SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
GUIDELINES FOR SOCIAL
INNOVATION FUNDING
Die nachfolgenden Richtlinien gelten für Behörden, Förderorganisationen oder
Einrichtungen, die Projekte rund um soziale Innovation ausschreiben.
EINLEITUNG
EUROPEAN REGIONAL DEVELOPMENT FUND
2
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
TABLE OF CONTENT
Worum geht es in diesem Programm? 3
Wie läuft der Innovationsprozess ab? 3
Definitionen 4
Ziele 5
Nicht-Ziele 6
Wer darf um Förderung ansuchen? 6
Wie hoch ist die Förderquote? 6
Welche Projekte bzw. Branchen werden gefördert? 7
Was muss ich bei der Antragseinreichung
berücksichtigen? 7
Innovationspotenzial 9
Methodischer Ansatz 9
Einbindung von Akteurinnen und Akteuren 10
Machbarkeit 10
Finanzielle Lage 11
Programmrelevanz 12
Programmziele 12
3
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Soziale Innovation fördert die Anwendung von Innovationsmethoden bei der
Lösungsfindung. Kurz gesagt geht es um den Prozess und die Auswirkungen
auf die Gesellschaft. Den Schlüsselaspekt bildet die Einbindung aller relevanter
Stakeholder in den Prozess, um auf diese Weise neue Ideen zu finden und
effiziente Lösungen zu entwickeln. Das Ergebnis: Dienstleistungen, Produkte
oder Prozesse mit Mehrwert für die jeweilige Zielgruppe. Entscheidend ist, dass
sich das Projekt noch in der Anfangsphase befindet – d. h. das Problem konnte
bereits definiert werden, aber es ist noch unklar, wie es behoben werden kann.
Soziale Innovation fördert folgende Aspekte:
Tiefergehende Problemanalyse
Ideenfindung
Einbindung relevanter Stakeholder
Unterstützung durch Innovationsexpertinnen und - experten
Entwicklung geeigneter Lösungen
Wenn Sie aktiven Gebrauch von Innovationsmethoden machen, profitiert auch
Ihr Team davon: Die Aneignung von Innovationskompetenzen wird Ihnen auch
in anderen Projekten zugutekommen.
Wie läuft der Innovationsprozess ab?
Der Einsatz von Innovationsmethoden ist einer der wichtigsten Schwerpunkte
von Impact Innovation. Die nachfolgende Abbildung stellt die entscheidenden
Schritte des Innovationsprozesses dar. Aber nicht vergessen: Innovation ist
ein flexibler Prozess! Sie haben das Recht und werden sogar dazu ermutigt,
kurz innezuhalten, Ideen und Ansätze wieder zu verwerfen und neue Wege
einzuschlagen. Nur so können Sie für Ihre Zielgruppe optimale Lösungen
schaffen.
Worum geht es in diesem Programm?
Risikoerken-
nung
Problem
analyse
Brainstor-
ming
Idee-
nauswahl
Entwicklung
von Pro-
dukten oder
Dienstleis-
tungen
Produkt oder
Dienstleis-
tung
Vermarktung
Bereit zur Stellung eines Förderantrags
Förderung möglich
Abbildung: Problemerkennung, Problemanalyse, Ideenauswahl, Entwicklung,
Produkt/Dienstleistung, Zulassungsantrag möglich, Förderung möglich
4
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Innovation: bezeichnet die Entwicklung einer neuen Lösung. Dabei kann
es sich um ein Produkt, eine Dienstleistung oder auch einfach um einen Pro-
zess handeln. Ein wesentlicher Aspekt des Impact-Innovation-Programmes ist,
dass die angestrebte Lösung ihrer (Ziel-)Gruppe einen Mehrwert bietet. In die-
sem Sinne sollte die Lösung eine bessere Alternative zum bestehenden Ange-
bot darstellen.
Innovationsprozess: Der Innovationsprozess umfasst den Weg von der
Erkennung eines Problems bis zur innovativen Lösung. Den Ausgangspunkt
stellt immer eine Problemdefinition dar, in der die Auswirkungen und betrof-
fenen Gruppen präsentiert und konkret analysiert werden. Basierend auf die-
sem Problem werden Ideen ausgearbeitet, immer wieder neu getestet, um
schlussendlich die richtige Lösung entwickeln zu können.
Innovationsmethoden: Für den Erhalt der Förderung bestehen zwei
Grundvoraussetzungen: Die Anwendung von Innovationsmethoden im Zuge
der Impact Innovation und die Einbindung von relevanten Akteurinnen und Ak-
teuren. Innovationsmethoden sind Methoden, die Verfahren für den Austausch
von Wissen und empirischen Werten vorgeben. Vor allem die Einbeziehung
der relevanten Akteurinnen und Akteure erfordert angemessene Methoden,
welche eine gezielte Erfassung und Einbindung von Erfahrungen, Ideen sowie
Fachwissen ermöglichen. Zu Projektbeginn müssen antragsstellende Organi-
sationen jedoch noch nicht selbst über das erforderliche Fachwissen zu Inno-
vationsmethoden verfügen. Dieses Fachwissen kann entweder von externen
Unternehmen, Forschungsinstituten und/oder Beraterinnen bzw. Beratern
(Subunternehmen auf Drittkosten) oder von der eigenen Belegschaft bereit-
gestellt werden.
Einbindung von relevanten Akteurinnen und Akteuren: Für
das Förderprogramm Impact Innovation ist es von großer Bedeutung, dass re-
levante Akteurinnen und Akteure, d. h. Menschen und/oder Organisationen, die
mittelbar oder unmittelbar mit dem Problem in Verbindung stehen, frühzeitig
und wiederholt in die Lösungsfindung miteinbezogen werden. Zusammen mit
der Anwendung von Innovationsmethoden ist die Stakeholder-Einbindung
eine der Grundvoraussetzungen für die Förderung. Relevante Akteurinnen und
Akteure können sowohl Konsumentinnen und Konsumenten/Nutzerinnen
und Nutzer sein als auch Expertinnen und Experten mit dem notwendigen
Wissen im relevanten Fachbereich oder Stakeholder (z.  B. Interessensgrup-
pen), d. h. alle Personen, die von dem Problem und/oder seinen Auswirkungen
betroffen sind bzw. deren Fachwissen von Vorteil für die Lösungsfindung sein
kann. Dazu zählen unter Umständen auch ungewöhnlichere (z. B. branchen-
fremde) Akteurinnen und Akteure, welche die Themen dank ihres Fachwissens
umfassender behandeln und andere Perspektiven bereitstellen können.
Impact: Impact Innovation versteht Impact (dt. Wirkung) als Auswirkun-
gen des Problems. Berücksichtigt wird dabei, wie weitreichend und stark die
Definitionen
5
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Auswirkungen auf die vom Problem direkt oder indirekt betroffene(n) Grup-
pe(n) sind. Impact wird nicht auf seine soziale Dimension („social impact“, dt.
gesellschaftliche Auswirkungen) beschränkt, sondern umfasst unter anderem
ebenfalls: Die Auswirkungen auf Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter oder die Prozesse einer Organisation oder die Nutzerinnen
und Nutzer einer Dienstleistung.
Prototypen: Im Hinblick auf die Entwicklungsschritte eines Innovationspro-
jekts sollte die Idee schnell in einen Prototyp umgesetzt werden, um sie sch-
nell und einfach zu testen. Mit Prototypen werden die Grundfunktionen ei-
