SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Code for Germany/Code for Europe/Code for All
Jens Klessmann, Fraunhofer FOKUS; Fiona Krakenbürger, OKFN
Agenda
§  Vorstellung von Code for Germany und Code for Europe
§  Arbeit in Kleingruppen
§  Ergebnispräsentation aus den Kleingruppen und Diskussion
Fragestellungen für Arbeitsgruppen
§  Gruppe 1: Code for X
–  Wie kann eine Zusammenarbeit von Verwaltung und Zivilgesellschaft in Berlin und
anderswo dauerhaft funktionieren?
–  Was sind notwendige Voraussetzungen für ein Gelingen?
–  Wo liegen die Grenzen des Ansatzes?
§  Gruppe 2: „Civic Apps“ – Ideen für neue Apps
–  Konkrete Ideen für Anwendungen
–  Beschreibung von alltäglichen Problemen, die sich eventuell mit einer App lösen
lassen
–  Eventuell: Detaillierung einiger Ideen (Funktionen, notwendige Daten, zuständige
Behörden,...)
Code for Europe
http://codeforeurope.net/
Fraunhofer FOKUS | Berlin Open Data Day | 5. Juni 2014
Ausgangssituation:
+	
  
In vielen Städten treten gleichzeitig auf:
§  Schrumpfende Haushalte/Etats
§  Wachsende Nachfrage nach mobilen Anwendungen
§  Unerschlossene Kreativität und Wissen von Bürgerinnen
und Bürgern
Bild: Flickr / terrydu - CC BY-NC-ND 2.0
Lösungsansatz: Kooperative Problemlösung
+	
  
Bild: Flickr / terrydu - CC BY-NC-ND 2.0
Verwaltungsfachwissen	
  
der	
  teilnehmenden	
  
Partnerstädte	
  
	
  	
  
Entwicklungskompetenz	
  
der	
  teilnehmenden	
  
Programmierer	
  und	
  
So<wareentwickler	
   „Fellows“
Open	
  Source	
  
So<warelösungen	
  
Problem-
identifikation
Erfahrungs-
austausch
Partner
Unterstützer
Projekt 2013: Tag. Check. Score.
§  Zusammenarbeit mit dem Ethnologischen
Museum Berlin
§  Problem: Große Mengen an
unkategorisierten Bildern
§  Lösung: Crowdsourcing-App, mit deren
Hilfe das Museum eine Vorsortierung der
Bilder erhält
§  https://github.com/codeforeurope/
TagCheckScore
§  http://cityapps.fokus.fraunhofer.de/tcs
Tag. Check. Score. - Statistik
12. September 2013 (Start)
7. Mai 2014
§  1840 Aufnahmen
§  ca. 6197 Tags
§  ca. 2062 Kategorien
§  97 Freitexteingaben
Stadt Coburg - Ideenfindung
Bild: flickr.com / Jihaisse (CC BY-NC-SA 2.0)
Straßen-­‐
sperrungen	
  
