SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Die betriebliche Vorsorge …
 Gesetzlichen Anspruch erfüllen
 Zu Ihrem eigenen Vorteil
 Zu Ihrer eigenen Sicherheit
… mit dem richtigen Partner
 Der Gesetzgeber verpflichtet Sie im Rahmen des
Betriebsrentengesetz auf Verlangen des Arbeitnehmers
(Direktversicherungsanspruch) eine Betriebsrente einzurichten
 Für die Umsetzung und Durchführung des Vertrages haften Sie als
Unternehmer. Dabei ist unerheblich ob der Vertrag durch Sie oder
durch den Mitarbeiter motiviert wurde,
 Wenn Sie schon die Pflicht haben einen solchen Vertrag zuzulassen,
nehmen Sie sich das Recht die Regeln selbst zu bestimmen.
 Umgehen Sie haftungsintensive Regelung und profitieren Sie
stattdessen rechtssicher mit den Möglichkeiten die wir Ihnen bieten.
 Win-Win Situation:
Mitarbeiter fördern und gleichzeitig Lohnnebenkosten einsparen
 Firmenansehen steigern:
Imageverbesserung in der Innen- und Außenwirkung
 Produktivität steigern:
Durch erhöhte Personalzufriedenheit und zusätzliche Motivation
 Know How sichern und Kompetenz steigern:
Binden Sie qualifizierte Mitarbeiter an Ihr Unternehmen und erleichtern
Sie sich die Suche nach neuen Fachkräften
 Soziale Kompetenz zeigen:
Den Mitarbeitern die Möglichkeit einer umfassenden Absicherung durch
Kollektivverträge zu bieten
© SHW-Versicherungsmakler.de
 Kontrollierte Umsetzung des gesetzlichen Anspruches der Arbeitnehmer
durch Nutzung durchdachter Versorgungskonzepte
 Keine Fristversäumnisse bei Störfällen, Einstellungen oder Entlassungen
durch laufende Betreuung eines fachkompetenten Backoffice
 Überwachung aktueller Urteile und BMF-Anweisungen,
dadurch Vermeidung von Nachzahlungsrisiken
 Prüfung bestehender Verträge, Erstellung von Expertisen und
Versorgungszusagen sowie rechtssichere Dokumente
© SHW-Versicherungsmakler.de
Relevante Rechtsbereiche:
 Betriebsrentengesetz
 Arbeitsrecht
 Steuerrecht
 Sozialversicherungsrecht
 Gleichbehandlungsgebote (AGG)
Unabhängig und neutral
Know-How und Erfahrung
Spezialisierung mit geprüfter Fachkompetenz
Kooperierende neutrale Rechtsabteilung
Betreuung durch versiertes Backoffice
© SHW-Versicherungsmakler.de
Silke Werner
Versicherungsmaklerin seit 1998
Damian Bukowski
Fachwirt für Finanzberatung IHK
Holger Werner
Fachberater für betriebliche Altersvorsorge (BWV)
Tolgar Tarman
Volljurist - Spezialisierung auf betriebliche Altersvorsorge
 





bV Konzepte
Silke Werner
Hauptstr. 46
45219 Essen
Tel.: 0 20 54. 122 65 00
Fax: 0 20 54. 122 65 10
E-Mail: info@bVKonzepte.de
Internet: www.bVKonzepte.de
Auf gute Zusammenarbeit
bV Konzepte
Silke Werner
Hauptstr. 46
45219 Essen
Tel.: 0 20 54. 122 65 00
Fax: 0 20 54. 122 65 10
E-Mail: info@bVKonzepte.de
Internet: www.bVKonzepte.de
Auf gute Zusammenarbeit

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie bAV CID

FERCHAU Compliance Flyer
FERCHAU Compliance FlyerFERCHAU Compliance Flyer
FERCHAU Compliance Flyer
FERCHAU GmbH
 