ner Idee erkennbar und verständlich. In sehr frühen Brainstorming-Phasen
können diese unter Umständen rudimentär ausfallen und lediglich die Idee
veranschaulichen. Je konkreter die Problemlösung definiert wird, desto ausge-
reifter sind die Prototypen.
Ziele
Diese Ausschreibung zielt darauf ab, Projekte sozialer Innovation zu fördern,
die Probleme auf innovative Art lösen und positive Auswirkungen hervorrufen.
Dafür ist ein umfassender, nicht rein technologischer Zugang zu Innovation
nötig. Sowohl die frühzeitige und intensive Einbindung relevanter Akteurinnen
und Akteure als auch ein methodischer Ansatz sind relevante Faktoren für eine
erfolgreiche Problemlösung. Für strukturierte Innovationsprozesse fehlen Klein-
und Mittelbetrieben jedoch tendenziell die notwendigen Ressourcen (finanzielle,
personale sowie qualitative). Daher besteht das allgemeine Ziel des Programms
darin, Projekte mit einem strukturierten Innovationsprozess sowie intensiver
Einbindung von relevanten Akteurinnen und Akteuren zu fördern. Für die
Ausschreibung wurden folgende konkrete Zielsetzungen festgelegt:
Ausweitung der Innovationskraft:
Die Förderung sollte Innovationen in neuen Bereichen ohne Forschungs- und
Entwicklungsschwerpunkt anregen.
Eine breitere Auffassung von Innovation und Innovationsprozessen richtet sich
an nicht technische Innovation.
ZudemgehörenOrganisationenmitwenigErfahrungindenBereichenInnovation
und Innovationsprozessen zur Zielgruppe des Förderungsprogramms.
Erfolgreichere Innovationsprojekte: Die Förderung ermöglicht eine
bessere Entwicklung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen,
da folgende Aspekte berücksichtigt werden:
Relevante Akteurinnen und Akteure werden frühzeitig eingebunden.
Ein strukturierter und methodisch geführter Ansatz begleitet den
Innovationsprozess.
Organisationen können das notwendige Fachwissen über das Problem in
frühen Phasen miteinbeziehen.
Wichtige Lernerfahrungen in Bezug auf das Problem können frühzeitig
gemacht werden und bessere Lösungen können erarbeitet werden.
6
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Nicht-Ziele
Wer darf um Förderung ansuchen?
Wie hoch ist die Förderquote?
Folgende Innovationen werden nicht gefördert:
Regelmäßige Innovationen wie die regelmäßige und/oder saisonale Einfüh-
rung neuer Produkte und Dienstleistungen (z. B. neu angebotene Kollektionen
oder Kunstserien)
Die reguläre Umsetzung erarbeiteter Lösungen oder das reguläre Anbieten
von Dienstleistungen nach deren Entwicklung
Die reine Professionalisierung von Unternehmensstrukturen oder Organisa-
tionen
Die aus dem regulären Betrieb/den regulären Geschäftstätigkeiten resultie-
rende Anpassung von Organisationen
Nicht auf die Lösung gesellschaftlicher Problemstellungen ausgerichtete oder
rein auf wirtschaftlichen Gewinn abzielende Projekte
Das Programm steht Klein- und Mittelbetrieben aller Branchen offen, unter
anderem:
Start-ups
Profitorientierten Unternehmen und Partnerschaften
Natürlichen Personen/Einzelunternehmern
Vereinen
Gemeinnützigen Organisationen
Das hängt von der Förderinstitution ab.
7
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Auch wenn sich die förderfähigen Projekte im Rahmen des Programms
Impact Innovation mitunter stark voneinander unterscheiden, weisen
sie einige Gemeinsamkeiten auf:
Ihr Projekt sollte auf die Lösung eines klar definierten Problems ausgerichtet
sein.IhrerProjektbeschreibungsolltedahereinedetaillierteProblemdefinition
zugrunde liegen. Auf folgende Punkte sollte besonderes Augenmerk gelegt
werden: Welches konkrete Problem wird dank des Projekts gelöst? Wer ist
davon betroffen? Welche Auswirkungen hat es?
Im Zuge des Projekts sollten für die Problemlösung angemessene
(Innovations-)Methoden zur Anwendung kommen. Erläutern Sie daher bitte
die geplante Umsetzung Ihrer Projektmethoden. Sollten Sie noch nicht über
ausreichend Fachwissen zu diesen Methoden verfügen, können Sie sich die
gefragte Expertise ebenfalls im Laufe des Projekts aneignen, auf Wunsch
auch mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten. Beschreiben
Sie in einem solchen Fall bitte, wer (intern und/oder extern) über die dafür
notwendige methodologische Expertise verfügt und wie das Fachwissen
aufgebaut werden soll.
Relevante „Akteurinnen und Akteure“, d. h. betroffene Personen, Stakeholder
sowie Expertinnen und Experten, sollten so früh und intensiv wie möglich
miteinbezogen werden. Stellen Sie bei der Projektplanung daher sicher, dass
Sie frühzeitig und regelmäßig Feedback von den wichtigsten Akteurinnen
und Akteuren einholen. Beschreiben Sie, wie Sie relevante Akteurinnen sowie
Akteure einbeziehen und berücksichtigen Sie diesen Zugang in Ihrer Planung.
Impact
Soziale Innovation befasst sich mit den Auswirkungen der klar definierten
Problemstellung. Dabei werden die Größe der betroffenen Gruppe und die
Relevanz der Problemstellung berücksichtigt sowie miteinbezogen, inwiefern
die Lösung des Problems möglich ist. Sollte es bereits konkrete Ideen für die
Problemlösung geben, wird zudem analysiert, ob sie ebenfalls die Auswirkungen
des Problems berücksichtigen.
Welche Projekte bzw. Branchen werden gefördert?
Im Rahmen des Innovationsprogramms können alle möglichen Themen und
Branchen gefördert werden. Es gibt keinerlei Einschränkungen! Erfahrung im
Bereich Forschung oder Innovation ist keine Voraussetzung!
Was muss ich bei der Antragseinreichung berücksi-
chtigen?
8
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Gut
Das Problem betrifft eine große Gruppe an Nutzerinnen und Nutzern/
Konsumentinnen und Konsumenten (z.  B. Bürgerinnen und Bürger in ganz
Europa, alle Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzer), die Gesellschaft, Märkte
und/oder benachteiligte Gruppen.
Es besteht ein relevantes und greifbares Problem mit unmittelbaren, sehr
starken negativen Auswirkungen auf die Betroffenen.
Es bestehen zumindest mittelbare, aber negative Auswirkungen auf die
Gesellschaft, Märkte und/oder benachteiligte Gruppen.
Potenzielle Lösungen können den betroffenen Zielgruppen schnell und einfach
zugänglich gemacht werden.
Die bestehenden Ideen für Lösungen bzw. Lösungsansätze nehmen das
Problem gezielt und umfassend in Angriff.
Das Problem kann nachhaltig und umfassend gelöst werden.
Schlecht
Es handelt sich um ein bestimmtes Problem eines/r Konsument/in.
Die Auswirkungen des Problems betreffen nur wenige Menschen bzw.
Konsumentinnen und Konsumenten.
Die Lösung des Problems ist eher ein „Luxus“.
