SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1
“Aber kann man das auf Englisch sagen?”
Die Kollokation in Fremdsprachen
Giuseppe Patti
Übersetzung von Italienishe ins Deutsche
Link zum Originalpapier:
(1) PATTI Giuseppe - «Ma si può dire in inglese?» La collocazione nelle lingue straniere.pdf
| Giuseppe Patti - Academia.edu
Dieser Artikel behandelt ein linguistisches Thema, das im Sprachunterricht nicht oft präsent ist: das
Phänomen der Kollokation, das zur Kategorie der phraseologischen Einheiten gehört, bei dem "zwei oder
mehr Wörter dazu neigen, im selben Äußerung oder zwischen benachbarten Äußerungen
zusammenzukommen". Der erste Teil des Artikels ist einer linguistischen Erklärung der Kollokation und
ihren Eigenschaften gewidmet. Der zweite Teil diskutiert das didaktische Potenzial des Konzepts in Bezug
auf Produktion und Verständnis, das sich als Überwindung der Form von Interlingua zusammenfassen
lässt, die es dem Benutzer ermöglicht, sich verständlich zu machen, aber durch negativen Transfer aus
seiner Muttersprache eingeschränkt ist. Deshalb ist es nützlich, eine bestimmte Anzahl von Kollokationen
für flüssiges Sprechen in einer Fremdsprache zu speichern. Der Artikel bietet dann zahlreiche Beispiele
aus dem Oxford Collocations Dictionary und schlägt die Verwendung von Werkzeugen und Ressourcen
vor, die von Englisch (dem häufigsten) bis hin zu anderen gängigen Sprachen reichen, auch basierend auf
Korpora, eine weitere Möglichkeit, das Verhalten eines lexikalischen Elements in mehreren Sprachproben
zu entdecken.
Wer hat sich beim Studium von Fremdsprachen nicht schon einmal Fragen gestellt wie “Kann man auf
Englisch ‘do a mistake’ sagen?”, “Ist es richtig, auf Französisch ‘feu jaune’ (gelbes Licht) zu sagen?”, “Sagt
man auf Spanisch ‘empezar con’ (anfangen mit)?” Wie oft haben wir uns verwirrt gefragt: “Warum sagt
man ‘make a mistake’?”, “Warum sagt man ‘feu orange’ (wörtlich orangefarbenes Licht)?”, “Warum sagt
man ‘empezar por’?” und wie oft hat der Lehrer mit einem lakonischen und enttäuschenden “Weil man das
so sagt” geantwortet?
Hinter diesem müden “Weil man das so sagt” steckt die Kollokation.
Kollokation ist die Kombination von zwei oder mehr Wörtern, die dazu neigen, im selben Äußerung oder
zwischen benachbarten Äußerungen zusammenzukommen. Jede Sprache hat jedoch ein anderes
Repertoire an Kollokationen für jedes Wort. Diese Unterschiede in den Kollokationen machen die
Beherrschung einer Fremdsprache komplizierter, als man denkt. Obwohl es wahr ist, dass kommunikative
Austausche trotz der Verwendung von sprachlichen Ausdrücken, die für einen Muttersprachler
ungewöhnlich sind, erfolgreich sein können, sollte die Angewandte Linguistik die Entwicklung größerer
sprachlicher Genauigkeit beim Lernenden fördern. Denn wie Sinclair in Corpus, Concordance, Collocation
(Sinclair 1991:175) schrieb: “Natürlichkeit ist für Texte das, was grammatische Korrektheit für Sätze ist.”
2
Die Kollokation: Beschreibung des Phänomens
Dieser Artikel zielt darauf ab, das linguistische Phänomen der Kollokation zu beschreiben und konkrete
Vorschläge vorzulegen, die darauf abzielen, das Konzept der Kollokation in die Angewandte Linguistik
einzuführen und Lehrern konkrete Nutzungsmöglichkeiten vorzuschlagen.
Auch wenn wir es nicht merken, neigen Wörter in Sprachen dazu, in mehr oder weniger festen und
vorhersehbaren formelhaften Sequenzen oder phraseologischen Einheiten zusammenzukommen. In der
großen Kategorie der formelhaften Sequenzen oder phraseologischen Einheiten finden wir Zitate <sanza
‘nfamia e sanza lodo>; <a rose by any other name>, Sprichwörter <chi dorme non piglia pesci>; <too many
cooks spoil the broth>; <a amor mal correspondido, ausencia y olvido>, feste Ausdrücke (Beccaria
2008:154) oder pragmatische Formeln <Pronto, chi parla?>(Firth 1951: 190-215);<Have a nice day>;
<Buenos días>, lexikalisierte Satzstämme <This means that…>, idiomatische Phrasen oder Idiome <tirare le
cuoia>; <kick the bucket>; <tomar el toro por los cuernos>, Sprechsignale oder Marker <dai>;<I mean>;
<pues bien>, phrasale Verben <the high cost put me off the idea> und auch Kollokationen.
In der Geschichte der Linguistik wurde mehr als eine Definition von Kollokation formuliert. Die klarsten und
am meisten operationell nützlichen Definitionen haben wir jedoch Ramesh Krishnamurthy und Elisabetta
Ježek zu verdanken.
Während für den indischen Gelehrten (Krishnamurthy 2006:596-600) Kollokation das “Zusammenkommen
von zwei oder mehr Wörtern ist, die dazu neigen, zusammenzukommen (kontinuierlich oder auf Distanz)
häufiger als vorhergesagt werden könnte”; definiert die italienische Akademikerin (Ježek 2005:178)
Kollokation als “eine Kombination von Wörtern unterliegt einer lexikalischen Einschränkung, wobei die Wahl
eines bestimmten Wortes (des Kollokats), um eine gegebene Bedeutung auszudrücken, durch ein zweites
Wort (die Basis) bedingt ist, auf das sich diese Bedeutung bezieht”.
Im Lichte dieser Definitionen sind Kombinationen wie <stabilire un primato>, <sconfitta schiacciante> und
<profondamente commosso> auf Italienisch; <take a picture>, <firmly convinced>, <burning question> auf
Englisch; <echar gasolina> (den Tank füllen), <chiste verde> (schmutziger Witz) auf Spanisch; <Tisch decken>
(den Tisch decken), <lockere Zahn> (lockerer Zahn) auf Deutsch usw. als Kollokationen zu betrachten.
Von der Form her bestehen Kollokationen immer aus mindestens zwei Elementen: einem Kern oder einer
Basis oder einem Knoten und einem Kollokaten. Das Kollokate kann, abhängig von der betrachteten Sprache
und abhängig von der grammatischen und syntaktischen Funktion, die es ausübt, dem Kern vorausgehen
oder folgen (Abbildung 1).
Kern, Basis, Knoten Kollokate Kern, Basis, Knoten
It. Prendere una decisione
Eng. Take (BrEng)
Make (AmEng)
a decision
a decision
3
Esp. Tomar una decisión
Fr. Prendre une décision
De. eine Entscheidung treffen
Kern, Basis, Knoten Kollocate Kern, Basis, Knoten
It. Una decisione difficile
Eng. A difficult decision
Esp. Una decisión difícil
Fr. Une décision difficile
De. Eine schwierige Entscheidung
Kern, Basis, Knoten Kollokate
It. Il vento soffia
Eng. The wind blows
Esp. El viento sopla
Fr. Le vent soufflé
De. Das Wind bläst
Abbildung 1. Beispiele für Kollokationen
Basierend auf den Studien von Firth (Firth 1957; 1968) wurde beobachtet, dass Kollokationen nicht nur in
der Alltagssprache vorkommen, sondern auch in einigen besonderen Varietäten und Registern der Sprache.
Zum Beispiel gibt es in technischen Sprachen Kollokationen, die mit solcher Häufigkeit auftreten, dass sie an
echte feste Formeln denken lassen.
Fälle von privilegierten Kollokationen finden sich in den unterschiedlichsten Bereichen: von der Politik
(<mettere la fiducia>, <approvare una legge>), über die Wirtschaft (<insolvenza parziale>, <denaro liquido>,
4
<accendere un prestito>), von der Wissenschaft (<descrivere un'orbita>, <il sangue si coagula>), bis zum
Recht (<adire le vie legali>, <emettere una sentenza>), etc.
Wie Chitra Fernando (1995: 216) in ihrem Idioms and Idiomaticity beobachtete, "befinden sich Kollokationen
auf der idealen Skala der idiomatischen Ausdrücke am unteren Ende." Tatsächlich weisen Kollokationen
Eigenschaften (Falloppa 2010) auf, die sie zwischen idiomatischen Ausdrücken und freien Kombinationen
platzieren:
1. Nicht-Kompositionalität
2. Semantische Unveränderlichkeit der lexikalischen Elemente
3. Teilweise Substitution von Konstituenten
4. Relative Autonomie der Komponenten.
1. Mit Nicht-Kompositionalität ist gemeint, dass die Bedeutung einer Kollokation nicht das Ergebnis der
einfachen Summe der Bedeutungen der einzelnen Komponenten ist, sondern ein zusätzliches semantisches
Element aufweist, das genau durch ihr Zusammenkommen verliehen wird. Betrachten Sie die Fälle, die von
den folgenden Kollokationen angeboten werden: <heated debate> (debate acalorado), <fuerte amistad>,
<humeur noire> (humor negro), <sconfitta bruciante> (derrota ardiente).
2. Dieser ersten Eigenschaft schließt sich die semantische Unveränderlichkeit der Wörter an, die an der
Kollokation beteiligt sind. Im Gegensatz zu dem, was bei idiomatischen Ausdrücken geschieht, verlieren die
Wörter innerhalb einer Kollokation nicht ihre wörtliche Bedeutung. Vergleichen Sie das Paar italienisch-
