SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ALTER 50+
IM ARBEITSMARKT EIN PROBLEM!
WIRKLICH?
50+ Vorteile für den Arbeitgeber
 Konstante Leistungsfähigkeit
 Kein Job Hopper
 Grössere Erfahrung bei schwierigen Situationen
 Keine kostspielige Einarbeitungszeit
 Markt- und Branchenkenntnisse vorhanden
 Weniger Risiken weil langjährige Referenzen
 Managementerfahrung aus verschiedensten Funktionen
 ‚ist Erfahrung ein Nachteil in Ihrem Unternehmen?‘
30.01.2015
2
50+ auf dem Arbeitsmarkt CH im 2014 www.IM-m.ch
 80% der Start-ups gründen über 50-jährige
 Kunden-, Branchen- und Bezugsquellen-Wissen
 Bessere Ergebnisse in anderen Kulturen - Internationalität
 Mehr Engagement, weil Erziehungsarbeit beendet ist
 Mehr Kontinuität, weil Beruf oft zum Hobby wird
 Voller Einsatz aus Existenz-Angst vor Stellenverlust
 Günstiger, es werden 2 Junge benötigt für denselben
Output
30.01.2015
3
50+ auf dem Arbeitsmarkt CH im 2014 www.IM-m.ch
50+ Vorteile für den Arbeitgeber
30.01.2015
4
50+ auf dem Arbeitsmarkt CH im 2014 www.IM-m.ch
50+ Identische Produktivität, mehr Erfahrung, weniger
Fehlentscheide, höhere Zielerreichungs-Quote
Ältere sind nicht weniger produktiv als Jüngere
Welche Konsequenzen es für die Betriebe hat, wenn die Beschäftigten im Durchschnitt immer älter werden, hängt
entscheidend von der Produktivität und der Leistungsfähigkeit der älteren Mitarbeitenden ab. Häufig werden Älteren
Leistungsdefizite gegenüber Jüngeren unterstellt. Diese Auffassung hat sich mittlerweile in Untersuchungen als unzutreffend
herausgestellt. Wie sich die Leistungsfähigkeit eines Betriebs verändert, wenn die Belegschaft älter wird, wurde u.a. von
Prof. Christian Göbel und Thomas Zwick untersucht.
Sie zeigen, dass die Produktivität eines Unternehmens um gut 0.5 Prozent steigt, wenn der Anteil der 45 bis 49 Jährigen
an der Gesamtbelegschaft um einen Prozentpunkt zunimmt. Der positive Produktivitätseffekt bleibt auch ab dem Alter
von 50 Jahren bestehen, fällt aber etwas geringer aus als bei den 45 bis 49 Jährigen. Die Untersuchung zeigt, dass das
Bild einer grundsätzlich höheren Leistungsbereitschaft von Jüngeren unzutreffend ist. Dieses Ergebnis wird nicht durch
einzelne Branchen getrieben, in denen Ältere besonders produktiv eingesetzt werden können. Im Gegenteil, der Produkti-
vitätsverlauf ist im verarbeitenden Gewerbe und bei den Dienstleistungen sehr ähnlich.
Dies ist vor allem auf die grössere Berufserfahrung von Älteren zurückzuführen, die u.a. bei der Vermeidung von Fehlern
hilft.
Quelle: Heidi Joos, Geschäftsführerin Verein 50plus outIn work, PF 3649, CH-6002 Luzern, www.50plusoutinwork.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Bjoern Eichstaedt
 
Dicionário
DicionárioDicionário
Dicionário
Alex Cambréa
 
U3 ao s 2 memory revision 2013
U3 ao s 2 memory revision 2013U3 ao s 2 memory revision 2013
U3 ao s 2 memory revision 2013
Crystal Delosa
 
Catálogo Moda Club Eclipse 2014
Catálogo Moda Club Eclipse 2014Catálogo Moda Club Eclipse 2014
Catálogo Moda Club Eclipse 2014
Ph Multimarcas
 
Ciencianueva13
Ciencianueva13Ciencianueva13
Ciencianueva13
Diego Ferraro
 
Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC)
Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC) Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC)
Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC)
David Valuex
 
EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...
EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...
EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...
Niels van Meerte Janse
 
wegweiser tiergarten bernburg 1951
wegweiser tiergarten bernburg 1951wegweiser tiergarten bernburg 1951
wegweiser tiergarten bernburg 1951Bill Colmes
 
Networking How-To Guide Handout
Networking How-To Guide HandoutNetworking How-To Guide Handout
Networking How-To Guide Handout
CirclesInitiativeDBQ
 
SAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS Paystub
SAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS PaystubSAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS Paystub
SAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS Paystub
Markus Van Kempen
 
Desmontadora de neumáticos Megamount Smart
Desmontadora de neumáticos Megamount SmartDesmontadora de neumáticos Megamount Smart
Desmontadora de neumáticos Megamount Smart
IBERISA S.L.
 
