SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
Freiwilliges Kaufangebot
der
S&T AG
Linz, Österreich,
an die
Aktionäre der Kontron S&T AG
zum Erwerb der auf den Namen lautenden Stückaktien der
Kontron S&T AG
(nachfolgend "Kontron S&T-Aktien")
mit der ISIN: DE000A2BPK83
gegen Zahlung eines Kaufpreises
in Höhe von EUR 4,85 je Kontron S&T-Aktie
in der Zeit von (nachfolgend "Annahmefrist")
Montag, den 26. August 2019, bis Donnerstag, den 31. Oktober 2019, 18:00 Uhr (MEZ)
1. ALLGEMEINE HINWEISE
1.1 Durchführung des Angebots nach deutschem Recht
Das Aktienkaufangebot der S&T AG mit Sitz in Linz, Österreich (Anschrift:
Industriezeile 35, 4021 Linz, Österreich, nachfolgend auch die "Gesellschaft") ist ein
freiwilliges Kaufangebot zum Erwerb von Aktien der Kontron S&T AG. Das Angebot
wird als "Angebot" und diese Angebotsunterlage als "Angebotsunterlage"
bezeichnet. Maßgeblich für die Durchführung des Angebots ist ausschließlich die
Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland. Eine Durchführung als öffentliches
Erwerbsangebot nach Bestimmungen einer anderen Rechtsordnung ist nicht
beabsichtigt. Das Angebot richtet sich nicht an ausländische Aktionäre, in deren
Jurisdiktion das vorliegende Angebot gegen das geltende Gesetz verstoßen würde.
Die S&T AG, Linz, hält zum Zeitpunkt des Angebots rd. 96 % der Aktien der Kontron
S&T AG; in Höhe von rd. 1,81% hält die Kontron S&T AG eigene Aktien, die restlichen
Aktien der Kontron S&T AG befinden sich nach Kenntnis der Gesellschaft aktuell im
Streubesitz (der „Streubesitz“). Diese Streubesitz-Aktionäre der Kontron S&T AG,
2
d.h. ohne die S&T AG, werden nachfolgend jeweils als "Kontron S&T-Aktionär" und
zusammen als "Kontron S&T-Aktionäre" bezeichnet.
1.2 Stand der in dieser Angebotsunterlage enthaltenen Angaben
Sämtliche in dieser Angebotsunterlage enthaltenen Angaben, Ansichten, Absichten
und in die Zukunft gerichtete Aussagen beruhen, soweit nicht ausdrücklich anders
vermerkt, auf den derzeit verfügbaren Informationen und Planungen sowie auf
bestimmten Annahmen der Gesellschaft zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser
Angebotsunterlage, die sich in Zukunft auch ändern können.
2. DAS ANGEBOT
2.1 Inhalt des Angebots
Die Gesellschaft bietet hiermit allen Aktionären der Kontron S&T AG an, die von ihnen
gehaltenen, auf den Namen lautenden Stückaktien der Kontron S&T AG mit einem
rechnerischen Anteil am Grundkapital von je EUR 1,00 und einschließlich aller
Dividendenansprüche („Kontron S&T-Aktien“) zum Kaufpreis von
EUR 4,85 je Kontron S&T-Aktie
nach Maßgabe dieser Angebotsunterlage zu kaufen und zu erwerben.
2.2 Beginn und Ende der Annahmefrist
Die Frist für die Annahme des Angebots beginnt am Montag, den 26. August 2019,
und läuft bis Donnerstag, den 31. Oktober 2019, 18:00 Uhr (MEZ) (Annahmefrist).
Die Gesellschaft behält sich vor, die Annahmefrist zu verlängern. Sollte sie sich dafür
entscheiden, wird sie dies vor Ablauf der Annahmefrist bekannt geben. Die
Vorschriften des WpÜG finden auf dieses Angebot keine Anwendung und damit auch
nicht dessen Regelungen über eine mögliche Verlängerung der Annahmefrist. Ebenso
finden die Vorschriften des Wertpapierprospektgesetzes keine Anwendung.
2.3 Bedingungen
Die Durchführung dieses Angebots und die durch seine Annahme geschlossenen
Kauf- und Übereignungsverträge sind nicht von Bedingungen abhängig. Behördliche
Genehmigungen oder Freigaben sind nicht erforderlich.
3. DURCHFÜHRUNG DES ANGEBOTS
3.1 Annahmeerklärung und Umbuchung
Die Small & Mid Cap Investmentbank AG, München, wurde von der Gesellschaft mit
der Begleitung der Abwicklung des Kaufangebots beauftragt, welche die Bankhaus
Gebr. Martin AG, Göppingen, als zentrale Abwicklungsstelle (Zentrale
Abwicklungsstelle) bestimmt hat.
Die Kontron S&T-Aktionäre können das Angebot dadurch annehmen, dass sie
innerhalb der Annahmefrist schriftlich die Annahme des Angebots gegenüber ihrer
Depotbank erklären. Den Kontron S&T-Aktionären wird von ihrer Depotbank ein