Keine	
  Daten	
  verfügbar	
  
außerhalb	
  der	
  Stadtgrenzen	
  
Nicht	
  
umsetzbar	
  
Stadt-­‐
entwicklung	
  
Datenschutzrechtliche	
  
Bedenken	
  beim	
  
Datenzugriff	
  
Nicht	
  
umsetzbar	
  
Bürgerportal	
  
Zu	
  viele	
  exisKerende	
  
Lösungen	
  mit	
  zu	
  wenig	
  
Nutzern	
  
Nicht	
  
umsetzbar	
  
Bücherei-­‐
App	
  
Bereits	
  vorhanden	
  
Nicht	
  
umsetzbar	
  
Stadt-­‐
geschichte	
  
Lebha<e	
  Geschichte	
  mit	
  
leicht	
  zugänglichen	
  Daten	
  
Als	
  „Digitales	
  
Stadtgedächtnis“	
  auf	
  
andere	
  Städte	
  übertragbar	
  
Favorisierte	
  Idee	
  
Stadt Coburg – Digitales Stadtgedächtnis
Bild: flickr.com / Jihaisse (CC BY-NC-SA 2.0)
Projekt 2014: Stadt Coburg – Mobiles Stadtgedächtnis
Bild: flickr.com / Jihaisse (CC BY-NC-SA 2.0)
§  Das Stadtgedächtnis wird mobil
–  Bürger_Innen können die Geschichte der
Stadt mit der App erkunden
–  Historische Fotografien und Geschichten zu
Orten in ihrer Nähe
–  Mit „Thementouren“ die Stadt entdecken
§  Jugendstilhäuser
§  Parks mit Grillmöglichkeit
§  etc.
§  Das Stadtgedächtnis wird aktuell
–  Bürger_Innen können ihre persönlichen
Stadtgeschichten von gestern und heute
direkt in der App beisteuern
§  Ziel: Der digitale Stadtschreiber
Demo: https://vimeo.com/74382246
App: http://cityapps.fokus.fraunhofer.de/tcs
Weiteres: http://www.codeforeurope.net/
http://innovisions.de/beitraege/ehrenamt-auf-tastendruck/
Kontakt: Jens Klessmann, jens.klessmann@fokus.fraunhofer.de, 030-3463-7285, @kejan
Fragestellungen für Arbeitsgruppen
§  Gruppe 1: Code for X
–  Wie kann eine Zusammenarbeit von Verwaltung und Zivilgesellschaft in Berlin und
anderswo dauerhaft funktionieren?
–  Was sind notwendige Voraussetzungen für ein Gelingen?
–  Wo liegen die Grenzen des Ansatzes?
§  Gruppe 2: „Civic Apps“ – Ideen für neue Apps
–  Konkrete Ideen für Anwendungen
–  Beschreibung von alltäglichen Problemen, die sich eventuell mit einer App lösen
lassen
–  Eventuell: Detaillierung einiger Ideen (Funktionen, notwendige Daten, zuständige
Behörden,...)

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie BODDy 2014 - Workshop 1: Jens Klessmann

OkLab Leipzig (state: 2017)
OkLab Leipzig (state: 2017)OkLab Leipzig (state: 2017)
OkLab Leipzig (state: 2017)
joergreichert
 
BODDy 2013 - Workshop 3: Jens Klessmann
BODDy 2013 - Workshop 3: Jens KlessmannBODDy 2013 - Workshop 3: Jens Klessmann
BODDy 2013 - Workshop 3: Jens KlessmannBerlinOpenDataDay
 
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und BibliothekWeb-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
TIB Hannover
 
Bessere Suchergebnisse durch Named Entity Recognition
Bessere Suchergebnisse durch Named Entity RecognitionBessere Suchergebnisse durch Named Entity Recognition
Bessere Suchergebnisse durch Named Entity Recognitioncneudecker
 
Pierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptx
Pierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptxPierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptx
Pierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptx
FIWARE
 
Nexthamburg Mobile
Nexthamburg MobileNexthamburg Mobile
Nexthamburg Mobile
urbanophil
 
BODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie Müller
BODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie MüllerBODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie Müller
BODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie Müller
BerlinOpenDataDay
 
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
codeforde
 
Open commons linz_open_data_10102011_credits
Open commons linz_open_data_10102011_creditsOpen commons linz_open_data_10102011_credits
Open commons linz_open_data_10102011_credits
Gerald Kempinger
 
OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021
joergreichert
 
Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...
Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...
Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...
Kai Heddergott
 
Erneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-Treffen
Erneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-TreffenErneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-Treffen
Erneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-Treffen
Ulrike Langer
 
Open Data aus Sicht eines Entwicklers
Open Data aus Sicht eines EntwicklersOpen Data aus Sicht eines Entwicklers
Open Data aus Sicht eines Entwicklers
Thomas Tursics
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?
Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?
Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?
Ellen Euler
 
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Andreas Illig
 
Cogneon Praesentation LKS-Forum 2010 Wissensstaedte
Cogneon Praesentation LKS-Forum 2010 WissensstaedteCogneon Praesentation LKS-Forum 2010 Wissensstaedte
Cogneon Praesentation LKS-Forum 2010 Wissensstaedte
Simon Dueckert
 
Was ist Code for Germany?
Was ist Code for Germany?Was ist Code for Germany?
Was ist Code for Germany?
codeforde
 
Wie offene Daten in Berlin helfen
Wie offene Daten in Berlin helfenWie offene Daten in Berlin helfen
Wie offene Daten in Berlin helfen
Thomas Tursics
 
Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
Sharing Economy: Potential im öffentlichen SektorSharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
PeterKuhn22
 