englischer Kollokationen <perdere tempo>-<lose time> und das Paar idiomatischer Ausdrücke, ebenfalls
italienisch-englisch, <perdere la testa> -<lose one's head>. Während im ersten Fall die Konstituenten der
beiden Wortpaare ihre wörtliche Bedeutung beibehalten, verlieren im zweiten Fall die Elemente des zweiten
Paares ihre ursprüngliche Bedeutung und bedeuten 'die Kontrolle über sich selbst verlieren'.
3. Mit teilweiser Substitution von Konstituenten ist gemeint, dass es nicht immer möglich ist, den
Konstituenten einer Kollokation durch ein Synonym oder durch einen Begriff aus demselben semantischen
Feld zu ersetzen. Betrachten Sie das Paar italienisch-englischer Kollokationen <cogliere il momento>
(capturar el momento) und <reach a goal> (alcanzar un objetivo). In den beiden Kollokationen können
<momento> und <goal> jeweils durch <attimo> und <objective> ersetzt werden und bilden so die
Kollokationen <cogliere l'attimo> (capturar el instante) und <reach an objective>; diese Substitution ist
jedoch mit anderen zwei semantisch verwandten Begriffen wie <tempo> und <aim> (*cogliere il tempo,
*reach an aim) nicht erlaubt. Würde dies getan werden, würde eine ungewöhnliche Kombination entstehen.
Wäre jede Substitution erlaubt, hätten wir es mit einem Fall von freier Kombination und nicht von Kollokation
zu tun.
1. Im Gegensatz zu idiomatischen Ausdrücken, bei denen die Struktur und die Komponenten
"versteinert" und "gefroren" sind (Cowie 1993), genießen die Elemente einer Kollokation eine relative
Autonomie. Zum Beispiel ist es möglich, zwischen dem Kern und dem Kollokat andere Wörter einzufügen
(<la lluvia prevista desde hace días se ha abatido sobre...>; <the rain that was forecast is coming down hard>).
Bei Kollokationen, die aus einem transitiven Verb und einem Nomen bestehen, das sein direktes Komplement
bildet, kann das Verb in die passive Form gebracht werden (<el consejo de administración ha tomado la
decisión de...>; <la decisión ha sido tomada por el consejo de administración>; <the decision was taken by
the Committee>; <The Committee took the decision to…>). Schließlich behalten auch durch Änderung der
Reihenfolge innerhalb des Satzes der Knoten und das Kollokat ihre grammatischen Funktionen bei (la lluvia
se ha abatido sobre.../ se ha abatido la lluvia sobre...).
5
Sowohl Benson (1985) als auch Lewis (2000) unterscheiden zwei Hauptkategorien von Kollokationen:
1. Lexikalische Kollokationen sind Kollokationen, die Elemente derselben syntaktischen Ebene enthalten. Zum
Beispiel <fallo antideportivo> (Foul), <heavy rain> (lluvia intensa), <sacar una foto> (tomar una foto), <ciel
limpide> (cielo despejado), <Kredit gewähren> (conceder crédito).
2. Grammatische Kollokationen sind Kollokationen, bei denen ein Inhaltswort (ein Verb, Nomen oder
Adjektiv) mit einem Wort kombiniert wird, das eine grammatische Funktion erfüllt. Zum Beispiel <participar
en>, <aware of> (consciente de), <empezar por>, <interesado por/en>, <se composer de> (compuesto de),
<fertig für> (listo para), etc.
Der didaktische Gebrauch von Kollokationen
Die Kenntnis des Begriffs der Kollokation und die schrittweise, aber systematische Entwicklung einer
kollokationalen Kompetenz könnten positive Auswirkungen auf sowohl die produktiven als auch die
rezeptiven Fähigkeiten jedes Lernenden haben.
In Bezug auf produktive Fähigkeiten würde der erste Vorteil, der aus der kollokationalen Kompetenz
resultiert, in der Möglichkeit liegen, das Zwischenplateau zu verlassen (ein Ausdruck, der von Morgan Lewis
verwendet wird, um diese Form von Interlingua zu bezeichnen, die typisch für diejenigen ist, die das B1-B2-
Niveau erreicht haben, das wir Italiener als "das B1-Sumpf" übersetzen könnten, um diesen Sinn der
Frustration zu vermitteln, der es charakterisiert und die Schwierigkeit, mit der versucht wird, aus ihm
herauszukommen) und die Anzahl der Fehler in der Produktionsphase von Nachrichten zu reduzieren.
Lernende mit einer soliden kollokationalen Kompetenz könnten sich mit größtmöglicher Klarheit und
größtmöglicher lexikalischer Ökonomie ausdrücken und folglich nicht in die Versuchung geraten, negativen
Transfer von ihrer Muttersprache zu übernehmen und daher keine Notlösungen wie die Verwendung
komplizierter Syntax oder Konstruktionen typisch für das Zwischenniveau anzuwenden.
Wie jeder Sprachlehrer bestätigen könnte, sind die Fehler oder typischen Phrasen des 'B1-Sumpfs' nichts
anderes als ein unbeholfenes Hilfsmittel, um dem Fehlen der notwendigen Kollokationen zur Kommunikation
innerhalb des mentalen Lexikons abzuhelfen.
Wie Hill (2000:49-50) beobachtet hat, schafft es der Satz His disability will continue until he dies (seine
Behinderung wird fortbestehen bis er stirbt), das gleiche Konzept auszudrücken wie He has a permanent
disability (er hat eine dauerhafte Behinderung), aber im Gegensatz zu letzterem hat ersterer eine viel
kompliziertere Syntax und vermittelt dem Empfänger der Nachricht die Idee eines unsicheren Wissens über
Englisch.
Durch das Memorieren der erlaubten und unmöglichen Kollokationen (aber durch die Einmischung der
Muttersprache vorgeschlagen) könnte der Lernende von jenen Ausdrücken Abstand nehmen, die keine
grammatische Regel verletzen, aber in Wirklichkeit für einen Muttersprachler unnatürlich sind.
Ein zweiter Grund zur Unterstützung der Nützlichkeit des Erlernens von Kollokationen liegt in der
Notwendigkeit, im mentalen Lexikon des Lernenden 'Inseln der Zuverlässigkeit' (Dechert 1983:193) zu
schaffen. Diese Inseln der Zuverlässigkeit könnten eine flüssige Exposition in einer Fremdsprache
6
begünstigen und es den Lernenden ermöglichen, ihre kognitiven Energien von der Form ihrer sprachlichen
Realisierungen auf den Inhalt dessen zu richten, was produziert wird.
Ein dritter Grund zugunsten des Erlernens von Kollokationen wäre es, den Lernenden dabei zu helfen, ihren
eigenen Ausdrucksstil in der Fremdsprache zu entwickeln.
Betrachten Sie die Kollokationen, die vom OXFORD Collocations Dictionary (unten gezeigt) für das Wort
<happy> (Abbildung 2) bereitgestellt werden
Abblindung 2 – Figura 2 – Kollokationen des Wortes <happy> aus dem Oxford Collocations Dictionary
Aus kommunikativer Sicht gibt es nicht viel Unterschied zwischen <Ich bin sehr glücklich> (Ich bin sehr
glücklich/sehr glücklich) und <Ich bin extrem glücklich> (Ich bin extrem glücklich), da beide Sätze den eigenen
Gemütszustand kommunizieren können; aber auf stilistischer Ebene gibt es einen Unterschied, denn das
Zweite klingt weniger 'banal' als das Erste.
Die häufige Konsultation eines Kollokationswörterbuchs könnte denen, die eine Sprache lernen, helfen, eine
größere Sensibilität für geographische Varianten und sprachliche Register zu entwickeln.
Achten Sie auf die Fälle, die von den Wörtern <Entscheidung> (Entscheidung) und <Beschäftigung>
(Beschäftigung) angeboten werden.
7
Konzentrieren wir uns auf die Kollokationen, die im Oxford Collocations Dictionary für das Wort
<Entscheidung> (Abbildung 3) vorhanden sind.
Abblildung 3 – Kollokatione des Wortes <decision> aus dem Oxford Collocations Dictionary
Wenn der Lernende über solides kollokationales Wissen verfügte und sich entschied, in britischem Englisch
zu sprechen, könnte er <take a decision> anstelle von <make a decision> (eine Entscheidung treffen)
verwenden.
Wenn jemand, der sich entscheidet, eine Fremdsprache zu lernen, ein Kollokationswörterbuch benutzte,
könnte er auch in der Lage sein, das Vokabular zu unterscheiden, das mit jedem sprachlichen Register
verbunden ist.
Betrachten wir nun die Kollokationen, die unter der Überschrift <Beschäftigung> im Oxford Collocations
Dictionary aufgeführt sind (Abbildung 4).
8
Abbildung 4 – Kollokation des Wortes <employment> aus dem Oxford Collocations Dictionary
Wenn ein Ausländer wüsste, dass <take up employment> (eine Beschäftigung aufnehmen) eine formelle
Kollokation ist, könnte er sie während eines Vorstellungsgesprächs verwenden, um sein raffinierteres
Vokabular zur Schau zu stellen und beim Personalvermittler einen positiven Eindruck zu hinterlassen.
Was die produktiven Fähigkeiten der Lernenden betrifft, so wäre eine letzte positive Konsequenz des
Memorierens der häufigsten Kollokationen, dass Sprachlehrer Zeit sparen könnten, indem sie die häufigsten
