SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Agil bleiben mit vielen Teams –
Praxisbericht jenseits der Lehrbücher
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-1-
Agil bleiben mit vielen Teams –
Praxisbericht jenseits der Lehrbücher
HOOD GmbH
Andreas Becker, Uwe Valentini
Büro München
Keltenring 7
82041 Oberhaching
Germany
Tel: 0049 89 4512 53 0
www.HOOD-Group.com
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
-4-
1. Umfeld und was wir vorfanden
2. Skalierter agiler Prozess
3. Transition
4. Zusammenfassung
5. Diskussion
Agenda
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Kontext
5
19.000.000 verwaltete Kunden
27.000 Anwender
130 Unternehmen
16 Komponenten
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Managementerwartungen
1. Schneller ausliefern
2. Flexibler auf Änderungen regieren können
3. Qualität steigern
-6-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Das Scrum-Framework
Product
Backlog Sprint
Backlog
Sprint
3 Wochen
Potentiell lieferbares
Produktinkrement
Sprint Planning I+II Review + Retrospektive
Tasks
Daily
Story Time
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-7-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
16 agile Teams
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-8-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Die Geister, die ich rief...
• Agil lässt uns schneller und besser
werden
• Agil ist modern, da muss ja was
dran sein
• Wir arbeiten ab jetzt auch agil und
stellen die Entwicklung um
-10-
Wer A sagt, muss auch B sagen...
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
-11-
1. Umfeld und was wir vorfanden
2. Skalierter agiler Prozess
3. Transition
4. Zusammenfassung
5. Diskussion
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Teams – Kommunikation und Zusammenarbeit
Redakteure
Support
-13-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
…
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Pyramide in einem agil-skalierten Umfeld
Epics
Features
User Stories
Quelle: http://www.antike-weltwunder.de/die-pyramiden-von-gizeh/
Tasks
-14-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Epic
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
Epic Backlog
Feature Backlog
Product Backlogs
User
Story
1. -----
2. -----
3. -----
4. -----
5. -----
6. -----
..
....
1. -----
2. -----
3. -----
4. -----
5. -----
6. -----
..
....
Epic
1. -----
2. -----
3. -----
4. -----
5. -----
6. -----
..
....
Feature Feature Feature
Vision / Strategie
Sprint Backlogs
1. -----
2. -----
3. -----
4. -----
5. -----
6. -----
..
....
Task
Task
Task
Task
Task
Task
Anforderungen und verschiedene Backlogs
Task
Task
Task
Stories / Akzeptanzkriterien
Feature
Epics
Tasks
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Epic
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
User
Story
EpicFeature Feature Feature
Vision / Strategie
Task
Task
Task
Task
Task
Task
Verantwortungsbereiche und Kommunikation
Task
Task
Task
Stories / Akzeptanzkriterien
Feature
Epics
Tasks
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Releaseübersicht
-18-
RG FeinplanungFeinplanung RG FeinplanungRG
St. St. St.
1
2012
2
2012
3
2012
4
2012
5
2012
6
2012
7
2012
8
2012
9
2012
10
2012
11
2012
12
2012
St.
13
2013
14
2013
RFRG
Sprints
Entwicklung
E2E, UAT,
Performance
Pilot
Release-
planung
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
Story
Time
Feature
Time
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Releaseplanung für gesetzliche Themen
-19-
RG FeinplanungFeinplanung RG FeinplanungRG
St.
St.
St.
1
2012
2
2012
3
2012
4
2012
5
2012
6
2012
7
2012
8
2012
9
2012
10
2012
11
2012
12
2012
St.
13
2013
14
2013
RFRG
Sprints
Entwicklung
E2E, UAT,
Performance
Pilot
Release-
planung
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
Story
Time
Feature
Time
