SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community
Drupal Dev Days München 2010
08./09.05.2010
Jutta Horstmann [jh@dataintransit.com]
data in transit [www.dataintransit.com]
Tobias Freudenreich [write@freudenreichmedia.com]
FREUDENREICH MEDIA [www.freudenreichmedia.com]
whoami
Jutta Horstmann [Dipl. Inform., Dipl. Pol.]
IT-Beraterin [“data in transit”]
» Schwerpunkt: Freie Software
» Content Management Systeme
» Datenbankmanagement-Systeme
» Analyse, Beratung, Konzeption
» Projektmanagement
» Implementation, Web-Programmierung
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 2
data in transit
» IT-Beratung
» gegründet 2005 in Berlin
» 2006 Umzug nach Bonn
» www.dataintransit.com
» Letzte Drupal-Projekte:
» www.mein-kika.de (ARD/ZDF Kinderkanal KI.KA)
» select.postbank.de (Postbank AG)
» www.lisa-freundeskreis.de (Hubert Burda Media)
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 3
Silpion IT-Solutions GmbH
» gegründet 2000 in Hamburg
» www.silpion.de
» Beratung & Software-
entwicklung
» mein!KI.KA-Projekt
» Auftragnehmer
» Gesamtprojektleitung
» Entwickler-Team
» Entwicklungsumgebung
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 4
whoami
Tobias Freudenreich [Dipl.-Ing.(FH)]
Freier Ingenieur für Medientechnik
[“FREUDENREICH MEDIA”]
» Konzeption & Projektleitung
» Communities / Social Media
» Audio, Video, Web
» Design & Entwicklung
» www.fmurl.de/profil
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 5
FREUDENREICH MEDIA
» Konzeption & Projektleitung
» 2002 > freudy.de/sign
» 2008 > FREUDENREICH MEDIA
» www.freudenreichmedia.com
» mein!KI.KA Projekt:
» Konzeption
» Projekt- & Teamleitung auf Kundenseite
» Entwicklung interner Anwendungskomponenten
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 6
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
Die Themen des Vortrags
» Was ist mein!KI.KA?
» Rundgang durch die Community
» Inhaltliche Ziele
» Anforderungen & Herausforderungen
» Site Building & Eigenentwicklung
» Was Drupal leicht / schwer machte
» Projektmanagement & Softwareentwicklung
» Lessons Learned
» Drupal aus Kundensicht
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 8
Rahmendaten der KI.KA-Community
Was ist mein!KI.KA?
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
Kinder-Community
» Community für Kinder bis 15 Jahre
» Träger: KI.KA – Der Kinderkanal von ARD/ZDF
» Vormoderation der nutzergenerierten Inhalte
» Starke Beschränkung der persönlichen Daten
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 11
Warum Drupal?
» im KI.KA bereits Erfahrung aus anderem
Community-Projekt
» bereits internen Freigabe- und Prüfprozess
durchlaufen
» Community Features
» Open Source / unabhängig vom Dienstleister
» Keine Lizenzkosten
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 12
Blick in die verschiedenen Bereiche
Rundgang durch die Community
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
mein!KI.KA in Zahlen
» Kick-Off: März 2009
» Launch: 30.05.2009
» knapp 20.000 Nutzer
» nutzergenerierte Nodes:
» über 100.000 gesamt
» über 20.000 pro Monat
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 26
Ausrichtung der Community
Inhaltliche Ziele
Inhaltliche Ziele
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 28
» Sicheren Raum im Internet bieten
» Meinungsaustausch und –bildung fördern
» Medienkompetenz im Umgang mit sozialen Online-
Netzwerken stärken
» Als „Erstcommunity für Einsteiger“ etablieren
Schwer(e)punkte im Projekt
Anforderungen & Herausforderungen
Herausforderung > Barrierearmut
» Richtlinien gemäß kika.de:
» Wesentliche Seitenelemente (Navigation, Content)
barrierefrei
» Zusatzfeatures / Komfortfeatures individuell
» Barrierearmut
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 30
Herausforderung > Datenschutz
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 31
Herausforderung > Datenschutz
» Nutzungsregeln: Keine Klarnamen, Wohnorte,
Geburtstagsangaben etc.
» Vormoderation
» Einsatz von SSL
» kein Autocomplete in Login-Formularen
» Automatisches Logout
» Starke Passwörter
» Keine “Passwort merken”-Funktion
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 32
Herausforderung > Registrierung
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 33
Registrierungs-
formular
Freigabe durch
Freischalter
E-Mail Challenge
Eingabe der
Adressdaten der
Eltern
Versand eines
Aktivierungscodes
an die Eltern
Eltern geben
Einverständnis
online ab (Code)
Nutzer
ohne
Schreib-
rechte
Nutzer
mit
Schreib-
rechten
Herausforderung > Vormoderation
» Neuanmeldungen müssen freigegeben werden
» Nutzergenerierte Inhalte bleiben zunächst
unveröffentlicht
» “Freischalter” geben neue Nutzer / Inhalte /
Profiländerungen frei oder weisen sie zurück
» Nutzer werden per Kommentar auf problematische
Inhalte hingewiesen
» >> >> “Öffnungszeiten” von 8 – 22 Uhr
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 34
Herausforderung > Sicherheit
» Sicherheitschecks aller Module (> 50)
» Externer Penetration-Test vor Launch
