SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
bildungsforschung	ist	eine	frei	zugängliche,	von	Expertinnen	und	Experten	begutachtete	Online-Zeitschrift		
mit	dem	Ziel,	den	interdisziplinären	Austausch	auf	dem	Gebiet	der	Bildungsforschung	zu	pflegen.		
	
Herausgeber:	Bernhard	Schmidt-Hertha	und	Sandra	Schön		
Anschrift	BIMS	e.V.	c/o	bildungsforschung,	Fallbacherstr.	2a,	83435	Bad	Reichenhall	
	
	
	
	
Appel	à	contribution	pour	le	numéro	2016	(1)	
«	Itinéraire	Héloïse	:	Voix	et	voies	pédagogiques	en	Europe.		
Héritage,	continuité,	émancipation	»	
	
Aufruf	für	Einreichungen	für	die	Ausgabe	2016	(1)		
„Kulturweg	Helois	:	Pädagogische	Stimmen	und	Bildungswege		
in	Europa.	Erbe,	Kontinuität,	Emanzipation“	
	
(Éditeurs/Herausgeber	:		
Loïc	Chalmel,	Dominique	Kern	und	Bernhard	Schmidt-Hertha)	
Quelle	:	pixabay.com
bildungsforschung,	Aufruf	für	Einreichungen	für	die	Ausgabe	2016	(1)	
	
	
	
Seite	2	
Itinéraire	Héloïse	
Voix	et	voies	pédagogiques	en	Europe		
Héritage,	continuité,	émancipation	
	
Kulturweg	Helois	
Pädagogische	Stimmen	und	Bildungswege	in	Europa		
Erbe,	Kontinuität,	Emanzipation	
Le	 projet	 d’itinéraire	 culturel	 du	
Conseil	 de	 l’Europe	 Héloïse	 est	 une	
initiative	 française	 visant	 la	 mise	 en	
valeur	 du	 patrimoine	 pédagogique	 de	
l’Europe.	 Au-delà	 de	 la	 mémoire,	 il	
s’agit	 aussi	 de	 mettre	 en	 perspective	
les	 points	 communs	 d’une	 éventuelle	
pédagogie	européenne.	
Das	 Projekt	 „Kulturweg	 Helois“	
(Europarat)	 zielt	 einerseits	 auf	 die	
Aufwertung	des	pädagogischen	Erbes	
in	 Europa	 ab.	 Andererseits	 geht	 es	
aber	 auch	 darum	 gemeinsame	
Entwicklungsperspektiven	 einer	
möglichen	 europäischen	 Pädagogik	
aufzuzeigen.	
De	 la	 philosophie	 des	 lumières	 à	 la	
pédagogie	 de	 l’école	 nouvelle,	 le	
modèle	 éducatif	 européen	 s’inscrit	
dans	 la	 construction	 d’une	 utopie	
humaniste	 qui	 permet	 à	 l’enfant	 de	
découvrir	 sa	 singularité	 et	 de	
l’accepter	 comme	 une	 richesse,	 mais	
aussi	 de	 devenir	 un	 citoyen	
responsable	apte	à	s’engager	dans	une	
aventure	collective.	
	
Les	 itinéraires	 culturels	 du	 Conseil	 de	
l’Europe	 proposent,	 à	 travers	 une	
meilleure	connaissance	de	la	Culture	et	
de	 l’Histoire	 commune	 des	 pays	
membres,	de	comprendre	pourquoi	les	
valeurs	 portées	 par	 l’Europe	 sont	
essentielles,	doivent	être	défendues,	et	
comment	elles	:	
Die	 europäischen	 Bildungs-	 und	
Erziehungsmodelle	 sind	 von	 der	
Aufklärung	bis	zur	Reformpädagogik	
in	 der	 humanistischen	 Utopie	
verankert.	Diese	erlaubt	es	dem	dem	
Kind	 seine	 Eigenart	 zu	 entdecken	
und	diese	als	kostbar	anzuerkennen;	
erlaubt	 ihm	 aber	 auch	 ein	
verantwortungsvoller	 Staatsbürger	
zu	 werden	 mit	 der	 Fähigkeit	 an	
einem	 gemeinschaftlichen	 Erleben	
mitzuwirken.	
	
