SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
PM Forum 2015
Dr. Andrea Maria Bokler  Thorsten Selmaier
Nürnberg, 27. Oktober 2015
Organisationen gestalten Change Projekte neu -
Mit Cultural Transformation Tools Werte in
Höchstleistung wandeln
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
FILM
Was ist das für ein Unternehmen...?
https://www.youtube.com/watch?v=8OQXsVchxv0
2
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 3
» Gegründet in 1866 als Norddeutsche Affinerie AG in Hamburg
» Börsengang in 1998
» Umbenennung in 2009 nach Akquisition von Cumerio
» Produktionsstandorte in europäischen Ländern sowie Nordamerika mit rund
6.300 Mitarbeitern
» Drittgrößter Kupferkathodenproduzent der Welt mit einer jährlichen
Produktion von etwa 1,1 Mio. t Kupferkathoden
» Nr. 1 weltweit im Kupferrecycling
» Größter Gießwalzdrahtproduzent (Rod) weltweit
» Weltweit führender Hersteller von Flachprodukten
» Produktionskapazitäten für rund 1,3 Mio. t unterschiedlicher Kupferprodukte
» International führende Position im Umweltschutz
Aurum + Rubrum = das rote Gold = Aurubis
Wer und was ist die Aurubis?
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 4
Unsere Zielsetzung
» Wir wollen das modernste und wirtschaftlich erfolgreichste Werk in der
Kupferindustrie sein.
» Als führender voll integrierter Standort wollen wir Profitabilität, Innovation
und Synergien für Aurubis vereinen.
» Wir wollen ein attraktiver Arbeitgeber sein.
» Wir erreichen unser Ziel, wenn wir
technologisch und administrativ innovativer werden.
» Synergien schaffen und unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern.
» eine neue Unternehmenskultur im Werk Hamburg leben.
Organisationsentwicklungsprozess -
Aurubis Hamburg Mein Werk
Unser Weg
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 5
Der Weg zur neuen Kultur
Wovon wollten wir weg?
» passives oder reaktives Handeln
» Objekt-/Opferrolle
» fehlendes Rollenverständnis für Führung
» Silodenken/Bereichsdenken
» One-Way-Kommunikation (Top-Down)
Was wollten wir bewusst erhalten?
» Traditionsbewusstsein
» soziales Bewusstsein als Arbeitgeber
» Sicherheiten eines gewachsenen
Unternehmens
» Entwicklungsmöglichkeiten Mitarbeiter
Zielbild unserer neuen Kultur:
» Veränderungen sind Chancen und keine Bedrohung.
» Vernetztes Denken sorgt für Weitblick und Offenheit.
» Führung sorgt für Information und Motivation.
» Transparente Kommunikation gibt Möglichkeit zum Dialog und
Feedback.
» Das Werk Hamburg ist ein attraktiver, moderner und sozialer
Arbeitgeber.
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Warum Kultur?
6
Kultur ist ein fundamentaler Treiber von
organisationaler und finanzieller Leistung.
Die Kultur einer Organisation spiegelt die
Werte und das Verhalten der
Führungsetage wieder.
Das Abbild der Werte der Kultur
ermöglicht ein Vorgehen für eine
nachhaltige und wirtschaftlich
erfolgreiche Organisation.
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Der etwas andere Ansatz von Richard Barrett
mit seinem Cultural Transformation Tool (CTT)
Seine These:
» „Die Kultur einer Organisation oder
irgendeiner Gruppe von Individuen
spiegelt die Werte, die Einstellungen
und das Verhalten der Führung dieser
Gruppe wieder.“ Konsequenz:
Diagnostik konzentriert sich auf die
Werte v.a. der Führung und Change
setzt bei der (obersten) Führung an.
7
Wenn diese These stimmt, dann ist die
Kultur einer Organisation um so
entscheidender für das gelebte Verhalten
» je klarer die zentralen Werte der
Führungskraft an der Spitze zum
Ausdruck gebracht bzw. gelebt werden
und
» je mehr diese Werte mit denen anderer
Führungskräfte übereinstimmen und
» je besser die Beziehungen zwischen
Führungskräften und Mitarbeitenden
sind.
Das macht die Bedeutung von Leadership
deutlich.
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Eisberg Modell
8
Harte Faktoren
(Rationale Ebene)
Weiche Faktoren
(Emotionale Ebene)
Veränderungsgeschwindigkeit
HOCH
NIEDRIG
Prozesse
Unternehmensziele
Strukturen
Kennzahlen
Macht
Einfluss
Führung
Zusammenarbeit
Überzeugungen
Beziehungen
Wünsche
Emotionen
Ethik
Gewohnheiten
Privilegien
Produkte
• Organisation
• Leistung
• Infrastruktur
• Prozesse
 Mitarbeiter-/
Führungs-
beziehung
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Werte
9
Werte –
Eine stichwortartige Beschreibung individueller und