» kein Ausblenden von Inhaltselementen
per Template
» Auslagerung sensibler Daten aus der Drupal-
Datenbank
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 35
Herausforderung > Performance
» Verschlüsselte Datenübertragung (SSL) begrenzt auf
eingeloggte Nutzer und Formulare für Gast-Nutzer
» Komprimierung von JS/CSS
» Einsatz von Caching & memcached
» APC
» Optimierung von SQL-Statements (auch Views-generierte)
» Verminderung der Request-Last
(Erhöhung des Anteils statischer Requests.)
» Komplexe Lasttests
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 36
Umsetzung in Drupal
Site Building & Eigenentwicklung
Site Building: Module
Security Review für alle Module vor Live-Einsatz
» Infrastruktur (u.a.):
» CCK, Rules, Views (+ Zusatzmodule)
» Features:
» Profile: Content Profile, Author Pane, Avatar Selection
» Freundschaften: User Relationships
» Gruppen: OG
» Foren: Node Forum, Kommentare: Node Comment
» Flag: Nutzer melden
» Freigabe: Workflow
» SEO: Nodewords, Page Title, Pathauto
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 38
Site Building: Inhaltstypen
» Nutzerblog-Eintrag, Nutzerblog-Kommentar
» Gruppenblog-Eintrag, Gruppenblog-Kommentar
» Pinnwand, Pinnwand-Eintrag
» Gruppe
» Profil
» Redaktioneller Beitrag
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 39
Site Building: Views
» Viele, viele, viele … :-)
» Listen von Nutzern, Inhalten,
Freundschaftsanfragen, Community-Activities,
Moderationskommentaren...
» Backend: Moderationslisten, Statistiken
» zentral: Views Bulk Operations, Exposed Filters
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 40
Site Building: Rules
Beispiele:
» Nutzer nach Registrierung in mein!KI.KA-Gruppe
» Anzeige von Moderations-Nachricht bei Absenden
von neuem Inhalt
» Nutzer darf nur eine Pinnwand anlegen
» Umleitungen, z.B. wenn Nutzer sich selbst löscht
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 41
Eigenentwicklung
» Features
» Nutzer löschen
» Activity Stream
» EVK-Prozess
» Pinnwand
» Lösch-Persistenz
» Account Reminder
» Öffnungszeiten
» Infrastruktur
» Zugriffsrechte / Sichtbarkeiten von Inhalten und
Komponenten
» div. Nutzer-Funktionen
» Details
» Gruppen-Aktionen
» Login-Box
» Moderations-Links
» Basislager
» Forum
» Node Form
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 42
Umsetzung der Anforderungen
Was Drupal leicht machte
Was Drupal leicht machte
» Backend: Freischalter-
Views, flexibel erweiterbar
» Rules (für alles)
» Workflow (für
Moderation/Freischaltung)
» Gruppen per OG
» Ausgabefilter
» Texte anpassen
» Eigenentwicklung
» Forms API
(Sicherheitsfeatures)
» DB API
(Sicherheitsfeatures)
» externe Datenbank
einbinden
» Hooks
» Actions (zusammen mit
VBO)
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 44
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München
Umsetzung der Anforderungen
Was Drupal schwer machte
Was Drupal schwer machte
» Statistiken und Berichte
» Persistenz von
gelöschten Nutzern
» Nutzer löschen sich
selbst
» Activity Streams
» Zugriffe auf Inhalte und
Sichtbarkeit von Inhalten
» Reminder-Emails
» Views: Suche/Filtern
nach UID / NID
» Taxonomy + Workflow
(Autocomplete)
» nodeforum, nodecomment
» Gruppen-Verwaltung
» Layout/Design ohne
Panels
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 48
Organisation des Projektteams
Projektmanagement & Softwareentwicklung
Projektmanagement
» Khairn (Projektmanagement-Tool)
» Anforderungsmanagement
» Change Management
» Dokumentation
» Testszenarien und -protokolle
» Issue Tracking
» Kommunikation
» Verteiltes Team (Hamburg, Bonn; Kunde in Erfurt)
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 50
Softwareentwicklung
» Enge Einbindung des Kunden
» Team: Chefentwicklerin, 2 Modul-Entwickler,
1 Tester, 1 Templater, 1 HTML/CSS
» Versionsmanagement: SVN mit Vendor Branches
» Sicherheitstests
» Code Review
» Rapid Prototyping
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 51
Erkenntnisse aus der Projektentwicklung
Lessons Learned
Lessons Learned
» Erfolgreicher Einsatz von Khairn
» Teamgröße bei knapper Zeit
» externer Sachverstand für Einzelprobleme
» Projektlaufzeit / Konzeptionslaufzeit
» Performance von Anfang an mitdenken
» Templating-Strategie
» Konzept für Rechte / Zugriffe / Sichtbarkeiten
» Dokumentation & Kommunikation
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 53
Pro und Contra Drupal
Drupal aus Kundensicht
Drupal aus Kundensicht
Positiv
» Feature-Umfang
» Flexibilität
» Sicherheit (Update-
Intervalle)
» „Überraschungseffekte“
hinsichtlich der
Entwicklungsdauer
Negativ
» Rollen- und Rechte-
management / Sichtbarkeiten
» Trennung Front-/Backend
» Memcached-Support
» Synchronisierung von DB-
Einstellungen
» „Überraschungseffekte“
hinsichtlich der
Entwicklungsdauer
Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 55
Fragen?
Fragen? Fragen? Fragen?
Jutta Horstmann [jh@dataintransit.com]
data in transit [www.dataintransit.com]
Tobias Freudenreich [write@freudenreichmedia.com]
FREUDENREICH MEDIA [www.freudenreichmedia.com]