Kollokationen korrigieren und folglich mehr Möglichkeiten haben, die selteneren zu erforschen.
Aus rezeptiver Sicht könnte das Wissen über Kollokationen wertvoll sein, um in erster Linie in der Lage zu
sein, Input von außen schneller und effizienter zu verarbeiten.
Laut Hill (2000) ist es das, was Muttersprachler in die Lage versetzt, schneller zu lesen als Ausländer und sehr
schnellen oder gestörten Gesprächsaustauschen ohne Verständnisprobleme zu folgen, dass Muttersprachler
im Laufe der Zeit die Fähigkeit entwickelt haben, jene formelhaften Sequenzen zu erkennen und
vorherzusagen, die bereits begegnet und memorisiert wurden.
Immer im Hinblick auf die Optimierung der Fähigkeit, Nachrichten zu empfangen und zu verstehen, könnte
kollokationale Kompetenz nützlich sein für die Disambiguierung von polysemen Begriffen. Auch unter
Bedingungen einer schlechten Kontextualisierung der Nachricht könnte dank der kollokationalen Kompetenz
die Geschwindigkeit des Verstehens des Inputs und die Qualität der Übersetzung nicht beeinträchtigt werden
(Rundell).
9
Konsultieren des Kollokationswörterbuchs
Betrachten Sie den Fall des englischen Adjektivs <sick>. Das Adjektiv <sick> hat mehrere Bedeutungen;
darunter auch:
1. krank, krankhaft, gebrechlich, unwohl,
2. übelkeitserregend, kurz vor dem Erbrechen,
3. satt, genervt, müde, angewidert.
Nur dank einer angemessenen kollokationalen Kompetenz kann der Empfänger einer Nachricht schnell
verstehen, auf welche der drei Bedeutungen sich der Sender bezieht.
Konzentrieren wir uns auf die folgenden Sätze:
1. Volunteers are trained to provide care for chronically sick people in their homes
2. I had never drunk alcohol before and I became violently sick
3. We are all heartily sick of their negative attitude.
Wie durch die drei Unterlemmata unter der Überschrift <sick> im Oxford Collocations Dictionary (unten
aufgeführt) deutlich dargestellt wird, impliziert jedes der drei Adverbien, die dem Adjektiv sick (chronisch,
gewaltsam, herzlich) vorausgehen, eine und nur eine Bedeutung (Abbildung 5)
10
Abbildung 5 – Kollokatione des Wortes <sick> aus dem Oxford Collocations Dictionary.
11
1. Volunteers are trained to provide care for chronically sick people in their homes
Freiwillige werden geschult, um Menschen mit chronischen Krankheiten zu Hause Pflege zu bieten.
2. I had never drunk alcohol before and I became violently sick
Ich hatte noch nie Alkohol getrunken und wurde heftig krank.
3. We are all heartily sick of their negative attitude.
Wir haben alle genug von ihrer negativen Einstellung.
Darüber hinaus könnte die ständige und systematische Konsultation von Kollokationswörterbüchern und
Konkordanzkorpora den Lernenden die Konnotationen bestimmter Wörter offenbaren (Henriksen 2013:34).
Um zu erahnen, dass das Verb <cause> eine negative Konnotation hat, genügt ein kurzer Blick auf einige
seiner Kollokationen: <cause chaos> = Chaos entfesseln, <cause confusion> = Verwirrung stiften, <cause
disease> = eine Krankheit verursachen, <cause disorder> = eine Störung verursachen usw. (Abbildung 6)
Abbildung 6 – Kollokationen und Statistiken, bereitgestellt von der Just the Word-Kollokations-
Suchmaschine: www.just-the-word.com. Letzter Zugriff: 19.06.2015
Die Konsultation eines Kollokationswörterbuchs würde es den Lernenden auch ermöglichen, die am besten
geeigneten Synonyme und Antonyme für das Wort zu wählen, an dem sie interessiert sind (Henriksen
2013:46).
12
Betrachten Sie die Kollokation <major catastrophe> (große Katastrophe).
Abbildung 7 - Synonyme und Antonyme des Wortes <Haupt> von Thesaurus.com. Thesaurus.com basiert
auf Rogets 21. Jahrhundert Thesaurus. Dritte Ausgabe.
Wie im obigen Bild gezeigt, sind die Synonyme von <major> (groß): <big> (groß), <considerable>
(beträchtlich), <dominant> (dominant), <extensive> (umfangreich), <large> (groß), <large-scale> (im großen
Maßstab) usw.
Für die betrachtete Kollokation (<major catastrophe>, große Katastrophe) bietet das Oxford Collocations
Dictionary jedoch nur: <big> (groß) und <great> (großartig) zusätzlich zu <major> (groß) an (Abbildung 8).
13
Abbildung 8 - Kollokationen des Wortes <Katastrophe> aus dem Oxford Collocations Dictionary
Eine solide Kollokationskompetenz könnte auch bei der Interpretation von literarischen, insbesondere
poetischen Texten eine wertvolle Hilfe sein. Tatsächlich ist die Poesie ein literarisches Genre, in dem jede
lexikalische Wahl das Ergebnis einer sorgfältigen Überlegung ist. Schließlich könnte die Anwendung des
Wissens über Kollokationen auf die literarische Analyse neue Fragen oder Überlegungen aufwerfen. Dieser
Vorschlag sollte keinen Literaturkritiker die Nase rümpfen lassen, aus einem einfachen Grund: Könnten der
Oxymoron, die Verbindung von zwei widersprüchlichen Begriffen, und die Synästhesie, die Kombination
von zwei Wörtern, die mit verschiedenen Sinnesbereichen verbunden sind, nicht auch als ungewöhnliche
Kollokationen definiert werden?
Verfügbare Beratungswerkzeuge
Um Kollokation in die Angewandte Linguistik einzuführen, ist es nicht notwendig, die Lehraktivität zu
revolutionieren. Es würde ausreichen, einfach auf die vielen bereits verfügbaren Werkzeuge zurückzugreifen.
Unter diesen ist das einfachste und zuverlässigste zweifellos das Wörterbuch der Kollokationen.
In Bezug auf die englische Sprache sind derzeit folgende Nachschlagewerke verfügbar:
1. Oxford Collocations Dictionary
2. English Collocations in Use: Advanced
3. English Collocations in Use: Intermediate
4. Macmillan Collocations Dictionary
5. Longman Collocations Dictionary and Thesaurus
14
6. The BBI Combinatory Dictionary of English: Your guide to collocations and grammar
7. Dictionary of Selected Collocations
Für die deutsche Sprache stehen zwei Publikationen zur Verfügung:
1. Wörterbuch der Kollokationen im Deutschen
2. Feste Wortverbindungen des Deutschen: Kollokationen-Wörterbuch für den Alltag.
Für die japanische Sprache ist folgender englischsprachiger Band verfügbar:
1. Common Japanese Collocations: A Learner’s Guide to Frequent Word Pairings herausgegeben von Kakuko
Shoji
Für die spanische Sprache können Sie verwenden:
1. Redes, diccionario combinatorio del español contemporáneo. Autor: Ignacio Bosque
Zum Erlernen und Verfeinern der italienischen Sprache können Sie drei Wörterbücher der Kollokationen
verwenden:
1. Dizionario delle combinazioni lessicali di Francesco Urzì (Edizioni Convivium Lussemburgo, 2009);
2. MdD. Modi di dire. Lessico italiano delle collocazioni di Domenico Russo (ARACNE editrice S.r.l, 2010)
3. Dizionario delle collocazioni. Le combinazioni delle parole in italiano di Paola Tiberii (Zanichelli, 2012).
Wörterbücher der Kollokationen existieren nicht nur auf Papier. Jeder mit einem Computer, Smartphone
oder Tablet und einer Internetverbindung kann Wörterbücher der Kollokationen direkt im Internet
konsultieren. In Bezug auf Websites, die die kostenlose Konsultation von englischen
Kollokationswörterbüchern ermöglichen, sind folgende enthalten:
1. Just the Word: http://www.just-the-word.com/
2. Ozdic.com: http://www.ozdic.com/
3. Online OXFORD Collocation Dictionary of English: http://oxforddictionary.so8848.com/
4. Free Online Collocations Dictionary: https://prowritingaid.com/Free-Online-Collocations-Dictionary.aspx
5. ProWritingAid – Free Online Collocations Dictionary: https://prowritingaid.com/Free-Online-Collocations-
Dictionary.aspx
Es ist auch erwähnenswert, dass es drei Websites gibt, die jeweils den Kollokationen der französischen,
spanischen und deutschen Sprachen gewidmet sind:
1. Diccionario de colocaciones del español (DiCE) besuchbar unter http://www.dicesp.com/paginas.
2. Dictionnaire des collocations: http://www.tonitraduction.net/.
3. KollokationenWoerterbuch: http://colloc.germa.unibas.ch/web/woerterbuch/.
4. LEO English/German Dictionary: http://www.leo.org/ende/index_de.html
5. Beolingus: http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?lang=en;service=deen
Eine weitere nützliche Methode zum Erlernen und Überprüfen von fremden Kollokationen ist die
Verwendung von Korpora. Ein Korpus ist eine Sammlung von elektronischen Texten, die durch die Auswahl
von Sprachproben auf der Grundlage eines thematischen, chronologischen oder lexikalischen Kriteriums
