SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
OMM Solutions
TECHtalks #16
1< OMM Solutions GmbH >
www.tech-talks.eu
Einmal im Monat ist TECHtalk Zeit! First come first served!
< OMM Solutions GmbH > 2
Talk: Mythos und Realität des Intrapreneurs - Wer ist er
und welche organisatorische Umgebung braucht er zum
Innovieren?"
Speaker: Martin Allmendinger
3< OMM Solutions GmbH >
Intrapreneurship
< OMM Solutions GmbH > 4
Was sagen diese Zahlen aus?
< OMM Solutions GmbH > 5
5,5%12,6%
DeutschlandEstland
9,1% 3,5% 4,1%
Schweden Deutschland Schweiz
5,7%
Spanien
Deutschland belegt bzgl. Intrapreneurship Aktivitäten in
europäischen Volkswirtschaften den 16. Rang (von 28)
< OMM Solutions GmbH > 6
Quelle: Europe’s Hidden Entrepreneurs Entrepreneurial Employee Activity and Competitiveness in Europe (2016)
Total Early-Stage
Entrepreneurial
Activity (TEA*)
Entrepreneurial
Employee
Activity (EEA**)
5,5%12,6%
DeutschlandEstland
9,1% 3,5% 4,1%
Schweden Deutschland Schweiz
5,7%
Spanien
** Entrepreneurial employee activity is the proportion of the population aged between 18 and 64 currently actively involved in and playing a leading role in idea development or in the preparation and
implementation of a new activity for their employer, such as developing or launching new goods or services, or setting up a new business unit or subsidiary
* Total early-stage entrepreneurial activity is the proportion of the population aged between 18 and 64 either actively trying to start a new business, or managing a business that is less than
three-and-a-half years old, in which they have an ownership stake
Gifford Pinchot III ist der “Erfinder” des Intrapreneurship Konzeptes
< OMM Solutions GmbH > 7
“Intrapreneurship is the act of
behaving like
an entrepreneur, but within an
established organisation”
Erfolgsfaktor auf Individual-Ebene: Mitarbeiter /
Intrapreneur
8< OMM Solutions GmbH >
Die eigenen Mitarbeitern sind grundsätzlich als Quelle für
Innovationen und ihre Umsetzung entscheidend
< OMM Solutions GmbH > 9
1 = nicht wichtig 7 = sehr wichtig
Quelle: Chesbrough & Brunswicker (2013).
< OMM Solutions GmbH > 10
Was zeichnet den Intrapreneur aus?
Innovationsbezug
Intrapreneurship
Innovations-
management
(vorwiegend
extrinsische
Motivation)
Innovatives
unternehme-r
isches
Handeln
(vorwiegend
intrinsische
Motivation)
EntrepreneurshipProjektmanagement im
Organisationskontext
The entrepreneurial manager
Eigenschaften Entrepreneur:
• Visionär
• Innovator
• „Schöpfer“
• Ressourcenhebler
• „Guerilla-Denker“
• Gelegenheitssucher
• kalkulierter Risikoträger
• Umsetzer neuer Ideen
Eigenschaften Manager:
• Planer
• Stratege
• Regisseur
• Organisator
• Sachbearbeiter
• Motivator
• Budgetverteiler
• Koordinator
• Gutachter
Der Intrapreneur – Auf der Suche nach den 0,5%?
< OMM Solutions GmbH > 11
“In a firm with 5,000 employees, we’ve
found, there are at least 250 natural
innovators; of these at least 25 are
great intrapreneurs who can build the
next business for your firm.”
Quelle: https://hbr.org/2013/09/recognize_intrapreneurs
Um Intrapreneure zu identifizieren und anzusprechen muss man
wissen was sie antreibt
< OMM Solutions GmbH > 12
Extrinsische