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie 2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München

Drupal Austria Roadshow in Klagenfurt
Drupal Austria Roadshow in KlagenfurtDrupal Austria Roadshow in Klagenfurt
Drupal Austria Roadshow in Klagenfurt
dasjo
 
Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007
Jürg Stuker
 
Drupal - Ein mächtiges CMS
Drupal - Ein mächtiges CMSDrupal - Ein mächtiges CMS
Drupal - Ein mächtiges CMS
Joachim Kasper
 
Sieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic PresentationSieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic Presentation
Marcel Meier
 
Sieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic PresentationSieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic Presentation
youme.net
 
Web Content-Management-Systeme the Past - the Present - the Future
Web Content-Management-Systeme the Past - the Present - the FutureWeb Content-Management-Systeme the Past - the Present - the Future
Web Content-Management-Systeme the Past - the Present - the Future
Alexander Loechel
 
Modernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesenModernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesen
enpit GmbH & Co. KG
 
Web 20-einfuehrung-2011
Web 20-einfuehrung-2011Web 20-einfuehrung-2011
Web 20-einfuehrung-2011
rheinturm
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Wissensmanagement 2.0
Wissensmanagement 2.0Wissensmanagement 2.0
Wissensmanagement 2.0
Data Farms GmbH
 
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im ÜberblickSharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
eEvolution GmbH & Co. KG
 
Domain-driven design - eine Einführung
Domain-driven design - eine EinführungDomain-driven design - eine Einführung
Domain-driven design - eine Einführung
die.agilen GmbH
 
Einführung in Web 2.0
Einführung in Web 2.0Einführung in Web 2.0
Einführung in Web 2.0
Moe
 
Drupal vs. Joomla vs. Wordpress
Drupal vs. Joomla vs. WordpressDrupal vs. Joomla vs. Wordpress
Drupal vs. Joomla vs. Wordpress
NETNODE AG
 