Formular bzw. Weisungsschreiben („Annahmeerklärung“) für die Annahme dieses
Angebots zur Verfügung gestellt.
Die Annahmeerklärung wird nur wirksam, wenn die Kontron S&T-Aktien, für die die
Annahme erklärt wurde, fristgerecht bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am
Main, in die ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E umgebucht worden sind (zum
Rückkauf eingereichte Kontron S&T-Aktien). Die Umbuchung wird durch die
3
Depotbank nach Erhalt der Annahmeerklärung veranlasst. Die Umbuchung der zum
Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien in die separate ISIN DE000A2YN9E1 /
WKN A2YN9E gilt als fristgerecht vorgenommen, wenn die Umbuchung bis 18:00 Uhr
(MEZ) am zweiten Bankarbeitstag nach Ablauf der Annahmefrist bewirkt wird.
Bankarbeitstag meint einen Tag, an dem (i) Kreditinstitute in Frankfurt am Main für
den Geschäftsverkehr allgemein geöffnet sind und (ii) das Trans-European Automated
Real Time Gross Settlement Express Transfer System (TARGET) oder ein anderes
vergleichbares System funktionsbereit ist.
3.2 Weitere Erklärungen annehmender Kontron S&T-Aktionäre
Mit Erklärung der Annahme des Angebots
a) erklären die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre, dass sie das Angebot der
Gesellschaft zum Abschluss eines Kaufvertrags über die in der
Annahmeerklärung bezeichneten Kontron S&T-Aktien nach Maßgabe der
Bestimmungen dieser Angebotsunterlage annehmen;
b) weisen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre ihre Depotbank an, (i) die
zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien zunächst in ihrem
Wertpapierdepot zu belassen, aber in die separate ISIN DE000A2YN9E1 /
WKN A2YN9E bei der Clearstream Banking AG umzubuchen; und (ii) ihrerseits
die Clearstream Banking AG anzuweisen und zu ermächtigen, die Aktien mit
der separaten ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E unverzüglich nach Ablauf
der Annahmefrist der Zentralen Abwicklungsstelle, auf deren Depot bei der
Clearstream Banking AG zur Übereignung an die Gesellschaft zur Verfügung zu
stellen;
c) beauftragen und bevollmächtigen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre die
Zentrale Abwicklungsstelle sowie ihre jeweilige Depotbank (unter Befreiung von
dem Verbot des Selbstkontrahierens gemäß § 181 BGB), alle zur Abwicklung
dieses Angebots nach Maßgabe dieser Angebotsunterlage erforderlichen oder
zweckdienlichen Handlungen vorzunehmen sowie Erklärungen abzugeben und
entgegenzunehmen, insbesondere den Übergang des Eigentums an den zum
Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien auf die Gesellschaft
herbeizuführen;
d) weisen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre ihre Depotbank an, ihrerseits
die Clearstream Banking AG anzuweisen und zu ermächtigen, der Gesellschaft
über die Zentrale Abwicklungsstelle unmittelbar oder über die Depotbank die für
die Bekanntgabe des Ergebnisses dieses Angebots erforderlichen
Informationen, insbesondere die Anzahl der im Depot der Depotbank bei der
Clearstream Banking AG in die separate ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E
eingebuchten Kontron S&T-Aktien börsentäglich mitzuteilen;
e) übertragen und übereignen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre die zum
Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien vorbehaltlich des Ablaufs der
Annahmefrist und vorbehaltlich einer lediglich teilweisen (verhältnismäßigen)
Berücksichtigung von Annahmeerklärungen Zug um Zug gegen Zahlung des
Kaufpreis durch die Gesellschaft;
f) verzichten die das Angebot annehmenden Kontron S&T-Aktionäre auf alle
eventuellen Ansprüche aus dem anhängigen Spruchverfahren im Rahmen der
vorangegangen Verschmelzung der Kontron AG auf die Kontron S&T AG und
g) erklären die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre, dass ihre zum Rückkauf
eingereichten Kontron S&T-Aktien zum Zeitpunkt der Übertragung in ihrem
alleinigen Eigentum stehen, keinen Verfügungsbeschränkungen unterliegen
