SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Über kurz oder langEin Schlichtungsversuch zur Debatte über Micro- und MacrolearningAnja LorenzProfessur Wirtschaftsinformatik II, insbes. Systementwicklung/AnwendungssystemeTechnische Universität ChemnitzWorkshop on e-Learning (WeL) Zittau, 15.09.2010
AgendaWird alles kleiner?
Widerspruch(?)
Konkurrenz durch Microlearning?
Erstellen von Lernmaterialien
Strategien für die Erstellung von Lernmaterialien
ZusammenfassungAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau2 | 3315.09.2010
Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau3 | 3315.09.2010Wird alles kleiner?
Technische EntwicklungenMicroTrendAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau4 | 2615.09.2010Kulturelle EntwicklungenWirtschaftliche Entwicklungen(Robes 2009)
Ausbildung:Volle Stundenpläne, Hausarbeiten, Nebenjobs…MicroForceWo ist Raum und Zeit für Lernen?Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau5 | 2615.09.2010Weiterbildung:Projektarbeit, Termindruck…
MicroLearningCeBIT 2010 – Forum Learning & Knowledge Solutions Learning Management Track:Microlearning & MicrocontentAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau6 | 2615.09.2010„Wissenshäppchen“ und „Learning Nuggets“Kurz schlägt lang, schnell sticht langatmig […]Jochen Robes, 2009Axel Gloger, 2009LEARNTEC 2010 – Track Didaktik 4: Microlearning: Der Trend zum Lernen „zwischendurch“
MicroLearningAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau7 | 2615.09.2010SelbstorganisiertAntwortsuche in LernkatalogenAntwortsucheim WWW
MicroLearningAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau8 | 2615.09.2010AngeleitetBeispiel: MicrotainingBeispiel: One Word a Day(vgl. de Vries & Brall 2008)
Jochen Robes, 2010
Widerspruch (?)Gabi Reinmann, 2010
WiderspruchAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau11 | 2615.09.2010Ich bekenne mich zum „macro-learning“ […].Wissensaufbau benötigt längere LernphasenGabi Reinmann, 2010eine Idee vom Ganzen bekommenZusammenhänge erkenneneigene Fragen […] stellen
Konkurrenz durch Mircrolearning?Ist Zerlegen sinnvoll, wenn die Zusammensetzung fehlt?
LernkonzeptionMacro-EbeneCurriculum
SollprofilMeso-EbeneKursstruktur
LehrveranstaltungMicro-EbeneLerneinheiten
KursstundenAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau13 | 2615.09.2010MacrolearningMicrolearning(vgl. Seufert & Euler 2005)(Vgl. Adelsberger et. al. 2002 bzw. Hug 2005)
GegenüberstellungMicrolearningKurzer LernprozessKurzfristige ProblemlösungVor dem LernprozessOperativEher informellBottom-upAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau14 | 2615.09.2010MacrolearningLängerer LernprozessUmfassendes Wissen,allgemeines VerständnisEv. nach dem LernprozessStrategischEher formellTop-down
Erstellen von LernmaterialienEine Lösung für Micro- und Macrolearning
Eine Lösung für Micro- und Macrolearning?Zusammenhänge und IntegrationspotentialAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau16 | 2615.09.2010AggregationMicro-learningMacro-learningWiederholungen
Zusammenfassungen
Best PracticesModularisierung
Eine Lösung für Micro- und Macrolearning!Anforderungen an AutorensystemeZugriff für mehrere Autoren
einfache Wiederverwendung  Umstrukturierung und Rekombination
Cross Media Publishing(vgl. Schär et. al 2004)Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau17 | 2615.09.2010
Eine Lösung für Micro- und Macrolearning!Learning Content Management Systeme (LCMS)Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau18 | 2615.09.2010Content?Ebene der AutorenEbene derGenehmigungEbene derVeröffentlichungMedia(vgl. Nichani 2001 & Baumgartner 2004)
Strategien für die Erstelllung von Lernmaterialien…für Micro- und Macrolearning

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von Anja Lorenz

Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCsOffene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Anja Lorenz
 