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Feature Board
Team A
Team C
Team E
Team B
Team F
Team D
Teams Geplant In Arbeit Fertig
US US US
US
hochniedrig
US US
US US
US US
US US US
US
US US US
US
US
US
US
US
US
Story Points
Zeit
US
US
US US
Story Points
Zeit
Story Points
Zeit
Story Points
Zeit
Story Points
Zeit
Story Points
Zeit
US
US
Feature Feature
Feature
Feature Feature Feature
Feature
US
Feature
Planungsrelevante Feature / UserStories
Abhängigkeiten und
gefährdete Funktionalität
Burndown Chart
Feature
Feature
… -20-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
-21-
1. Umfeld und was wir vorfanden
2. Skalierter agiler Prozess
3. Transition
4. Zusammenfassung
5. Diskussion
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Was bedeutet „Agile“ für Sie?
Eine weitere
Vorgehens-
weise
Paradigmen-
wechsel /
Transition
Wohin schlägt der Zeiger in Ihrer Organisation?
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Der Weg zur agilen Organisation
-23-
Testlauf
„Agiles Team“
Management
Workshop
Projektteam
bilden
Pilotierung
Agile Teams
Rollout
AgileTeams Umstrukturierung
der Organisation
Coaching, Kommunikation,
Schulung
Entscheidung
Inspect &
Adapt
Transitionsteam
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
-24-
1. Umfeld und was wir vorfanden
2. Skalierter agiler Prozess
3. Transition
4. Zusammenfassung
5. Diskussion
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Copyright © 2010 HOOD Ltd. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD Group verboten.
-25-
Was bedeutet agil wirklich?
„Man sollte alles so einfach wie möglich
machen, aber nicht noch einfacher!“
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Das Agile Manifest – 12 Prinzipien
Copyright © 2012 HOOD Ltd. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich.
Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige
schriftliche Zustimmung der HOOD Group verboten.
-26-
Quelle: http://agilemanifesto.org/principles.html/
Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und
kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen.
Heiße Anforderungsänderungen selbst spät in der Entwicklung
willkommen. Agile Prozesse nutzen Veränderungen zum
Wettbewerbsvorteil des Kunden.
Liefere funktionierende Software regelmäßig
innerhalb weniger Wochen oder Monate
und bevorzuge dabei die kürzere Zeitspanne.
Fachexperten und Entwickler müssen
während des Projektes täglich
zusammenarbeiten.
Errichte Projekte rund um motivierte Individuen.
Gib ihnen das Umfeld und die Unterstützung, die sie
benötigen und vertraue darauf, dass sie die Aufgabe erledigen.
Die effizienteste und effektivste Methode,
Informationen an und innerhalb eines
Entwicklungsteam zu übermitteln, ist im
Gespräch von Angesicht zu Angesicht.
Funktionierende Software ist
das wichtigste Fortschrittsmaß.
Agile Prozesse fördern nachhaltige
Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler
und Benutzer sollten ein gleichmäßiges
Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können.
Ständiges Augenmerk auf
technische Exzellenz und
gutes Design fördert Agilität.
Einfachheit -- die Kunst, die
Menge nicht getaner Arbeit
zu maximieren -- ist essenziell.
Die besten Architekturen,
Anforderungen und Entwürfe
entstehen durch
selbstorganisierte Teams.
In regelmäßigen Abständen reflektiert
das Team, wie es effektiver werden
kann und passt sein Verhalten
entsprechend an.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Fragen und Diskussion
-27-
World Café:
Agil skaliert - Agil bleiben mit vielen Teams
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit
Andreas Becker
Dipl. Wirt.-Ing. (FH)
Senior Consultant
HOOD GmbH
Büro München
Keltenring 7
D-82041 Oberhaching
Tel: 0049 89 4512 53 0
Mobile: 0049 176 16 61 16 25
andreas.becker@HOOD-Group.com
http://www.HOOD-Group.com
Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-28-
Uwe Valentini
Senior Consultant
HOOD GmbH
Büro München
Keltenring 7
D-82041 Oberhaching
Tel: 0049 89 4512 53 0
Mobile: 0049 176 16 61 16 07
Uwe.valentini@HOOD-Group.com
http://www.HOOD-Group.com
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Backup
Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-29-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Tests im Überblick
Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-30-
Teststufe Entwicklung Komponente System System Performance Pilot
Testbasis Tasks Sprint Backlog Geschäfts-
prozesse
Epic und
Themen
Backlog
Nicht-
funktionale
Akzeptanz-
kriterien
Geschäfts-
prozesse
Testart Unit-Test Akzeptanztest UAT E2E-Test Quality Test Abnahmetest
Testfokus Klassen und
Methoden,
Regression
User Story,
Schnittstellen,
Regression
Szenarien
mit
Testdaten
Produkt,
Regression
Zeitverhalten,
Regression
Szenarien
mit
Realdaten
Automati-
sierung
ja teilweise nein ja ja nein
Durch-
führung
Entwickler SOFA / Team Sach-
bearbeiter
Kranken-
kasse
System-
integrations-
tester (SIT)
System-
integrations-
tester (SIT)
Sach-
bearbeiter
Pilotkasse
-30-
RG FeinplanungFeinplanung RG FeinplanungRG
St. St. St.
1
2012
2
2012
3
2012
4
2012
5
2012
6
2012
7
2012
8
2012
9
2012
10
2012
11
2012
12
2012
St.
13
2012
14
2012
RFRG
Sprints
Entwicklung
E2E, UAT,
Performance
Pilot
Release-
planung
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Umstrukturierung der Organisation
1. Trennung von Produkt- und disziplinarer Verantwortung
2. Wegfall von zahlreichen Projektleiterstellen
3. Zusammenlegung von Bereichen und Abteilungen
4. Ausrichtung der Struktur nach Produkten
-31-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Gesetzliche Vorgaben
-32-
§ Finales
Rundschreiben
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
Gesetzestext
------------------------------
------------------------------
Vorversion 0.2
Rundschreiben
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
Vorversion 0.1
Rundschreiben
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
------------------------------
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Funktionalität
Qualität
Funktionalität
Qualität
Falsche (Management-) Erwartung
DoD
Performanceverbesserung
Refactoring
Testautomatisierung
Fehleraltbestände abbauen
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-33-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
-35-
Metriken – oder wer lügt besser?
Es gibt drei Arten von Lügen:
„Lügen, verdammte Lügen und
Statistiken“
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Scrum-Board mit Fastlane und Kanban
Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-36-
-36-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Zusammenhang: Thema, Epic und User Story
<< Thema >>
Erweiterung der Gesundheitskarte um
elektronisches Rezept
<< Epic >>
<< Epic >>
<< User Story>>
<< User Story>>
<< User Story>>
<< Epic >>
Schnittstelle für
Team B
Team BTeam A
<< User Story>> << User Story>>
<< User Story>>
<< User Story>>
Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
-37-
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
Continuous Integration
-38-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
DM6 REConf 2013
Uwe Valentini, Andreas Becker
Version 1.1 – 04.03.2013
80 / 20 Regel – Gilt sie auch hier?
<< Thema >>
Erweiterung der Gesundheitskarte um
elektronisches Rezept
<< Epic >>
<< Epic >>
<< User Story>>
<< User Story>>
<< User Story>>
<< Epic >>
Schnittstelle für
Team B
Team BTeam A
<< User Story>> << User Story>>
<< User Story>>
<< User Story>>
-42-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com
Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung
ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Tic project
Tic projectTic project
Tic project
emorenoferrer
 