kollektiver Motivationsfaktoren, die kennzeichnen,
was uns wichtig ist.
Werte können positiv oder potentiell limitierend sein
Positive Werte: Vertrauen, Kreativität,
Leidenschaft, Ehrlichkeit, Integrität,
Potentiell limitierende Werte:
Macht, Tadel, Habgier, Gemocht werden
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 10
Maslows Bedürfnispyramide und
Barretts Bewusstseinsmodell
Bewusstsein
1. Selbstverwirklichung findet auf
mehreren Ebenen statt
2. Die Hierarchie der Bedürfnisse wird
durch Bewusstseinszustände ersetzt
3. Jedem Bewusstseinszustand sind
bestimmte Werte und Verhalten
zugeordnet.
7
7
6
5
3
2
1
4
Bedürfnisse
DefizitbedürfnisseWachstumsbedürfnisse
Physiologische Bedürfnisse
Sicherheit
Liebe, Zugehörigkeit
Anerkennung
Wissen, Verstehen
Selbst-
verwirklichung
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 11
7 Ebenen des Bewusstseins©
Persönlich Organisational
SpirituellMentalEmotional
TransformationTransformation
Innerer
Zusammenhalt
einen
Unterschied
machen
Service
Überleben
Beziehung
Selbstwert
Dienst/selbstloses Dienen
Weisheit, Menschenrechte, Demut, Mit-gefühl,
Versöhnlichkeit, Ethik, Vision, globale oder gesellschaftliche
Perspektive, Sich um die Menschheit und den Planet
kümmern
Dienst für die Menschheit und die Erde
Soziale Verantwortung, an zukünftige Generationen denken,
langfristige Perspektive, Ethik, Mitgefühl, Demut,
Einen positiven Unterschied machen
Seine Bestimmung leben. Empathie, Intuition, strate-gische
Allianzen, Mentoring und Fokus auf das Wohl-befinden
(Körperlich, emotional, mental und spirituell)
Strategische Allianzen und
Partnerschaften
Umweltbewusstsein, Engagement in der Gemeinde,
Erfüllung für Mitarbeitende, Coaching/Mentoring
In Einklang bringen, Authentizität
Erkenne deine Bestimmung. Integrität, Ehrlichkeit,
Authentizität, Leidenschaft, Enthusiasmus, Kreativität,
Humor und Spass.
Aufbau einer Mitarbeitergemeinschaft
Gemeinsame Werte, Vision, Vertrauen,
Einsatzbereitschaft/Engagement, Kreativität, Offenheit,
Transparenz
Lernen und kontinuierliche Verbesserung
Den Mut finden, um sich weiter zu entwickeln und zu
wachsen. Anpassungsfähigkeit, lebenslangen Lernen,
kontinuierliche Erneuerung und persönliches Wachstum.
Lernen und kontinuierliche Erneuerung
Verantwortung übernehmen, Anpassungs-fähigkeit,
Bevollmächtigung, Teamarbeit, Zielorientierung,
Selbstachtung und Leistung
Selbstvertrauen, Kompetenz, eigene Zuverlässigkeit.
Angst: Ich genüge nicht Limitierend: Führt zu einer Suche
nach Macht, Autorität oder Status.
Hohe Leistung
Systeme, Prozesse, Qualität, Effizienz, Produktivität, best
practices, Stolz auf Leistung, Zuverlässigkeit, Exzellenz
Bürokratie, Selbstgefälligkeit, Hierarchie, Verwirrung
Beziehungen
Familie, Freundschaft, Loyalität, Respekt
Angst: Ich werde nicht genug geliebt
Limitierend: Führt zu Eifersucht, Vorwürfen und
Diskriminierung
Gestaltung von Beziehungen
Loyalität, offene Kommunikation, Kundenzufriedenheit,
Freundschaft, Anerkennung von Mitarbeitenden, Fairness.
Manipulation, Vorwürfe machen, interner Wettbewerb
Basis fürs Überleben
Gesundheit, Sicherheit, finanzielle Stabilität
Angst: Ich habe nicht genug
Führt zu Kontrolle, autoritärem Verhalten und Vorsicht
Finanzielle Stabilität
Shareholder Value, organisatorisches Wachstum, Arbeits-
sicherheit, Gesundheit der Mitarbeitenden, Sicherheit
Kontrolle, Korruption, Gier
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Aurubis 2013: Werkleitungsteam (10)
Finanzielle Sicherheit 6 1(O)
Bürokratie (L) 5 3(O)
Einsatzbereitschaft/
Engagement
5 5(I)
Umweltbewusstsein 5 6(S)
Ausrichtung an Zielen 4 4(O)
Etwas bewirken 4 6(S)
Gesundheit der Mitarbeiter 4 1(O)
Hierarchie (L) 4 3(O)
Kontrolle (L) 4 1(R)
Führungskräfteentwicklung 3 6(O)
Kundenzufriedenheit 3 2(O)
Leistungsorientierung 3 3(I)
Silodenken (L) 3 3(O)
Mitarbeiter anerkennen 5 2(R)
Offene Kommunikation 5 2(R)
Qualität 5 3(O)
Verantwortung
übernehmen
5 4(I)
Einsatzbereitschaft/
Engagement
4 5(I)
Kundenzufriedenheit 4 2(O)
Produktivität 4 3(O)
Wertschätzung 4 2(R)
Anpassungsfähigkeit 3 4(I)
Ausgleich (Privat / Beruf) 3 4(O)
Ergebnisorientierung 3 3(O)
Gesundheit der Mitarbeiter 3 1(O)
Informationen teilen 3 4(O)
Vertrauen 3 5(R)
I = Einzelperson
R = Beziehung
Schwarze Unterstreichung = PV & CC
Orangefarben = PV, CC & DC
