SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
„Hölzerne Hochzeit“ in Berlin: Im Febru-
ar 2005 begann der bundesweit tätige
Telekommunikationsanbieter Versatel das
Werben um die Gunst der Berliner
Volksbank. Nach einem intensiven Bieter-
verfahren, in dem der Festnetzbetreiber
insgesamt sechs namhafte „Nebenbuh-
ler“ aus dem Feld schlagen konnte, stand
fest: Versatel richtet für eine der größten
Genossenschaftsbanken Deutschlands
ein Firmennetz auf MPLS-Basis ein und
verantwortet darüber hinaus die gesamte
Sprachkommunikation des Geldinstituts.
Vor fünf Jahren waren diesem Netz 79 Fir-
menstandorte angeschlossen, heute sind
es 155 Filialen und SB-Standorte.
Seit 1858 stellt die Berliner Volksbank un-
ter Beweis, dass Kundennähe, lokale Prä-
senz, Kompetenz in der Kundenbetreuung
sowie ein klares Bekenntnis zu regionalem
Handwerk und Mittelstand eine nachhal-
tige Basis für den wirtschaftlichen Erfolg
eines Geldinstituts sein können. Mit einem
Vertriebsnetz von zurzeit 155 Filialen und
Beratungscentern ist die Bank sowohl in
Berlin als auch in Brandenburg vertreten.
Mehr als 2.400 Mitarbeiter betreuen inzwi-
schen über 648.000 Privat- und Firmen-
kunden. Die passgenaue Beratung der
Kunden in der Filiale ist und bleibt das
Erfolgsrezept und zentrale Alleinstellungs-
merkmal der Bank.
Das regional engmaschige Filialnetz des
Geldinstituts erfordert eine ebenso engma-
schige wie effiziente Vernetzung der einzel-
nen Unternehmensstandorte. Die Berliner
Volksbank beschloss deshalb, das beste-
hende, aber unflexible und technisch ver-
altete ATM-Kommunikationsnetz durch ein
modernes Firmennetz auf IP- bzw. MPLS-
Basis zu ersetzen.
TK-Partnerschaft zwischen
Versatel und Berliner Volksbank
Regionales Kommunikationsnetz der Traditionsbank umfasst inzwischen 155 Standorte
Berliner Volksbank
- 	 Über 155 Geschäftsstellen
	 in der Region Berlin-
	Brandenburg
- 	 Betreut über 648.000 Privat-
	 und Firmenkunden
- 	 Über 2.400 Mitarbeiterinnen
	 und Mitarbeiter arbeiten in
	 den verschiedenen Vertriebs-
	 und Servicebereichen
Die langjährige Zusammenarbeit mit der Berliner Volksbank zeigt die außerge-
wöhnliche Leistungsbandbreite von Versatel im Geschäftskundenbereich deutlich
auf: Die Planung und der Betrieb von Firmennetzen auf IP-VPN-Basis, die Zusam-
menarbeit mit Systemhäusern im Hinblick auf integrierte Kommunikationslösungen,
hochwertige Sprachdienste, hohe Netzverfügbarkeit und natürlich ein zuverlässiger
Kundenservice in unmittelbarer Nähe unserer Kunden. Die Summe dieser Qualitäten
macht Versatel nicht nur in Berlin zu einem erstklassigen Partner für festnetzbasierte
Kommunikationsdienste.
Thorsten Haeser,
Geschäftsführer Vertrieb von VersatelVersatel
	 Unternehmenszentrale
	 Standort Düsseldorf
	 Niederkasseler Lohweg 181–183
	 40547 Düsseldorf
	 Telefon:	 0800 - 80 40 200
	 E-Mail: 	 info@versatel.de
	 Internet:	www.versatel.de
	