Die	 Kulturwege	 des	 Europarats	
tragen	 zu	 einer	 besseren	 Kenntnis	
der	 gemeinsamen	 Kultur	 und	
Geschichte	 der	 Mitgliedsstaaten	 bei	
und	 helfen	 dabei	 zu	 verstehen,	 aus	
welchen	 Gründen	 die	 in	 Europa
bildungsforschung,	Aufruf	für	Einreichungen	für	die	Ausgabe	2016	(1)	
	
	
	
Seite	3	
• participent	 à	 la	 construction	
d’une	citoyenneté	partagée	;		
• sont	un	levier	pour	renforcer	la	
dimension	démocratique	;		
• permettent	 le	 développement	
d’un	 tourisme	 culturel	
(échanges	 et	 dialogues,	 travail	
avec	 les	 associations	 et	 les	
collectivités	locales).	
• Enfin,	 ces	 Itinéraires	
contribuent	à	la	valorisation	de	
la	diversité	des	patrimoines	en	
favorisant	 l’émergence	 de	
projets	alternatifs.	
hochgehaltenen	 Werte	 wesentlich	
sind,	 aus	 welchen	 Gründen	 sie	 es	
wert	 sind,	 verteidigt	 zu	 werden	 und	
wie	sie:	
• zum	 Aufbau	 einer	 gemeinsamen	
Staatsbürgerschaft	beitragen;	
• die	Demokratie	stärken;	
• die	 Entwicklung	 des	 kulturellen	
Tourismus	 unterstützen	 (Austausch	
und	Dialog,	Aktivitäten	mit	Vereinen	
und	Gebietskörperschaften).	
• Schlussendlich	tragen	die	Kulturwege	
durch	 die	 Entwicklung	 von	
alternativen	 Projekten	 auch	 zur	
Aufwertung	 der	 Vielfalt	 des	
Kulturerbes	bei.	
Le	 numéro	 dédié	 de	 la	 revue	
«	bildungsforschung	»	 accueillera	 des	
contributions	en	français,	allemands	et	
anglais	sur	les	préalables	scientifiques	
(connaissance	 et	 compréhension	 des	
pédagogues)	 ainsi	 que	 sur	 les	
différents	enjeux	associés	à	la	mise	en	
place	de	l’itinéraire	Héloise.	
Die	 Ausgabe	 der	 Zeitschrift	
„bildungsforschung“	nimmt	deutsch-,	
französisch-	 und	 englischsprachige	
Artikel	 auf.	 Diese	 vertiefen	 die	
wissenschaftlichen	 Aspekte	
(Kenntnis	 und	 Verständnis	 der	
Pädagoginnen	und	Pädagogen)	sowie	
Herausforderungen	 für	 die	 Planung	
von	Helois-Kulturwegen.	
Les	 communications	 sur	 des	
pédagogues	 réunissant	 une	
perspective	 historique	 et	 une	
dimension	 transnationale	 européenne	
sont	 privilégiées,	 ainsi	 que	 des	
communications	 abordant	 deux	 ou	
plusieurs	 pédagogues	 dans	 une	
perspective	comparative.	
Die	 Beiträge	 verbinden	 eine	
historische	 Perspektive	 auf	 die	
Arbeiten	 wichtiger	 Pädagoginnen	
und	 Pädagogen	 mit	 einer	
transnationalen	 europäischen	
Dimension.
bildungsforschung,	Aufruf	für	Einreichungen	für	die	Ausgabe	2016	(1)	
	
	
	
