SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Auswege aus der ökologischen Krise Vorherrschende Strategien Alternativen Kathrin Niedermoser
Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls Kyoto-Protokoll (1997/2005)  Quantitative Beschränkung der Emissionen Industrieländern:  - 5,2% im Vergleich zu 1990   (Österreich: - 8% im Vergleich zu 1990)
Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls 3 zentrale Mechanismen, die die Reduktion von Treibhausgasen erleichtern sollen - Emissionshandel - gemeinsame Umsetzung (JI) - Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung (CDM)
Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls Emissionshandel „ Es handelt sich um ein Beispiel neoliberaler Hegemonie, wenn eine eigentlich verrückte Idee, nämlich die Nutzung von Atmosphäre als Deponie für Treibhausgase durch Ausgaben von Emissionszertifikaten zu privatisieren und die Emissionszertifikate auf einem Markt für Verschmutzungsrechte, zu handeln, auf einmal politikleitend wird“ Elmar Altvater/ Birgit Mahnkopf: Konkurrenz für das Empire. (2007)
Emissionshandelssystem der EU Anzahl der Emissionszertifikate wird gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten festgelegt Nationale Allokationspläne In Österreich ca. 34.000.000 Tonnen CO2 (Elektrizitätswirtschaft, Mineralölverarbeitung, Eisen- und Stahlindustrie, Zementindustrie, Holzindustrie, Textilindustrie, Maschinen- und Stahlbau, Fahrzeugbau, Lebensmittelindustrie, Papierindustrie,…
Emissionshandelssystem der EU Novellierung ab 2012 ab 2012 Integration des Luftverkehrs in das Handelssystem ab 2013 Vergabe über die EU ab 2020 keine kostenlose Zertifikate (Energiebereich erst ab 2027)
Emissionshandelssystem der EU Kritik und Probleme Preisverfall „ Scheinbetrieb“ von Altanlagen „ Hot Air“ aus osteuropäischen Ländern System anfällig für Missbrauch und Risiken (doppelter Verkauf, Hacker-Attacken,…)
Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls CDM- und JI-Projekte Kritik am Kriterium der Zusätzlichkeit andere ökologische Probleme globale Verteilung der Projekte
Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls Quelle: www.cdmpipeline.org
Elektroauto und Agrartreibstoffe als Rettung der Automobilindustrie?
Elektroauto - technische und logistische Schwierigkeiten noch  nicht gelöst - Arbeitsplätze: Verbrennungsantrieb ca. 1.400 Teile Elektroantrieb ca. 210 Teile - 1/3 des CO2-Ausstoßes bei der Produktion - Wo kommt der Strom her?
Green New Deal New Deal:   USA 30er Jahre Umfassendes Wirtschafts- und Sozialprogramm um aus der Wirtschaftskrise zu kommen Green New Deal: Ursprünglich ein Konzept aus den 80er Jahren in Deutschland: Bündnis zwischen Umweltbewegung und Gewerkschaften/ sozialen Bewegungen > gemeinsame Strategie um zentrale soziale und  ökologische Probleme zu lösen
Green New Deal 2011 Konzept um aus der Krise zu kommen getragen von Staaten, Unternehmen und teilw. auch Gewerkschaften - Wachstum, Green Jobs, neue Technologien,…
Green New Deal Kritik:   Nachhaltigkeit und Ökologie als Motor für Wachstum  das bisherige Wirtschaften wird kaum bis gar nicht in Frage gestellt Wie positionieren sich Gewerkschaften dazu?
Vorherrschende Strategien technologisch, marktwirtschaftlich orientiert brechen nicht grundsätzlich mit vorherrschender Logik (Verkehr, Wachstum,…)
Österreich und das Kyoto-Ziel
Österreich und das Kyoto-Ziel Ziel: -8% Treibhausgase  bis 2012 im Vergleich zu 1990
Österreich und das Kyoto-Ziel Quelle: Umweltbundesamt, Klimaschutzbericht 2010
Österreich und das Kyoto-Ziel
Österreich und das Kyoto-Ziel Quelle: Umweltbundesamt, Klimaschutzbericht 2010
Die Kosten verfehlter Klimapolitik 2009/2010 wurden für JI- und CDM Projekte jeweils 89 Millionen Euro im Budget veranschlagt 2008-2010: Ankauf von 8,4 Millionen Tonnen Verschmutzungsrechten (13-15 Euro/Tonne) Bei Nichterreichen des Kyoto-Ziels drohen Strafzahlungen: 600 Millionen – 1 Milliarde Euro

