SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Presseinformation Consolar Seite 1 von 4
Vergleichsstudie zeigt:
Solarheizungen lohnen sich für Umwelt und Geldbeutel
Wirtschaftlichkeitsrechnung und CO2-Vergleich belegen, dass Solarheizungen der
neuesten Generation die zukunftsfähigsten Lösungen im Markt sind
Frankfurt am Main, 17. Juni 2010 – Solaranlagen gibt es viele – doch wann lohnt sich die
Investition und welches Heizsystem schont die Umwelt am meisten? In einem aktuellen
Vergleichstest wurden fünf Heizungen gegenübergestellt: eine Gasheizung kombiniert mit
einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung, eine Ölheizung ebenfalls mit kombinierter
Solaranlage, eine Solaranlage mit Erdsonden-Wärmepumpe, eine Solaranlage mit Luft-
Wärmepumpe sowie eine Solarheizung bestehend aus Hybridkollektoren und einem
Energie-Speicher-System im Keller.
Das Ergebnis: Die Solarheizung SOLAERA von Consolar weist in der
Wirtschaftlichkeitsbetrachtung deutliche Kostenvorteile gegenüber solar unterstützten Öl-
und Gasheizungen sowie den Erdsonden-Wärmepumpenheizungen auf. So ist eine
Ölheizung mit Solar pro Jahr 36 Prozent teurer als die Solarheizung SOLAERA, eine
Gasheizung 10 Prozent und eine Erdsonden-Wärmepumpe bei gleichem Stromtarif ist
4 Prozent teurer. Lediglich eine Luft-Wärmepumpe liegt preislich unter einer Solarheizung.
Abbildung 1: Gesamtkosten der fünf Heizsysteme mit Solaranlage pro Jahr im Vergleich
Presseinformation Consolar Seite 2 von 4
Betrachtet wurden die Investitionskosten der Anlagen, Zinsen, Installationen, Material,
Wartung, Brennstoff/Strom, Preissteigerungen und Förderungen im Rahmen einer
Vollkostenrechnung über 20 Jahre hinweg. Die Investitionskosten wurden unter anderem
einer Studie des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg sowie einer aktuellen
Untersuchung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz entnommen. Die für die
Heizsysteme angesetzten Wirkungsgrade beruhen auf unabhängigen Testergebnissen der
Stiftung Warentest, der Wärmepumpen-Feldteststudie der Agenda 21-Gruppe Lahr sowie
des ITW, Universität Stuttgart. Die Simulationsergebnisse wurden im Rahmen einer von
Consolar und dem ITW betreuten Promotion verifiziert. Für SOLAERA kamen drei
Stromtarife mit in den Vergleich: der konventionelle Stromtarif mit Wärmepumpen-
Sperrzeiten, der auch für die Luft- und Erdsonden-Wärmepumpe angesetzt wurde, sowie ein
konventioneller Stromtarif ohne Sperrzeiten und ein Öko-Stromtarif.
Solarheizung hat die geringste CO2-Emission
Neben den jährlichen Gesamtkosten ermittelte der Heizsystem-Vergleich auch den CO2-
Ausstoß. Als Basis wurden dabei die CO2-Äquivalente der GEMIS-Studie 4,5 herangezogen
und verglichen.
Abbildung 2: Jährliche CO2-Emissionen der fünf Heizsysteme mit Solaranlage
Presseinformation Consolar Seite 3 von 4
Das System mit der geringsten CO2-Emission und damit die umweltfreundlichste Heizung im
Vergleich ist SOLAERA. Die Solarheizung hat einen sehr hohen solaren Anteil von 80 bis 85
Prozent – bei herkömmlichen Solarsystemen liegt der Anteil bei 20 bis 40 Prozent.