Motivationsfaktoren
Intrinsische
Motivationsfaktoren
Gründe Aussage Gründe Aussage
Finanzielle
Gegenleistung
“Spaß mit gutem Titel und
Gehalt”
Erfüllung &
Vollbringung
„Ergebnisse erzielen
und Projekte
finalisieren“
Herausforderungen
„Theorien und eigene
Wahrnehmungen
überprüfen“
Zugehörigkeit „Soziale Faktoren“
Ausbildung & Training
„Lernen durch Erfahrungen
und von neuen Dingen“
Anerkennung „Positives Feedback“
Macht
“Einfluss auf andere
Menschen, dass sie
folgen”
Quelle: Birkemalm & Jansson (2018)
Wir alle kennen die Stories…
< OMM Solutions GmbH > 13
Wer erkennt jmd. wieder?
< OMM Solutions GmbH > 14
https://cdn.cosm.org/wp-content/uploads/2017/08/07124450/Michael-Phillips.png
http://deacademic.com/pictures/dewiki/50/220px-Steve_sasson.jpg
https://imagesvc.timeincapp.com/v3/mm/image?url=https%3A%2F%2Ffortunedotc
om.files.wordpress.com%2F2008%2F11%2Fpicture-16110.png&w=800&q=85
https://cdn.ycombinator.com/images/people/paulb-c179b4d3.jpg
Jetzt?
< OMM Solutions GmbH > 15
Tony
Fadell
Michael Phillips Steven J. Sasson Paul Buchheit
Und jetzt? ☺
< OMM Solutions GmbH > 16
Tony Fadell
(Apple iPod)
Michael Phillips
(Mastercard)
Steven J. Sasson
(1. Kodak Digitalkamera)
Paul Buchheit
(Google Gmail)
Quelle: https://www.badcredit.org/wp-content/uploads/Master-Chargeweb.jpg
Quelle:
https://static01.nyt.com/images/2015/08/11/blogs/20150811-lens-sasson-slide-QS7
V/20150811-lens-sasson-slide-QS7V-superJumbo.jpg ; George Eastman House
Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/Ipod_1G.pngq
Quelle: https://winfuture.de/news,13998.html#sci1081249879,826,597,414
Erfolgsfaktor Organisationsebene: Firma
17< OMM Solutions GmbH >
Große Firmen haben aufgrund ihrer Stärke aus dem Kerngeschäft
grundsätzlich bessere Erfolgschancen als Startups
< OMM Solutions GmbH > 18
“Compare that to the typical entrepreneur
incorporating a start-up. Bain’s
research concludes that of all new businesses
registered in the US, only about 1 in 500 will
reach a size of $100 million—and a mere 1 in
17,000 will attain $500 million in size and also
sustain a decade of profitable growth.”
Quelle: https://hbr.org/2016/12/when-large-companies-are-better-at-entrepreneurship-than-startups
“Large companies that leverage the strengths of their strong core
business have on average about a 1-in-8 chance of creating a
viable, large-scale new business.”
Corporate Entrepreneurship und Intrapreneurship sind
zusammenhängende und komplementäre Konzepte
< OMM Solutions GmbH > 19
Intrapreneurship
Corporate
Entrepreneurship
Selbstbestimmt
(Bottom-Up)
Antwort auf
CE-Strategie-
Anforderungen
(Top-Down)
Innovationsinitiativen
Innovationsverhalten bei Mitarbeitern
Organisationen brauchen Intrapreneure
Intrapreneure brauchen Organisationen
Die größten Barrieren gegen Intrapreneurship sind auf
Führung, Kultur und Prozesse / Strukturen zurück zu führen
< OMM Solutions GmbH > 20
Top 9 Barrieren gegen Intrapreneurship
Barrieren Prozentuale Antwort
Bestrafung für neue Ideen, Risikostreben und
gemachte Fehler
57%
Keinen weiterführenden Anschlusskanal für zu
entwickelte Ideen
44%
Mangel an Förderung und fehlende Bestärkung für
Intrapreneurship
38%
