SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Breitband im Dorf Offizieller Partner für Telekommunikation der Swiss Indoors
Agenda Kurzprofil der Saphir Group Breitbandanschluss Die Ausgangslage der heutigen Netze
Kurzprofil der Saphir Group
Unser Dienstleistungen Netzbau / Netzbetrieb 90%   10% Radio- & TV Sendetechnik Beratung Planung/Engineering Realisierung Kabelnetzmanagement  Unterhalt (S&W) Netzbetrieb Beratung Planung/Engineering Emissionskonzepte Realisierung Unterhalt (S&W) Die Saphir Group ist ein führendes und eigenständiges Schweizer  Unternehmen, das sich auf den Bau und Betrieb von  Kommunikationsnetzen in der Schweiz spezialisiert hat.
4415 Lausen   Kanalstrasse 21 4147 Aesch   Industriestrasse 121 2800 Delémont Quai de la Sorne 2A 3052 Zollikofen Bernstrasse 164 Unsere Organisation und Standorte
Gegründet 1999 Umsatz CHF 24 Mio.  Anzahl Mitarbeitende 100 Kunden > 70 in der ganzen Schweiz Beteiligt an   Nexos AG, Basel  ICT Fullservice-Anbieter  Eigentümer  Aktienmehrheit; Management  Fakten&Zahlen
Breitbandanschluss
Bandbreitenbedarf in der Zukunft (5 bis 10 Jahre) Technologien (Netze) für die Breitbanddienste Wer bezahlt die benötigte Bandbreite –  der einzelne Kunde oder die Gesellschaft Unterschiede zwischen Stadt und Land  Viele Fragen rund um die Kommunikation
Digitale Bilder und Filme Immer mehr  mobile Anwendungen Online Spiele PC und Laptops Digitales Fernsehen HDTV, VoD VoIP Telefon Die Kundenbedürfnisse nehmen zu und damit auch die Datenmenge Musik mit MP3 Players Intelligente Steuerung der Haushalte und Stromverbrauch (Smart Grid)
Entwicklung der Bandbreite (bis heute)
Services und die Leistungen der Anschlussnetze
Die Schweiz im Vergleich
Die Schweiz ist betreffend FTTH nicht das fortschrittlichste Land. Die Schweiz gehört aber trotzdem zu den führendsten Ländern in Sache «Breitbandanschlüsse» Der Grund liegt in den sehr gut ausgebauten Telefon- und Kabelfernsehnetzen, welche uns auch ausserhalb der Metropolen «Breitbanddienste» (Telefon, Internet & TV) in sehr guter Qualität ermöglichen.  Warum die Schweiz trotzdem vorne dabei ist
Die Ausgangslage der heutigen Netze
Telefonnetz  z.B. Swisscom Kupferkabel Kabelfernsehnetz  z.B. Cablecom Koaxialkabel Woher kommen unsere bestehenden Anschlussnetze? In der Vergangenheit waren die Dienste wie Telefonie, Radio/TV und Daten an bestimmte Anschlüsse gebunden.  Die aktuelle Entwicklung zeigt einen Trend hin zu einem global verfügbaren Breitbandnetz mit einheitlichem Transportprotokoll.
Glasfaser- technologie Digitalisierung Zwei Schlüsseltechniken Glasfaserkabel zur Datenübertragung Überführung kontinuierlicher Größen in abgestufte Werte als Binärcode Die zwei  Schlüsseltechniken welche  global verfügbare Netze überhaupt ermöglichen.
Der technische Unterschied zwischen einem Telefon- und einem Kabelfernsehnetz Head End Telefonzentrale Glasfaserkabel Koaxialkabel Kupferkabel Node Verteiler Glasfaserkabel Telefonnetz Kabelfernsehnetz Modernisierungsbedarf, zu schwache Netze Modernisierungsbedarf, zu schwache Netze
Die Technologien (Ausbauschritte zu FTTH)
Ausbaukosten pro Haushalt in CHF
Telefon-Unternehmen,  z.B. Swisscom TV Kabelnetz-Unternehmen,  z.B. ups-cablecom Energieversorungs-Unternehmen,  z.B. IWB Wer bietet heute Breitbandnetze an? Für jeden Netz-Besitzer ist die Ausgangslage unterschiedlich
Energie ist an den Energieverbrauch angepasst Wasserversorgung ist an den Wasserverbrauch angepasst Breitbandversorgung wird ebenfalls an die Kundenbedürfnisse/ Anwendungsmöglichkeiten angepasst werden (Kein Dorf kann sich leisten im Abseits zu stehen)  Breitbandnetze werden zum Grundbedürfnis
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit weitere Informationen finden Sie unter: www.saphirgroup.ch

