SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Entspannung und
Verschärfung
1968 - 1983
Versuche zur Annäherung
„Gleichgewicht des Schreckens“ fördert
- militärischen Rüstungswettlauf
aber auch
- Bereitschaft zu Rüstungskontrollverhandlungen
1963: Atomtestsstoppabkommen
1968: Atomwaffensperrvertrag
1969: Richard Nixon wird Präsident der USA
SALT I- und SALT II-Vertrag
•
1972: SALT I-Vertrag
- Begrenzung der nuklearen Abwehr- u.
Angriffssysteme u. Kontrolle des Rüstungswettlaufs
•
1979: SALT II-Vertrag
- Leicht abgesenkte Obergrenze für die Trägersysteme
KSZE
1972-1975: 33 Vertreter europäischer Länder, sowie
USA und Kanada tagen in Helsinki
01.08.1975: Schlussakte
Auswirkungen des Vertrags:
- Anerkennung der Grenzen stärkt Sowjetunion
- Westmächte fordern mehr Freizügigkeit für Ostblock
- Entstehung von Bürgerrechtsbewegungen
Rückfall in den Kalten Krieg
Ende der 70er Jahre: UdSSR stärkt militärische
Position v.a. in Europa
Dezember 1979: NATO-Doppelbeschluss
Weitere Entwicklungen
1979: Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan
 Sorge des Westens

Sanktionen der US-Regierung gegen Sowjetunion

„Abschreckung“ durch Rüstungsprogramm von
neuem US-Präsident (Ronald Reagan)
Das Ende der „Bipolarität“
•
Wende in der Sowjetunion durch ökonomische Krise
 Reformen durch neuen Generalsekretär
(Gorbatschow, März 1985) der KPdSU
•
Politik „Glasnost & Perestroika“ erste Wahlen
Sozialismus soll menschlicher und leistungsfähiger werden.
Gorbatschow wird der erste gewählte Präsident der
UdSSR.
Gorbatschows Reformen
•
Vorschläge zur „gemeinsamen Sicherheit“
•
Wunsch nach enger wirtschaftl. Zusammenarbeit mit westl.
Industrieländern
•
Keine Unterstützung mehr für sozialistische Staaten in der
Karibik, in Afrika u. Asien (1986)
•
Abzug der Streitkräfte aus Afghanistan (1988/89)
•
(Einseitige) Truppenverringerungen (1989)
•
Anerkennung der nationalen Unabhängigkeit bisheriger
Ostblockstaaten (1987/88)
•
Gorbatschow und Reagan unterzeichneten 1987 INF-Vertrag in
Washington
INF-Vertrag (1987)
intermediate range nuclear forces

Abkommen der Supermächte über weltweite
Beseitigung aller landgestützten
Mittelstreckenraketen (Reichweite: 500-
5500km)

damit Beendigung des Wettrüstens zwischen
West und Ost
INF-Vertrag (1987)
intermediate range nuclear forces

Abkommen der Supermächte über weltweite
Beseitigung aller landgestützten
Mittelstreckenraketen (Reichweite: 500-
5500km)

damit Beendigung des Wettrüstens zwischen
West und Ost

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Via 01 2015 fasnacht
Via 01 2015 fasnachtVia 01 2015 fasnacht
Via 01 2015 fasnacht
Gaston Haas
 
Lenguaje y matematicas
Lenguaje y matematicasLenguaje y matematicas
Lenguaje y matematicas
JESUSDAVIDCARDONA
 
Biergartenfest Raesfeld 2009
Biergartenfest  Raesfeld 2009Biergartenfest  Raesfeld 2009
Biergartenfest Raesfeld 2009Schokomo
 
Hyperlokale Verkaufsförderung mit Smartphones
Hyperlokale Verkaufsförderung mit SmartphonesHyperlokale Verkaufsförderung mit Smartphones
Hyperlokale Verkaufsförderung mit Smartphones
Zoran Trifkovic
 
eLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne MenscheLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne Mensch
aquarana
 
11 goldene ideen für lokalrundfunk handout
11 goldene ideen für lokalrundfunk   handout11 goldene ideen für lokalrundfunk   handout
11 goldene ideen für lokalrundfunk handoutLokalrundfunktage
 
Winter
WinterWinter
Winter
Merry C
 
Neue produkte
Neue produkte Neue produkte
Neue produkte
calp1
 
Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen
Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen  Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen
Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen
Martin Szugat
 
Wahlen in Brasilien 2014
Wahlen in Brasilien 2014Wahlen in Brasilien 2014
Wahlen in Brasilien 2014
Leo Fried
 
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
RESMEDIA - Anwälte für IT-IP-Medien
 
Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14Lokalrundfunktage
 
Einfuehrung Second Life
Einfuehrung Second LifeEinfuehrung Second Life
Einfuehrung Second Lifeamersch
 
The Best Films You Ve Ever Seen!
The Best Films You Ve Ever Seen!The Best Films You Ve Ever Seen!
The Best Films You Ve Ever Seen!
innamasha
 
Word Press
Word PressWord Press
Word Press
Tobbi
 
Partnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leicht
Partnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leichtPartnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leicht
Partnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leicht
polishharmony
 

Andere mochten auch (18)

Via 01 2015 fasnacht
Via 01 2015 fasnachtVia 01 2015 fasnacht
Via 01 2015 fasnacht
 
