SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
scopeKM
Knowledge Management
Chancen und Risiken erkennen
Vorstellung der textanalytischen Lösung
Luxid®
Präsentation
von
Juraj Schick, scopeKM GmbH, Zürich
1. Die Erkennung von Chancen und Risiken
2. Das Strukturieren des Unstrukturierten – ein Beispiel
3. Beschreibung der Module
scopeKM
Knowledge Management
Agenda
scopeKM
Knowledge Management
Die heutigen Herausforderungen
Dezentralisierte Daten Limitierte Analyse * Stovepiped Information
• Stovepiped Information: "Information, die ein spezifisches Problem mit einem begrenzten Fokus beschreibt und die nicht leicht
für andere Systeme anwendbar ist." (DOE, USA, 1999)
scopeKM
Knowledge Management
Universelle Kundenanalysen
Universelle
Kundenanalyse
Sammeln, umwandeln,
liefern, einführen
• Alle Quellen zusammenführen
• In beliebigen Sprachen zuhören
• Unternehmenssicherheit und
-wachstum unterstützen
• Umsetzbare Erkenntnisse aus
den Kundenfeedbacks
schaffen
scopeKM
Knowledge Management
Monitoring vs. Textanalyse
Charakteristika der marktgängigen Lösungen
€Monitoring: Der Fokus liegt beim Zuhören und die Darstellung der Ergebnisse in
Dashboard, die visuelles Prüfen der Ergebnisse und das Vordringen zu den Daten (Drill
down) ermöglichen. Typischerweise erlauben sie das „Grundverständnis“ von Stimmungen
über die Zuordnung von Keywords wie z.B. „gut“, „gross“ oder „schrecklich.
€Textanalyse: Auf allen Plattformen aufbauend, ermöglichen sie das Verstehen der
Bedeutungen hinter den Daten. Mit der Computerlinguistik (NLP) werden die Fakten,
Meinungen und Stimmungen in den unterschiedlichsten Kanälen erklärt. Mit tiefergehen-
den Reports und Visualisierungen erlaubt solche Lösung Vergleiche über längere Zeiträume
und zeigt bislang unbekannte Korrelationen auf.
scopeKM
Knowledge Management
Die drei Hauptbereiche der
Analyse
€ Jede weitere Schicht der sozialen Analyse liefert höheres Wissen und höhere
Werte für das Unternehmen.
€ Dashboards
€ ZuhörenBetrachten
€ Korrelationen
€ Analyse der Stimmung und Meinung
Verstehen
€ Umsetzbare Erkenntnisse identifizieren
€ Risk Management sicherstellen
Agieren
Wert
scopeKM
Knowledge Management
Die Lösung „versteht“ die Aussagen,
Meinungen und deren Kontext
Interne Daten Externe Daten
Strukturierte
Daten
€ Datawarehouse
€ Excel-Tabellen
€ usw.
€ Partner-
Datacubes
€ usw.
Unstrukturierte
Daten
€ E-Mails
€ CRM-Notizen
€ Umfragen
€ usw.
€ Online-Artikel
€ Tweets
€ Facebook-Posts
€ usw.
€Alle Kanäle werden erschlossen
scopeKM
Knowledge Management
Forschung
Communities
Eigenschaften der Webseiten
Produktbewertungen
Blogs
Verständnis
Twitter
Facebook
Produktbewertungen
Produktentwicklung
Forums
Umfragen
Web-Analysen
Online-Feedback
Support
Call Center
CRM-System
Umfragen
Social Media
Upsell
Social Media-Konversationen
Umfragen
Customer Support-Feedback
Transaktionsdaten
Reklamationen
Marktforschung
Umfragen
Auswertungen aus den Äusserungen
E-Mails
Chancen auf jedem Touchpoint
1. Die Erkennung von Chancen und Risiken
2. Das Strukturieren des Unstrukturierten – ein Beispiel
3. Beschreibung der Module
scopeKM
Knowledge Management
Agenda
scopeKM
Knowledge Management
Die Lösung Luxid®
15.08.2014 10
€ Die patentierte und preisgekrönte, auf Computerlinguistik basierende
Plattform Luxid® zur inhaltlichen Anreicherung ist die skalierbare
Lösung zur Erkennung und Extraktion relevanter und im Fliesstext
versteckter Informationsabschnitte und deren Anreicherung mit Metadaten.
€ Die Plattform Luxid® deckt die Information-Assets auf und optimiert deren
Management, Verteilung, Zugang und Analyse.
€Luxid® strukturiert managt und nutzt den unstrukturierten
Inhalt
scopeKM
Knowledge Management
Die drei Schlüsselbereiche der
Lösung
15.08.2014 11
Luxid® Annotation Factory mit ihren Funktionalit€ten dient als
Pipeline f•r die Anwendung der Computerlinguistik:
‚ Extraktion von Metadaten, Topics, Entit€ten und
Beziehungen aus dem Text
‚ Kategorisierung von Dokumenten und deren Clustering
‚ Extraktion-Engine f•r Syntax, Statistik, Taxonomie,
Regeldefinition usw.
Luxid® Skill Cartridge Library f•r Vertiefungen in unterschied-
liche Anwendungen bzw. Bereiche, wie z.B. Opinion Mining,
Marketing, Medizin Biologie, Pharma usw.
Luxid® Content Enrichment Studio f•r kundenspezifische
Anpassungen der bestehenden bzw. Entwicklung von g€nzlich neuen
Anwendungen.
scopeKM
Knowledge Management
Mit dem NLP (Computerlinguistik) werden verschiedene sprachliche Repräsentationsebenen
sequentiell bearbeitet:
€ Tokenisierung. Die Buchstabenkette wird in Wörter, Sätze etc. segmentiert.
€ Morphologische Analyse. Die innere Struktur der Wörter wird betr. Bedeutung und
Funktion analysiert, um die grammatikalischen Information zu extrahieren und um die
Wörter im Text auf Grundformen zurückzuführen.
€ Syntaxanalyse. Die Wörter jedes Satzes werden auf ihre strukturelle Funktion
im Satz hin analysiert. Der Output zeigt die Wortarten für jedes Wort des
