SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
 
Kapitel  1 Salzstraße
 
Die Bedeutung der Alten Salzstraße als Teil der ehemals wichtigsten Nord-Süd-Verbindung Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. Die größte Bedeutung erlangte sie allerdings vom 12. bis zum 16. Jahrhundert . Zu Zeiten der Hanse wurden große Teile des Lüneburger Salzes in den Ostseeraum hinein als Grundlage auch für den Heringshandel exportiert. Hauptabnehmer war der Heringsmarkt in Falsterbo in Schonen. Hauptumschlagplatz im Salzhandel war dabei Lübeck, die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen .  Dort wurde das Salz in den noch heute erhaltenen Salzspeichern zwischengelagert. Über die Alte Salzstraße wurde das Salz lose oder in Tonnen mit Frachtwagen transportiert.
Die K önigsbrücke in Heidelberg
Die Alte Salzstraße verließ Lüneburg über die heutige Lüner Straße und das Neubrücker Tor und ging über den alten Fischmarkt am Ilmenau-Hafen. Über den Fluß führte sie am Kloster Lüne vorbei nach Adendorf und Brietlingen,  wo sie   die Lüneburger Landwehr verließ. Über Lüdershausen und eine Fähre über die Neetze  erstreckte sie sich bis Artlenburg, wo sie über eine Furt und eine Fähre die Elbe überquerte. Der Elbübergang der Alten Salzstraße von Artlenburg nach Schnakenbek wurden im 11. und 12. Jahrhundert durch die Ertheneburg gesichert, die 1181 von Heinrich dem Löwen auf seiner Flucht vor Kaiser Friedrich Barbarossa in Brand gesetzt wurde. Lange Zeit gab es am  Übergang nur noch eine Zollstation, heute befindet sich hier kein Elbübergang mehr.   Mit Fertigstellung des Stecknitz-Kanals 1398 verlagerte sich de r  Transport auf den Wasserweg ,   also auf Ilmenau,  die  Elbe, den Stecknitz-Kanal und die Trave.
Kapitel 2 Alpenstraße
Die Deutsche Alpenstraße - ein Autokino der Extraklasse!  Im Jahre 2002 feierte sie ihr 75-jähriges Jubiläum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. Rund 450 kurvenreiche Kilometer, von Lindau am Bodensee bis nach Berchtesgaden am Königssee nahe der österreichischen Grenze verzaubern die Besucher. Faszinierend an dieser Route ist der Abwechslungsreichtum, der Rhythmus von satten Alpenwiesen, sanftem Hügelland und steilen Berggipfeln, von grünen Wäldern, romantischen Tälern und glitzernden Seen.
Eingebettet in die grandiöse Bergkulisse der Bayerischen Alpen wechseln sich urige Bauerndörfer mit historischen Städt  ab,  25 ehrwürdige Burgen, Klöster und malerische Schlösser laden  zum Verweilen ein. Die über 20 kristallklaren Bergseen bieten nicht nur einen hinreißenden Anblick, sondern auch jede Menge Sport- und Freizeitmöglichkeiten.
Der teilweise parallel verlaufende Radweg ist eine sportliche Herausforderung an die Kondition der Pedalritter bei der Entdeckung des Ferieneldorados Allgäu. Auch renommierte, historische Kurorte sowie Kulturdenkmäler machen hier und da Lust auf einen Zwischenstopp. Hier kutschiert man auf knackigen Kurven durch die Prachtlandschaft mit ihrem einmaligen Reichtum an Natur und Kultur, am Saum der Allgäuer und der Bayerischen Alpen.  Man muss nicht unbedingt Bergsteiger sein, um sich für die Alpen zu interessieren.
