SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Miriam-pps
Man muss die Spuren seines Lebens nicht verbergen und nicht hinauszögern. Jede Falte hat man sich schließlich hart erarbeitet. Oder?
Es kann doch schön sein, sich seiner Jahre, seiner Erfahrungen, der Toleranz und Geduld, die man im Leben gewonnen hat, bewusst zu sein.
Schmerzen sind oft Begleiter des Älterwerdens. Aber manchmal  verwenden wir vielleicht zu viel Zeit um über Schmerzen und Krankheiten zu reden und damit womöglich in Konkurrenz zu treten, mit anderen die auch Schmerzen haben.
Das Alter ist wie jeder Abschnitt des Lebens-ein Geschenk!  „ Im Alter versteht man besser, die Unglücksfälle zu verhüten,  in Jugend, sie zu ertragen“, sagte Arthur Schopenhauer.
Die Aufmerksamkeit und Liebe, die wir im Alter jüngeren Menschen schenken können, ist eine wohltuende Mischung aus Erfahrung und Toleranz.
Schätzen wir dieses Geschenk, das sich auch an unseren Äußeren zeigt. Wir müssen die sichtbaren Erfahrungen nicht verwischen wie die Spuren nach einen Verbrechen.
Anti-Falten-Pillen oder Schönheitsoperationen  ändern doch nichts an unserem Inneren! Nehmen wir uns lieber an, wie wir sind und genießen wir die  Vorzüge des Alterns in vollen Zügen!
Was ist so schlimm daran, früher erschöpft zu sein als jüngere Menschen, oder sich auf Feiern als erste zu verabschieden?
Es ist von Natur aus nicht vorgesehen, dass ein 70jähriger Mensch regelmäßig bis spät in die Nacht Partys feiert.
Jean-Jacques Rousseau sagte treffend: „ Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.“
Das Alter ist und bleibt ein großes Geschenk des Lebens! Freuen wir uns darüber.. Miriam-pps Alle Rechte  an dieser Präsentation,  insbesondere die auf Bearbeitung und Umgestaltung  liegen beim Autor

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Verlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer Industrie
Verlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer IndustrieVerlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer Industrie
Verlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer Industrie
Heiko Gebauer
 
EXPERIMENTOS CON HUMANOS
EXPERIMENTOS CON HUMANOSEXPERIMENTOS CON HUMANOS
EXPERIMENTOS CON HUMANOS
MIGUEL0327
 
Präsentation für Kooperationspartner
Präsentation für KooperationspartnerPräsentation für Kooperationspartner
Präsentation für Kooperationspartnertatkräftig e. V.
 
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Wunderman Whitepaper - Marken Fan Interaktion
Wunderman Whitepaper - Marken Fan InteraktionWunderman Whitepaper - Marken Fan Interaktion
Wunderman Whitepaper - Marken Fan Interaktion
Wunderman GmbH
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
viaprinto motivkalender #2
viaprinto motivkalender #2viaprinto motivkalender #2
viaprinto motivkalender #2
viaprinto
 
PAPAS ARUGADAS 5-B
PAPAS ARUGADAS 5-BPAPAS ARUGADAS 5-B
viaprinto motivkalender #3
viaprinto motivkalender #3viaprinto motivkalender #3
viaprinto motivkalender #3
viaprinto
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Ehemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliothekenEhemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliothekenEliane Blumer
 
Neue Regelungen im türkischen Ausländerrecht
Neue Regelungen im türkischen AusländerrechtNeue Regelungen im türkischen Ausländerrecht
Neue Regelungen im türkischen Ausländerrecht
Ayfer Uyanik
 
Chombo Mission 2015 (in Deutsch)
Chombo Mission 2015 (in Deutsch) Chombo Mission 2015 (in Deutsch)
Chombo Mission 2015 (in Deutsch)
Chombo Mission
 
Wien web2.0 präsentation_sbw
Wien web2.0 präsentation_sbwWien web2.0 präsentation_sbw
Wien web2.0 präsentation_sbw
Salzburger Bildungswerk
 
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdfZebralog
 
D14 e cultskills_slideshare de
D14 e cultskills_slideshare deD14 e cultskills_slideshare de
D14 e cultskills_slideshare de
Euproma
 
Wunderman Whitepaper - Responsive Design
Wunderman Whitepaper - Responsive DesignWunderman Whitepaper - Responsive Design
Wunderman Whitepaper - Responsive Design
Wunderman GmbH
 
Mein Social Media Lebenslauf
Mein Social Media LebenslaufMein Social Media Lebenslauf
Mein Social Media Lebenslauf
Barbara Braehmer
 
Deshalb brauch ich eure stimme2!!
Deshalb brauch ich eure stimme2!!Deshalb brauch ich eure stimme2!!
Deshalb brauch ich eure stimme2!!SandiKlabandi
 

Andere mochten auch (20)

Verlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer Industrie
Verlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer IndustrieVerlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer Industrie
Verlagern oder nicht? Zukunft der Schweizer Industrie
 
EXPERIMENTOS CON HUMANOS
EXPERIMENTOS CON HUMANOSEXPERIMENTOS CON HUMANOS
EXPERIMENTOS CON HUMANOS
 
Präsentation für Kooperationspartner
Präsentation für KooperationspartnerPräsentation für Kooperationspartner
Präsentation für Kooperationspartner
 
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
Vortrag "Schauen, Optimieren, Sparen: in den Betrieben noch besser werden" vo...
 
