SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Bessere Produktentscheidungen treffen mit GIST
Wie sich bei uns die besten Ideen anstatt politischer Entscheidungen durchsetzen
Ben Bischoff Martin Geck
blog.gini.net
Servus, wir sind Gini !
Unsere Vision
Einen magischen Assistenten zu erschaffen, der das Leben
von Menschen einfacher und schöner macht.
Ein paar Fakten
● 2011 in München gegründetes FinTech
● 40 Ginis
● Technologie-fasziniert, in Produkte überführt
● Marktführer in künstlicher Intelligenz und
Datenextraktion aus Dokumenten
Wie Gini schon heute das Leben vereinfacht
● Fotoüberweisung
● Smart Accounting
● Digitaler Kreditantrag
Worin liegt unsere Kernkompetenz?
Unstrukturierte Daten
Analyse von Dokumenten und Bildern Produkte, die Mehrwert bieten
Strukturierte Informationen
Gini automatisiert zeitraubende und lästige Tätigkeiten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz
• Rechnungen und Überweisungsträger
• Strom- und Gasrechnungen
• Kontoauszüge
• Gehaltsabrechnungen
• ...
• Erkennung aller relevanten Daten in Echtzeit
• Zuverlässige Extraktion & Interpretation
• Kategorisierung
• Optimierung individueller Anwendungsfälle
• Via API in beliebige Anwendungen integrierbar
Unser Einstieg in die Welt des Bezahlens – die Fotoüberweisung
Gini Fotoüberweisung &
Webüberweisung
Der schnellste Weg, eine Papierrechnung zu
bezahlen.
Unsere Fortsetzung und Antwort auf manuelle Prozesse in der Buchhaltung
Gini Smart Accounting
Bereitstellung digitaler Informationen zur
Automatisierung manueller Aufgaben in der
Buchhaltung
Verarbeitung von z.B. Rechnungen, Mahnungen
und Kassenzettel
Ob in Papierform oder digital, ob mittels mobiler
App oder Webanwendung
Unsere neuste Lösung – der automatische Kreditantrag
Gini Kreditantrag
Unsere vollautomatische und volldigitale
Kreditantragsstrecke ohne Kompromisse.
Auslesen relevanter Daten für den Antragsprozess
aus z.B. Ausweisen, Kontoauszügen und
Gehaltsabrechnungen
 