sowie frei von Rechten und Ansprüchen Dritter sind.
4
Die in den obigen Absätzen a) bis g) aufgeführten Weisungen, Aufträge, Vollmachten
und Erklärungen werden mit der Erklärung der Annahme unwiderruflich erteilt bzw.
abgegeben.
3.3 Rechtsfolgen der Annahme
Mit der Annahme dieses Angebots kommt zwischen dem betreffenden Kontron S&T-
Aktionär und der Gesellschaft ein Vertrag über den Verkauf und die Übereignung der
zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien nach Maßgabe dieser
Angebotsunterlage zustande. Darüber hinaus erteilen die annehmenden Kontron
S&T-Aktionäre mit Annahme dieses Angebots unwiderruflich die in Ziffer 3.2
bezeichneten Weisungen, Aufträge und Vollmachten und geben die dort bezeichneten
Erklärungen ab. Die Kontron S&T-Aktionäre, die ihre Kontron S&T-Aktien im Rahmen
dieses Angebots auf die Gesellschaft übertragen, werden für diese Kontron S&T-
Aktien keine Dividende mehr erhalten.
3.4 Abwicklung des Angebots und Zahlung des Kaufpreises
Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt an die Depotbanken Zug um Zug gegen
Übertragung der zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien auf das Depot der
Zentralen Abwicklungsstelle bei der Clearstream Banking AG zur Übereignung an die
Gesellschaft.
Die Clearstream Banking AG wird diejenigen Kontron S&T-Aktien, die die Gesellschaft
im Rahmen dieses Angebots erwirbt, auf das Depot der Zentralen Abwicklungsstelle
bei Clearstream Banking AG buchen. Dies geschieht Zug um Zug gegen Zahlung des
entsprechenden Kaufpreises durch die Gesellschaft über Clearstream Banking AG an
die jeweiligen Depotbanken der dieses Angebot annehmenden Kontron S&T-
Aktionäre. Die jeweilige Depotbank ist beauftragt, den Kaufpreis dem Konto
gutzuschreiben, das in der schriftlichen Annahmeerklärung des jeweiligen Kontron
S&T-Aktionärs genannt ist. Der Kaufpreis wird voraussichtlich am vierten
Bankarbeitstag nach Ablauf der Annahmefrist, somit am 06. November 2019, der
jeweiligen Depotbank zur Verfügung stehen.
Im Falle einer teilweisen (verhältnismäßigen) Berücksichtigung von
Annahmeerklärungen kann sich aus abwicklungstechnischen Gründen die auch dann
unverzüglich durchzuführende Zahlung des Kaufpreises gegebenenfalls um wenige
Tage verzögern. Mit der Gutschrift bei der jeweiligen Depotbank hat die Gesellschaft
ihre Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises erfüllt. Es obliegt den Depotbanken,
den Kaufpreis dem Aktionär gutzuschreiben.
3.5 Depotbankenprovision
Die Annahme des Angebots soll für die Kontron S&T AG Aktionäre, die ihre Kontron
S&T AG Aktien in einem Wertpapierdepot bei einer Depotführenden Bank in der
Bundesrepublik Deutschland halten, grundsätzlich frei von Kosten und Spesen der
Depotführenden Banken sein. Die Gesellschaft zahlt den deutschen depotführenden
Banken eine Ausgleichszahlung in Höhe von bis zu EUR 5,00 je angenommenem
Depot.
Etwaige zusätzliche Kosten und Spesen, die von depotführenden Banken oder
ausländischen Wertpapierdienstleistungsunternehmen erhoben werden, sowie
gegebenenfalls außerhalb der Bundesrepublik Deutschland anfallende Aufwendungen
sind von den betreffenden S&T AG-Aktionären selbst zu tragen.
Wir bitten die Anforderung der Depotbankenprovision ab dem voraussichtlichen
Settlement-Tag, Mittwoch, den 06.. November 2019 bis spätestens Freitag, den 15.
November 2019 an die Faxnummer: +49 (0) 7161-6714-317 der Zentralen
Abwicklungsstelle zu senden.
5
3.6 Sonstiges
Die Gesellschaft empfiehlt den Kontron S&T-Aktionären vor Annahme dieses
Angebots eine ihre persönlichen Verhältnisse berücksichtigende steuerliche Beratung
zu den steuerlichen Folgen der Annahme dieses Angebots einzuholen.
Ein vertragliches Rücktrittsrecht von dem durch Annahme dieses Angebots
geschlossenen Vertrag besteht nicht. Die Vorschriften des WpÜG finden auf dieses
Angebot keine Anwendung, und damit auch nicht dessen Regelungen über
Rücktrittsrechte.
Linz, im August 2019
S&T AG
Der Vorstand