Digital ist keine Option, sondern unser Standard
Digital ist keine Option, sondern unser StandardDigital ist keine Option, sondern unser Standard
Digital ist keine Option, sondern unser Standard
Anja Lorenz
 
1 Jahr mooin #vfh16
1 Jahr mooin #vfh161 Jahr mooin #vfh16
1 Jahr mooin #vfh16
Anja Lorenz
 
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from LuebeckWe say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
Anja Lorenz
 
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCsoncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCs
Anja Lorenz
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
Anja Lorenz
 
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieMOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
Anja Lorenz
 
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf MoodleDigital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
Anja Lorenz
 
From moodle to mooin: Development of a MOOC platform
From moodle to mooin: Development of a MOOC platformFrom moodle to mooin: Development of a MOOC platform
From moodle to mooin: Development of a MOOC platform
Anja Lorenz
 
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Anja Lorenz
 
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-LearningHorizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Anja Lorenz
 
Die Ritter des Aluhuts
Die Ritter des AluhutsDie Ritter des Aluhuts
Die Ritter des Aluhuts
Anja Lorenz
 
Ausziehen! Ausziehen!
Ausziehen! Ausziehen!Ausziehen! Ausziehen!
Ausziehen! Ausziehen!
Anja Lorenz
 
Scheuklappenbasierte Kompetenzorientierung
Scheuklappenbasierte KompetenzorientierungScheuklappenbasierte Kompetenzorientierung
Scheuklappenbasierte Kompetenzorientierung
Anja Lorenz
 
Papieriges Büro
Papieriges BüroPapieriges Büro
Papieriges Büro
Anja Lorenz
 
MOOCEBAC
MOOCEBACMOOCEBAC
MOOCEBAC
Anja Lorenz
 
Ein Leben ohne LOOP ist möglich
Ein Leben ohne LOOP ist möglichEin Leben ohne LOOP ist möglich
Ein Leben ohne LOOP ist möglich
Anja Lorenz
 
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Anja Lorenz
 
Q2P-Forum (Mini-)BarCamp
Q2P-Forum (Mini-)BarCampQ2P-Forum (Mini-)BarCamp
Q2P-Forum (Mini-)BarCamp
Anja Lorenz
 
FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)
FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)
FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)
Anja Lorenz
 

Mehr von Anja Lorenz (20)

Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCsOffene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
Offene Hochschule durch offene Formate. Das Projekt pMOOCs
 
Digital ist keine Option, sondern unser Standard
Digital ist keine Option, sondern unser StandardDigital ist keine Option, sondern unser Standard
Digital ist keine Option, sondern unser Standard
 
1 Jahr mooin #vfh16
1 Jahr mooin #vfh161 Jahr mooin #vfh16
1 Jahr mooin #vfh16
 
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from LuebeckWe say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
We say "mooin": MOOC Making Stories from Luebeck
 
oncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCsoncampus integration (not only) via MOOCs
oncampus integration (not only) via MOOCs
 
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
MOOC Production Fellowship: Was kann man aus dem ersten deutschen Förderprogr...
 
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der HochschulstrategieMOOCs als Teil der Hochschulstrategie
MOOCs als Teil der Hochschulstrategie
 
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf MoodleDigital Badges (nicht nur) auf Moodle
Digital Badges (nicht nur) auf Moodle
 
From moodle to mooin: Development of a MOOC platform
From moodle to mooin: Development of a MOOC platformFrom moodle to mooin: Development of a MOOC platform
From moodle to mooin: Development of a MOOC platform
 
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
Sexy DIY-Badges: Mehr als Zertifikate!?
 
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-LearningHorizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
Horizon Report 2015: Was ist der nächste heiße Scheiß im E-Learning
 
Die Ritter des Aluhuts
Die Ritter des AluhutsDie Ritter des Aluhuts
Die Ritter des Aluhuts
 
Ausziehen! Ausziehen!
Ausziehen! Ausziehen!Ausziehen! Ausziehen!
Ausziehen! Ausziehen!
 