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

Askozia All-IP White Paper - 2016, deutsch
Askozia All-IP White Paper - 2016, deutschAskozia All-IP White Paper - 2016, deutsch
Askozia All-IP White Paper - 2016, deutsch
Askozia
 
Neues Multimedianetz Dresden.pdf
Neues Multimedianetz Dresden.pdfNeues Multimedianetz Dresden.pdf
Neues Multimedianetz Dresden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
TeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdf
TeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdfTeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdf
TeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Untersuchungen DAB Insel
Untersuchungen DAB InselUntersuchungen DAB Insel
Untersuchungen DAB Insel
Digris AG
 
Flyer Digitalradio Deutschland
Flyer Digitalradio DeutschlandFlyer Digitalradio Deutschland
Flyer Digitalradio Deutschland
AbsolutRadio
 
Breitband für den Harzkreis
Breitband für den HarzkreisBreitband für den Harzkreis
Breitband für den Harzkreis
Christian Reinboth
 

Was ist angesagt? (6)

Askozia All-IP White Paper - 2016, deutsch
Askozia All-IP White Paper - 2016, deutschAskozia All-IP White Paper - 2016, deutsch
Askozia All-IP White Paper - 2016, deutsch
 
Neues Multimedianetz Dresden.pdf
Neues Multimedianetz Dresden.pdfNeues Multimedianetz Dresden.pdf
Neues Multimedianetz Dresden.pdf
 
TeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdf
TeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdfTeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdf
TeleColumbusNetzeröffnungVetschau.pdf
 
Untersuchungen DAB Insel
Untersuchungen DAB InselUntersuchungen DAB Insel
Untersuchungen DAB Insel
 
Flyer Digitalradio Deutschland
Flyer Digitalradio DeutschlandFlyer Digitalradio Deutschland
Flyer Digitalradio Deutschland
 
Breitband für den Harzkreis
Breitband für den HarzkreisBreitband für den Harzkreis
Breitband für den Harzkreis
 

Andere mochten auch

Low-Bend Fiber Technology
Low-Bend Fiber TechnologyLow-Bend Fiber Technology
Low-Bend Fiber Technology
ineltec 2011
 
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als HerausforderungFTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
ineltec 2011
 
FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016
FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016
FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016
Comsof
 
Grandes matematicos
Grandes matematicosGrandes matematicos
Grandes matematicos
jfulg
 
..Media question 3 imbd
..Media  question 3 imbd..Media  question 3 imbd
..Media question 3 imbd
longroadthriller
 
Aportaciones mass medias
Aportaciones mass mediasAportaciones mass medias
Aportaciones mass medias
karemchuchuca
 
úLtima hora!!! noticia
úLtima hora!!! noticiaúLtima hora!!! noticia
úLtima hora!!! noticia
Laura Velez Colorado
 
Potential locations
Potential locationsPotential locations
Potential locations
Luke Finlay
 
PRESENTACION DE
PRESENTACION DE PRESENTACION DE
PRESENTACION DE
aleja970702
 
Foto de caracol
Foto de caracolFoto de caracol
Foto de caracol
amelgratti
 
App v 4.6 sp1 trial guide
App v 4.6 sp1 trial guideApp v 4.6 sp1 trial guide
App v 4.6 sp1 trial guide
Kishore Kumar
 
Idea del Dia 30/10/2013
Idea del Dia 30/10/2013Idea del Dia 30/10/2013
Idea del Dia 30/10/2013
BNP Paribas Personal Investors
 
Kaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas Valladolid
Kaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas ValladolidKaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas Valladolid
Kaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas Valladolid
Ocio y Rutas Valladolid
 
Retoc fotografic
Retoc fotograficRetoc fotografic
Retoc fotografic
bmxjoan
 
Пернатые исследователи
Пернатые исследователиПернатые исследователи
Пернатые исследователи
Dosche4kin
 
Planeación de Gestión Humana
Planeación de Gestión HumanaPlaneación de Gestión Humana
Planeación de Gestión Humana
laura rivera
 
Sonido. jimmy
Sonido. jimmySonido. jimmy
Sonido. jimmy
Fundación CEDDET
 
Accessible Name and Description calculation
Accessible Name and Description calculationAccessible Name and Description calculation
Accessible Name and Description calculation
Duc Ta
 
семинар на конвенте
семинар на конвентесеминар на конвенте
семинар на конвенте
Anatoly Kazakov
 

Andere mochten auch (20)

Low-Bend Fiber Technology
Low-Bend Fiber TechnologyLow-Bend Fiber Technology
Low-Bend Fiber Technology
 