Schädliche Politik und Mangel an interner
Kooperation
35%
Kommunikation und Organisationsbedingte Silos 31%
Unklare organisatorische Mission, Prioritäten und
Ziele
26%
Fehlende Management Unterstützung 23%
Verbesserungs- und Risikobezogene Aktivitäten
werden nicht belohnt
21%
Unangemessene Zeit und Ressourcen 18%
Quelle: Eesley & Longenecker (2006)
60% - 70%
der Startups am Markt existieren,
weil die Gründer ihr Wissen +
Netzwerk aus ihren vorherigen
Tätigkeiten “mitgenommen” haben
Barrieren in Organisationen führen zu „Gründern als
organisationale Produkte“
< OMM Solutions GmbH > 21
Schaffung eines Intrapreneurship freundlichen Klimas mit
Intrapreneurship zentrierten Prozessen
< OMM Solutions GmbH > 22
Wille und
Bereitschaft,
diese zu ergreifen
Vorhandensein
von Fähigkeiten
und Ressourcen
Umsetzung der
Gelegenheit
Gelegenheit
wahrnehmen
Intrapreneurship zentrierter Prozess
Prüfung und
Weiterverfolgung
auf eigene Initiative
Gegebenheiten der
Person und des
Unternehmens
Strategie (Top-Down)
& Idee (Bottom-Up)
Sicherstellung der
Rahmenbedingungen
durch Unternehmen
Schaffung eines Intrapreneurship- und fehlerfreundlichen Klimas bei gleichzeitiger Sicherstellung /
Steuerung der Anschlussfähigkeit
Iteration
Spin-In
Spin-Out
Wie Intrapreneurship umgesetzt werden kann…
23< OMM Solutions GmbH >
Intrapreneurship-Programme gibt es in Deutschland einige, wenn
auch nur wenige Details am Markt bekannt sind
< OMM Solutions GmbH > 24
Quelle;
https://corporate.zalando.com/de/innovation/die-innovationskraft-unserer-mitarbeiter
Quelle:
https://www.payback.net/presse/pressemeldungen/detail/unternehmer-im-unterneh
men-payback-schafft-ideen-apparat-pkt-fuer-zusaetzliche-digitale-beschleuni/
Schweizer Großunternehmen schicken ihre Intrapreneure und Corporate
Startup Teams bewusst zu externen Accelerator-Programmen
< OMM Solutions GmbH > 25
• Der Schweizer Kickstart Accelerator füllt die Lücke zwischen
Startups, Großunternehmen, Städte, Stiftungen und Hochschulen,
um “Deep Tech” Innovationen effektiv zu fördern.
• Programmdauer: 3 Monate
• Ein Selektionskriterium für Startups ist “Collaboration Readiness”
• Ausgewählte Startups erhalten Startkapital in der Höhe von 15 000
Franken
• 2017 wurden 30 + 5 aus 1.500 Startups für die Teilnahme
ausgewählt
• 2018 sind erstmals 5 Corporate Startup Teams dabei (u.a. von
Swisscom, 3x Migros, Credit Suisse)
Quelle: https://zurich.impacthub.ch/de/
https://kickstart-accelerator.com/
< OMM Solutions GmbH > 26
Und wo steht Euer Unternehmen?
Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!
27< OMM Solutions GmbH >
Ihr persönlicher Ansprechpartner
Fragen oder Interesse?
< OMM Solutions GmbH > 28
Martin Allmendinger
Partner Management &
Business Development
OMM Solutions GmbH
Vor dem Lauch 4
70567 Stuttgart
Germany
ma@omm-solutions.de
+49 (0)711 67 47 05 10
+49 (0)176 66 85 32 36
29< OMM Solutions GmbH >
www.omm-solutions.de
OMM Solutions GmbH
Vor dem Lauch 4
70567 Stuttgart
Geschäftsführer
Martin Allmendinger
Malte Horstmann
Olaf Horstmann
Kontakt
Telefon: +49 711 6747 051-0
E-Mail: info@omm-solutions.de
Umsatzsteuer-ID: DE295716572
Sitz der Gesellschaft: Stuttgart
Amtsgericht Stuttgart, HRB 749562
Impressum