Entsprechend viel regenerative Wärme kann durch die speziell dafür entwickelten
Hybridkollektoren direkt aus der Sonne sowie aus der Umgebungsluft gewonnen werden.
Dadurch spart SOLAERA mehr als 60 Prozent im Vergleich zu Ölheizungen ohne solare
Heizungsunterstützung und 35 Prozent im Vergleich zu Gasheizungen und
Luftwärmepumpen ein, jeweils in Kombination mit einer thermischen Solaranlage.
Erdsonden-Wärmepumpen mit Solaranlage haben einen 20 Prozent größeren CO2-Ausstoß
als SOLAERA.
Abbildung 3: Endenergie- und Primärenergieeinsparung der fünf Heizsysteme mit
Solaranlage im Vergleich zu Ölheizung ohne Solar
Solarheizung mit der größten Energieeinsparung
Die Solarheizung SOLAERA von Consolar ist das einzige System, das eine
Primärenergieeinsparung von 50 Prozent überschreitet. Das zeigt, dass es sich um eine
konventionell unterstützte Solarheizung handelt und nicht – wie bei anderen Systemen – um
eine solar unterstützte konventionelle Heizung. Für diesen wegweisenden Schritt wurde die
von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt unterstützte Solarheizung SOLAERA mit
Presseinformation Consolar Seite 4 von 4
mehreren Innovationspreisen, unter anderem dem OTTI-Innovationspreis und dem
Schweizer energissima Award, ausgezeichnet. SOLAERA ermöglicht erstmals die
vollständige Wärmeversorgung eines Ein- oder Mehrfamilienhauses im Alt- oder Neubau
ohne Gas, Öl, Wärmepumpen-Erdsonden oder Luft-Verdampfer im Garten. Möglich wird das
durch neuentwickelte Hybridkollektoren, die die einzige Wärmequelle des Hauses darstellen,
und eine in das System integrierte Kombination aus Wärmepumpe und Latentspeicher. Das
System ist kompakt und hat bequem im Kellerraum des Hauses Platz.
Pressekontakt:
Consolar, Silke Fuchs, Telefon: 069 - 7409328-30, E-Mail: silke.fuchs@consolar.de
PSM&W Kommunikation, Birgit Wölker, Telefon: 069-970705-71, E-Mail: birgit.woelker@psmw.de
Über Consolar:
Consolar Solare Energiesysteme GmbH ist ein führender Hersteller im Bereich hocheffiziente Solarwärme-
Anlagen für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Das 1994 gegründete inhabergeführte Unternehmen entwickelt
leistungsstarke Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie Solarheizungen.
Das Produktportfolio reicht von kleinen Warmwassersystemen über große Kombianlagen bis hin zu
Komplettsystemen mit Verwendung von Biomasse oder einer Solaren Wärmepumpe für den
Niedrigenergie-Gebäudestandard. Mit den umweltschonenden Lösungen kann die Gebäude-
Wärmeversorgung komplett mit erneuerbaren Energien und CO2-emissionsfrei erfolgen. Seit seiner
Gründung stehen neben ethischem Engagement leistungsfähige und langlebige Produkte im Fokus des
Unternehmens, was sich in mehr als 35.000 installierten Anlagen mit Consolar-Technologie sowie
zahlreichen Auszeichnungen und Innovationspreisen widerspiegelt. Consolar ist in zehn europäischen
Ländern mit Hauptsitz in Frankfurt sowie einem eigenen Entwicklungs- und Produktionswerk in Lörrach
vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.consolar.de.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Bericht rentabilitaet solaranlagen_2010