erstellt werden können:
15
1. British National Corpus (BNC):
http://www.natcorp.ox.ac.uk/ 2.
Corpus Concordance English:
http://lextutor.ca/conc/eng/
3. WebCorp Live
http://www.webcorp.org.uk/live/
4. Corpus of Contemporary American English:
http://corpus.byu.edu/coca/
5. Wikipedia corpus:
http://corpus.byu.edu/wiki/
6. Global Web-Based English:
http://corpus.byu.edu/glowbe/
7. Corpus of American Soap Operas:
http://corpus.byu.edu/soap/
8. Corpus of Canadian English:
http://corpus.byu.edu/can/
9. Google Books British English:
http://googlebooks.byu.edu/x.asp
10. Google Books American English:
http://googlebooks.byu.edu/x.asp
11. Michigan Corpus of Academic Spoken English MiCASE:
http://quod.lib.umich.edu/cgi/c/corpus/corpus?page=home;c=micase;cc=micase
Unter den Korpora, die gegen Gebühr konsultiert werden können (nach einer kostenlosen 30-tägigen
Testphase), wird Sketch Engine empfohlen: http://www.sketchengine.co.uk/.
Folgende sind die Websites von Korpora für Französisch, Spanisch und Deutsch.
• Französisches Corpus des gesprochenen Französisch: https://www.llas.ac.uk//resources/mb/80
• Corpus français – Universität Leipzig: http://wortschatz.uni-leipzig.de/ws_fra/.
• Corpus del español: http://www.corpusdelespanol.org/x.asp
• Google Books Spanisch: http://googlebooks.byu.edu/x.asp
• DWDS-Kernkorpus: http://www.dwds.de/resource/kerncorpus/
• LIMAS-Korpus: http://www.korpora.org/Limas/suche.htm
In Bezug auf das Thema Korpora ist es erwähnenswert, die BootCaT-Software
(http://bootcat.sslmit.unibo.it/) zu erwähnen, die es jedem Benutzer ermöglicht, ein personalisiertes Korpus
zu erstellen. Ein nützlicher Trick, aber als schnell und schmutzig zu betrachten, ist die Verwendung von Google
als Korpus. Zwei einfache Befehle, die vielen Benutzern unbekannt sind, können dem Lernenden eine erste
Vorstellung von der Existenz oder Richtigkeit einer bestimmten Wortfolge geben:
1. Die Verwendung von Anführungszeichen (“ ”): Dieser Befehl ermöglicht es, eine genaue Wortfolge zu
finden.
2. Die Verwendung eines Sternchens zwischen zwei Anführungszeichen (“ * ”) (Beispiel in der Abbildung
unten): Dieser Trick ermöglicht es dem Benutzer, Wortfolgen zu vervollständigen, von denen er ein Element
vergessen hat oder die er erweitern möchte.
16
Dieser Trick kann für diejenigen äußerst wertvoll sein, die eine solide sprachliche und metasprachliche
Kompetenz entwickelt haben und wissen, wie sie die Qualität der im Internet vorhandenen Materialien
beurteilen können; tatsächlich können Google-Suchen trotz Sprach- und Regions-Suchfilter unerfahrene
Lernende Risiken aussetzen
Abbildung 9- Beispiel für die Verwendung von Google als Korpus
Android-Gerätebesitzer, die an englischen Kollokationen interessiert sind, können die folgenden kostenlosen
Anwendungen von Google Play herunterladen:
1. Collocation Dictionary von Bibooki - Mobile Studio: ein englisches Kollokationswörterbuch, das offline
funktioniert.
2. English Collocation Dictionary von 3idiots apps: ein englisches Kollokationswörterbuch, das eine
Internetverbindung benötigt.
3. English collocation dictionary von Titan N-P: Diese App ist auch ein englisches Kollokationswörterbuch und
funktioniert offline.
17
4. English Collocations In Use von SudoApps: ein weiteres Kollokationswörterbuch, das auch funktioniert,
wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind.
5. FLAX Collocation Dominoes: eine Smartphone- und Tablet-Anwendung, mit der Sie Domino mit
Kollokationen spielen können.
6. FLAX Collocation Guessing: eine App, in der Sie aus einer begrenzten Auswahl von Optionen den Kern
erraten müssen, der eine Liste von Wörtern verbindet.
7. FLAX Collocation Matching: ein auf Smartphones und Tablets herunterladbares Spiel, bei dem der Benutzer
den am besten geeigneten Kern für jeden vom App vorgeschlagenen Kollegen auswählen muss.
Schließlich können Android-Gerätebesitzer das Longman Dictionary of Contemporary English 5 von Amazon
Underground (Amazon's App Store) erwerben. Diese App bietet mehr als nur ein Wörterbuch, einschließlich
eines Thesaurus und eines Kollokationswörterbuchs. iOS-Gerätebesitzer können das Oxford Collocations
Dictionary for Students of English aus dem App Store erwerben
Abbildung 10 - Oxford Collocations Dictionary für Englischstudenten im App Store
18
Erkundung der Ernte
In Bezug auf didaktische Aktivitäten zur Erforschung und Memorierung von Kollokationen schlagen wir
Übungen zur Analyse und Synthese vor, die die Exposition gegenüber visuellen, auditiven oder audiovisuellen
Eingaben, das Schreiben und die Konsultation eines Kollokationswörterbuchs und/oder von Korpora
beinhalten.
Tatsächlich ermöglichen das Kollokationswörterbuch, Korpora und authentische Materialien visueller,
auditiver oder audiovisueller Art die Exposition gegenüber Proben authentischer Sprache, während das
Schreiben die Personalisierung des Outputs und die Manipulation von Sprache und folglich von Kollokationen
erfordert.
Die durch das Schreiben resultierende Personalisierung würde wiederum die Bedingungen für die Erfüllung
eines der grundlegenden Prinzipien der humanistischen Angewandten Linguistik schaffen: "bedeutsames
Lernen". Kurz gesagt, durch das Schreiben könnte man "diejenigen, die lernen, dazu bringen, Verantwortung
für ihre eigene persönliche Konstruktion von Bedeutung zu übernehmen" (Novak 1998:20).
Während des Grund- und Sekundarschulzyklus können Schüler ermutigt werden, zwei verschiedene
Situationen zu betrachten und ihre eigene zu entwickeln; stattdessen können in der Hochschulbildung, in
CLIL-Projekten oder im Studium fremder Literaturen Lernende aufgefordert werden, einen Für-und-Wider-
Aufsatz auf der Grundlage des Lesens, Hörens oder Betrachtens von mindestens zwei Texten mit einer
signifikanten Anzahl unterschiedlicher Kollokationen zu schreiben, die deutlich gekennzeichnet sind.
Bibliographie
• Beccaria G. L. (ed.), 2008, “collocazione” in Dizionario di linguistica e di filologia, metrica, retorica,
Einaudi, Torino.
• Cowie A. P., Mackin R., 1993, Oxford dictionary of phrasal verbs, Oxford University Press,Oxford.
• Cowie A.P., 1994, “Phraseology” in Asher R.E. (ed.)The Encyclopedia of Language and
linguistics,Oxford: Pergamon, pp. 3168-71.
• Dechert H., W., “How a story is done in a second language” in Færch C., Kasper G. (eds.),1983,
Strategies in interlanguage communication, Longman,London.
• Falloppa F., Collocazioni,
o 03/07/2016,http://www.treccani.it/enciclopedia/collocazioni_%28Enciclopediadell%27Italia
no%29/
• Fernando Chitra, 1995, Idioms and Idiomaticity, Oxford University Press.
• Firth J.R., 1951, Models of Meaning, in Id., Papers in Linguistics in 1934-1951, Oxford University Press,
London, p. 190-215.
• Firth J., Rupert, 1957, Papers in Linguistics in 1934-1951, Oxford University Press,London.
• Firth J., Rupert, 1968, A Synopsis of linguistic theory, 1930-55, in Id., Selected papers of J.R. Firth 1952-
1959, edited by F.R. Palmer London, Longmans.
• Henriksen B., 2013, “Research on L2 learners’ collocational competence and development – a
progress report” in Bardel C., Lindqvist Ch., Laufer B.(eds.), L2 vocabulary acquisition, knowledge and
use: New perspectives on assessment and corpus analysis, Eurosla Monographs Series, 2013, pp. 29-
56.
• Hill J., 2000, “Revising priorities: from grammatical failure to collocational success” in Lewis M., 2000,
Teaching Collocation: Further Developments in Lexical Approach, CENGAGE Learning, pp. 4769.
• Ježek E., 2005, Lessico. Classi di parole, strutture, combinazioni, il Mulino,Bologna.
19
• Krishnamurthy R., 2006, Collocations, in Encyclopaedia of language and linguistics, editor-in-chief K.
Brown, Boston - Oxford, Elsevier, 14 voll., vol. 2° pp. 596-600.
• LewisM. (ed.), 2000, Teaching Collocation: Further Developments in Lexical Approach, Thomson
Heinle Language Teaching.
• Novak J., 1998, Learning, Creting and Using Knowledge: Concept Map as Facilitative Tools in Schools
and Coporations, Erlbaum, Mahwah, New Jersey.
• RundellM.,Macmillan Collocations Dictionary,
o 03/07/2016,http://www.macmillandictionaries.com/features/how-dictionaries-
arewritten/macmillan-collocations-dictionary/
• Sinclair J., 1991, Corpus, Concordance, Collocation, Oxford University Press.

