SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Schaufenster zur Baustelle des Hamburger Katalog 2.0-Projektes Anne Christensen, SUB Hamburg  10.Summit Bibliotheken Kassel, 18.3.2009
1.November 2007 – 31. Oktober 2009 Katalog 2.0 in Hamburg Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg UB der TU Hamburg-Harburg HIBS, HAW Hamburg Ärztliche Zentralbibliothek, UKE Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater Bibliothek der HCU Zentralbibliothek Recht gefördert vom E-Learning Consortium Hamburg
Was Sie erwartet Motivation: Was wir mit beluga wollen Stand der Arbeiten: Prototyp 0.6, Technik Vorgehensweise: Partizipative Entwicklung
Unsere Motivation
offen frei library and user  generated Bildquelle:  http://infomotions.com/musings/pointers/ladderofunderstanding.html   Zusammenhänge verhaltensbasiert intellektuell visuell BIBLIOTHEKEN LEHRE und FORSCHUNG LMS Grids & Clouds Communities
offen frei library and user  generated Bildquelle:  http://infomotions.com/musings/pointers/ladderofunderstanding.html   Zusammenhänge verhaltensbasiert intellektuell visuell BIBLIOTHEKEN LEHRE und FORSCHUNG LMS Grids & Clouds Communities
Wie sieht unser erster Versuch aus? zweiter
Suchmaske Geplant 15 Millionen Bücher aus Hamburger Bibliotheken Most wanted, aber leider nur eventuell möglich „ Google“-mäßige Suche Erster Versuch zur Visualisierung des Kataloginhalts
Kurzliste, Drilldowns Relevanz-Sortierung Assoziatives Suchen: Drilldowns
Detailansicht Assoziatives Suchen: Ähnliche Titel Dynamisch: Verfügbarkeits-informationen Export: E-Learning, Netzwerke, Zitierstile Mashups
Export in Lernmanagement-Systeme, Beispiel CommSy
Literaturhinweise in Lernplattformen
Verlinkung CommSy-beluga
Recherche und Merkliste bei beluga
Merkliste exportieren
Importierte Einträge in CommSy
Vollanzeige eines Titels bei CommSy Zitierformat (Harvard) Link zu beluga geplant: Verfügbarkeits-informationen Inhaltsverzeichnis, geplant: Titelbilder u.a.
Die Technik
GBV-UnAPI  Refbase  MODS Zitierstile IMS-Paket formatiertes Zitat Rohdaten (XML) WebServices Index Lucene/Solr Metadaten  aus PICA und anderen Systemen Mapping Dublin Core OpenURL Lernmanagement-Systeme
Zu unserer Vorgehensweise
Zusammen und in kleinen Schritten Bibliothekarisches Knowhow Knowhow aus der Informatik
„ Was ich schön finde ist, dass die, die mal darunter leiden werden, im Vorfeld gefragt werden.“ Partizipative Entwicklung
Fokusgruppen mit Studierenden 2 Termine 2 Stunden 14 TN aus Uni und HAW 30 Euro 5.-15. Semester alle Fachrichtungen
Der Katalog – eine Black Box Hintergründe Wer gibt die Daten ein? Auf welcher Grundlage werden Stich- und Schlagwörter vergeben? Vollständigkeit und Verfügbarkeit Welche Bibliotheken? Auch Zeitschriftenartikel? Alles zu meinem Thema? Wie gelange ich schnell an die Literatur? Suche Wer bestimmt Reihenfolge der Ergebnismenge? Muss ich Nachname, Vorname eingeben? Oder geht es auch anders? War mein Schlwagwort richtig? Inhalt des Kataloges Themenfelder, die miteinander zusammenhängen, vernetzen Wie erhalte ich Informationen über die Qualität und Verwendbarkeit von Literatur?
Gefloppt: Listen für andere öffnen „ Meine Liste ist aber etwas sehr Intimes!“ Studierende und Lehrende in beluga-Fokusgruppe „ Die anderen sollen ihre Arbeit selber machen!“
Gefloppt: Amazon-Rezensionen „ Keine Mashups mit Amazon und anderen kommerziellen Inhalten!“ Studierende und Lehrende in beluga-Fokusgruppen „ Warum den ganzen Mist dazu holen, wenn Inhalts-verzeichnisse und Links zu Google Book Search da sind“
Kontrovers: Empfehlungen von Profs „ Professoren sind selten uptodate“ Studierende in beluga-Fokusgruppen, Januar 2009 „ Mich interessiert: Was würde mein Prof von dem Buch halten?“
Rezensionen: Nur im Zusammenhang, bitte!
Weitere Ergebnisse
Die Schlichtheit von beluga ist ungewohnt!
Lehrende und Studierende:  Selbständigkeit und „Serendipity“  „ eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist“ Wikipedia
Relevanz-Sortierung braucht Popularitäts-Faktoren Exemplare Ausleihen Zitate Bewertungen Verwendung in Literaturlisten Zielgruppe Impact Factor
„ User Experience“:  Visualisierungen gefragt!
„ User Experience“:  Visualisierungen gefragt!
Die kommenden Versionen von beluga 0.7,  März 2009: Datenbank-Recommender, Verfügbarkeitsinformationen, Anbindung Moodle und life 0.8, Juni 2009: Rechtschreibprüfung, Personalisierung 0.9, September 2009: Metadaten aus allen Bibliotheken,  Aufsatzdaten ,  IDM-Anbindung 1.0, November 2009: Anbindung StudIP, Blackboard, Volltextbestellung, Nachnutzbarkeit
Die kommenden Versionen von beluga 0.7,  März 2009: Datenbank-Recommender, Verfügbarkeitsinformationen, Anbindung Moodle und life 0.8, Juni 2009: Rechtschreibprüfung, Personalisierung 0.9, September 2009: Metadaten aus allen Bibliotheken,  Aufsatzdaten ,  IDM-Anbindung 1.0, November 2009: Anbindung StudIP, Blackboard, Volltextbestellung, Nachnutzbarkeit Verlängerung bis November 2010 in Aussicht
Testen und weitere Informationen: http://beluga.sub.uni-hamburg.de Danke schön!

