SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
IHK Veranstaltung am 08.06.2011 „Wirtschaftsmarkt Polen – Geschäftschancen, Strategien, Rahmenbedingungen und Unterschiede“ www.getsix.pl
getsix® Gruppe    Unternehmensgründung              in Polen                      Dipl. oec Roy Heynlein 2
getsix® Gruppe Inhalt ,[object Object]
Vorbereitung der Gründung
beim Notar
nach der Beurkundung
nach der HR-Eintragung
  Buchhaltung und Rechnungswesen
Pflicht zur Buchführung
Anforderung an die Buchführung3
getsix® Gruppe Inhalt ,[object Object]
Die Faktura VAT
Umsatzsteuer ID-Nummer
Bedeutung des RG-Datums auf der AR
Das RG-Datum auf der ER
Zusammenhang Lieferdatum – Rechnungsdatum
MWSt.-Sätze
Konsequenzen mangelhafter Rechnungen
Behebung von Rechnungsmängeln4
getsix® Gruppe Inhalt ,[object Object]
Inlandsrechnungen in Währung EUR
Mittelkurs der NBP
MWSt.-Deklaration
Skonto
Elektronische Eingangsrechnungen
Aufbewahrungspflichten
Nota Korygująca
Faktura Korygująca5
Die Gründung der Firma Die polnische GmbH (Sp.z o.o.) ,[object Object]
Mindestkapital 5.000 PLN (ca. 1.250 EUR)
  Bar- oder Sacheinlage möglich
  Nicht durch andere  Einmann-Gesellschaft    mbH gründbar (Art.151 §2 Kodeks Spółek Handlowych)
  Gründungsurkunde vor polnischem Notar6
Die Gründung der Firma Vorbereitung der Gründung ,[object Object]
  Beschreibung des Geschäftsgegenstands / der Geschäftstätigkeit   [Vorgabe PKD - Polska Klasyfikacja Działalnosci]
  Angaben zum Sitz der zu gründenden Gesellschaft [genaue Adresse noch nicht erforderlich, aber Festlegung des Ortes]
  Festlegung der Höhe des Stammkapitals [hier auch Angabe, ob ggf. Sacheinlage vorgesehen ist]
  Aufteilung der Anteile des Stammkapitals auf die Gesellschafter     Personalangaben zu den Gesellschaftern [Wohnadresse, Paß- oder       Personalausweis-Nummer, Kopie Paß oder PA]
  Benennung der Geschäftsführung der Gesellschaft       [auch Festlegung, wer Vorsitzender der GF ist] 7
Die Gründung der Firma beim Notar… ,[object Object]
  persönliche Anwesenheit der Gesellschafter vorteilhaft   [Vertretung in Vollmacht möglich]
Personalausweis / Reisepass der handelnden Personen
  deutscher GF im Namen einer deutschen Firma (=Gesellschafter)   handelnd  aktueller HR-Auszug im Original erforderlich  [ggf. auch Anerkennung elektronische Form]
Hinterlegung Unterschriftsprobe der GF beim KRS     [Vorteilhaft: zukünftiger GF beim Gründungstermin vor dem Notar mit anwesend]8
Die Gründung der Firma nach der notariellen Beurkundung… ,[object Object],zuvor jedoch … └► Mietvertrag zum Nachweis des physischen Sitzes der      Gesellschaft [auch temporäre Domizilierung möglich] └► Eröffnung Bank-Konto Gesellschaft  └► Vollständige Einzahlung des Stammkapitals [Achtung! Haftungsrisiko] └► Erklärung der GF über vollständige Einzahlung des          Stammkapitals der Gesellschaft         [Achtung! Datum der Erklärung  Datum der tatsächlichen Einzahlung!] 9
Die Gründung der Firma nach der notariellen Beurkundung… ,[object Object]
  NIP-Nummer - Finanzamt└► „one shop“-Verfahren mit dem Antrag zur HR-Eintragung[Tipp: Kopie-Verfahren zur Beschleunigung!] 10
Die Gründung der Firma nach der Handelsregistereintragung… ,[object Object],     … bei den Sozialversicherungsbehörden (ZUS)      … bei der staatlichen Arbeitsaufsichtsbehörde (PIP)      … beim staatlichen Sanitärinspektor des Landkreises Wichtiger Hinweis: └► Wenn bereits Beschäftigung von Mitarbeitern vor HR-Eintragung      dann ZUS-Anmeldung der Mitarbeiter innerhalb 7Tage nach      Arbeitsbeginn 11
Die Gründung der Firma Vereinfachte GmbH Gründung in Polen ,[object Object]
  Zukünftig GmbH-Gründung im vereinfachten    Verfahren mit elektronischer Unterschrift
  GmbH – Mustervertrag nach Vorgabe des     Justizministeriums
  Musterprotokoll zur Gründung nach Vorgabe des     Justizministeriums12
Die Buchhaltung Pflicht zur Buchführung ► Zur Buchführung gemäß Rechnungslegungs-   gesetz verpflichtet: ,[object Object]
  Personengesellschaften, GbR, oHG,  Partnerschaftsgesellschaften mit     Nettoumsatz >1.200 TEUR/a
  Ausländische Rechtspersonen, ausländische, nicht eingetragene    Gesellschaften, ausländische natürliche Personen mit   Geschäftsaktivitäten auf dem Gebiet der Republik Polen    (persönlich oder durch einen Bevollmächtigten tätig)
  Banken, Investmentfonds, Wertpapierhandelsgesellschaften,    Versicherungen, Rentenfonds13