E1265 a7s333
E1265 a7s333E1265 a7s333
E1265 a7s333
Marco Túlio Terra
 
Historia de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de Castellón
Historia de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de CastellónHistoria de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de Castellón
Historia de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de Castellón
parroquiasanvicente2
 
Directo empresarial
Directo empresarialDirecto empresarial
Directo empresarial
Jorge Cortes
 
Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]
Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]
Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]
ProximaSystems
 
Gestión de complejos
Gestión de complejos Gestión de complejos
Gestión de complejos
ktcsar
 
La Genovesa
La GenovesaLa Genovesa
Sistemas Operativos.
Sistemas Operativos.Sistemas Operativos.
Sistemas Operativos.
Cecilia Ortiz
 

Andere mochten auch (18)

Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
Das Ende der klassischen "B2B-Kommunikation" im Zeitalter von Social Media - ...
 
Dicionário
DicionárioDicionário
Dicionário
 
U3 ao s 2 memory revision 2013
U3 ao s 2 memory revision 2013U3 ao s 2 memory revision 2013
U3 ao s 2 memory revision 2013
 
Catálogo Moda Club Eclipse 2014
Catálogo Moda Club Eclipse 2014Catálogo Moda Club Eclipse 2014
Catálogo Moda Club Eclipse 2014
 
Ciencianueva13
Ciencianueva13Ciencianueva13
Ciencianueva13
 
Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC)
Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC) Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC)
Circuitos impresos Ultra Flexibles (UFPC)
 
EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...
EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...
EMMC 11: Email and Social Media - Is it a marriage made in heaven or is it he...
 
wegweiser tiergarten bernburg 1951
wegweiser tiergarten bernburg 1951wegweiser tiergarten bernburg 1951
wegweiser tiergarten bernburg 1951
 
Networking How-To Guide Handout
Networking How-To Guide HandoutNetworking How-To Guide Handout
Networking How-To Guide Handout
 
SAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS Paystub
SAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS PaystubSAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS Paystub
SAP Portal and Second Level Authentication Implementation for ESS Paystub
 
Desmontadora de neumáticos Megamount Smart
Desmontadora de neumáticos Megamount SmartDesmontadora de neumáticos Megamount Smart
Desmontadora de neumáticos Megamount Smart
 
E1265 a7s333
E1265 a7s333E1265 a7s333
E1265 a7s333
 
Historia de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de Castellón
Historia de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de CastellónHistoria de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de Castellón
Historia de la Iglesia de la Parroquia de San Vicente Ferrer de Castellón
 
Directo empresarial
Directo empresarialDirecto empresarial
Directo empresarial
 
Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]
Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]
Proxima systems - Caso de éxito - Sostiene [ES]
 
Gestión de complejos
Gestión de complejos Gestión de complejos
Gestión de complejos
 
La Genovesa
La GenovesaLa Genovesa
La Genovesa
 
Sistemas Operativos.
Sistemas Operativos.Sistemas Operativos.
Sistemas Operativos.
 

Ähnlich wie 50+ auf dem Arbeitsmarkt

Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu findenNachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Linda Kleemann
 
Aeltere Menschen im Betrieb
Aeltere Menschen im BetriebAeltere Menschen im Betrieb
Aeltere Menschen im BetriebRegionalverband
 
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pkM 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
meinungsraum.at
 
Autonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutschAutonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutschKelly Services
 
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Sandra Petschar
 
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – LeseprobeBeyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
SCM – School for Communication and Management
 
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.dePraktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.de
Bianca Burmester
 
Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.
Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.
Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.
#30u30 by PR Report
 
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.dePraktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.de
Bianca Burmester
 
Gesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatz
Gesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatzGesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatz
Gesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatz
Great Place to Work Deutschland
 
Erfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in Karrieren
Erfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in KarrierenErfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in Karrieren
Erfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in Karrieren
Barbara Lutz
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
spring Messe Management GmbH
 
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
Barbara Lutz
 
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Hays
 
Generation Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der BrancheGeneration Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der Branche
FAMAB_Verband
 
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
AOK-Bundesverband
 
AgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof Stromberger
AgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof StrombergerAgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof Stromberger
AgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof Stromberger
Agile Austria Conference
 
The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)
The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)
The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)
BerlinStartupJobs.com
 

Ähnlich wie 50+ auf dem Arbeitsmarkt (20)

Artikel 50 plus
Artikel 50 plusArtikel 50 plus
Artikel 50 plus
 
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu findenNachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
Nachhaltiger Erfolg heißt die Balance zu finden
 
Rkw gründer45+
Rkw gründer45+Rkw gründer45+
Rkw gründer45+
 
Aeltere Menschen im Betrieb
Aeltere Menschen im BetriebAeltere Menschen im Betrieb
Aeltere Menschen im Betrieb
 
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pkM 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
M 3022 eigenstudie_jobwechselmotive_pk
 
Autonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutschAutonome Arbeitnehmer deutsch
Autonome Arbeitnehmer deutsch
 
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
Candidate Experience richtig gemacht - mobile Recruiting mit der One-Klick-Be...
 