Durch die digital bereitgestellten Daten entfallen
zeitraubende Prüfschleifen des Kreditgebers und
unnötige Medienbrüche (z.B. Postversand).
Dokumente hochladen, Daten prüfen und ab –
fertig ist der Kreditantrag!
Jetzt testen unter:
kreditantrag.gini.net
Showcase
jetzt
testen
Was macht Gini besonders?
Unsere DNA
Exzellenz
Einsatz und Verantwortung Herzlichkeit
Chancen statt Risiken
Unsere Organisationsform und Teamkonstellation
Organisation
Gini
Adressierbarer Markt
User
need
Academy
Academy
Academy
Innovation
Lab
Consulting
Specialists
Institute AI Lab
Unsere Organisationsform hinsichtlich Produkt
User
need
Adressierbarer Markt
Magischer
Assistent
Skill
ProduktOrganisation
Gini
Adressierbarer Markt
User
need
Academy
Academy
Academy
Innovation
Lab
Consulting
Specialists
Institute AI Lab
Warum nun bessere Produktentscheidungen
treffen wollen?
Wie können wir bessere Entscheidungen treffen?
GIST Planning von Itamar Gilad
Itamar Gilad
https://medium.com/@itamargilad
GIST verspricht:
• Velocity - no sequencing of ideation, planning and execution
• Innovation - testing many ideas and funding the ones that work
• Agility - revisit every part of the plan with regular cadence
• Team empowerment and sense of ownership
• Lower management overhead
• Transparency
© Itamar Gilad
Hypothesen und Learning Milestones
Idee
Interview
MVP
User Study
PoC Pilot
Launch
Launch
Idee
Start
Start
L
L
L
L L L
L
© Itamar Gilad
GIST Framework © Itamar Gilad
Goal
Ideas
Steps
Goal 1
Idea 1
1 22
Idea 2 Idea 3
13 43 21 53 4
Tasks
GIST Framework – Rhythmus
Goal
Ideas
Steps
Tasks
Jahr 1 Jahr 2
Q1 Q2 Q3 Q4
© Itamar Gilad
“In a world without goals all ideas and business
opportunities are viable”
Unknown
GIST Framework - Goals © Itamar Gilad
Goal
Ideas
Steps
Goal 1
Idea 1
1 22
Idea 2 Idea 3
13 43 21 53 4
Tasks
Vision, Mission und Strategie sind nicht genug
Vision Wie sieht die Zukunft aus, die wir uns vorstellen?
Mission Welche Rollen wollen wir in dieser Zukunft spielen?
Strategie Wo spielen wir und wie gewinnen wir?
„North Star“ – Wie messen wir unseren Fortschritt auf dem Weg zur Mission?
Facebook Daily Active Users
AirBnB Nights Booked
Whatsapp Sent Messages
= # of active users x messages sent per user x % non-spam messages
Growth Engagement Anti-abuse
Unser (neuer) North Star
Erfolgreich durchgeführte Automatisierungsschritte
= [z.B. bezahlte Rechnungen mit FÜ, Vorbuchhaltungsschritte, Kreditanträge, … ] * Qualitätsfaktor
Unternehmens-OKRs
Team 1 OKRs Team 2 OKRs LAB 2 OKRsLAB 1 OKRs
GIST Framework - Ideas © Itamar Gilad
Goal
Ideas
Steps
Goal 1
Idea 1
1 22
Idea 2 Idea 3
13 43 21 53 4
Tasks
“If you want to have good ideas you
must have many ideas. Most of them
will be wrong, and what you have to
learn is which ones to throw away.”
Linus Pauling
GIST Framework - Ideas
Ideen-Bank Experimente
Idee #1
Idee #4
Idee #5
Idee #3
Idee #2
Idee #n
ICE
Steps
Idee
Intern
Extern
© Itamar Gilad
Idea-Bank - Heimat unserer Ideen
ICE-Score zur Bewertung von Ideen
Impact
auf North Star
Confidence
auf Impact
Easex x
ICE-Score - Impact auf unsere Key Metric „North Star“
Impact auf North Star
Wenn unsere Idee sehr erfolgreich ist (Best-Case Szenario),
wie groß ist dann der (positive) Einfluss auf unser Key Metric?
Veränderung Impact
> 200 % 10
120 – 200 % 9
80 – 120 % 8
40 – 80 % 7
25 – 40 % 6
15 – 25 % 5
8 – 15 % 4
4 – 8 % 3
1 – 4 % 2
0 – 1 % 1
ICE-Score - Confidence
Confidence bezogen auf Impact
Wie sicher sind wir uns über den Impact
auf unseren North Star?
ICE-Score - Ease
Ease bezogen auf die Implementierung
Wie viel Aufwand und Ressourcen sind nötig, um die Ideen bei
uns zu implementieren?
Personenwochen Ease
< 1 Woche 10
1 - 2 Wochen 9
3 - 4 Wochen 8
4 - 5 Wochen 7
6 - 7 Wochen 6
8 - 9 Wochen 5
10 - 12 Wochen 4
13 - 16 Wochen 3
17 - 25 Wochen 2
26+ Wochen 1
ICE-Score als Entscheidungshilfe im GIST Framework
Veränderung Impact
>200% 10
120-200% 9
80-120% 8
40-80% 7
25-40% 6
15-25% 5
8-15% 4
4-8% 3
1-4% 2
0-1% 1
Personenwochen Ease
<1 Woche 10
1-2 Wochen 9
3-4 Wochen 8
4-5 Wochen 7
6-7 Wochen 6
8-9 Wochen 5
10-12 Wochen 4
13-16 Wochen 3
17-25 Wochen 2
26+ Wochen 1
Impact
auf North Star
Confidence
auf Impact
Easex x
© Itamar Gilad
GIST Framework – Step (-Projects) © Itamar Gilad
Goal
Ideas
Steps
Goal 1
Idea 1
1 22
Idea 2 Idea 3
13 43 21 53 4
Tasks
Learning Milestones und Steps
Idee
Interview
MVP
User Study
PoC Pilot
Launch
Launch
Idee
Start
Start
L
L
L
L L L
L
Step 1 Step 2 Step 3 Step 4 Step 5 Step 6
© Itamar Gilad
Wie gestaltet sich der Ablauf?
Goal
Ideas
Steps
Goal 1: Improve Retention
Idea 1
1 ✔2
Idea 2
✔ 43
Tasks
Goal 2: Reduce Operating Cost
Idea 3
X 2
Idea 4
213
© Itamar Gilad
Step-Projects für mehr Transparenz und Support
Experiment Template für Trello
Steps oder auch Step-Projects – oder einfach Experimente
Optimieren auf:
• Ideen in kürzester Zeit validieren
• Anzahl an getesteten Ideen
• Nur gute Idee launchen ;)
Idee #1
Idee #4
Idee #5
Idee #3
Idee #2
Idee #n
ICE
Experimente
GIST Framework - Tasks © Itamar Gilad
Goal
Ideas
Steps
Goal 1
Idea 1
1 22
Idea 2 Idea 3
13 43 21 53 4
Tasks
Das T in GIST - Tasks
Zusammenfassung
OKRs
Jährliche & vierteljährliche Planung
Vierteljährliche Überprüfung
Goal
Ideas
Steps
Tasks
Jahr 1 Jahr 2
Q1 Q2 Q3 Q4
Idea-Bank
Kontinuierliche Prüfung &
Priorisierung
Step-Project Liste
Vierteljährliche Planung
Überprüfung alle 1-2 Wochen
Jira, Trello, Airtable & Co
Planung alle 1-2 Wochen
Überprüfung täglich
© Itamar Gilad
Welche Versprechen werden gehalten?
• Velocity - no sequencing of ideation, planning and execution
• Innovation - testing many ideas and funding the ones that work
• Agility - revisit every part of the plan with regular cadence
• Team empowerment and sense of ownership
• Lower management overhead
• Transparency
Time-boxed customer
projects don’t fit (yet)
Sales is not
integrated (yet)
✅
✅
✅
✅
Auf welche Herausforderungen sind wir bei der Implementierung gestoßen?
Achten auf:
• North Star sollte Innovation nicht einschränken
• Output vs. Outcome → Ziele ableiten bzw. setzen + “Accountability”
• Kein ICE-Score „over-engineering“
• Verantwortlichen für Idea Bank bzw. GIST-Framework definieren
• Richtiges Tooling (z.B. Airtable für GIST + Trello für Tasks)
• Experimente definieren und time-boxen
• ICE-Score nach jedem Experiment updaten
Neue Märkte/ radikale
Innovationen = neuer
North Start
Keine
“Ideen-Einzeiler”
Ideen Grooming!
GIST in der Anwendung
3A & InnoLab
Innovation Lab
Innovation Framework in Kombination mit GIST
EXPLORE
Nutzerproblem erkennen und
Problemhypothese formulieren
CREATE
Lösungsvorschlag für
Nutzerproblem erarbeiten
EVALUATE
Lösungsvorschlag auf Attraktivität,
Umsetzbarkeit und
Wirtschaftlichkeit prüfen
© Dark Horse Innovation
Das GIST Framework in der Anwendung im InnoLab
Wollen es (End-)Kunden?
→ Customer & pot. Partner Interviews
© Ash Maurya
Ist es technisch machbar?
→ Feasibility Study
Quelle: msq.co
Das GIST Framework in der Anwendung in unserem InnoLab
Ist es wirtschaftlich sinnvoll?
→ Iterationen mit Lean Canvas
© Ash Maurya
Quelle: msq.co
Unsere Erweiterung des Confidence-Rad
Innovation-Szenarien
Sehr große Ideen
Sehr großes Risiko
Sehr große Unsicherheit
Kleine / Mittlere Ideen
Niedriges / Mittleres Risiko
Mittlere/ Große Ideen
Hohes Risiko
© Bansi Nagji & Geoff Tuff
Literatur-
empfehlung
Vielen Dank!
ben@gini.net martin.g@gini.net
blog.gini.net