Weitere ähnliche Inhalte

Kürzlich hochgeladen

Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 

Kürzlich hochgeladen (9)

Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Chemiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 

Empfohlen

2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing
2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing
2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing
Search Engine Journal
 
Storytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design Process
Storytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design ProcessStorytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design Process
Storytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design Process
Chiara Aliotta
 
Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...
Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...
Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...
OECD Directorate for Financial and Enterprise Affairs
 
How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...
How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...
How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...
SocialHRCamp
 
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
Marius Sescu
 
Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
Expeed Software
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Pixeldarts
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
ThinkNow
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
marketingartwork
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
Skeleton Technologies
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
Neil Kimberley
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
contently
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
Albert Qian
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Kurio // The Social Media Age(ncy)
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Search Engine Journal
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
SpeakerHub
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
Tessa Mero
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Lily Ray
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
Rajiv Jayarajah, MAppComm, ACC
 

Empfohlen (20)

2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing
2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing
2024 Trend Updates: What Really Works In SEO & Content Marketing
 
Storytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design Process
Storytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design ProcessStorytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design Process
Storytelling For The Web: Integrate Storytelling in your Design Process
 
Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...
Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...
Artificial Intelligence, Data and Competition – SCHREPEL – June 2024 OECD dis...
 
How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...
How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...
How to Leverage AI to Boost Employee Wellness - Lydia Di Francesco - SocialHR...
 
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot2024 State of Marketing Report – by Hubspot
2024 State of Marketing Report – by Hubspot
 
Everything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPTEverything You Need To Know About ChatGPT
Everything You Need To Know About ChatGPT
 
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage EngineeringsProduct Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
Product Design Trends in 2024 | Teenage Engineerings
 
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental HealthHow Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
How Race, Age and Gender Shape Attitudes Towards Mental Health
 
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdfAI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
AI Trends in Creative Operations 2024 by Artwork Flow.pdf
 
Skeleton Culture Code
Skeleton Culture CodeSkeleton Culture Code
Skeleton Culture Code
 
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
PEPSICO Presentation to CAGNY Conference Feb 2024
 
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
Content Methodology: A Best Practices Report (Webinar)
 
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
How to Prepare For a Successful Job Search for 2024
 
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie InsightsSocial Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
Social Media Marketing Trends 2024 // The Global Indie Insights
 
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
Trends In Paid Search: Navigating The Digital Landscape In 2024
 
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
5 Public speaking tips from TED - Visualized summary
 
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
ChatGPT and the Future of Work - Clark Boyd
 
Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next Getting into the tech field. what next
Getting into the tech field. what next
 
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search IntentGoogle's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
Google's Just Not That Into You: Understanding Core Updates & Search Intent
 
How to have difficult conversations
How to have difficult conversations How to have difficult conversations
How to have difficult conversations
 