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Mythos und Realität des Intrapreneurs - Wer ist er und welche organisatorische Umgebung braucht er zum Innovieren?

Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...
Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...
Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...
OMM Solutions GmbH
 
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für UnternehmensberaterSocial Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Jürg Wyss
 
DMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT
DMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENTDMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT
DMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT
Marc Wagner
 
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Jörg Bofinger
 
Projektmanagement und IBM Lotus Quickr - Olav Behrens (PAVONE AG)
Projektmanagement und IBM Lotus Quickr  - Olav Behrens (PAVONE AG)Projektmanagement und IBM Lotus Quickr  - Olav Behrens (PAVONE AG)
Projektmanagement und IBM Lotus Quickr - Olav Behrens (PAVONE AG)Udo Sill
 
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenBroschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Learning Factory
 
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungAusweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Dr. Thomas Juli
 
Weg Innovation im Mittelstand
Weg Innovation im MittelstandWeg Innovation im Mittelstand
Weg Innovation im Mittelstand
ICV
 
Wandel, Menschen – Business-Chancen!
Wandel, Menschen – Business-Chancen!Wandel, Menschen – Business-Chancen!
Wandel, Menschen – Business-Chancen!
Ledergerber & Partner · Unternehmensentwicklung
 
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12Wir sind das Kapital
 
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungGute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Birgit Mallow
 
Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015
Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015
Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015
Gerd Kopetsch
 
Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)
Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)
Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)
Hans-Eckhart Hilgenstock
 
[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...
[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...
[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...
PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH
 
Automotive Com 2012 Enterprise 2.0
Automotive Com 2012 Enterprise 2.0Automotive Com 2012 Enterprise 2.0
Automotive Com 2012 Enterprise 2.0JanAppl
 
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen IndustrieunternehmenNew Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
SteffenFischer8
 
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
agil werden
 
Agile Business Development
Agile Business DevelopmentAgile Business Development
Agile Business Development
Jens Korte
 
Agile - Welche Rolle spielt das Management?
Agile - Welche Rolle spielt das Management?Agile - Welche Rolle spielt das Management?
Agile - Welche Rolle spielt das Management?
pragmatic solutions gmbh
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Mischa Ramseyer
 

Ähnlich wie Mythos und Realität des Intrapreneurs - Wer ist er und welche organisatorische Umgebung braucht er zum Innovieren? (20)

Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...
Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...
Nutzerzentrierte Prozesse und Methoden im Überblick - Mit Design Thinking, Cu...
 
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für UnternehmensberaterSocial Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
Social Media wird Social Business - Und damit ein Thema für Unternehmensberater
 
DMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT
DMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENTDMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT
DMR TRANSFORMATION & PEOPLEMANAGEMENT
 
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
Innovationsmanagement_Intrexx_Conference_2018
 
Projektmanagement und IBM Lotus Quickr - Olav Behrens (PAVONE AG)
Projektmanagement und IBM Lotus Quickr  - Olav Behrens (PAVONE AG)Projektmanagement und IBM Lotus Quickr  - Olav Behrens (PAVONE AG)
Projektmanagement und IBM Lotus Quickr - Olav Behrens (PAVONE AG)
 
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to KaizenBroschüre - III. Symposium Change to Kaizen
Broschüre - III. Symposium Change to Kaizen
 
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer OrganisationsentwicklungAusweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
Ausweg aus den Irrwegen klassischer Organisationsentwicklung
 
Weg Innovation im Mittelstand
Weg Innovation im MittelstandWeg Innovation im Mittelstand
Weg Innovation im Mittelstand
 
Wandel, Menschen – Business-Chancen!
Wandel, Menschen – Business-Chancen!Wandel, Menschen – Business-Chancen!
Wandel, Menschen – Business-Chancen!
 
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12
Entrepreneurship Vorlesung von Prof. Faltin am 18.04.12
 
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte FührungGute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
Gute Fehlerkultur braucht WERTEorientierte Führung
 
Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015
Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015
Fehlerkultur mcn-knowledge-day26-06-2015
 
Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)
Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)
Muwit 2013 interim management hilgenstock (7)
 
[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...
[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...
[DE] EIM Update 2015 | Information Management | Dr. Ulrich Kampffmeyer | PROJ...
 
Automotive Com 2012 Enterprise 2.0
Automotive Com 2012 Enterprise 2.0Automotive Com 2012 Enterprise 2.0
Automotive Com 2012 Enterprise 2.0
 
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen IndustrieunternehmenNew Work in traditionellen Industrieunternehmen
New Work in traditionellen Industrieunternehmen
 
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
Lean Change Management @ Lean Professionals - Stammtisch in München 23.07.15
 
Agile Business Development
Agile Business DevelopmentAgile Business Development
Agile Business Development
 
Agile - Welche Rolle spielt das Management?
Agile - Welche Rolle spielt das Management?Agile - Welche Rolle spielt das Management?
Agile - Welche Rolle spielt das Management?
 