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Jochen Guertler
 
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im AgilenOKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
Björn Schotte
 
JTBD Workshop Forum Kiedrich
JTBD Workshop Forum KiedrichJTBD Workshop Forum Kiedrich
JTBD Workshop Forum Kiedrich
Matthias Feit
 
Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...
Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...
Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...
Stefan Nagel
 
Move slow and fix things
Move slow and fix thingsMove slow and fix things
Move slow and fix things
Screamin Wrba
 
Schontag Impulsvortrag: Job Mapping
Schontag Impulsvortrag: Job MappingSchontag Impulsvortrag: Job Mapping
Schontag Impulsvortrag: Job Mapping
Matthias Feit
 
Job Mapping – Das "richtige" Produkt bauen
Job Mapping – Das "richtige" Produkt bauenJob Mapping – Das "richtige" Produkt bauen
Job Mapping – Das "richtige" Produkt bauen
Matthias Feit
 
Mit UX Thinking vom Mandat zur Produktvision
Mit UX Thinking vom Mandat zur ProduktvisionMit UX Thinking vom Mandat zur Produktvision
Mit UX Thinking vom Mandat zur Produktvision
Screamin Wrba
 
Lean Startup auf der Nacht des Wissens, Hamburg
Lean Startup auf der Nacht des Wissens, HamburgLean Startup auf der Nacht des Wissens, Hamburg
Lean Startup auf der Nacht des Wissens, Hamburg
Gregor Gross
 
Agiles Management Methoden und Tools für die VUKA Welt
Agiles Management Methoden und Tools für die VUKA WeltAgiles Management Methoden und Tools für die VUKA Welt
Agiles Management Methoden und Tools für die VUKA Welt
Rainer Simmoleit
 
MINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen Projektalltag
MINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen ProjektalltagMINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen Projektalltag
MINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen Projektalltag
Niels Anhalt
 
Creating the bigger picture - Die Designvision in agilen Projekten
Creating the bigger picture - Die Designvision in agilen ProjektenCreating the bigger picture - Die Designvision in agilen Projekten
Creating the bigger picture - Die Designvision in agilen Projekten
Silke Kreiling
 
Praktischer Einstieg zu Outcome-Driven Innovation
Praktischer Einstieg zu Outcome-Driven InnovationPraktischer Einstieg zu Outcome-Driven Innovation
Praktischer Einstieg zu Outcome-Driven Innovation
Matthias Feit
 
Job Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als Prozess
Job Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als ProzessJob Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als Prozess
Job Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als Prozess
Matthias Feit
 
Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?
Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?
Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?
Stefan ROOCK
 
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für UnternehmenInnovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Max Völkel
 
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Heico Koch
 
KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?
KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?
KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?
Matthias Feit
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
Matthias Pohle
 
Lean startup workshop @ zeppelin university
Lean startup workshop @ zeppelin university  Lean startup workshop @ zeppelin university
Lean startup workshop @ zeppelin university
Sebastian Fittko
 

Was ist angesagt? (20)

Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
Design Thinking - Wie innovative Lösungen für komplexe Probleme entstehen kön...
 
