SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
Anwendung von Naturheilkunde in Deutschland 1970: 52 % 1997: 65 % 2002: 73 % (zum Vergleich: USA und Kanada ca. 45 %) Quelle: Allensbach
Die deutsche Politik  
Die deutsche Politik   Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“
Die deutsche Politik   Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“ 1988: Aufnahme von Naturheilverfahren und Homöopathie in die Approbationsordnung für Ärzte (BMJFFG)
Die deutsche Politik   Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“ 1988: Aufnahme von Naturheilverfahren und Homöopathie in die Approbationsordnung für Ärzte (BMJFFG) 1986-1996: „Unkonventionelle Medizinische Richtungen“ (BMFT)
Die deutsche Politik   Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“ 1988: Aufnahme von Naturheilverfahren und Homöopathie in die Approbationsordnung für Ärzte (BMJFFG) 1986-1996: „Unkonventionelle Medizinische Richtungen“ (BMFT) 1989-2004: Erster und einziger ordentlicher Lehrstuhl für Naturheilkunde (Berlin)
Die deutsche Politik  
Die deutsche Politik   10 Novellen des AMG
Die deutsche Politik   10 Novellen des AMG Seit 1996 keine Forschungsförderung mehr
Die deutsche Politik   10 Novellen des AMG Seit 1996 keine Forschungsförderung mehr Berliner Lehrstuhl kassiert
Die deutsche Politik   10 Novellen des AMG Seit 1996 keine Forschungsförderung mehr Berliner Lehrstuhl kassiert 2004: Keine Erstattung mehr von Naturheilmitteln für Erwachsene
Forderung an die Bundespolitik I NATUR UND MEDIZIN e.V. fordert: „ Wiedereinführung der Erstattungs-fähigkeit von Naturheilmitteln für Erwachsene in der GKV!“
Zusätzliche Belastung für die Gesetzliche Krankenversicherung: 1,5 % des Gesamtarzneibudgets!!!
Forderung an die Bundespolitik II NATUR UND MEDIZIN e.V. fordert: „ Dem Beispiel der USA folgen: Ein Förderprogramm zur Naturheilkunde“
Forschungsförderung in den USA
Förderungsprogramm für Deutschland 5-10 Mio. jährlich für 5 Jahre Für 3-5 Forschergruppen an den 36 medizinischen Fakultäten in Deutschland
Ergebnisse der Carstens-Stiftung I
Ergebnisse der Carstens-Stiftung I Blutegel bei Arthrosen:
Ergebnisse der Carstens-Stiftung I Blutegel bei Arthrosen: Deutliche Schmerzlinderung bei 2/3 der Patienten, die bei einem Drittel mehr als 12 Monate anhält.
Ergebnisse der Carstens-Stiftung I Blutegel bei Arthrosen: Deutliche Schmerzlinderung bei 2/3 der Patienten, die bei einem Drittel mehr als 12 Monate anhält. ==>  Drastische Minderung des  Schmerzmittelverbrauchs!
Nutzen für das Gesundheitssystem Einsparung nichtsteroidaler Antirheumatika (z. B. Voltaren ® ,  Ibuprofen ® , Arcoxia ®  u.a.m.)
Nutzen für das Gesundheitssystem Einsparung nichtsteroidaler Antirheumatika (z. B. Voltaren ® ,  Ibuprofen ® , Arcoxia ®  u.a.m.) 11.000 Krankenhauseinweisungen  weniger pro Jahr
Nutzen für das Gesundheitssystem Einsparung nichtsteroidaler Antirheumatika (z. B. Voltaren ® ,  Ibuprofen ® , Arcoxia ®  u.a.m.) 11.000 Krankenhauseinweisungen  weniger pro Jahr 2.000 Todesfälle weniger pro Jahr
 