Weitere ähnliche Inhalte

Mehr von SpruchZ

SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020
SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020
SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020
SpruchZ
 
Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1
Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1
Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1
SpruchZ
 
LG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AG
LG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AGLG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AG
LG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AG
SpruchZ
 
EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...
EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...
EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...
SpruchZ
 
HG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea Software
HG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea SoftwareHG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea Software
HG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea Software
SpruchZ
 
Jahresschlusskurse 2018 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2018 der VEH AGJahresschlusskurse 2018 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2018 der VEH AG
SpruchZ
 
Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?
Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?
Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?
SpruchZ
 
BGH zum Beschwerdewert in Spruchverfahren
BGH zum Beschwerdewert in SpruchverfahrenBGH zum Beschwerdewert in Spruchverfahren
BGH zum Beschwerdewert in Spruchverfahren
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018
SpruchZ
 
Jahresschlusskurse 2017 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2017 der VEH AGJahresschlusskurse 2017 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2017 der VEH AG
SpruchZ
 
Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017
Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017
Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017
SpruchZ
 
Squeeze-out Degussa AG
Squeeze-out Degussa AGSqueeze-out Degussa AG
Squeeze-out Degussa AG
SpruchZ
 
Squeeze-out Winkler + Dünnebier
Squeeze-out Winkler + DünnebierSqueeze-out Winkler + Dünnebier
Squeeze-out Winkler + Dünnebier
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016
SpruchZ
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016
SpruchZ
 

Mehr von SpruchZ (20)

SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020
SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020
SpruchZ Spruchverfahren aktuell Nr. 2/2020
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2020
 
Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1
Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1
Unternehmensbewertung: Typisierung und IDW S1
 
LG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AG
LG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AGLG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AG
LG München I, Beschluss zum Squeeze-out bei der CHORUS Clean Energy AG
 
EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...
EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...
EUWAX-Entscheidung des LG Stuttgart (Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertr...
 
HG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea Software
HG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea SoftwareHG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea Software
HG Wien zum Rechtsformwechsel Aurea Software
 
Jahresschlusskurse 2018 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2018 der VEH AGJahresschlusskurse 2018 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2018 der VEH AG
 
Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?
Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?
Abweichende MRP für gesellschaftsrechtliche Bewertungen?
 
BGH zum Beschwerdewert in Spruchverfahren
BGH zum Beschwerdewert in SpruchverfahrenBGH zum Beschwerdewert in Spruchverfahren
BGH zum Beschwerdewert in Spruchverfahren
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 3/2018
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2018
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2018
 
Jahresschlusskurse 2017 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2017 der VEH AGJahresschlusskurse 2017 der VEH AG
Jahresschlusskurse 2017 der VEH AG
 
Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017
Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017
Schnigge telefonhandel jahresschlusskurse 2017
 
Squeeze-out Degussa AG
Squeeze-out Degussa AGSqueeze-out Degussa AG
Squeeze-out Degussa AG
 
Squeeze-out Winkler + Dünnebier
Squeeze-out Winkler + DünnebierSqueeze-out Winkler + Dünnebier
Squeeze-out Winkler + Dünnebier
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2017
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2017
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 2/2016
 
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016
Spruchverfahren aktuell (SpruchZ) Nr. 1/2016
 