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im AgilenOKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
OKR, Ziele und Zielsysteme im Agilen
 
JTBD Workshop Forum Kiedrich
JTBD Workshop Forum KiedrichJTBD Workshop Forum Kiedrich
JTBD Workshop Forum Kiedrich
 
Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...
Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...
Die kundenzentrierte Versicherung: Kann ein agiles Projekt die Organisation r...
 
Move slow and fix things
Move slow and fix thingsMove slow and fix things
Move slow and fix things
 
Schontag Impulsvortrag: Job Mapping
Schontag Impulsvortrag: Job MappingSchontag Impulsvortrag: Job Mapping
Schontag Impulsvortrag: Job Mapping
 
Job Mapping – Das "richtige" Produkt bauen
Job Mapping – Das "richtige" Produkt bauenJob Mapping – Das "richtige" Produkt bauen
Job Mapping – Das "richtige" Produkt bauen
 
Mit UX Thinking vom Mandat zur Produktvision
Mit UX Thinking vom Mandat zur ProduktvisionMit UX Thinking vom Mandat zur Produktvision
Mit UX Thinking vom Mandat zur Produktvision
 
Lean Startup auf der Nacht des Wissens, Hamburg
Lean Startup auf der Nacht des Wissens, HamburgLean Startup auf der Nacht des Wissens, Hamburg
Lean Startup auf der Nacht des Wissens, Hamburg
 
Agiles Management Methoden und Tools für die VUKA Welt
Agiles Management Methoden und Tools für die VUKA WeltAgiles Management Methoden und Tools für die VUKA Welt
Agiles Management Methoden und Tools für die VUKA Welt
 
MINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen Projektalltag
MINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen ProjektalltagMINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen Projektalltag
MINIMUM VIABLE BURGER - Lean Thinking im klassischen Projektalltag
 
Creating the bigger picture - Die Designvision in agilen Projekten
Creating the bigger picture - Die Designvision in agilen ProjektenCreating the bigger picture - Die Designvision in agilen Projekten
Creating the bigger picture - Die Designvision in agilen Projekten
 
Praktischer Einstieg zu Outcome-Driven Innovation
Praktischer Einstieg zu Outcome-Driven InnovationPraktischer Einstieg zu Outcome-Driven Innovation
Praktischer Einstieg zu Outcome-Driven Innovation
 
Job Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als Prozess
Job Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als ProzessJob Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als Prozess
Job Mapping: Der Job–To–Be–Done des Kunden als Prozess
 
Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?
Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?
Lean Startup - Auch in erwachsenen Unternehmen?
 
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für UnternehmenInnovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
Innovation Ohne Risiko - Lean Startup für Unternehmen
 
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
Lean Startup und agile Methodiken – Hype oder Fortschritt ?
 
KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?
KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?
KPIs vs. UX – ist User Experience messbar?
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
 
Lean startup workshop @ zeppelin university
Lean startup workshop @ zeppelin university  Lean startup workshop @ zeppelin university
Lean startup workshop @ zeppelin university
 

Ähnlich wie Bessere Produktentscheidungen treffen mit GIST

Lean startup | Webmonday Graz
Lean startup | Webmonday GrazLean startup | Webmonday Graz
Lean startup | Webmonday Graz
Wohnportal Graz
 
Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg
Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg
Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg
MAX2014DACH
 
Lean Startup mit JavaScript
Lean Startup mit JavaScriptLean Startup mit JavaScript
Lean Startup mit JavaScript
Sebastian Springer
 
LeanBase Stammtisch Mannheim
LeanBase Stammtisch MannheimLeanBase Stammtisch Mannheim
LeanBase Stammtisch Mannheim
Lean Knowledge Base UG
 
50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird
50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird 50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird
50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird
Lean Knowledge Base UG
 
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital LeadersDer ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Dr. Hendrik Voigt
 
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital LeadersDer ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
OPITZ CONSULTING Deutschland
 
Die Roadmap zum Digital Workplace
Die Roadmap zum Digital WorkplaceDie Roadmap zum Digital Workplace
Die Roadmap zum Digital Workplace
Stephan Schillerwein
 
Innovation durch Scrum und Continuous Delivery
Innovation durch Scrum und Continuous DeliveryInnovation durch Scrum und Continuous Delivery
Innovation durch Scrum und Continuous Delivery
Peter Gfader
 
KI for YOU.pdf
KI for YOU.pdfKI for YOU.pdf
KI for YOU.pdf
peterhoessl
 
Das erste PI Planning der Group IT
Das erste PI Planning der Group ITDas erste PI Planning der Group IT
Das erste PI Planning der Group IT
Joël Krapf
 
2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano
2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano
2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano
Max Völkel
 
DOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements Engineering
DOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements EngineeringDOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements Engineering
DOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements Engineering
Jan Claas Krisor
 
K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...
K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...
K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...
Richard Graf
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Marc Wagner
 
code.talks 2019 - Schneller vom Problem zum Prototypen mit Design Sprints
code.talks 2019 - Schneller vom Problem  zum Prototypen  mit Design Sprintscode.talks 2019 - Schneller vom Problem  zum Prototypen  mit Design Sprints
code.talks 2019 - Schneller vom Problem zum Prototypen mit Design Sprints
Andreas Behrens
 