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Asconsito
AsconsitoAsconsito
Asconsito
TuChiNiTha
 
VDC Newsletter 2010-04
VDC Newsletter 2010-04VDC Newsletter 2010-04
Adjetivos
AdjetivosAdjetivos
Adjetivos
andrea-atleti9
 
Clases emprendimiento
Clases emprendimientoClases emprendimiento
Clases emprendimiento
Maria Fernanda Herrera Vivero
 
Admon de redes
Admon de redesAdmon de redes
Admon de redes
Andys Cortees
 
2015-10 PM Schüleruni am VDC
2015-10 PM Schüleruni am VDC2015-10 PM Schüleruni am VDC
2015-10 PM Schüleruni am VDC
Virtual Dimension Center (VDC) Fellbach
 
Los reyes católicos
Los reyes católicosLos reyes católicos
Los reyes católicos
Alerika
 
Placa base
Placa basePlaca base
Placa base
rumy123454321
 
Planificación de fracciones
Planificación de fracciones Planificación de fracciones
Planificación de fracciones
nataly79738510
 
Investigaciones regional parcial 3 part.1
Investigaciones regional parcial 3 part.1Investigaciones regional parcial 3 part.1
Investigaciones regional parcial 3 part.1
joe1117
 
El impacto de las tics en la educación
El impacto de las tics en la educaciónEl impacto de las tics en la educación
El impacto de las tics en la educación
vivisitagg
 
VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12VDC Newsletter 2006-12
áNgulos y rectas
áNgulos  y   rectasáNgulos  y   rectas
áNgulos y rectas
coronajo
 
Julio cesar
Julio cesarJulio cesar
Julio cesar
Cirianna Colantuoni
 
Das Mischpult
Das MischpultDas Mischpult
Das Mischpult
technikschule
 
Diodo
DiodoDiodo
Calendario 2.013
Calendario 2.013Calendario 2.013
Calendario 2.013
ANTONIOCCVG
 
Mi entrada de blog
Mi entrada de blogMi entrada de blog
Mi entrada de blog
aislin12
 

Andere mochten auch (20)

Asconsito
AsconsitoAsconsito
Asconsito
 
VDC Newsletter 2010-04
VDC Newsletter 2010-04VDC Newsletter 2010-04
VDC Newsletter 2010-04
 
Adjetivos
AdjetivosAdjetivos
Adjetivos
 
Clases emprendimiento
Clases emprendimientoClases emprendimiento
Clases emprendimiento
 
Admon de redes
Admon de redesAdmon de redes
Admon de redes
 
2015-10 PM Schüleruni am VDC
2015-10 PM Schüleruni am VDC2015-10 PM Schüleruni am VDC
2015-10 PM Schüleruni am VDC
 
R6
R6R6
R6
 
Los reyes católicos
Los reyes católicosLos reyes católicos
Los reyes católicos
 
Placa base
Placa basePlaca base
Placa base
 
Planificación de fracciones
Planificación de fracciones Planificación de fracciones
Planificación de fracciones
 
Investigaciones regional parcial 3 part.1
Investigaciones regional parcial 3 part.1Investigaciones regional parcial 3 part.1
Investigaciones regional parcial 3 part.1
 