Scheuklappenbasierte Kompetenzorientierung
Scheuklappenbasierte KompetenzorientierungScheuklappenbasierte Kompetenzorientierung
Scheuklappenbasierte Kompetenzorientierung
 
Papieriges Büro
Papieriges BüroPapieriges Büro
Papieriges Büro
 
MOOCEBAC
MOOCEBACMOOCEBAC
MOOCEBAC
 
Ein Leben ohne LOOP ist möglich
Ein Leben ohne LOOP ist möglichEin Leben ohne LOOP ist möglich
Ein Leben ohne LOOP ist möglich
 
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
Powerpoint-Karaoke (Erläuterungen)
 
Q2P-Forum (Mini-)BarCamp
Q2P-Forum (Mini-)BarCampQ2P-Forum (Mini-)BarCamp
Q2P-Forum (Mini-)BarCamp
 
FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)
FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)
FC WInf: Flipped Classroom in der Wirtschaftsinformatik (Poster)
 

Über kurz oder lang. Ein Schlichtungsversuch zur Debatte über Micro und Macrolearning

  • 1. Über kurz oder langEin Schlichtungsversuch zur Debatte über Micro- und MacrolearningAnja LorenzProfessur Wirtschaftsinformatik II, insbes. Systementwicklung/AnwendungssystemeTechnische Universität ChemnitzWorkshop on e-Learning (WeL) Zittau, 15.09.2010
  • 6. Strategien für die Erstellung von Lernmaterialien
  • 7. ZusammenfassungAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau2 | 3315.09.2010
  • 8. Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau3 | 3315.09.2010Wird alles kleiner?
  • 9. Technische EntwicklungenMicroTrendAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau4 | 2615.09.2010Kulturelle EntwicklungenWirtschaftliche Entwicklungen(Robes 2009)
  • 10. Ausbildung:Volle Stundenpläne, Hausarbeiten, Nebenjobs…MicroForceWo ist Raum und Zeit für Lernen?Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau5 | 2615.09.2010Weiterbildung:Projektarbeit, Termindruck…
  • 11. MicroLearningCeBIT 2010 – Forum Learning & Knowledge Solutions Learning Management Track:Microlearning & MicrocontentAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau6 | 2615.09.2010„Wissenshäppchen“ und „Learning Nuggets“Kurz schlägt lang, schnell sticht langatmig […]Jochen Robes, 2009Axel Gloger, 2009LEARNTEC 2010 – Track Didaktik 4: Microlearning: Der Trend zum Lernen „zwischendurch“
  • 12. MicroLearningAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau7 | 2615.09.2010SelbstorganisiertAntwortsuche in LernkatalogenAntwortsucheim WWW
  • 13. MicroLearningAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau8 | 2615.09.2010AngeleitetBeispiel: MicrotainingBeispiel: One Word a Day(vgl. de Vries & Brall 2008)
  • 16. WiderspruchAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau11 | 2615.09.2010Ich bekenne mich zum „macro-learning“ […].Wissensaufbau benötigt längere LernphasenGabi Reinmann, 2010eine Idee vom Ganzen bekommenZusammenhänge erkenneneigene Fragen […] stellen
  • 17. Konkurrenz durch Mircrolearning?Ist Zerlegen sinnvoll, wenn die Zusammensetzung fehlt?
  • 21. KursstundenAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau13 | 2615.09.2010MacrolearningMicrolearning(vgl. Seufert & Euler 2005)(Vgl. Adelsberger et. al. 2002 bzw. Hug 2005)
  • 22. GegenüberstellungMicrolearningKurzer LernprozessKurzfristige ProblemlösungVor dem LernprozessOperativEher informellBottom-upAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau14 | 2615.09.2010MacrolearningLängerer LernprozessUmfassendes Wissen,allgemeines VerständnisEv. nach dem LernprozessStrategischEher formellTop-down
  • 23. Erstellen von LernmaterialienEine Lösung für Micro- und Macrolearning
  • 24. Eine Lösung für Micro- und Macrolearning?Zusammenhänge und IntegrationspotentialAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau16 | 2615.09.2010AggregationMicro-learningMacro-learningWiederholungen
