SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
getsix®06-2010 Besteuerungsvarianten bei Geschäftstätigkeit in Polen www.getsix.pl Sabina Moczko-Wdowczyk    Steuerberater (PL)
2 getsix®Gruppe VARIANTE  I  Residenz (= Ansässigkeit) in DEUTSCHLAND Residenz in D   =   Lebensmittelpunkt in D  (Aufenthalt in PL nur temporär zu sehen!) ...daraus folgt: └► unbeschränkt Steuerpflichtig in D └► beschränkt Steuerpflichtig in PL
3 getsix®Gruppe VARIANTE  I  Residenz (= Ansässigkeit) in DEUTSCHLAND Formen möglicher Vergütungen: ,[object Object]
 Managementvertrag
 Individuelle Geschäftstätigkeit
 Arbeitsvertrag ,[object Object]
 Managementvertrag
 Individuelle Geschäftstätigkeit
 Arbeitsvertrag ,[object Object]
Formerfordernis Gesellschafterbeschluss
Besteuerung der Einkünfte mit pauschaliertem Einkommensteuersatz  20%
Höhe der Steuer während des ganzen Steuerjahres gleich, unabhängig von der Höhe des erzielten Einkommens└► Keine Berücksichtigung von Werbungskosten └► Keine Sozialversicherungspflicht  in Polen └► Keine Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der      Steuerbemessungsgrundlage (Grund: Pauschalsteuer!) └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt bei der Gesellschaft
6 getsix®Gruppe VARIANTE  I  Residenz (= Ansässigkeit) in DEUTSCHLAND Formen möglicher Vergütungen: ,[object Object]
 Managementvertrag
 Individuelle Geschäftstätigkeit
 Arbeitsvertrag ,[object Object]
Formerfordernis Managervertrag mit der Gesellschaft
Besteuerung der Einkünfte mit pauschaliertem Einkommensteuersatz  20%
Höhe der Steuer während des ganzen Steuerjahres gleich, unabhängig von der Höhe des erzielten Einkommens└► Keine Berücksichtigung von Werbungskosten └► grundsätzlichSozialversicherungspflicht  in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) └► Keine Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der           Steuerbemessungsgrundlage (Grund: Pauschalsteuer!) └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt bei der Gesellschaft
8 getsix®Gruppe VARIANTE  I  Residenz (= Ansässigkeit) in DEUTSCHLAND Formen möglicher Vergütungen: ,[object Object]
 Managementvertrag
 Individuelle Geschäftstätigkeit
 Arbeitsvertrag ,[object Object]

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Die Demokratisierung der Quellen
Die Demokratisierung der QuellenDie Demokratisierung der Quellen
Die Demokratisierung der Quellen
ICARUS - International Centre for Archival Research
 
Consolas mayan
Consolas mayanConsolas mayan
Consolas mayan
naruthinata
 
Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |
Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |
Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |
Kiel Ireth Luthien Engel
 
FONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBEC
FONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBECFONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBEC
FONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBECmaitdaoud
 
Programm BGL Ligue
Programm BGL LigueProgramm BGL Ligue
Programm BGL Ligue
sportwort
 
Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013
manueloyarzun
 
Triple perfil udi
Triple perfil udiTriple perfil udi
Triple perfil udi
Juventud Udi Hualpen
 
A IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTA
A IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTAA IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTA
A IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTA
Washington Ferreira
 
D E C R E T O 732 11 A B R 2011 R R T R I B U T A R I O C P
D E C R E T O 732 11  A B R 2011  R R T R I B U T A R I O  C PD E C R E T O 732 11  A B R 2011  R R T R I B U T A R I O  C P
D E C R E T O 732 11 A B R 2011 R R T R I B U T A R I O C P
Ministerio de Coordinación de la Producción, Empleo y Competitividad
 
Evaluación de habilidades de lenguaje y comunicacion 5º año
Evaluación de habilidades de lenguaje y  comunicacion 5º añoEvaluación de habilidades de lenguaje y  comunicacion 5º año
Evaluación de habilidades de lenguaje y comunicacion 5º año
manueloyarzun
 
Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung
Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische ForschungDas Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung
Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung
ICARUS - International Centre for Archival Research
 
Jahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez
Jahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-DiezJahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez
Jahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez
Alexander Hoffmann
 
PROYECTO COMUNITARIO
PROYECTO COMUNITARIOPROYECTO COMUNITARIO
PROYECTO COMUNITARIO
Jessicap1992
 
Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013
manueloyarzun
 
Poema paseo
Poema paseoPoema paseo
Poema paseo
manueloyarzun
 
Periodico nº 08
Periodico nº 08Periodico nº 08
Periodico nº 08
manueloyarzun
 
Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)
Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)
Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)
martahequera
 

Andere mochten auch (17)

Die Demokratisierung der Quellen
Die Demokratisierung der QuellenDie Demokratisierung der Quellen
Die Demokratisierung der Quellen
 
Consolas mayan
Consolas mayanConsolas mayan
Consolas mayan
 
Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |
Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |
Consonnes constrictives Exposé | 23 Septembre 2013 |
 
FONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBEC
FONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBECFONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBEC
FONDEMENTS ET PERSPECTIVES DE L’ÉDUCATION PRÉSCOLAIRE AU QUÉBEC
 
Programm BGL Ligue
Programm BGL LigueProgramm BGL Ligue
Programm BGL Ligue
 
Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales cuarto año 2013
 
Triple perfil udi
Triple perfil udiTriple perfil udi
Triple perfil udi
 
A IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTA
A IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTAA IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTA
A IMAGINAÇÃO DE UM ARTISTA
 
D E C R E T O 732 11 A B R 2011 R R T R I B U T A R I O C P
D E C R E T O 732 11  A B R 2011  R R T R I B U T A R I O  C PD E C R E T O 732 11  A B R 2011  R R T R I B U T A R I O  C P
D E C R E T O 732 11 A B R 2011 R R T R I B U T A R I O C P
 
Evaluación de habilidades de lenguaje y comunicacion 5º año
Evaluación de habilidades de lenguaje y  comunicacion 5º añoEvaluación de habilidades de lenguaje y  comunicacion 5º año
Evaluación de habilidades de lenguaje y comunicacion 5º año
 
Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung
Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische ForschungDas Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung
Das Kriegsarchiv Wien und seine Bedeutung für die genealogische Forschung
 
Jahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez
Jahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-DiezJahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez
Jahresprogramm 2014 der Wirtschaftsjunioren Limburg-Weilburg-Diez
 
PROYECTO COMUNITARIO
PROYECTO COMUNITARIOPROYECTO COMUNITARIO
PROYECTO COMUNITARIO
 
Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013
Planificacion anual ciencias naturales sexto año 2013
 
Poema paseo
Poema paseoPoema paseo
Poema paseo
 
Periodico nº 08
Periodico nº 08Periodico nº 08
Periodico nº 08
 
Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)
Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)
Yakutskla ciudadmasfriadelmundo(claudio)
 

Ähnlich wie getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6

Steuernews 1 vj2013
Steuernews 1 vj2013Steuernews 1 vj2013
Steuernews 1 vj2013
Michael Schröder
 
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland downloadSteuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Christoph Albeck Luxury Real Estate and Finance
 
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...Niederrheinischer Pflegekongress
 
Friedrich und-partner-steuernews-04-2020
Friedrich und-partner-steuernews-04-2020Friedrich und-partner-steuernews-04-2020
Friedrich und-partner-steuernews-04-2020
Sebastian Friedrich
 
Steuern und Crowdfunding
Steuern und CrowdfundingSteuern und Crowdfunding
Steuern und Crowdfunding
Elfriede Sixt
 
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in ItalienRechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
ITKAM Camera di Commercio Italiana per la Germania
 
Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17
Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17
Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17
Handelskammer beider Basel
 

Ähnlich wie getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6 (9)

Sr2
Sr2Sr2
Sr2
 
Sr3
Sr3Sr3
Sr3
 
Steuernews 1 vj2013
Steuernews 1 vj2013Steuernews 1 vj2013
Steuernews 1 vj2013
 
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland downloadSteuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
Steuerliche Betrachtung Ferienvermietung Mallorca Steuer in deutschland download
 
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
NPK2012 - Andy Goßrau, Elke Evertz: Was ist die richtige Rechtsform für einen...
 