El impacto de las tics en la educación
El impacto de las tics en la educaciónEl impacto de las tics en la educación
El impacto de las tics en la educación
 
VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12VDC Newsletter 2006-12
VDC Newsletter 2006-12
 
Name
NameName
Name
 
áNgulos y rectas
áNgulos  y   rectasáNgulos  y   rectas
áNgulos y rectas
 
Julio cesar
Julio cesarJulio cesar
Julio cesar
 
Das Mischpult
Das MischpultDas Mischpult
Das Mischpult
 
Diodo
DiodoDiodo
Diodo
 
Calendario 2.013
Calendario 2.013Calendario 2.013
Calendario 2.013
 
Mi entrada de blog
Mi entrada de blogMi entrada de blog
Mi entrada de blog
 

Ähnlich wie Auswege aus der ökologischen Krise

Co2-regulierung in europa v4.2
Co2-regulierung in europa v4.2Co2-regulierung in europa v4.2
Co2-regulierung in europa v4.2
I W
 
Klimawandel und Verantwortung - Welche Optionen hat der Handel?
Klimawandel und Verantwortung  - Welche Optionen hat der Handel?Klimawandel und Verantwortung  - Welche Optionen hat der Handel?
Klimawandel und Verantwortung - Welche Optionen hat der Handel?
Johannes Meier
 
Co2 regulierung in europa v4.1
Co2 regulierung in europa v4.1Co2 regulierung in europa v4.1
Co2 regulierung in europa v4.1
I W
 
CO2-Regulierung in Europa
CO2-Regulierung in EuropaCO2-Regulierung in Europa
CO2-Regulierung in Europa
I W
 
Modul 1 1.3 presentation ge
Modul 1 1.3 presentation geModul 1 1.3 presentation ge
Modul 1 1.3 presentation ge
TamunaNL
 
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
DENEFF
 
The VAT as an eco-tax instrument
The VAT as an eco-tax instrumentThe VAT as an eco-tax instrument
The VAT as an eco-tax instrument
Philipp Stangl
 
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances
 
Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?
Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?
Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?
NewClimate Institute
 
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
noe21
 
Ein CO2-Mindestpreis für den Stromsektor
Ein CO2-Mindestpreis für den StromsektorEin CO2-Mindestpreis für den Stromsektor
Ein CO2-Mindestpreis für den Stromsektor
Oeko-Institut
 
Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)
Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)
Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)
Euforic Services
 
Globale Erwärmung
Globale ErwärmungGlobale Erwärmung
Globale Erwärmung
zukunftswerkstatt
 
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
Heinrich-Böll-Stiftung
 
Bemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeBemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die Energiewende
Willi Stock
 
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht? CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
Klima.Metrix
 
nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013
nuances
 
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und EnergiepolitikKonsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
I W
 
Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“
Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“
Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“
Oeko-Institut
 
"Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie
"Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie "Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie
"Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie
WWF Deutschland
 

Ähnlich wie Auswege aus der ökologischen Krise (20)

Co2-regulierung in europa v4.2
Co2-regulierung in europa v4.2Co2-regulierung in europa v4.2
Co2-regulierung in europa v4.2
 
Klimawandel und Verantwortung - Welche Optionen hat der Handel?
Klimawandel und Verantwortung  - Welche Optionen hat der Handel?Klimawandel und Verantwortung  - Welche Optionen hat der Handel?
Klimawandel und Verantwortung - Welche Optionen hat der Handel?
 
Co2 regulierung in europa v4.1
Co2 regulierung in europa v4.1Co2 regulierung in europa v4.1
Co2 regulierung in europa v4.1
 
CO2-Regulierung in Europa
CO2-Regulierung in EuropaCO2-Regulierung in Europa
CO2-Regulierung in Europa
 
Modul 1 1.3 presentation ge
Modul 1 1.3 presentation geModul 1 1.3 presentation ge
Modul 1 1.3 presentation ge
 
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
 
The VAT as an eco-tax instrument
The VAT as an eco-tax instrumentThe VAT as an eco-tax instrument
The VAT as an eco-tax instrument
 
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
nuances Energieeffizienz-Newsletter, 30. Juni 2015
 
Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?
Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?
Was bedeutet Paris für die Energiewende in Deutschland?
 