PRfact Kurze Einführung in unsere digitale Arbeit
PRfact Kurze Einführung in unsere digitale ArbeitPRfact Kurze Einführung in unsere digitale Arbeit
PRfact Kurze Einführung in unsere digitale Arbeit
Adrian Huwyler
 
Mobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum Erfolg
Mobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum ErfolgMobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum Erfolg
Mobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum Erfolg
Milos Radovic
 
Technology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT Maßnahmen
Technology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT MaßnahmenTechnology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT Maßnahmen
Technology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT Maßnahmen
Kuhn, Kammann und Kuhn - Technology and Change
 
Wjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinking
Wjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinkingWjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinking
Wjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinking
Annegret Junker
 

Ähnlich wie Bessere Produktentscheidungen treffen mit GIST (20)

Lean startup | Webmonday Graz
Lean startup | Webmonday GrazLean startup | Webmonday Graz
Lean startup | Webmonday Graz
 
Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg
Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg
Vertrieb: Weniger Angebote, mehr Aufträge - Isabelle von Künßberg
 
Lean Startup mit JavaScript
Lean Startup mit JavaScriptLean Startup mit JavaScript
Lean Startup mit JavaScript
 
LeanBase Stammtisch Mannheim
LeanBase Stammtisch MannheimLeanBase Stammtisch Mannheim
LeanBase Stammtisch Mannheim
 
50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird
50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird 50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird
50% problematische agile Vorhaben – Wie Erfolg sicher herbeigeführt wird
 
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital LeadersDer ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
 
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital LeadersDer ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
Der ultimative Werkzeugkoffer für Digital Leaders
 
Die Roadmap zum Digital Workplace
Die Roadmap zum Digital WorkplaceDie Roadmap zum Digital Workplace
Die Roadmap zum Digital Workplace
 
Innovation durch Scrum und Continuous Delivery
Innovation durch Scrum und Continuous DeliveryInnovation durch Scrum und Continuous Delivery
Innovation durch Scrum und Continuous Delivery
 
KI for YOU.pdf
KI for YOU.pdfKI for YOU.pdf
KI for YOU.pdf
 
Das erste PI Planning der Group IT
Das erste PI Planning der Group ITDas erste PI Planning der Group IT
Das erste PI Planning der Group IT
 
2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano
2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano
2012-07 Lean Startup at #bcka by Calpano
 
DOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements Engineering
DOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements EngineeringDOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements Engineering
DOCS Approach - Agile Skalierung mit den Werkzeugen des Requirements Engineering
 
K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...
K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...
K-i-E DecisionMasking - Zukunft Personal Keynote:Future of Work has many FACE...
 
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GADEmployee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
Employee Experience in action ... am Beispiel #MaX der Fiducia & GAD
 
code.talks 2019 - Schneller vom Problem zum Prototypen mit Design Sprints
code.talks 2019 - Schneller vom Problem  zum Prototypen  mit Design Sprintscode.talks 2019 - Schneller vom Problem  zum Prototypen  mit Design Sprints
code.talks 2019 - Schneller vom Problem zum Prototypen mit Design Sprints
 
PRfact Kurze Einführung in unsere digitale Arbeit
PRfact Kurze Einführung in unsere digitale ArbeitPRfact Kurze Einführung in unsere digitale Arbeit
PRfact Kurze Einführung in unsere digitale Arbeit
 
Mobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum Erfolg
Mobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum ErfolgMobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum Erfolg
Mobile Business Solutions - Mobile Engagement als Schlüssel zum Erfolg
 
Technology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT Maßnahmen
Technology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT MaßnahmenTechnology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT Maßnahmen
Technology and Change - Wir steigern den Wert von Enterprise IT Maßnahmen
 
Wjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinking
Wjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinkingWjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinking
Wjax Vortrag 2018: Von DevOps bis DesignThinking
 

Mehr von Product Owner Meetup München

Mehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2Market
Mehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2MarketMehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2Market
Mehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2Market
Product Owner Meetup München
 
Cognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt macht
Cognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt machtCognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt macht
Cognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt macht
Product Owner Meetup München
 
Outcome based Backlog - Es geht nicht um Features
Outcome based Backlog - Es geht nicht um FeaturesOutcome based Backlog - Es geht nicht um Features
Outcome based Backlog - Es geht nicht um Features
Product Owner Meetup München
 
Business Value einmal anders betrachtet
Business Value einmal anders betrachtetBusiness Value einmal anders betrachtet
Business Value einmal anders betrachtet
Product Owner Meetup München
 
Facilitation Dojo - Üben von Meeting-Moderation
Facilitation Dojo - Üben von Meeting-ModerationFacilitation Dojo - Üben von Meeting-Moderation
Facilitation Dojo - Üben von Meeting-Moderation
Product Owner Meetup München
 
User Story Mapping selbst erleben
User Story Mapping selbst erlebenUser Story Mapping selbst erleben
User Story Mapping selbst erleben
Product Owner Meetup München
 