Orangefarben = CC & DC
Blau = PV & DC
P = Positiv
L = Potenziell begrenzend (weißer Kreis)
O = Organisatorisch
S = Gesellschaftlich
Übereinstimmungen
PV - CC 1
CC - DC 3
PV - DC 4
Kulturelle Entropie:
Gegenwärtige Kultur
26%
Offene Kommunikation 6 2(R)
Vertrauen 6 5(R)
Einsatzbereitschaft/
Engagement
5 5(I)
Beharrlichkeit 4 4(I)
Bescheidenheit 4 7(I)
Ehrlichkeit 4 5(I)
Kontinuierliches Lernen 4 4(I)
Verantwortung
übernehmen
4 4(I)
Ebene Persönliche Werte (PV) Gegenwärtige kulturelle Werte (CC) Gewünschte kulturelle Werte (DC)
7
6
5
4
3
2
1
12
Values PlotCopyright 2013 Barrett Values Centre
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 13
CTT Definition: Kulturelle Entropie
Kulturelle Entropie ist die Energie, die durch
unproduktives Arbeiten verloren geht.
Sie ist ein Maß für Konflikt, Spannung und
Frustration in einer Gruppe.
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 14
Entropieniveaus
11% - 19%: Einzelne Probleme erfordern kulturelle und strukturelle Modifikationen.
10% oder weniger: Erstklassig: Gesundes Funktionieren
20% - 29%: Einige Probleme erfordern kulturelle und strukturelle Transformation
und Coaching für Führungskräfte.
30% - 39%: Erhebliche Probleme erfordern kulturelle und
strukturelle Transformation, sowie Coaching/Mentoring und
Fortbildung für Führungskräfte.
40%- 49%: Krisensituation erfordert kulturelle und strukturelle Transformation,
Austausch einzelner Führungskräfte, sowie Coaching/Mentoring
und Fortbildung für Führungskräfte.
Mehr als 50%: Kulturkrise: Insolvenz-, Übernahme- oder Implosionsgefahr
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Unsere kulturellen
Veränderungsthemen
15
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Was sind die konkreten Stellgrößen für
den Kulturwandel
1. Erste Priorität: Entropie senken
2. Personal Alignment: Was ist mir persönlich
wichtig?
3. Structural Alignment: Wie ist der passende
Rahmen für wertbezogenes Handeln?
4. Values Alignment: Wie gut passe ich hierher
und was wird von mir erwartet?
5. Mission Alignment: Was bringt uns voran auf
dem Ziel zu unserer Wunsch-Kultur
16
Quelle: Bokler, A.M./ Dipper, M.: Changemanagement mit Cultural Transformation Tools. Springer (2015)
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
Worauf kommt es an?
Unser Vorgehen
» Eine neue Kultur zu etablieren ist kein Kinderspiel.
» Aber es ist machbar, entscheidend ist, dass Sie dran bleiben.
» Übereinstimmung bei der obersten Führung bahnt den Weg.
» Einklang zwischen individuellen Werten, der Unternehmens-Mission und der
gewünschten Kultur.
» Gemeinsames Verständnis des Managementteams bzgl. ihrer Rollen und Klarheit
über die gegenseitigen Erwartungen.
» Im Verhältnis von Werkleiter zum Werkleitungsteam, das Werkleitungsteam
untereinander und der Mitarbeiter zu ihren Führungskräften
» Schulung und Sensibilisierung der nächsten Führungsebenen durch geeignete
Reflektionsformate unterstützt den Prozess.
» Großgruppenveranstaltungen
» Führungskräftetrainings, Meister- und Vorarbeiter Lounges
» Kaskadenartige Vorgehensweise und Mitnehmen der nächsten Ebenen der
Führungskräfte
» Konkrete Arbeit mit den Big Five Prioritäten und den daraus abgeleiteten
kulturelle Veränderungsthemen.
17
Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler
PM Forum - Referenten
18
THORSTEN SELMAIER DR. ANDREA MARIA BOKLER
Beraterin und Coach mit dem
Fokus Strategie, Change und
Kulturtransformation
Senior Vice President Human
Resources, Aurubis AG
Er verfügt über langjährige Erfahrungen im strategischen und
operativen HR Management in internationalen Konzernen. Die
Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in den Bereichen
Organisationsentwicklung, Leadership Development und
Change Management.
Als Beraterin, Facilitator und Coach begleitet sie
Führungskräfte, Change Agents und Projektleiter in Strategie-
und Veränderungsprojekten. Ihr Fokus ist die Entwicklung von
Change Roadmaps & Stories, das Design und die
erfolgreiche Implementierung von Konzepten für Change
Management und Change Kommunikation.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Volkert Sjut: Nachhaltige Unternehmenskultur
Volkert Sjut: Nachhaltige UnternehmenskulturVolkert Sjut: Nachhaltige Unternehmenskultur
Volkert Sjut: Nachhaltige Unternehmenskultur
ZFF - Zentrum für Führung GmbH
 