Ergebnisse der Carstens-Stiftung II: Unerfüllter Kinderwunsch
Ergebnisse der Carstens-Stiftung II: Unerfüllter Kinderwunsch Patientin GKV Versuch IVF 1.700,- € 1.700,- € Versuch IVF 1.700,- € 1.700,- € Versuch IVF  1.700,- € 1.700,- € 5.100,- € 5.100,- € Homöopathie   20,- €   197,50 €
Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten für die GKV bei 10.000 Kindern pro Jahr
Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten für die GKV bei 10.000 Kindern pro Jahr 3 Versuche IVF 51 Mio. €
Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten für die GKV bei 10.000 Kindern pro Jahr 3 Versuche IVF 51 Mio. € 1 Versuch Homöopathie   2 Mio. €
Ergebnis der Heidelberger Studien
Ergebnis der Heidelberger Studien Schwangerschaftsrate bei Homöopathie  = Schwangerschaftsrate bei IVF !!! Rate gesund geborener Kinder bei Homöopathie höher als bei IVF !
Ergebnisse der Carstens-Stiftung III:
Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen
Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom
Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom Aderlaß bei Bluthochdruck
Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom Aderlaß bei Bluthochdruck u.v.a.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015
Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015
Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015
casatch
 
Schulung für Journalisten
Schulung für JournalistenSchulung für Journalisten
mikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandel
mikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandelmikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandel
mikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandel
Lindner Martin
 
Bozen Summerschool Digital Libraries
Bozen Summerschool Digital LibrariesBozen Summerschool Digital Libraries
Bozen Summerschool Digital Libraries
René Schneider
 
PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)
PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)
PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)
e-dialog GmbH
 
HenneDigital: Branded Content Hubs
HenneDigital: Branded Content HubsHenneDigital: Branded Content Hubs
HenneDigital: Branded Content Hubs
Christian Henne
 
mobile momente
mobile momentemobile momente
mobile momente
Christian Steiauf
 
Mobile Mashups mit der TLA
Mobile Mashups mit der TLAMobile Mashups mit der TLA
Mobile Mashups mit der TLA
Christian Glahn
 
Arbeitswelt & Open Education
Arbeitswelt & Open Education Arbeitswelt & Open Education
Arbeitswelt & Open Education
FlowCampus / ununi.TV
 
ODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffgODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffg
Momonika
 
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Kai Sostmann
 
Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...
Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...
Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...
e-dialog GmbH
 
Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...
Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...
Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...
Susanne Plaumann
 
Home Office-Webinar zu Webkonferenzen
Home Office-Webinar zu WebkonferenzenHome Office-Webinar zu Webkonferenzen
Home Office-Webinar zu Webkonferenzen
Alexander Greisle
 
Algorithmus, Good School, Camp Digital
Algorithmus, Good School, Camp DigitalAlgorithmus, Good School, Camp Digital
Algorithmus, Good School, Camp Digital
Torben Brodt
 
Virtueller Deutschunterricht
Virtueller DeutschunterrichtVirtueller Deutschunterricht
Virtueller Deutschunterricht
Anne-Christin Tannhäuser
 
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-WhitepaperVirtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Wissmuth hilfe blog1_final
Wissmuth hilfe blog1_finalWissmuth hilfe blog1_final
Wissmuth hilfe blog1_final
Lindner Martin
 

Andere mochten auch (19)

Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015
Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015
Daten fakten zum gesundheitswesen fopi status juni 2015
 
Schulung für Journalisten
Schulung für JournalistenSchulung für Journalisten
Schulung für Journalisten
 
mikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandel
mikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandelmikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandel
mikroinformation: Überleben & Lernen im Digitalen Klimawandel
 
Bozen Summerschool Digital Libraries
Bozen Summerschool Digital LibrariesBozen Summerschool Digital Libraries
Bozen Summerschool Digital Libraries
 
PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)
PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)
PCon 2016: Cross-Device Marketing (Anna Petrushkina, Yahoo)
 
HenneDigital: Branded Content Hubs
HenneDigital: Branded Content HubsHenneDigital: Branded Content Hubs
HenneDigital: Branded Content Hubs
 
mobile momente
mobile momentemobile momente
mobile momente
 
Mobile Mashups mit der TLA
Mobile Mashups mit der TLAMobile Mashups mit der TLA
Mobile Mashups mit der TLA
 
Arbeitswelt & Open Education
Arbeitswelt & Open Education Arbeitswelt & Open Education
Arbeitswelt & Open Education
 
ODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffgODS Praxisbericht Infotag ffg
ODS Praxisbericht Infotag ffg
 
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4 Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
Wissensmanagement studierender mit social network werkzeugen 4
 
Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...
Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...
Google Analytics Konferenz 2015_Ganzheitliches Digital Analytics USA und Euro...
 
Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...
Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...
Lernförderlicher Einsatz von Social Learning Communities in Verbindung mit Pr...
 