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Recherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-MediaRecherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-Media
hsslide
 
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Anne Christensen
 
Zur Zukunft der Benutzungsabteilungen in Universitätsbibliotheken
Zur Zukunft der Benutzungsabteilungen in UniversitätsbibliothekenZur Zukunft der Benutzungsabteilungen in Universitätsbibliotheken
Zur Zukunft der Benutzungsabteilungen in Universitätsbibliotheken
Anne Christensen
 
Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)
Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)
Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)
Dirk Lewandowski
 
Schlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale BibliothekSchlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale Bibliothek
Śląska Biblioteka Cyfrowa
 
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und HochschulentwicklungBibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Rudolf Mumenthaler
 
Bibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für FernstudentenBibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für Fernstudenten
hsslide
 
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSWEinführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
Bibliothek der Hochschule Hannover
 
beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...
beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...
beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...
Anne Christensen
 
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der HochschuleDer Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
Hans-Christoph Hobohm
 
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Thomas Hapke
 
Sichten auf Informationskompetenz
Sichten auf InformationskompetenzSichten auf Informationskompetenz
Sichten auf Informationskompetenz
Thomas Hapke
 
Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
Jens Mittelbach
 
„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...
„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...
„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...
Anne Christensen
 

Was ist angesagt? (14)

Recherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-MediaRecherchetipps für Cross-Media
Recherchetipps für Cross-Media
 
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
Discovery-Systeme: Zwischenbilanz für eine bibliothekarische Lösung in einer ...
 
Zur Zukunft der Benutzungsabteilungen in Universitätsbibliotheken
Zur Zukunft der Benutzungsabteilungen in UniversitätsbibliothekenZur Zukunft der Benutzungsabteilungen in Universitätsbibliotheken
Zur Zukunft der Benutzungsabteilungen in Universitätsbibliotheken
 
Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)
Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)
Neue Entwicklungen bei Suchmaschinen und deren Relevanz für Bibliotheken (3)
 
Schlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale BibliothekSchlesische Digitale Bibliothek
Schlesische Digitale Bibliothek
 
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und HochschulentwicklungBibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
Bibliotheken: Digitalisierung und Hochschulentwicklung
 
Bibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für FernstudentenBibliothekstipps für Fernstudenten
Bibliothekstipps für Fernstudenten
 
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSWEinführung in die Literaturrecherche - HSW
Einführung in die Literaturrecherche - HSW
 
beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...
beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...
beluga: Eigenentwicklung eines Katalog 2.0 der Hamburger Bibliotheken unter b...
 