Eine Region, wo Braucht um noch gepflegt und gelebt wird und welches größtenteils religiösen Ursprungs ist. Hier erlebt man noch die gemütliche Lebensart, lustige Bauernhochzeiten, bunte Kirchweihen, hier ist auch Volksmusik  zu Hause. Ein Paradies für Erholungssuchende und Freizeitsportler sind die vielen Seen, die Nationalparks und die zahllosen Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Freunde des Radsports, Abenteuer-, Wasser- und Wildwassersports, von  Rafting, Ballonfahren und Gleitschirmfliegen kommen hier voll auf ihre Kosten, ebenso wie der Wanderer auf seiner Tour durch die Flora und Fauna.  Jede Jahreszeit präsentiert sich hier mit einem anderen Bild - im Frühling, wenn das frische Grün der Laubbäume erstrahlt. Im Sommer,  wenn die Bergwiesen blühen. Im Herbst wenn die Sonne das Laub noch farbiger erscheinen lässt. Und der Winter, der das ganze Land in eine weiß-glitzernde Schneedecke hüllt. Es bietet sich ein Szenario, wie von einem Maler gemalt.
Das  wär‘s!
Die  Übungen !! !
1
1 )    Im Jahre 2002 feierte sie ihr  75-jähriges Jubiläum
b) die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen .     c) und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. a)  Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück.
Gut!  Weiter
Schlecht       Zurück
2)  Hauptumschlagplatz im Salzhandel  war   dabei Lübeck,
a)  Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. c)  und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. b)  die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen .
Gut!  Weiter
Schlecht  Zurück
3) Die Bedeutung der Alten Salzstraße als Teil der ehemals wichtigsten Nord- Süd-Verbindung
  a)  Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. c)  und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. b)  die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen .
Schlecht  Zurück
Gut!  Weiter
2
Wann   feierte die Alpenstraße ihr   75-jähriges Jubiläum ?
Welche Ortschaft verließ die Alte Salzstraße und wohin ging sie weiter ?
1  Im Jahre 2002 feierte sie ihr   75-jähriges Jubiläum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. 2  Die Alte Salzstraße verließ Lüneburg über die heutige  Lüner  Straße und das  Neubrücker  Tor und ging über den Stintfang, den alten Fischmarkt am Ilmenau-Hafen.
Gut  Weiter
Schlecht  Zur ück
1  Im Jahre 2002 feierte sie ihr   75-jähriges Jubiläum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. 2  Die Alte Salzstraße verließ Lüneburg über die heutige  Lüner  Straße und das  Neubrücker  Tor und ging über den Stintfang, den alten Fischmarkt am Ilmenau-Hafen.
Gut  Weiter
Schlecht  Zurück
3
Wann   lässt die Sonne das Laub noch farbiger erscheinen ?
Im Herbst. Im Winter. Im  Sommer . Im Fr ühling .
Gut   Weiter
Schlecht  Zur ück
4
Die Bedeutung  .1.  Alten Salzstraße als Teil der ehemals wichtigsten Nord – Süd -Verbindung Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. der die das 1
Gut  Weiter
Schlecht  Zur ück
.1. Jahreszeit präsentiert sich hier mit einem anderen Bild - im Frühling, wenn das frische Grün der Laubbäume erstrahlt. Im Sommer, wenn die Bergwiesen blühen. Im Herbst, wenn die Sonne das Laub noch farbiger erscheinen lässt. Und der Winter, der das ganze Land in eine weiß - glitzernde Schneedecke hüllt. Es bietet sich ein Szenario, wie von  .2.  Maler gemalt. Jede ;  einem 1;2 Jeder; eines Jedem; einer
Gut  Weiter
Schlecht  Zur ück
5
Jede Jahreszeit präsentiert sich hier mit einem anderen Bild - im Frühling, wenn das frische Grün der Laubbäume erstrahlt. Im Sommer,  wenn die Bergwiesen blühen. Im  Frühling   blühen Wiesen. Ein Sommer aufgelöst Bäume und Blumen blühen jeder Jahreszeit, ist eine Vielzahl von Farben.
Programmist, Maler -Karpov, Konstantin Suche der Infornation, Drehbuch-Abakumov, Sergej Programmlehrer-Schustin, P.B. Deutschlehrerin-Makarewitsch, Irina Mai, 2008