Ähnlich wie BODDy 2014 - Workshop 1: Jens Klessmann (20)

OkLab Leipzig (state: 2017)
OkLab Leipzig (state: 2017)OkLab Leipzig (state: 2017)
OkLab Leipzig (state: 2017)
 
BODDy 2013 - Workshop 3: Jens Klessmann
BODDy 2013 - Workshop 3: Jens KlessmannBODDy 2013 - Workshop 3: Jens Klessmann
BODDy 2013 - Workshop 3: Jens Klessmann
 
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und BibliothekWeb-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
Web-Trends in Wissenschaft und Bibliothek
 
Bessere Suchergebnisse durch Named Entity Recognition
Bessere Suchergebnisse durch Named Entity RecognitionBessere Suchergebnisse durch Named Entity Recognition
Bessere Suchergebnisse durch Named Entity Recognition
 
Pierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptx
Pierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptxPierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptx
Pierre Golz Der Transformationsprozess im Konzern Stadt.pptx
 
Nexthamburg Mobile
Nexthamburg MobileNexthamburg Mobile
Nexthamburg Mobile
 
BODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie Müller
BODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie MüllerBODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie Müller
BODDy 2013 - Workshop 3: Lena-Sophie Müller
 
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
Code for Germany – Slidedeck Dez. 2014
 
Open commons linz_open_data_10102011_credits
Open commons linz_open_data_10102011_creditsOpen commons linz_open_data_10102011_credits
Open commons linz_open_data_10102011_credits
 
OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021OKLab Leipzig 2021
OKLab Leipzig 2021
 
Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...
Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...
Das Web 2013ff. - sozial, mobil, lokal: Kommunikation in digitalen Kanälen he...
 
Erneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-Treffen
Erneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-TreffenErneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-Treffen
Erneuerung des Journalismus - Gautinger Internet-Treffen
 
Open Data aus Sicht eines Entwicklers
Open Data aus Sicht eines EntwicklersOpen Data aus Sicht eines Entwicklers
Open Data aus Sicht eines Entwicklers
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?
Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?
Praktischer Umgang mit verwaisten Werken - Verwaist = Vergessen?
 
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
Muss ein Landrat twittern? Oder: was Bürger von einer modernen Verwaltung erw...
 
Cogneon Praesentation LKS-Forum 2010 Wissensstaedte
Cogneon Praesentation LKS-Forum 2010 WissensstaedteCogneon Praesentation LKS-Forum 2010 Wissensstaedte
Cogneon Praesentation LKS-Forum 2010 Wissensstaedte
 
Was ist Code for Germany?
Was ist Code for Germany?Was ist Code for Germany?
Was ist Code for Germany?
 
Wie offene Daten in Berlin helfen
Wie offene Daten in Berlin helfenWie offene Daten in Berlin helfen
Wie offene Daten in Berlin helfen
 
Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
Sharing Economy: Potential im öffentlichen SektorSharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
Sharing Economy: Potential im öffentlichen Sektor
 

Mehr von BerlinOpenDataDay

BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas ZimmerBODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BerlinOpenDataDay
 
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang BothBODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang BothBerlinOpenDataDay
 
BODDy 2013 - Workshop 2: Renate Zweer
BODDy 2013 - Workshop 2: Renate ZweerBODDy 2013 - Workshop 2: Renate Zweer
BODDy 2013 - Workshop 2: Renate ZweerBerlinOpenDataDay
 
BODDy 2013 - Workshop 2: Michael Friedt
BODDy 2013 - Workshop 2: Michael FriedtBODDy 2013 - Workshop 2: Michael Friedt
BODDy 2013 - Workshop 2: Michael FriedtBerlinOpenDataDay
 
BODDy 2013 - Workshop 3: Maria Schröder
BODDy 2013 - Workshop 3: Maria SchröderBODDy 2013 - Workshop 3: Maria Schröder
BODDy 2013 - Workshop 3: Maria SchröderBerlinOpenDataDay
 
BODDY13 - Workshop 5: Noam Bercovici
BODDY13 - Workshop 5: Noam BercoviciBODDY13 - Workshop 5: Noam Bercovici
BODDY13 - Workshop 5: Noam Bercovici
BerlinOpenDataDay
 