Baeder
BaederBaeder
Baeder
ecquadrat
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
engineeringzhaw
 
Wp Schlussbericht 2006 08
Wp Schlussbericht 2006 08Wp Schlussbericht 2006 08
Wp Schlussbericht 2006 08Devyn O-S
 
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv
 
Alle Energieträger aus einer Hand
Alle Energieträger aus einer HandAlle Energieträger aus einer Hand
Alle Energieträger aus einer Hand
Tobler Haustechnik AG
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
engineeringzhaw
 
SESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-Kopplung
SESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-KopplungSESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-Kopplung
SESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-Kopplung
DITF Denkendorf
 
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
co2online gem. GmbH
 
Climalife Contact No. 4
Climalife Contact No. 4Climalife Contact No. 4
Climalife Contact No. 4
Aaron P. Gerber
 
Schornstein edelstahl
Schornstein edelstahlSchornstein edelstahl
Schornstein edelstahl
Paul-Prisma
 
Richtig Strom sparen - Der Ratgeber
Richtig Strom sparen - Der Ratgeber Richtig Strom sparen - Der Ratgeber
Richtig Strom sparen - Der Ratgeber
Privat
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
Mieterbund Bodensee
 
Funktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise EnergiesparlampeFunktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise EnergiesparlampeAkkuShop.de
 
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves""Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"Wissenschaftsjahr2010
 
SESEC Heizung
SESEC HeizungSESEC Heizung
SESEC Heizung
DITF Denkendorf
 
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeDie PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Erdwärme Gemeinschaft Bayern e.V.
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
engineeringzhaw
 
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.pptAKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
MarcWorld
 

Ähnlich wie Bericht rentabilitaet solaranlagen_2010 (18)

Baeder
BaederBaeder
Baeder
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
 
Wp Schlussbericht 2006 08
Wp Schlussbericht 2006 08Wp Schlussbericht 2006 08
Wp Schlussbericht 2006 08
 
klima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guideklima:aktiv Energiespar-Guide
klima:aktiv Energiespar-Guide
 
Alle Energieträger aus einer Hand
Alle Energieträger aus einer HandAlle Energieträger aus einer Hand
Alle Energieträger aus einer Hand
 
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der EnergiespeicherungThermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
Thermischer Energiespeicher SolarEis - die Zukunft der Energiespeicherung
 
SESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-Kopplung
SESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-KopplungSESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-Kopplung
SESEC - Erneuerbare Energie & Kraft-Wärme-Kopplung
 
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
Heizen mit einer Kälteanlage (Klaus Nocke, Hauser GmbH)
 
Climalife Contact No. 4
Climalife Contact No. 4Climalife Contact No. 4
Climalife Contact No. 4
 
Schornstein edelstahl
Schornstein edelstahlSchornstein edelstahl
Schornstein edelstahl
 
Richtig Strom sparen - Der Ratgeber
Richtig Strom sparen - Der Ratgeber Richtig Strom sparen - Der Ratgeber
Richtig Strom sparen - Der Ratgeber
 
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
CO2-neutrale Gebäude bis spätestens 2045 – eine ambitionierte und sozialvertr...
 
Funktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise EnergiesparlampeFunktionsweise Energiesparlampe
Funktionsweise Energiesparlampe
 
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves""Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
"Planspiel Energie" in Würzburg: Forschungstagebuch der "Happy Green Leaves"
 
SESEC Heizung
SESEC HeizungSESEC Heizung
SESEC Heizung
 
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale EnergiewendeDie PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
Die PV-Anlage im Privathaushalt für die kommunale Energiewende
 
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die UmweltEigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
Eigenverbrauchs-Energielösungen - ein Business Case für Investoren & die Umwelt
 
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.pptAKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
AKE2008H_08Luther_KWK-Subventionsloch_kurz.ppt
 

Mehr von Omar Corral

Solutions manual chapter 7 (1)
Solutions manual   chapter 7 (1)Solutions manual   chapter 7 (1)
Solutions manual chapter 7 (1)
Omar Corral
 
Vergaser
VergaserVergaser
Vergaser
Omar Corral
 
Primer examenparcial diseno
Primer examenparcial disenoPrimer examenparcial diseno
Primer examenparcial diseno
Omar Corral
 
Diagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccion
Diagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccionDiagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccion
Diagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccion
Omar Corral
 
Thermochemie
ThermochemieThermochemie
Thermochemie
Omar Corral
 
Ibs magnet auszug_iata902
Ibs magnet auszug_iata902Ibs magnet auszug_iata902
Ibs magnet auszug_iata902
Omar Corral
 
Modellbildung kapitel 4
Modellbildung kapitel 4Modellbildung kapitel 4
Modellbildung kapitel 4
Omar Corral
 
Calculus
Calculus Calculus
Calculus
Omar Corral
 
Guia llenado furs_
Guia llenado furs_Guia llenado furs_
Guia llenado furs_
Omar Corral
 

Mehr von Omar Corral (9)