Leadership & Management
Leadership & ManagementLeadership & Management
Leadership & Management
Bernhard Kainrath
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Ingo Reidick
 
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Birgit Mallow
 
Führung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichFührung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sich
Birgit Mallow
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Birgit Mallow
 
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organizationAll about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
Dr. Melanie Hasenbein
 
Agilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündigAgilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündig
Claudia Haußmann 🦋
 
Lean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun haben
Lean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun habenLean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun haben
Lean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun haben
Birgit Mallow
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Marc Wagner
 
Leadership Best-Practice - Detecon
Leadership Best-Practice - DeteconLeadership Best-Practice - Detecon
Leadership Best-Practice - DeteconMarc Wagner
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
Marc Wagner
 
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutschFuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutschDorothea Derakhchan
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Marc Wagner
 
Culture wins
Culture winsCulture wins
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks
 
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
Marc Wagner
 
AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)
AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)
AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)
Marc Wagner
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Mischa Ramseyer
 

Was ist angesagt? (19)

Volkert Sjut: Nachhaltige Unternehmenskultur
Volkert Sjut: Nachhaltige UnternehmenskulturVolkert Sjut: Nachhaltige Unternehmenskultur
Volkert Sjut: Nachhaltige Unternehmenskultur
 
Leadership & Management
Leadership & ManagementLeadership & Management
Leadership & Management
 
Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0Führen in der Arbeitswelt 4.0
Führen in der Arbeitswelt 4.0
 
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
Gute Fehlerkultur - Phänomen, Widerspruch oder erstrebenswerter Zustand?
 
Führung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sichFührung in der IT verändert sich
Führung in der IT verändert sich
 
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
Scrum Day 2016 - Was zum Teufel ist eigentlich Agile Leadership?!
 
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organizationAll about Agile Leadership - Leading an agile organization
All about Agile Leadership - Leading an agile organization
 
Agilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündigAgilität kurz & bündig
Agilität kurz & bündig
 
Lean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun haben
Lean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun habenLean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun haben
Lean EAM 2020 - Was Flughöhen und Flugrouten mit Business Agilität zu tun haben
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
 
Leadership Best-Practice - Detecon
Leadership Best-Practice - DeteconLeadership Best-Practice - Detecon
Leadership Best-Practice - Detecon
 
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATIONFUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
FUTURE LEARNING - AUF DEM WEG ZUR SELBSTLERNENDEN ORGANISATION
 
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutschFuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
Fuehrung im digitalen Zeitalter - Almadera Firmenpraesentation_deutsch
 
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
Future Learning Studie - Kein organisationales Lernen, keine zukunftsfähige O...
 
Culture wins
Culture winsCulture wins
Culture wins
 
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
hafentalks #5 - André Häusling: "Mythos Agilität – über Sinn und Unsinn des a...
 
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
ATRUVIA@NEW WORK in 20 Minuten ...
 
AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)
AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)
AGILE BEYOND BUZZWORD BINGO (MAGAZIN)
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
 

Andere mochten auch

AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
Andrea Maria Bokler
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
Andrea Maria Bokler
 
Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)
Andreas Wintersteiger
 
Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.
Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.
Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.Publicis
 
Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012 ctt over...
Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012  ctt over...Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012  ctt over...
Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012 ctt over...
Phil Clothier
 
Data Dictionary
Data DictionaryData Dictionary
Data Dictionary
Forrester High School
 
Referat: Change Management 2.0
Referat: Change Management 2.0Referat: Change Management 2.0
Referat: Change Management 2.0
Digicomp Academy AG
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Birgit Mallow
 
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
HOOD Group
 
Vom Unbeteiligten zum Change Agent.
Vom Unbeteiligten zum Change Agent.Vom Unbeteiligten zum Change Agent.
Vom Unbeteiligten zum Change Agent.
Beck et al. GmbH
 
What is a DATA DICTIONARY?
What is a DATA DICTIONARY?What is a DATA DICTIONARY?
What is a DATA DICTIONARY?
Leela Vasundara D K
 
[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...
[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...
[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Agile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformationAgile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformation
Birgit Mallow
 
Change Management Einblicke - Blue Change Solutions
Change Management Einblicke - Blue Change SolutionsChange Management Einblicke - Blue Change Solutions
Change Management Einblicke - Blue Change Solutions
Blue Change Solutions
 
positive-agile-leadership
positive-agile-leadershippositive-agile-leadership
positive-agile-leadership
Ingo Reidick
 
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und KurzseminarChange Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
Florian Grolman
 
Deber 10
Deber 10Deber 10
Deber 10
Rubi Parra
 
Formatoparaplanificacionasignatura(1)
Formatoparaplanificacionasignatura(1)Formatoparaplanificacionasignatura(1)
Formatoparaplanificacionasignatura(1)
stefyta123
 
Dofins
DofinsDofins
Dofins
rosatoneu
 
Spreadly mit Ad-Overlay
Spreadly mit Ad-OverlaySpreadly mit Ad-Overlay
Spreadly mit Ad-Overlay
Slides aus der Zeit vor 42medien
 

Andere mochten auch (20)

AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
AgileFührungskultur entwickeln – Wie bringen wir Lebendigkeit ins Unternehmen?
 