Die Buchhaltung Anforderung an die Buchführung ,[object Object]
  Währung PLN (Art. 9, poln. RLG)
  VAT Register  (Art.109 poln.UStG)
  Aufbewahrung Geschäftsbücher am Sitz der    Gesellschaft14
Die Buchhaltung Externe Buchführung Aufbewahrung der Geschäftsbücher auf dem Gebiet der Republik Polen auch außerhalb des eingetragenen Sitzes der Wirtschaftseinheit: ,[object Object]
  Sicherstellung der Verfügbarkeit der Geschäftsbücher zur      Einsicht für externe Aufsichtsbehörden 15
Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung Rechnungs-Pflichtangaben ergeben sich aus: DVO vom 28.11.2008zum polnischem UStG Kapitel 3,§5 Abs 1-12 16
17 Die Rechnung  Pflichtangaben auf der Rechnung   1.    Bezeichnung“Faktura VAT“   2.    Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des         Leistungsempfängers   3.    Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers   4.    eine einmalig vergebene Rechnungsnummer    5.    Rechnungsdatum   6.    Datum der Lieferung oder Leistung   7.    Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL   8.    der Netto-Betrag    9.    der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10.    der Rechnungsbetrag Brutto
Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung   1.    Bezeichnung “Faktura VAT“   2.    Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des         Leistungsempfängers   3.    Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers   4.    eine einmalig vergebene Rechnungsnummer    5.    Rechnungsdatum   6.    Datum der Lieferung oder Leistung   7.    Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL   8.    der Netto-Betrag    9.    der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10.    der Rechnungsbetrag Brutto 18
19 Die Rechnung
20 Die Rechnung  Die Bezeichnung „FAKTURA VAT“ Eine ausdrückliche Kennzeichnung als "Rechnung" ist in Deutschland nicht unbedingt erforderlich.  Im Umsatzsteuergesetz heißt es:  "Rechnung ist jedes Dokument, mit dem über eine Lieferung oder sonstige Leistung abgerechnet wird, gleichgültig, wie dieses Dokument im Geschäftsverkehr bezeichnet wird." anders in Polen...
21 Die Rechnung  Die Bezeichnung „FAKTURA VAT“ ,[object Object]
  Pflichtangabe gemäß DVO zum polnischem UStG, Kapitel3,§ 4, Abs 1
Fehlende Bezeichnung “Faktura VAT“:  	└► ungültige AR└► Recht auf Vorsteuerabzug entfällt └► Gefahr Zahlungsverweigerung des Empfängers
22 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung   1.    Bezeichnung“Faktura VAT“   2.    Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des         Leistungsempfängers   3.    Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers   4.    eine einmalig vergebene Rechnungsnummer    5.    Rechnungsdatum   6.    Datum der Lieferung oder Leistung   7.    Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL   8.    der Netto-Betrag    9.    der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10.    der Rechnungsbetrag Brutto
23 Die Rechnung Name und AnschriftRG-Emfänger / RG-Aussteller ,[object Object]
  Vollständige Firmenbezeichnung
  Korrekte Adresse (Straßenname, Hausnummer...)└► unvollständige / unkorrekte Angaben:  	  zählt als ungültige ER für den Empfänger Recht auf Vorsteuerabzug für Empfänger entfällt  Gefahr Zahlungsverweigerung des Empfängers
24 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung   1.    Bezeichnung“Faktura VAT“   2.    Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des         Leistungsempfängers   3.    Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers   4.    eine einmalig vergebene Rechnungsnummer    5.    Rechnungsdatum   6.    Datum der Lieferung oder Leistung   7.    Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL   8.    der Netto-Betrag    9.    der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10.    der Rechnungsbetrag Brutto
25 Die Rechnung Die USt.-ID Nummer  (NIP) ,[object Object]
  NIP-Nummer und Steuer-Nummer des Unternehmens       sind in PL identisch
  Auf der Rechnung ist anzugeben die USt-ID Nummer des      Ausstellers und des Empfängers    ,[object Object],[object Object]
28 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus
29 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus
30 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Presentazione condominio3000
Presentazione condominio3000Presentazione condominio3000
Presentazione condominio3000milanositi
 