User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?
User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?
User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?
Product Owner Meetup München
 
Sinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen Zeitalter
Sinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen ZeitalterSinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen Zeitalter
Sinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen Zeitalter
Product Owner Meetup München
 
Versteht euch! Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale Modelle
Versteht euch!  Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale ModelleVersteht euch!  Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale Modelle
Versteht euch! Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale Modelle
Product Owner Meetup München
 
Von der Idee zur Anforderung
Von der Idee zur AnforderungVon der Idee zur Anforderung
Von der Idee zur Anforderung
Product Owner Meetup München
 
Customer intelligence- KI gestütztes Requirements Engineering
Customer intelligence- KI gestütztes Requirements EngineeringCustomer intelligence- KI gestütztes Requirements Engineering
Customer intelligence- KI gestütztes Requirements Engineering
Product Owner Meetup München
 
Uncovering customer needs- Jobs to be done
Uncovering customer needs- Jobs to be doneUncovering customer needs- Jobs to be done
Uncovering customer needs- Jobs to be done
Product Owner Meetup München
 

Mehr von Product Owner Meetup München (12)

Mehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2Market
Mehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2MarketMehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2Market
Mehr Outcome bei gleichen Ressourcen und kürzerer Time2Market
 
Cognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt macht
Cognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt machtCognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt macht
Cognitive Biases - wie Dein Gehirn dein Produkt kaputt macht
 
Outcome based Backlog - Es geht nicht um Features
Outcome based Backlog - Es geht nicht um FeaturesOutcome based Backlog - Es geht nicht um Features
Outcome based Backlog - Es geht nicht um Features
 
Business Value einmal anders betrachtet
Business Value einmal anders betrachtetBusiness Value einmal anders betrachtet
Business Value einmal anders betrachtet
 
Facilitation Dojo - Üben von Meeting-Moderation
Facilitation Dojo - Üben von Meeting-ModerationFacilitation Dojo - Üben von Meeting-Moderation
Facilitation Dojo - Üben von Meeting-Moderation
 
User Story Mapping selbst erleben
User Story Mapping selbst erlebenUser Story Mapping selbst erleben
User Story Mapping selbst erleben
 
User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?
User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?
User Stories: Klappt Card-Conversation-Confirmation auch aus dem Homeoffice?
 
Sinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen Zeitalter
Sinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen ZeitalterSinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen Zeitalter
Sinnvoll genutzt: Roadmaps im agilen Zeitalter
 
Versteht euch! Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale Modelle
Versteht euch!  Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale ModelleVersteht euch!  Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale Modelle
Versteht euch! Effektive Kommunikation durch gemeinsame mentale Modelle
 
Von der Idee zur Anforderung
Von der Idee zur AnforderungVon der Idee zur Anforderung
Von der Idee zur Anforderung
 
Customer intelligence- KI gestütztes Requirements Engineering
Customer intelligence- KI gestütztes Requirements EngineeringCustomer intelligence- KI gestütztes Requirements Engineering
Customer intelligence- KI gestütztes Requirements Engineering
 
Uncovering customer needs- Jobs to be done
Uncovering customer needs- Jobs to be doneUncovering customer needs- Jobs to be done
Uncovering customer needs- Jobs to be done
 