Agile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das ManagementAgile! Welche Rolle spielt das Management
Agile! Welche Rolle spielt das Management
 

Mehr von OMM Solutions GmbH

Growth Hacking
Growth HackingGrowth Hacking
Growth Hacking
OMM Solutions GmbH
 
IoT-Home fails
IoT-Home failsIoT-Home fails
IoT-Home fails
OMM Solutions GmbH
 
How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...
How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...
How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...
OMM Solutions GmbH
 
How we automate tasks and processes at OMM
How we automate tasks and processes at OMMHow we automate tasks and processes at OMM
How we automate tasks and processes at OMM
OMM Solutions GmbH
 
The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...
The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...
The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...
OMM Solutions GmbH
 
Industrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the artIndustrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the art
OMM Solutions GmbH
 
How AI will affect individuals
How AI will affect individualsHow AI will affect individuals
How AI will affect individuals
OMM Solutions GmbH
 
The future of society with AI
The future of society with AIThe future of society with AI
The future of society with AI
OMM Solutions GmbH
 
Quantum computing - the next big thing
Quantum computing - the next big thingQuantum computing - the next big thing
Quantum computing - the next big thing
OMM Solutions GmbH
 
How AI will affect individuals
How AI will affect individuals How AI will affect individuals
How AI will affect individuals
OMM Solutions GmbH
 
Industry ready software ecosystems how to attract software development part...
Industry ready software ecosystems   how to attract software development part...Industry ready software ecosystems   how to attract software development part...
Industry ready software ecosystems how to attract software development part...
OMM Solutions GmbH
 
Wie Edtech das Lernen der Zukunft verändert
Wie Edtech das Lernen der Zukunft verändertWie Edtech das Lernen der Zukunft verändert
Wie Edtech das Lernen der Zukunft verändert
OMM Solutions GmbH
 
How AI will effect individuals
How AI will effect individualsHow AI will effect individuals
How AI will effect individuals
OMM Solutions GmbH
 
Agile Software Development – Why all the fuzz?
Agile Software Development – Why all the fuzz?Agile Software Development – Why all the fuzz?
Agile Software Development – Why all the fuzz?
OMM Solutions GmbH
 
New Work - Collaborative Work
New Work - Collaborative WorkNew Work - Collaborative Work
New Work - Collaborative Work
OMM Solutions GmbH
 
The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...
The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...
The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...
OMM Solutions GmbH
 
Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...
Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...
Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...
OMM Solutions GmbH
 
Passwörter lang oder kurz?
Passwörter lang oder kurz?Passwörter lang oder kurz?
Passwörter lang oder kurz?
OMM Solutions GmbH
 
Hello, Bot! - When AI starts communicating
Hello, Bot! - When AI starts communicatingHello, Bot! - When AI starts communicating
Hello, Bot! - When AI starts communicating
OMM Solutions GmbH
 
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden? Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
OMM Solutions GmbH
 

Mehr von OMM Solutions GmbH (20)

Growth Hacking
Growth HackingGrowth Hacking
Growth Hacking
 
IoT-Home fails
IoT-Home failsIoT-Home fails
IoT-Home fails
 
How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...
How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...
How everyone can program a browser to quickly automate research and analyst-t...
 
How we automate tasks and processes at OMM
How we automate tasks and processes at OMMHow we automate tasks and processes at OMM
How we automate tasks and processes at OMM
 
The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...
The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...
The possibilities of information that can be extracted from seemingly simpel ...
 
Industrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the artIndustrie 4.0: State of the art
Industrie 4.0: State of the art
 
How AI will affect individuals
How AI will affect individualsHow AI will affect individuals
How AI will affect individuals
 
The future of society with AI
The future of society with AIThe future of society with AI
The future of society with AI
 
Quantum computing - the next big thing
Quantum computing - the next big thingQuantum computing - the next big thing
Quantum computing - the next big thing
 
How AI will affect individuals
How AI will affect individuals How AI will affect individuals
How AI will affect individuals
 
Industry ready software ecosystems how to attract software development part...
Industry ready software ecosystems   how to attract software development part...Industry ready software ecosystems   how to attract software development part...
Industry ready software ecosystems how to attract software development part...
 