Satzes, die Struktur des die Worte beinhaltenden Ausdrucks, Kategorie des Verbs, usw.
€ Semantische Analyse. Den Sätzen bzw. ihren Teilen wird in einer Vielzahl von
verschiedenen Einzelschritten Bedeutung zugeordnet.
Die Grundlage – NLP Natural
Language Processing
€Die Fakten, Meinungen und Stimmungen in den Äusserungen zu verstehen
erfordert Verständnis des natürlich gesprochenen/geschriebenen Textes.
scopeKM
Knowledge Management
Luxid® Annotation Factory
€ Robuste Metadaten-Extraktion
‚ UIMA: IBM-Standard, offen, skalierbar
‚ APIs und Web Services
‚ Nahtlose CMS- & Search Integration
€ Wirkungsvolle Extraktion mit Skill Cartridges® f•r
‚ Entit€ten
‚ Beziehungen
‚ Kategorien
€ Breite Technologiebasis f•r 20 Sprachen
‚ Taxonomien & Thesauri
‚ Semantische Regeln
‚ Statistiken / Automatisches Lernen
ƒ Englisch
ƒ Franz„sisch
ƒ Deutsch
ƒ Holl€ndisch
ƒ Italienisch
ƒ Spanisch
ƒ Portugiesisch
ƒ Tschechisch
ƒ Russisch
ƒ Ungarisch
ƒ Polnisch
ƒ Griechisch
ƒ Schwedisch
ƒ D€nisch
ƒ Norwegisch
ƒ Finnisch
ƒ Chinesisch
ƒ Japanisch
ƒ Koreanisch
ƒ Arabisch
Lösung für:
scopeKM
Knowledge Management
Automatische Extraktion der
Metadaten
On May 10th Microsoft bought Skype for $8 Billion.
Terms
Num ProperPrep Verb Proper Prep U NProp Card
CompanyPrep Action Company Prep Monetary Expr.Date
Entities
Relations
Acquisition
Purchaser Microsoft
Target Skype
Amount $8 billion
Date May 10th
On May 10th Microsoft bought Skype for $8 Billion.
Roles
Attributes
scopeKM
Knowledge Management
Metadaten – aber welche?
€ Personennamen: Kunden, Partner, Links zum Verzeichnis
€ Organisationen: Tochtergesellschaften, Abteilungen, Zulieferer,
Wettbewerber, Partner
€ Interne Referenzen: Projekte, Verträge, Kunden, geographische
Angaben, Marktsegment.
€ Produkt- und Servicebezeichnung: Produkttaxonomie, Komponenten,
Optionen
€ Unternehmensterminologie und -kategorien: technisches Wörterbuch,
Dokumentenkategorisierung
scopeKM
Knowledge Management
Anreicherung mit Metadaten
HTC Strikes Back Against Apple – Wall Street Journal - NIRAJ SHETH
May 13th 2010 - HTC Corp., the maker of several phones that run on Google Inc.'s Android
platform, filed a complaint against Apple Inc. alleging patent infringement, a move that
follows an intellectual-property suit that the iPhone maker filed against HTC two months
ago.
HTC's complaint with the U.S. International Trade Commission alleges that Apple has
violated five patents held by the Taiwan-based electronics manufacturer and asks the
trade court to stop Apple from selling the iPhone, the iPad and iPod in the U.S.
Apple in March filed complaints with the ITC, and in a federal court in Delaware, outlining
a total of 20 patents related to touch-screen technology and mobile computing that it
alleges HTC infringed. In its filing, HTC cites patents related to power consumption in
smartphones and how cellphones dial contacts from an address book. Some of the
patents cited by Apple in its suit also relate to power usage, but it wasn't immediately
clear how similar those claims are to HTC's.
"We are taking this action against Apple to protect our intellectual property, our industry
partners, and most importantly our customers that use HTC phones," HTC's North
American vice president, Jason Mackenzie, said in a written statement.
In another sign of the growing legal pressure on Google and its Android partners, HTC
recently announced a licensing deal with Microsoft Corp., which said it believes that HTC's
Android phones infringes on a range of Microsoft patents including user interfaces.
The share of Android-based smartphones in the U.S. grew to 28% in the first quarter,
according to research firm NPD, for the first time edging out the iPhone's 21% share.
filed complaints with the ITCfiled complaints with the ITC
filed a complaint against Apple Inc. alleging patent infringementfiled a complaint against Apple Inc. alleging patent infringement
Beziehungen:
Court CaseCourt Case
ITCITC
recently announced a licensing deal withrecently announced a licensing deal with
HTCHTC
LicensingLicensing
American vice presidentAmerican vice president
‘s North‘s NorthHTCHTC
HRHR
HTCHTC
AppleApple
GoogleGoogle
US International Trade CommissionUS International Trade Commission
Microsoft CorpMicrosoft Corp
iPhoneiPhone iPadiPad iPodiPod
Jason MackenzieJason Mackenzie
NIRAJ SHETHNIRAJ SHETH
AndroidAndroid
smartphonessmartphones cellphonescellphones
user interfacesuser interfaces
power usagepower usage
HTCHTC AppleApple GoogleGoogle
Microsoft Corp.Microsoft Corp. NPDNPD
Gesellschaften:
US International Trade CommissionUS International Trade Commission
Organizationen:
Personen:
Niraj ShethNiraj Sheth
iPhoneiPhone iPadiPad iPodiPod
Produkte:
Technologien:
AndroidAndroid smartphonessmartphones
powerpowerusageusage useruser interfacesinterfaces