Aber kann man das auf Englisch sagen.docx.pdf

  • 1. 1 “Aber kann man das auf Englisch sagen?” Die Kollokation in Fremdsprachen Giuseppe Patti Übersetzung von Italienishe ins Deutsche Link zum Originalpapier: (1) PATTI Giuseppe - «Ma si può dire in inglese?» La collocazione nelle lingue straniere.pdf | Giuseppe Patti - Academia.edu Dieser Artikel behandelt ein linguistisches Thema, das im Sprachunterricht nicht oft präsent ist: das Phänomen der Kollokation, das zur Kategorie der phraseologischen Einheiten gehört, bei dem "zwei oder mehr Wörter dazu neigen, im selben Äußerung oder zwischen benachbarten Äußerungen zusammenzukommen". Der erste Teil des Artikels ist einer linguistischen Erklärung der Kollokation und ihren Eigenschaften gewidmet. Der zweite Teil diskutiert das didaktische Potenzial des Konzepts in Bezug auf Produktion und Verständnis, das sich als Überwindung der Form von Interlingua zusammenfassen lässt, die es dem Benutzer ermöglicht, sich verständlich zu machen, aber durch negativen Transfer aus seiner Muttersprache eingeschränkt ist. Deshalb ist es nützlich, eine bestimmte Anzahl von Kollokationen für flüssiges Sprechen in einer Fremdsprache zu speichern. Der Artikel bietet dann zahlreiche Beispiele aus dem Oxford Collocations Dictionary und schlägt die Verwendung von Werkzeugen und Ressourcen vor, die von Englisch (dem häufigsten) bis hin zu anderen gängigen Sprachen reichen, auch basierend auf Korpora, eine weitere Möglichkeit, das Verhalten eines lexikalischen Elements in mehreren Sprachproben zu entdecken. Wer hat sich beim Studium von Fremdsprachen nicht schon einmal Fragen gestellt wie “Kann man auf Englisch ‘do a mistake’ sagen?”, “Ist es richtig, auf Französisch ‘feu jaune’ (gelbes Licht) zu sagen?”, “Sagt man auf Spanisch ‘empezar con’ (anfangen mit)?” Wie oft haben wir uns verwirrt gefragt: “Warum sagt man ‘make a mistake’?”, “Warum sagt man ‘feu orange’ (wörtlich orangefarbenes Licht)?”, “Warum sagt man ‘empezar por’?” und wie oft hat der Lehrer mit einem lakonischen und enttäuschenden “Weil man das so sagt” geantwortet? Hinter diesem müden “Weil man das so sagt” steckt die Kollokation. Kollokation ist die Kombination von zwei oder mehr Wörtern, die dazu neigen, im selben Äußerung oder zwischen benachbarten Äußerungen zusammenzukommen. Jede Sprache hat jedoch ein anderes Repertoire an Kollokationen für jedes Wort. Diese Unterschiede in den Kollokationen machen die Beherrschung einer Fremdsprache komplizierter, als man denkt. Obwohl es wahr ist, dass kommunikative Austausche trotz der Verwendung von sprachlichen Ausdrücken, die für einen Muttersprachler ungewöhnlich sind, erfolgreich sein können, sollte die Angewandte Linguistik die Entwicklung größerer sprachlicher Genauigkeit beim Lernenden fördern. Denn wie Sinclair in Corpus, Concordance, Collocation (Sinclair 1991:175) schrieb: “Natürlichkeit ist für Texte das, was grammatische Korrektheit für Sätze ist.”
  • 2. 2 Die Kollokation: Beschreibung des Phänomens Dieser Artikel zielt darauf ab, das linguistische Phänomen der Kollokation zu beschreiben und konkrete Vorschläge vorzulegen, die darauf abzielen, das Konzept der Kollokation in die Angewandte Linguistik einzuführen und Lehrern konkrete Nutzungsmöglichkeiten vorzuschlagen. Auch wenn wir es nicht merken, neigen Wörter in Sprachen dazu, in mehr oder weniger festen und vorhersehbaren formelhaften Sequenzen oder phraseologischen Einheiten zusammenzukommen. In der großen Kategorie der formelhaften Sequenzen oder phraseologischen Einheiten finden wir Zitate <sanza ‘nfamia e sanza lodo>; <a rose by any other name>, Sprichwörter <chi dorme non piglia pesci>; <too many cooks spoil the broth>; <a amor mal correspondido, ausencia y olvido>, feste Ausdrücke (Beccaria 2008:154) oder pragmatische Formeln <Pronto, chi parla?>(Firth 1951: 190-215);<Have a nice day>; <Buenos días>, lexikalisierte Satzstämme <This means that…>, idiomatische Phrasen oder Idiome <tirare le cuoia>; <kick the bucket>; <tomar el toro por los cuernos>, Sprechsignale oder Marker <dai>;<I mean>; <pues bien>, phrasale Verben <the high cost put me off the idea> und auch Kollokationen. In der Geschichte der Linguistik wurde mehr als eine Definition von Kollokation formuliert. Die klarsten und am meisten operationell nützlichen Definitionen haben wir jedoch Ramesh Krishnamurthy und Elisabetta Ježek zu verdanken. Während für den indischen Gelehrten (Krishnamurthy 2006:596-600) Kollokation das “Zusammenkommen von zwei oder mehr Wörtern ist, die dazu neigen, zusammenzukommen (kontinuierlich oder auf Distanz) häufiger als vorhergesagt werden könnte”; definiert die italienische Akademikerin (Ježek 2005:178) Kollokation als “eine Kombination von Wörtern unterliegt einer lexikalischen Einschränkung, wobei die Wahl eines bestimmten Wortes (des Kollokats), um eine gegebene Bedeutung auszudrücken, durch ein zweites Wort (die Basis) bedingt ist, auf das sich diese Bedeutung bezieht”. Im Lichte dieser Definitionen sind Kombinationen wie <stabilire un primato>, <sconfitta schiacciante> und <profondamente commosso> auf Italienisch; <take a picture>, <firmly convinced>, <burning question> auf Englisch; <echar gasolina> (den Tank füllen), <chiste verde> (schmutziger Witz) auf Spanisch; <Tisch decken> (den Tisch decken), <lockere Zahn> (lockerer Zahn) auf Deutsch usw. als Kollokationen zu betrachten. Von der Form her bestehen Kollokationen immer aus mindestens zwei Elementen: einem Kern oder einer Basis oder einem Knoten und einem Kollokaten. Das Kollokate kann, abhängig von der betrachteten Sprache und abhängig von der grammatischen und syntaktischen Funktion, die es ausübt, dem Kern vorausgehen oder folgen (Abbildung 1). Kern, Basis, Knoten Kollokate Kern, Basis, Knoten It. Prendere una decisione Eng. Take (BrEng) Make (AmEng) a decision a decision
  • 3. 3 Esp. Tomar una decisión Fr. Prendre une décision De. eine Entscheidung treffen Kern, Basis, Knoten Kollocate Kern, Basis, Knoten It. Una decisione difficile Eng. A difficult decision Esp. Una decisión difícil Fr. Une décision difficile De. Eine schwierige Entscheidung Kern, Basis, Knoten Kollokate It. Il vento soffia Eng. The wind blows Esp. El viento sopla Fr. Le vent soufflé De. Das Wind bläst Abbildung 1. Beispiele für Kollokationen Basierend auf den Studien von Firth (Firth 1957; 1968) wurde beobachtet, dass Kollokationen nicht nur in der Alltagssprache vorkommen, sondern auch in einigen besonderen Varietäten und Registern der Sprache. Zum Beispiel gibt es in technischen Sprachen Kollokationen, die mit solcher Häufigkeit auftreten, dass sie an echte feste Formeln denken lassen. Fälle von privilegierten Kollokationen finden sich in den unterschiedlichsten Bereichen: von der Politik (<mettere la fiducia>, <approvare una legge>), über die Wirtschaft (<insolvenza parziale>, <denaro liquido>,
  • 4. 4 <accendere un prestito>), von der Wissenschaft (<descrivere un'orbita>, <il sangue si coagula>), bis zum Recht (<adire le vie legali>, <emettere una sentenza>), etc. Wie Chitra Fernando (1995: 216) in ihrem Idioms and Idiomaticity beobachtete, "befinden sich Kollokationen auf der idealen Skala der idiomatischen Ausdrücke am unteren Ende." Tatsächlich weisen Kollokationen Eigenschaften (Falloppa 2010) auf, die sie zwischen idiomatischen Ausdrücken und freien Kombinationen platzieren: 1. Nicht-Kompositionalität 2. Semantische Unveränderlichkeit der lexikalischen Elemente 3. Teilweise Substitution von Konstituenten 4. Relative Autonomie der Komponenten. 1. Mit Nicht-Kompositionalität ist gemeint, dass die Bedeutung einer Kollokation nicht das Ergebnis der einfachen Summe der Bedeutungen der einzelnen Komponenten ist, sondern ein zusätzliches semantisches Element aufweist, das genau durch ihr Zusammenkommen verliehen wird. Betrachten Sie die Fälle, die von den folgenden Kollokationen angeboten werden: <heated debate> (debate acalorado), <fuerte amistad>, <humeur noire> (humor negro), <sconfitta bruciante> (derrota ardiente). 2. Dieser ersten Eigenschaft schließt sich die semantische Unveränderlichkeit der Wörter an, die an der Kollokation beteiligt sind. Im Gegensatz zu dem, was bei idiomatischen Ausdrücken geschieht, verlieren die Wörter innerhalb einer Kollokation nicht ihre wörtliche Bedeutung. Vergleichen Sie das Paar italienisch- englischer Kollokationen <perdere tempo>-<lose time> und das Paar idiomatischer Ausdrücke, ebenfalls italienisch-englisch, <perdere la testa> -<lose one's head>. Während im ersten Fall die Konstituenten der beiden Wortpaare ihre wörtliche Bedeutung beibehalten, verlieren im zweiten Fall die Elemente des zweiten Paares ihre ursprüngliche Bedeutung und bedeuten 'die Kontrolle über sich selbst verlieren'. 3. Mit teilweiser Substitution von Konstituenten ist gemeint, dass es nicht immer möglich ist, den Konstituenten einer Kollokation durch ein Synonym oder durch einen Begriff aus demselben semantischen Feld zu ersetzen. Betrachten Sie das Paar italienisch-englischer Kollokationen <cogliere il momento> (capturar el momento) und <reach a goal> (alcanzar un objetivo). In den beiden Kollokationen können <momento> und <goal> jeweils durch <attimo> und <objective> ersetzt werden und bilden so die Kollokationen <cogliere l'attimo> (capturar el instante) und <reach an objective>; diese Substitution ist jedoch mit anderen zwei semantisch verwandten Begriffen wie <tempo> und <aim> (*cogliere il tempo, *reach an aim) nicht erlaubt. Würde dies getan werden, würde eine ungewöhnliche Kombination entstehen. Wäre jede Substitution erlaubt, hätten wir es mit einem Fall von freier Kombination und nicht von Kollokation zu tun. 1. Im Gegensatz zu idiomatischen Ausdrücken, bei denen die Struktur und die Komponenten "versteinert" und "gefroren" sind (Cowie 1993), genießen die Elemente einer Kollokation eine relative Autonomie. Zum Beispiel ist es möglich, zwischen dem Kern und dem Kollokat andere Wörter einzufügen (<la lluvia prevista desde hace días se ha abatido sobre...>; <the rain that was forecast is coming down hard>). Bei Kollokationen, die aus einem transitiven Verb und einem Nomen bestehen, das sein direktes Komplement bildet, kann das Verb in die passive Form gebracht werden (<el consejo de administración ha tomado la decisión de...>; <la decisión ha sido tomada por el consejo de administración>; <the decision was taken by the Committee>; <The Committee took the decision to…>). Schließlich behalten auch durch Änderung der Reihenfolge innerhalb des Satzes der Knoten und das Kollokat ihre grammatischen Funktionen bei (la lluvia se ha abatido sobre.../ se ha abatido la lluvia sobre...).