Das Problem und somit seine Auswirkungen sind nicht klar definiert.
Eine potenzielle Lösung ist nicht massentauglich (z. B. eine Dienstleistung/ein
Konzept, die/das für sämtliche Kundinnen und Kunden individuell angepasst
werden muss).
Die Ansätze haben klar zu erkennende Mängel und/oder sind für eine effiziente
Problemlösung nicht geeignet.
Die vorgeschlagenen Lösungen sind für dieses Problem ungeeignet.
Die vorgeschlagenen Lösungen widersprechen Normen, Gesetzen und/oder
physikalischen Prinzipien.
Es handelt sich um ein allgemeines Thema (z.  B. Weltfrieden), das nicht im
Rahmen des Programms Impact Innovation behandelt werden kann.
9
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Das Innovationspotenzial des Problemfelds wird berücksichtigt. Dafür werden
bestehende Produkte/Dienstleistungen analysiert, um festzustellen, inwiefern
diese bereits zur Lösung des definierten Problems beitragen.
Gut
Es gibt bisher noch keine umfassenden Lösungen für dieses Problem.
Zur Lösung des Problems müssen neue Lösungsansätze oder vollkommen
neue Konzepte entwickelt werden.
Schlecht
Es gibt bereits zahlreiche Lösungen für das Problem (es gibt kaum erkennbares
Innovationspotenzial).
Es bestehen bereits Lösungen in Teilbereichen; Innovationen betreffen daher
lediglich bestimmte Unteraspekte des Problems.
Innovationspotenzial
Methodischer Ansatz
Methoden werden darauf geprüft, inwiefern sie sich für die Gewinnung sowie
Einbindung des Wissens von beteiligten Akteurinnen und Akteuren eignen.
Gut
Es handelt sich um einen methodischen, flexiblen und dynamischen
Lösungsfindungsansatz, der zum Zwecke verbesserter Ergebnisse
Projektänderungen zulässt.
Er beruht auf einer konkreten und detaillierten Problemdefinition.
Das Verfahren eignet sich, die aus der Einbindung relevanter Akteurinnen und
Akteure gewonnenen Erkenntnisse zu berücksichtigen.
Der gewählte Ansatz lässt es zu, dass gewonnene Erkenntnisse großen Einfluss
auf die Hauptaspekte der Lösungen nehmen (z.  B. offene Lösung/offenes
Geschäftsmodell).
Schlecht
Die Lösung ist bereits durchgeplant, wodurch es schwierig ist, flexibel/
dynamisch auf Veränderungen zu reagieren.
Relevante Aspekte des Problems werden außer Acht gelassen.
Die Methode weist große inhaltliche Schwächen auf.
Das Verfahren eignet sich nur bedingt, die aus der Einbindung relevanter
Akteurinnen und Akteure gewonnenen Erkenntnisse zu berücksichtigen.
10
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Es werden sowohl die Auswahl und Relevanz der eingebundenen Akteurinnen
und Akteure geprüft als auch, mit welcher Intensität sie eingebunden werden.
Gut
Alle relevanten Akteurinnen und Akteure sind eingebunden und alle Bedür-
fnisse bzw. Diversitätsanforderungen werden berücksichtigt.
Es ist davon auszugehen, dass die Einbindung großen Einfluss auf die Haup-
tbestandteile der Lösungen hat.
Die Akteurinnen und Akteure werden bereits bei der Problemdefinition mitein-
bezogen.
Die Einbindung findet häufig und auf regelmäßiger Basis statt.
Schlecht
Relevante Akteurinnen und Akteure fehlen; wesentliche relevante Aspekte
werden nicht berücksichtigt.
Akteurinnen und Akteure werden erst spät in den Lösungsfindungsprozess
eingebunden.
Die Einbindung findet nur sporadisch und unregelmäßig statt.
Es besteht kein erkennbarer Einfluss der Erkenntnisse, die aus der Einbindung
der Akteurinnen und Akteure gewonnenen wurden, auf den weiteren Projek-
tverlauf.
Einbindung von Akteurinnen und Akteuren
Machbarkeit
Qualifikationen, Wissen und Erfahrungen im Bereich Innovationsmethoden,
inhaltlicheExpertiseimFeldderLösungsentwicklungsowiedieZusammensetzung
des Teams werden geprüft.
Gut
Im Bereich Innovationsmethoden ist viel Wissen und Erfahrung vorhanden (ob
intern oder extern ist nicht relevant).
Zusätzliches methodisches Wissen ist notwendig und es ist geplant,
Wissenslücken im Projektteam zu füllen.
Das (interne) Projektteam ist qualifiziert genug, das Projekt sowie potenzielle
Ergebnisse davon umzusetzen.
Innerhalb des Teams gibt es eine klare Rollenverteilung.
Im Team sind viele verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten vertreten.
Das Team ist hochmotiviert und die Mitglieder zeigen großen persönlichen
Einsatz.
11
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Schlecht
Auch wenn Wissen über Innovationsprozesse vorhanden ist, erscheint es für
die Lösung des betreffenden Problems nicht geeignet.
Es ist unklar, welches Fachwissen benötigt wird.
Das Wissen im Bereich Innovationsmethoden fehlt und es bestehen keine
Pläne, dieses einzubinden oder aufzubauen.
Es besteht kein Fachwissen und Wissenstransfer ist nicht geplant (z.  B.
Auftragsentwicklung).
InderLösungsfindungkommtausschließlichexterneExpertisezurAnwendung.
Das Team ist einseitig zusammengesetzt (z. B. fehlendes unternehmerisches
Denken).
Im Team besteht eine hohe Fluktuation.
Reflexionsvermögen fehlt.
Finanzielle Lage
Es wird geprüft, ob für die Projektfinanzierung ausreichend Mittel vorhanden
sind.
Gut
Das Projekt kann nachweislich aus dem laufenden Cashflow finanziert werden.
Die Projektkosten stehen in einem angemessenen Verhältnis zur
wirtschaftlichen Leistung.
Für die Restfinanzierung können ausreichend Eigenmittel nachgewiesen
werden.
Es gibt einen Vertrag für zukünftige Finanzierungsrunden.
Schlecht
DieProjektkostenführenzueinergeringenWirtschaftlichkeitdesUnterfangens.
Das Unternehmen befindet sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten.
Die Finanzierungsmittel sind noch nicht gesichert.
12
ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020
Programmrelevanz
Programmziele
Die Förderung wird nur dann genehmigt, wenn sie einen entsprechenden
Einfluss auf das Projekt nimmt.
Gut
Das Projekt wird ohne Förderung nicht durchgeführt.
Das Projekt wird ohne Förderung lediglich in einem weitaus geringeren
Umfang durchgeführt.
Schlecht
Das Projekt wird auch ohne Förderung (fast) unverändert durchgeführt.
Es wird überprüft, ob das Projekt die Programmziele erfüllt.
Gut
Der methodische Ansatz des Projektes unterscheidet sich wesentlich von
den Verfahren, welche die Organisation für gewöhnlich zur Lösungsfindung
einsetzt.
Das Projekt befindet sich in der Problemanalyse- oder Brainstormingphase,
oder es läuft noch die Auswahl geeigneter Ideen.
Schlecht
Es bestehen keine wahrnehmbaren Unterschiede im Vergleich zur Entwicklung
früherer Projekte/Dienstleistungen.
Das Produkt/die Dienstleistung ist bereits vollständig entwickelt und steht kurz
vor der Markteinführung.