Wie Edtech das Lernen der Zukunft verändert
Wie Edtech das Lernen der Zukunft verändertWie Edtech das Lernen der Zukunft verändert
Wie Edtech das Lernen der Zukunft verändert
 
How AI will effect individuals
How AI will effect individualsHow AI will effect individuals
How AI will effect individuals
 
Agile Software Development – Why all the fuzz?
Agile Software Development – Why all the fuzz?Agile Software Development – Why all the fuzz?
Agile Software Development – Why all the fuzz?
 
New Work - Collaborative Work
New Work - Collaborative WorkNew Work - Collaborative Work
New Work - Collaborative Work
 
The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...
The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...
The state of AI & ML Hype or potential – what‘s possible, how the future will...
 
Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...
Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...
Scaling Blockchain Transaction Are 1000000 Transactions / second really possi...
 
Passwörter lang oder kurz?
Passwörter lang oder kurz?Passwörter lang oder kurz?
Passwörter lang oder kurz?
 
Hello, Bot! - When AI starts communicating
Hello, Bot! - When AI starts communicatingHello, Bot! - When AI starts communicating
Hello, Bot! - When AI starts communicating
 
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden? Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
Digitale Plattformen als neues Geschäftsmodell für alle und jeden?
 

Mythos und Realität des Intrapreneurs - Wer ist er und welche organisatorische Umgebung braucht er zum Innovieren?