PROPERTIES OF MATERIALS
PROPERTIES OF MATERIALSPROPERTIES OF MATERIALS
PROPERTIES OF MATERIALS
anabelenusero
 
Guía docente de literatura - teatraliza-te
Guía docente de literatura - teatraliza-teGuía docente de literatura - teatraliza-te
Guía docente de literatura - teatraliza-te
ddeswim
 
Presentation1
Presentation1Presentation1
Presentation1
ZHEZA
 
Presentacion1.............
Presentacion1.............Presentacion1.............
Presentacion1.............
AnthO73
 
Wunderkit Präsentation
Wunderkit PräsentationWunderkit Präsentation
Wunderkit Präsentation
M. Berenice Z.
 
Reglamento Institucional UPC
Reglamento Institucional UPCReglamento Institucional UPC
Reglamento Institucional UPC
Popular University of Cesar
 
Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...
Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...
Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...
Zeix AG
 
Hacia un gobierno mundial
Hacia un gobierno mundialHacia un gobierno mundial
Hacia un gobierno mundial
julianariel
 
Lektion 4 Vokabeln
Lektion 4  Vokabeln Lektion 4  Vokabeln
Lektion 4 Vokabeln
5brodriguez
 
Modelamiento uml
Modelamiento umlModelamiento uml
Modelamiento uml
alejo_13
 
Rhythmik II
Rhythmik IIRhythmik II
Rhythmik II
Gabriel Imthurn
 
Psicolegas quienes somos
Psicolegas quienes somosPsicolegas quienes somos
Psicolegas quienes somos
PSICOLEGAS
 
Presentacion flash
Presentacion flashPresentacion flash
Presentacion flash
Julieth Rodriguez
 
Postales openaccess
Postales openaccessPostales openaccess
Postales openaccess
Lourdesferia
 
experto.de Adventskalender 2012
experto.de Adventskalender 2012experto.de Adventskalender 2012
experto.de Adventskalender 2012
experto_de
 
Plantilla plan unidad_introduccion
Plantilla plan unidad_introduccionPlantilla plan unidad_introduccion
Plantilla plan unidad_introduccion
nathalia0813
 

Andere mochten auch (20)

Tic project
Tic projectTic project
Tic project
 
html grundlagen
html grundlagenhtml grundlagen
html grundlagen
 
PROPERTIES OF MATERIALS
PROPERTIES OF MATERIALSPROPERTIES OF MATERIALS
PROPERTIES OF MATERIALS
 
Guía docente de literatura - teatraliza-te
Guía docente de literatura - teatraliza-teGuía docente de literatura - teatraliza-te
Guía docente de literatura - teatraliza-te
 
BC Kakaolinie
BC KakaolinieBC Kakaolinie
BC Kakaolinie
 
Presentation1
Presentation1Presentation1
Presentation1
 
Presentacion1.............
Presentacion1.............Presentacion1.............
Presentacion1.............
 
Migration
MigrationMigration
Migration
 
Wunderkit Präsentation
Wunderkit PräsentationWunderkit Präsentation
Wunderkit Präsentation
 
Reglamento Institucional UPC
Reglamento Institucional UPCReglamento Institucional UPC
Reglamento Institucional UPC
 
Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...
Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...
Wieviel Komplexität verträgt der User? Content & Verpackung in der Geovisuali...
 
Hacia un gobierno mundial
Hacia un gobierno mundialHacia un gobierno mundial
Hacia un gobierno mundial
 
Lektion 4 Vokabeln
Lektion 4  Vokabeln Lektion 4  Vokabeln
Lektion 4 Vokabeln
 
Modelamiento uml
Modelamiento umlModelamiento uml
Modelamiento uml
 
Rhythmik II
Rhythmik IIRhythmik II
Rhythmik II
 
Psicolegas quienes somos
Psicolegas quienes somosPsicolegas quienes somos
Psicolegas quienes somos
 
Presentacion flash
Presentacion flashPresentacion flash
Presentacion flash
 
Postales openaccess
Postales openaccessPostales openaccess
Postales openaccess
 
experto.de Adventskalender 2012
experto.de Adventskalender 2012experto.de Adventskalender 2012
experto.de Adventskalender 2012
 
Plantilla plan unidad_introduccion
Plantilla plan unidad_introduccionPlantilla plan unidad_introduccion
Plantilla plan unidad_introduccion
 

Ähnlich wie Agil bleiben mit vielen teams REConf 2013

Die 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements Engineering
Die 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements EngineeringDie 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements Engineering
Die 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements Engineering
HOOD Group
 
DESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements Engineer
DESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements EngineerDESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements Engineer
DESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements Engineer
HOOD Group
 
Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014
Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014
Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014
Christoph Tempich
 
[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...
[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...
[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Social Business Erfolgsmessung
Social Business ErfolgsmessungSocial Business Erfolgsmessung
Social Business Erfolgsmessung
inovex GmbH
 
[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...
[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...
[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
Sven Krause
 
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Christoph Tempich
 
Facebook vs. Blog
Facebook vs. BlogFacebook vs. Blog
Facebook vs. Blog
Brandwatch GmbH
 
RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?
RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?
RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?
HOOD Group
 
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im AgenturgeschäftOOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Interaktive Requirements-Modellierung gemäss Hood Group
Interaktive Requirements-Modellierung gemäss Hood GroupInteraktive Requirements-Modellierung gemäss Hood Group
Interaktive Requirements-Modellierung gemäss Hood Group
Walter Schärer
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei JahrenVom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Modellierung in einem agilen Umfeld
Modellierung in einem agilen UmfeldModellierung in einem agilen Umfeld
Modellierung in einem agilen Umfeld
HOOD Group
 