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot ATLinked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Martin Kaltenböck
 
Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...
Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...
Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...
Ralf Stockmann
 
DWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - Pluswerk
DWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - PluswerkDWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - Pluswerk
DWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - Pluswerk
die.agilen GmbH
 
Web Zweinull
Web ZweinullWeb Zweinull
Web Zweinull
georgpv
 
SharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der Cloud
SharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der CloudSharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der Cloud
SharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der Cloud
David Schneider
 

Ähnlich wie 2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München (20)

Drupal Austria Roadshow in Klagenfurt
Drupal Austria Roadshow in KlagenfurtDrupal Austria Roadshow in Klagenfurt
Drupal Austria Roadshow in Klagenfurt
 
Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007Top 10 Internet Trends 2007
Top 10 Internet Trends 2007
 
Drupal - die ideale Basis für Medien
Drupal - die ideale Basis für MedienDrupal - die ideale Basis für Medien
Drupal - die ideale Basis für Medien
 
Drupal - Ein mächtiges CMS
Drupal - Ein mächtiges CMSDrupal - Ein mächtiges CMS
Drupal - Ein mächtiges CMS
 
Sieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic PresentationSieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic Presentation
 
Sieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic PresentationSieme Net Basic Presentation
Sieme Net Basic Presentation
 
Web Content-Management-Systeme the Past - the Present - the Future
Web Content-Management-Systeme the Past - the Present - the FutureWeb Content-Management-Systeme the Past - the Present - the Future
Web Content-Management-Systeme the Past - the Present - the Future
 
Modernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesenModernisierung in Zeiten wie diesen
Modernisierung in Zeiten wie diesen
 
Web 20-einfuehrung-2011
Web 20-einfuehrung-2011Web 20-einfuehrung-2011
Web 20-einfuehrung-2011
 
Selbermachen!
Selbermachen! Selbermachen!
Selbermachen!
 
Wissensmanagement 2.0
Wissensmanagement 2.0Wissensmanagement 2.0
Wissensmanagement 2.0
 
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im ÜberblickSharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
SharePoint 2013: Die Neuerungen im Überblick
 
Domain-driven design - eine Einführung
Domain-driven design - eine EinführungDomain-driven design - eine Einführung
Domain-driven design - eine Einführung
 
Einführung in Web 2.0
Einführung in Web 2.0Einführung in Web 2.0
Einführung in Web 2.0
 
Drupal vs. Joomla vs. Wordpress
Drupal vs. Joomla vs. WordpressDrupal vs. Joomla vs. Wordpress
Drupal vs. Joomla vs. Wordpress
 
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot ATLinked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
 
Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...
Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...
Die Bibliothek als Wolkenfabrik - Cloud-Dienste als Plattformen für digitale ...
 
DWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - Pluswerk
DWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - PluswerkDWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - Pluswerk
DWX 2016 - Atomic Design – Frontend und Design im RWD-Zeitalter - Pluswerk
 
Web Zweinull
Web ZweinullWeb Zweinull
Web Zweinull
 
SharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der Cloud
SharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der CloudSharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der Cloud
SharePoint Community Mittelland @ isolutions: SharePoint in der Cloud
 

Mehr von Jutta Horstmann

WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...
WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...
WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...
Jutta Horstmann
 
2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...
2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...
2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...
Jutta Horstmann
 
2015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 8
2015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 82015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 8
2015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 8
Jutta Horstmann
 
2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...
2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...
2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...
Jutta Horstmann
 
2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal
2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal
2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal
Jutta Horstmann
 
2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”
2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”
2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”
Jutta Horstmann
 
2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte
2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte
2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte
Jutta Horstmann
 
2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management
2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management
2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management
Jutta Horstmann
 
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München
Jutta Horstmann
 
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal 2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal
Jutta Horstmann
 
2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen
2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen
2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen
Jutta Horstmann
 
2009 | Formulare mit Drupal
2009 | Formulare mit Drupal2009 | Formulare mit Drupal
2009 | Formulare mit Drupal
Jutta Horstmann
 
2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration
2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration
2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration
Jutta Horstmann
 
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit
Jutta Horstmann
 
2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte
2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte
2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte
Jutta Horstmann
 
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...
Jutta Horstmann
 
2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone
2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone
2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone
Jutta Horstmann
 
2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference
2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference
2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference
Jutta Horstmann
 
2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon
2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon
2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon
Jutta Horstmann
 
2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive
2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive
2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive
Jutta Horstmann
 

Mehr von Jutta Horstmann (20)

WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...
WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...
WeAreDevelopers, Berlin, Germany (2019): Same, same but different - Upscaling...
 