BODDY13 - Workshop 5: Nadine Barthel
BODDY13 - Workshop 5: Nadine BarthelBODDY13 - Workshop 5: Nadine Barthel
BODDY13 - Workshop 5: Nadine Barthel
BerlinOpenDataDay
 
BODDY13 - Workshop 5: Claudia Garcia
BODDY13 - Workshop 5: Claudia GarciaBODDY13 - Workshop 5: Claudia Garcia
BODDY13 - Workshop 5: Claudia Garcia
BerlinOpenDataDay
 
BODDY13 - Workshop 5: Albert Domingo
BODDY13 - Workshop 5: Albert DomingoBODDY13 - Workshop 5: Albert Domingo
BODDY13 - Workshop 5: Albert Domingo
BerlinOpenDataDay
 
BODDY13 - Workshop 5: Katalin Gallyas
BODDY13 - Workshop 5: Katalin GallyasBODDY13 - Workshop 5: Katalin Gallyas
BODDY13 - Workshop 5: Katalin Gallyas
BerlinOpenDataDay
 

Mehr von BerlinOpenDataDay (10)

BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas ZimmerBODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
BODDy 2014: Keynote Nicolas Zimmer
 
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang BothBODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
BODDy 2014: Ergebnisse Projektgruppe Open Data - Wolfgang Both
 
BODDy 2013 - Workshop 2: Renate Zweer
BODDy 2013 - Workshop 2: Renate ZweerBODDy 2013 - Workshop 2: Renate Zweer
BODDy 2013 - Workshop 2: Renate Zweer
 
BODDy 2013 - Workshop 2: Michael Friedt
BODDy 2013 - Workshop 2: Michael FriedtBODDy 2013 - Workshop 2: Michael Friedt
BODDy 2013 - Workshop 2: Michael Friedt
 
BODDy 2013 - Workshop 3: Maria Schröder
BODDy 2013 - Workshop 3: Maria SchröderBODDy 2013 - Workshop 3: Maria Schröder
BODDy 2013 - Workshop 3: Maria Schröder
 
BODDY13 - Workshop 5: Noam Bercovici
BODDY13 - Workshop 5: Noam BercoviciBODDY13 - Workshop 5: Noam Bercovici
BODDY13 - Workshop 5: Noam Bercovici
 
BODDY13 - Workshop 5: Nadine Barthel
BODDY13 - Workshop 5: Nadine BarthelBODDY13 - Workshop 5: Nadine Barthel
BODDY13 - Workshop 5: Nadine Barthel
 
BODDY13 - Workshop 5: Claudia Garcia
BODDY13 - Workshop 5: Claudia GarciaBODDY13 - Workshop 5: Claudia Garcia
BODDY13 - Workshop 5: Claudia Garcia
 
BODDY13 - Workshop 5: Albert Domingo
BODDY13 - Workshop 5: Albert DomingoBODDY13 - Workshop 5: Albert Domingo
BODDY13 - Workshop 5: Albert Domingo
 
BODDY13 - Workshop 5: Katalin Gallyas
BODDY13 - Workshop 5: Katalin GallyasBODDY13 - Workshop 5: Katalin Gallyas
BODDY13 - Workshop 5: Katalin Gallyas
 