Bessere Produktentscheidungen treffen mit GIST

  • 1. Bessere Produktentscheidungen treffen mit GIST Wie sich bei uns die besten Ideen anstatt politischer Entscheidungen durchsetzen Ben Bischoff Martin Geck blog.gini.net
  • 2. Servus, wir sind Gini ! Unsere Vision Einen magischen Assistenten zu erschaffen, der das Leben von Menschen einfacher und schöner macht. Ein paar Fakten ● 2011 in München gegründetes FinTech ● 40 Ginis ● Technologie-fasziniert, in Produkte überführt ● Marktführer in künstlicher Intelligenz und Datenextraktion aus Dokumenten Wie Gini schon heute das Leben vereinfacht ● Fotoüberweisung ● Smart Accounting ● Digitaler Kreditantrag
  • 3. Worin liegt unsere Kernkompetenz? Unstrukturierte Daten Analyse von Dokumenten und Bildern Produkte, die Mehrwert bieten Strukturierte Informationen Gini automatisiert zeitraubende und lästige Tätigkeiten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz • Rechnungen und Überweisungsträger • Strom- und Gasrechnungen • Kontoauszüge • Gehaltsabrechnungen • ... • Erkennung aller relevanten Daten in Echtzeit • Zuverlässige Extraktion & Interpretation • Kategorisierung • Optimierung individueller Anwendungsfälle • Via API in beliebige Anwendungen integrierbar
  • 4. Unser Einstieg in die Welt des Bezahlens – die Fotoüberweisung Gini Fotoüberweisung & Webüberweisung Der schnellste Weg, eine Papierrechnung zu bezahlen.
  • 5. Unsere Fortsetzung und Antwort auf manuelle Prozesse in der Buchhaltung Gini Smart Accounting Bereitstellung digitaler Informationen zur Automatisierung manueller Aufgaben in der Buchhaltung Verarbeitung von z.B. Rechnungen, Mahnungen und Kassenzettel Ob in Papierform oder digital, ob mittels mobiler App oder Webanwendung
  • 6. Unsere neuste Lösung – der automatische Kreditantrag Gini Kreditantrag Unsere vollautomatische und volldigitale Kreditantragsstrecke ohne Kompromisse. Auslesen relevanter Daten für den Antragsprozess aus z.B. Ausweisen, Kontoauszügen und Gehaltsabrechnungen   Durch die digital bereitgestellten Daten entfallen zeitraubende Prüfschleifen des Kreditgebers und unnötige Medienbrüche (z.B. Postversand). Dokumente hochladen, Daten prüfen und ab – fertig ist der Kreditantrag! Jetzt testen unter: kreditantrag.gini.net Showcase jetzt testen
  • 7. Was macht Gini besonders?
  • 8. Unsere DNA Exzellenz Einsatz und Verantwortung Herzlichkeit Chancen statt Risiken
  • 9. Unsere Organisationsform und Teamkonstellation Organisation Gini Adressierbarer Markt User need Academy Academy Academy Innovation Lab Consulting Specialists Institute AI Lab
  • 10. Unsere Organisationsform hinsichtlich Produkt User need Adressierbarer Markt Magischer Assistent Skill ProduktOrganisation Gini Adressierbarer Markt User need Academy Academy Academy Innovation Lab Consulting Specialists Institute AI Lab
  • 11. Warum nun bessere Produktentscheidungen treffen wollen?
  • 12. Wie können wir bessere Entscheidungen treffen?
  • 13. GIST Planning von Itamar Gilad Itamar Gilad https://medium.com/@itamargilad
  • 14. GIST verspricht: • Velocity - no sequencing of ideation, planning and execution • Innovation - testing many ideas and funding the ones that work • Agility - revisit every part of the plan with regular cadence • Team empowerment and sense of ownership • Lower management overhead • Transparency © Itamar Gilad
  • 15. Hypothesen und Learning Milestones Idee Interview MVP User Study PoC Pilot Launch Launch Idee Start Start L L L L L L L © Itamar Gilad
  • 16. GIST Framework © Itamar Gilad Goal Ideas Steps Goal 1 Idea 1 1 22 Idea 2 Idea 3 13 43 21 53 4 Tasks
  • 17. GIST Framework – Rhythmus Goal Ideas Steps Tasks Jahr 1 Jahr 2 Q1 Q2 Q3 Q4 © Itamar Gilad
  • 18. “In a world without goals all ideas and business opportunities are viable” Unknown
  • 19. GIST Framework - Goals © Itamar Gilad Goal Ideas Steps Goal 1 Idea 1 1 22 Idea 2 Idea 3 13 43 21 53 4 Tasks
  • 20. Vision, Mission und Strategie sind nicht genug Vision Wie sieht die Zukunft aus, die wir uns vorstellen? Mission Welche Rollen wollen wir in dieser Zukunft spielen? Strategie Wo spielen wir und wie gewinnen wir?
  • 21. „North Star“ – Wie messen wir unseren Fortschritt auf dem Weg zur Mission? Facebook Daily Active Users AirBnB Nights Booked Whatsapp Sent Messages = # of active users x messages sent per user x % non-spam messages Growth Engagement Anti-abuse
  • 22. Unser (neuer) North Star Erfolgreich durchgeführte Automatisierungsschritte = [z.B. bezahlte Rechnungen mit FÜ, Vorbuchhaltungsschritte, Kreditanträge, … ] * Qualitätsfaktor Unternehmens-OKRs Team 1 OKRs Team 2 OKRs LAB 2 OKRsLAB 1 OKRs
  • 23. GIST Framework - Ideas © Itamar Gilad Goal Ideas Steps Goal 1 Idea 1 1 22 Idea 2 Idea 3 13 43 21 53 4 Tasks