2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...
2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...
2017 | To the moon and back Customer Identity and Access Management in a glob...
 
2015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 8
2015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 82015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 8
2015 | Neues für Redakteure - Usability-Verbesserungen in Drupal 8
 
2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...
2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...
2015 | Nutzerzentrierte Architektur großer Websites - Anti-Patterns und Best ...
 
2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal
2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal
2015 | Moderne Informationsarchitektur mit Drupal
 
2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”
2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”
2013 | 10 Jahre Open Usability - “Where Open Source meets Usability”
 
2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte
2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte
2011 | Drupal Business: $title, $thesen, $temperamente - Eine Fishbowl-Debatte
 
2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management
2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management
2010 | Khairn - Requirement-Driven Project Management
 
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal | Drupal Dev Days München
 
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal 2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal
2010 | Khairn - Projekte managen mit Drupal
 
2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen
2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen
2010 | Projekte managen mit Drupal | DrupalCamp Essen
 
2009 | Formulare mit Drupal
2009 | Formulare mit Drupal2009 | Formulare mit Drupal
2009 | Formulare mit Drupal
 
2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration
2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration
2008 | Grundlagen der Linux­-Systemadministration
 
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit
 
2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte
2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte
2007 | Drupal in der Praxis - Erfahrungsberichte
 
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...
2007 | Open Source CMS - Ein Wegweiser durch die große Unübersichtlichkeit | ...
 
2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone
2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone
2006 | Kollaboratives Wissensmanagement mit Plone
 
2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference
2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference
2005 | Migration to Open Source Databases | Open Source Database Conference
 
2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon
2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon
2005 | Migration to Open Source Databases | O'Reilly Euro OSCon
 
2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive
2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive
2004 | Kryptographie in Theorie und Praxis: Only the Paranoids Survive
 

2010 | mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community | Drupal Dev Days München