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erweckenWERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
WERTEvoll agieren - agile Unternehmenskultur zum Leben erwecken
 
Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)Agile intro-90min (2007)
Agile intro-90min (2007)
 
Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.
Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.
Von spannenden Insights und ungewöhnlichen Perspektiven auf Big und Open Data.
 
Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012 ctt over...
Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012  ctt over...Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012  ctt over...
Barrett Values Centre - Cultural Transformation Tools Overview 2012 ctt over...
 
Data Dictionary
Data DictionaryData Dictionary
Data Dictionary
 
Referat: Change Management 2.0
Referat: Change Management 2.0Referat: Change Management 2.0
Referat: Change Management 2.0
 
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
Agilität und Mitarbeiterführung - wie passt dies zusammen?
 
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
 
Vom Unbeteiligten zum Change Agent.
Vom Unbeteiligten zum Change Agent.Vom Unbeteiligten zum Change Agent.
Vom Unbeteiligten zum Change Agent.
 
What is a DATA DICTIONARY?
What is a DATA DICTIONARY?What is a DATA DICTIONARY?
What is a DATA DICTIONARY?
 
[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...
[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...
[lehre] Diskussion der Projekte zur Kompetenzentwicklung in Unternehmen aus u...
 
Agile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformationAgile Munich - using values for agile transformation
Agile Munich - using values for agile transformation
 
Change Management Einblicke - Blue Change Solutions
Change Management Einblicke - Blue Change SolutionsChange Management Einblicke - Blue Change Solutions
Change Management Einblicke - Blue Change Solutions
 
positive-agile-leadership
positive-agile-leadershippositive-agile-leadership
positive-agile-leadership
 
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und KurzseminarChange Management - Grundlagen und Kurzseminar
Change Management - Grundlagen und Kurzseminar
 
Deber 10
Deber 10Deber 10
Deber 10
 
Formatoparaplanificacionasignatura(1)
Formatoparaplanificacionasignatura(1)Formatoparaplanificacionasignatura(1)
Formatoparaplanificacionasignatura(1)
 
Dofins
DofinsDofins
Dofins
 
Spreadly mit Ad-Overlay
Spreadly mit Ad-OverlaySpreadly mit Ad-Overlay
Spreadly mit Ad-Overlay
 

Ähnlich wie Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistungen verwandeln.

New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
Jürg Stuker
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationMariana Nana
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationMariana Nana
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationMariana Nana
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
Frank Edelkraut
 
Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...
Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...
Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...
Katja Keller
 
Beyond Ausgabe #4 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #4 – LeseprobeBeyond Ausgabe #4 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #4 – Leseprobe
SCM – School for Communication and Management
 
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Torsten Fell
 
Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)
Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)
Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)
Boeddrich Heinz-Juergen
 
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines VeränderungsprozessesBeratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
grow.up. Managementberatung GmbH
 
Unternehmenskultur verändern
Unternehmenskultur verändernUnternehmenskultur verändern
Unternehmenskultur verändern
Meike Kranz
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
Nico Kunkel
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Effective Altruism Foundation
 
Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0
n:sight / Kongress Media
 
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Bernhard K.F. Pelzer
 
Ikf cinfo 2021_ie_dt_as
Ikf cinfo 2021_ie_dt_asIkf cinfo 2021_ie_dt_as
Kultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile Ansätze
Kultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile AnsätzeKultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile Ansätze
Kultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile AnsätzeOliver Fischer
 
Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?
Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?
Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?
Lean Knowledge Base UG
 
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschTRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
Clemens Frowein
 

Ähnlich wie Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistungen verwandeln. (20)

New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
New Work - Wie sehen moderne Arbeitsumgebungen aus?
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
 
The Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - PräsentationThe Leadership Experience - Präsentation
The Leadership Experience - Präsentation
 
8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi8 ethisches mentoring_cmi
8 ethisches mentoring_cmi
 
Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...
Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...
Wie viel Agilität verträgt mein Kunde? - Scrum in traditionellen Unternehmens...
 
Kulturelle Ebenen
Kulturelle EbenenKulturelle Ebenen
Kulturelle Ebenen
 
Beyond Ausgabe #4 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #4 – LeseprobeBeyond Ausgabe #4 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #4 – Leseprobe
 
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
Wie kommen Lernen und Arbeiten zusammen? - Informare 2011
 
Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)
Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)
Vortrag+kultur+kreativität+ideen+und+innovation+v+1 6(2)
 
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines VeränderungsprozessesBeratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
Beratung und Begleitung eines Veränderungsprozesses
 
Unternehmenskultur verändern
Unternehmenskultur verändernUnternehmenskultur verändern
Unternehmenskultur verändern
 
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
#30u30 2016: Alexander Greven & Katrin Jahns
 
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt rettenEthische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
Ethische Berufswahl – Mit 80.000 Stunden die Welt retten
 
Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0Leadership im Enterprise 2.0
Leadership im Enterprise 2.0
 
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9Sei Wind / pelzerAP 2018/9
Sei Wind / pelzerAP 2018/9
 
Ikf cinfo 2021_ie_dt_as
Ikf cinfo 2021_ie_dt_asIkf cinfo 2021_ie_dt_as
Ikf cinfo 2021_ie_dt_as
 
Kultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile Ansätze
Kultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile AnsätzeKultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile Ansätze
Kultur für Agilisten - Unternehmenskultur als Voraussetzung für agile Ansätze
 
Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?
Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?
Unternehmenskultur – über was sprechen wir eigentlich?
 