DevOps going Enterprise
DevOps going EnterpriseDevOps going Enterprise
DevOps going Enterprise
Markus Koschier
 
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im AgenturgeschäftScrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Paul Herwarth von Bittenfeld
 
Manage Agile Krause 20121018 Handout
Manage Agile Krause 20121018 HandoutManage Agile Krause 20121018 Handout
Manage Agile Krause 20121018 Handout
Sven Krause
 
Conversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content Elementen
Conversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content ElementenConversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content Elementen
Conversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content Elementen
Stephan Sigloch
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
Matthias Pohle
 
Social Intranet für KMU - IBM Connect Switzerland
Social Intranet für KMU - IBM Connect SwitzerlandSocial Intranet für KMU - IBM Connect Switzerland
Social Intranet für KMU - IBM Connect Switzerland
Klaus Bild
 

Ähnlich wie Agil bleiben mit vielen teams REConf 2013 (20)

Die 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements Engineering
Die 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements EngineeringDie 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements Engineering
Die 7 Irrtümer bei der Einführung von Requirements Engineering
 
DESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements Engineer
DESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements EngineerDESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements Engineer
DESIRe: Unterstützung für den Autor von Anforderungen; Requirements Engineer
 
Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014
Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014
Findeis inovex robert_boschgmbh-vortrag-WiMa2014
 
[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...
[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...
[DE] Digital … Business, Transformation, Confusion & Chaos | Dr. Ulrich Kampf...
 
Social Business Erfolgsmessung
Social Business ErfolgsmessungSocial Business Erfolgsmessung
Social Business Erfolgsmessung
 
[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...
[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...
[DE] Neue Compliance–Anforderungen im ECM 2014 | Dr. U. Kampffmeyer, M. Hartb...
 
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
MGB speed creation_fusionmodeling_20120712
 
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
Social Business Erfolgsmessung - Praxisbericht aus dem Social Business Projek...
 
Facebook vs. Blog
Facebook vs. BlogFacebook vs. Blog
Facebook vs. Blog
 
RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?
RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?
RE im agilen Umfeld - Waste oder Value?
 
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im AgenturgeschäftOOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
OOP München 2013 - Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
 
Interaktive Requirements-Modellierung gemäss Hood Group
Interaktive Requirements-Modellierung gemäss Hood GroupInteraktive Requirements-Modellierung gemäss Hood Group
Interaktive Requirements-Modellierung gemäss Hood Group
 
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei JahrenVom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
Vom agilen Team zur agilen Organisation - in drei Jahren
 
Modellierung in einem agilen Umfeld
Modellierung in einem agilen UmfeldModellierung in einem agilen Umfeld
Modellierung in einem agilen Umfeld
 
DevOps going Enterprise
DevOps going EnterpriseDevOps going Enterprise
DevOps going Enterprise
 
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im AgenturgeschäftScrum & Kanban im Agenturgeschäft
Scrum & Kanban im Agenturgeschäft
 
Manage Agile Krause 20121018 Handout
Manage Agile Krause 20121018 HandoutManage Agile Krause 20121018 Handout
Manage Agile Krause 20121018 Handout
 
Conversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content Elementen
Conversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content ElementenConversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content Elementen
Conversionoptimierung durch Verbindung von E-Commerce und Content Elementen
 
Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1Infogem vortrag pohle_v1
Infogem vortrag pohle_v1
 
Social Intranet für KMU - IBM Connect Switzerland
Social Intranet für KMU - IBM Connect SwitzerlandSocial Intranet für KMU - IBM Connect Switzerland
Social Intranet für KMU - IBM Connect Switzerland
 

Mehr von HOOD Group

ISO 26262 und Agil? Aber sicher!
ISO 26262 und Agil? Aber sicher!ISO 26262 und Agil? Aber sicher!
ISO 26262 und Agil? Aber sicher!
HOOD Group
 
Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...
Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...
Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...
HOOD Group
 
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
HOOD Group
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
HOOD Group
 
Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld
Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten UmfeldPraxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld
Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld
HOOD Group
 
Use Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengeht
Use Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengehtUse Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengeht
Use Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengeht
HOOD Group
 