Friedrich und-partner-steuernews-04-2020
Friedrich und-partner-steuernews-04-2020Friedrich und-partner-steuernews-04-2020
Friedrich und-partner-steuernews-04-2020
 
Steuern und Crowdfunding
Steuern und CrowdfundingSteuern und Crowdfunding
Steuern und Crowdfunding
 
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in ItalienRechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
Rechtsfragen in Bezug auf Restaurierungsleistungen in Italien
 
Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17
Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17
Präsentation von Regierungsrat Anton Lauber zur Steuervorlage 17
 

Mehr von getsix Group

Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
getsix Group
 
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 degetsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 degetsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1getsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4getsix Group
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5getsix Group
 
Ditpro polska web-de
Ditpro polska web-deDitpro polska web-de
Ditpro polska web-degetsix Group
 
getsix presentation short en 05 2010
getsix  presentation short en  05 2010getsix  presentation short en  05 2010
getsix presentation short en 05 2010
getsix Group
 

Mehr von getsix Group (7)

Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
Symantec Enterprise Vault.cloud for Microsoft Office 365 Better together [EN]
 
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 degetsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
getsix Business Excellence Framework Chart No 1 de
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 1
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 4
 
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 5
 
Ditpro polska web-de
Ditpro polska web-deDitpro polska web-de
Ditpro polska web-de
 
getsix presentation short en 05 2010
getsix  presentation short en  05 2010getsix  presentation short en  05 2010
getsix presentation short en 05 2010
 