  • 1. OMM Solutions TECHtalks #16 1< OMM Solutions GmbH > www.tech-talks.eu
  • 2. Einmal im Monat ist TECHtalk Zeit! First come first served! < OMM Solutions GmbH > 2
  • 3. Talk: Mythos und Realität des Intrapreneurs - Wer ist er und welche organisatorische Umgebung braucht er zum Innovieren?" Speaker: Martin Allmendinger 3< OMM Solutions GmbH >
  • 5. Was sagen diese Zahlen aus? < OMM Solutions GmbH > 5 5,5%12,6% DeutschlandEstland 9,1% 3,5% 4,1% Schweden Deutschland Schweiz 5,7% Spanien
  • 6. Deutschland belegt bzgl. Intrapreneurship Aktivitäten in europäischen Volkswirtschaften den 16. Rang (von 28) < OMM Solutions GmbH > 6 Quelle: Europe’s Hidden Entrepreneurs Entrepreneurial Employee Activity and Competitiveness in Europe (2016) Total Early-Stage Entrepreneurial Activity (TEA*) Entrepreneurial Employee Activity (EEA**) 5,5%12,6% DeutschlandEstland 9,1% 3,5% 4,1% Schweden Deutschland Schweiz 5,7% Spanien ** Entrepreneurial employee activity is the proportion of the population aged between 18 and 64 currently actively involved in and playing a leading role in idea development or in the preparation and implementation of a new activity for their employer, such as developing or launching new goods or services, or setting up a new business unit or subsidiary * Total early-stage entrepreneurial activity is the proportion of the population aged between 18 and 64 either actively trying to start a new business, or managing a business that is less than three-and-a-half years old, in which they have an ownership stake
  • 7. Gifford Pinchot III ist der “Erfinder” des Intrapreneurship Konzeptes < OMM Solutions GmbH > 7 “Intrapreneurship is the act of behaving like an entrepreneur, but within an established organisation”
  • 8. Erfolgsfaktor auf Individual-Ebene: Mitarbeiter / Intrapreneur 8< OMM Solutions GmbH >
  • 9. Die eigenen Mitarbeitern sind grundsätzlich als Quelle für Innovationen und ihre Umsetzung entscheidend < OMM Solutions GmbH > 9 1 = nicht wichtig 7 = sehr wichtig Quelle: Chesbrough & Brunswicker (2013).
  • 10. < OMM Solutions GmbH > 10 Was zeichnet den Intrapreneur aus? Innovationsbezug Intrapreneurship Innovations- management (vorwiegend extrinsische Motivation) Innovatives unternehme-r isches Handeln (vorwiegend intrinsische Motivation) EntrepreneurshipProjektmanagement im Organisationskontext The entrepreneurial manager Eigenschaften Entrepreneur: • Visionär • Innovator • „Schöpfer“ • Ressourcenhebler • „Guerilla-Denker“ • Gelegenheitssucher • kalkulierter Risikoträger • Umsetzer neuer Ideen Eigenschaften Manager: • Planer • Stratege • Regisseur • Organisator • Sachbearbeiter • Motivator • Budgetverteiler • Koordinator • Gutachter
  • 11. Der Intrapreneur – Auf der Suche nach den 0,5%? < OMM Solutions GmbH > 11 “In a firm with 5,000 employees, we’ve found, there are at least 250 natural innovators; of these at least 25 are great intrapreneurs who can build the next business for your firm.” Quelle: https://hbr.org/2013/09/recognize_intrapreneurs
  • 12. Um Intrapreneure zu identifizieren und anzusprechen muss man wissen was sie antreibt < OMM Solutions GmbH > 12 Extrinsische Motivationsfaktoren Intrinsische Motivationsfaktoren Gründe Aussage Gründe Aussage Finanzielle Gegenleistung “Spaß mit gutem Titel und Gehalt” Erfüllung & Vollbringung „Ergebnisse erzielen und Projekte finalisieren“ Herausforderungen „Theorien und eigene Wahrnehmungen überprüfen“ Zugehörigkeit „Soziale Faktoren“ Ausbildung & Training „Lernen durch Erfahrungen und von neuen Dingen“ Anerkennung „Positives Feedback“ Macht “Einfluss auf andere Menschen, dass sie folgen” Quelle: Birkemalm & Jansson (2018)
  • 13. Wir alle kennen die Stories… < OMM Solutions GmbH > 13
  • 14. Wer erkennt jmd. wieder? < OMM Solutions GmbH > 14 https://cdn.cosm.org/wp-content/uploads/2017/08/07124450/Michael-Phillips.png http://deacademic.com/pictures/dewiki/50/220px-Steve_sasson.jpg https://imagesvc.timeincapp.com/v3/mm/image?url=https%3A%2F%2Ffortunedotc om.files.wordpress.com%2F2008%2F11%2Fpicture-16110.png&w=800&q=85 https://cdn.ycombinator.com/images/people/paulb-c179b4d3.jpg
  • 15. Jetzt? < OMM Solutions GmbH > 15 Tony Fadell Michael Phillips Steven J. Sasson Paul Buchheit
  • 16. Und jetzt? ☺ < OMM Solutions GmbH > 16 Tony Fadell (Apple iPod) Michael Phillips (Mastercard) Steven J. Sasson (1. Kodak Digitalkamera) Paul Buchheit (Google Gmail) Quelle: https://www.badcredit.org/wp-content/uploads/Master-Chargeweb.jpg Quelle: https://static01.nyt.com/images/2015/08/11/blogs/20150811-lens-sasson-slide-QS7 V/20150811-lens-sasson-slide-QS7V-superJumbo.jpg ; George Eastman House Quelle: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/35/Ipod_1G.pngq Quelle: https://winfuture.de/news,13998.html#sci1081249879,826,597,414