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als HerausforderungFTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
FTTH-Netzwerke: Komplexität als Herausforderung
 
FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016
FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016
FiberPlanIT - FTTx Network Design Tool - presentation Broadband World Forum 2016
 
Grandes matematicos
Grandes matematicosGrandes matematicos
Grandes matematicos
 
..Media question 3 imbd
..Media  question 3 imbd..Media  question 3 imbd
..Media question 3 imbd
 
Aportaciones mass medias
Aportaciones mass mediasAportaciones mass medias
Aportaciones mass medias
 
úLtima hora!!! noticia
úLtima hora!!! noticiaúLtima hora!!! noticia
úLtima hora!!! noticia
 
Potential locations
Potential locationsPotential locations
Potential locations
 
PRESENTACION DE
PRESENTACION DE PRESENTACION DE
PRESENTACION DE
 
Binder1
Binder1Binder1
Binder1
 
Foto de caracol
Foto de caracolFoto de caracol
Foto de caracol
 
App v 4.6 sp1 trial guide
App v 4.6 sp1 trial guideApp v 4.6 sp1 trial guide
App v 4.6 sp1 trial guide
 
Idea del Dia 30/10/2013
Idea del Dia 30/10/2013Idea del Dia 30/10/2013
Idea del Dia 30/10/2013
 
Kaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas Valladolid
Kaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas ValladolidKaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas Valladolid
Kaotiko concierto Sala Porta Caeli Ocio y Rutas Valladolid
 
Retoc fotografic
Retoc fotograficRetoc fotografic
Retoc fotografic
 
Пернатые исследователи
Пернатые исследователиПернатые исследователи
Пернатые исследователи
 
Planeación de Gestión Humana
Planeación de Gestión HumanaPlaneación de Gestión Humana
Planeación de Gestión Humana
 
Sonido. jimmy
Sonido. jimmySonido. jimmy
Sonido. jimmy
 
Accessible Name and Description calculation
Accessible Name and Description calculationAccessible Name and Description calculation
Accessible Name and Description calculation
 
семинар на конвенте
семинар на конвентесеминар на конвенте
семинар на конвенте
 

Ähnlich wie Breitband im Dorf

Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereitenWie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Filipe Felix
 
VoIP-Umstellung
VoIP-UmstellungVoIP-Umstellung
VoIP-Umstellung
Filipe Felix
 
Case Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DECase Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DE
innovaphone AG
 
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draftLentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Sebastian Lentz
 
Sind Sie schon All-IP? Nein?
Sind  Sie  schon  All-IP?  Nein?  Sind  Sie  schon  All-IP?  Nein?
Sind Sie schon All-IP? Nein?
Filipe Felix
 
Case Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DE
Case Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DECase Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DE
Case Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DE
innovaphone AG
 
In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015
In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015
In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015
Carsten Bock
 
Case Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DE
Case Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DECase Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DE
Case Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DE
innovaphone AG
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Agenda Europe 2035
 
Wildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am Main
Wildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am MainWildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am Main
Wildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am Main
Wildix
 
Dschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen Telekommunikationsmarkt
Dschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen TelekommunikationsmarktDschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen Telekommunikationsmarkt
Dschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen Telekommunikationsmarkt
portal21
 
TELE-satellite-1011
TELE-satellite-1011TELE-satellite-1011
TELE-satellite-1011
TELE-satellite deu
 
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdfEPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
Simone Agresti
 
Tele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdf
Tele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdfTele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdf
Tele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Case study innovaphone: Erber / DE
Case study innovaphone: Erber / DECase study innovaphone: Erber / DE
Case study innovaphone: Erber / DE
innovaphone AG
 
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-ManagerCIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
Vogel Business Media GmbH und Co. KG
 
PM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdf
PM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdfPM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdf
PM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Glossar Home Networks
Glossar Home NetworksGlossar Home Networks
Glossar Home Networks
ITWissen.info
 

Ähnlich wie Breitband im Dorf (20)

Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereitenWie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
Wie Sie Ihr Unternehmen optimal auf All-IP vorbereiten
 
VoIP-Umstellung
VoIP-UmstellungVoIP-Umstellung
VoIP-Umstellung
 
Case Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DECase Study innovaphone: CRI | DE
Case Study innovaphone: CRI | DE
 
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draftLentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
Lentz arbeitsprobe ditvcenter_sl_präs_draft
 
Sind Sie schon All-IP? Nein?
Sind  Sie  schon  All-IP?  Nein?  Sind  Sie  schon  All-IP?  Nein?
Sind Sie schon All-IP? Nein?
 