Advertising
AdvertisingAdvertising
Advertising
Jessie Junker
 
Trending topic
Trending topicTrending topic
Diego
DiegoDiego
Diego
xpartaco
 
maketa egiten
maketa egitenmaketa egiten
maketa egitenziarrusta
 
Advertising1
Advertising1Advertising1
Advertising1
Jessie Junker
 
hayde pp4 mc
hayde pp4 mchayde pp4 mc
hayde pp4 mc
SOFIALT
 
Advertising1
Advertising1Advertising1
Advertising1
Jessie Junker
 
Hanukah Gift For Abba from Amit
Hanukah Gift For Abba from AmitHanukah Gift For Abba from Amit
Hanukah Gift For Abba from AmitHagai Nechmad
 
SAP MM
SAP MMSAP MM
SAP MM
nicsypacheco
 
peruvian aquaculture company
 peruvian aquaculture company peruvian aquaculture company
peruvian aquaculture company
Sherley López
 
60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados
60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados
60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados
manueloyarzun
 
E business
E businessE business
Achats depenses procedure
Achats depenses procedureAchats depenses procedure
Achats depenses procedure
Batiouche
 
Planificacion anual historia quinto año 2013
Planificacion anual historia quinto año 2013Planificacion anual historia quinto año 2013
Planificacion anual historia quinto año 2013
manueloyarzun
 
Sahara
SaharaSahara
Sahara
laieneblog
 
MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation
MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation
MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation
Stefan Brandl
 
60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español
60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español
60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español
manueloyarzun
 
Presentación planeación normativa
Presentación planeación normativaPresentación planeación normativa
Presentación planeación normativa
K-Tik Valencia
 
Multiculturalismo
MulticulturalismoMulticulturalismo
Multiculturalismo
Eduardo Luzuriaga
 

Andere mochten auch (20)

Presentazione condominio3000
Presentazione condominio3000Presentazione condominio3000
Presentazione condominio3000
 