Wunderman Whitepaper - Marken Fan Interaktion
Wunderman Whitepaper - Marken Fan InteraktionWunderman Whitepaper - Marken Fan Interaktion
Wunderman Whitepaper - Marken Fan Interaktion
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
 
viaprinto motivkalender #2
viaprinto motivkalender #2viaprinto motivkalender #2
viaprinto motivkalender #2
 
PAPAS ARUGADAS 5-B
PAPAS ARUGADAS 5-BPAPAS ARUGADAS 5-B
PAPAS ARUGADAS 5-B
 
viaprinto motivkalender #3
viaprinto motivkalender #3viaprinto motivkalender #3
viaprinto motivkalender #3
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
 
KNX Musterhaus
KNX MusterhausKNX Musterhaus
KNX Musterhaus
 
Ehemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliothekenEhemals modernebibliotheken
Ehemals modernebibliotheken
 
Neue Regelungen im türkischen Ausländerrecht
Neue Regelungen im türkischen AusländerrechtNeue Regelungen im türkischen Ausländerrecht
Neue Regelungen im türkischen Ausländerrecht
 
Chombo Mission 2015 (in Deutsch)
Chombo Mission 2015 (in Deutsch) Chombo Mission 2015 (in Deutsch)
Chombo Mission 2015 (in Deutsch)
 
Wien web2.0 präsentation_sbw
Wien web2.0 präsentation_sbwWien web2.0 präsentation_sbw
Wien web2.0 präsentation_sbw
 
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
2012 09-15 enquete-buergerbeteiligung-rlp-zebralog-maerker_end_vpdf
 
D14 e cultskills_slideshare de
D14 e cultskills_slideshare deD14 e cultskills_slideshare de
D14 e cultskills_slideshare de
 
Wunderman Whitepaper - Responsive Design
Wunderman Whitepaper - Responsive DesignWunderman Whitepaper - Responsive Design
Wunderman Whitepaper - Responsive Design
 
Mein Social Media Lebenslauf
Mein Social Media LebenslaufMein Social Media Lebenslauf
Mein Social Media Lebenslauf
 
Deshalb brauch ich eure stimme2!!
Deshalb brauch ich eure stimme2!!Deshalb brauch ich eure stimme2!!
Deshalb brauch ich eure stimme2!!
 

Alter ist keine Krankheit.

  • 2. Man muss die Spuren seines Lebens nicht verbergen und nicht hinauszögern. Jede Falte hat man sich schließlich hart erarbeitet. Oder?
  • 3. Es kann doch schön sein, sich seiner Jahre, seiner Erfahrungen, der Toleranz und Geduld, die man im Leben gewonnen hat, bewusst zu sein.
  • 4. Schmerzen sind oft Begleiter des Älterwerdens. Aber manchmal verwenden wir vielleicht zu viel Zeit um über Schmerzen und Krankheiten zu reden und damit womöglich in Konkurrenz zu treten, mit anderen die auch Schmerzen haben.
  • 5. Das Alter ist wie jeder Abschnitt des Lebens-ein Geschenk! „ Im Alter versteht man besser, die Unglücksfälle zu verhüten, in Jugend, sie zu ertragen“, sagte Arthur Schopenhauer.
  • 6. Die Aufmerksamkeit und Liebe, die wir im Alter jüngeren Menschen schenken können, ist eine wohltuende Mischung aus Erfahrung und Toleranz.
  • 7. Schätzen wir dieses Geschenk, das sich auch an unseren Äußeren zeigt. Wir müssen die sichtbaren Erfahrungen nicht verwischen wie die Spuren nach einen Verbrechen.
  • 8. Anti-Falten-Pillen oder Schönheitsoperationen ändern doch nichts an unserem Inneren! Nehmen wir uns lieber an, wie wir sind und genießen wir die Vorzüge des Alterns in vollen Zügen!
  • 9. Was ist so schlimm daran, früher erschöpft zu sein als jüngere Menschen, oder sich auf Feiern als erste zu verabschieden?
  • 10. Es ist von Natur aus nicht vorgesehen, dass ein 70jähriger Mensch regelmäßig bis spät in die Nacht Partys feiert.
  • 11. Jean-Jacques Rousseau sagte treffend: „ Nicht der Mensch hat am meisten gelebt, welcher die höchsten Jahre zählt, sondern der, welcher sein Leben am meisten empfunden hat.“
  • 12. Das Alter ist und bleibt ein großes Geschenk des Lebens! Freuen wir uns darüber.. Miriam-pps Alle Rechte an dieser Präsentation, insbesondere die auf Bearbeitung und Umgestaltung liegen beim Autor