  • 27. Eine Lösung für Micro- und Macrolearning!Anforderungen an AutorensystemeZugriff für mehrere Autoren
  • 28. einfache Wiederverwendung  Umstrukturierung und Rekombination
  • 29. Cross Media Publishing(vgl. Schär et. al 2004)Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau17 | 2615.09.2010
  • 30. Eine Lösung für Micro- und Macrolearning!Learning Content Management Systeme (LCMS)Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau18 | 2615.09.2010Content?Ebene der AutorenEbene derGenehmigungEbene derVeröffentlichungMedia(vgl. Nichani 2001 & Baumgartner 2004)
  • 31. Strategien für die Erstelllung von Lernmaterialien…für Micro- und Macrolearning
  • 32. Strategien zur Erstellung von LernmaterialienBeispiel: Arbeitsplatzsicherheit im BüroAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau20 | 2615.09.2010
  • 33. Strategien zur Erstellung von LernmaterialienAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau21 | 2615.09.2010Strategie I: Curriculumbasierte VerteilungSystemati-sche Weiter-bildung
  • 35. Regelmäßige Verteilung der Lern-materialien1.2.3.4.5.6.7.
  • 36. Strategien zur Erstellung von LernmaterialienAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau22 | 2615.09.2010Strategie II: Kontextbasierter VerteilungAusgangs-punkt: Arbeits-kontext
  • 38. Strategien zur Erstellung von LernmaterialienAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau23 | 2615.09.2010Strategie III: Kontextfreie, curriculumorientierte VerteilungLernmaterial-Repository
  • 39. Selbstge-steuerte Aus-wahl durch den Lerner
  • 40. ZusammenfassungMacro und Microlearning …… sind keine konkurrierenden Konzepte,… haben unterschiedliche Einsatzszenarien,… können auf gleichen Lernmaterialien mit unterschiedlicher Verteilung aufbauen.Potential:Materialien für beide Lernformen einsetzen!Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau24 | 2615.09.2010
  • 41. Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau25 | 2615.09.2010Ausblickhttp://www.weiterbildungsblog.de/2010/09/09/uber-kurz-oder-lang-ein-schlichtungsversuch-zur-debatte-uber-micro-und-macrolearning/
  • 42. Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau26 | 2615.09.2010 Danke! Anmerkungen? Fragen?
  • 43. Referenzen1|2Adelsberger, H., Collis, B., & Pawlowski, J. M. (2002). Handbook on information technologies for education and training. Springer. Verfügbar unter: http://www.springerlink.com/index/10.1007/978-3-540-74155-8 [Stand: 13.09.2010]Baumgartner, P. (2004). Didaktik und Reusable Learning Objects (RLOs). (D. Carstensen, & B. Barrios, Hrsg.) Campus 2004 – Kommen die digitalen Medien an den Hochschulen in die Jahre, S. 311–327. Verfügbar unter: http://www.peter.baumgartner.name/schriften/article-de/didaktik-und-reusable-learning-objects-rlos [Stand: 14.09.2010]de Vries, P., & Brall, S. (2008). Microtraining as a support mechanism for informal learning. eLearning Papers , Nr. 11. Verfügbarunter: http://www.elearningeuropa.info/files/media/media17532.pdf [Stand: 14.09.2010]Gloger, A. (2009). Die Weiterbildungsminis kommen. managerSeminare, Heft 132, S. 56–61.Hug, T. (2005). Micro Learning and Narration: Exploring possibilities of utilization of narrations and storytelling for the designing of “micro units” and didactical micro-learning arrangements. Paper presented at the MiT4: The Work of Stories, Proceedings of the fourth Media in Transition conference, May 6–8. Cambridge (MA), USA: MIT. Verfügbarunter: http://web.mit.edu/comm-forum/mit4/papers/hug.pdf[Stand: 13.09.2010]Nichani, M. (2001). LCMS = LMS + CMS [RLOs]. elearningpost. Verfügbar unter: http://www.elearningpost.com/articles/archives/lcms_lms_cms_rlos/ [Stand: 14.09.2010]Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau27 | 2615.09.2010