Seite	4	
Appel	à	contribution	
Ce	 numéro	 de	 bildungsforschung	
accueillera	 des	 contributions	
scientifiques	qui	approfondissent	des	
personnalités	éminentes	de	l’histoire	
de	 la	 pédagogie	 et	 des	 Sciences	 de	
l’éducation	 notamment	 en	 lien	 avec	
leur	 signification	 pour	 les	 valeurs	
européennes	 dans	 l’éducation	 et	 la	
formation.	 Les	 interrogations	
suivantes	constituent	des	exemples	:	
• Quelle	 est	 l’importance	 de	
personnalités	 individuelles	
pour	 le	 développement	 des	
systèmes	 éducatifs	
européen	?	
• Où	 se	 trouvent	 les	 racines	
historiques	 des	 valeurs	
éducatives	européennes	?	
• Quelle	 portée	 ont	 eu	 des	
approches	 pédagogiques	
singulières	 au	 sein	 de	
l’Europe	?	
	
Les	 contributions	 doivent	 être	 des	
originales	 avec	 des	 données	 inédites	
respectivement	 des	 nouvelles	
discussions	théoriques.	
À	côté	des	contributions	en	lien	avec	
la	 thématique	 du	 numéro	 peuvent	
être	 proposer	 des	 contributions	 qui	
représente	un	intérêt	important	pour	
la	 recherche	 interdisciplinaire	 en	
Sciences	de	l’Éducation.	
	
Délais	:	
Échéance	 pour	 le	 dépôt	 des	
propositions	:	 30	 novembre	 2016,	 le	
numéro	sera	édité	fin	2016.	
Aufruf	für	Beiträge:	
Für	 diese	 Ausgabe	 der	
bildungsforschung	 wird	 nach	
wissenschaftlichen	Beiträgen	gefragt,	
die	 sich	 mit	 namhaften	
Persönlichkeiten	 in	 der	 Geschichte	
der	 Pädagogik	 und	
Bildungswissenschaft	 und	 deren	
Bedutung	 für	 europäische	 Werte	 in	
Erziehung	 und	 Bildung	
auseinandersetzen.	Dabei	können	u.a.	
folgende	 Fragestellungen	 adressiert	
werden	könnten:	
• Welche	 Bedeutung	 haben	
einzelne	 Persönlichkeiten	 für	
die	Entwicklung	europäischer	
Bildungssysteme?	
• Wo	 liegen	 die	 historischen	
Wurzeln	 europäischer	 Werte	
im	Bildungsbereich?	
• Welche	 Reichweite	
entfalteten	 einzelne	
pädagogische	 Ansätze	
innerhalb	Europas?	
Die	Beiträge	müssen	Originalbeiträge	
mit	 bisher	 unveröffentlichten	 Daten	
bzw.	neuer	Theoriediskussion	sein.		
Neben	 Beiträgen	 zum	 Schwerpunkt	
werden	 auch	 Einzelbeiträge	
angenommen	 die	 von	 wesentlichem	
Interesse	 der	 interdisziplinären	
Bildungsforschung	sind.		
	
	
Termine:		
Abgabetermin:	 30.	 November	 2016,	
die	 Ausgabe	 erscheint	 gegen	
Jahresende	2016.		
Wir	freuen	uns	schon	im	Vorfeld	über
bildungsforschung,	Aufruf	für	Einreichungen	für	die	Ausgabe	2016	(1)	
	
	
	
Seite	5	
Nous	prions	les	auteurs	intéressés	de	
nous	 signaler	 leur	 intention	 de	
contribuer	 au	 numéro	 avec	 une	
courte	information	par	mail.	
Le	dépôt	des	propositions	se	fera	sur	
la	 plateforme	 de	 bildungsforschung.	
Sur	le	site	web	bildungsforschung.org	
se	 trouvent	 toutes	 les	 informations	
sur	 les	 normes	 de	 présentations	 et	
citations.	
	