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
HOOD Group
 
Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen
Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen
Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen
HOOD Group
 
RE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales Team
RE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales TeamRE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales Team
RE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales Team
HOOD Group
 
Agiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behalten
Agiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behaltenAgiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behalten
Agiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behalten
HOOD Group
 
Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...
Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...
Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...
HOOD Group
 
REConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIF
REConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIFREConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIF
REConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIF
HOOD Group
 

Mehr von HOOD Group (12)

ISO 26262 und Agil? Aber sicher!
ISO 26262 und Agil? Aber sicher!ISO 26262 und Agil? Aber sicher!
ISO 26262 und Agil? Aber sicher!
 
Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...
Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...
Zurück in die Zukunft: Warum sich Organisationen ständig neu entwickeln und "...
 
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
Continuous Documentation statt Endless Specification - Fokus auf die nachhalt...
 
Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?Agilität im Systems Engineering – geht das?
Agilität im Systems Engineering – geht das?
 
Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld
Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten UmfeldPraxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld
Praxisbericht: Agil skalierte Produktentwicklung im regulierten Umfeld
 
Use Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengeht
Use Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengehtUse Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengeht
Use Case 2.0- Wie etabliertes RE mit agiler Arbeitsweise wirklich zusammengeht
 
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
Transition zur agilen Organisation - Die glorreichen Sieben-
 
Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen
Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen
Den Fokus auf nachhaltige Artefakte legen
 
RE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales Team
RE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales TeamRE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales Team
RE und Scrum - auf den zweiten Blick ein geniales Team
 
Agiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behalten
Agiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behaltenAgiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behalten
Agiles Backlog Management - den Überblick über agile Backlogs behalten
 
Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...
Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...
Mange Agile 2012: Revolution von unten – oder die Geister die ich rief ...
 
REConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIF
REConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIFREConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIF
REConf_2012 OMG Requirements Interchange Format ReqIF
 