  • 5. 5 Sowohl Benson (1985) als auch Lewis (2000) unterscheiden zwei Hauptkategorien von Kollokationen: 1. Lexikalische Kollokationen sind Kollokationen, die Elemente derselben syntaktischen Ebene enthalten. Zum Beispiel <fallo antideportivo> (Foul), <heavy rain> (lluvia intensa), <sacar una foto> (tomar una foto), <ciel limpide> (cielo despejado), <Kredit gewähren> (conceder crédito). 2. Grammatische Kollokationen sind Kollokationen, bei denen ein Inhaltswort (ein Verb, Nomen oder Adjektiv) mit einem Wort kombiniert wird, das eine grammatische Funktion erfüllt. Zum Beispiel <participar en>, <aware of> (consciente de), <empezar por>, <interesado por/en>, <se composer de> (compuesto de), <fertig für> (listo para), etc. Der didaktische Gebrauch von Kollokationen Die Kenntnis des Begriffs der Kollokation und die schrittweise, aber systematische Entwicklung einer kollokationalen Kompetenz könnten positive Auswirkungen auf sowohl die produktiven als auch die rezeptiven Fähigkeiten jedes Lernenden haben. In Bezug auf produktive Fähigkeiten würde der erste Vorteil, der aus der kollokationalen Kompetenz resultiert, in der Möglichkeit liegen, das Zwischenplateau zu verlassen (ein Ausdruck, der von Morgan Lewis verwendet wird, um diese Form von Interlingua zu bezeichnen, die typisch für diejenigen ist, die das B1-B2- Niveau erreicht haben, das wir Italiener als "das B1-Sumpf" übersetzen könnten, um diesen Sinn der Frustration zu vermitteln, der es charakterisiert und die Schwierigkeit, mit der versucht wird, aus ihm herauszukommen) und die Anzahl der Fehler in der Produktionsphase von Nachrichten zu reduzieren. Lernende mit einer soliden kollokationalen Kompetenz könnten sich mit größtmöglicher Klarheit und größtmöglicher lexikalischer Ökonomie ausdrücken und folglich nicht in die Versuchung geraten, negativen Transfer von ihrer Muttersprache zu übernehmen und daher keine Notlösungen wie die Verwendung komplizierter Syntax oder Konstruktionen typisch für das Zwischenniveau anzuwenden. Wie jeder Sprachlehrer bestätigen könnte, sind die Fehler oder typischen Phrasen des 'B1-Sumpfs' nichts anderes als ein unbeholfenes Hilfsmittel, um dem Fehlen der notwendigen Kollokationen zur Kommunikation innerhalb des mentalen Lexikons abzuhelfen. Wie Hill (2000:49-50) beobachtet hat, schafft es der Satz His disability will continue until he dies (seine Behinderung wird fortbestehen bis er stirbt), das gleiche Konzept auszudrücken wie He has a permanent disability (er hat eine dauerhafte Behinderung), aber im Gegensatz zu letzterem hat ersterer eine viel kompliziertere Syntax und vermittelt dem Empfänger der Nachricht die Idee eines unsicheren Wissens über Englisch. Durch das Memorieren der erlaubten und unmöglichen Kollokationen (aber durch die Einmischung der Muttersprache vorgeschlagen) könnte der Lernende von jenen Ausdrücken Abstand nehmen, die keine grammatische Regel verletzen, aber in Wirklichkeit für einen Muttersprachler unnatürlich sind. Ein zweiter Grund zur Unterstützung der Nützlichkeit des Erlernens von Kollokationen liegt in der Notwendigkeit, im mentalen Lexikon des Lernenden 'Inseln der Zuverlässigkeit' (Dechert 1983:193) zu schaffen. Diese Inseln der Zuverlässigkeit könnten eine flüssige Exposition in einer Fremdsprache
  • 6. 6 begünstigen und es den Lernenden ermöglichen, ihre kognitiven Energien von der Form ihrer sprachlichen Realisierungen auf den Inhalt dessen zu richten, was produziert wird. Ein dritter Grund zugunsten des Erlernens von Kollokationen wäre es, den Lernenden dabei zu helfen, ihren eigenen Ausdrucksstil in der Fremdsprache zu entwickeln. Betrachten Sie die Kollokationen, die vom OXFORD Collocations Dictionary (unten gezeigt) für das Wort <happy> (Abbildung 2) bereitgestellt werden Abblindung 2 – Figura 2 – Kollokationen des Wortes <happy> aus dem Oxford Collocations Dictionary Aus kommunikativer Sicht gibt es nicht viel Unterschied zwischen <Ich bin sehr glücklich> (Ich bin sehr glücklich/sehr glücklich) und <Ich bin extrem glücklich> (Ich bin extrem glücklich), da beide Sätze den eigenen Gemütszustand kommunizieren können; aber auf stilistischer Ebene gibt es einen Unterschied, denn das Zweite klingt weniger 'banal' als das Erste. Die häufige Konsultation eines Kollokationswörterbuchs könnte denen, die eine Sprache lernen, helfen, eine größere Sensibilität für geographische Varianten und sprachliche Register zu entwickeln. Achten Sie auf die Fälle, die von den Wörtern <Entscheidung> (Entscheidung) und <Beschäftigung> (Beschäftigung) angeboten werden.
  • 7. 7 Konzentrieren wir uns auf die Kollokationen, die im Oxford Collocations Dictionary für das Wort <Entscheidung> (Abbildung 3) vorhanden sind. Abblildung 3 – Kollokatione des Wortes <decision> aus dem Oxford Collocations Dictionary Wenn der Lernende über solides kollokationales Wissen verfügte und sich entschied, in britischem Englisch zu sprechen, könnte er <take a decision> anstelle von <make a decision> (eine Entscheidung treffen) verwenden. Wenn jemand, der sich entscheidet, eine Fremdsprache zu lernen, ein Kollokationswörterbuch benutzte, könnte er auch in der Lage sein, das Vokabular zu unterscheiden, das mit jedem sprachlichen Register verbunden ist. Betrachten wir nun die Kollokationen, die unter der Überschrift <Beschäftigung> im Oxford Collocations Dictionary aufgeführt sind (Abbildung 4).
  • 8. 8 Abbildung 4 – Kollokation des Wortes <employment> aus dem Oxford Collocations Dictionary Wenn ein Ausländer wüsste, dass <take up employment> (eine Beschäftigung aufnehmen) eine formelle Kollokation ist, könnte er sie während eines Vorstellungsgesprächs verwenden, um sein raffinierteres Vokabular zur Schau zu stellen und beim Personalvermittler einen positiven Eindruck zu hinterlassen. Was die produktiven Fähigkeiten der Lernenden betrifft, so wäre eine letzte positive Konsequenz des Memorierens der häufigsten Kollokationen, dass Sprachlehrer Zeit sparen könnten, indem sie die häufigsten Kollokationen korrigieren und folglich mehr Möglichkeiten haben, die selteneren zu erforschen. Aus rezeptiver Sicht könnte das Wissen über Kollokationen wertvoll sein, um in erster Linie in der Lage zu sein, Input von außen schneller und effizienter zu verarbeiten. Laut Hill (2000) ist es das, was Muttersprachler in die Lage versetzt, schneller zu lesen als Ausländer und sehr schnellen oder gestörten Gesprächsaustauschen ohne Verständnisprobleme zu folgen, dass Muttersprachler im Laufe der Zeit die Fähigkeit entwickelt haben, jene formelhaften Sequenzen zu erkennen und vorherzusagen, die bereits begegnet und memorisiert wurden. Immer im Hinblick auf die Optimierung der Fähigkeit, Nachrichten zu empfangen und zu verstehen, könnte kollokationale Kompetenz nützlich sein für die Disambiguierung von polysemen Begriffen. Auch unter Bedingungen einer schlechten Kontextualisierung der Nachricht könnte dank der kollokationalen Kompetenz die Geschwindigkeit des Verstehens des Inputs und die Qualität der Übersetzung nicht beeinträchtigt werden (Rundell).
  • 9. 9 Konsultieren des Kollokationswörterbuchs Betrachten Sie den Fall des englischen Adjektivs <sick>. Das Adjektiv <sick> hat mehrere Bedeutungen; darunter auch: 1. krank, krankhaft, gebrechlich, unwohl, 2. übelkeitserregend, kurz vor dem Erbrechen, 3. satt, genervt, müde, angewidert. Nur dank einer angemessenen kollokationalen Kompetenz kann der Empfänger einer Nachricht schnell verstehen, auf welche der drei Bedeutungen sich der Sender bezieht. Konzentrieren wir uns auf die folgenden Sätze: 1. Volunteers are trained to provide care for chronically sick people in their homes 2. I had never drunk alcohol before and I became violently sick 3. We are all heartily sick of their negative attitude. Wie durch die drei Unterlemmata unter der Überschrift <sick> im Oxford Collocations Dictionary (unten aufgeführt) deutlich dargestellt wird, impliziert jedes der drei Adverbien, die dem Adjektiv sick (chronisch, gewaltsam, herzlich) vorausgehen, eine und nur eine Bedeutung (Abbildung 5)
  • 10. 10 Abbildung 5 – Kollokatione des Wortes <sick> aus dem Oxford Collocations Dictionary.
  • 11. 11 1. Volunteers are trained to provide care for chronically sick people in their homes Freiwillige werden geschult, um Menschen mit chronischen Krankheiten zu Hause Pflege zu bieten. 2. I had never drunk alcohol before and I became violently sick Ich hatte noch nie Alkohol getrunken und wurde heftig krank. 3. We are all heartily sick of their negative attitude. Wir haben alle genug von ihrer negativen Einstellung. Darüber hinaus könnte die ständige und systematische Konsultation von Kollokationswörterbüchern und Konkordanzkorpora den Lernenden die Konnotationen bestimmter Wörter offenbaren (Henriksen 2013:34). Um zu erahnen, dass das Verb <cause> eine negative Konnotation hat, genügt ein kurzer Blick auf einige seiner Kollokationen: <cause chaos> = Chaos entfesseln, <cause confusion> = Verwirrung stiften, <cause disease> = eine Krankheit verursachen, <cause disorder> = eine Störung verursachen usw. (Abbildung 6) Abbildung 6 – Kollokationen und Statistiken, bereitgestellt von der Just the Word-Kollokations- Suchmaschine: www.just-the-word.com. Letzter Zugriff: 19.06.2015 Die Konsultation eines Kollokationswörterbuchs würde es den Lernenden auch ermöglichen, die am besten geeigneten Synonyme und Antonyme für das Wort zu wählen, an dem sie interessiert sind (Henriksen 2013:46).
  • 12. 12 Betrachten Sie die Kollokation <major catastrophe> (große Katastrophe). Abbildung 7 - Synonyme und Antonyme des Wortes <Haupt> von Thesaurus.com. Thesaurus.com basiert auf Rogets 21. Jahrhundert Thesaurus. Dritte Ausgabe. Wie im obigen Bild gezeigt, sind die Synonyme von <major> (groß): <big> (groß), <considerable> (beträchtlich), <dominant> (dominant), <extensive> (umfangreich), <large> (groß), <large-scale> (im großen Maßstab) usw. Für die betrachtete Kollokation (<major catastrophe>, große Katastrophe) bietet das Oxford Collocations Dictionary jedoch nur: <big> (groß) und <great> (großartig) zusätzlich zu <major> (groß) an (Abbildung 8).
  • 13. 13 Abbildung 8 - Kollokationen des Wortes <Katastrophe> aus dem Oxford Collocations Dictionary Eine solide Kollokationskompetenz könnte auch bei der Interpretation von literarischen, insbesondere poetischen Texten eine wertvolle Hilfe sein. Tatsächlich ist die Poesie ein literarisches Genre, in dem jede lexikalische Wahl das Ergebnis einer sorgfältigen Überlegung ist. Schließlich könnte die Anwendung des Wissens über Kollokationen auf die literarische Analyse neue Fragen oder Überlegungen aufwerfen. Dieser Vorschlag sollte keinen Literaturkritiker die Nase rümpfen lassen, aus einem einfachen Grund: Könnten der Oxymoron, die Verbindung von zwei widersprüchlichen Begriffen, und die Synästhesie, die Kombination von zwei Wörtern, die mit verschiedenen Sinnesbereichen verbunden sind, nicht auch als ungewöhnliche Kollokationen definiert werden? Verfügbare Beratungswerkzeuge Um Kollokation in die Angewandte Linguistik einzuführen, ist es nicht notwendig, die Lehraktivität zu revolutionieren. Es würde ausreichen, einfach auf die vielen bereits verfügbaren Werkzeuge zurückzugreifen. Unter diesen ist das einfachste und zuverlässigste zweifellos das Wörterbuch der Kollokationen. In Bezug auf die englische Sprache sind derzeit folgende Nachschlagewerke verfügbar: 1. Oxford Collocations Dictionary 2. English Collocations in Use: Advanced 3. English Collocations in Use: Intermediate 4. Macmillan Collocations Dictionary 5. Longman Collocations Dictionary and Thesaurus