Éditeurs	 du	 numéro	
thématique	:	
Prof.	 Dr.	 Loïc	 Chalmel	 et	 Dr.	
Dominique	Kern	(Université	de	Haute	
Alsace	–	UHA)	
Prof.	 Dr.	 Bernhard	 Schmidt-Hertha	
(Eberhard	 Karls	 Universität	
Tübingen)	
	
Contacts	:	
bernhard.schmidt-
hertha@uni-tuebingen.de	
dominique.kern@uha.fr	
	
eine	kurze	E-Mail	mit	einem	Hinweis	
auf	Ihre	geplante	Einreichung	um	uns	
ein	Bild	von	der	Ausgabe	machen	zu	
können.		
Die	 Abgabe	 erfolgt	 über	 das	 System	
der	 bildungsforschung.	 Auf	 der	
Website	bildungforschung.org	finden	
Sie	 auch	 weitere	 Informationen	 zu	
den	Formalia	und	der	Zitation.		
	
	
Herausgeber	des	Themenhefts:		
Prof.	 Dr.	 Loïc	 Chalmel	 und	 Dr.	
Dominique	Kern	(Université	de	Haute	
Alsace	(UHA)	 	
Prof.	 Dr.	 Bernhard	 Schmidt-Hertha	
(Eberhard	 Karls	 Universität	
Tübingen)	
	
	
Kontakt:	
bernhard.schmidt-hertha@uni-
tuebingen.de	
dominique.kern@uha.fr
bildungsforschung,	Aufruf	für	Einreichungen	für	die	Ausgabe	2016	(1)	
	
	
	
Seite	6

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen

Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale
 Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale
Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale
c60357
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Christopher Buschow
 
Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...
Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...
Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...
Kaiser Wolfgang
 
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - GermanyJornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
dsvmeckpomm
 
Bibliotheken und Diversity
Bibliotheken und DiversityBibliotheken und Diversity
Bibliotheken und Diversity
Hans-Christoph Hobohm
 
Dafcommunity24092013
Dafcommunity24092013Dafcommunity24092013
Der lange Abschied vom Papier: Open Access und die Geisteswissenschaften
Der lange Abschied vom Papier: Open Access und die GeisteswissenschaftenDer lange Abschied vom Papier: Open Access und die Geisteswissenschaften
Der lange Abschied vom Papier: Open Access und die Geisteswissenschaften
Cornelius Puschmann
 
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Fachstelle GLiS - Globales Lernen in der Schule
 
Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...
Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...
Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...Raabe Verlag
 
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen KontextKulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
EDUCULT
 
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...Archive20
 
Environment Learning 2006
Environment Learning  2006Environment Learning  2006
Environment Learning 2006
Heiner Benking
 
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
EDUCULT
 
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Marion R. Gruber
 
Migration
MigrationMigration
Museum outreach
Museum outreachMuseum outreach
Museum outreach
Ivana Scharf
 

Ähnlich wie bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen (20)

Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale
 Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale
Offenheit und Teilen von Archivalien: Forschungs- und Bildungspotenziale
 
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
Programm Workshop "Kulturorganisationen (weiter-)entwickeln", 20. - 21. Septe...
 
Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...
Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...
Intergenerationelle Bildungsarbeit an öffentlichen Bibliotheken als Antwort a...
 
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - GermanyJornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
Jornadas Hispánicas 2016 - Universität Greifswald - Germany
 
Bibliotheken und Diversity
Bibliotheken und DiversityBibliotheken und Diversity
Bibliotheken und Diversity
 
Dafcommunity24092013
Dafcommunity24092013Dafcommunity24092013
Dafcommunity24092013
 
Der lange Abschied vom Papier: Open Access und die Geisteswissenschaften
Der lange Abschied vom Papier: Open Access und die GeisteswissenschaftenDer lange Abschied vom Papier: Open Access und die Geisteswissenschaften
Der lange Abschied vom Papier: Open Access und die Geisteswissenschaften
 
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
Lacina Yeo: Die „pasch“-INITIATIVE - Ein deutsches kulturdiplomatisches Instr...
 
Vo2 2010
Vo2 2010Vo2 2010
Vo2 2010
 
Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...
Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...
Prof. Dr. Max Fuchs: Kulturelle Bildung international. Konzepte, Akteure, Dis...
 