The share of Android-based smartphones in the U.S. grew to 28% in the first quarterThe share of Android-based smartphones in the U.S. grew to 28% in the first quarter
Market ShareMarket Share
Jason MackenzieJason Mackenzie
NPDNPD
AppleApple
1. Die Erkennung von Chancen und Risiken
2. Das Strukturieren des Unstrukturierten – ein Beispiel
3. Beschreibung der Module
scopeKM
Knowledge Management
Agenda
scopeKM
Knowledge Management
Luxid mit den Skill Cartridges
15.08.2014 18
scopeKM
Knowledge Management
Skill Cartridge® Library
15.08.2014 19
News
Categories
People
Companies
Locations
Business
Relationships
TM360°
Competitive
Intelligence
IPTC
Chemical
Entities
Recognition
Biological
Entities
Relationships
Medical
Entities
Relationships
BER
MER
CER
Military
Political
Strategic
Events
Opinions
Sentiment
Opinion
Mining
RTF
STF
…
scopeKM
Knowledge Management
Skill Cartridges® (1)
15.08.2014 20
Taxonomy-based
Skill Cartridges®
Business Rules based
Skill Cartridges®
Machine-Learning
Skill Cartridges®
Categorization
Skill Cartridges®
Semantic Rules based
Skill Cartridges®
Statistics-based
Skill Cartridges®
€ Regelbasierte Skill Cartridges®, wie z.B. TM360
‚ Eingebettete linguistische Modellierung oder Regeln, z.B. f•r Personen,
Kombination von Faktoren
o Eigennamen (Wortarten-Analyse)
o Bekannte Vornamen, Titel, usw. (Treiber)
o Grossbuchstaben
o Kontext (automatisches Lernen)
o Begriffserkl€rungen
scopeKM
Knowledge Management
15.08.2014 21
Taxonomy-based
Skill Cartridges®
Business Rules based
Skill Cartridges®
Machine-Learning
Skill Cartridges®
Categorization
Skill Cartridges®
Semantic Rules based
Skill Cartridges®
Statistics-based
Skill Cartridges®
Skill Cartridges® (2)
€ Statistik-basierte Skill Cartridges®
‚ Extraktion relevanter Begriffe aus jeder Dokumentenart
‚ Basis: Referenz-/ Training-Corpus
‚ Ergebnis: Quantitative Analyse … tf/idf *(Term frequency/inverse
document frequency)
* Beurteilung der Relevanz von Termen in Dokumenten einer Dokumentensammlung beim
Information Retrieval. Beispiel: Der Begriff †Philosophie‡ kann h€ufig genannt werden, und die
Frequenz ist €hnlich hoch im Referenzcorpus. Der Begriff ˆnorwegische Philosophie‡ wird
h„here Relevanz bekommen, trotz wenig h€ufiger Erscheinung.
scopeKM
Knowledge Management
15.08.2014 22
Taxonomy-based
Skill Cartridges®
Business Rules based
Skill Cartridges®
Machine-Learning
Skill Cartridges®
Categorization
Skill Cartridges®
Semantic Rules based
Skill Cartridges®
Statistics-based
Skill Cartridges®
€ Kategorisierung Skill Cartridges®, wie z.B. IPTC
‚ Themen bestimmen, basierend auf einem Set von Subjekten
‚ Automatische Erstellung und Optimierung von Skill Cartridge‰ mit
Luxid‰ Category Workbench
‚ Wiederverwendung existierender Assets: der Inhalt manuell klassifiziert
‚ Sicherstellung von Produktivit€t und Konsistenz
Skill Cartridges® (3)
scopeKM
Knowledge Management
15.08.2014 23
Taxonomy-based
Skill Cartridges®
Business Rules based
Skill Cartridges®
Machine-Learning
Skill Cartridges®
Categorization
Skill Cartridges®
Semantic Rules based
Skill Cartridges®
Statistics-based
Skill Cartridges®
€ Taxonomie-basierte Skill Cartridges®
‚ Smart Taxonomy Facilitator (STF) -Technologie
o Automatische Erweiterung von Varianten mit Fuzzy Term Matching
o Reduktion des Unsch€rferauschens mit Relevance Scoring
‚ Schnelle und Effiziente Erstellung von Skill Cartridges‰
‚ Effiziente Wiederverwendung existierender Assets (Thesaurus,
Taxonomie)
‚ Unterst•tzung von RDF/SKOS (W3C-Standards)
‚ Ausgangspunkt zur semantischen Anreicherung der Inhalte.
Skill Cartridges® (4)
scopeKM
Knowledge Management
15.08.2014 24
€ Business Rules-based Skill Cartridges®
‚ Kundenspezisches Reasoning einfach in den Anreicherungsprozess der
Inhalte integrierbar
‚ Kenntnisse der Computerlinguistik nicht erforderlich
‚ Verf•gbarkeit von Schnittstellen auf einen Klick.
Skill Cartridges® (5)
Taxonomy-based
Skill Cartridges®
Business Rules based
Skill Cartridges®
Machine-Learning
Skill Cartridges®
Categorization
Skill Cartridges®
Semantic Rules based
Skill Cartridges®
Statistics-based
Skill Cartridges®
scopeKM
Knowledge Management
15.08.2014 25
Taxonomy-based
Skill Cartridges®
Business Rules based
Skill Cartridges®
Machine-Learning
Skill Cartridges®
Categorization
Skill Cartridges®
Semantic Rules based
Skill Cartridges®
Term-based
Skill Cartridges®
€ Machine-Learning Skill Cartridges®
‚ Einfache Erfassung & Anwendung kundenspezifischer Annotationen im
Anreicherungsprozess der Inhalte
‚ Effiziente Wiederverwendung des annotierten CorpusŠ
‚ Nur rudiment€re Kenntnisse der Computerlinguistik erforderlich.
Skill Cartridges® (6)
scopeKM
Knowledge Management
15.08.2014 26
Content Enrichment Studio
Taxonomy-based
Skill Cartridge®
Development
Knowledge
Editor
Semantic Rules based
Skill Cartridge®
Development
Skill Cartridge®
Builder
Categorization Skill
Cartridge®
Development & Quality
Control
Categorization
Workbench
Quality Control
Annotation
Workbench