Advertising
AdvertisingAdvertising
Advertising
 
Trending topic
Trending topicTrending topic
Trending topic
 
Diego
DiegoDiego
Diego
 
maketa egiten
maketa egitenmaketa egiten
maketa egiten
 
Advertising1
Advertising1Advertising1
Advertising1
 
hayde pp4 mc
hayde pp4 mchayde pp4 mc
hayde pp4 mc
 
Advertising1
Advertising1Advertising1
Advertising1
 
Hanukah Gift For Abba from Amit
Hanukah Gift For Abba from AmitHanukah Gift For Abba from Amit
Hanukah Gift For Abba from Amit
 
SAP MM
SAP MMSAP MM
SAP MM
 
peruvian aquaculture company
 peruvian aquaculture company peruvian aquaculture company
peruvian aquaculture company
 
60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados
60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados
60 sustracciones ambito numerico hasta 10 con uso de dados
 
E business
E businessE business
E business
 
Achats depenses procedure
Achats depenses procedureAchats depenses procedure
Achats depenses procedure
 
Planificacion anual historia quinto año 2013
Planificacion anual historia quinto año 2013Planificacion anual historia quinto año 2013
Planificacion anual historia quinto año 2013
 
Sahara
SaharaSahara
Sahara
 
MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation
MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation
MonaVie RVL France - Mark Macdonald RVL Présentation
 
60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español
60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español
60 sustracciones ambito numerico hasta 20 con uso de naipe español
 
Presentación planeación normativa
Presentación planeación normativaPresentación planeación normativa
Presentación planeación normativa
 
Multiculturalismo
MulticulturalismoMulticulturalismo
Multiculturalismo
 

Ähnlich wie getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 7

getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3getsix Group
 
Doing business in Polen (2017)
Doing business in Polen (2017)Doing business in Polen (2017)
Doing business in Polen (2017)
Grant Thornton
 
Doing business in Polen (2017) | Leaflet
Doing business in Polen (2017) | LeafletDoing business in Polen (2017) | Leaflet
Doing business in Polen (2017) | Leaflet
Grant Thornton
 
BANK E.D.GOUTOS SA
BANK E.D.GOUTOS SABANK E.D.GOUTOS SA
eCommerce Schweiz GJS Consulting
eCommerce Schweiz GJS ConsultingeCommerce Schweiz GJS Consulting
eCommerce Schweiz GJS Consulting
GerritSchrder2
 
Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)
Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)
Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)ra05
 
Rechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdf
Rechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdfRechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdf
Rechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdf
manubu GmbH
 
Vortrag steuerliche Grundlagen für Exsistenzgründer
Vortrag steuerliche Grundlagen für ExsistenzgründerVortrag steuerliche Grundlagen für Exsistenzgründer
Vortrag steuerliche Grundlagen für Exsistenzgründer
Pekala & Behler Steuerberatungsgesellschaft Partnerschaft mbB
 
2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...
2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...
2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...Forum Velden
 
Freelancer und Finanzamt
Freelancer und FinanzamtFreelancer und Finanzamt
Freelancer und Finanzamt
Praetor Intermedia
 
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in ItalienRechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
ITKAM Camera di Commercio Italiana per la Germania
 

Ähnlich wie getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 7 (11)

getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 3
 
Doing business in Polen (2017)
Doing business in Polen (2017)Doing business in Polen (2017)
Doing business in Polen (2017)
 
Doing business in Polen (2017) | Leaflet
Doing business in Polen (2017) | LeafletDoing business in Polen (2017) | Leaflet
Doing business in Polen (2017) | Leaflet
 
BANK E.D.GOUTOS SA
BANK E.D.GOUTOS SABANK E.D.GOUTOS SA
BANK E.D.GOUTOS SA
 
eCommerce Schweiz GJS Consulting
eCommerce Schweiz GJS ConsultingeCommerce Schweiz GJS Consulting
eCommerce Schweiz GJS Consulting
 
Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)
Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)
Investir in Algerien (rechltliche Rahmenbedingungen)
 
Rechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdf
Rechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdfRechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdf
Rechnungen unkompliziert an Kunden stellen.pdf
 
Vortrag steuerliche Grundlagen für Exsistenzgründer
Vortrag steuerliche Grundlagen für ExsistenzgründerVortrag steuerliche Grundlagen für Exsistenzgründer
Vortrag steuerliche Grundlagen für Exsistenzgründer
 
2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...
2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...
2007. Tomislav Boric. Standortwettbewerb in SOE aus rechtlicher Sicht. CEE-Wi...
 