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutschTRANSFORMATION DESIGN deutsch
TRANSFORMATION DESIGN deutsch
 

Bokler / Selmaier: Organisationen gestalten Changeprojekte neu - Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistungen verwandeln.

  • 1. PM Forum 2015 Dr. Andrea Maria Bokler  Thorsten Selmaier Nürnberg, 27. Oktober 2015 Organisationen gestalten Change Projekte neu - Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung wandeln
  • 2. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler FILM Was ist das für ein Unternehmen...? https://www.youtube.com/watch?v=8OQXsVchxv0 2
  • 3. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 3 » Gegründet in 1866 als Norddeutsche Affinerie AG in Hamburg » Börsengang in 1998 » Umbenennung in 2009 nach Akquisition von Cumerio » Produktionsstandorte in europäischen Ländern sowie Nordamerika mit rund 6.300 Mitarbeitern » Drittgrößter Kupferkathodenproduzent der Welt mit einer jährlichen Produktion von etwa 1,1 Mio. t Kupferkathoden » Nr. 1 weltweit im Kupferrecycling » Größter Gießwalzdrahtproduzent (Rod) weltweit » Weltweit führender Hersteller von Flachprodukten » Produktionskapazitäten für rund 1,3 Mio. t unterschiedlicher Kupferprodukte » International führende Position im Umweltschutz Aurum + Rubrum = das rote Gold = Aurubis Wer und was ist die Aurubis?
  • 4. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 4 Unsere Zielsetzung » Wir wollen das modernste und wirtschaftlich erfolgreichste Werk in der Kupferindustrie sein. » Als führender voll integrierter Standort wollen wir Profitabilität, Innovation und Synergien für Aurubis vereinen. » Wir wollen ein attraktiver Arbeitgeber sein. » Wir erreichen unser Ziel, wenn wir technologisch und administrativ innovativer werden. » Synergien schaffen und unsere Wettbewerbsfähigkeit steigern. » eine neue Unternehmenskultur im Werk Hamburg leben. Organisationsentwicklungsprozess - Aurubis Hamburg Mein Werk Unser Weg
  • 5. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 5 Der Weg zur neuen Kultur Wovon wollten wir weg? » passives oder reaktives Handeln » Objekt-/Opferrolle » fehlendes Rollenverständnis für Führung » Silodenken/Bereichsdenken » One-Way-Kommunikation (Top-Down) Was wollten wir bewusst erhalten? » Traditionsbewusstsein » soziales Bewusstsein als Arbeitgeber » Sicherheiten eines gewachsenen Unternehmens » Entwicklungsmöglichkeiten Mitarbeiter Zielbild unserer neuen Kultur: » Veränderungen sind Chancen und keine Bedrohung. » Vernetztes Denken sorgt für Weitblick und Offenheit. » Führung sorgt für Information und Motivation. » Transparente Kommunikation gibt Möglichkeit zum Dialog und Feedback. » Das Werk Hamburg ist ein attraktiver, moderner und sozialer Arbeitgeber.
  • 6. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Warum Kultur? 6 Kultur ist ein fundamentaler Treiber von organisationaler und finanzieller Leistung. Die Kultur einer Organisation spiegelt die Werte und das Verhalten der Führungsetage wieder. Das Abbild der Werte der Kultur ermöglicht ein Vorgehen für eine nachhaltige und wirtschaftlich erfolgreiche Organisation.
  • 7. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Der etwas andere Ansatz von Richard Barrett mit seinem Cultural Transformation Tool (CTT) Seine These: » „Die Kultur einer Organisation oder irgendeiner Gruppe von Individuen spiegelt die Werte, die Einstellungen und das Verhalten der Führung dieser Gruppe wieder.“ Konsequenz: Diagnostik konzentriert sich auf die Werte v.a. der Führung und Change setzt bei der (obersten) Führung an. 7 Wenn diese These stimmt, dann ist die Kultur einer Organisation um so entscheidender für das gelebte Verhalten » je klarer die zentralen Werte der Führungskraft an der Spitze zum Ausdruck gebracht bzw. gelebt werden und » je mehr diese Werte mit denen anderer Führungskräfte übereinstimmen und » je besser die Beziehungen zwischen Führungskräften und Mitarbeitenden sind. Das macht die Bedeutung von Leadership deutlich.
  • 8. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Eisberg Modell 8 Harte Faktoren (Rationale Ebene) Weiche Faktoren (Emotionale Ebene) Veränderungsgeschwindigkeit HOCH NIEDRIG Prozesse Unternehmensziele Strukturen Kennzahlen Macht Einfluss Führung Zusammenarbeit Überzeugungen Beziehungen Wünsche Emotionen Ethik Gewohnheiten Privilegien Produkte • Organisation • Leistung • Infrastruktur • Prozesse  Mitarbeiter-/ Führungs- beziehung