Angebotsunterlage für Aktien der Kontron S&T AG

  • 1. 1 Freiwilliges Kaufangebot der S&T AG Linz, Österreich, an die Aktionäre der Kontron S&T AG zum Erwerb der auf den Namen lautenden Stückaktien der Kontron S&T AG (nachfolgend "Kontron S&T-Aktien") mit der ISIN: DE000A2BPK83 gegen Zahlung eines Kaufpreises in Höhe von EUR 4,85 je Kontron S&T-Aktie in der Zeit von (nachfolgend "Annahmefrist") Montag, den 26. August 2019, bis Donnerstag, den 31. Oktober 2019, 18:00 Uhr (MEZ) 1. ALLGEMEINE HINWEISE 1.1 Durchführung des Angebots nach deutschem Recht Das Aktienkaufangebot der S&T AG mit Sitz in Linz, Österreich (Anschrift: Industriezeile 35, 4021 Linz, Österreich, nachfolgend auch die "Gesellschaft") ist ein freiwilliges Kaufangebot zum Erwerb von Aktien der Kontron S&T AG. Das Angebot wird als "Angebot" und diese Angebotsunterlage als "Angebotsunterlage" bezeichnet. Maßgeblich für die Durchführung des Angebots ist ausschließlich die Rechtsordnung der Bundesrepublik Deutschland. Eine Durchführung als öffentliches Erwerbsangebot nach Bestimmungen einer anderen Rechtsordnung ist nicht beabsichtigt. Das Angebot richtet sich nicht an ausländische Aktionäre, in deren Jurisdiktion das vorliegende Angebot gegen das geltende Gesetz verstoßen würde. Die S&T AG, Linz, hält zum Zeitpunkt des Angebots rd. 96 % der Aktien der Kontron S&T AG; in Höhe von rd. 1,81% hält die Kontron S&T AG eigene Aktien, die restlichen Aktien der Kontron S&T AG befinden sich nach Kenntnis der Gesellschaft aktuell im Streubesitz (der „Streubesitz“). Diese Streubesitz-Aktionäre der Kontron S&T AG,
  • 2. 2 d.h. ohne die S&T AG, werden nachfolgend jeweils als "Kontron S&T-Aktionär" und zusammen als "Kontron S&T-Aktionäre" bezeichnet. 1.2 Stand der in dieser Angebotsunterlage enthaltenen Angaben Sämtliche in dieser Angebotsunterlage enthaltenen Angaben, Ansichten, Absichten und in die Zukunft gerichtete Aussagen beruhen, soweit nicht ausdrücklich anders vermerkt, auf den derzeit verfügbaren Informationen und Planungen sowie auf bestimmten Annahmen der Gesellschaft zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Angebotsunterlage, die sich in Zukunft auch ändern können. 2. DAS ANGEBOT 2.1 Inhalt des Angebots Die Gesellschaft bietet hiermit allen Aktionären der Kontron S&T AG an, die von ihnen gehaltenen, auf den Namen lautenden Stückaktien der Kontron S&T AG mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je EUR 1,00 und einschließlich aller Dividendenansprüche („Kontron S&T-Aktien“) zum Kaufpreis von EUR 4,85 je Kontron S&T-Aktie nach Maßgabe dieser Angebotsunterlage zu kaufen und zu erwerben. 2.2 Beginn und Ende der Annahmefrist Die Frist für die Annahme des Angebots beginnt am Montag, den 26. August 2019, und läuft bis Donnerstag, den 31. Oktober 2019, 18:00 Uhr (MEZ) (Annahmefrist). Die Gesellschaft behält sich vor, die Annahmefrist zu verlängern. Sollte sie sich dafür entscheiden, wird sie dies vor Ablauf der Annahmefrist bekannt geben. Die Vorschriften des WpÜG finden auf dieses Angebot keine Anwendung und damit auch nicht dessen Regelungen über eine mögliche Verlängerung der Annahmefrist. Ebenso finden die Vorschriften des Wertpapierprospektgesetzes keine Anwendung. 2.3 Bedingungen Die Durchführung dieses Angebots und die durch seine Annahme geschlossenen Kauf- und Übereignungsverträge sind nicht von Bedingungen abhängig. Behördliche Genehmigungen oder Freigaben sind nicht erforderlich. 3. DURCHFÜHRUNG DES ANGEBOTS 3.1 Annahmeerklärung und Umbuchung Die Small & Mid Cap Investmentbank AG, München, wurde von der Gesellschaft mit der Begleitung der Abwicklung des Kaufangebots beauftragt, welche die Bankhaus Gebr. Martin AG, Göppingen, als zentrale Abwicklungsstelle (Zentrale Abwicklungsstelle) bestimmt hat. Die Kontron S&T-Aktionäre können das Angebot dadurch annehmen, dass sie innerhalb der Annahmefrist schriftlich die Annahme des Angebots gegenüber ihrer Depotbank erklären. Den Kontron S&T-Aktionären wird von ihrer Depotbank ein Formular bzw. Weisungsschreiben („Annahmeerklärung“) für die Annahme dieses Angebots zur Verfügung gestellt. Die Annahmeerklärung wird nur wirksam, wenn die Kontron S&T-Aktien, für die die Annahme erklärt wurde, fristgerecht bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, in die ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E umgebucht worden sind (zum Rückkauf eingereichte Kontron S&T-Aktien). Die Umbuchung wird durch die