  • 14. 14 6. The BBI Combinatory Dictionary of English: Your guide to collocations and grammar 7. Dictionary of Selected Collocations Für die deutsche Sprache stehen zwei Publikationen zur Verfügung: 1. Wörterbuch der Kollokationen im Deutschen 2. Feste Wortverbindungen des Deutschen: Kollokationen-Wörterbuch für den Alltag. Für die japanische Sprache ist folgender englischsprachiger Band verfügbar: 1. Common Japanese Collocations: A Learner’s Guide to Frequent Word Pairings herausgegeben von Kakuko Shoji Für die spanische Sprache können Sie verwenden: 1. Redes, diccionario combinatorio del español contemporáneo. Autor: Ignacio Bosque Zum Erlernen und Verfeinern der italienischen Sprache können Sie drei Wörterbücher der Kollokationen verwenden: 1. Dizionario delle combinazioni lessicali di Francesco Urzì (Edizioni Convivium Lussemburgo, 2009); 2. MdD. Modi di dire. Lessico italiano delle collocazioni di Domenico Russo (ARACNE editrice S.r.l, 2010) 3. Dizionario delle collocazioni. Le combinazioni delle parole in italiano di Paola Tiberii (Zanichelli, 2012). Wörterbücher der Kollokationen existieren nicht nur auf Papier. Jeder mit einem Computer, Smartphone oder Tablet und einer Internetverbindung kann Wörterbücher der Kollokationen direkt im Internet konsultieren. In Bezug auf Websites, die die kostenlose Konsultation von englischen Kollokationswörterbüchern ermöglichen, sind folgende enthalten: 1. Just the Word: http://www.just-the-word.com/ 2. Ozdic.com: http://www.ozdic.com/ 3. Online OXFORD Collocation Dictionary of English: http://oxforddictionary.so8848.com/ 4. Free Online Collocations Dictionary: https://prowritingaid.com/Free-Online-Collocations-Dictionary.aspx 5. ProWritingAid – Free Online Collocations Dictionary: https://prowritingaid.com/Free-Online-Collocations- Dictionary.aspx Es ist auch erwähnenswert, dass es drei Websites gibt, die jeweils den Kollokationen der französischen, spanischen und deutschen Sprachen gewidmet sind: 1. Diccionario de colocaciones del español (DiCE) besuchbar unter http://www.dicesp.com/paginas. 2. Dictionnaire des collocations: http://www.tonitraduction.net/. 3. KollokationenWoerterbuch: http://colloc.germa.unibas.ch/web/woerterbuch/. 4. LEO English/German Dictionary: http://www.leo.org/ende/index_de.html 5. Beolingus: http://dict.tu-chemnitz.de/dings.cgi?lang=en;service=deen Eine weitere nützliche Methode zum Erlernen und Überprüfen von fremden Kollokationen ist die Verwendung von Korpora. Ein Korpus ist eine Sammlung von elektronischen Texten, die durch die Auswahl von Sprachproben auf der Grundlage eines thematischen, chronologischen oder lexikalischen Kriteriums erstellt werden können:
  • 15. 15 1. British National Corpus (BNC): http://www.natcorp.ox.ac.uk/ 2. Corpus Concordance English: http://lextutor.ca/conc/eng/ 3. WebCorp Live http://www.webcorp.org.uk/live/ 4. Corpus of Contemporary American English: http://corpus.byu.edu/coca/ 5. Wikipedia corpus: http://corpus.byu.edu/wiki/ 6. Global Web-Based English: http://corpus.byu.edu/glowbe/ 7. Corpus of American Soap Operas: http://corpus.byu.edu/soap/ 8. Corpus of Canadian English: http://corpus.byu.edu/can/ 9. Google Books British English: http://googlebooks.byu.edu/x.asp 10. Google Books American English: http://googlebooks.byu.edu/x.asp 11. Michigan Corpus of Academic Spoken English MiCASE: http://quod.lib.umich.edu/cgi/c/corpus/corpus?page=home;c=micase;cc=micase Unter den Korpora, die gegen Gebühr konsultiert werden können (nach einer kostenlosen 30-tägigen Testphase), wird Sketch Engine empfohlen: http://www.sketchengine.co.uk/. Folgende sind die Websites von Korpora für Französisch, Spanisch und Deutsch. • Französisches Corpus des gesprochenen Französisch: https://www.llas.ac.uk//resources/mb/80 • Corpus français – Universität Leipzig: http://wortschatz.uni-leipzig.de/ws_fra/. • Corpus del español: http://www.corpusdelespanol.org/x.asp • Google Books Spanisch: http://googlebooks.byu.edu/x.asp • DWDS-Kernkorpus: http://www.dwds.de/resource/kerncorpus/ • LIMAS-Korpus: http://www.korpora.org/Limas/suche.htm In Bezug auf das Thema Korpora ist es erwähnenswert, die BootCaT-Software (http://bootcat.sslmit.unibo.it/) zu erwähnen, die es jedem Benutzer ermöglicht, ein personalisiertes Korpus zu erstellen. Ein nützlicher Trick, aber als schnell und schmutzig zu betrachten, ist die Verwendung von Google als Korpus. Zwei einfache Befehle, die vielen Benutzern unbekannt sind, können dem Lernenden eine erste Vorstellung von der Existenz oder Richtigkeit einer bestimmten Wortfolge geben: 1. Die Verwendung von Anführungszeichen (“ ”): Dieser Befehl ermöglicht es, eine genaue Wortfolge zu finden. 2. Die Verwendung eines Sternchens zwischen zwei Anführungszeichen (“ * ”) (Beispiel in der Abbildung unten): Dieser Trick ermöglicht es dem Benutzer, Wortfolgen zu vervollständigen, von denen er ein Element vergessen hat oder die er erweitern möchte.
  • 16. 16 Dieser Trick kann für diejenigen äußerst wertvoll sein, die eine solide sprachliche und metasprachliche Kompetenz entwickelt haben und wissen, wie sie die Qualität der im Internet vorhandenen Materialien beurteilen können; tatsächlich können Google-Suchen trotz Sprach- und Regions-Suchfilter unerfahrene Lernende Risiken aussetzen Abbildung 9- Beispiel für die Verwendung von Google als Korpus Android-Gerätebesitzer, die an englischen Kollokationen interessiert sind, können die folgenden kostenlosen Anwendungen von Google Play herunterladen: 1. Collocation Dictionary von Bibooki - Mobile Studio: ein englisches Kollokationswörterbuch, das offline funktioniert. 2. English Collocation Dictionary von 3idiots apps: ein englisches Kollokationswörterbuch, das eine Internetverbindung benötigt. 3. English collocation dictionary von Titan N-P: Diese App ist auch ein englisches Kollokationswörterbuch und funktioniert offline.
  • 17. 17 4. English Collocations In Use von SudoApps: ein weiteres Kollokationswörterbuch, das auch funktioniert, wenn Sie nicht mit dem Internet verbunden sind. 5. FLAX Collocation Dominoes: eine Smartphone- und Tablet-Anwendung, mit der Sie Domino mit Kollokationen spielen können. 6. FLAX Collocation Guessing: eine App, in der Sie aus einer begrenzten Auswahl von Optionen den Kern erraten müssen, der eine Liste von Wörtern verbindet. 7. FLAX Collocation Matching: ein auf Smartphones und Tablets herunterladbares Spiel, bei dem der Benutzer den am besten geeigneten Kern für jeden vom App vorgeschlagenen Kollegen auswählen muss. Schließlich können Android-Gerätebesitzer das Longman Dictionary of Contemporary English 5 von Amazon Underground (Amazon's App Store) erwerben. Diese App bietet mehr als nur ein Wörterbuch, einschließlich eines Thesaurus und eines Kollokationswörterbuchs. iOS-Gerätebesitzer können das Oxford Collocations Dictionary for Students of English aus dem App Store erwerben Abbildung 10 - Oxford Collocations Dictionary für Englischstudenten im App Store
  • 18. 18 Erkundung der Ernte In Bezug auf didaktische Aktivitäten zur Erforschung und Memorierung von Kollokationen schlagen wir Übungen zur Analyse und Synthese vor, die die Exposition gegenüber visuellen, auditiven oder audiovisuellen Eingaben, das Schreiben und die Konsultation eines Kollokationswörterbuchs und/oder von Korpora beinhalten. Tatsächlich ermöglichen das Kollokationswörterbuch, Korpora und authentische Materialien visueller, auditiver oder audiovisueller Art die Exposition gegenüber Proben authentischer Sprache, während das Schreiben die Personalisierung des Outputs und die Manipulation von Sprache und folglich von Kollokationen erfordert. Die durch das Schreiben resultierende Personalisierung würde wiederum die Bedingungen für die Erfüllung eines der grundlegenden Prinzipien der humanistischen Angewandten Linguistik schaffen: "bedeutsames Lernen". Kurz gesagt, durch das Schreiben könnte man "diejenigen, die lernen, dazu bringen, Verantwortung für ihre eigene persönliche Konstruktion von Bedeutung zu übernehmen" (Novak 1998:20). Während des Grund- und Sekundarschulzyklus können Schüler ermutigt werden, zwei verschiedene Situationen zu betrachten und ihre eigene zu entwickeln; stattdessen können in der Hochschulbildung, in CLIL-Projekten oder im Studium fremder Literaturen Lernende aufgefordert werden, einen Für-und-Wider- Aufsatz auf der Grundlage des Lesens, Hörens oder Betrachtens von mindestens zwei Texten mit einer signifikanten Anzahl unterschiedlicher Kollokationen zu schreiben, die deutlich gekennzeichnet sind. Bibliographie • Beccaria G. L. (ed.), 2008, “collocazione” in Dizionario di linguistica e di filologia, metrica, retorica, Einaudi, Torino. • Cowie A. P., Mackin R., 1993, Oxford dictionary of phrasal verbs, Oxford University Press,Oxford. • Cowie A.P., 1994, “Phraseology” in Asher R.E. (ed.)The Encyclopedia of Language and linguistics,Oxford: Pergamon, pp. 3168-71. • Dechert H., W., “How a story is done in a second language” in Færch C., Kasper G. (eds.),1983, Strategies in interlanguage communication, Longman,London. • Falloppa F., Collocazioni, o 03/07/2016,http://www.treccani.it/enciclopedia/collocazioni_%28Enciclopediadell%27Italia no%29/ • Fernando Chitra, 1995, Idioms and Idiomaticity, Oxford University Press. • Firth J.R., 1951, Models of Meaning, in Id., Papers in Linguistics in 1934-1951, Oxford University Press, London, p. 190-215. • Firth J., Rupert, 1957, Papers in Linguistics in 1934-1951, Oxford University Press,London. • Firth J., Rupert, 1968, A Synopsis of linguistic theory, 1930-55, in Id., Selected papers of J.R. Firth 1952- 1959, edited by F.R. Palmer London, Longmans. • Henriksen B., 2013, “Research on L2 learners’ collocational competence and development – a progress report” in Bardel C., Lindqvist Ch., Laufer B.(eds.), L2 vocabulary acquisition, knowledge and use: New perspectives on assessment and corpus analysis, Eurosla Monographs Series, 2013, pp. 29- 56. • Hill J., 2000, “Revising priorities: from grammatical failure to collocational success” in Lewis M., 2000, Teaching Collocation: Further Developments in Lexical Approach, CENGAGE Learning, pp. 4769. • Ježek E., 2005, Lessico. Classi di parole, strutture, combinazioni, il Mulino,Bologna.
  • 19. 19 • Krishnamurthy R., 2006, Collocations, in Encyclopaedia of language and linguistics, editor-in-chief K. Brown, Boston - Oxford, Elsevier, 14 voll., vol. 2° pp. 596-600. • LewisM. (ed.), 2000, Teaching Collocation: Further Developments in Lexical Approach, Thomson Heinle Language Teaching. • Novak J., 1998, Learning, Creting and Using Knowledge: Concept Map as Facilitative Tools in Schools and Coporations, Erlbaum, Mahwah, New Jersey. • RundellM.,Macmillan Collocations Dictionary, o 03/07/2016,http://www.macmillandictionaries.com/features/how-dictionaries- arewritten/macmillan-collocations-dictionary/ • Sinclair J., 1991, Corpus, Concordance, Collocation, Oxford University Press.