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Alte salzstraße 2

Sauerland Urlaub: Ausflüge zu den Seen
Sauerland Urlaub: Ausflüge zu den SeenSauerland Urlaub: Ausflüge zu den Seen
Sauerland Urlaub: Ausflüge zu den Seen
Reise Buchon
 
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies ZentralschweizVierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
AuVi - eBooks & Photos
 
Städte und orte österreich
Städte und orte   österreichStädte und orte   österreich
Städte und orte österreich
dinara1t
 
Altmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal ReisefuehrerAltmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal Reisefuehrer
Reise Buchon
 
Muensterland reisefuehrer
Muensterland reisefuehrerMuensterland reisefuehrer
Muensterland reisefuehrer
Reise Buchon
 
Welterbe-Feriendorf Altes Land
Welterbe-Feriendorf Altes LandWelterbe-Feriendorf Altes Land
Welterbe-Feriendorf Altes Land
Social Tourism Marketing
 
Sauerland Urlaub
Sauerland UrlaubSauerland Urlaub
Sauerland Urlaub
Reise Buchon
 
Allgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedteAllgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedte
Reise Buchon
 
Anhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdf
Anhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdfAnhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdf
Anhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Aktivitäten
Aktivitäten Aktivitäten
Aktivitäten
Wallhalla
 
Broschüre - Lindesnes Leuchtturm - Norwegen
Broschüre - Lindesnes Leuchtturm - NorwegenBroschüre - Lindesnes Leuchtturm - Norwegen
Broschüre - Lindesnes Leuchtturm - Norwegen
LindesnesFyr
 
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
powiatoswiecimski
 
Carta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-deCarta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-de
Stephan Zurfluh
 
Programmbroschüre Sternschnuppen Markt
Programmbroschüre Sternschnuppen MarktProgrammbroschüre Sternschnuppen Markt
Programmbroschüre Sternschnuppen Markt
Landeshauptstadt Wiesbaden
 
Biohof Resch
Biohof ReschBiohof Resch
Biohof Resch
Famillie Resch
 
Dirndl - Wildkräuterhotel Steinschalerhof
Dirndl - Wildkräuterhotel SteinschalerhofDirndl - Wildkräuterhotel Steinschalerhof
Dirndl - Wildkräuterhotel Steinschalerhof
Johann Weiss
 
PIN Jean-Paul_1012.pdf
PIN Jean-Paul_1012.pdfPIN Jean-Paul_1012.pdf
PIN Jean-Paul_1012.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Heimatblatt_32_web.pdf
Heimatblatt_32_web.pdfHeimatblatt_32_web.pdf
Heimatblatt_32_web.pdf
Rudolf Germann
 

Ähnlich wie Alte salzstraße 2 (20)

Sauerland Urlaub: Ausflüge zu den Seen
Sauerland Urlaub: Ausflüge zu den SeenSauerland Urlaub: Ausflüge zu den Seen
Sauerland Urlaub: Ausflüge zu den Seen
 
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies ZentralschweizVierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
Vierwaldstättersee - Paradies Zentralschweiz
 
Städte und orte österreich
Städte und orte   österreichStädte und orte   österreich
Städte und orte österreich
 
Altmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal ReisefuehrerAltmuehltal Reisefuehrer
Altmuehltal Reisefuehrer
 
Muensterland reisefuehrer
Muensterland reisefuehrerMuensterland reisefuehrer
Muensterland reisefuehrer
 
Welterbe-Feriendorf Altes Land
Welterbe-Feriendorf Altes LandWelterbe-Feriendorf Altes Land
Welterbe-Feriendorf Altes Land
 
Sauerland Urlaub
Sauerland UrlaubSauerland Urlaub
Sauerland Urlaub
 
рейн
рейнрейн
рейн
 
Allgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedteAllgaeu urlaub-historische-staedte
Allgaeu urlaub-historische-staedte
 
Anhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdf
Anhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdfAnhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdf
Anhang_PM_Qualitätswege_CMT_2013.pdf
 
Aktivitäten
Aktivitäten Aktivitäten
Aktivitäten
 
Broschüre - Lindesnes Leuchtturm - Norwegen
Broschüre - Lindesnes Leuchtturm - NorwegenBroschüre - Lindesnes Leuchtturm - Norwegen
Broschüre - Lindesnes Leuchtturm - Norwegen
 
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009Folder wydawnictwa Serigraph 2009
Folder wydawnictwa Serigraph 2009
 
Jozzy
JozzyJozzy
Jozzy
 
Carta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-deCarta province-lecco-como f-de
Carta province-lecco-como f-de
 
Programmbroschüre Sternschnuppen Markt
Programmbroschüre Sternschnuppen MarktProgrammbroschüre Sternschnuppen Markt
Programmbroschüre Sternschnuppen Markt
 