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen KontextKulturvermittlung im internationalen Kontext
Kulturvermittlung im internationalen Kontext
 
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
Archivpädagogik 2.0 – erste schritte, jens murken (landeskirchliches archiv, ...
 
Environment Learning 2006
Environment Learning  2006Environment Learning  2006
Environment Learning 2006
 
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
Aufruf für Einreichungen: Visuelle Bildungsmedien (1/2015 Zeitschrift bildung...
 
Blanka Siška Bio + Abstract
Blanka Siška Bio + AbstractBlanka Siška Bio + Abstract
Blanka Siška Bio + Abstract
 
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
Strategisch-konzeptive Ausrichtung und Entwicklung des Diskurses um kulturell...
 
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
Digitalisierung des Kulturellen Erbes (Europa)
 
Migration
MigrationMigration
Migration
 
Museum outreach
Museum outreachMuseum outreach
Museum outreach
 
Mih project leaflet - Tools for Learning History and Geography in a Multicult...
Mih project leaflet - Tools for Learning History and Geography in a Multicult...Mih project leaflet - Tools for Learning History and Geography in a Multicult...
Mih project leaflet - Tools for Learning History and Geography in a Multicult...
 

Mehr von Sandra Schön (aka Schoen)

MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULEMAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
Sandra Schön (aka Schoen)
 
OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...
OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...
OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Sandra Schön (aka Schoen)
 
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für SchulenLernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Workshop: BFH
Workshop: BFHWorkshop: BFH
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule? Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate VerfahrenEinführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Vertiefung Statistik: Korrelation
Vertiefung Statistik: Korrelation Vertiefung Statistik: Korrelation
Vertiefung Statistik: Korrelation
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche VariantenInnovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Sandra Schön (aka Schoen)
 
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Open Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - IntroductionOpen Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - Introduction
Sandra Schön (aka Schoen)
 
OER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und Trends
OER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und TrendsOER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und Trends
OER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und Trends
Sandra Schön (aka Schoen)
 
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Sandra Schön (aka Schoen)
 

Mehr von Sandra Schön (aka Schoen) (20)

MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULEMAKER EDUCATION IN DER SCHULE
MAKER EDUCATION IN DER SCHULE
 
OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...
OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...
OER-Zertifikate für Lehrende und Hochschulen: Kompetenzen und Aktivitäten sic...
 
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
Teacher Training at Universities with “Inverse Blended MOOC”
 
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
Open educational resources for language learning - a keynote at ISOLEC 2020
 
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
RESEARCH METHODS IN TECHNOLOGY-ENHANCED LEARNING
 
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für SchulenLernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
Lernraum Makerspace: Chancen und Herausforderungen für Schulen
 
Workshop: BFH
Workshop: BFHWorkshop: BFH
Workshop: BFH
 
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule? Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
Was macht die Hochschule mit Videos? Was machen Videos mit der Hochschule?
 
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
Erwachsenenbildung aus Perspektive der traditionellen Erwachsenenbildungseinr...
 
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate VerfahrenEinführung in ausgewählte multivariate Verfahren
Einführung in ausgewählte multivariate Verfahren
 
Vertiefung Statistik: Korrelation
Vertiefung Statistik: Korrelation Vertiefung Statistik: Korrelation
Vertiefung Statistik: Korrelation
 
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
Signifikanz - was heißt das eigentlich? (Wiederholung und Weiterführung Stati...
 
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche VariantenInnovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
Innovationsräume an Hochschulen - unterschiedliche Varianten
 
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
Making mit Kindern (MINT Zukunftskonferenz 2017, Berlin, 12.12.2017)
 
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
OER-Workshop für Einsteiger/innen (JFF e.V. am 4.12.17)
 
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
Internet der Dinge – mit einfachen Werkzeugen zu Ideen und Prototypen für Ope...
 
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
Maker Education als ein Beitrag für eine neue europäische Entrepreneurship Ed...
 