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
Ad6Media Germany
 
Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan
 
Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...
Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...
Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...
Infosys Consulting
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan
 
Fjord Trends 2016 (German)
Fjord Trends 2016 (German)Fjord Trends 2016 (German)
Fjord Trends 2016 (German)
Fjord
 
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
As im Ärmel
 
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Otto C. Frommelt, DBA, MBA
 
Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...
Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...
Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...
Iskander Business Partner GmbH
 
comparis.ch stellt sich vor
comparis.ch stellt sich vorcomparis.ch stellt sich vor
comparis.ch stellt sich vor
comparis.ch Schweiz
 
Trends in the German Research Industry
Trends in the German Research Industry Trends in the German Research Industry
Trends in the German Research Industry
Tom De Ruyck
 
Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"
Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"
Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"
Robert Koch
 
Statista iPad Studie, das iPad in Deutschland
Statista iPad Studie, das iPad in DeutschlandStatista iPad Studie, das iPad in Deutschland
Statista iPad Studie, das iPad in Deutschland
Statista GmbH
 
Erfolgreich B2B Kunden gewinnen
Erfolgreich B2B Kunden gewinnenErfolgreich B2B Kunden gewinnen
Erfolgreich B2B Kunden gewinnen
markenfaktur
 
Adobe Digital Roadblock Report 2015 - Deutschland
Adobe Digital Roadblock Report 2015 - DeutschlandAdobe Digital Roadblock Report 2015 - Deutschland
Adobe Digital Roadblock Report 2015 - Deutschland
Adobe Marketing Cloud
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
accenture
 
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
NewPlay Marketing
 
[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops
[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops
[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops
UserZoom Deutschland
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
accenture
 
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
TechDivision GmbH
 
Diva e gentsch_conversational_commerce-2017
Diva e gentsch_conversational_commerce-2017Diva e gentsch_conversational_commerce-2017
Diva e gentsch_conversational_commerce-2017
Peter Gentsch
 

Was ist angesagt? (20)

ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
ECC Handel Mobile Commerce in Deutschland 2012
 
Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013Uniplan LiveTrends 2013
Uniplan LiveTrends 2013
 
Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...
Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...
Besserer Service - weniger Kosten. Kundenfokussierung als Schlüssel zu effizi...
 
Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10Uniplan Live Trends 2009/10
Uniplan Live Trends 2009/10
 
Fjord Trends 2016 (German)
Fjord Trends 2016 (German)Fjord Trends 2016 (German)
Fjord Trends 2016 (German)
 
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
#Neulandreport 04/18 - Die Social Media Rezepte von Krankenkassen
 
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
Auswirkungen der Digitalisierung auf den Automobilhandel und -service - Dr Ot...
 
Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...
Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...
Generation digital – Was der digitale Automobilkunde heute von Herstellern un...
 
comparis.ch stellt sich vor
comparis.ch stellt sich vorcomparis.ch stellt sich vor
comparis.ch stellt sich vor
 
Trends in the German Research Industry
Trends in the German Research Industry Trends in the German Research Industry
Trends in the German Research Industry
 
Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"
Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"
Roland Berger "Digitale Revolution im Retail Banking"
 
Statista iPad Studie, das iPad in Deutschland
Statista iPad Studie, das iPad in DeutschlandStatista iPad Studie, das iPad in Deutschland
Statista iPad Studie, das iPad in Deutschland
 
Erfolgreich B2B Kunden gewinnen
Erfolgreich B2B Kunden gewinnenErfolgreich B2B Kunden gewinnen
Erfolgreich B2B Kunden gewinnen
 
Adobe Digital Roadblock Report 2015 - Deutschland
Adobe Digital Roadblock Report 2015 - DeutschlandAdobe Digital Roadblock Report 2015 - Deutschland
Adobe Digital Roadblock Report 2015 - Deutschland
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
Autohaus werbung-marketing-ideen-und-herausforderungen-des-automobilhandels-i...
 
[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops
[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops
[Mobile Usability Study] Tablet-Nutzer auf Shopping-Tour in Mode-Webshops
 
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | AccentureAus Innovationen Werte schaffen | Accenture
Aus Innovationen Werte schaffen | Accenture
 
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
eStrategy-Magazin - Ausgabe 03/2020
 
Diva e gentsch_conversational_commerce-2017
Diva e gentsch_conversational_commerce-2017Diva e gentsch_conversational_commerce-2017
Diva e gentsch_conversational_commerce-2017
 

Andere mochten auch

Infoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung
Infoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & KulturvermittlungInfoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung
Infoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung
Institut für Kulturkonzepte
 
Quien movio mi queso
Quien movio mi quesoQuien movio mi queso
Quien movio mi queso
Fabianaux11
 
Poder publico republicano
Poder publico republicanoPoder publico republicano
Poder publico republicano
mariajosepts
 
Plan nacional de la educación
Plan nacional de la educaciónPlan nacional de la educación
Plan nacional de la educación
Adita Perez Perez
 
Ruben cisneros actividad-3
Ruben cisneros actividad-3Ruben cisneros actividad-3
Ruben cisneros actividad-3
rubencevallos
 
Etas
EtasEtas
Was wir machen
Was wir machenWas wir machen
Was wir machen
syconomic
 
Presentación de gestión de la seguridad del paciente
Presentación de gestión de la seguridad del pacientePresentación de gestión de la seguridad del paciente
Presentación de gestión de la seguridad del paciente
universidad de cordoba
 
Cdi du lycée jean moulin roubaix21
Cdi du lycée jean moulin roubaix21Cdi du lycée jean moulin roubaix21
Cdi du lycée jean moulin roubaix21
Françoise Grave
 
Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...
Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...
Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...
Microsoft Décideurs IT
 
Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)
Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)
Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)
espin2015
 
Démystification du Machine Learning
Démystification du Machine LearningDémystification du Machine Learning
Démystification du Machine Learning
Microsoft Décideurs IT
 
Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2
Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2
Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2
anneleyniers
 
La naturaleza
La naturalezaLa naturaleza
La naturaleza
brillyth_gasca
 
Autos clasicos
Autos clasicosAutos clasicos
Autos clasicos
XxstartergamesxX
 
Réaliser +30% de productivité
Réaliser +30% de productivitéRéaliser +30% de productivité
Réaliser +30% de productivité
advyz
 
Creative hotspots
Creative hotspotsCreative hotspots
Creative hotspots
Stefani Boni
 
Paseo museo interactivo mirador
Paseo museo interactivo miradorPaseo museo interactivo mirador
Paseo museo interactivo mirador
Anahi_2003
 
PROYECTO GEOGRAFIA
PROYECTO GEOGRAFIAPROYECTO GEOGRAFIA
PROYECTO GEOGRAFIA
mariapaulabernalgonzalez
 

Andere mochten auch (20)

Infoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung
Infoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & KulturvermittlungInfoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung
Infoabend Zertifikatslehrgänge Kulturmanagement & Kulturvermittlung
 
Quien movio mi queso
Quien movio mi quesoQuien movio mi queso
Quien movio mi queso
 
Poder publico republicano
Poder publico republicanoPoder publico republicano
Poder publico republicano
 