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
Dr Anselm Goerres - Marktwirtschaftlichen umweltpolitik: Wer sind wir überhau...
 
Ein CO2-Mindestpreis für den Stromsektor
Ein CO2-Mindestpreis für den StromsektorEin CO2-Mindestpreis für den Stromsektor
Ein CO2-Mindestpreis für den Stromsektor
 
Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)
Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)
Klimagipfel in Bali: Maßstäbe für Erfolg und Perspektiven bis Kopenhagen (2009)
 
Globale Erwärmung
Globale ErwärmungGlobale Erwärmung
Globale Erwärmung
 
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
091207 Germanwatch Hintergrundpapier Klimagipfel Kopenhagen
 
Bemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die EnergiewendeBemerkungen über die Energiewende
Bemerkungen über die Energiewende
 
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht? CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
CO2-Neutralität durch Kompensation - sinnvoll oder nicht?
 
nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013
 
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und EnergiepolitikKonsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
 
Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“
Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“
Einführung: Web-Konferenz „Strukturwandelzu einer Green Economy“
 
"Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie
"Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie "Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie
"Modell Deutschland" - Kurzfassung zur WWF-Studie
 

Mehr von Kathrin Niedermoser

Kapitalistische Naturverhältnisse
Kapitalistische NaturverhältnisseKapitalistische Naturverhältnisse
Kapitalistische Naturverhältnisse
Kathrin Niedermoser
 

Mehr von Kathrin Niedermoser (8)

Arbeitswelt input so se 2014
Arbeitswelt input so se 2014Arbeitswelt input so se 2014
Arbeitswelt input so se 2014
 
Auftakt arbeitswelt so se2013
Auftakt arbeitswelt so se2013Auftakt arbeitswelt so se2013
Auftakt arbeitswelt so se2013
 
Alternative auswege1
Alternative auswege1Alternative auswege1
Alternative auswege1
 
Alternative auswege1
Alternative auswege1Alternative auswege1
Alternative auswege1
 
Konsum
KonsumKonsum
Konsum
 
Konsum
KonsumKonsum
Konsum
 
Kapitalistische Naturverhältnisse
Kapitalistische NaturverhältnisseKapitalistische Naturverhältnisse
Kapitalistische Naturverhältnisse
 
Arbeiterbewegung Natur Technik
Arbeiterbewegung Natur TechnikArbeiterbewegung Natur Technik
Arbeiterbewegung Natur Technik
 