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – LeseprobeBeyond Ausgabe #5 – Leseprobe
Beyond Ausgabe #5 – Leseprobe
 
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.dePraktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2015 - foodjobs.de
 
Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.
Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.
Der 30u30-Wettbewerb. Bomhoff-Waning: Join-PR.
 
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.dePraktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.de
Praktikantenstudie der Lebensmittelbranche 2019 - foodjobs.de
 
Gesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatz
Gesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatzGesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatz
Gesundheit und psychische belastungen am arbeitsplatz
 
Erfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in Karrieren
Erfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in KarrierenErfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in Karrieren
Erfolgreiche Strategien der Unternehmen 
für mehr Frauen in Karrieren
 
job and career for women Preview
job and career for women Preview job and career for women Preview
job and career for women Preview
 
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
FKi Frauen-Karriere-Index Ergebnisspräsentation 2015 bei Bloomberg 26.01.2016
 
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
Fachkräftemangel in Deutschland - unterschätzt oder aufgebauscht?
 
Generation Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der BrancheGeneration Y: Herausforderungen der Branche
Generation Y: Herausforderungen der Branche
 
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
Pressestatement von Helmut Schröder (stellv. Geschäftsführer WIdO) zum Fehlze...
 
AgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof Stromberger
AgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof StrombergerAgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof Stromberger
AgileAustriaConference2023_Agile on the beach_Christof Stromberger
 
The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)
The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)
The Berlin Startup Salary Report – Executive Summary (DE)
 

50+ auf dem Arbeitsmarkt

  • 1. ALTER 50+ IM ARBEITSMARKT EIN PROBLEM! WIRKLICH?
  • 2. 50+ Vorteile für den Arbeitgeber  Konstante Leistungsfähigkeit  Kein Job Hopper  Grössere Erfahrung bei schwierigen Situationen  Keine kostspielige Einarbeitungszeit  Markt- und Branchenkenntnisse vorhanden  Weniger Risiken weil langjährige Referenzen  Managementerfahrung aus verschiedensten Funktionen  ‚ist Erfahrung ein Nachteil in Ihrem Unternehmen?‘ 30.01.2015 2 50+ auf dem Arbeitsmarkt CH im 2014 www.IM-m.ch
  • 3.  80% der Start-ups gründen über 50-jährige  Kunden-, Branchen- und Bezugsquellen-Wissen  Bessere Ergebnisse in anderen Kulturen - Internationalität  Mehr Engagement, weil Erziehungsarbeit beendet ist  Mehr Kontinuität, weil Beruf oft zum Hobby wird  Voller Einsatz aus Existenz-Angst vor Stellenverlust  Günstiger, es werden 2 Junge benötigt für denselben Output 30.01.2015 3 50+ auf dem Arbeitsmarkt CH im 2014 www.IM-m.ch 50+ Vorteile für den Arbeitgeber
  • 4. 30.01.2015 4 50+ auf dem Arbeitsmarkt CH im 2014 www.IM-m.ch 50+ Identische Produktivität, mehr Erfahrung, weniger Fehlentscheide, höhere Zielerreichungs-Quote Ältere sind nicht weniger produktiv als Jüngere Welche Konsequenzen es für die Betriebe hat, wenn die Beschäftigten im Durchschnitt immer älter werden, hängt entscheidend von der Produktivität und der Leistungsfähigkeit der älteren Mitarbeitenden ab. Häufig werden Älteren Leistungsdefizite gegenüber Jüngeren unterstellt. Diese Auffassung hat sich mittlerweile in Untersuchungen als unzutreffend herausgestellt. Wie sich die Leistungsfähigkeit eines Betriebs verändert, wenn die Belegschaft älter wird, wurde u.a. von Prof. Christian Göbel und Thomas Zwick untersucht. Sie zeigen, dass die Produktivität eines Unternehmens um gut 0.5 Prozent steigt, wenn der Anteil der 45 bis 49 Jährigen an der Gesamtbelegschaft um einen Prozentpunkt zunimmt. Der positive Produktivitätseffekt bleibt auch ab dem Alter von 50 Jahren bestehen, fällt aber etwas geringer aus als bei den 45 bis 49 Jährigen. Die Untersuchung zeigt, dass das Bild einer grundsätzlich höheren Leistungsbereitschaft von Jüngeren unzutreffend ist. Dieses Ergebnis wird nicht durch einzelne Branchen getrieben, in denen Ältere besonders produktiv eingesetzt werden können. Im Gegenteil, der Produkti- vitätsverlauf ist im verarbeitenden Gewerbe und bei den Dienstleistungen sehr ähnlich. Dies ist vor allem auf die grössere Berufserfahrung von Älteren zurückzuführen, die u.a. bei der Vermeidung von Fehlern hilft. Quelle: Heidi Joos, Geschäftsführerin Verein 50plus outIn work, PF 3649, CH-6002 Luzern, www.50plusoutinwork.ch