Solutions manual chapter 7 (1)
Solutions manual   chapter 7 (1)Solutions manual   chapter 7 (1)
Solutions manual chapter 7 (1)
 
Vergaser
VergaserVergaser
Vergaser
 
Primer examenparcial diseno
Primer examenparcial disenoPrimer examenparcial diseno
Primer examenparcial diseno
 
Diagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccion
Diagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccionDiagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccion
Diagnósticos energéticos de ventilación, sistemas de calefaccion
 
Thermochemie
ThermochemieThermochemie
Thermochemie
 
Ibs magnet auszug_iata902
Ibs magnet auszug_iata902Ibs magnet auszug_iata902
Ibs magnet auszug_iata902
 
Modellbildung kapitel 4
Modellbildung kapitel 4Modellbildung kapitel 4
Modellbildung kapitel 4
 
Calculus
Calculus Calculus
Calculus
 
Guia llenado furs_
Guia llenado furs_Guia llenado furs_
Guia llenado furs_
 

Bericht rentabilitaet solaranlagen_2010

  • 1. Presseinformation Consolar Seite 1 von 4 Vergleichsstudie zeigt: Solarheizungen lohnen sich für Umwelt und Geldbeutel Wirtschaftlichkeitsrechnung und CO2-Vergleich belegen, dass Solarheizungen der neuesten Generation die zukunftsfähigsten Lösungen im Markt sind Frankfurt am Main, 17. Juni 2010 – Solaranlagen gibt es viele – doch wann lohnt sich die Investition und welches Heizsystem schont die Umwelt am meisten? In einem aktuellen Vergleichstest wurden fünf Heizungen gegenübergestellt: eine Gasheizung kombiniert mit einer Solaranlage zur Heizungsunterstützung, eine Ölheizung ebenfalls mit kombinierter Solaranlage, eine Solaranlage mit Erdsonden-Wärmepumpe, eine Solaranlage mit Luft- Wärmepumpe sowie eine Solarheizung bestehend aus Hybridkollektoren und einem Energie-Speicher-System im Keller. Das Ergebnis: Die Solarheizung SOLAERA von Consolar weist in der Wirtschaftlichkeitsbetrachtung deutliche Kostenvorteile gegenüber solar unterstützten Öl- und Gasheizungen sowie den Erdsonden-Wärmepumpenheizungen auf. So ist eine Ölheizung mit Solar pro Jahr 36 Prozent teurer als die Solarheizung SOLAERA, eine Gasheizung 10 Prozent und eine Erdsonden-Wärmepumpe bei gleichem Stromtarif ist 4 Prozent teurer. Lediglich eine Luft-Wärmepumpe liegt preislich unter einer Solarheizung. Abbildung 1: Gesamtkosten der fünf Heizsysteme mit Solaranlage pro Jahr im Vergleich
  • 2. Presseinformation Consolar Seite 2 von 4 Betrachtet wurden die Investitionskosten der Anlagen, Zinsen, Installationen, Material, Wartung, Brennstoff/Strom, Preissteigerungen und Förderungen im Rahmen einer Vollkostenrechnung über 20 Jahre hinweg. Die Investitionskosten wurden unter anderem einer Studie des Wirtschaftsministeriums Baden-Württemberg sowie einer aktuellen Untersuchung der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz entnommen. Die für die Heizsysteme angesetzten Wirkungsgrade beruhen auf unabhängigen Testergebnissen der Stiftung Warentest, der Wärmepumpen-Feldteststudie der Agenda 21-Gruppe Lahr sowie des ITW, Universität Stuttgart. Die Simulationsergebnisse wurden im Rahmen einer von Consolar und dem ITW betreuten Promotion verifiziert. Für SOLAERA kamen drei Stromtarife mit in den Vergleich: der konventionelle Stromtarif mit Wärmepumpen- Sperrzeiten, der auch für die Luft- und Erdsonden-Wärmepumpe angesetzt wurde, sowie ein konventioneller Stromtarif ohne Sperrzeiten und ein Öko-Stromtarif. Solarheizung hat die geringste CO2-Emission Neben den jährlichen Gesamtkosten ermittelte der Heizsystem-Vergleich auch den CO2- Ausstoß. Als Basis wurden dabei die CO2-Äquivalente der GEMIS-Studie 4,5 herangezogen und verglichen. Abbildung 2: Jährliche CO2-Emissionen der fünf Heizsysteme mit Solaranlage