Home Office-Webinar zu Webkonferenzen
Home Office-Webinar zu WebkonferenzenHome Office-Webinar zu Webkonferenzen
Home Office-Webinar zu Webkonferenzen
 
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 12
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 12WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 12
WiSe 2013 | Kolloquium "Digital Humanities" - 12
 
Algorithmus, Good School, Camp Digital
Algorithmus, Good School, Camp DigitalAlgorithmus, Good School, Camp Digital
Algorithmus, Good School, Camp Digital
 
Virtueller Deutschunterricht
Virtueller DeutschunterrichtVirtueller Deutschunterricht
Virtueller Deutschunterricht
 
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-WhitepaperVirtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
Virtuelles Nutzfahrzeug: VDC-Whitepaper
 
Wissmuth hilfe blog1_final
Wissmuth hilfe blog1_finalWissmuth hilfe blog1_final
Wissmuth hilfe blog1_final
 

Ähnlich wie Bad Neuenahr 2010 Vortrag Dr. Henning Albrecht

Präsentation 01-einführung
Präsentation 01-einführungPräsentation 01-einführung
Präsentation 01-einführung
Peter Tinnemann
 
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...
Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...
Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...
AOK-Bundesverband
 
Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»
Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»
Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»
alliance-sante
 
Schlaganfall-Risiko durch Ernährung senken
Schlaganfall-Risiko durch Ernährung senkenSchlaganfall-Risiko durch Ernährung senken
Schlaganfall-Risiko durch Ernährung senken
JosefSenn
 
Die Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des Klinikers
Die Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des KlinikersDie Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des Klinikers
Die Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des Klinikers
Cochrane.Collaboration
 
Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...
Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...
Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...
petertinnemann1
 
Bioresonanz bietet immer noch eine Option
Bioresonanz bietet immer noch eine OptionBioresonanz bietet immer noch eine Option
Bioresonanz bietet immer noch eine Option
JosefSenn
 
Chemotherapie und Mikronährstoffmangel
Chemotherapie und MikronährstoffmangelChemotherapie und Mikronährstoffmangel
Chemotherapie und Mikronährstoffmangel
Deutsche Gesundheitshilfe
 
Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...
Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...
Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...
AOK-Bundesverband
 
Durchfall durch Antibiotika
Durchfall durch AntibiotikaDurchfall durch Antibiotika
Durchfall durch Antibiotika
Deutsche Gesundheitshilfe
 
Antibiotika-assoziierte Diarrhoe
Antibiotika-assoziierte DiarrhoeAntibiotika-assoziierte Diarrhoe
Antibiotika-assoziierte Diarrhoe
Deutsche Gesundheitshilfe
 
Medizin_Popular_5.22.pdf
Medizin_Popular_5.22.pdfMedizin_Popular_5.22.pdf
Medizin_Popular_5.22.pdf
Abeer244520
 
Ausschreibung BGP 2013_p.pdf
Ausschreibung BGP 2013_p.pdfAusschreibung BGP 2013_p.pdf
Ausschreibung BGP 2013_p.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
schlieper
 
Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang Plischke
Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang PlischkeBayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang Plischke
Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang Plischke
Bayer
 
Durchfall - Von harmlos bis gefährlich
Durchfall - Von harmlos bis gefährlichDurchfall - Von harmlos bis gefährlich
Durchfall - Von harmlos bis gefährlich
Deutsche Gesundheitshilfe
 
Schadstoffbelastungen - Gefahr aus der Luft
Schadstoffbelastungen - Gefahr aus der LuftSchadstoffbelastungen - Gefahr aus der Luft
Schadstoffbelastungen - Gefahr aus der Luft
JosefSenn
 
Wellness Plus+ Power Point Version 2003
Wellness Plus+ Power Point Version 2003Wellness Plus+ Power Point Version 2003
Wellness Plus+ Power Point Version 2003
guest1780bbf
 

Ähnlich wie Bad Neuenahr 2010 Vortrag Dr. Henning Albrecht (20)

Präsentation 01-einführung
Präsentation 01-einführungPräsentation 01-einführung
Präsentation 01-einführung
 
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
10-03-08 Seltene Erkankungen NAMSE.pdf
 
Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...
Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...
Pressemitteilung des WIdO vom 17. September: Jedes zweite verordnete Antibiot...
 
Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»
Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»
Präsentation: «Ärztinnen und Ärzte gegen die Einheitskasse»
 
Schlaganfall-Risiko durch Ernährung senken
Schlaganfall-Risiko durch Ernährung senkenSchlaganfall-Risiko durch Ernährung senken
Schlaganfall-Risiko durch Ernährung senken
 
Die Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des Klinikers
Die Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des KlinikersDie Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des Klinikers
Die Ideen Archie Cochranes – wo stehen wir heute aus der Sicht des Klinikers
 
Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...
Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...
Prof.em.Dr.med.Dr.hc.Martin Exner Empfehlungen zur Gründung einer wissenscha...
 
Bioresonanz bietet immer noch eine Option
Bioresonanz bietet immer noch eine OptionBioresonanz bietet immer noch eine Option
Bioresonanz bietet immer noch eine Option
 
Chemotherapie und Mikronährstoffmangel
Chemotherapie und MikronährstoffmangelChemotherapie und Mikronährstoffmangel
Chemotherapie und Mikronährstoffmangel
 
Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...
Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...
Pressestatement von Prof. em. Dr. med. Ulrich Schwabe (Pharmakologisches Inst...
 
Durchfall durch Antibiotika
Durchfall durch AntibiotikaDurchfall durch Antibiotika
Durchfall durch Antibiotika
 
Antibiotika-assoziierte Diarrhoe
Antibiotika-assoziierte DiarrhoeAntibiotika-assoziierte Diarrhoe
Antibiotika-assoziierte Diarrhoe
 
Medizin_Popular_5.22.pdf
Medizin_Popular_5.22.pdfMedizin_Popular_5.22.pdf
Medizin_Popular_5.22.pdf
 
Ausschreibung BGP 2013_p.pdf
Ausschreibung BGP 2013_p.pdfAusschreibung BGP 2013_p.pdf
Ausschreibung BGP 2013_p.pdf
 
Implicon plus 4_2011
Implicon plus 4_2011Implicon plus 4_2011
Implicon plus 4_2011
 
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
2013-09-11 : IGeL - Individuelle Gesundheitsleistungen
 
Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang Plischke
Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang PlischkeBayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang Plischke
Bayer Nachhaltigkeits-Perspektive 2009, Rede Dr. Wolfgang Plischke
 
Durchfall - Von harmlos bis gefährlich
Durchfall - Von harmlos bis gefährlichDurchfall - Von harmlos bis gefährlich
Durchfall - Von harmlos bis gefährlich
 
Schadstoffbelastungen - Gefahr aus der Luft
Schadstoffbelastungen - Gefahr aus der LuftSchadstoffbelastungen - Gefahr aus der Luft
Schadstoffbelastungen - Gefahr aus der Luft
 
Wellness Plus+ Power Point Version 2003
Wellness Plus+ Power Point Version 2003Wellness Plus+ Power Point Version 2003
Wellness Plus+ Power Point Version 2003
 