Auswege aus der ökologischen Krise

  • 1. Auswege aus der ökologischen Krise Vorherrschende Strategien Alternativen Kathrin Niedermoser
  • 2. Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls Kyoto-Protokoll (1997/2005) Quantitative Beschränkung der Emissionen Industrieländern: - 5,2% im Vergleich zu 1990 (Österreich: - 8% im Vergleich zu 1990)
  • 3. Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls 3 zentrale Mechanismen, die die Reduktion von Treibhausgasen erleichtern sollen - Emissionshandel - gemeinsame Umsetzung (JI) - Mechanismus für umweltverträgliche Entwicklung (CDM)
  • 4. Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls Emissionshandel „ Es handelt sich um ein Beispiel neoliberaler Hegemonie, wenn eine eigentlich verrückte Idee, nämlich die Nutzung von Atmosphäre als Deponie für Treibhausgase durch Ausgaben von Emissionszertifikaten zu privatisieren und die Emissionszertifikate auf einem Markt für Verschmutzungsrechte, zu handeln, auf einmal politikleitend wird“ Elmar Altvater/ Birgit Mahnkopf: Konkurrenz für das Empire. (2007)
  • 5. Emissionshandelssystem der EU Anzahl der Emissionszertifikate wird gemeinsam mit den Mitgliedsstaaten festgelegt Nationale Allokationspläne In Österreich ca. 34.000.000 Tonnen CO2 (Elektrizitätswirtschaft, Mineralölverarbeitung, Eisen- und Stahlindustrie, Zementindustrie, Holzindustrie, Textilindustrie, Maschinen- und Stahlbau, Fahrzeugbau, Lebensmittelindustrie, Papierindustrie,…
  • 6. Emissionshandelssystem der EU Novellierung ab 2012 ab 2012 Integration des Luftverkehrs in das Handelssystem ab 2013 Vergabe über die EU ab 2020 keine kostenlose Zertifikate (Energiebereich erst ab 2027)
  • 7. Emissionshandelssystem der EU Kritik und Probleme Preisverfall „ Scheinbetrieb“ von Altanlagen „ Hot Air“ aus osteuropäischen Ländern System anfällig für Missbrauch und Risiken (doppelter Verkauf, Hacker-Attacken,…)
  • 8. Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls CDM- und JI-Projekte Kritik am Kriterium der Zusätzlichkeit andere ökologische Probleme globale Verteilung der Projekte
  • 9. Marktwirtschaftliche Lösungsansätze am Beispiel des Kyoto-Protokolls Quelle: www.cdmpipeline.org
  • 10. Elektroauto und Agrartreibstoffe als Rettung der Automobilindustrie?
  • 11. Elektroauto - technische und logistische Schwierigkeiten noch nicht gelöst - Arbeitsplätze: Verbrennungsantrieb ca. 1.400 Teile Elektroantrieb ca. 210 Teile - 1/3 des CO2-Ausstoßes bei der Produktion - Wo kommt der Strom her?
  • 12. Green New Deal New Deal: USA 30er Jahre Umfassendes Wirtschafts- und Sozialprogramm um aus der Wirtschaftskrise zu kommen Green New Deal: Ursprünglich ein Konzept aus den 80er Jahren in Deutschland: Bündnis zwischen Umweltbewegung und Gewerkschaften/ sozialen Bewegungen > gemeinsame Strategie um zentrale soziale und ökologische Probleme zu lösen
  • 13. Green New Deal 2011 Konzept um aus der Krise zu kommen getragen von Staaten, Unternehmen und teilw. auch Gewerkschaften - Wachstum, Green Jobs, neue Technologien,…
  • 14. Green New Deal Kritik: Nachhaltigkeit und Ökologie als Motor für Wachstum das bisherige Wirtschaften wird kaum bis gar nicht in Frage gestellt Wie positionieren sich Gewerkschaften dazu?
  • 15. Vorherrschende Strategien technologisch, marktwirtschaftlich orientiert brechen nicht grundsätzlich mit vorherrschender Logik (Verkehr, Wachstum,…)
  • 16. Österreich und das Kyoto-Ziel
  • 17. Österreich und das Kyoto-Ziel Ziel: -8% Treibhausgase bis 2012 im Vergleich zu 1990
  • 18. Österreich und das Kyoto-Ziel Quelle: Umweltbundesamt, Klimaschutzbericht 2010
  • 19. Österreich und das Kyoto-Ziel
  • 20. Österreich und das Kyoto-Ziel Quelle: Umweltbundesamt, Klimaschutzbericht 2010
  • 21. Die Kosten verfehlter Klimapolitik 2009/2010 wurden für JI- und CDM Projekte jeweils 89 Millionen Euro im Budget veranschlagt 2008-2010: Ankauf von 8,4 Millionen Tonnen Verschmutzungsrechten (13-15 Euro/Tonne) Bei Nichterreichen des Kyoto-Ziels drohen Strafzahlungen: 600 Millionen – 1 Milliarde Euro

Hinweis der Redaktion

  1. Film!
  2. 86,6 Mio To, 17,9 Mio Tonnen zuviel!