Case Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DE
Case Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DECase Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DE
Case Study innovaphone: Mairie d´Alzonne | DE
 
In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015
In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015
In German: Open-Source VoLTE - held at CeBIT 2015
 
Case Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DE
Case Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DECase Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DE
Case Study innovaphone: Ajuntament de Sant Bartomeu del Grau | DE
 
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
Ing. Boris Werner, Ing. Reiner Reinbrech, MSc (BMVIT)
 
Wildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am Main
Wildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am MainWildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am Main
Wildix German Convention Presentations 2017 | Frankfurt am Main
 
Dschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen Telekommunikationsmarkt
Dschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen TelekommunikationsmarktDschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen Telekommunikationsmarkt
Dschungelführer 2013 - Führer durch den deutschen Telekommunikationsmarkt
 
TELE-satellite-1011
TELE-satellite-1011TELE-satellite-1011
TELE-satellite-1011
 
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdfEPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
EPAK_EANT_Präsentation (DE).pdf
 
Tele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdf
Tele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdfTele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdf
Tele Columbus Netzeröffnung Querfurt.pdf
 
Case study innovaphone: Erber / DE
Case study innovaphone: Erber / DECase study innovaphone: Erber / DE
Case study innovaphone: Erber / DE
 
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-ManagerCIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
CIO Briefing - Technologie-Update für IT-Manager
 
Satro
SatroSatro
Satro
 
PM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdf
PM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdfPM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdf
PM Wartungsarbeiten Stadtnetz Dresden.pdf
 
Cbc
CbcCbc
Cbc
 
Glossar Home Networks
Glossar Home NetworksGlossar Home Networks
Glossar Home Networks
 

Mehr von ineltec 2011

Life Cycle Management
Life Cycle ManagementLife Cycle Management
Life Cycle Management
ineltec 2011
 
Philips - LED in der Praxis
Philips - LED in der PraxisPhilips - LED in der Praxis
Philips - LED in der Praxis
ineltec 2011
 
Wetterfrosch im Messeturm
Wetterfrosch im MesseturmWetterfrosch im Messeturm
Wetterfrosch im Messeturm
ineltec 2011
 
Leicom Systemintegration in den Green Towers Frankfurt
Leicom Systemintegration in den Green Towers FrankfurtLeicom Systemintegration in den Green Towers Frankfurt
Leicom Systemintegration in den Green Towers Frankfurt
ineltec 2011
 
Energieeffizienz durch Gebäudeautomation
Energieeffizienz durch GebäudeautomationEnergieeffizienz durch Gebäudeautomation
Energieeffizienz durch Gebäudeautomation
ineltec 2011
 
Begrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch Gebäudevernetzung
Begrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch GebäudevernetzungBegrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch Gebäudevernetzung
Begrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch Gebäudevernetzung
ineltec 2011
 
OSRAM - LED Technologie und Produktion
OSRAM - LED Technologie und ProduktionOSRAM - LED Technologie und Produktion
OSRAM - LED Technologie und Produktion
ineltec 2011
 
Solarenergie – ein Zukunftsmarkt
Solarenergie – ein ZukunftsmarktSolarenergie – ein Zukunftsmarkt
Solarenergie – ein Zukunftsmarkt
ineltec 2011
 

Mehr von ineltec 2011 (8)

Life Cycle Management
Life Cycle ManagementLife Cycle Management
Life Cycle Management
 
Philips - LED in der Praxis
Philips - LED in der PraxisPhilips - LED in der Praxis
Philips - LED in der Praxis
 
Wetterfrosch im Messeturm
Wetterfrosch im MesseturmWetterfrosch im Messeturm
Wetterfrosch im Messeturm
 
Leicom Systemintegration in den Green Towers Frankfurt
Leicom Systemintegration in den Green Towers FrankfurtLeicom Systemintegration in den Green Towers Frankfurt
Leicom Systemintegration in den Green Towers Frankfurt
 
Energieeffizienz durch Gebäudeautomation
Energieeffizienz durch GebäudeautomationEnergieeffizienz durch Gebäudeautomation
Energieeffizienz durch Gebäudeautomation
 
Begrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch Gebäudevernetzung
Begrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch GebäudevernetzungBegrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch Gebäudevernetzung
Begrüssung zum Workshop Energieeffizienz durch Gebäudevernetzung
 
OSRAM - LED Technologie und Produktion
OSRAM - LED Technologie und ProduktionOSRAM - LED Technologie und Produktion
OSRAM - LED Technologie und Produktion
 
Solarenergie – ein Zukunftsmarkt
Solarenergie – ein ZukunftsmarktSolarenergie – ein Zukunftsmarkt
Solarenergie – ein Zukunftsmarkt
 