Plan nacional de la educación
Plan nacional de la educaciónPlan nacional de la educación
Plan nacional de la educación
 
Ruben cisneros actividad-3
Ruben cisneros actividad-3Ruben cisneros actividad-3
Ruben cisneros actividad-3
 
Etas
EtasEtas
Etas
 
Was wir machen
Was wir machenWas wir machen
Was wir machen
 
Revue 2010 les soeurs à l'hôpital
Revue 2010 les soeurs à l'hôpitalRevue 2010 les soeurs à l'hôpital
Revue 2010 les soeurs à l'hôpital
 
Presentación de gestión de la seguridad del paciente
Presentación de gestión de la seguridad del pacientePresentación de gestión de la seguridad del paciente
Presentación de gestión de la seguridad del paciente
 
Cdi du lycée jean moulin roubaix21
Cdi du lycée jean moulin roubaix21Cdi du lycée jean moulin roubaix21
Cdi du lycée jean moulin roubaix21
 
Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...
Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...
Project 2010 identifier les projets critiques pour votre entreprise et les gé...
 
Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)
Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)
Diapositivas para el examen final de derecho informàtico (1)
 
Démystification du Machine Learning
Démystification du Machine LearningDémystification du Machine Learning
Démystification du Machine Learning
 
Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2
Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2
Artecontemporáneo anne leyniers_entrega2
 
La naturaleza
La naturalezaLa naturaleza
La naturaleza
 
Autos clasicos
Autos clasicosAutos clasicos
Autos clasicos
 
Réaliser +30% de productivité
Réaliser +30% de productivitéRéaliser +30% de productivité
Réaliser +30% de productivité
 
Creative hotspots
Creative hotspotsCreative hotspots
Creative hotspots
 
Paseo museo interactivo mirador
Paseo museo interactivo miradorPaseo museo interactivo mirador
Paseo museo interactivo mirador
 
PROYECTO GEOGRAFIA
PROYECTO GEOGRAFIAPROYECTO GEOGRAFIA
PROYECTO GEOGRAFIA
 

Ähnlich wie scopeKM: Chancen und Risiken erkennen mit der textanalytischen Lösung Luxid®

Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)
Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)
Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)
Praxistage
 
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Semantic Web Company
 
Semantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer Germany
Semantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer GermanySemantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer Germany
Semantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer Germany
LOD2 Creating Knowledge out of Interlinked Data
 
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereDNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
Friedel Jonker
 
Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)
Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)
Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)
Praxistage
 
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei DeteconKnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
Michael Schomisch
 
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
Hanns Nolan
 
KMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
KMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im MittelstandKMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
KMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
 
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot ATLinked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Martin Kaltenböck
 
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
André Schmid
 
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowToEnterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
Thomas Kunz
 
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
Philipp_Koenigs
 
Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013
Maria Willamowius
 
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Martina Goehring
 
Business Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) KompaktBusiness Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) Kompakt
Filipe Felix
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
Hellmuth Broda
 
Archivierung von Web Applikationen bei der UBS
Archivierung von Web Applikationen bei der UBSArchivierung von Web Applikationen bei der UBS
Archivierung von Web Applikationen bei der UBS
Qumram
 
Social Messaging als E20 Killer App
Social Messaging als E20 Killer AppSocial Messaging als E20 Killer App
Social Messaging als E20 Killer App
n:sight / Kongress Media
 
10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc
10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc
10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc
OGD-DACHLI Konferenzreihe
 

Ähnlich wie scopeKM: Chancen und Risiken erkennen mit der textanalytischen Lösung Luxid® (20)

Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)
Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)
Dr. Clemens Wagner-Bruschek, ERP (d-fine Austria)
 
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
 
201001 Mund A Software Industry
201001 Mund A Software Industry201001 Mund A Software Industry
201001 Mund A Software Industry
 
Semantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer Germany
Semantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer GermanySemantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer Germany
Semantic Web für Medienunternehmen, Christian Dirschl, Woolters Kluwer Germany
 
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_KonferenzbroschuereDNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
DNUG 36 2012_Konferenzbroschuere
 
Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)
Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)
Gerhard Jungwirth (mobilkom austria), Andreas Icha (Aschauer EDV)
 
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei DeteconKnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
KnowTech 2010 - 10 Jahre KM bei Detecon
 
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
ForgeRock Webinar - Was ist Identity Relationship Management?
 
KMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
KMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im MittelstandKMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
KMU-innovativ - Vorfahrt für Spitzenforschung im Mittelstand
 
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot ATLinked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
 
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
Unic AG - Enterprise-Search Breakout Session X.Days 2009
 
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowToEnterprise Knowledge Networking - a HowTo
Enterprise Knowledge Networking - a HowTo
 
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
2011 07-13 collaboration solutions day - cedros
 
Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013Rückblick Big Data Minds 2013
Rückblick Big Data Minds 2013
 
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
Unternehmen auf dem Weg zum Enterprise 2.0 (IHK-Vortrag)
 
Business Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) KompaktBusiness Intelligence (BI) Kompakt
Business Intelligence (BI) Kompakt
 
Social Media im Unternehmen
Social Media im UnternehmenSocial Media im Unternehmen
Social Media im Unternehmen
 
Archivierung von Web Applikationen bei der UBS
Archivierung von Web Applikationen bei der UBSArchivierung von Web Applikationen bei der UBS
Archivierung von Web Applikationen bei der UBS
 
Social Messaging als E20 Killer App
Social Messaging als E20 Killer AppSocial Messaging als E20 Killer App
Social Messaging als E20 Killer App
 
10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc
10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc
10 dirschl kaltenböck_ogd_d-a-ch-li 20121004_wkd-swc
 

Mehr von scopeKM GmbH Knowledge Management

Cognitive Computing in der Finanzindustrie
Cognitive Computing in der FinanzindustrieCognitive Computing in der Finanzindustrie
Cognitive Computing in der Finanzindustrie
scopeKM GmbH Knowledge Management
 