Freelancer und Finanzamt
Freelancer und FinanzamtFreelancer und Finanzamt
Freelancer und Finanzamt
 
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in ItalienRechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
 

Mehr von getsix Group

Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
getsix Group
 
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 degetsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 degetsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1getsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4getsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5getsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6getsix Group
 
Ditpro polska web-de
Ditpro polska web-deDitpro polska web-de
Ditpro polska web-degetsix Group
 
getsix presentation short en 05 2010
getsix  presentation short en  05 2010getsix  presentation short en  05 2010
getsix presentation short en 05 2010
getsix Group
 

Mehr von getsix Group (8)

Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
 
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 degetsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6
 
Ditpro polska web-de
Ditpro polska web-deDitpro polska web-de
Ditpro polska web-de
 
getsix presentation short en 05 2010
getsix  presentation short en  05 2010getsix  presentation short en  05 2010
getsix presentation short en 05 2010
 

getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 7

  • 1. IHK Veranstaltung am 08.06.2011 „Wirtschaftsmarkt Polen – Geschäftschancen, Strategien, Rahmenbedingungen und Unterschiede“ www.getsix.pl
  • 2. getsix® Gruppe Unternehmensgründung in Polen Dipl. oec Roy Heynlein 2
  • 3.
  • 8. Buchhaltung und Rechnungswesen
  • 10. Anforderung an die Buchführung3
  • 11.
  • 20.
  • 29.
  • 30. Mindestkapital 5.000 PLN (ca. 1.250 EUR)
  • 31. Bar- oder Sacheinlage möglich
  • 32. Nicht durch andere Einmann-Gesellschaft mbH gründbar (Art.151 §2 Kodeks Spółek Handlowych)
  • 33. Gründungsurkunde vor polnischem Notar6
  • 34.
  • 35. Beschreibung des Geschäftsgegenstands / der Geschäftstätigkeit [Vorgabe PKD - Polska Klasyfikacja Działalnosci]
  • 36. Angaben zum Sitz der zu gründenden Gesellschaft [genaue Adresse noch nicht erforderlich, aber Festlegung des Ortes]
  • 37. Festlegung der Höhe des Stammkapitals [hier auch Angabe, ob ggf. Sacheinlage vorgesehen ist]
  • 38. Aufteilung der Anteile des Stammkapitals auf die Gesellschafter Personalangaben zu den Gesellschaftern [Wohnadresse, Paß- oder Personalausweis-Nummer, Kopie Paß oder PA]
  • 39. Benennung der Geschäftsführung der Gesellschaft [auch Festlegung, wer Vorsitzender der GF ist] 7
  • 40.
  • 41. persönliche Anwesenheit der Gesellschafter vorteilhaft [Vertretung in Vollmacht möglich]
  • 42. Personalausweis / Reisepass der handelnden Personen
  • 43. deutscher GF im Namen einer deutschen Firma (=Gesellschafter) handelnd  aktueller HR-Auszug im Original erforderlich [ggf. auch Anerkennung elektronische Form]
  • 44. Hinterlegung Unterschriftsprobe der GF beim KRS [Vorteilhaft: zukünftiger GF beim Gründungstermin vor dem Notar mit anwesend]8
  • 45.
  • 46.
  • 47. NIP-Nummer - Finanzamt└► „one shop“-Verfahren mit dem Antrag zur HR-Eintragung[Tipp: Kopie-Verfahren zur Beschleunigung!] 10
  • 48.
  • 49.
  • 50. Zukünftig GmbH-Gründung im vereinfachten Verfahren mit elektronischer Unterschrift
  • 51. GmbH – Mustervertrag nach Vorgabe des Justizministeriums