  • 9. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Werte 9 Werte – Eine stichwortartige Beschreibung individueller und kollektiver Motivationsfaktoren, die kennzeichnen, was uns wichtig ist. Werte können positiv oder potentiell limitierend sein Positive Werte: Vertrauen, Kreativität, Leidenschaft, Ehrlichkeit, Integrität, Potentiell limitierende Werte: Macht, Tadel, Habgier, Gemocht werden
  • 10. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 10 Maslows Bedürfnispyramide und Barretts Bewusstseinsmodell Bewusstsein 1. Selbstverwirklichung findet auf mehreren Ebenen statt 2. Die Hierarchie der Bedürfnisse wird durch Bewusstseinszustände ersetzt 3. Jedem Bewusstseinszustand sind bestimmte Werte und Verhalten zugeordnet. 7 7 6 5 3 2 1 4 Bedürfnisse DefizitbedürfnisseWachstumsbedürfnisse Physiologische Bedürfnisse Sicherheit Liebe, Zugehörigkeit Anerkennung Wissen, Verstehen Selbst- verwirklichung
  • 11. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 11 7 Ebenen des Bewusstseins© Persönlich Organisational SpirituellMentalEmotional TransformationTransformation Innerer Zusammenhalt einen Unterschied machen Service Überleben Beziehung Selbstwert Dienst/selbstloses Dienen Weisheit, Menschenrechte, Demut, Mit-gefühl, Versöhnlichkeit, Ethik, Vision, globale oder gesellschaftliche Perspektive, Sich um die Menschheit und den Planet kümmern Dienst für die Menschheit und die Erde Soziale Verantwortung, an zukünftige Generationen denken, langfristige Perspektive, Ethik, Mitgefühl, Demut, Einen positiven Unterschied machen Seine Bestimmung leben. Empathie, Intuition, strate-gische Allianzen, Mentoring und Fokus auf das Wohl-befinden (Körperlich, emotional, mental und spirituell) Strategische Allianzen und Partnerschaften Umweltbewusstsein, Engagement in der Gemeinde, Erfüllung für Mitarbeitende, Coaching/Mentoring In Einklang bringen, Authentizität Erkenne deine Bestimmung. Integrität, Ehrlichkeit, Authentizität, Leidenschaft, Enthusiasmus, Kreativität, Humor und Spass. Aufbau einer Mitarbeitergemeinschaft Gemeinsame Werte, Vision, Vertrauen, Einsatzbereitschaft/Engagement, Kreativität, Offenheit, Transparenz Lernen und kontinuierliche Verbesserung Den Mut finden, um sich weiter zu entwickeln und zu wachsen. Anpassungsfähigkeit, lebenslangen Lernen, kontinuierliche Erneuerung und persönliches Wachstum. Lernen und kontinuierliche Erneuerung Verantwortung übernehmen, Anpassungs-fähigkeit, Bevollmächtigung, Teamarbeit, Zielorientierung, Selbstachtung und Leistung Selbstvertrauen, Kompetenz, eigene Zuverlässigkeit. Angst: Ich genüge nicht Limitierend: Führt zu einer Suche nach Macht, Autorität oder Status. Hohe Leistung Systeme, Prozesse, Qualität, Effizienz, Produktivität, best practices, Stolz auf Leistung, Zuverlässigkeit, Exzellenz Bürokratie, Selbstgefälligkeit, Hierarchie, Verwirrung Beziehungen Familie, Freundschaft, Loyalität, Respekt Angst: Ich werde nicht genug geliebt Limitierend: Führt zu Eifersucht, Vorwürfen und Diskriminierung Gestaltung von Beziehungen Loyalität, offene Kommunikation, Kundenzufriedenheit, Freundschaft, Anerkennung von Mitarbeitenden, Fairness. Manipulation, Vorwürfe machen, interner Wettbewerb Basis fürs Überleben Gesundheit, Sicherheit, finanzielle Stabilität Angst: Ich habe nicht genug Führt zu Kontrolle, autoritärem Verhalten und Vorsicht Finanzielle Stabilität Shareholder Value, organisatorisches Wachstum, Arbeits- sicherheit, Gesundheit der Mitarbeitenden, Sicherheit Kontrolle, Korruption, Gier
  • 12. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Aurubis 2013: Werkleitungsteam (10) Finanzielle Sicherheit 6 1(O) Bürokratie (L) 5 3(O) Einsatzbereitschaft/ Engagement 5 5(I) Umweltbewusstsein 5 6(S) Ausrichtung an Zielen 4 4(O) Etwas bewirken 4 6(S) Gesundheit der Mitarbeiter 4 1(O) Hierarchie (L) 4 3(O) Kontrolle (L) 4 1(R) Führungskräfteentwicklung 3 6(O) Kundenzufriedenheit 3 2(O) Leistungsorientierung 3 3(I) Silodenken (L) 3 3(O) Mitarbeiter anerkennen 5 2(R) Offene Kommunikation 5 2(R) Qualität 5 3(O) Verantwortung übernehmen 5 4(I) Einsatzbereitschaft/ Engagement 4 5(I) Kundenzufriedenheit 4 2(O) Produktivität 4 3(O) Wertschätzung 4 2(R) Anpassungsfähigkeit 3 4(I) Ausgleich (Privat / Beruf) 3 