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie ASIS - GUIDELINE #5 – DE - Guidelines for social innovation funding

ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...
ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...
ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...
armelleguillermet
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo-Konferenz / Hochschule Aalen
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Eva Eckenhofer
 
ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...
ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...
ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...
armelleguillermet
 
Social Media im Kundenservice
Social Media im KundenserviceSocial Media im Kundenservice
Social Media im Kundenservice
Bernhard Steimel
 
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
armelleguillermet
 
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. KurzfassungWirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
regiosuisse
 
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
armelleguillermet
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
K12 Agentur für Kommunikation und Innovation GmbH
 
ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...
ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...
ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...
armelleguillermet
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienVirtual Identity AG
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
vi knallgrau
 
Agenda Setting für Gründer
Agenda Setting für GründerAgenda Setting für Gründer
Module 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation geModule 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation ge
TamunaNL
 
Selbstberatungslösungen für Banken und Finanzdienstleister
Selbstberatungslösungen für Banken und FinanzdienstleisterSelbstberatungslösungen für Banken und Finanzdienstleister
Selbstberatungslösungen für Banken und Finanzdienstleister
WG-DATA GmbH
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
accenture
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
Alexander Rossmann
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
INOLUTION Innovative Solution AG
 
Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012
Alexander Rossmann
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
accenture
 

Ähnlich wie ASIS - GUIDELINE #5 – DE - Guidelines for social innovation funding (20)

ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...
ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...
ASIS - Training #3 - Wie man vielversprechende Projekte der sozialen Innovati...
 
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
MiPo'11: Planung ermöglicht Spontaneität: Tools und Prozesse für Mitarbeiter ...
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
 
ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...
ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...
ASIS - Guidelines #4 - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lokale...
 
Social Media im Kundenservice
Social Media im KundenserviceSocial Media im Kundenservice
Social Media im Kundenservice
 
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
ASIS - TRAINING #5 - Allgemeine Methodik für die Entwicklung / Verbesserung ö...
 
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. KurzfassungWirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
Wirkungsmessung NRP-Projekte 2012. Kurzfassung
 
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung  der Zusammenarbeit für soziale...
ASIS - Guideline #2 - Leitfaden zur Umsetzung der Zusammenarbeit für soziale...
 