  • 3. Presseinformation Consolar Seite 3 von 4 Das System mit der geringsten CO2-Emission und damit die umweltfreundlichste Heizung im Vergleich ist SOLAERA. Die Solarheizung hat einen sehr hohen solaren Anteil von 80 bis 85 Prozent – bei herkömmlichen Solarsystemen liegt der Anteil bei 20 bis 40 Prozent. Entsprechend viel regenerative Wärme kann durch die speziell dafür entwickelten Hybridkollektoren direkt aus der Sonne sowie aus der Umgebungsluft gewonnen werden. Dadurch spart SOLAERA mehr als 60 Prozent im Vergleich zu Ölheizungen ohne solare Heizungsunterstützung und 35 Prozent im Vergleich zu Gasheizungen und Luftwärmepumpen ein, jeweils in Kombination mit einer thermischen Solaranlage. Erdsonden-Wärmepumpen mit Solaranlage haben einen 20 Prozent größeren CO2-Ausstoß als SOLAERA. Abbildung 3: Endenergie- und Primärenergieeinsparung der fünf Heizsysteme mit Solaranlage im Vergleich zu Ölheizung ohne Solar Solarheizung mit der größten Energieeinsparung Die Solarheizung SOLAERA von Consolar ist das einzige System, das eine Primärenergieeinsparung von 50 Prozent überschreitet. Das zeigt, dass es sich um eine konventionell unterstützte Solarheizung handelt und nicht – wie bei anderen Systemen – um eine solar unterstützte konventionelle Heizung. Für diesen wegweisenden Schritt wurde die von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt unterstützte Solarheizung SOLAERA mit
  • 4. Presseinformation Consolar Seite 4 von 4 mehreren Innovationspreisen, unter anderem dem OTTI-Innovationspreis und dem Schweizer energissima Award, ausgezeichnet. SOLAERA ermöglicht erstmals die vollständige Wärmeversorgung eines Ein- oder Mehrfamilienhauses im Alt- oder Neubau ohne Gas, Öl, Wärmepumpen-Erdsonden oder Luft-Verdampfer im Garten. Möglich wird das durch neuentwickelte Hybridkollektoren, die die einzige Wärmequelle des Hauses darstellen, und eine in das System integrierte Kombination aus Wärmepumpe und Latentspeicher. Das System ist kompakt und hat bequem im Kellerraum des Hauses Platz. Pressekontakt: Consolar, Silke Fuchs, Telefon: 069 - 7409328-30, E-Mail: silke.fuchs@consolar.de PSM&W Kommunikation, Birgit Wölker, Telefon: 069-970705-71, E-Mail: birgit.woelker@psmw.de Über Consolar: Consolar Solare Energiesysteme GmbH ist ein führender Hersteller im Bereich hocheffiziente Solarwärme- Anlagen für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Das 1994 gegründete inhabergeführte Unternehmen entwickelt leistungsstarke Solaranlagen zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung sowie Solarheizungen. Das Produktportfolio reicht von kleinen Warmwassersystemen über große Kombianlagen bis hin zu Komplettsystemen mit Verwendung von Biomasse oder einer Solaren Wärmepumpe für den Niedrigenergie-Gebäudestandard. Mit den umweltschonenden Lösungen kann die Gebäude- Wärmeversorgung komplett mit erneuerbaren Energien und CO2-emissionsfrei erfolgen. Seit seiner Gründung stehen neben ethischem Engagement leistungsfähige und langlebige Produkte im Fokus des Unternehmens, was sich in mehr als 35.000 installierten Anlagen mit Consolar-Technologie sowie zahlreichen Auszeichnungen und Innovationspreisen widerspiegelt. Consolar ist in zehn europäischen Ländern mit Hauptsitz in Frankfurt sowie einem eigenen Entwicklungs- und Produktionswerk in Lörrach vertreten. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.consolar.de.