getsix Polen, Buchhaltung, Wroclaw, teil 6

  • 1. getsix®06-2010 Besteuerungsvarianten bei Geschäftstätigkeit in Polen www.getsix.pl Sabina Moczko-Wdowczyk Steuerberater (PL)
  • 2. 2 getsix®Gruppe VARIANTE I Residenz (= Ansässigkeit) in DEUTSCHLAND Residenz in D = Lebensmittelpunkt in D (Aufenthalt in PL nur temporär zu sehen!) ...daraus folgt: └► unbeschränkt Steuerpflichtig in D └► beschränkt Steuerpflichtig in PL
  • 3.
  • 6.
  • 9.
  • 11. Besteuerung der Einkünfte mit pauschaliertem Einkommensteuersatz 20%
  • 12. Höhe der Steuer während des ganzen Steuerjahres gleich, unabhängig von der Höhe des erzielten Einkommens└► Keine Berücksichtigung von Werbungskosten └► Keine Sozialversicherungspflicht in Polen └► Keine Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage (Grund: Pauschalsteuer!) └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt bei der Gesellschaft
  • 13.
  • 16.
  • 18. Besteuerung der Einkünfte mit pauschaliertem Einkommensteuersatz 20%
  • 19. Höhe der Steuer während des ganzen Steuerjahres gleich, unabhängig von der Höhe des erzielten Einkommens└► Keine Berücksichtigung von Werbungskosten └► grundsätzlichSozialversicherungspflicht in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) └► Keine Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage (Grund: Pauschalsteuer!) └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt bei der Gesellschaft
  • 20.
  • 23.
  • 24. Formerfordernis Dienstleistungs- / Auftragsvertrag mit der Gesellschaft
  • 25. Besteuerung der Einkünfte nach Wahl mit pauschaliertem Einkommensteuersatz 19% (gewerbl. Tätigkeit !) nach Steuertabelle 2010 18% (bis 85.528 PLN) dann 32%└► Volle Berücksichtigung von Werbungskosten └► grundsätzlich Sozialversicherungspflicht in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) □ Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt beim Free Lancer └► Umsatzsteuerpflicht
  • 26.
  • 27. ACHTUNG! Beanstandungsrisiko, falls 100% der GF-Tätigkeit mit Steuersatz 19% ausbezahlt wird Argumentation des FA: Bei 100% GF-Tätigkeit sollte Managervertrag, oder Vorstandsvergütung mit Steuersatz 20% oder Arbeitsvertrag mit Normalsteuersatz angesetzt werden └► Lösungsansatz: Bei GF-Funktion  Splittung der Bezüge in zwei Vertragsvarianten Ansonsten “individuelle Geschäftstätigkeit“ eher zu empfehlen bei Nicht-GF-Funktionen
  • 28.
  • 31.
  • 32. Formerfordernis Arbeits- / Anstellungsvertrag mit der Gesellschaft
  • 33. Besteuerung der Einkünfte nach der Steuertabelle 2010 18% für Einkünfte bis 85.528 PLN 32% für Einkünfte ab >85.528 PLN└► bestimmte pauschale Werbungskosten können berücksichtigt werden └► grundsätzlichSozialversicherungspflicht in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) □ Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt beim Arbeitgeber
  • 34. 13 getsix®Gruppe VARIANTE II Residenz (= Ansässigkeit) in POLEN Residenz in PL = Lebensmittelpunkt in PL (Aufenthalt in D nur noch temporär zu sehen!) ...daraus folgt: └► unbeschränkt Steuerpflichtig in PL └► beschränkt Steuerpflichtig in D
  • 35.
  • 38.
  • 41.
  • 43. Besteuerung der Einkünfte nach der Steuertabelle 2010 18% für Einkünfte bis 85.528 PLN 32% für Einkünfte ab >85.528 PLN└► bestimmte pauschale Werbungskosten können berücksichtigt werden └► Keine Sozialversicherungspflicht in Polen └► Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage (Grund: Normalsteuer!) └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt bei der Gesellschaft
  • 44.
  • 47.
  • 49. Besteuerung der Einkünfte nach der Steuertabelle 2010 18% für Einkünfte bis 85.528 PLN 32% für Einkünfte ab >85.528 PLN└► bestimmte pauschale Werbungskosten können berücksichtigt werden └► grundsätzlichSozialversicherungspflicht in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) □ Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt bei der Gesellschaft
  • 50.
  • 53.
  • 54. Formerfordernis Dienstleistungs- / Auftragsvertrag mit der Gesellschaft
  • 55. Besteuerung der Einkünfte nach Wahl mit pauschaliertem Einkommensteuersatz 19% (gewerbl. Tätigkeit !)  nach Steuertabelle 2010 18% (bis 85.528 PLN) dann 32%└► Volle Berücksichtigung von Werbungskosten └► grundsätzlichSozialversicherungspflicht in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) □ Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt beim Free Lancer └► Umsatzsteuerpflicht
  • 56.
  • 57. ACHTUNG! Beanstandungsrisiko, falls 100% der GF-Tätigkeit mit Steuersatz 19% ausbezahlt wird Argumentation des FA: Bei 100% GF-Tätigkeit sollte Managervertrag, Vorstandsvergütung oder Arbeitsvertrag mit Normalsteuersatz angesetzt werden └► Lösungsansatz: Bei GF-Funktion  Splittung der Bezüge in zwei Vertragsvarianten Ansonsten “individuelle Geschäftstätigkeit“ eher zu empfehlen bei Nicht-GF-Funktionen
  • 58.
  • 61.
  • 62. Formerfordernis Arbeits- / Anstellungsvertrag mit der Gesellschaft
  • 63. Besteuerung der Einkünfte nach der Steuertabelle 2010 18% für Einkünfte bis 85.528 PLN 32% für Einkünfte ab >85.528 PLN└► bestimmte pauschale Werbungskosten können berücksichtigt werden └► grundsätzlichSozialversicherungspflicht in Polen □ Ausnahme: Bei Vorlage E-101 keine Versicherungspflicht in PL (Gültigkeit E-101 für 12 Monate, danach Verlängerung auf weitere 12 Monate möglich) □ Möglichkeit des Abzuges der gezahlten Sozialabgaben von der Steuerbemessungsgrundlage └► Pflicht zur Abrechnung der Steuer liegt beim Arbeitgeber