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in UnternehmenSocial Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
Social Media Fitness Paket: Social Media in Unternehmen
 
ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...
ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...
ASIS - Guideline #4 - DE - Erprobung neuer sozialer Innovationspolitik auf lo...
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
 
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media StrategienUmsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
Umsetzung und Implementierung von Social Media Strategien
 
Agenda Setting für Gründer
Agenda Setting für GründerAgenda Setting für Gründer
Agenda Setting für Gründer
 
Module 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation geModule 5 5.1.1 presentation ge
Module 5 5.1.1 presentation ge
 
Selbstberatungslösungen für Banken und Finanzdienstleister
Selbstberatungslösungen für Banken und FinanzdienstleisterSelbstberatungslösungen für Banken und Finanzdienstleister
Selbstberatungslösungen für Banken und Finanzdienstleister
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 
Social Media Strategie
Social Media StrategieSocial Media Strategie
Social Media Strategie
 
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzenFeedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
Feedback als strukturierte Entwicklungsgrundlage nutzen
 
Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012Next Corporate Communication Studie 2012
Next Corporate Communication Studie 2012
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 

Mehr von armelleguillermet

Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdfSocial innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
armelleguillermet
 
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdfSocial innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation socialeASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
armelleguillermet
 
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
armelleguillermet
 
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
armelleguillermet
 
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
armelleguillermet
 
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
armelleguillermet
 
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacijASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
armelleguillermet
 
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacijeASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
armelleguillermet
 
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
armelleguillermet
 
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
armelleguillermet
 
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
armelleguillermet
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalnikiASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
armelleguillermet
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
armelleguillermet
 
ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...
ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...
ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...
armelleguillermet
 

Mehr von armelleguillermet (20)

Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdfSocial innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
Social innovation strategy Newsletter, April 2020.pdf
 
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdfSocial innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
Social innovation strategy Newsletter, December 2021.pdf
 
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation socialeASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
ASIS - Guideline #5 - FR - Financement de l'innovation sociale
 
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
ASIS - TRAINING #7 - Inovacije in družbeni izzivi (PART 2)
 
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
ASIS - Training #5 - Metodologia generale per lo sviluppo/miglioramento delle...
 
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
ASIS - Training #5 - Méthodologie générale pour le développement/l'améliorati...
 
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
ASIS - Training #3 - Come identificare progetti di innovazione sociale prome...
 
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacijASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
ASIS - TRAINING #3 - Kako prepoznati perspektivne projekte socialnih inovacij
 
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
ASIS - Training #3 - TRAINING #3 - Comment identifier les projets d'innovatio...
 
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacijeASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
ASIS - Guideline #2 - Smernica za izvajanje sodelovanja za socialne inovacije
 
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
ASIS - Guideline #2 - Linee guida su come implementare la cooperazione per l'...
 
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
ASIS - Guideline #2 - Comment mettre en œuvre la coopération pour l’innovatio...
 
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
ASIS - Guidelines #4 - Testiranje novih politik družbenih inovacij na lokalni...
 
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
ASIS - Guidelines #4 - Sperimentare nuove politiche di innovazione sociale a ...
 
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
ASIS Guidelines #4 - Mise à l’essai des nouvelles politiques d´innovation soc...
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalnikiASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
ASIS - GUIDELINE #1 – Smernice o evalvaciji družbenega vpliva in kazalniki
 
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
ASIS - GUIDELINE #1 – Leitfaden zur Bewertung sozialer Auswirkungen und Indik...
 
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
ASIS - Guideline #1 - IT - Valutazione dell’impatto sociale e linee guida sug...
 
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...ASIS  - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
ASIS - Guideline #1 - FR - Directives pour l’évaluation et les indicateurs d...
 
ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...
ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...
ASIS - Guideline #3 - KAKO SE JAVNI ORGANI SOOČAJO S MERJENJEM DRUŽBENEGA VPL...
 