  • 24. “If you want to have good ideas you must have many ideas. Most of them will be wrong, and what you have to learn is which ones to throw away.” Linus Pauling
  • 25. GIST Framework - Ideas Ideen-Bank Experimente Idee #1 Idee #4 Idee #5 Idee #3 Idee #2 Idee #n ICE Steps Idee Intern Extern © Itamar Gilad
  • 26. Idea-Bank - Heimat unserer Ideen
  • 27. ICE-Score zur Bewertung von Ideen Impact auf North Star Confidence auf Impact Easex x
  • 28. ICE-Score - Impact auf unsere Key Metric „North Star“ Impact auf North Star Wenn unsere Idee sehr erfolgreich ist (Best-Case Szenario), wie groß ist dann der (positive) Einfluss auf unser Key Metric? Veränderung Impact > 200 % 10 120 – 200 % 9 80 – 120 % 8 40 – 80 % 7 25 – 40 % 6 15 – 25 % 5 8 – 15 % 4 4 – 8 % 3 1 – 4 % 2 0 – 1 % 1
  • 29. ICE-Score - Confidence Confidence bezogen auf Impact Wie sicher sind wir uns über den Impact auf unseren North Star?
  • 30. ICE-Score - Ease Ease bezogen auf die Implementierung Wie viel Aufwand und Ressourcen sind nötig, um die Ideen bei uns zu implementieren? Personenwochen Ease < 1 Woche 10 1 - 2 Wochen 9 3 - 4 Wochen 8 4 - 5 Wochen 7 6 - 7 Wochen 6 8 - 9 Wochen 5 10 - 12 Wochen 4 13 - 16 Wochen 3 17 - 25 Wochen 2 26+ Wochen 1
  • 31. ICE-Score als Entscheidungshilfe im GIST Framework Veränderung Impact >200% 10 120-200% 9 80-120% 8 40-80% 7 25-40% 6 15-25% 5 8-15% 4 4-8% 3 1-4% 2 0-1% 1 Personenwochen Ease <1 Woche 10 1-2 Wochen 9 3-4 Wochen 8 4-5 Wochen 7 6-7 Wochen 6 8-9 Wochen 5 10-12 Wochen 4 13-16 Wochen 3 17-25 Wochen 2 26+ Wochen 1 Impact auf North Star Confidence auf Impact Easex x © Itamar Gilad
  • 32. GIST Framework – Step (-Projects) © Itamar Gilad Goal Ideas Steps Goal 1 Idea 1 1 22 Idea 2 Idea 3 13 43 21 53 4 Tasks
  • 33. Learning Milestones und Steps Idee Interview MVP User Study PoC Pilot Launch Launch Idee Start Start L L L L L L L Step 1 Step 2 Step 3 Step 4 Step 5 Step 6 © Itamar Gilad
  • 34. Wie gestaltet sich der Ablauf? Goal Ideas Steps Goal 1: Improve Retention Idea 1 1 ✔2 Idea 2 ✔ 43 Tasks Goal 2: Reduce Operating Cost Idea 3 X 2 Idea 4 213 © Itamar Gilad
  • 35. Step-Projects für mehr Transparenz und Support
  • 37. Steps oder auch Step-Projects – oder einfach Experimente Optimieren auf: • Ideen in kürzester Zeit validieren • Anzahl an getesteten Ideen • Nur gute Idee launchen ;) Idee #1 Idee #4 Idee #5 Idee #3 Idee #2 Idee #n ICE Experimente
  • 38. GIST Framework - Tasks © Itamar Gilad Goal Ideas Steps Goal 1 Idea 1 1 22 Idea 2 Idea 3 13 43 21 53 4 Tasks
  • 39. Das T in GIST - Tasks
  • 40. Zusammenfassung OKRs Jährliche & vierteljährliche Planung Vierteljährliche Überprüfung Goal Ideas Steps Tasks Jahr 1 Jahr 2 Q1 Q2 Q3 Q4 Idea-Bank Kontinuierliche Prüfung & Priorisierung Step-Project Liste Vierteljährliche Planung Überprüfung alle 1-2 Wochen Jira, Trello, Airtable & Co Planung alle 1-2 Wochen Überprüfung täglich © Itamar Gilad
  • 41. Welche Versprechen werden gehalten? • Velocity - no sequencing of ideation, planning and execution • Innovation - testing many ideas and funding the ones that work • Agility - revisit every part of the plan with regular cadence • Team empowerment and sense of ownership • Lower management overhead • Transparency Time-boxed customer projects don’t fit (yet) Sales is not integrated (yet) ✅ ✅ ✅ ✅
  • 42. Auf welche Herausforderungen sind wir bei der Implementierung gestoßen? Achten auf: • North Star sollte Innovation nicht einschränken • Output vs. Outcome → Ziele ableiten bzw. setzen + “Accountability” • Kein ICE-Score „over-engineering“ • Verantwortlichen für Idea Bank bzw. GIST-Framework definieren • Richtiges Tooling (z.B. Airtable für GIST + Trello für Tasks) • Experimente definieren und time-boxen • ICE-Score nach jedem Experiment updaten Neue Märkte/ radikale Innovationen = neuer North Start Keine “Ideen-Einzeiler” Ideen Grooming!
  • 43. GIST in der Anwendung 3A & InnoLab
  • 45. Innovation Framework in Kombination mit GIST EXPLORE Nutzerproblem erkennen und Problemhypothese formulieren CREATE Lösungsvorschlag für Nutzerproblem erarbeiten EVALUATE Lösungsvorschlag auf Attraktivität, Umsetzbarkeit und Wirtschaftlichkeit prüfen © Dark Horse Innovation
  • 46. Das GIST Framework in der Anwendung im InnoLab Wollen es (End-)Kunden? → Customer & pot. Partner Interviews © Ash Maurya Ist es technisch machbar? → Feasibility Study Quelle: msq.co
  • 47. Das GIST Framework in der Anwendung in unserem InnoLab Ist es wirtschaftlich sinnvoll? → Iterationen mit Lean Canvas © Ash Maurya Quelle: msq.co
  • 48. Unsere Erweiterung des Confidence-Rad
  • 49. Innovation-Szenarien Sehr große Ideen Sehr großes Risiko Sehr große Unsicherheit Kleine / Mittlere Ideen Niedriges / Mittleres Risiko Mittlere/ Große Ideen Hohes Risiko © Bansi Nagji & Geoff Tuff