Bad Neuenahr 2010 Vortrag Dr. Henning Albrecht

  • 1. Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
  • 2. Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
  • 3. Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
  • 4. Bad Neuenahr 3. Juli 2010 Naturheilkunde - Von der Mehrheit gewollt, von der Politik missachtet? Dr. Henning Albrecht
  • 5. Anwendung von Naturheilkunde in Deutschland 1970: 52 % 1997: 65 % 2002: 73 % (zum Vergleich: USA und Kanada ca. 45 %) Quelle: Allensbach
  • 7. Die deutsche Politik  Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“
  • 8. Die deutsche Politik  Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“ 1988: Aufnahme von Naturheilverfahren und Homöopathie in die Approbationsordnung für Ärzte (BMJFFG)
  • 9. Die deutsche Politik  Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“ 1988: Aufnahme von Naturheilverfahren und Homöopathie in die Approbationsordnung für Ärzte (BMJFFG) 1986-1996: „Unkonventionelle Medizinische Richtungen“ (BMFT)
  • 10. Die deutsche Politik  Arzneimittelgesetz 1976: „Arzneimittel der besonderen Therapierichtungen“ 1988: Aufnahme von Naturheilverfahren und Homöopathie in die Approbationsordnung für Ärzte (BMJFFG) 1986-1996: „Unkonventionelle Medizinische Richtungen“ (BMFT) 1989-2004: Erster und einziger ordentlicher Lehrstuhl für Naturheilkunde (Berlin)
  • 12. Die deutsche Politik  10 Novellen des AMG
  • 13. Die deutsche Politik  10 Novellen des AMG Seit 1996 keine Forschungsförderung mehr
  • 14. Die deutsche Politik  10 Novellen des AMG Seit 1996 keine Forschungsförderung mehr Berliner Lehrstuhl kassiert
  • 15. Die deutsche Politik  10 Novellen des AMG Seit 1996 keine Forschungsförderung mehr Berliner Lehrstuhl kassiert 2004: Keine Erstattung mehr von Naturheilmitteln für Erwachsene
  • 16. Forderung an die Bundespolitik I NATUR UND MEDIZIN e.V. fordert: „ Wiedereinführung der Erstattungs-fähigkeit von Naturheilmitteln für Erwachsene in der GKV!“
  • 17. Zusätzliche Belastung für die Gesetzliche Krankenversicherung: 1,5 % des Gesamtarzneibudgets!!!
  • 18. Forderung an die Bundespolitik II NATUR UND MEDIZIN e.V. fordert: „ Dem Beispiel der USA folgen: Ein Förderprogramm zur Naturheilkunde“
  • 20. Förderungsprogramm für Deutschland 5-10 Mio. jährlich für 5 Jahre Für 3-5 Forschergruppen an den 36 medizinischen Fakultäten in Deutschland
  • 22. Ergebnisse der Carstens-Stiftung I Blutegel bei Arthrosen:
  • 23. Ergebnisse der Carstens-Stiftung I Blutegel bei Arthrosen: Deutliche Schmerzlinderung bei 2/3 der Patienten, die bei einem Drittel mehr als 12 Monate anhält.
  • 24. Ergebnisse der Carstens-Stiftung I Blutegel bei Arthrosen: Deutliche Schmerzlinderung bei 2/3 der Patienten, die bei einem Drittel mehr als 12 Monate anhält. ==> Drastische Minderung des Schmerzmittelverbrauchs!
  • 25. Nutzen für das Gesundheitssystem Einsparung nichtsteroidaler Antirheumatika (z. B. Voltaren ® , Ibuprofen ® , Arcoxia ® u.a.m.)
  • 26. Nutzen für das Gesundheitssystem Einsparung nichtsteroidaler Antirheumatika (z. B. Voltaren ® , Ibuprofen ® , Arcoxia ® u.a.m.) 11.000 Krankenhauseinweisungen weniger pro Jahr
  • 27. Nutzen für das Gesundheitssystem Einsparung nichtsteroidaler Antirheumatika (z. B. Voltaren ® , Ibuprofen ® , Arcoxia ® u.a.m.) 11.000 Krankenhauseinweisungen weniger pro Jahr 2.000 Todesfälle weniger pro Jahr
  • 28.  
  • 29. Ergebnisse der Carstens-Stiftung II: Unerfüllter Kinderwunsch
  • 30. Ergebnisse der Carstens-Stiftung II: Unerfüllter Kinderwunsch Patientin GKV Versuch IVF 1.700,- € 1.700,- € Versuch IVF 1.700,- € 1.700,- € Versuch IVF 1.700,- € 1.700,- € 5.100,- € 5.100,- € Homöopathie 20,- € 197,50 €
  • 31. Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten für die GKV bei 10.000 Kindern pro Jahr
  • 32. Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten für die GKV bei 10.000 Kindern pro Jahr 3 Versuche IVF 51 Mio. €
  • 33. Unerfüllter Kinderwunsch: Kosten für die GKV bei 10.000 Kindern pro Jahr 3 Versuche IVF 51 Mio. € 1 Versuch Homöopathie 2 Mio. €
  • 35. Ergebnis der Heidelberger Studien Schwangerschaftsrate bei Homöopathie = Schwangerschaftsrate bei IVF !!! Rate gesund geborener Kinder bei Homöopathie höher als bei IVF !
  • 37. Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen
  • 38. Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom
  • 39. Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom Aderlaß bei Bluthochdruck
  • 40. Ergebnisse der Carstens-Stiftung III: Homöopathie bei Heuschnupfen Schröpfen bei Karpaltunnelsyndrom Aderlaß bei Bluthochdruck u.v.a.