  • 52. Musterprotokoll zur Gründung nach Vorgabe des Justizministeriums12
  • 53.
  • 54. Personengesellschaften, GbR, oHG, Partnerschaftsgesellschaften mit Nettoumsatz >1.200 TEUR/a
  • 55. Ausländische Rechtspersonen, ausländische, nicht eingetragene Gesellschaften, ausländische natürliche Personen mit Geschäftsaktivitäten auf dem Gebiet der Republik Polen (persönlich oder durch einen Bevollmächtigten tätig)
  • 56. Banken, Investmentfonds, Wertpapierhandelsgesellschaften, Versicherungen, Rentenfonds13
  • 57.
  • 58. Währung PLN (Art. 9, poln. RLG)
  • 59. VAT Register (Art.109 poln.UStG)
  • 60. Aufbewahrung Geschäftsbücher am Sitz der Gesellschaft14
  • 61.
  • 62. Sicherstellung der Verfügbarkeit der Geschäftsbücher zur Einsicht für externe Aufsichtsbehörden 15
  • 63. Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung Rechnungs-Pflichtangaben ergeben sich aus: DVO vom 28.11.2008zum polnischem UStG Kapitel 3,§5 Abs 1-12 16
  • 64. 17 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung 1. Bezeichnung“Faktura VAT“ 2. Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des Leistungsempfängers 3. Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers 4. eine einmalig vergebene Rechnungsnummer 5. Rechnungsdatum 6. Datum der Lieferung oder Leistung 7. Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL 8. der Netto-Betrag 9. der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10. der Rechnungsbetrag Brutto
  • 65. Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung 1. Bezeichnung “Faktura VAT“ 2. Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des Leistungsempfängers 3. Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers 4. eine einmalig vergebene Rechnungsnummer 5. Rechnungsdatum 6. Datum der Lieferung oder Leistung 7. Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL 8. der Netto-Betrag 9. der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10. der Rechnungsbetrag Brutto 18
  • 67. 20 Die Rechnung Die Bezeichnung „FAKTURA VAT“ Eine ausdrückliche Kennzeichnung als "Rechnung" ist in Deutschland nicht unbedingt erforderlich. Im Umsatzsteuergesetz heißt es: "Rechnung ist jedes Dokument, mit dem über eine Lieferung oder sonstige Leistung abgerechnet wird, gleichgültig, wie dieses Dokument im Geschäftsverkehr bezeichnet wird." anders in Polen...
  • 68.
  • 69. Pflichtangabe gemäß DVO zum polnischem UStG, Kapitel3,§ 4, Abs 1
  • 70. Fehlende Bezeichnung “Faktura VAT“: └► ungültige AR└► Recht auf Vorsteuerabzug entfällt └► Gefahr Zahlungsverweigerung des Empfängers
  • 71. 22 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung 1. Bezeichnung“Faktura VAT“ 2. Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des Leistungsempfängers 3. Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers 4. eine einmalig vergebene Rechnungsnummer 5. Rechnungsdatum 6. Datum der Lieferung oder Leistung 7. Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL 8. der Netto-Betrag 9. der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10. der Rechnungsbetrag Brutto
  • 72.
  • 73. Vollständige Firmenbezeichnung
  • 74. Korrekte Adresse (Straßenname, Hausnummer...)└► unvollständige / unkorrekte Angaben:  zählt als ungültige ER für den Empfänger Recht auf Vorsteuerabzug für Empfänger entfällt  Gefahr Zahlungsverweigerung des Empfängers