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALLEA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
Uwe Conzelmann
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Werner Drizhal
 
D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance
D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance
D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance
RalfBeckmann
 
Den Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der Courtageansprüche
Den Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der CourtageansprücheDen Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der Courtageansprüche
Den Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der Courtageansprüche
Roland Richert
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Werner Drizhal
 
Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...
Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...
Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...
Barmenia Versicherungen Düsseldorf
 
Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...
Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...
Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...
Germania Factoring AG
 
M&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-Claims
M&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-ClaimsM&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-Claims
M&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-Claims
Ingo Schleis
 
Gründung mit Fördermitteln finanzieren
Gründung mit Fördermitteln finanzierenGründung mit Fördermitteln finanzieren
Gründung mit Fördermitteln finanzieren
Haimerl Consulting, München
 
Pk vp-garantieplan-kb-6s-d
Pk vp-garantieplan-kb-6s-dPk vp-garantieplan-kb-6s-d
Pk vp-garantieplan-kb-6s-d
Dsveto
 
Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen
Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen
Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen
KANZLEI NICKERT
 
Due diligence
Due diligenceDue diligence
Due diligence
Hans-Peter Wyss
 
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
Niederrheinischer Pflegekongress
 
Rechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann Versicherungswirtschaft
Rechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann VersicherungswirtschaftRechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann Versicherungswirtschaft
Rechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann Versicherungswirtschaft
Dr. Oliver Massmann
 
Anwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei Güteantrag
Anwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei GüteantragAnwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei Güteantrag
Anwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei Güteantrag
Mathias Nittel
 
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdffristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
Roland Richert
 
Zivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen Praxen
Zivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen PraxenZivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen Praxen
Zivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen Praxen
praxisdermedizin
 

Ähnlich wie bAV CID (20)

FERCHAU Compliance Flyer
FERCHAU Compliance FlyerFERCHAU Compliance Flyer
FERCHAU Compliance Flyer
 
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALLEA-PARTNERPROGRAMM SMALL
EA-PARTNERPROGRAMM SMALL
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
 
D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance
D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance
D&O Absicherung - Directors and Officers Liability Insurance
 
Den Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der Courtageansprüche
Den Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der CourtageansprücheDen Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der Courtageansprüche
Den Erben von Versicherungsmaklern droht der Totalverlust der Courtageansprüche
 
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012Präsentation der akü novelle   gpa-djp 2012
Präsentation der akü novelle gpa-djp 2012
 
Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...
Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...
Die betriebliche krankenversicherung (bKV) - Ihre Mitarbeiter sind Ihnen wich...
 
Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...
Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...
Factoring + Einkaufsfinanzierung als bankenunabhängiges Finanzierungsinstrume...
 
M&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-Claims
M&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-ClaimsM&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-Claims
M&A-Insurance: Der erfolgreiche Umgang mit W&I-Claims
 
Gründung mit Fördermitteln finanzieren
Gründung mit Fördermitteln finanzierenGründung mit Fördermitteln finanzieren
Gründung mit Fördermitteln finanzieren
 
Pk vp-garantieplan-kb-6s-d
Pk vp-garantieplan-kb-6s-dPk vp-garantieplan-kb-6s-d
Pk vp-garantieplan-kb-6s-d
 
Haftung
HaftungHaftung
Haftung
 
Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen
Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen
Nickert-Präsentation Zustandekommen von Arbeitsverhältnissen
 
Due diligence
Due diligenceDue diligence
Due diligence
 
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
 
Rechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann Versicherungswirtschaft
Rechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann VersicherungswirtschaftRechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann Versicherungswirtschaft
Rechtsanwalt in Vietnam Oliver Massmann Versicherungswirtschaft
 
Praesentation
PraesentationPraesentation
Praesentation
 
Anwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei Güteantrag
Anwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei GüteantragAnwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei Güteantrag
Anwaltshaftung: Kein Schadenersatz wegen vergessener Vollmacht bei Güteantrag
 