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der HochschuleDer Ort der Bibliothek in der Hochschule
Der Ort der Bibliothek in der Hochschule
 
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
Informationskompetenz in sich ständig verändernden Informationsumgebungen - z...
 
Sichten auf Informationskompetenz
Sichten auf InformationskompetenzSichten auf Informationskompetenz
Sichten auf Informationskompetenz
 
Resource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiertResource Discovery neu definiert
Resource Discovery neu definiert
 
„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...
„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...
„Nie mehr abtippen" : Literaturlisten für E-Portfolios, Lernmanagementsystem...
 

Ähnlich wie beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009

Arbeitsgruppe Fachreferat Naturwissenschaften
Arbeitsgruppe Fachreferat NaturwissenschaftenArbeitsgruppe Fachreferat Naturwissenschaften
Arbeitsgruppe Fachreferat Naturwissenschaften
Haake
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
Martin Blenkle
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
VeronikaJ
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
guestec7f4f8
 
Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12Ik1 ws 2011 12
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Zukunftswerkstatt
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
flimm
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
flimm
 
Grundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler BibliothekenGrundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler Bibliotheken
Jakob .
 
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für BibliothekareTagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Jakob .
 
Der beratende Katalog
Der beratende KatalogDer beratende Katalog
Der beratende Katalog
Anne Christensen
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Anne Christensen
 
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale NetzwerkeBibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Anne Christensen
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Edlef Stabenau
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
GESIS - Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften
 
E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...
E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...
E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...
Martin Blenkle
 
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, TechnologienChristian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Zukunftswerkstatt
 
Google über alles? Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...
Google über alles?  Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...Google über alles?  Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...
Google über alles? Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...
hubert3
 
Der Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open Data
Der Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open DataDer Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open Data
Der Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open Data
Anne Christensen
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik
Stefan Gradmann
 

Ähnlich wie beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009 (20)

Arbeitsgruppe Fachreferat Naturwissenschaften
Arbeitsgruppe Fachreferat NaturwissenschaftenArbeitsgruppe Fachreferat Naturwissenschaften
Arbeitsgruppe Fachreferat Naturwissenschaften
 
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
10 Jahre E-LIB Bremen – Erfahrungen beim Betrieb eines etwas anderen Kataloges
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
 
UB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB BibliographieUB Bochum - RUB Bibliographie
UB Bochum - RUB Bibliographie
 
Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12Ik1 ws 2011 12
Ik1 ws 2011 12
 
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr -  geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
Stefan Wiederkehr + Matti Stöhr - geschichtswissenschaftliche Fachbibliograp...
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog - Eine offene und moderne Verbundlösung ...
 
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
Der Kölner UniversitätsGesamtkatalog (KUG)
 
Grundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler BibliothekenGrundformen Digitaler Bibliotheken
Grundformen Digitaler Bibliotheken
 
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für BibliothekareTagging und Social Cataloging für Bibliothekare
Tagging und Social Cataloging für Bibliothekare
 
Der beratende Katalog
Der beratende KatalogDer beratende Katalog
Der beratende Katalog
 
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB HamburgBibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
Bibliotheken als Software-Schmieden. Erfahrungen aus der SUB Hamburg
 
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale NetzwerkeBibliotheksdienste für soziale Netzwerke
Bibliotheksdienste für soziale Netzwerke
 
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifftWenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
Wenn die BibliotheksWelt auf die Wirklichkeit trifft
 
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
Nah am Nutzer (Steinberg) - Konzept und Umsetzung eines Discovery-Services mi...
 
E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...
E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...
E-LIB Bremen - Inhaltserschließung als Navigationspunkte für den Suchprozess:...
 
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, TechnologienChristian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
 
Google über alles? Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...
Google über alles?  Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...Google über alles?  Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...
Google über alles? Wissenschaftssuchmaschinen als alternativer Weg zu releva...
 