Open Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - IntroductionOpen Educational Resources (OER) - Introduction
Open Educational Resources (OER) - Introduction
 
OER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und Trends
OER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und TrendsOER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und Trends
OER in Deutschland und Österreich - Entwicklungen, Projekte und Trends
 
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
Digitalisierung ist konsequent eingesetzt ein pädagogischer Mehrwert für das ...
 

bildungsforschung: 2016 (01) Appel à contribution/Aufruf für Einreichungen

  • 2. bildungsforschung, Aufruf für Einreichungen für die Ausgabe 2016 (1) Seite 2 Itinéraire Héloïse Voix et voies pédagogiques en Europe Héritage, continuité, émancipation Kulturweg Helois Pädagogische Stimmen und Bildungswege in Europa Erbe, Kontinuität, Emanzipation Le projet d’itinéraire culturel du Conseil de l’Europe Héloïse est une initiative française visant la mise en valeur du patrimoine pédagogique de l’Europe. Au-delà de la mémoire, il s’agit aussi de mettre en perspective les points communs d’une éventuelle pédagogie européenne. Das Projekt „Kulturweg Helois“ (Europarat) zielt einerseits auf die Aufwertung des pädagogischen Erbes in Europa ab. Andererseits geht es aber auch darum gemeinsame Entwicklungsperspektiven einer möglichen europäischen Pädagogik aufzuzeigen. De la philosophie des lumières à la pédagogie de l’école nouvelle, le modèle éducatif européen s’inscrit dans la construction d’une utopie humaniste qui permet à l’enfant de découvrir sa singularité et de l’accepter comme une richesse, mais aussi de devenir un citoyen responsable apte à s’engager dans une aventure collective. Les itinéraires culturels du Conseil de l’Europe proposent, à travers une meilleure connaissance de la Culture et de l’Histoire commune des pays membres, de comprendre pourquoi les valeurs portées par l’Europe sont essentielles, doivent être défendues, et comment elles : Die europäischen Bildungs- und Erziehungsmodelle sind von der Aufklärung bis zur Reformpädagogik in der humanistischen Utopie verankert. Diese erlaubt es dem dem Kind seine Eigenart zu entdecken und diese als kostbar anzuerkennen; erlaubt ihm aber auch ein verantwortungsvoller Staatsbürger zu werden mit der Fähigkeit an einem gemeinschaftlichen Erleben mitzuwirken. Die Kulturwege des Europarats tragen zu einer besseren Kenntnis der gemeinsamen Kultur und Geschichte der Mitgliedsstaaten bei und helfen dabei zu verstehen, aus welchen Gründen die in Europa
  • 3. bildungsforschung, Aufruf für Einreichungen für die Ausgabe 2016 (1) Seite 3 • participent à la construction d’une citoyenneté partagée ; • sont un levier pour renforcer la dimension démocratique ; • permettent le développement d’un tourisme culturel (échanges et dialogues, travail avec les associations et les collectivités locales). • Enfin, ces Itinéraires contribuent à la valorisation de la diversité des patrimoines en favorisant l’émergence de projets alternatifs. hochgehaltenen Werte wesentlich sind, aus welchen Gründen sie es wert sind, verteidigt zu werden und wie sie: • zum Aufbau einer gemeinsamen Staatsbürgerschaft beitragen; • die Demokratie stärken; • die Entwicklung des kulturellen Tourismus unterstützen (Austausch und Dialog, Aktivitäten mit Vereinen und Gebietskörperschaften). • Schlussendlich tragen die Kulturwege durch die Entwicklung von alternativen Projekten auch zur Aufwertung der Vielfalt des Kulturerbes bei. Le numéro dédié de la revue « bildungsforschung » accueillera des contributions en français, allemands et anglais sur les préalables scientifiques (connaissance et compréhension des pédagogues) ainsi que sur les différents enjeux associés à la mise en place de l’itinéraire Héloise. Die Ausgabe der Zeitschrift „bildungsforschung“ nimmt deutsch-, französisch- und englischsprachige Artikel auf. Diese vertiefen die wissenschaftlichen Aspekte (Kenntnis und Verständnis der Pädagoginnen und Pädagogen) sowie Herausforderungen für die Planung von Helois-Kulturwegen. Les communications sur des pédagogues réunissant une perspective historique et une dimension transnationale européenne sont privilégiées, ainsi que des communications abordant deux ou plusieurs pédagogues dans une perspective comparative. Die Beiträge verbinden eine historische Perspektive auf die Arbeiten wichtiger Pädagoginnen und Pädagogen mit einer transnationalen europäischen Dimension.