  • 75. 24 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung 1. Bezeichnung“Faktura VAT“ 2. Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des Leistungsempfängers 3. Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers 4. eine einmalig vergebene Rechnungsnummer 5. Rechnungsdatum 6. Datum der Lieferung oder Leistung 7. Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL 8. der Netto-Betrag 9. der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10. der Rechnungsbetrag Brutto
  • 76.
  • 77. NIP-Nummer und Steuer-Nummer des Unternehmens sind in PL identisch
  • 78.
  • 79. 28 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus
  • 80. 29 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus
  • 81. 30 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus
  • 82. 31 Die Rechnung Prüfung polnische NIP von deutscher Seite aus
  • 83.
  • 84. 33 Die Rechnung Prüfung deutsche NIP von polnischer Seite aus
  • 85. 34 Die Rechnung Prüfung der NIP-Nummer
  • 86. 35 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung 1. Bezeichnung“Faktura VAT“ 2. Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des Leistungsempfängers 3. Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers 4. eine einmalig vergebene Rechnungsnummer 5. Rechnungsdatum 6. Datum der Lieferung oder Leistung 7. Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL 8. der Netto-Betrag 9. der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10. der Rechnungsbetrag Brutto
  • 87.
  • 88. bei mehreren Rechnungskreisen entsprechende Zusatz- Kennung vornehmen.
  • 89.
  • 90. 38 Die Rechnung Pflichtangaben auf der Rechnung 1. Bezeichnung“Faktura VAT“ 2. Name und Anschrift des leistenden Unternehmens und des Leistungsempfängers 3. Ust-ID Nummer des Ausstellers und des Empfängers 4. eine einmalig vergebene Rechnungsnummer 5. Rechnungsdatum 6. Datum der Lieferung oder Leistung 7. Menge + Bezeichnung der Produkte bzw. Art + Umfang der DL 8. der Netto-Betrag 9. der darauf entfallenden Steuersatz und der Steuer-Betrag 10. der Rechnungsbetrag Brutto
  • 91.
  • 92.
  • 93.
  • 94.
  • 95. Datum Eingangs-Stempel ab dem 20. des Folgemonats ebenfalls maßgeblich für KÖSt.-Anerkennung Hinweis: ER mitDatum älter 2Monate– grundsätzlich Risiko der USt.- steuerlichen Nicht-Anerkennungdurch das FA Lösung: Ausfertigung „Duplikat“ mit aktuellem Datum 43
  • 96.
  • 97. für KÖSt. gilt: Datum des Eingangs der RG maßgeblich für steuerliche Behandlung  Körperschaftssteuerliche Erfassung im Monat des Posteingangs- Stempels Problem: Rückwirkende Korrektur der MWSt.-Deklaration └► Problem vorallem bei ausländischen Intercompany-Korrekturen und Nachberechnungen!
  • 98.
  • 100.
  • 101.
  • 102.
  • 103. Pflichtangabe gemäß DVO zum polnischem UStG, Kapitel 3,§5 Abs 4
  • 104. Korreliert mit dem Rechnungsdatum – Fristen beachten!
  • 105.
  • 106.
  • 107. Kontinuität der Angaben – Vergleichbarkeit mit fremden Dritten
  • 108. Vorsicht bei der Zuordnung „verdeckter Nachlässe“(Bsp. Zollner-LP)
  • 109.
  • 113.
  • 114.
  • 115.
  • 116. Versagung auch bereits, wenn nur ein Rechnungspflicht- bestandteil nicht vorhanden ist
  • 117. Der Rechnungsempfänger darf die fehlenden Bestandteile nicht selbst ergänzen
  • 118.
  • 119. Mittelkurs der NBP
  • 122. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 124. Nota Korygująca
  • 125.
  • 126. Mittelkurs der NBP
  • 129. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 131. Nota Korygująca
  • 132.
  • 133. Zahlung innerhalb PL in Währung EUR└► auch hier gilt:
  • 134. Ausweis MWSt.-Satz in %
  • 135. Ausweis MWSt. Betrag in Ziffern (Wert)