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdffristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
fristen-und-sonderregelungen-bei-kündigungen.pdf
 
Zivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen Praxen
Zivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen PraxenZivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen Praxen
Zivilrechtliche Aspekte der Praxisabgabe bei psychotherapeutischen Praxen
 

bAV CID

  • 1. Die betriebliche Vorsorge …  Gesetzlichen Anspruch erfüllen  Zu Ihrem eigenen Vorteil  Zu Ihrer eigenen Sicherheit … mit dem richtigen Partner
  • 2.  Der Gesetzgeber verpflichtet Sie im Rahmen des Betriebsrentengesetz auf Verlangen des Arbeitnehmers (Direktversicherungsanspruch) eine Betriebsrente einzurichten  Für die Umsetzung und Durchführung des Vertrages haften Sie als Unternehmer. Dabei ist unerheblich ob der Vertrag durch Sie oder durch den Mitarbeiter motiviert wurde,  Wenn Sie schon die Pflicht haben einen solchen Vertrag zuzulassen, nehmen Sie sich das Recht die Regeln selbst zu bestimmen.  Umgehen Sie haftungsintensive Regelung und profitieren Sie stattdessen rechtssicher mit den Möglichkeiten die wir Ihnen bieten.
  • 3.  Win-Win Situation: Mitarbeiter fördern und gleichzeitig Lohnnebenkosten einsparen  Firmenansehen steigern: Imageverbesserung in der Innen- und Außenwirkung  Produktivität steigern: Durch erhöhte Personalzufriedenheit und zusätzliche Motivation  Know How sichern und Kompetenz steigern: Binden Sie qualifizierte Mitarbeiter an Ihr Unternehmen und erleichtern Sie sich die Suche nach neuen Fachkräften  Soziale Kompetenz zeigen: Den Mitarbeitern die Möglichkeit einer umfassenden Absicherung durch Kollektivverträge zu bieten © SHW-Versicherungsmakler.de
  • 4.  Kontrollierte Umsetzung des gesetzlichen Anspruches der Arbeitnehmer durch Nutzung durchdachter Versorgungskonzepte  Keine Fristversäumnisse bei Störfällen, Einstellungen oder Entlassungen durch laufende Betreuung eines fachkompetenten Backoffice  Überwachung aktueller Urteile und BMF-Anweisungen, dadurch Vermeidung von Nachzahlungsrisiken  Prüfung bestehender Verträge, Erstellung von Expertisen und Versorgungszusagen sowie rechtssichere Dokumente © SHW-Versicherungsmakler.de Relevante Rechtsbereiche:  Betriebsrentengesetz  Arbeitsrecht  Steuerrecht  Sozialversicherungsrecht  Gleichbehandlungsgebote (AGG)
  • 5. Unabhängig und neutral Know-How und Erfahrung Spezialisierung mit geprüfter Fachkompetenz Kooperierende neutrale Rechtsabteilung Betreuung durch versiertes Backoffice © SHW-Versicherungsmakler.de Silke Werner Versicherungsmaklerin seit 1998 Damian Bukowski Fachwirt für Finanzberatung IHK Holger Werner Fachberater für betriebliche Altersvorsorge (BWV) Tolgar Tarman Volljurist - Spezialisierung auf betriebliche Altersvorsorge       
  • 6. bV Konzepte Silke Werner Hauptstr. 46 45219 Essen Tel.: 0 20 54. 122 65 00 Fax: 0 20 54. 122 65 10 E-Mail: info@bVKonzepte.de Internet: www.bVKonzepte.de Auf gute Zusammenarbeit
  • 7. bV Konzepte Silke Werner Hauptstr. 46 45219 Essen Tel.: 0 20 54. 122 65 00 Fax: 0 20 54. 122 65 10 E-Mail: info@bVKonzepte.de Internet: www.bVKonzepte.de Auf gute Zusammenarbeit