  • 18. Große Firmen haben aufgrund ihrer Stärke aus dem Kerngeschäft grundsätzlich bessere Erfolgschancen als Startups < OMM Solutions GmbH > 18 “Compare that to the typical entrepreneur incorporating a start-up. Bain’s research concludes that of all new businesses registered in the US, only about 1 in 500 will reach a size of $100 million—and a mere 1 in 17,000 will attain $500 million in size and also sustain a decade of profitable growth.” Quelle: https://hbr.org/2016/12/when-large-companies-are-better-at-entrepreneurship-than-startups “Large companies that leverage the strengths of their strong core business have on average about a 1-in-8 chance of creating a viable, large-scale new business.”
  • 19. Corporate Entrepreneurship und Intrapreneurship sind zusammenhängende und komplementäre Konzepte < OMM Solutions GmbH > 19 Intrapreneurship Corporate Entrepreneurship Selbstbestimmt (Bottom-Up) Antwort auf CE-Strategie- Anforderungen (Top-Down) Innovationsinitiativen Innovationsverhalten bei Mitarbeitern Organisationen brauchen Intrapreneure Intrapreneure brauchen Organisationen
  • 20. Die größten Barrieren gegen Intrapreneurship sind auf Führung, Kultur und Prozesse / Strukturen zurück zu führen < OMM Solutions GmbH > 20 Top 9 Barrieren gegen Intrapreneurship Barrieren Prozentuale Antwort Bestrafung für neue Ideen, Risikostreben und gemachte Fehler 57% Keinen weiterführenden Anschlusskanal für zu entwickelte Ideen 44% Mangel an Förderung und fehlende Bestärkung für Intrapreneurship 38% Schädliche Politik und Mangel an interner Kooperation 35% Kommunikation und Organisationsbedingte Silos 31% Unklare organisatorische Mission, Prioritäten und Ziele 26% Fehlende Management Unterstützung 23% Verbesserungs- und Risikobezogene Aktivitäten werden nicht belohnt 21% Unangemessene Zeit und Ressourcen 18% Quelle: Eesley & Longenecker (2006)
  • 21. 60% - 70% der Startups am Markt existieren, weil die Gründer ihr Wissen + Netzwerk aus ihren vorherigen Tätigkeiten “mitgenommen” haben Barrieren in Organisationen führen zu „Gründern als organisationale Produkte“ < OMM Solutions GmbH > 21
  • 22. Schaffung eines Intrapreneurship freundlichen Klimas mit Intrapreneurship zentrierten Prozessen < OMM Solutions GmbH > 22 Wille und Bereitschaft, diese zu ergreifen Vorhandensein von Fähigkeiten und Ressourcen Umsetzung der Gelegenheit Gelegenheit wahrnehmen Intrapreneurship zentrierter Prozess Prüfung und Weiterverfolgung auf eigene Initiative Gegebenheiten der Person und des Unternehmens Strategie (Top-Down) & Idee (Bottom-Up) Sicherstellung der Rahmenbedingungen durch Unternehmen Schaffung eines Intrapreneurship- und fehlerfreundlichen Klimas bei gleichzeitiger Sicherstellung / Steuerung der Anschlussfähigkeit Iteration Spin-In Spin-Out
  • 23. Wie Intrapreneurship umgesetzt werden kann… 23< OMM Solutions GmbH >
  • 24. Intrapreneurship-Programme gibt es in Deutschland einige, wenn auch nur wenige Details am Markt bekannt sind < OMM Solutions GmbH > 24 Quelle; https://corporate.zalando.com/de/innovation/die-innovationskraft-unserer-mitarbeiter Quelle: https://www.payback.net/presse/pressemeldungen/detail/unternehmer-im-unterneh men-payback-schafft-ideen-apparat-pkt-fuer-zusaetzliche-digitale-beschleuni/
  • 25. Schweizer Großunternehmen schicken ihre Intrapreneure und Corporate Startup Teams bewusst zu externen Accelerator-Programmen < OMM Solutions GmbH > 25 • Der Schweizer Kickstart Accelerator füllt die Lücke zwischen Startups, Großunternehmen, Städte, Stiftungen und Hochschulen, um “Deep Tech” Innovationen effektiv zu fördern. • Programmdauer: 3 Monate • Ein Selektionskriterium für Startups ist “Collaboration Readiness” • Ausgewählte Startups erhalten Startkapital in der Höhe von 15 000 Franken • 2017 wurden 30 + 5 aus 1.500 Startups für die Teilnahme ausgewählt • 2018 sind erstmals 5 Corporate Startup Teams dabei (u.a. von Swisscom, 3x Migros, Credit Suisse) Quelle: https://zurich.impacthub.ch/de/ https://kickstart-accelerator.com/
  • 26. < OMM Solutions GmbH > 26 Und wo steht Euer Unternehmen?
  • 27. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit! 27< OMM Solutions GmbH >
  • 28. Ihr persönlicher Ansprechpartner Fragen oder Interesse? < OMM Solutions GmbH > 28 Martin Allmendinger Partner Management & Business Development OMM Solutions GmbH Vor dem Lauch 4 70567 Stuttgart Germany ma@omm-solutions.de +49 (0)711 67 47 05 10 +49 (0)176 66 85 32 36
  • 29. 29< OMM Solutions GmbH > www.omm-solutions.de OMM Solutions GmbH Vor dem Lauch 4 70567 Stuttgart Geschäftsführer Martin Allmendinger Malte Horstmann Olaf Horstmann Kontakt Telefon: +49 711 6747 051-0 E-Mail: info@omm-solutions.de Umsatzsteuer-ID: DE295716572 Sitz der Gesellschaft: Stuttgart Amtsgericht Stuttgart, HRB 749562 Impressum