  • 1. mein!KI.KA – Die Kinderkanal-Community Drupal Dev Days München 2010 08./09.05.2010 Jutta Horstmann [jh@dataintransit.com] data in transit [www.dataintransit.com] Tobias Freudenreich [write@freudenreichmedia.com] FREUDENREICH MEDIA [www.freudenreichmedia.com]
  • 2. whoami Jutta Horstmann [Dipl. Inform., Dipl. Pol.] IT-Beraterin [“data in transit”] » Schwerpunkt: Freie Software » Content Management Systeme » Datenbankmanagement-Systeme » Analyse, Beratung, Konzeption » Projektmanagement » Implementation, Web-Programmierung Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 2
  • 3. data in transit » IT-Beratung » gegründet 2005 in Berlin » 2006 Umzug nach Bonn » www.dataintransit.com » Letzte Drupal-Projekte: » www.mein-kika.de (ARD/ZDF Kinderkanal KI.KA) » select.postbank.de (Postbank AG) » www.lisa-freundeskreis.de (Hubert Burda Media) Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 3
  • 4. Silpion IT-Solutions GmbH » gegründet 2000 in Hamburg » www.silpion.de » Beratung & Software- entwicklung » mein!KI.KA-Projekt » Auftragnehmer » Gesamtprojektleitung » Entwickler-Team » Entwicklungsumgebung Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 4
  • 5. whoami Tobias Freudenreich [Dipl.-Ing.(FH)] Freier Ingenieur für Medientechnik [“FREUDENREICH MEDIA”] » Konzeption & Projektleitung » Communities / Social Media » Audio, Video, Web » Design & Entwicklung » www.fmurl.de/profil Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 5
  • 6. FREUDENREICH MEDIA » Konzeption & Projektleitung » 2002 > freudy.de/sign » 2008 > FREUDENREICH MEDIA » www.freudenreichmedia.com » mein!KI.KA Projekt: » Konzeption » Projekt- & Teamleitung auf Kundenseite » Entwicklung interner Anwendungskomponenten Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 6
  • 8. Die Themen des Vortrags » Was ist mein!KI.KA? » Rundgang durch die Community » Inhaltliche Ziele » Anforderungen & Herausforderungen » Site Building & Eigenentwicklung » Was Drupal leicht / schwer machte » Projektmanagement & Softwareentwicklung » Lessons Learned » Drupal aus Kundensicht Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 8
  • 11. Kinder-Community » Community für Kinder bis 15 Jahre » Träger: KI.KA – Der Kinderkanal von ARD/ZDF » Vormoderation der nutzergenerierten Inhalte » Starke Beschränkung der persönlichen Daten Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 11
  • 12. Warum Drupal? » im KI.KA bereits Erfahrung aus anderem Community-Projekt » bereits internen Freigabe- und Prüfprozess durchlaufen » Community Features » Open Source / unabhängig vom Dienstleister » Keine Lizenzkosten Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 12
  • 13. Blick in die verschiedenen Bereiche Rundgang durch die Community
  • 26. mein!KI.KA in Zahlen » Kick-Off: März 2009 » Launch: 30.05.2009 » knapp 20.000 Nutzer » nutzergenerierte Nodes: » über 100.000 gesamt » über 20.000 pro Monat Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 26
  • 28. Inhaltliche Ziele Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 28 » Sicheren Raum im Internet bieten » Meinungsaustausch und –bildung fördern » Medienkompetenz im Umgang mit sozialen Online- Netzwerken stärken » Als „Erstcommunity für Einsteiger“ etablieren
  • 30. Herausforderung > Barrierearmut » Richtlinien gemäß kika.de: » Wesentliche Seitenelemente (Navigation, Content) barrierefrei » Zusatzfeatures / Komfortfeatures individuell » Barrierearmut Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 30
  • 31. Herausforderung > Datenschutz Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 31
  • 32. Herausforderung > Datenschutz » Nutzungsregeln: Keine Klarnamen, Wohnorte, Geburtstagsangaben etc. » Vormoderation » Einsatz von SSL » kein Autocomplete in Login-Formularen » Automatisches Logout » Starke Passwörter » Keine “Passwort merken”-Funktion Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 32
  • 33. Herausforderung > Registrierung Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 33 Registrierungs- formular Freigabe durch Freischalter E-Mail Challenge Eingabe der Adressdaten der Eltern Versand eines Aktivierungscodes an die Eltern Eltern geben Einverständnis online ab (Code) Nutzer ohne Schreib- rechte Nutzer mit Schreib- rechten
  • 34. Herausforderung > Vormoderation » Neuanmeldungen müssen freigegeben werden » Nutzergenerierte Inhalte bleiben zunächst unveröffentlicht » “Freischalter” geben neue Nutzer / Inhalte / Profiländerungen frei oder weisen sie zurück » Nutzer werden per Kommentar auf problematische Inhalte hingewiesen » >> >> “Öffnungszeiten” von 8 – 22 Uhr Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 34
  • 35. Herausforderung > Sicherheit » Sicherheitschecks aller Module (> 50) » Externer Penetration-Test vor Launch » kein Ausblenden von Inhaltselementen per Template » Auslagerung sensibler Daten aus der Drupal- Datenbank Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 35