ATM-Kommunikationsnetz durch ein moder-
nes Firmennetz auf IP- bzw. MPLS-Basis
zu ersetzen. Beim Auswahlprozess konnte
Versatel den Finanzdienstleister vor allem
mit seiner eigenen hochleistungsfähigen
Infrastruktur überzeugen: Das Unternehmen
greift in Berlin auf ein über 1.600 km lan-
ges regionales Glasfasernetz und mehr als
700 Technikstandorte zurück. Mit dieser
Infrastruktur erreicht Versatel über 95 Pro-
zent der ansässigen Unternehmen – über
einen direkten Glasfaseranschluss oder
Kupferleitungen.
Heute sind 155 Lokationen der Berliner
Volksbank – davon 73 Filialen und 82 SB-
Standorte – über direkten Glasfaseran-
schluss, Ethernet, Standleitungen sowie
SDSL- oder ADSL-Anschlüsse mit dem
Firmennetz verbunden. Die von Versatel zur
Verfügung gestellte Übertragungskapazi-
tät variiert je nach individuellem Bandbrei-
tenbedarf der angebundenen Standorte.
Die Unternehmenszentrale beispielsweise
ist mit einer Bandbreite von 100 Mbit/s
mit dem Firmennetz sowie dem Internet
verbunden. Die gesamte Internetversor-
gung der Bank erfolgt redundant über die
Glasfaseranbindung der einzelnen Zentral-
standorte. Der Betrieb sowie die Wartung
der notwendigen Router erfolgt dabei über
den langjährigen Versatel Systempartner
Computacenter. Neben diesem Datennetz
versorgt Versatel die Berliner Volksbank mit
leistungsfähigen Sprachdiensten und bildet
die zentrale Rufnummer der Berliner Volks-
bank 030 3063 – 0 mit einem 10.000er -
Rufnummernblock ab.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Kim freeman mighty math for 4-6 year olds introducing multiplication and div...
Kim freeman mighty math for 4-6 year olds  introducing multiplication and div...Kim freeman mighty math for 4-6 year olds  introducing multiplication and div...
Kim freeman mighty math for 4-6 year olds introducing multiplication and div...
Димитричка Апостолова
 
Resume
ResumeResume
Resume
Suresh Kumar
 
Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS: FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...
Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS:  FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS:  FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...
Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS: FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...
1min30
 
Assignment 3 EDRD 6000 Devi Cinthuja Leon
Assignment 3   EDRD 6000 Devi Cinthuja LeonAssignment 3   EDRD 6000 Devi Cinthuja Leon
Assignment 3 EDRD 6000 Devi Cinthuja Leon
Devi Cinthuja Leon
 
Role of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee Crisis
Role of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee CrisisRole of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee Crisis
Role of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee Crisis
NepaliPadam
 
Cognitive Geology - NOAH16 London
Cognitive Geology - NOAH16 LondonCognitive Geology - NOAH16 London
Cognitive Geology - NOAH16 London
NOAH Advisors
 
Jena RESUMe 2015
Jena RESUMe 2015Jena RESUMe 2015
Jena RESUMe 2015
Jenalyn Estrella
 
Pharmaceutical Mergs Acquisitions in the US
Pharmaceutical Mergs Acquisitions in the USPharmaceutical Mergs Acquisitions in the US
Pharmaceutical Mergs Acquisitions in the US
Capgemini
 

Andere mochten auch (8)

Kim freeman mighty math for 4-6 year olds introducing multiplication and div...
Kim freeman mighty math for 4-6 year olds  introducing multiplication and div...Kim freeman mighty math for 4-6 year olds  introducing multiplication and div...
Kim freeman mighty math for 4-6 year olds introducing multiplication and div...
 
Resume
ResumeResume
Resume
 
Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS: FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...
Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS:  FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS:  FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...
Red Bull Media House : MOBILE GIVES YOU WINGS: FROM BRAND TO MEDIA, BIG SCRE...
 
Assignment 3 EDRD 6000 Devi Cinthuja Leon
Assignment 3   EDRD 6000 Devi Cinthuja LeonAssignment 3   EDRD 6000 Devi Cinthuja Leon
Assignment 3 EDRD 6000 Devi Cinthuja Leon
 
Role of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee Crisis
Role of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee CrisisRole of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee Crisis
Role of UN and other NGOs in solving Syrian Refugee Crisis
 
Cognitive Geology - NOAH16 London
Cognitive Geology - NOAH16 LondonCognitive Geology - NOAH16 London
Cognitive Geology - NOAH16 London
 
Jena RESUMe 2015
Jena RESUMe 2015Jena RESUMe 2015
Jena RESUMe 2015
 
Pharmaceutical Mergs Acquisitions in the US
Pharmaceutical Mergs Acquisitions in the USPharmaceutical Mergs Acquisitions in the US
Pharmaceutical Mergs Acquisitions in the US
 

Ähnlich wie berliner_volksbank_case_study

DSL in Brandenburg
DSL in BrandenburgDSL in Brandenburg
DSL in Brandenburg
Hans-Martin Schulze
 
Crm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach Wahl
Crm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach WahlCrm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach Wahl
Crm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach Wahl
FABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 
W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...
W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...
W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...
eBusinessLotse-Suedwestfalen-Hagen
 
EFB-Elektronik Unternehmenspräsentation
EFB-Elektronik UnternehmenspräsentationEFB-Elektronik Unternehmenspräsentation
EFB-Elektronik Unternehmenspräsentation
EFB-Elektronik GmbH
 