  • 3. 3 Depotbank nach Erhalt der Annahmeerklärung veranlasst. Die Umbuchung der zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien in die separate ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E gilt als fristgerecht vorgenommen, wenn die Umbuchung bis 18:00 Uhr (MEZ) am zweiten Bankarbeitstag nach Ablauf der Annahmefrist bewirkt wird. Bankarbeitstag meint einen Tag, an dem (i) Kreditinstitute in Frankfurt am Main für den Geschäftsverkehr allgemein geöffnet sind und (ii) das Trans-European Automated Real Time Gross Settlement Express Transfer System (TARGET) oder ein anderes vergleichbares System funktionsbereit ist. 3.2 Weitere Erklärungen annehmender Kontron S&T-Aktionäre Mit Erklärung der Annahme des Angebots a) erklären die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre, dass sie das Angebot der Gesellschaft zum Abschluss eines Kaufvertrags über die in der Annahmeerklärung bezeichneten Kontron S&T-Aktien nach Maßgabe der Bestimmungen dieser Angebotsunterlage annehmen; b) weisen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre ihre Depotbank an, (i) die zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien zunächst in ihrem Wertpapierdepot zu belassen, aber in die separate ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E bei der Clearstream Banking AG umzubuchen; und (ii) ihrerseits die Clearstream Banking AG anzuweisen und zu ermächtigen, die Aktien mit der separaten ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E unverzüglich nach Ablauf der Annahmefrist der Zentralen Abwicklungsstelle, auf deren Depot bei der Clearstream Banking AG zur Übereignung an die Gesellschaft zur Verfügung zu stellen; c) beauftragen und bevollmächtigen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre die Zentrale Abwicklungsstelle sowie ihre jeweilige Depotbank (unter Befreiung von dem Verbot des Selbstkontrahierens gemäß § 181 BGB), alle zur Abwicklung dieses Angebots nach Maßgabe dieser Angebotsunterlage erforderlichen oder zweckdienlichen Handlungen vorzunehmen sowie Erklärungen abzugeben und entgegenzunehmen, insbesondere den Übergang des Eigentums an den zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien auf die Gesellschaft herbeizuführen; d) weisen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre ihre Depotbank an, ihrerseits die Clearstream Banking AG anzuweisen und zu ermächtigen, der Gesellschaft über die Zentrale Abwicklungsstelle unmittelbar oder über die Depotbank die für die Bekanntgabe des Ergebnisses dieses Angebots erforderlichen Informationen, insbesondere die Anzahl der im Depot der Depotbank bei der Clearstream Banking AG in die separate ISIN DE000A2YN9E1 / WKN A2YN9E eingebuchten Kontron S&T-Aktien börsentäglich mitzuteilen; e) übertragen und übereignen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre die zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien vorbehaltlich des Ablaufs der Annahmefrist und vorbehaltlich einer lediglich teilweisen (verhältnismäßigen) Berücksichtigung von Annahmeerklärungen Zug um Zug gegen Zahlung des Kaufpreis durch die Gesellschaft; f) verzichten die das Angebot annehmenden Kontron S&T-Aktionäre auf alle eventuellen Ansprüche aus dem anhängigen Spruchverfahren im Rahmen der vorangegangen Verschmelzung der Kontron AG auf die Kontron S&T AG und g) erklären die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre, dass ihre zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien zum Zeitpunkt der Übertragung in ihrem alleinigen Eigentum stehen, keinen Verfügungsbeschränkungen unterliegen sowie frei von Rechten und Ansprüchen Dritter sind.