Biohof Resch
Biohof ReschBiohof Resch
Biohof Resch
 
Dirndl - Wildkräuterhotel Steinschalerhof
Dirndl - Wildkräuterhotel SteinschalerhofDirndl - Wildkräuterhotel Steinschalerhof
Dirndl - Wildkräuterhotel Steinschalerhof
 
PIN Jean-Paul_1012.pdf
PIN Jean-Paul_1012.pdfPIN Jean-Paul_1012.pdf
PIN Jean-Paul_1012.pdf
 
Heimatblatt_32_web.pdf
Heimatblatt_32_web.pdfHeimatblatt_32_web.pdf
Heimatblatt_32_web.pdf
 

Mehr von prilass

ЯшинаМВ-ПУ-1271ш
ЯшинаМВ-ПУ-1271шЯшинаМВ-ПУ-1271ш
ЯшинаМВ-ПУ-1271ш
prilass
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
prilass
 
развитие координации 2
развитие координации 2развитие координации 2
развитие координации 2
prilass
 
развитие координации
развитие координацииразвитие координации
развитие координации
prilass
 
история возникновения московского зоопарка
история возникновения московского зоопаркаистория возникновения московского зоопарка
история возникновения московского зоопарка
prilass
 
Добровольская ВВ-ученик-1271
Добровольская ВВ-ученик-1271Добровольская ВВ-ученик-1271
Добровольская ВВ-ученик-1271
prilass
 
алексеевскаявк пу
алексеевскаявк пуалексеевскаявк пу
алексеевскаявк пу
prilass
 
Алексеевская ВК-ПУ-1271
Алексеевская ВК-ПУ-1271Алексеевская ВК-ПУ-1271
Алексеевская ВК-ПУ-1271
prilass
 
пушкова-нв-п-ученика-1271
пушкова-нв-п-ученика-1271пушкова-нв-п-ученика-1271
пушкова-нв-п-ученика-1271
prilass
 
пушкова-нв-пу-1271
пушкова-нв-пу-1271пушкова-нв-пу-1271
пушкова-нв-пу-1271
prilass
 
Москва прифронтовая-презентация ученика
Москва прифронтовая-презентация ученикаМосква прифронтовая-презентация ученика
Москва прифронтовая-презентация ученика
prilass
 

Mehr von prilass (11)

ЯшинаМВ-ПУ-1271ш
ЯшинаМВ-ПУ-1271шЯшинаМВ-ПУ-1271ш
ЯшинаМВ-ПУ-1271ш
 
Deutschland
DeutschlandDeutschland
Deutschland
 
развитие координации 2
развитие координации 2развитие координации 2
развитие координации 2
 
развитие координации
развитие координацииразвитие координации
развитие координации
 
история возникновения московского зоопарка
история возникновения московского зоопаркаистория возникновения московского зоопарка
история возникновения московского зоопарка
 
Добровольская ВВ-ученик-1271
Добровольская ВВ-ученик-1271Добровольская ВВ-ученик-1271
Добровольская ВВ-ученик-1271
 
алексеевскаявк пу
алексеевскаявк пуалексеевскаявк пу
алексеевскаявк пу
 
Алексеевская ВК-ПУ-1271
Алексеевская ВК-ПУ-1271Алексеевская ВК-ПУ-1271
Алексеевская ВК-ПУ-1271
 
пушкова-нв-п-ученика-1271
пушкова-нв-п-ученика-1271пушкова-нв-п-ученика-1271
пушкова-нв-п-ученика-1271
 
пушкова-нв-пу-1271
пушкова-нв-пу-1271пушкова-нв-пу-1271
пушкова-нв-пу-1271
 
Москва прифронтовая-презентация ученика
Москва прифронтовая-презентация ученикаМосква прифронтовая-презентация ученика
Москва прифронтовая-презентация ученика
 