Closed loop with Computer Linguistics
Closed loop with Computer LinguisticsClosed loop with Computer Linguistics
Closed loop with Computer Linguistics
scopeKM GmbH Knowledge Management
 
scopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von Stimmungen
scopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von StimmungenscopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von Stimmungen
scopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von Stimmungen
scopeKM GmbH Knowledge Management
 
scopeKM: Text analysis with Triples
scopeKM: Text analysis with TriplesscopeKM: Text analysis with Triples
scopeKM: Text analysis with Triples
scopeKM GmbH Knowledge Management
 
scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den Social Media
scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den  Social Media  scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den  Social Media
scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den Social Media
scopeKM GmbH Knowledge Management
 
scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...
scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...
scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...
scopeKM GmbH Knowledge Management
 
Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...
Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...
Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...
scopeKM GmbH Knowledge Management
 

Mehr von scopeKM GmbH Knowledge Management (7)

Cognitive Computing in der Finanzindustrie
Cognitive Computing in der FinanzindustrieCognitive Computing in der Finanzindustrie
Cognitive Computing in der Finanzindustrie
 
Closed loop with Computer Linguistics
Closed loop with Computer LinguisticsClosed loop with Computer Linguistics
Closed loop with Computer Linguistics
 
scopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von Stimmungen
scopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von StimmungenscopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von Stimmungen
scopeKM: Opinion Mining – finden die Meinung jenseits von Stimmungen
 
scopeKM: Text analysis with Triples
scopeKM: Text analysis with TriplesscopeKM: Text analysis with Triples
scopeKM: Text analysis with Triples
 
scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den Social Media
scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den  Social Media  scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den  Social Media
scopeKM: Allumfassende Extraktion von Informationen aus den Social Media
 
scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...
scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...
scopeKM: B2B Service Lifecycle Suite, Die Service Center und Self Service Lös...
 
Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...
Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...
Juraj Schick/scopeKM: Social Media intelligent beobachten, sinnvoll auswerten...
 

