, Augenkontakt, Stimme, Bewegungsfreiheit Foto: https://www.elaboratum.de/news/sprich-mit-uns-pepper-neue-studie-zur-akzeptanz-von-humanoidem-roboter-pepper-im-handel/ Video: https://www.youtube.com/watch?v=KxXRvbvgQZc
  • 14. Das Beispiel “Paro” 14 Bild: https://www.stimme.de/suedwesten/nachrichten/sonstige-Ein-Roboter-oeffnet-die-Herzen;art1960,1248882 Pflegeroboter Paro: https://www.youtube.com/watch?v=mxej6oscYQk (ab Minute 0.24) Pflegeroboter Paro wird u.a. erfolgreich bei Demenzkranken eingesetzt.
  • 15. 3. Das Uncanny Valley 15 Grafik: https://villing.com/articles/the-uncanny-valley-and-social-media-marketing/ v.a. Androide
  • 16. Androide als besondere Form von Robotern 16Bild: https://www.welt.de/lifestyle/article10006546/Wie-Roboter-Menschen-Zuneigung-schenken.html Prof. Hiroshi Ishiguro und sein humanoides Double Geminoid
  • 17. Zum Beispiel Repliee Q1 17Bild: https://www.welt.de/lifestyle/article10006546/Wie-Roboter-Menschen-Zuneigung-schenken.html
  • 18. Zum Beispiel Sofia 18Bild: https://www.welt.de/lifestyle/article10006546/Wie-Roboter-Menschen-Zuneigung-schenken.html Video: https://www.youtube.com/watch?v=ojPmlSX-6q4 (ab Minute 0.13)
  • 19. Ein neuer Aspekt des Uncanny Valley 19Roboter Nao: https://www.eurekalert.org/pub_releases/2016-04/ica-tar033116.php Soziale Konventionen werden auf humanoide Roboter auch dann angewendet, wenn sie dem Menschen nicht ähnlich sehen.
  • 20. 4. Die Akzeptanz eines Roboters als Chef? 20 Bild: https://dassiliconvalleymindset.com/2016/11/18/autonome-firma-oder-management-by-kunstliche-intelligenz/ Wenig Wissen, u.a. Experiment am MIT (Gombolay, M. et al. , 2014).
  • 21. 5. Künstliche Intelligenz ist nicht “neutral” 21 Beispiel Fotoerkennung Google: https://www.recode.net/2015/6/30/11564016/machine-learning-is-hard-google-photos-has-egregious-facial Beispiel HR-Tool Amazon: https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20181011322598848-diskriminierung-frauen-amazon/ Entwickler von Amazon haben ein Problem entdeckt: Ihr auf künstlicher Intelligenz basierendes Bewerbungsprogramm mochte keine Frauen. Google Fotos hatte auch bereits Weisse verwechselt und zwar mit Hunden und Robben. Machine Learning ist kompliziert.
  • 22. Gesellschaftliche Akzeptanz: Fazit für Roboter als GL-Mitglied 22 Menschen fällt es schwer, Maschinen zu vertrauen - auch wenn diese deutlich weniger Fehler machen als Menschen. Das Vertrauen in Maschinen lässt sich erhöhen z.B. über Aussehen, Identität, Körperkontakt, Bewegung Zusätzlich muss die Datenqualität sichergestellt sein z.B. Schutz vor Datenmanipulation, Verhindern von Diskriminierungen (Wiedergabe einer “verzerrten” Welt)
  • 23. Roboter in der Teppichetage? Möglich wäre es. Der Entscheid, ob es soweit kommt, liegt bei uns Menschen. 23 Das Digital Business Modell der HWZ
  • 24. 24 Ausblick für Interessierte Quelle: https://www.gartner.com/doc/3891569?srcId=null#a774357460 Ausstellung “Hello, Robot.” (bis. 4.11.18) Ob Lieferdrohnen, intelligente Sensoren oder Industrie 4.0 – die Robotik hält Einzug in unser Leben und verändert unseren Alltag grundlegend. Digitale Ethik und Privacy gehören für das renommierte Institut Gartner zu den 10 strategischen Technologietrends 2019. Hilfestellung für Unternehmen: Quelle: https://www.gewerbemuseum.ch