ASIS - GUIDELINE #5 – DE - Guidelines for social innovation funding

  • 1. GUIDELINES FOR SOCIAL INNOVATION FUNDING Die nachfolgenden Richtlinien gelten für Behörden, Förderorganisationen oder Einrichtungen, die Projekte rund um soziale Innovation ausschreiben. EINLEITUNG EUROPEAN REGIONAL DEVELOPMENT FUND
  • 2. 2 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 TABLE OF CONTENT Worum geht es in diesem Programm? 3 Wie läuft der Innovationsprozess ab? 3 Definitionen 4 Ziele 5 Nicht-Ziele 6 Wer darf um Förderung ansuchen? 6 Wie hoch ist die Förderquote? 6 Welche Projekte bzw. Branchen werden gefördert? 7 Was muss ich bei der Antragseinreichung berücksichtigen? 7 Innovationspotenzial 9 Methodischer Ansatz 9 Einbindung von Akteurinnen und Akteuren 10 Machbarkeit 10 Finanzielle Lage 11 Programmrelevanz 12 Programmziele 12
  • 3. 3 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Soziale Innovation fördert die Anwendung von Innovationsmethoden bei der Lösungsfindung. Kurz gesagt geht es um den Prozess und die Auswirkungen auf die Gesellschaft. Den Schlüsselaspekt bildet die Einbindung aller relevanter Stakeholder in den Prozess, um auf diese Weise neue Ideen zu finden und effiziente Lösungen zu entwickeln. Das Ergebnis: Dienstleistungen, Produkte oder Prozesse mit Mehrwert für die jeweilige Zielgruppe. Entscheidend ist, dass sich das Projekt noch in der Anfangsphase befindet – d. h. das Problem konnte bereits definiert werden, aber es ist noch unklar, wie es behoben werden kann. Soziale Innovation fördert folgende Aspekte: Tiefergehende Problemanalyse Ideenfindung Einbindung relevanter Stakeholder Unterstützung durch Innovationsexpertinnen und - experten Entwicklung geeigneter Lösungen Wenn Sie aktiven Gebrauch von Innovationsmethoden machen, profitiert auch Ihr Team davon: Die Aneignung von Innovationskompetenzen wird Ihnen auch in anderen Projekten zugutekommen. Wie läuft der Innovationsprozess ab? Der Einsatz von Innovationsmethoden ist einer der wichtigsten Schwerpunkte von Impact Innovation. Die nachfolgende Abbildung stellt die entscheidenden Schritte des Innovationsprozesses dar. Aber nicht vergessen: Innovation ist ein flexibler Prozess! Sie haben das Recht und werden sogar dazu ermutigt, kurz innezuhalten, Ideen und Ansätze wieder zu verwerfen und neue Wege einzuschlagen. Nur so können Sie für Ihre Zielgruppe optimale Lösungen schaffen. Worum geht es in diesem Programm? Risikoerken- nung Problem analyse Brainstor- ming Idee- nauswahl Entwicklung von Pro- dukten oder Dienstleis- tungen Produkt oder Dienstleis- tung Vermarktung Bereit zur Stellung eines Förderantrags Förderung möglich Abbildung: Problemerkennung, Problemanalyse, Ideenauswahl, Entwicklung, Produkt/Dienstleistung, Zulassungsantrag möglich, Förderung möglich
  • 4. 4 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Innovation: bezeichnet die Entwicklung einer neuen Lösung. Dabei kann es sich um ein Produkt, eine Dienstleistung oder auch einfach um einen Pro- zess handeln. Ein wesentlicher Aspekt des Impact-Innovation-Programmes ist, dass die angestrebte Lösung ihrer (Ziel-)Gruppe einen Mehrwert bietet. In die- sem Sinne sollte die Lösung eine bessere Alternative zum bestehenden Ange- bot darstellen. Innovationsprozess: Der Innovationsprozess umfasst den Weg von der Erkennung eines Problems bis zur innovativen Lösung. Den Ausgangspunkt stellt immer eine Problemdefinition dar, in der die Auswirkungen und betrof- fenen Gruppen präsentiert und konkret analysiert werden. Basierend auf die- sem Problem werden Ideen ausgearbeitet, immer wieder neu getestet, um schlussendlich die richtige Lösung entwickeln zu können. Innovationsmethoden: Für den Erhalt der Förderung bestehen zwei Grundvoraussetzungen: Die Anwendung von Innovationsmethoden im Zuge der Impact Innovation und die Einbindung von relevanten Akteurinnen und Ak- teuren. Innovationsmethoden sind Methoden, die Verfahren für den Austausch von Wissen und empirischen Werten vorgeben. Vor allem die Einbeziehung der relevanten Akteurinnen und Akteure erfordert angemessene Methoden, welche eine gezielte Erfassung und Einbindung von Erfahrungen, Ideen sowie Fachwissen ermöglichen. Zu Projektbeginn müssen antragsstellende Organi- sationen jedoch noch nicht selbst über das erforderliche Fachwissen zu Inno- vationsmethoden verfügen. Dieses Fachwissen kann entweder von externen Unternehmen, Forschungsinstituten und/oder Beraterinnen bzw. Beratern (Subunternehmen auf Drittkosten) oder von der eigenen Belegschaft bereit- gestellt werden. Einbindung von relevanten Akteurinnen und Akteuren: Für das Förderprogramm Impact Innovation ist es von großer Bedeutung, dass re- levante Akteurinnen und Akteure, d. h. Menschen und/oder Organisationen, die mittelbar oder unmittelbar mit dem Problem in Verbindung stehen, frühzeitig und wiederholt in die Lösungsfindung miteinbezogen werden. Zusammen mit der Anwendung von Innovationsmethoden ist die Stakeholder-Einbindung eine der Grundvoraussetzungen für die Förderung. Relevante Akteurinnen und Akteure können sowohl Konsumentinnen und Konsumenten/Nutzerinnen und Nutzer sein als auch Expertinnen und Experten mit dem notwendigen Wissen im relevanten Fachbereich oder Stakeholder (z.  B. Interessensgrup- pen), d. h. alle Personen, die von dem Problem und/oder seinen Auswirkungen betroffen sind bzw. deren Fachwissen von Vorteil für die Lösungsfindung sein kann. Dazu zählen unter Umständen auch ungewöhnlichere (z. B. branchen- fremde) Akteurinnen und Akteure, welche die Themen dank ihres Fachwissens umfassender behandeln und andere Perspektiven bereitstellen können. Impact: Impact Innovation versteht Impact (dt. Wirkung) als Auswirkun- gen des Problems. Berücksichtigt wird dabei, wie weitreichend und stark die Definitionen