scopeKM: Chancen und Risiken erkennen mit der textanalytischen Lösung Luxid®

  • 1. scopeKM Knowledge Management Chancen und Risiken erkennen Vorstellung der textanalytischen Lösung Luxid® Präsentation von Juraj Schick, scopeKM GmbH, Zürich
  • 2. 1. Die Erkennung von Chancen und Risiken 2. Das Strukturieren des Unstrukturierten – ein Beispiel 3. Beschreibung der Module scopeKM Knowledge Management Agenda
  • 3. scopeKM Knowledge Management Die heutigen Herausforderungen Dezentralisierte Daten Limitierte Analyse * Stovepiped Information • Stovepiped Information: "Information, die ein spezifisches Problem mit einem begrenzten Fokus beschreibt und die nicht leicht für andere Systeme anwendbar ist." (DOE, USA, 1999)
  • 4. scopeKM Knowledge Management Universelle Kundenanalysen Universelle Kundenanalyse Sammeln, umwandeln, liefern, einführen • Alle Quellen zusammenführen • In beliebigen Sprachen zuhören • Unternehmenssicherheit und -wachstum unterstützen • Umsetzbare Erkenntnisse aus den Kundenfeedbacks schaffen
  • 5. scopeKM Knowledge Management Monitoring vs. Textanalyse Charakteristika der marktgängigen Lösungen €Monitoring: Der Fokus liegt beim Zuhören und die Darstellung der Ergebnisse in Dashboard, die visuelles Prüfen der Ergebnisse und das Vordringen zu den Daten (Drill down) ermöglichen. Typischerweise erlauben sie das „Grundverständnis“ von Stimmungen über die Zuordnung von Keywords wie z.B. „gut“, „gross“ oder „schrecklich. €Textanalyse: Auf allen Plattformen aufbauend, ermöglichen sie das Verstehen der Bedeutungen hinter den Daten. Mit der Computerlinguistik (NLP) werden die Fakten, Meinungen und Stimmungen in den unterschiedlichsten Kanälen erklärt. Mit tiefergehen- den Reports und Visualisierungen erlaubt solche Lösung Vergleiche über längere Zeiträume und zeigt bislang unbekannte Korrelationen auf.
  • 6. scopeKM Knowledge Management Die drei Hauptbereiche der Analyse € Jede weitere Schicht der sozialen Analyse liefert höheres Wissen und höhere Werte für das Unternehmen. € Dashboards € ZuhörenBetrachten € Korrelationen € Analyse der Stimmung und Meinung Verstehen € Umsetzbare Erkenntnisse identifizieren € Risk Management sicherstellen Agieren Wert
  • 7. scopeKM Knowledge Management Die Lösung „versteht“ die Aussagen, Meinungen und deren Kontext Interne Daten Externe Daten Strukturierte Daten € Datawarehouse € Excel-Tabellen € usw. € Partner- Datacubes € usw. Unstrukturierte Daten € E-Mails € CRM-Notizen € Umfragen € usw. € Online-Artikel € Tweets € Facebook-Posts € usw. €Alle Kanäle werden erschlossen
  • 8. scopeKM Knowledge Management Forschung Communities Eigenschaften der Webseiten Produktbewertungen Blogs Verständnis Twitter Facebook Produktbewertungen Produktentwicklung Forums Umfragen Web-Analysen Online-Feedback Support Call Center CRM-System Umfragen Social Media Upsell Social Media-Konversationen Umfragen Customer Support-Feedback Transaktionsdaten Reklamationen Marktforschung Umfragen Auswertungen aus den Äusserungen E-Mails Chancen auf jedem Touchpoint
  • 9. 1. Die Erkennung von Chancen und Risiken 2. Das Strukturieren des Unstrukturierten – ein Beispiel 3. Beschreibung der Module scopeKM Knowledge Management Agenda
  • 10. scopeKM Knowledge Management Die Lösung Luxid® 15.08.2014 10 € Die patentierte und preisgekrönte, auf Computerlinguistik basierende Plattform Luxid® zur inhaltlichen Anreicherung ist die skalierbare Lösung zur Erkennung und Extraktion relevanter und im Fliesstext versteckter Informationsabschnitte und deren Anreicherung mit Metadaten. € Die Plattform Luxid® deckt die Information-Assets auf und optimiert deren Management, Verteilung, Zugang und Analyse. €Luxid® strukturiert managt und nutzt den unstrukturierten Inhalt
  • 11. scopeKM Knowledge Management Die drei Schlüsselbereiche der Lösung 15.08.2014 11 Luxid® Annotation Factory mit ihren Funktionalit€ten dient als Pipeline f•r die Anwendung der Computerlinguistik: ‚ Extraktion von Metadaten, Topics, Entit€ten und Beziehungen aus dem Text ‚ Kategorisierung von Dokumenten und deren Clustering ‚ Extraktion-Engine f•r Syntax, Statistik, Taxonomie, Regeldefinition usw. Luxid® Skill Cartridge Library f•r Vertiefungen in unterschied- liche Anwendungen bzw. Bereiche, wie z.B. Opinion Mining, Marketing, Medizin Biologie, Pharma usw. Luxid® Content Enrichment Studio f•r kundenspezifische Anpassungen der bestehenden bzw. Entwicklung von g€nzlich neuen Anwendungen.
  • 12. scopeKM Knowledge Management Mit dem NLP (Computerlinguistik) werden verschiedene sprachliche Repräsentationsebenen sequentiell bearbeitet: € Tokenisierung. Die Buchstabenkette wird in Wörter, Sätze etc. segmentiert. € Morphologische Analyse. Die innere Struktur der Wörter wird betr. Bedeutung und Funktion analysiert, um die grammatikalischen Information zu extrahieren und um die Wörter im Text auf Grundformen zurückzuführen. € Syntaxanalyse. Die Wörter jedes Satzes werden auf ihre strukturelle Funktion im Satz hin analysiert. Der Output zeigt die Wortarten für jedes Wort des Satzes, die Struktur des die Worte beinhaltenden Ausdrucks, Kategorie des Verbs, usw. € Semantische Analyse. Den Sätzen bzw. ihren Teilen wird in einer Vielzahl von verschiedenen Einzelschritten Bedeutung zugeordnet. Die Grundlage – NLP Natural Language Processing €Die Fakten, Meinungen und Stimmungen in den Äusserungen zu verstehen erfordert Verständnis des natürlich gesprochenen/geschriebenen Textes.
  • 13. scopeKM Knowledge Management Luxid® Annotation Factory € Robuste Metadaten-Extraktion ‚ UIMA: IBM-Standard, offen, skalierbar ‚ APIs und Web Services ‚ Nahtlose CMS- & Search Integration € Wirkungsvolle Extraktion mit Skill Cartridges® f•r ‚ Entit€ten ‚ Beziehungen ‚ Kategorien € Breite Technologiebasis f•r 20 Sprachen ‚ Taxonomien & Thesauri ‚ Semantische Regeln ‚ Statistiken / Automatisches Lernen ƒ Englisch ƒ Franz„sisch ƒ Deutsch ƒ Holl€ndisch ƒ Italienisch ƒ Spanisch ƒ Portugiesisch ƒ Tschechisch ƒ Russisch ƒ Ungarisch ƒ Polnisch ƒ Griechisch ƒ Schwedisch ƒ D€nisch ƒ Norwegisch ƒ Finnisch ƒ Chinesisch ƒ Japanisch ƒ Koreanisch ƒ Arabisch Lösung für:
  • 14. scopeKM Knowledge Management Automatische Extraktion der Metadaten On May 10th Microsoft bought Skype for $8 Billion. Terms Num ProperPrep Verb Proper Prep U NProp Card CompanyPrep Action Company Prep Monetary Expr.Date Entities Relations Acquisition Purchaser Microsoft Target Skype Amount $8 billion Date May 10th On May 10th Microsoft bought Skype for $8 Billion. Roles Attributes
  • 15. scopeKM Knowledge Management Metadaten – aber welche? € Personennamen: Kunden, Partner, Links zum Verzeichnis € Organisationen: Tochtergesellschaften, Abteilungen, Zulieferer, Wettbewerber, Partner € Interne Referenzen: Projekte, Verträge, Kunden, geographische Angaben, Marktsegment. € Produkt- und Servicebezeichnung: Produkttaxonomie, Komponenten, Optionen € Unternehmensterminologie und -kategorien: technisches Wörterbuch, Dokumentenkategorisierung