Agil bleiben mit vielen teams REConf 2013

  • 1. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Agil bleiben mit vielen Teams – Praxisbericht jenseits der Lehrbücher Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -1-
  • 2. Agil bleiben mit vielen Teams – Praxisbericht jenseits der Lehrbücher HOOD GmbH Andreas Becker, Uwe Valentini Büro München Keltenring 7 82041 Oberhaching Germany Tel: 0049 89 4512 53 0 www.HOOD-Group.com
  • 3. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 -4- 1. Umfeld und was wir vorfanden 2. Skalierter agiler Prozess 3. Transition 4. Zusammenfassung 5. Diskussion Agenda Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 4. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Kontext 5 19.000.000 verwaltete Kunden 27.000 Anwender 130 Unternehmen 16 Komponenten Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 5. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Managementerwartungen 1. Schneller ausliefern 2. Flexibler auf Änderungen regieren können 3. Qualität steigern -6-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 6. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Das Scrum-Framework Product Backlog Sprint Backlog Sprint 3 Wochen Potentiell lieferbares Produktinkrement Sprint Planning I+II Review + Retrospektive Tasks Daily Story Time Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -7-
  • 7. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 16 agile Teams Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -8-
  • 8. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Die Geister, die ich rief... • Agil lässt uns schneller und besser werden • Agil ist modern, da muss ja was dran sein • Wir arbeiten ab jetzt auch agil und stellen die Entwicklung um -10- Wer A sagt, muss auch B sagen... Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 9. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 -11- 1. Umfeld und was wir vorfanden 2. Skalierter agiler Prozess 3. Transition 4. Zusammenfassung 5. Diskussion Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 10. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Teams – Kommunikation und Zusammenarbeit Redakteure Support -13-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. …
  • 11. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Pyramide in einem agil-skalierten Umfeld Epics Features User Stories Quelle: http://www.antike-weltwunder.de/die-pyramiden-von-gizeh/ Tasks -14-
  • 12. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Epic User Story User Story User Story User Story User Story User Story User Story Epic Backlog Feature Backlog Product Backlogs User Story 1. ----- 2. ----- 3. ----- 4. ----- 5. ----- 6. ----- .. .... 1. ----- 2. ----- 3. ----- 4. ----- 5. ----- 6. ----- .. .... Epic 1. ----- 2. ----- 3. ----- 4. ----- 5. ----- 6. ----- .. .... Feature Feature Feature Vision / Strategie Sprint Backlogs 1. ----- 2. ----- 3. ----- 4. ----- 5. ----- 6. ----- .. .... Task Task Task Task Task Task Anforderungen und verschiedene Backlogs Task Task Task Stories / Akzeptanzkriterien Feature Epics Tasks
  • 13. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Epic User Story User Story User Story User Story User Story User Story User Story User Story EpicFeature Feature Feature Vision / Strategie Task Task Task Task Task Task Verantwortungsbereiche und Kommunikation Task Task Task Stories / Akzeptanzkriterien Feature Epics Tasks
  • 14. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Releaseübersicht -18- RG FeinplanungFeinplanung RG FeinplanungRG St. St. St. 1 2012 2 2012 3 2012 4 2012 5 2012 6 2012 7 2012 8 2012 9 2012 10 2012 11 2012 12 2012 St. 13 2013 14 2013 RFRG Sprints Entwicklung E2E, UAT, Performance Pilot Release- planung Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. Story Time Feature Time
  • 15. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Releaseplanung für gesetzliche Themen -19- RG FeinplanungFeinplanung RG FeinplanungRG St. St. St. 1 2012 2 2012 3 2012 4 2012 5 2012 6 2012 7 2012 8 2012 9 2012 10 2012 11 2012 12 2012 St. 13 2013 14 2013 RFRG Sprints Entwicklung E2E, UAT, Performance Pilot Release- planung Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. Story Time Feature Time
  • 16. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Feature Board Team A Team C Team E Team B Team F Team D Teams Geplant In Arbeit Fertig US US US US hochniedrig US US US US US US US US US US US US US US US US US US US Story Points Zeit US US US US Story Points Zeit Story Points Zeit Story Points Zeit Story Points Zeit Story Points Zeit US US Feature Feature Feature Feature Feature Feature Feature US Feature Planungsrelevante Feature / UserStories Abhängigkeiten und gefährdete Funktionalität Burndown Chart Feature Feature … -20-
  • 17. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 -21- 1. Umfeld und was wir vorfanden 2. Skalierter agiler Prozess 3. Transition 4. Zusammenfassung 5. Diskussion Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 18. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Was bedeutet „Agile“ für Sie? Eine weitere Vorgehens- weise Paradigmen- wechsel / Transition Wohin schlägt der Zeiger in Ihrer Organisation?
  • 19. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Der Weg zur agilen Organisation -23- Testlauf „Agiles Team“ Management Workshop Projektteam bilden Pilotierung Agile Teams Rollout AgileTeams Umstrukturierung der Organisation Coaching, Kommunikation, Schulung Entscheidung Inspect & Adapt Transitionsteam Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 20. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 -24- 1. Umfeld und was wir vorfanden 2. Skalierter agiler Prozess 3. Transition 4. Zusammenfassung 5. Diskussion Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 21. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Copyright © 2010 HOOD Ltd. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD Group verboten. -25- Was bedeutet agil wirklich? „Man sollte alles so einfach wie möglich machen, aber nicht noch einfacher!“