  • 4. 4 Die in den obigen Absätzen a) bis g) aufgeführten Weisungen, Aufträge, Vollmachten und Erklärungen werden mit der Erklärung der Annahme unwiderruflich erteilt bzw. abgegeben. 3.3 Rechtsfolgen der Annahme Mit der Annahme dieses Angebots kommt zwischen dem betreffenden Kontron S&T- Aktionär und der Gesellschaft ein Vertrag über den Verkauf und die Übereignung der zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien nach Maßgabe dieser Angebotsunterlage zustande. Darüber hinaus erteilen die annehmenden Kontron S&T-Aktionäre mit Annahme dieses Angebots unwiderruflich die in Ziffer 3.2 bezeichneten Weisungen, Aufträge und Vollmachten und geben die dort bezeichneten Erklärungen ab. Die Kontron S&T-Aktionäre, die ihre Kontron S&T-Aktien im Rahmen dieses Angebots auf die Gesellschaft übertragen, werden für diese Kontron S&T- Aktien keine Dividende mehr erhalten. 3.4 Abwicklung des Angebots und Zahlung des Kaufpreises Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt an die Depotbanken Zug um Zug gegen Übertragung der zum Rückkauf eingereichten Kontron S&T-Aktien auf das Depot der Zentralen Abwicklungsstelle bei der Clearstream Banking AG zur Übereignung an die Gesellschaft. Die Clearstream Banking AG wird diejenigen Kontron S&T-Aktien, die die Gesellschaft im Rahmen dieses Angebots erwirbt, auf das Depot der Zentralen Abwicklungsstelle bei Clearstream Banking AG buchen. Dies geschieht Zug um Zug gegen Zahlung des entsprechenden Kaufpreises durch die Gesellschaft über Clearstream Banking AG an die jeweiligen Depotbanken der dieses Angebot annehmenden Kontron S&T- Aktionäre. Die jeweilige Depotbank ist beauftragt, den Kaufpreis dem Konto gutzuschreiben, das in der schriftlichen Annahmeerklärung des jeweiligen Kontron S&T-Aktionärs genannt ist. Der Kaufpreis wird voraussichtlich am vierten Bankarbeitstag nach Ablauf der Annahmefrist, somit am 06. November 2019, der jeweiligen Depotbank zur Verfügung stehen. Im Falle einer teilweisen (verhältnismäßigen) Berücksichtigung von Annahmeerklärungen kann sich aus abwicklungstechnischen Gründen die auch dann unverzüglich durchzuführende Zahlung des Kaufpreises gegebenenfalls um wenige Tage verzögern. Mit der Gutschrift bei der jeweiligen Depotbank hat die Gesellschaft ihre Verpflichtung zur Zahlung des Kaufpreises erfüllt. Es obliegt den Depotbanken, den Kaufpreis dem Aktionär gutzuschreiben. 3.5 Depotbankenprovision Die Annahme des Angebots soll für die Kontron S&T AG Aktionäre, die ihre Kontron S&T AG Aktien in einem Wertpapierdepot bei einer Depotführenden Bank in der Bundesrepublik Deutschland halten, grundsätzlich frei von Kosten und Spesen der Depotführenden Banken sein. Die Gesellschaft zahlt den deutschen depotführenden Banken eine Ausgleichszahlung in Höhe von bis zu EUR 5,00 je angenommenem Depot. Etwaige zusätzliche Kosten und Spesen, die von depotführenden Banken oder ausländischen Wertpapierdienstleistungsunternehmen erhoben werden, sowie gegebenenfalls außerhalb der Bundesrepublik Deutschland anfallende Aufwendungen sind von den betreffenden S&T AG-Aktionären selbst zu tragen. Wir bitten die Anforderung der Depotbankenprovision ab dem voraussichtlichen Settlement-Tag, Mittwoch, den 06.. November 2019 bis spätestens Freitag, den 15. November 2019 an die Faxnummer: +49 (0) 7161-6714-317 der Zentralen Abwicklungsstelle zu senden.
  • 5. 5 3.6 Sonstiges Die Gesellschaft empfiehlt den Kontron S&T-Aktionären vor Annahme dieses Angebots eine ihre persönlichen Verhältnisse berücksichtigende steuerliche Beratung zu den steuerlichen Folgen der Annahme dieses Angebots einzuholen. Ein vertragliches Rücktrittsrecht von dem durch Annahme dieses Angebots geschlossenen Vertrag besteht nicht. Die Vorschriften des WpÜG finden auf dieses Angebot keine Anwendung, und damit auch nicht dessen Regelungen über Rücktrittsrechte. Linz, im August 2019 S&T AG Der Vorstand