Der Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open Data
Der Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open DataDer Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open Data
Der Bibliothekskatalog 3.0 oder: Bibliografische Daten als Linked Open Data
 
20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik20091124 Koeln Warum Semantik
20091124 Koeln Warum Semantik
 

Mehr von Anne Christensen

Discovery-Systeme und Informationskompetenz
Discovery-Systeme und InformationskompetenzDiscovery-Systeme und Informationskompetenz
Discovery-Systeme und Informationskompetenz
Anne Christensen
 
From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...
From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...
From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...
Anne Christensen
 
Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0
Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0
Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0
Anne Christensen
 
Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?
Anne Christensen
 
User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0
User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0
User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0
Anne Christensen
 
Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?
Anne Christensen
 
Informationskompetenz an der Universität Hamburg
Informationskompetenz an der Universität HamburgInformationskompetenz an der Universität Hamburg
Informationskompetenz an der Universität Hamburg
Anne Christensen
 
A Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic Reference
A Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic ReferenceA Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic Reference
A Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic Reference
Anne Christensen
 
Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0
Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0
Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0
Anne Christensen
 

Mehr von Anne Christensen (9)

Discovery-Systeme und Informationskompetenz
Discovery-Systeme und InformationskompetenzDiscovery-Systeme und Informationskompetenz
Discovery-Systeme und Informationskompetenz
 
From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...
From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...
From User Studies to User Experience: User-Centered Design of Next-Generation...
 
Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0
Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0
Bibliotheksautomation: Von MAB zum Katalog 2.0
 
Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?
 
User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0
User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0
User Experience: Glücksgefühle im Katalog 2.0
 
Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?Next Generation Catalogs: What do users think?
Next Generation Catalogs: What do users think?
 
Informationskompetenz an der Universität Hamburg
Informationskompetenz an der Universität HamburgInformationskompetenz an der Universität Hamburg
Informationskompetenz an der Universität Hamburg
 
A Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic Reference
A Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic ReferenceA Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic Reference
A Trend from Germany: Library Chatbots in Electronic Reference
 
Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0
Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0
Zwischen nervigem Hype und echter Chance: Bibliotheken und das Web 2.0
 