  • 5. 5 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Auswirkungen auf die vom Problem direkt oder indirekt betroffene(n) Grup- pe(n) sind. Impact wird nicht auf seine soziale Dimension („social impact“, dt. gesellschaftliche Auswirkungen) beschränkt, sondern umfasst unter anderem ebenfalls: Die Auswirkungen auf Kundinnen und Kunden, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oder die Prozesse einer Organisation oder die Nutzerinnen und Nutzer einer Dienstleistung. Prototypen: Im Hinblick auf die Entwicklungsschritte eines Innovationspro- jekts sollte die Idee schnell in einen Prototyp umgesetzt werden, um sie sch- nell und einfach zu testen. Mit Prototypen werden die Grundfunktionen ei- ner Idee erkennbar und verständlich. In sehr frühen Brainstorming-Phasen können diese unter Umständen rudimentär ausfallen und lediglich die Idee veranschaulichen. Je konkreter die Problemlösung definiert wird, desto ausge- reifter sind die Prototypen. Ziele Diese Ausschreibung zielt darauf ab, Projekte sozialer Innovation zu fördern, die Probleme auf innovative Art lösen und positive Auswirkungen hervorrufen. Dafür ist ein umfassender, nicht rein technologischer Zugang zu Innovation nötig. Sowohl die frühzeitige und intensive Einbindung relevanter Akteurinnen und Akteure als auch ein methodischer Ansatz sind relevante Faktoren für eine erfolgreiche Problemlösung. Für strukturierte Innovationsprozesse fehlen Klein- und Mittelbetrieben jedoch tendenziell die notwendigen Ressourcen (finanzielle, personale sowie qualitative). Daher besteht das allgemeine Ziel des Programms darin, Projekte mit einem strukturierten Innovationsprozess sowie intensiver Einbindung von relevanten Akteurinnen und Akteuren zu fördern. Für die Ausschreibung wurden folgende konkrete Zielsetzungen festgelegt: Ausweitung der Innovationskraft: Die Förderung sollte Innovationen in neuen Bereichen ohne Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkt anregen. Eine breitere Auffassung von Innovation und Innovationsprozessen richtet sich an nicht technische Innovation. ZudemgehörenOrganisationenmitwenigErfahrungindenBereichenInnovation und Innovationsprozessen zur Zielgruppe des Förderungsprogramms. Erfolgreichere Innovationsprojekte: Die Förderung ermöglicht eine bessere Entwicklung von Produkten, Prozessen und Dienstleistungen, da folgende Aspekte berücksichtigt werden: Relevante Akteurinnen und Akteure werden frühzeitig eingebunden. Ein strukturierter und methodisch geführter Ansatz begleitet den Innovationsprozess. Organisationen können das notwendige Fachwissen über das Problem in frühen Phasen miteinbeziehen. Wichtige Lernerfahrungen in Bezug auf das Problem können frühzeitig gemacht werden und bessere Lösungen können erarbeitet werden.
  • 6. 6 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Nicht-Ziele Wer darf um Förderung ansuchen? Wie hoch ist die Förderquote? Folgende Innovationen werden nicht gefördert: Regelmäßige Innovationen wie die regelmäßige und/oder saisonale Einfüh- rung neuer Produkte und Dienstleistungen (z. B. neu angebotene Kollektionen oder Kunstserien) Die reguläre Umsetzung erarbeiteter Lösungen oder das reguläre Anbieten von Dienstleistungen nach deren Entwicklung Die reine Professionalisierung von Unternehmensstrukturen oder Organisa- tionen Die aus dem regulären Betrieb/den regulären Geschäftstätigkeiten resultie- rende Anpassung von Organisationen Nicht auf die Lösung gesellschaftlicher Problemstellungen ausgerichtete oder rein auf wirtschaftlichen Gewinn abzielende Projekte Das Programm steht Klein- und Mittelbetrieben aller Branchen offen, unter anderem: Start-ups Profitorientierten Unternehmen und Partnerschaften Natürlichen Personen/Einzelunternehmern Vereinen Gemeinnützigen Organisationen Das hängt von der Förderinstitution ab.
  • 7. 7 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Auch wenn sich die förderfähigen Projekte im Rahmen des Programms Impact Innovation mitunter stark voneinander unterscheiden, weisen sie einige Gemeinsamkeiten auf: Ihr Projekt sollte auf die Lösung eines klar definierten Problems ausgerichtet sein.IhrerProjektbeschreibungsolltedahereinedetaillierteProblemdefinition zugrunde liegen. Auf folgende Punkte sollte besonderes Augenmerk gelegt werden: Welches konkrete Problem wird dank des Projekts gelöst? Wer ist davon betroffen? Welche Auswirkungen hat es? Im Zuge des Projekts sollten für die Problemlösung angemessene (Innovations-)Methoden zur Anwendung kommen. Erläutern Sie daher bitte die geplante Umsetzung Ihrer Projektmethoden. Sollten Sie noch nicht über ausreichend Fachwissen zu diesen Methoden verfügen, können Sie sich die gefragte Expertise ebenfalls im Laufe des Projekts aneignen, auf Wunsch auch mit der Unterstützung von Expertinnen und Experten. Beschreiben Sie in einem solchen Fall bitte, wer (intern und/oder extern) über die dafür notwendige methodologische Expertise verfügt und wie das Fachwissen aufgebaut werden soll. Relevante „Akteurinnen und Akteure“, d. h. betroffene Personen, Stakeholder sowie Expertinnen und Experten, sollten so früh und intensiv wie möglich miteinbezogen werden. Stellen Sie bei der Projektplanung daher sicher, dass Sie frühzeitig und regelmäßig Feedback von den wichtigsten Akteurinnen und Akteuren einholen. Beschreiben Sie, wie Sie relevante Akteurinnen sowie Akteure einbeziehen und berücksichtigen Sie diesen Zugang in Ihrer Planung. Impact Soziale Innovation befasst sich mit den Auswirkungen der klar definierten Problemstellung. Dabei werden die Größe der betroffenen Gruppe und die Relevanz der Problemstellung berücksichtigt sowie miteinbezogen, inwiefern die Lösung des Problems möglich ist. Sollte es bereits konkrete Ideen für die Problemlösung geben, wird zudem analysiert, ob sie ebenfalls die Auswirkungen des Problems berücksichtigen. Welche Projekte bzw. Branchen werden gefördert? Im Rahmen des Innovationsprogramms können alle möglichen Themen und Branchen gefördert werden. Es gibt keinerlei Einschränkungen! Erfahrung im Bereich Forschung oder Innovation ist keine Voraussetzung! Was muss ich bei der Antragseinreichung berücksi- chtigen?
  • 8. 8 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Gut Das Problem betrifft eine große Gruppe an Nutzerinnen und Nutzern/ Konsumentinnen und Konsumenten (z.  B. Bürgerinnen und Bürger in ganz Europa, alle Smartphone-Nutzerinnen und -Nutzer), die Gesellschaft, Märkte und/oder benachteiligte Gruppen. Es besteht ein relevantes und greifbares Problem mit unmittelbaren, sehr starken negativen Auswirkungen auf die Betroffenen. Es bestehen zumindest mittelbare, aber negative Auswirkungen auf die Gesellschaft, Märkte und/oder benachteiligte Gruppen. Potenzielle Lösungen können den betroffenen Zielgruppen schnell und einfach zugänglich gemacht werden. Die bestehenden Ideen für Lösungen bzw. Lösungsansätze nehmen das Problem gezielt und umfassend in Angriff. Das Problem kann nachhaltig und umfassend gelöst werden. Schlecht Es handelt sich um ein bestimmtes Problem eines/r Konsument/in. Die Auswirkungen des Problems betreffen nur wenige Menschen bzw. Konsumentinnen und Konsumenten. Die Lösung des Problems ist eher ein „Luxus“. Das Problem und somit seine Auswirkungen sind nicht klar definiert. Eine potenzielle Lösung ist nicht massentauglich (z. B. eine Dienstleistung/ein Konzept, die/das für sämtliche Kundinnen und Kunden individuell angepasst werden muss). Die Ansätze haben klar zu erkennende Mängel und/oder sind für eine effiziente Problemlösung nicht geeignet. Die vorgeschlagenen Lösungen sind für dieses Problem ungeeignet. Die vorgeschlagenen Lösungen widersprechen Normen, Gesetzen und/oder physikalischen Prinzipien. Es handelt sich um ein allgemeines Thema (z.  B. Weltfrieden), das nicht im Rahmen des Programms Impact Innovation behandelt werden kann.