  • 136.
  • 137.
  • 138. Mittelkurs der NBP
  • 141. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 143. Nota Korygująca
  • 144.
  • 145. Kurs: Mittelkurs NBP zum Vortag des Rechnungsdatums
  • 146.
  • 147. 63 Finanzbuchhaltung Mittelkurs der NBP
  • 148.
  • 149. Mittelkurs der NBP
  • 152. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 154. Nota Korygująca
  • 155.
  • 156. Klein- und Kleinstunternehmen quartalsweise (< 1.200.000 EUR Brutto-Umsatz/a)
  • 157. PL-Dienstleistungen und PL-Warenlieferungen MWSt.-Deklaration: 25. des Folgemonats Zahlung Steuerschuld: 25. des Folgemonats
  • 158.
  • 159. Selbstanzeige „Czynne żal“
  • 160. MWSt.-Zahllast nach Korrektur höher └► Sofortige Bezahlung der Steuerschuld └► Verzinsung Zahllast mit mindestens Basiszinssatz x2
  • 161.
  • 162. Mittelkurs der NBP
  • 165. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 167. Nota Korygująca
  • 168.
  • 169. Vereinfachte Darstellung der Anwendung:30.05. Erstellung AR mit VAT und Skonto-Konditionen 30T-2%/ 90T-netto 25.06. MWSt.-Deklaration für Mai 29.06. Kunde zahlt RG mit Skontoabzug 2% └► Erstellung Korrektur-RG (FV Kor) └► Übersendung der Korrektur-RG an den Kunden └► 1x Original Korrektur-RG unterschrieben zurück └► erst danach Erstellung Korrektur VAT-Deklaration
  • 170.
  • 171. Mittelkurs der NBP
  • 174. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 176. Nota Korygująca
  • 177.
  • 178. Nachweis der Echtheit mittels qualifizierter elektronische Signatur(Nachweis gemeinsam mit der Rechnung aufbewahren!) DVO zum polnischenUStG vom 14.07.2005, §4 Abs.1 und 2
  • 179. Rechnungsempfänger muß vorher schriftlich einwiligenDVO zum polnischen UStG vom 14.07.2005, §3 Abs.1
  • 180.
  • 181. Mittelkurs der NBP
  • 184. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 186. Nota Korygująca
  • 187.
  • 188. ER 5 Jahre*(Rechnungslegungsgesetz Art. 74 Abs 2)
  • 189. Die Rechnungen müssen für den gesamten Zeitraum lesbar sein. (Thermo-Rg. vorsichtshalber kopieren!)
  • 190. Die Aufbewahrungsfrist beginnt mit dem Schluss des Kalenderjahres, in dem die Rechnung ausgestellt worden ist* Unterschiedlicher Laufzeitbeginn für MWSt. und KÖSt.
  • 191.
  • 192. Mittelkurs der NBP
  • 195. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 197. Nota Korygująca
  • 198.
  • 200. Angabe: „alte [falsche / fehlerhafte] Version” und korrekte neue Bezeichnung auf dem Blatt der Korrekturnote
  • 201. Nota Korygującaerstellt i.d.R. der Rechnungsempfänger und übersendet das Dokument zur Gegenzeichnung an den Rechnungs- aussteller
  • 202.
  • 203.
  • 204. Mittelkurs der NBP
  • 207. Elektronische Eingangsrechnungen
  • 209. Nota Korygująca
  • 210.
  • 211. Formerfordernis: identisch wie Faktura VAT
  • 212. Angabe: „alte fehlerhafte Daten” und korrekte neue Daten  daraus abgeleitete Differenzbeträge benennen
  • 213. Faktura Korygująca VATerstellt nur der Aussteller der Rechnung und übersendet das Dokument 2-fach zur Gegenzeichnung an den Rechnungsempfänger
  • 214.
  • 215.
  • 216. DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Wir sind erreichbar für Sie: OFFICE WROCŁAW ● OFFICE POZNAŃ ul. Szwedzka 5 ●ul. Iłłakowiczówny 1155-040 Bielany Wrocławskie ●60-789 PoznańTel.: +48 (0)71 388 13 00 ●Tel.: +48 (0)61 668 34 00 Fax: +48 (0)71 388 13 10 ●Fax: +48 (0)61 668 34 10 wroclaw@getsix.pl●poznan@getsix.pl www.getsix.pl roy.heynlein@getsix.pl Tel: +48 604 552844 81 getsix® Gruppe