Lenguaje y matematicas
Lenguaje y matematicasLenguaje y matematicas
Lenguaje y matematicas
 
Biergartenfest Raesfeld 2009
Biergartenfest  Raesfeld 2009Biergartenfest  Raesfeld 2009
Biergartenfest Raesfeld 2009
 
Hyperlokale Verkaufsförderung mit Smartphones
Hyperlokale Verkaufsförderung mit SmartphonesHyperlokale Verkaufsförderung mit Smartphones
Hyperlokale Verkaufsförderung mit Smartphones
 
René Falkner
René FalknerRené Falkner
René Falkner
 
eLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne MenscheLecture Der gläserne Mensch
eLecture Der gläserne Mensch
 
11 goldene ideen für lokalrundfunk handout
11 goldene ideen für lokalrundfunk   handout11 goldene ideen für lokalrundfunk   handout
11 goldene ideen für lokalrundfunk handout
 
Winter
WinterWinter
Winter
 
Neue produkte
Neue produkte Neue produkte
Neue produkte
 
Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen
Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen  Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen
Facebook Apps & Games // Erfolgsrezepte und Kennzahlen
 
Wahlen in Brasilien 2014
Wahlen in Brasilien 2014Wahlen in Brasilien 2014
Wahlen in Brasilien 2014
 
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
Social Media mit Recht - 7 Tipps für Sie als Unternehmer damit Sie nicht in d...
 
Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14Aufstieg werba brandenburg14
Aufstieg werba brandenburg14
 
Einfuehrung Second Life
Einfuehrung Second LifeEinfuehrung Second Life
Einfuehrung Second Life
 
Ansgar Mayer
Ansgar MayerAnsgar Mayer
Ansgar Mayer
 
The Best Films You Ve Ever Seen!
The Best Films You Ve Ever Seen!The Best Films You Ve Ever Seen!
The Best Films You Ve Ever Seen!
 
Word Press
Word PressWord Press
Word Press
 
Partnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leicht
Partnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leichtPartnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leicht
Partnersuche in Polen – mit PolishHarmony erreichen Sie Ihr Ziel leicht
 

Bipolarität

  • 1.
  • 3. Versuche zur Annäherung „Gleichgewicht des Schreckens“ fördert - militärischen Rüstungswettlauf aber auch - Bereitschaft zu Rüstungskontrollverhandlungen 1963: Atomtestsstoppabkommen 1968: Atomwaffensperrvertrag 1969: Richard Nixon wird Präsident der USA
  • 4. SALT I- und SALT II-Vertrag • 1972: SALT I-Vertrag - Begrenzung der nuklearen Abwehr- u. Angriffssysteme u. Kontrolle des Rüstungswettlaufs • 1979: SALT II-Vertrag - Leicht abgesenkte Obergrenze für die Trägersysteme
  • 5. KSZE 1972-1975: 33 Vertreter europäischer Länder, sowie USA und Kanada tagen in Helsinki 01.08.1975: Schlussakte Auswirkungen des Vertrags: - Anerkennung der Grenzen stärkt Sowjetunion - Westmächte fordern mehr Freizügigkeit für Ostblock - Entstehung von Bürgerrechtsbewegungen
  • 6. Rückfall in den Kalten Krieg Ende der 70er Jahre: UdSSR stärkt militärische Position v.a. in Europa Dezember 1979: NATO-Doppelbeschluss Weitere Entwicklungen 1979: Einmarsch sowjetischer Truppen in Afghanistan  Sorge des Westens  Sanktionen der US-Regierung gegen Sowjetunion  „Abschreckung“ durch Rüstungsprogramm von neuem US-Präsident (Ronald Reagan)
  • 7. Das Ende der „Bipolarität“ • Wende in der Sowjetunion durch ökonomische Krise  Reformen durch neuen Generalsekretär (Gorbatschow, März 1985) der KPdSU • Politik „Glasnost & Perestroika“ erste Wahlen Sozialismus soll menschlicher und leistungsfähiger werden. Gorbatschow wird der erste gewählte Präsident der UdSSR.
  • 8. Gorbatschows Reformen • Vorschläge zur „gemeinsamen Sicherheit“ • Wunsch nach enger wirtschaftl. Zusammenarbeit mit westl. Industrieländern • Keine Unterstützung mehr für sozialistische Staaten in der Karibik, in Afrika u. Asien (1986) • Abzug der Streitkräfte aus Afghanistan (1988/89) • (Einseitige) Truppenverringerungen (1989) • Anerkennung der nationalen Unabhängigkeit bisheriger Ostblockstaaten (1987/88) • Gorbatschow und Reagan unterzeichneten 1987 INF-Vertrag in Washington
  • 9. INF-Vertrag (1987) intermediate range nuclear forces  Abkommen der Supermächte über weltweite Beseitigung aller landgestützten Mittelstreckenraketen (Reichweite: 500- 5500km)  damit Beendigung des Wettrüstens zwischen West und Ost
  • 10. INF-Vertrag (1987) intermediate range nuclear forces  Abkommen der Supermächte über weltweite Beseitigung aller landgestützten Mittelstreckenraketen (Reichweite: 500- 5500km)  damit Beendigung des Wettrüstens zwischen West und Ost