  • 9. 9 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Das Innovationspotenzial des Problemfelds wird berücksichtigt. Dafür werden bestehende Produkte/Dienstleistungen analysiert, um festzustellen, inwiefern diese bereits zur Lösung des definierten Problems beitragen. Gut Es gibt bisher noch keine umfassenden Lösungen für dieses Problem. Zur Lösung des Problems müssen neue Lösungsansätze oder vollkommen neue Konzepte entwickelt werden. Schlecht Es gibt bereits zahlreiche Lösungen für das Problem (es gibt kaum erkennbares Innovationspotenzial). Es bestehen bereits Lösungen in Teilbereichen; Innovationen betreffen daher lediglich bestimmte Unteraspekte des Problems. Innovationspotenzial Methodischer Ansatz Methoden werden darauf geprüft, inwiefern sie sich für die Gewinnung sowie Einbindung des Wissens von beteiligten Akteurinnen und Akteuren eignen. Gut Es handelt sich um einen methodischen, flexiblen und dynamischen Lösungsfindungsansatz, der zum Zwecke verbesserter Ergebnisse Projektänderungen zulässt. Er beruht auf einer konkreten und detaillierten Problemdefinition. Das Verfahren eignet sich, die aus der Einbindung relevanter Akteurinnen und Akteure gewonnenen Erkenntnisse zu berücksichtigen. Der gewählte Ansatz lässt es zu, dass gewonnene Erkenntnisse großen Einfluss auf die Hauptaspekte der Lösungen nehmen (z.  B. offene Lösung/offenes Geschäftsmodell). Schlecht Die Lösung ist bereits durchgeplant, wodurch es schwierig ist, flexibel/ dynamisch auf Veränderungen zu reagieren. Relevante Aspekte des Problems werden außer Acht gelassen. Die Methode weist große inhaltliche Schwächen auf. Das Verfahren eignet sich nur bedingt, die aus der Einbindung relevanter Akteurinnen und Akteure gewonnenen Erkenntnisse zu berücksichtigen.
  • 10. 10 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Es werden sowohl die Auswahl und Relevanz der eingebundenen Akteurinnen und Akteure geprüft als auch, mit welcher Intensität sie eingebunden werden. Gut Alle relevanten Akteurinnen und Akteure sind eingebunden und alle Bedür- fnisse bzw. Diversitätsanforderungen werden berücksichtigt. Es ist davon auszugehen, dass die Einbindung großen Einfluss auf die Haup- tbestandteile der Lösungen hat. Die Akteurinnen und Akteure werden bereits bei der Problemdefinition mitein- bezogen. Die Einbindung findet häufig und auf regelmäßiger Basis statt. Schlecht Relevante Akteurinnen und Akteure fehlen; wesentliche relevante Aspekte werden nicht berücksichtigt. Akteurinnen und Akteure werden erst spät in den Lösungsfindungsprozess eingebunden. Die Einbindung findet nur sporadisch und unregelmäßig statt. Es besteht kein erkennbarer Einfluss der Erkenntnisse, die aus der Einbindung der Akteurinnen und Akteure gewonnenen wurden, auf den weiteren Projek- tverlauf. Einbindung von Akteurinnen und Akteuren Machbarkeit Qualifikationen, Wissen und Erfahrungen im Bereich Innovationsmethoden, inhaltlicheExpertiseimFeldderLösungsentwicklungsowiedieZusammensetzung des Teams werden geprüft. Gut Im Bereich Innovationsmethoden ist viel Wissen und Erfahrung vorhanden (ob intern oder extern ist nicht relevant). Zusätzliches methodisches Wissen ist notwendig und es ist geplant, Wissenslücken im Projektteam zu füllen. Das (interne) Projektteam ist qualifiziert genug, das Projekt sowie potenzielle Ergebnisse davon umzusetzen. Innerhalb des Teams gibt es eine klare Rollenverteilung. Im Team sind viele verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten vertreten. Das Team ist hochmotiviert und die Mitglieder zeigen großen persönlichen Einsatz.
  • 11. 11 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Schlecht Auch wenn Wissen über Innovationsprozesse vorhanden ist, erscheint es für die Lösung des betreffenden Problems nicht geeignet. Es ist unklar, welches Fachwissen benötigt wird. Das Wissen im Bereich Innovationsmethoden fehlt und es bestehen keine Pläne, dieses einzubinden oder aufzubauen. Es besteht kein Fachwissen und Wissenstransfer ist nicht geplant (z.  B. Auftragsentwicklung). InderLösungsfindungkommtausschließlichexterneExpertisezurAnwendung. Das Team ist einseitig zusammengesetzt (z. B. fehlendes unternehmerisches Denken). Im Team besteht eine hohe Fluktuation. Reflexionsvermögen fehlt. Finanzielle Lage Es wird geprüft, ob für die Projektfinanzierung ausreichend Mittel vorhanden sind. Gut Das Projekt kann nachweislich aus dem laufenden Cashflow finanziert werden. Die Projektkosten stehen in einem angemessenen Verhältnis zur wirtschaftlichen Leistung. Für die Restfinanzierung können ausreichend Eigenmittel nachgewiesen werden. Es gibt einen Vertrag für zukünftige Finanzierungsrunden. Schlecht DieProjektkostenführenzueinergeringenWirtschaftlichkeitdesUnterfangens. Das Unternehmen befindet sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten. Die Finanzierungsmittel sind noch nicht gesichert.
  • 12. 12 ASIS - Guideline #5 - Guidelines for social innovation funding (Amadeus)-June 2020 Programmrelevanz Programmziele Die Förderung wird nur dann genehmigt, wenn sie einen entsprechenden Einfluss auf das Projekt nimmt. Gut Das Projekt wird ohne Förderung nicht durchgeführt. Das Projekt wird ohne Förderung lediglich in einem weitaus geringeren Umfang durchgeführt. Schlecht Das Projekt wird auch ohne Förderung (fast) unverändert durchgeführt. Es wird überprüft, ob das Projekt die Programmziele erfüllt. Gut Der methodische Ansatz des Projektes unterscheidet sich wesentlich von den Verfahren, welche die Organisation für gewöhnlich zur Lösungsfindung einsetzt. Das Projekt befindet sich in der Problemanalyse- oder Brainstormingphase, oder es läuft noch die Auswahl geeigneter Ideen. Schlecht Es bestehen keine wahrnehmbaren Unterschiede im Vergleich zur Entwicklung früherer Projekte/Dienstleistungen. Das Produkt/die Dienstleistung ist bereits vollständig entwickelt und steht kurz vor der Markteinführung.