  • 16. scopeKM Knowledge Management Anreicherung mit Metadaten HTC Strikes Back Against Apple – Wall Street Journal - NIRAJ SHETH May 13th 2010 - HTC Corp., the maker of several phones that run on Google Inc.'s Android platform, filed a complaint against Apple Inc. alleging patent infringement, a move that follows an intellectual-property suit that the iPhone maker filed against HTC two months ago. HTC's complaint with the U.S. International Trade Commission alleges that Apple has violated five patents held by the Taiwan-based electronics manufacturer and asks the trade court to stop Apple from selling the iPhone, the iPad and iPod in the U.S. Apple in March filed complaints with the ITC, and in a federal court in Delaware, outlining a total of 20 patents related to touch-screen technology and mobile computing that it alleges HTC infringed. In its filing, HTC cites patents related to power consumption in smartphones and how cellphones dial contacts from an address book. Some of the patents cited by Apple in its suit also relate to power usage, but it wasn't immediately clear how similar those claims are to HTC's. "We are taking this action against Apple to protect our intellectual property, our industry partners, and most importantly our customers that use HTC phones," HTC's North American vice president, Jason Mackenzie, said in a written statement. In another sign of the growing legal pressure on Google and its Android partners, HTC recently announced a licensing deal with Microsoft Corp., which said it believes that HTC's Android phones infringes on a range of Microsoft patents including user interfaces. The share of Android-based smartphones in the U.S. grew to 28% in the first quarter, according to research firm NPD, for the first time edging out the iPhone's 21% share. filed complaints with the ITCfiled complaints with the ITC filed a complaint against Apple Inc. alleging patent infringementfiled a complaint against Apple Inc. alleging patent infringement Beziehungen: Court CaseCourt Case ITCITC recently announced a licensing deal withrecently announced a licensing deal with HTCHTC LicensingLicensing American vice presidentAmerican vice president ‘s North‘s NorthHTCHTC HRHR HTCHTC AppleApple GoogleGoogle US International Trade CommissionUS International Trade Commission Microsoft CorpMicrosoft Corp iPhoneiPhone iPadiPad iPodiPod Jason MackenzieJason Mackenzie NIRAJ SHETHNIRAJ SHETH AndroidAndroid smartphonessmartphones cellphonescellphones user interfacesuser interfaces power usagepower usage HTCHTC AppleApple GoogleGoogle Microsoft Corp.Microsoft Corp. NPDNPD Gesellschaften: US International Trade CommissionUS International Trade Commission Organizationen: Personen: Niraj ShethNiraj Sheth iPhoneiPhone iPadiPad iPodiPod Produkte: Technologien: AndroidAndroid smartphonessmartphones powerpowerusageusage useruser interfacesinterfaces The share of Android-based smartphones in the U.S. grew to 28% in the first quarterThe share of Android-based smartphones in the U.S. grew to 28% in the first quarter Market ShareMarket Share Jason MackenzieJason Mackenzie NPDNPD AppleApple
  • 17. 1. Die Erkennung von Chancen und Risiken 2. Das Strukturieren des Unstrukturierten – ein Beispiel 3. Beschreibung der Module scopeKM Knowledge Management Agenda
  • 18. scopeKM Knowledge Management Luxid mit den Skill Cartridges 15.08.2014 18
  • 19. scopeKM Knowledge Management Skill Cartridge® Library 15.08.2014 19 News Categories People Companies Locations Business Relationships TM360° Competitive Intelligence IPTC Chemical Entities Recognition Biological Entities Relationships Medical Entities Relationships BER MER CER Military Political Strategic Events Opinions Sentiment Opinion Mining RTF STF …
  • 20. scopeKM Knowledge Management Skill Cartridges® (1) 15.08.2014 20 Taxonomy-based Skill Cartridges® Business Rules based Skill Cartridges® Machine-Learning Skill Cartridges® Categorization Skill Cartridges® Semantic Rules based Skill Cartridges® Statistics-based Skill Cartridges® € Regelbasierte Skill Cartridges®, wie z.B. TM360 ‚ Eingebettete linguistische Modellierung oder Regeln, z.B. f•r Personen, Kombination von Faktoren o Eigennamen (Wortarten-Analyse) o Bekannte Vornamen, Titel, usw. (Treiber) o Grossbuchstaben o Kontext (automatisches Lernen) o Begriffserkl€rungen
  • 21. scopeKM Knowledge Management 15.08.2014 21 Taxonomy-based Skill Cartridges® Business Rules based Skill Cartridges® Machine-Learning Skill Cartridges® Categorization Skill Cartridges® Semantic Rules based Skill Cartridges® Statistics-based Skill Cartridges® Skill Cartridges® (2) € Statistik-basierte Skill Cartridges® ‚ Extraktion relevanter Begriffe aus jeder Dokumentenart ‚ Basis: Referenz-/ Training-Corpus ‚ Ergebnis: Quantitative Analyse … tf/idf *(Term frequency/inverse document frequency) * Beurteilung der Relevanz von Termen in Dokumenten einer Dokumentensammlung beim Information Retrieval. Beispiel: Der Begriff †Philosophie‡ kann h€ufig genannt werden, und die Frequenz ist €hnlich hoch im Referenzcorpus. Der Begriff ˆnorwegische Philosophie‡ wird h„here Relevanz bekommen, trotz wenig h€ufiger Erscheinung.
  • 22. scopeKM Knowledge Management 15.08.2014 22 Taxonomy-based Skill Cartridges® Business Rules based Skill Cartridges® Machine-Learning Skill Cartridges® Categorization Skill Cartridges® Semantic Rules based Skill Cartridges® Statistics-based Skill Cartridges® € Kategorisierung Skill Cartridges®, wie z.B. IPTC ‚ Themen bestimmen, basierend auf einem Set von Subjekten ‚ Automatische Erstellung und Optimierung von Skill Cartridge‰ mit Luxid‰ Category Workbench ‚ Wiederverwendung existierender Assets: der Inhalt manuell klassifiziert ‚ Sicherstellung von Produktivit€t und Konsistenz Skill Cartridges® (3)
  • 23. scopeKM Knowledge Management 15.08.2014 23 Taxonomy-based Skill Cartridges® Business Rules based Skill Cartridges® Machine-Learning Skill Cartridges® Categorization Skill Cartridges® Semantic Rules based Skill Cartridges® Statistics-based Skill Cartridges® € Taxonomie-basierte Skill Cartridges® ‚ Smart Taxonomy Facilitator (STF) -Technologie o Automatische Erweiterung von Varianten mit Fuzzy Term Matching o Reduktion des Unsch€rferauschens mit Relevance Scoring ‚ Schnelle und Effiziente Erstellung von Skill Cartridges‰ ‚ Effiziente Wiederverwendung existierender Assets (Thesaurus, Taxonomie) ‚ Unterst•tzung von RDF/SKOS (W3C-Standards) ‚ Ausgangspunkt zur semantischen Anreicherung der Inhalte. Skill Cartridges® (4)
  • 24. scopeKM Knowledge Management 15.08.2014 24 € Business Rules-based Skill Cartridges® ‚ Kundenspezisches Reasoning einfach in den Anreicherungsprozess der Inhalte integrierbar ‚ Kenntnisse der Computerlinguistik nicht erforderlich ‚ Verf•gbarkeit von Schnittstellen auf einen Klick. Skill Cartridges® (5) Taxonomy-based Skill Cartridges® Business Rules based Skill Cartridges® Machine-Learning Skill Cartridges® Categorization Skill Cartridges® Semantic Rules based Skill Cartridges® Statistics-based Skill Cartridges®
  • 25. scopeKM Knowledge Management 15.08.2014 25 Taxonomy-based Skill Cartridges® Business Rules based Skill Cartridges® Machine-Learning Skill Cartridges® Categorization Skill Cartridges® Semantic Rules based Skill Cartridges® Term-based Skill Cartridges® € Machine-Learning Skill Cartridges® ‚ Einfache Erfassung & Anwendung kundenspezifischer Annotationen im Anreicherungsprozess der Inhalte ‚ Effiziente Wiederverwendung des annotierten CorpusŠ ‚ Nur rudiment€re Kenntnisse der Computerlinguistik erforderlich. Skill Cartridges® (6)
  • 26. scopeKM Knowledge Management 15.08.2014 26 Content Enrichment Studio Taxonomy-based Skill Cartridge® Development Knowledge Editor Semantic Rules based Skill Cartridge® Development Skill Cartridge® Builder Categorization Skill Cartridge® Development & Quality Control Categorization Workbench Quality Control Annotation Workbench