2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk
2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk
2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
E-Postbrief wird Teil von Europas größtem Firmennetzwerk
E-Postbrief wird Teil von Europas größtem FirmennetzwerkE-Postbrief wird Teil von Europas größtem Firmennetzwerk
E-Postbrief wird Teil von Europas größtem Firmennetzwerk
Sebastian Vitzthum
 
Case Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DECase Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DE
innovaphone AG
 
Fit Referenzen V3
Fit Referenzen V3Fit Referenzen V3
Fit Referenzen V3
Venezia0208
 
Neuer Vorstandsvorsitzender der DZBW
Neuer Vorstandsvorsitzender der DZBWNeuer Vorstandsvorsitzender der DZBW
Neuer Vorstandsvorsitzender der DZBW
bhoeck
 
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wacklerabtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
bhoeck
 
UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen
UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen
UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen
Wildix
 
press-release.pdf
press-release.pdfpress-release.pdf
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereitenWie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Filipe Felix
 
Channelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-Files
Channelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-FilesChannelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-Files
Channelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-Files
bhoeck
 
Flexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU Roaming
Flexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU RoamingFlexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU Roaming
Flexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU Roaming
Vodafone Deutschland Business
 
Fit PräSentation Kernkompetenzen
Fit PräSentation  KernkompetenzenFit PräSentation  Kernkompetenzen
Fit PräSentation Kernkompetenzen
Venezia0208
 
FABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud Lösung
FABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud LösungFABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud Lösung
FABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud Lösung
FABIS Sales Solutions GmbH & Co. KG
 
PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...
PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...
PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 

Ähnlich wie berliner_volksbank_case_study (20)

DSL in Brandenburg
DSL in BrandenburgDSL in Brandenburg
DSL in Brandenburg
 
Crm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach Wahl
Crm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach WahlCrm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach Wahl
Crm und Vertriebssteuerung in der Cloud oder im eigenen Rechenzentrum nach Wahl
 
W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...
W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...
W-LAN Zugang im Gastgewerbe - mehr Komfort für die eigenen Gäste - Ein Praxis...
 
EFB-Elektronik Unternehmenspräsentation
EFB-Elektronik UnternehmenspräsentationEFB-Elektronik Unternehmenspräsentation
EFB-Elektronik Unternehmenspräsentation
 
2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk
2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk
2014-03 PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk
 
E-Postbrief wird Teil von Europas größtem Firmennetzwerk
E-Postbrief wird Teil von Europas größtem FirmennetzwerkE-Postbrief wird Teil von Europas größtem Firmennetzwerk
E-Postbrief wird Teil von Europas größtem Firmennetzwerk
 
Case Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DECase Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DE
 
Fit Referenzen V3
Fit Referenzen V3Fit Referenzen V3
Fit Referenzen V3
 
Breitband im Dorf
Breitband im DorfBreitband im Dorf
Breitband im Dorf
 
Neuer Vorstandsvorsitzender der DZBW
Neuer Vorstandsvorsitzender der DZBWNeuer Vorstandsvorsitzender der DZBW
Neuer Vorstandsvorsitzender der DZBW
 
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wacklerabtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
abtis modernisiert Netzwerkinfrastruktur für Spedition Wackler
 
UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen
UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen
UC-Serie Wildix funkschau - Cloud-Lösungen
 
press-release.pdf
press-release.pdfpress-release.pdf
press-release.pdf
 
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereitenWie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
 
mtv_case_study
mtv_case_studymtv_case_study
mtv_case_study
 
Channelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-Files
Channelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-FilesChannelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-Files
Channelprofi Bernhard Meyer wechselt von Poly zu M-Files
 
Flexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU Roaming
Flexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU RoamingFlexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU Roaming
Flexibel und kostensicher im Ausland arbeiten - Goodbye EU Roaming
 
Fit PräSentation Kernkompetenzen
Fit PräSentation  KernkompetenzenFit PräSentation  Kernkompetenzen
Fit PräSentation Kernkompetenzen
 
FABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud Lösung
FABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud LösungFABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud Lösung
FABIS CRM & Vertriebssystem als Cloud Lösung
 
PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...
PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...
PM: Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach erweitert sein Netzwerk erneut in...
 