BODDy 2014 - Workshop 1: Jens Klessmann

  • 1. Code for Germany/Code for Europe/Code for All Jens Klessmann, Fraunhofer FOKUS; Fiona Krakenbürger, OKFN
  • 2. Agenda §  Vorstellung von Code for Germany und Code for Europe §  Arbeit in Kleingruppen §  Ergebnispräsentation aus den Kleingruppen und Diskussion
  • 3. Fragestellungen für Arbeitsgruppen §  Gruppe 1: Code for X –  Wie kann eine Zusammenarbeit von Verwaltung und Zivilgesellschaft in Berlin und anderswo dauerhaft funktionieren? –  Was sind notwendige Voraussetzungen für ein Gelingen? –  Wo liegen die Grenzen des Ansatzes? §  Gruppe 2: „Civic Apps“ – Ideen für neue Apps –  Konkrete Ideen für Anwendungen –  Beschreibung von alltäglichen Problemen, die sich eventuell mit einer App lösen lassen –  Eventuell: Detaillierung einiger Ideen (Funktionen, notwendige Daten, zuständige Behörden,...)
  • 4. Code for Europe http://codeforeurope.net/ Fraunhofer FOKUS | Berlin Open Data Day | 5. Juni 2014
  • 5. Ausgangssituation: +   In vielen Städten treten gleichzeitig auf: §  Schrumpfende Haushalte/Etats §  Wachsende Nachfrage nach mobilen Anwendungen §  Unerschlossene Kreativität und Wissen von Bürgerinnen und Bürgern Bild: Flickr / terrydu - CC BY-NC-ND 2.0
  • 6. Lösungsansatz: Kooperative Problemlösung +   Bild: Flickr / terrydu - CC BY-NC-ND 2.0 Verwaltungsfachwissen   der  teilnehmenden   Partnerstädte       Entwicklungskompetenz   der  teilnehmenden   Programmierer  und   So<wareentwickler   „Fellows“ Open  Source   So<warelösungen   Problem- identifikation Erfahrungs- austausch
  • 8. Projekt 2013: Tag. Check. Score. §  Zusammenarbeit mit dem Ethnologischen Museum Berlin §  Problem: Große Mengen an unkategorisierten Bildern §  Lösung: Crowdsourcing-App, mit deren Hilfe das Museum eine Vorsortierung der Bilder erhält §  https://github.com/codeforeurope/ TagCheckScore §  http://cityapps.fokus.fraunhofer.de/tcs
  • 9. Tag. Check. Score. - Statistik 12. September 2013 (Start) 7. Mai 2014 §  1840 Aufnahmen §  ca. 6197 Tags §  ca. 2062 Kategorien §  97 Freitexteingaben
  • 10. Stadt Coburg - Ideenfindung Bild: flickr.com / Jihaisse (CC BY-NC-SA 2.0) Straßen-­‐ sperrungen   Keine  Daten  verfügbar   außerhalb  der  Stadtgrenzen   Nicht   umsetzbar   Stadt-­‐ entwicklung   Datenschutzrechtliche   Bedenken  beim   Datenzugriff   Nicht   umsetzbar   Bürgerportal   Zu  viele  exisKerende   Lösungen  mit  zu  wenig   Nutzern   Nicht   umsetzbar   Bücherei-­‐ App   Bereits  vorhanden   Nicht   umsetzbar   Stadt-­‐ geschichte   Lebha<e  Geschichte  mit   leicht  zugänglichen  Daten   Als  „Digitales   Stadtgedächtnis“  auf   andere  Städte  übertragbar   Favorisierte  Idee  
  • 11. Stadt Coburg – Digitales Stadtgedächtnis Bild: flickr.com / Jihaisse (CC BY-NC-SA 2.0)
  • 12. Projekt 2014: Stadt Coburg – Mobiles Stadtgedächtnis Bild: flickr.com / Jihaisse (CC BY-NC-SA 2.0) §  Das Stadtgedächtnis wird mobil –  Bürger_Innen können die Geschichte der Stadt mit der App erkunden –  Historische Fotografien und Geschichten zu Orten in ihrer Nähe –  Mit „Thementouren“ die Stadt entdecken §  Jugendstilhäuser §  Parks mit Grillmöglichkeit §  etc. §  Das Stadtgedächtnis wird aktuell –  Bürger_Innen können ihre persönlichen Stadtgeschichten von gestern und heute direkt in der App beisteuern §  Ziel: Der digitale Stadtschreiber
  • 13. Demo: https://vimeo.com/74382246 App: http://cityapps.fokus.fraunhofer.de/tcs Weiteres: http://www.codeforeurope.net/ http://innovisions.de/beitraege/ehrenamt-auf-tastendruck/ Kontakt: Jens Klessmann, jens.klessmann@fokus.fraunhofer.de, 030-3463-7285, @kejan
  • 14. Fragestellungen für Arbeitsgruppen §  Gruppe 1: Code for X –  Wie kann eine Zusammenarbeit von Verwaltung und Zivilgesellschaft in Berlin und anderswo dauerhaft funktionieren? –  Was sind notwendige Voraussetzungen für ein Gelingen? –  Wo liegen die Grenzen des Ansatzes? §  Gruppe 2: „Civic Apps“ – Ideen für neue Apps –  Konkrete Ideen für Anwendungen –  Beschreibung von alltäglichen Problemen, die sich eventuell mit einer App lösen lassen –  Eventuell: Detaillierung einiger Ideen (Funktionen, notwendige Daten, zuständige Behörden,...)