  • 4. bildungsforschung, Aufruf für Einreichungen für die Ausgabe 2016 (1) Seite 4 Appel à contribution Ce numéro de bildungsforschung accueillera des contributions scientifiques qui approfondissent des personnalités éminentes de l’histoire de la pédagogie et des Sciences de l’éducation notamment en lien avec leur signification pour les valeurs européennes dans l’éducation et la formation. Les interrogations suivantes constituent des exemples : • Quelle est l’importance de personnalités individuelles pour le développement des systèmes éducatifs européen ? • Où se trouvent les racines historiques des valeurs éducatives européennes ? • Quelle portée ont eu des approches pédagogiques singulières au sein de l’Europe ? Les contributions doivent être des originales avec des données inédites respectivement des nouvelles discussions théoriques. À côté des contributions en lien avec la thématique du numéro peuvent être proposer des contributions qui représente un intérêt important pour la recherche interdisciplinaire en Sciences de l’Éducation. Délais : Échéance pour le dépôt des propositions : 30 novembre 2016, le numéro sera édité fin 2016. Aufruf für Beiträge: Für diese Ausgabe der bildungsforschung wird nach wissenschaftlichen Beiträgen gefragt, die sich mit namhaften Persönlichkeiten in der Geschichte der Pädagogik und Bildungswissenschaft und deren Bedutung für europäische Werte in Erziehung und Bildung auseinandersetzen. Dabei können u.a. folgende Fragestellungen adressiert werden könnten: • Welche Bedeutung haben einzelne Persönlichkeiten für die Entwicklung europäischer Bildungssysteme? • Wo liegen die historischen Wurzeln europäischer Werte im Bildungsbereich? • Welche Reichweite entfalteten einzelne pädagogische Ansätze innerhalb Europas? Die Beiträge müssen Originalbeiträge mit bisher unveröffentlichten Daten bzw. neuer Theoriediskussion sein. Neben Beiträgen zum Schwerpunkt werden auch Einzelbeiträge angenommen die von wesentlichem Interesse der interdisziplinären Bildungsforschung sind. Termine: Abgabetermin: 30. November 2016, die Ausgabe erscheint gegen Jahresende 2016. Wir freuen uns schon im Vorfeld über
  • 5. bildungsforschung, Aufruf für Einreichungen für die Ausgabe 2016 (1) Seite 5 Nous prions les auteurs intéressés de nous signaler leur intention de contribuer au numéro avec une courte information par mail. Le dépôt des propositions se fera sur la plateforme de bildungsforschung. Sur le site web bildungsforschung.org se trouvent toutes les informations sur les normes de présentations et citations. Éditeurs du numéro thématique : Prof. Dr. Loïc Chalmel et Dr. Dominique Kern (Université de Haute Alsace – UHA) Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha (Eberhard Karls Universität Tübingen) Contacts : bernhard.schmidt- hertha@uni-tuebingen.de dominique.kern@uha.fr eine kurze E-Mail mit einem Hinweis auf Ihre geplante Einreichung um uns ein Bild von der Ausgabe machen zu können. Die Abgabe erfolgt über das System der bildungsforschung. Auf der Website bildungforschung.org finden Sie auch weitere Informationen zu den Formalia und der Zitation. Herausgeber des Themenhefts: Prof. Dr. Loïc Chalmel und Dr. Dominique Kern (Université de Haute Alsace (UHA) Prof. Dr. Bernhard Schmidt-Hertha (Eberhard Karls Universität Tübingen) Kontakt: bernhard.schmidt-hertha@uni- tuebingen.de dominique.kern@uha.fr