berliner_volksbank_case_study

  • 1. „Hölzerne Hochzeit“ in Berlin: Im Febru- ar 2005 begann der bundesweit tätige Telekommunikationsanbieter Versatel das Werben um die Gunst der Berliner Volksbank. Nach einem intensiven Bieter- verfahren, in dem der Festnetzbetreiber insgesamt sechs namhafte „Nebenbuh- ler“ aus dem Feld schlagen konnte, stand fest: Versatel richtet für eine der größten Genossenschaftsbanken Deutschlands ein Firmennetz auf MPLS-Basis ein und verantwortet darüber hinaus die gesamte Sprachkommunikation des Geldinstituts. Vor fünf Jahren waren diesem Netz 79 Fir- menstandorte angeschlossen, heute sind es 155 Filialen und SB-Standorte. Seit 1858 stellt die Berliner Volksbank un- ter Beweis, dass Kundennähe, lokale Prä- senz, Kompetenz in der Kundenbetreuung sowie ein klares Bekenntnis zu regionalem Handwerk und Mittelstand eine nachhal- tige Basis für den wirtschaftlichen Erfolg eines Geldinstituts sein können. Mit einem Vertriebsnetz von zurzeit 155 Filialen und Beratungscentern ist die Bank sowohl in Berlin als auch in Brandenburg vertreten. Mehr als 2.400 Mitarbeiter betreuen inzwi- schen über 648.000 Privat- und Firmen- kunden. Die passgenaue Beratung der Kunden in der Filiale ist und bleibt das Erfolgsrezept und zentrale Alleinstellungs- merkmal der Bank. Das regional engmaschige Filialnetz des Geldinstituts erfordert eine ebenso engma- schige wie effiziente Vernetzung der einzel- nen Unternehmensstandorte. Die Berliner Volksbank beschloss deshalb, das beste- hende, aber unflexible und technisch ver- altete ATM-Kommunikationsnetz durch ein modernes Firmennetz auf IP- bzw. MPLS- Basis zu ersetzen. TK-Partnerschaft zwischen Versatel und Berliner Volksbank Regionales Kommunikationsnetz der Traditionsbank umfasst inzwischen 155 Standorte Berliner Volksbank - Über 155 Geschäftsstellen in der Region Berlin- Brandenburg - Betreut über 648.000 Privat- und Firmenkunden - Über 2.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in den verschiedenen Vertriebs- und Servicebereichen
  • 2. Die langjährige Zusammenarbeit mit der Berliner Volksbank zeigt die außerge- wöhnliche Leistungsbandbreite von Versatel im Geschäftskundenbereich deutlich auf: Die Planung und der Betrieb von Firmennetzen auf IP-VPN-Basis, die Zusam- menarbeit mit Systemhäusern im Hinblick auf integrierte Kommunikationslösungen, hochwertige Sprachdienste, hohe Netzverfügbarkeit und natürlich ein zuverlässiger Kundenservice in unmittelbarer Nähe unserer Kunden. Die Summe dieser Qualitäten macht Versatel nicht nur in Berlin zu einem erstklassigen Partner für festnetzbasierte Kommunikationsdienste. Thorsten Haeser, Geschäftsführer Vertrieb von VersatelVersatel Unternehmenszentrale Standort Düsseldorf Niederkasseler Lohweg 181–183 40547 Düsseldorf Telefon: 0800 - 80 40 200 E-Mail: info@versatel.de Internet: www.versatel.de ATM-Kommunikationsnetz durch ein moder- nes Firmennetz auf IP- bzw. MPLS-Basis zu ersetzen. Beim Auswahlprozess konnte Versatel den Finanzdienstleister vor allem mit seiner eigenen hochleistungsfähigen Infrastruktur überzeugen: Das Unternehmen greift in Berlin auf ein über 1.600 km lan- ges regionales Glasfasernetz und mehr als 700 Technikstandorte zurück. Mit dieser Infrastruktur erreicht Versatel über 95 Pro- zent der ansässigen Unternehmen – über einen direkten Glasfaseranschluss oder Kupferleitungen. Heute sind 155 Lokationen der Berliner Volksbank – davon 73 Filialen und 82 SB- Standorte – über direkten Glasfaseran- schluss, Ethernet, Standleitungen sowie SDSL- oder ADSL-Anschlüsse mit dem Firmennetz verbunden. Die von Versatel zur Verfügung gestellte Übertragungskapazi- tät variiert je nach individuellem Bandbrei- tenbedarf der angebundenen Standorte. Die Unternehmenszentrale beispielsweise ist mit einer Bandbreite von 100 Mbit/s mit dem Firmennetz sowie dem Internet verbunden. Die gesamte Internetversor- gung der Bank erfolgt redundant über die Glasfaseranbindung der einzelnen Zentral- standorte. Der Betrieb sowie die Wartung der notwendigen Router erfolgt dabei über den langjährigen Versatel Systempartner Computacenter. Neben diesem Datennetz versorgt Versatel die Berliner Volksbank mit leistungsfähigen Sprachdiensten und bildet die zentrale Rufnummer der Berliner Volks- bank 030 3063 – 0 mit einem 10.000er - Rufnummernblock ab.