Alte salzstraße 2

  • 1.  
  • 2. Kapitel 1 Salzstraße
  • 3.  
  • 4. Die Bedeutung der Alten Salzstraße als Teil der ehemals wichtigsten Nord-Süd-Verbindung Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. Die größte Bedeutung erlangte sie allerdings vom 12. bis zum 16. Jahrhundert . Zu Zeiten der Hanse wurden große Teile des Lüneburger Salzes in den Ostseeraum hinein als Grundlage auch für den Heringshandel exportiert. Hauptabnehmer war der Heringsmarkt in Falsterbo in Schonen. Hauptumschlagplatz im Salzhandel war dabei Lübeck, die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen . Dort wurde das Salz in den noch heute erhaltenen Salzspeichern zwischengelagert. Über die Alte Salzstraße wurde das Salz lose oder in Tonnen mit Frachtwagen transportiert.
  • 5. Die K önigsbrücke in Heidelberg
  • 6. Die Alte Salzstraße verließ Lüneburg über die heutige Lüner Straße und das Neubrücker Tor und ging über den alten Fischmarkt am Ilmenau-Hafen. Über den Fluß führte sie am Kloster Lüne vorbei nach Adendorf und Brietlingen, wo sie die Lüneburger Landwehr verließ. Über Lüdershausen und eine Fähre über die Neetze erstreckte sie sich bis Artlenburg, wo sie über eine Furt und eine Fähre die Elbe überquerte. Der Elbübergang der Alten Salzstraße von Artlenburg nach Schnakenbek wurden im 11. und 12. Jahrhundert durch die Ertheneburg gesichert, die 1181 von Heinrich dem Löwen auf seiner Flucht vor Kaiser Friedrich Barbarossa in Brand gesetzt wurde. Lange Zeit gab es am Übergang nur noch eine Zollstation, heute befindet sich hier kein Elbübergang mehr. Mit Fertigstellung des Stecknitz-Kanals 1398 verlagerte sich de r Transport auf den Wasserweg , also auf Ilmenau, die Elbe, den Stecknitz-Kanal und die Trave.
  • 8. Die Deutsche Alpenstraße - ein Autokino der Extraklasse! Im Jahre 2002 feierte sie ihr 75-jähriges Jubiläum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. Rund 450 kurvenreiche Kilometer, von Lindau am Bodensee bis nach Berchtesgaden am Königssee nahe der österreichischen Grenze verzaubern die Besucher. Faszinierend an dieser Route ist der Abwechslungsreichtum, der Rhythmus von satten Alpenwiesen, sanftem Hügelland und steilen Berggipfeln, von grünen Wäldern, romantischen Tälern und glitzernden Seen.
  • 9. Eingebettet in die grandiöse Bergkulisse der Bayerischen Alpen wechseln sich urige Bauerndörfer mit historischen Städt ab, 25 ehrwürdige Burgen, Klöster und malerische Schlösser laden zum Verweilen ein. Die über 20 kristallklaren Bergseen bieten nicht nur einen hinreißenden Anblick, sondern auch jede Menge Sport- und Freizeitmöglichkeiten.
  • 10. Der teilweise parallel verlaufende Radweg ist eine sportliche Herausforderung an die Kondition der Pedalritter bei der Entdeckung des Ferieneldorados Allgäu. Auch renommierte, historische Kurorte sowie Kulturdenkmäler machen hier und da Lust auf einen Zwischenstopp. Hier kutschiert man auf knackigen Kurven durch die Prachtlandschaft mit ihrem einmaligen Reichtum an Natur und Kultur, am Saum der Allgäuer und der Bayerischen Alpen. Man muss nicht unbedingt Bergsteiger sein, um sich für die Alpen zu interessieren.
  • 11. Eine Region, wo Braucht um noch gepflegt und gelebt wird und welches größtenteils religiösen Ursprungs ist. Hier erlebt man noch die gemütliche Lebensart, lustige Bauernhochzeiten, bunte Kirchweihen, hier ist auch Volksmusik zu Hause. Ein Paradies für Erholungssuchende und Freizeitsportler sind die vielen Seen, die Nationalparks und die zahllosen Natur- und Landschaftsschutzgebiete. Freunde des Radsports, Abenteuer-, Wasser- und Wildwassersports, von Rafting, Ballonfahren und Gleitschirmfliegen kommen hier voll auf ihre Kosten, ebenso wie der Wanderer auf seiner Tour durch die Flora und Fauna. Jede Jahreszeit präsentiert sich hier mit einem anderen Bild - im Frühling, wenn das frische Grün der Laubbäume erstrahlt. Im Sommer, wenn die Bergwiesen blühen. Im Herbst wenn die Sonne das Laub noch farbiger erscheinen lässt. Und der Winter, der das ganze Land in eine weiß-glitzernde Schneedecke hüllt. Es bietet sich ein Szenario, wie von einem Maler gemalt.