  • 22. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Das Agile Manifest – 12 Prinzipien Copyright © 2012 HOOD Ltd. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD Group verboten. -26- Quelle: http://agilemanifesto.org/principles.html/ Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen. Heiße Anforderungsänderungen selbst spät in der Entwicklung willkommen. Agile Prozesse nutzen Veränderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden. Liefere funktionierende Software regelmäßig innerhalb weniger Wochen oder Monate und bevorzuge dabei die kürzere Zeitspanne. Fachexperten und Entwickler müssen während des Projektes täglich zusammenarbeiten. Errichte Projekte rund um motivierte Individuen. Gib ihnen das Umfeld und die Unterstützung, die sie benötigen und vertraue darauf, dass sie die Aufgabe erledigen. Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen an und innerhalb eines Entwicklungsteam zu übermitteln, ist im Gespräch von Angesicht zu Angesicht. Funktionierende Software ist das wichtigste Fortschrittsmaß. Agile Prozesse fördern nachhaltige Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler und Benutzer sollten ein gleichmäßiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können. Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design fördert Agilität. Einfachheit -- die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren -- ist essenziell. Die besten Architekturen, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams. In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.
  • 23. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Fragen und Diskussion -27- World Café: Agil skaliert - Agil bleiben mit vielen Teams Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 24. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Andreas Becker Dipl. Wirt.-Ing. (FH) Senior Consultant HOOD GmbH Büro München Keltenring 7 D-82041 Oberhaching Tel: 0049 89 4512 53 0 Mobile: 0049 176 16 61 16 25 andreas.becker@HOOD-Group.com http://www.HOOD-Group.com Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -28- Uwe Valentini Senior Consultant HOOD GmbH Büro München Keltenring 7 D-82041 Oberhaching Tel: 0049 89 4512 53 0 Mobile: 0049 176 16 61 16 07 Uwe.valentini@HOOD-Group.com http://www.HOOD-Group.com
  • 25. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Backup Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -29-
  • 26. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Tests im Überblick Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -30- Teststufe Entwicklung Komponente System System Performance Pilot Testbasis Tasks Sprint Backlog Geschäfts- prozesse Epic und Themen Backlog Nicht- funktionale Akzeptanz- kriterien Geschäfts- prozesse Testart Unit-Test Akzeptanztest UAT E2E-Test Quality Test Abnahmetest Testfokus Klassen und Methoden, Regression User Story, Schnittstellen, Regression Szenarien mit Testdaten Produkt, Regression Zeitverhalten, Regression Szenarien mit Realdaten Automati- sierung ja teilweise nein ja ja nein Durch- führung Entwickler SOFA / Team Sach- bearbeiter Kranken- kasse System- integrations- tester (SIT) System- integrations- tester (SIT) Sach- bearbeiter Pilotkasse -30- RG FeinplanungFeinplanung RG FeinplanungRG St. St. St. 1 2012 2 2012 3 2012 4 2012 5 2012 6 2012 7 2012 8 2012 9 2012 10 2012 11 2012 12 2012 St. 13 2012 14 2012 RFRG Sprints Entwicklung E2E, UAT, Performance Pilot Release- planung
  • 27. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Umstrukturierung der Organisation 1. Trennung von Produkt- und disziplinarer Verantwortung 2. Wegfall von zahlreichen Projektleiterstellen 3. Zusammenlegung von Bereichen und Abteilungen 4. Ausrichtung der Struktur nach Produkten -31-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 28. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Gesetzliche Vorgaben -32- § Finales Rundschreiben ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ Gesetzestext ------------------------------ ------------------------------ Vorversion 0.2 Rundschreiben ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ Vorversion 0.1 Rundschreiben ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ ------------------------------ Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 29. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Funktionalität Qualität Funktionalität Qualität Falsche (Management-) Erwartung DoD Performanceverbesserung Refactoring Testautomatisierung Fehleraltbestände abbauen Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -33-
  • 30. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 -35- Metriken – oder wer lügt besser? Es gibt drei Arten von Lügen: „Lügen, verdammte Lügen und Statistiken“ Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 31. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Scrum-Board mit Fastlane und Kanban Copyright © 2012 HOOD GmbH http://www.HOOD-GmbH.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -36- -36-
  • 32. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Zusammenhang: Thema, Epic und User Story << Thema >> Erweiterung der Gesundheitskarte um elektronisches Rezept << Epic >> << Epic >> << User Story>> << User Story>> << User Story>> << Epic >> Schnittstelle für Team B Team BTeam A << User Story>> << User Story>> << User Story>> << User Story>> Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten. -37-
  • 33. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 Continuous Integration -38-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.
  • 34. DM6 REConf 2013 Uwe Valentini, Andreas Becker Version 1.1 – 04.03.2013 80 / 20 Regel – Gilt sie auch hier? << Thema >> Erweiterung der Gesundheitskarte um elektronisches Rezept << Epic >> << Epic >> << User Story>> << User Story>> << User Story>> << Epic >> Schnittstelle für Team B Team BTeam A << User Story>> << User Story>> << User Story>> << User Story>> -42-Copyright © 2013 HOOD GmbH. http://www.HOOD-Group.com Vertraulich. Alle Rechte vorbehalten. Weitergabe oder Vervielfältigung ohne vorherige schriftliche Zustimmung der HOOD GmbH verboten.