4(O) Ergebnisorientierung 3 3(O) Gesundheit der Mitarbeiter 3 1(O) Informationen teilen 3 4(O) Vertrauen 3 5(R) I = Einzelperson R = Beziehung Schwarze Unterstreichung = PV & CC Orangefarben = PV, CC & DC Orangefarben = CC & DC Blau = PV & DC P = Positiv L = Potenziell begrenzend (weißer Kreis) O = Organisatorisch S = Gesellschaftlich Übereinstimmungen PV - CC 1 CC - DC 3 PV - DC 4 Kulturelle Entropie: Gegenwärtige Kultur 26% Offene Kommunikation 6 2(R) Vertrauen 6 5(R) Einsatzbereitschaft/ Engagement 5 5(I) Beharrlichkeit 4 4(I) Bescheidenheit 4 7(I) Ehrlichkeit 4 5(I) Kontinuierliches Lernen 4 4(I) Verantwortung übernehmen 4 4(I) Ebene Persönliche Werte (PV) Gegenwärtige kulturelle Werte (CC) Gewünschte kulturelle Werte (DC) 7 6 5 4 3 2 1 12 Values PlotCopyright 2013 Barrett Values Centre
  • 13. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 13 CTT Definition: Kulturelle Entropie Kulturelle Entropie ist die Energie, die durch unproduktives Arbeiten verloren geht. Sie ist ein Maß für Konflikt, Spannung und Frustration in einer Gruppe.
  • 14. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler 14 Entropieniveaus 11% - 19%: Einzelne Probleme erfordern kulturelle und strukturelle Modifikationen. 10% oder weniger: Erstklassig: Gesundes Funktionieren 20% - 29%: Einige Probleme erfordern kulturelle und strukturelle Transformation und Coaching für Führungskräfte. 30% - 39%: Erhebliche Probleme erfordern kulturelle und strukturelle Transformation, sowie Coaching/Mentoring und Fortbildung für Führungskräfte. 40%- 49%: Krisensituation erfordert kulturelle und strukturelle Transformation, Austausch einzelner Führungskräfte, sowie Coaching/Mentoring und Fortbildung für Führungskräfte. Mehr als 50%: Kulturkrise: Insolvenz-, Übernahme- oder Implosionsgefahr
  • 15. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Unsere kulturellen Veränderungsthemen 15
  • 16. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Was sind die konkreten Stellgrößen für den Kulturwandel 1. Erste Priorität: Entropie senken 2. Personal Alignment: Was ist mir persönlich wichtig? 3. Structural Alignment: Wie ist der passende Rahmen für wertbezogenes Handeln? 4. Values Alignment: Wie gut passe ich hierher und was wird von mir erwartet? 5. Mission Alignment: Was bringt uns voran auf dem Ziel zu unserer Wunsch-Kultur 16 Quelle: Bokler, A.M./ Dipper, M.: Changemanagement mit Cultural Transformation Tools. Springer (2015)
  • 17. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler Worauf kommt es an? Unser Vorgehen » Eine neue Kultur zu etablieren ist kein Kinderspiel. » Aber es ist machbar, entscheidend ist, dass Sie dran bleiben. » Übereinstimmung bei der obersten Führung bahnt den Weg. » Einklang zwischen individuellen Werten, der Unternehmens-Mission und der gewünschten Kultur. » Gemeinsames Verständnis des Managementteams bzgl. ihrer Rollen und Klarheit über die gegenseitigen Erwartungen. » Im Verhältnis von Werkleiter zum Werkleitungsteam, das Werkleitungsteam untereinander und der Mitarbeiter zu ihren Führungskräften » Schulung und Sensibilisierung der nächsten Führungsebenen durch geeignete Reflektionsformate unterstützt den Prozess. » Großgruppenveranstaltungen » Führungskräftetrainings, Meister- und Vorarbeiter Lounges » Kaskadenartige Vorgehensweise und Mitnehmen der nächsten Ebenen der Führungskräfte » Konkrete Arbeit mit den Big Five Prioritäten und den daraus abgeleiteten kulturelle Veränderungsthemen. 17
  • 18. Mit Cultural Transformation Tools Werte in Höchstleistung verwandeln - Thorsten Selmaier und Dr. Andrea Maria Bokler PM Forum - Referenten 18 THORSTEN SELMAIER DR. ANDREA MARIA BOKLER Beraterin und Coach mit dem Fokus Strategie, Change und Kulturtransformation Senior Vice President Human Resources, Aurubis AG Er verfügt über langjährige Erfahrungen im strategischen und operativen HR Management in internationalen Konzernen. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in den Bereichen Organisationsentwicklung, Leadership Development und Change Management. Als Beraterin, Facilitator und Coach begleitet sie Führungskräfte, Change Agents und Projektleiter in Strategie- und Veränderungsprojekten. Ihr Fokus ist die Entwicklung von Change Roadmaps & Stories, das Design und die erfolgreiche Implementierung von Konzepten für Change Management und Change Kommunikation.