  • 13. Die Übungen !! !
  • 14. 1
  • 15. 1 ) Im Jahre 2002 feierte sie ihr 75-jähriges Jubiläum
  • 16. b) die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen . c) und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. a) Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück.
  • 18. Schlecht  Zurück
  • 19. 2) Hauptumschlagplatz im Salzhandel war dabei Lübeck,
  • 20. a) Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. c) und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. b) die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen .
  • 23. 3) Die Bedeutung der Alten Salzstraße als Teil der ehemals wichtigsten Nord- Süd-Verbindung
  • 24. a) Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. c) und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. b) die Hauptstadt der Hanse und damals wie heute wichtigster Ostseehafen .
  • 27. 2
  • 28. Wann feierte die Alpenstraße ihr 75-jähriges Jubiläum ?
  • 29. Welche Ortschaft verließ die Alte Salzstraße und wohin ging sie weiter ?
  • 30. 1 Im Jahre 2002 feierte sie ihr 75-jähriges Jubiläum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. 2 Die Alte Salzstraße verließ Lüneburg über die heutige Lüner Straße und das Neubrücker Tor und ging über den Stintfang, den alten Fischmarkt am Ilmenau-Hafen.
  • 33. 1 Im Jahre 2002 feierte sie ihr 75-jähriges Jubiläum und ist somit eine der ältesten deutschen Touristikstraßen. 2 Die Alte Salzstraße verließ Lüneburg über die heutige Lüner Straße und das Neubrücker Tor und ging über den Stintfang, den alten Fischmarkt am Ilmenau-Hafen.
  • 36. 3
  • 37. Wann lässt die Sonne das Laub noch farbiger erscheinen ?
  • 38. Im Herbst. Im Winter. Im Sommer . Im Fr ühling .
  • 39. Gut  Weiter
  • 41. 4
  • 42. Die Bedeutung .1. Alten Salzstraße als Teil der ehemals wichtigsten Nord – Süd -Verbindung Deutschlands geht bis in die frühgeschichtliche Zeit zurück. der die das 1
  • 45. .1. Jahreszeit präsentiert sich hier mit einem anderen Bild - im Frühling, wenn das frische Grün der Laubbäume erstrahlt. Im Sommer, wenn die Bergwiesen blühen. Im Herbst, wenn die Sonne das Laub noch farbiger erscheinen lässt. Und der Winter, der das ganze Land in eine weiß - glitzernde Schneedecke hüllt. Es bietet sich ein Szenario, wie von .2. Maler gemalt. Jede ; einem 1;2 Jeder; eines Jedem; einer
  • 48. 5
  • 49. Jede Jahreszeit präsentiert sich hier mit einem anderen Bild - im Frühling, wenn das frische Grün der Laubbäume erstrahlt. Im Sommer, wenn die Bergwiesen blühen. Im Frühling blühen Wiesen. Ein Sommer aufgelöst Bäume und Blumen blühen jeder Jahreszeit, ist eine Vielzahl von Farben.
  • 50. Programmist, Maler -Karpov, Konstantin Suche der Infornation, Drehbuch-Abakumov, Sergej Programmlehrer-Schustin, P.B. Deutschlehrerin-Makarewitsch, Irina Mai, 2008

Hinweis der Redaktion

  1. Capitel 1
  2. Die K önigsbrücke in Heidelberg
  3. Kapitel 2 Alpenstra
  4. Das W äres!
  5. Die Übungen
  6. Zurück Zurück
  7. e) über Fredeburg nach Ratzeburg war bis ins 17. Jahrhundert von nur geringer Bedeutung.
  8. 2
  9. 2
  10. Programmist, Maler -Karpov, Konstantin Suche der Infornation, Drehbuch-Abakumov, Sergej Programmlehrer-Schustin, Paul Deutschlehrerin-Makarewitsch, Irina Mai, 2008