  • 44. Referenzen2|2Reinmann, G. (2010). Bekenntnis zum „macro-learning“. e-Denkarium. Verfügbar unter: http://gabi-reinmann.de/?p=2131 [Stand: 07.09.2010]Robes, J. (2009). Microlearning und Microtraining: Flexible Kurzformate in der Weiterbildung. In A. Hohenstein, & K. Wilbers (Hrsg.), Handbuch E-Learning: Expertenwissen aus Wissenschaft und Praxis – Strategien, Instrumente, Fallstudien (30. Erg.-Lfg. Ausg.). Köln: Deutscher Wirtschaftsdienst (Wolters Kluwer Deutschland). Verfügbar unter: http://www.weiterbildungsblog.de/2009/10/05/microlearning-und-microtraining-flexible-kurzformate-in-derweiterbildung/ [Stand: 07.09.2010]Robes, J. (2010). Die Generation Y: Brauchen wir neue Lernformen für eine neue Lernergeneration. Workshop der Sommerakademie der V-EZ. Bad Honnef. Verfügbar unter: http://www.slideshare.net/jrobes/generation-y-4549887 [Stand: 07.09.2010]Schär, S. G., Ravasio, P., & Schluep, S. (2004). Werkzeuge und organisatorische Strukturen zur gemeinsame Nutzung von elektronischen Lernmaterialien. Arbeit + Gesundheit in effizienten Arbeitssystemen, S. 645–648. Verfügbar unter: http://www.org.id.tue.nl/IFIP-WG13.1/INTERACT2003-p884.pdf [Stand: 14.09.2010]Seufert, S., & Euler, D. (2005). Learning Design: Gestaltung eLearning-gestützter Lernumgebungen in Hochschulen und Unternehmen. Swiss CentreforInnovations in Learning, Institut für Wirtschaftspädagogik. St. Gallen: SCIL. Verfügbar unter: http://www.scil.ch/fileadmin/Container/Leistungen/Veroeffentlichungen/2005-09-seufert-euler-learning-design.pdf [Stand: 13.09.2010]Anja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau28 | 2615.09.2010
  • 45. Bildquellen1|2Piano versus iPodVideo! (3) von Lee Bolgatz, Litchfield, USA http://www.flickr.com/photos/shaymus22/103574962/Wikitude 4 - Android Berlin for Print von Wikitudehttp://www.flickr.com/photos/wikitude/4283992581/Multitaskabulous! von Alex,Houstonhttp://www.flickr.com/photos/eflon/3273051011/Oya yubisedai von César Astudillo, ColladoVillalba, Spain http://www.flickr.com/photos/cesarastudillo/257845692/Bücherstapel von Ginny http://www.flickr.com/photos/ginnerobot/2549672390/Portrait Jochen Robeshttp://imgriff.com/wp-content/uploads/2009/12/robes_200808.gifPortrait Axel Gloger http://www.vnr.de/dynamic/images/scaled//expertsGloger_Axel_100.jpgAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau29 | 3315.09.2010
  • 46. Bildquellen2|2OPAL-Screenshot vom Lernangebot der Professur Wirtschaftsinformatik der TU Chemnitz https://bildungsportal.sachsen.de:443/opal/auth/cata/go?caid=47185921&guest=true&lang=deScreenshot der Webseite One Word a Day http://owad.de/Portrait Gabi Reinmannhttp://www.myboard.de/uploads/pics/gabi_reinmann_foto_klein.JPGQuestion mark made of puzzle pieces von Horia Varlan, Bucharesthttp://www.flickr.com/photos/horiavarlan/4273168957/Lost in France von Adam Baker, Houston, TX http://www.flickr.com/photos/atbaker/65530229/Wheneverthe end is von Katrina Nicole http://www.flickr.com/photos/katrina-nicole/4526775781/Beauty ofreading von Luke Hayter, Bournemouth, Dorset, UK http://www.flickr.com/photos/luke-hayter/4573743799/Recortes von danielduendecluracan, Brasília, Brasil http://www.flickr.com/photos/olho_do_clurichaun/315748529/Kurs Gefahren im Büro: Demokurs der chemmedia AG; ChemnitzAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau30 | 3315.09.2010
  • 47. LernzielGrundkonzept: LernobjekteAnja Lorenz: „Über kurz oder lang“, WeL2010, Zittau31 | 3315.09.2010Didaktisches SzenarioInfor-mations-objektAbgeschlossene Lerneinheiten