  • 36. Herausforderung > Performance » Verschlüsselte Datenübertragung (SSL) begrenzt auf eingeloggte Nutzer und Formulare für Gast-Nutzer » Komprimierung von JS/CSS » Einsatz von Caching & memcached » APC » Optimierung von SQL-Statements (auch Views-generierte) » Verminderung der Request-Last (Erhöhung des Anteils statischer Requests.) » Komplexe Lasttests Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 36
  • 37. Umsetzung in Drupal Site Building & Eigenentwicklung
  • 38. Site Building: Module Security Review für alle Module vor Live-Einsatz » Infrastruktur (u.a.): » CCK, Rules, Views (+ Zusatzmodule) » Features: » Profile: Content Profile, Author Pane, Avatar Selection » Freundschaften: User Relationships » Gruppen: OG » Foren: Node Forum, Kommentare: Node Comment » Flag: Nutzer melden » Freigabe: Workflow » SEO: Nodewords, Page Title, Pathauto Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 38
  • 39. Site Building: Inhaltstypen » Nutzerblog-Eintrag, Nutzerblog-Kommentar » Gruppenblog-Eintrag, Gruppenblog-Kommentar » Pinnwand, Pinnwand-Eintrag » Gruppe » Profil » Redaktioneller Beitrag Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 39
  • 40. Site Building: Views » Viele, viele, viele … :-) » Listen von Nutzern, Inhalten, Freundschaftsanfragen, Community-Activities, Moderationskommentaren... » Backend: Moderationslisten, Statistiken » zentral: Views Bulk Operations, Exposed Filters Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 40
  • 41. Site Building: Rules Beispiele: » Nutzer nach Registrierung in mein!KI.KA-Gruppe » Anzeige von Moderations-Nachricht bei Absenden von neuem Inhalt » Nutzer darf nur eine Pinnwand anlegen » Umleitungen, z.B. wenn Nutzer sich selbst löscht Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 41
  • 42. Eigenentwicklung » Features » Nutzer löschen » Activity Stream » EVK-Prozess » Pinnwand » Lösch-Persistenz » Account Reminder » Öffnungszeiten » Infrastruktur » Zugriffsrechte / Sichtbarkeiten von Inhalten und Komponenten » div. Nutzer-Funktionen » Details » Gruppen-Aktionen » Login-Box » Moderations-Links » Basislager » Forum » Node Form Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 42
  • 43. Umsetzung der Anforderungen Was Drupal leicht machte
  • 44. Was Drupal leicht machte » Backend: Freischalter- Views, flexibel erweiterbar » Rules (für alles) » Workflow (für Moderation/Freischaltung) » Gruppen per OG » Ausgabefilter » Texte anpassen » Eigenentwicklung » Forms API (Sicherheitsfeatures) » DB API (Sicherheitsfeatures) » externe Datenbank einbinden » Hooks » Actions (zusammen mit VBO) Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 44
  • 47. Umsetzung der Anforderungen Was Drupal schwer machte
  • 48. Was Drupal schwer machte » Statistiken und Berichte » Persistenz von gelöschten Nutzern » Nutzer löschen sich selbst » Activity Streams » Zugriffe auf Inhalte und Sichtbarkeit von Inhalten » Reminder-Emails » Views: Suche/Filtern nach UID / NID » Taxonomy + Workflow (Autocomplete) » nodeforum, nodecomment » Gruppen-Verwaltung » Layout/Design ohne Panels Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 48
  • 50. Projektmanagement » Khairn (Projektmanagement-Tool) » Anforderungsmanagement » Change Management » Dokumentation » Testszenarien und -protokolle » Issue Tracking » Kommunikation » Verteiltes Team (Hamburg, Bonn; Kunde in Erfurt) Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 50
  • 51. Softwareentwicklung » Enge Einbindung des Kunden » Team: Chefentwicklerin, 2 Modul-Entwickler, 1 Tester, 1 Templater, 1 HTML/CSS » Versionsmanagement: SVN mit Vendor Branches » Sicherheitstests » Code Review » Rapid Prototyping Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 51
  • 52. Erkenntnisse aus der Projektentwicklung Lessons Learned
  • 53. Lessons Learned » Erfolgreicher Einsatz von Khairn » Teamgröße bei knapper Zeit » externer Sachverstand für Einzelprobleme » Projektlaufzeit / Konzeptionslaufzeit » Performance von Anfang an mitdenken » Templating-Strategie » Konzept für Rechte / Zugriffe / Sichtbarkeiten » Dokumentation & Kommunikation Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 53
  • 54. Pro und Contra Drupal Drupal aus Kundensicht
  • 55. Drupal aus Kundensicht Positiv » Feature-Umfang » Flexibilität » Sicherheit (Update- Intervalle) » „Überraschungseffekte“ hinsichtlich der Entwicklungsdauer Negativ » Rollen- und Rechte- management / Sichtbarkeiten » Trennung Front-/Backend » Memcached-Support » Synchronisierung von DB- Einstellungen » „Überraschungseffekte“ hinsichtlich der Entwicklungsdauer Drupal Dev Days München 2010 - 08./09.05.2010 - Folie 55
  • 56. Fragen? Fragen? Fragen? Fragen? Jutta Horstmann [jh@dataintransit.com] data in transit [www.dataintransit.com] Tobias Freudenreich [write@freudenreichmedia.com] FREUDENREICH MEDIA [www.freudenreichmedia.com]