beluga: Schaufenster zur Baustelle, März 2009

  • 1. Schaufenster zur Baustelle des Hamburger Katalog 2.0-Projektes Anne Christensen, SUB Hamburg 10.Summit Bibliotheken Kassel, 18.3.2009
  • 2. 1.November 2007 – 31. Oktober 2009 Katalog 2.0 in Hamburg Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg UB der TU Hamburg-Harburg HIBS, HAW Hamburg Ärztliche Zentralbibliothek, UKE Bibliothek der Hochschule für Musik und Theater Bibliothek der HCU Zentralbibliothek Recht gefördert vom E-Learning Consortium Hamburg
  • 3. Was Sie erwartet Motivation: Was wir mit beluga wollen Stand der Arbeiten: Prototyp 0.6, Technik Vorgehensweise: Partizipative Entwicklung
  • 5. offen frei library and user generated Bildquelle: http://infomotions.com/musings/pointers/ladderofunderstanding.html Zusammenhänge verhaltensbasiert intellektuell visuell BIBLIOTHEKEN LEHRE und FORSCHUNG LMS Grids & Clouds Communities
  • 6. offen frei library and user generated Bildquelle: http://infomotions.com/musings/pointers/ladderofunderstanding.html Zusammenhänge verhaltensbasiert intellektuell visuell BIBLIOTHEKEN LEHRE und FORSCHUNG LMS Grids & Clouds Communities
  • 7. Wie sieht unser erster Versuch aus? zweiter
  • 8. Suchmaske Geplant 15 Millionen Bücher aus Hamburger Bibliotheken Most wanted, aber leider nur eventuell möglich „ Google“-mäßige Suche Erster Versuch zur Visualisierung des Kataloginhalts
  • 9. Kurzliste, Drilldowns Relevanz-Sortierung Assoziatives Suchen: Drilldowns
  • 10. Detailansicht Assoziatives Suchen: Ähnliche Titel Dynamisch: Verfügbarkeits-informationen Export: E-Learning, Netzwerke, Zitierstile Mashups
  • 17. Vollanzeige eines Titels bei CommSy Zitierformat (Harvard) Link zu beluga geplant: Verfügbarkeits-informationen Inhaltsverzeichnis, geplant: Titelbilder u.a.
  • 19. GBV-UnAPI Refbase MODS Zitierstile IMS-Paket formatiertes Zitat Rohdaten (XML) WebServices Index Lucene/Solr Metadaten aus PICA und anderen Systemen Mapping Dublin Core OpenURL Lernmanagement-Systeme
  • 21. Zusammen und in kleinen Schritten Bibliothekarisches Knowhow Knowhow aus der Informatik
  • 22. „ Was ich schön finde ist, dass die, die mal darunter leiden werden, im Vorfeld gefragt werden.“ Partizipative Entwicklung
  • 23. Fokusgruppen mit Studierenden 2 Termine 2 Stunden 14 TN aus Uni und HAW 30 Euro 5.-15. Semester alle Fachrichtungen
  • 24. Der Katalog – eine Black Box Hintergründe Wer gibt die Daten ein? Auf welcher Grundlage werden Stich- und Schlagwörter vergeben? Vollständigkeit und Verfügbarkeit Welche Bibliotheken? Auch Zeitschriftenartikel? Alles zu meinem Thema? Wie gelange ich schnell an die Literatur? Suche Wer bestimmt Reihenfolge der Ergebnismenge? Muss ich Nachname, Vorname eingeben? Oder geht es auch anders? War mein Schlwagwort richtig? Inhalt des Kataloges Themenfelder, die miteinander zusammenhängen, vernetzen Wie erhalte ich Informationen über die Qualität und Verwendbarkeit von Literatur?
  • 25. Gefloppt: Listen für andere öffnen „ Meine Liste ist aber etwas sehr Intimes!“ Studierende und Lehrende in beluga-Fokusgruppe „ Die anderen sollen ihre Arbeit selber machen!“
  • 26. Gefloppt: Amazon-Rezensionen „ Keine Mashups mit Amazon und anderen kommerziellen Inhalten!“ Studierende und Lehrende in beluga-Fokusgruppen „ Warum den ganzen Mist dazu holen, wenn Inhalts-verzeichnisse und Links zu Google Book Search da sind“
  • 27. Kontrovers: Empfehlungen von Profs „ Professoren sind selten uptodate“ Studierende in beluga-Fokusgruppen, Januar 2009 „ Mich interessiert: Was würde mein Prof von dem Buch halten?“
  • 28. Rezensionen: Nur im Zusammenhang, bitte!
  • 30. Die Schlichtheit von beluga ist ungewohnt!
  • 31. Lehrende und Studierende: Selbständigkeit und „Serendipity“ „ eine zufällige Beobachtung von etwas ursprünglich nicht Gesuchtem, das sich als neue und überraschende Entdeckung erweist“ Wikipedia
  • 32. Relevanz-Sortierung braucht Popularitäts-Faktoren Exemplare Ausleihen Zitate Bewertungen Verwendung in Literaturlisten Zielgruppe Impact Factor
  • 33. „ User Experience“: Visualisierungen gefragt!
  • 34. „ User Experience“: Visualisierungen gefragt!
  • 35. Die kommenden Versionen von beluga 0.7, März 2009: Datenbank-Recommender, Verfügbarkeitsinformationen, Anbindung Moodle und life 0.8, Juni 2009: Rechtschreibprüfung, Personalisierung 0.9, September 2009: Metadaten aus allen Bibliotheken, Aufsatzdaten , IDM-Anbindung 1.0, November 2009: Anbindung StudIP, Blackboard, Volltextbestellung, Nachnutzbarkeit
  • 36. Die kommenden Versionen von beluga 0.7, März 2009: Datenbank-Recommender, Verfügbarkeitsinformationen, Anbindung Moodle und life 0.8, Juni 2009: Rechtschreibprüfung, Personalisierung 0.9, September 2009: Metadaten aus allen Bibliotheken, Aufsatzdaten , IDM-Anbindung 1.0, November 2009: Anbindung StudIP, Blackboard, Volltextbestellung, Nachnutzbarkeit Verlängerung bis November 2010 in Aussicht
  • 37. Testen und weitere Informationen: http://beluga.sub.uni-hamburg.de Danke schön!