Breitband im Dorf

  • 1. Breitband im Dorf Offizieller Partner für Telekommunikation der Swiss Indoors
  • 2. Agenda Kurzprofil der Saphir Group Breitbandanschluss Die Ausgangslage der heutigen Netze
  • 4. Unser Dienstleistungen Netzbau / Netzbetrieb 90% 10% Radio- & TV Sendetechnik Beratung Planung/Engineering Realisierung Kabelnetzmanagement Unterhalt (S&W) Netzbetrieb Beratung Planung/Engineering Emissionskonzepte Realisierung Unterhalt (S&W) Die Saphir Group ist ein führendes und eigenständiges Schweizer Unternehmen, das sich auf den Bau und Betrieb von Kommunikationsnetzen in der Schweiz spezialisiert hat.
  • 5. 4415 Lausen Kanalstrasse 21 4147 Aesch Industriestrasse 121 2800 Delémont Quai de la Sorne 2A 3052 Zollikofen Bernstrasse 164 Unsere Organisation und Standorte
  • 6. Gegründet 1999 Umsatz CHF 24 Mio. Anzahl Mitarbeitende 100 Kunden > 70 in der ganzen Schweiz Beteiligt an Nexos AG, Basel ICT Fullservice-Anbieter Eigentümer Aktienmehrheit; Management Fakten&Zahlen
  • 8. Bandbreitenbedarf in der Zukunft (5 bis 10 Jahre) Technologien (Netze) für die Breitbanddienste Wer bezahlt die benötigte Bandbreite – der einzelne Kunde oder die Gesellschaft Unterschiede zwischen Stadt und Land Viele Fragen rund um die Kommunikation
  • 9. Digitale Bilder und Filme Immer mehr mobile Anwendungen Online Spiele PC und Laptops Digitales Fernsehen HDTV, VoD VoIP Telefon Die Kundenbedürfnisse nehmen zu und damit auch die Datenmenge Musik mit MP3 Players Intelligente Steuerung der Haushalte und Stromverbrauch (Smart Grid)
  • 11. Services und die Leistungen der Anschlussnetze
  • 12. Die Schweiz im Vergleich
  • 13. Die Schweiz ist betreffend FTTH nicht das fortschrittlichste Land. Die Schweiz gehört aber trotzdem zu den führendsten Ländern in Sache «Breitbandanschlüsse» Der Grund liegt in den sehr gut ausgebauten Telefon- und Kabelfernsehnetzen, welche uns auch ausserhalb der Metropolen «Breitbanddienste» (Telefon, Internet & TV) in sehr guter Qualität ermöglichen. Warum die Schweiz trotzdem vorne dabei ist
  • 14. Die Ausgangslage der heutigen Netze
  • 15. Telefonnetz z.B. Swisscom Kupferkabel Kabelfernsehnetz z.B. Cablecom Koaxialkabel Woher kommen unsere bestehenden Anschlussnetze? In der Vergangenheit waren die Dienste wie Telefonie, Radio/TV und Daten an bestimmte Anschlüsse gebunden. Die aktuelle Entwicklung zeigt einen Trend hin zu einem global verfügbaren Breitbandnetz mit einheitlichem Transportprotokoll.
  • 16. Glasfaser- technologie Digitalisierung Zwei Schlüsseltechniken Glasfaserkabel zur Datenübertragung Überführung kontinuierlicher Größen in abgestufte Werte als Binärcode Die zwei Schlüsseltechniken welche global verfügbare Netze überhaupt ermöglichen.
  • 17. Der technische Unterschied zwischen einem Telefon- und einem Kabelfernsehnetz Head End Telefonzentrale Glasfaserkabel Koaxialkabel Kupferkabel Node Verteiler Glasfaserkabel Telefonnetz Kabelfernsehnetz Modernisierungsbedarf, zu schwache Netze Modernisierungsbedarf, zu schwache Netze
  • 20. Telefon-Unternehmen, z.B. Swisscom TV Kabelnetz-Unternehmen, z.B. ups-cablecom Energieversorungs-Unternehmen, z.B. IWB Wer bietet heute Breitbandnetze an? Für jeden Netz-Besitzer ist die Ausgangslage unterschiedlich
  • 21. Energie ist an den Energieverbrauch angepasst Wasserversorgung ist an den Wasserverbrauch angepasst Breitbandversorgung wird ebenfalls an die Kundenbedürfnisse/ Anwendungsmöglichkeiten angepasst werden (Kein Dorf kann sich leisten im Abseits zu stehen) Breitbandnetze werden zum Grundbedürfnis
  • 22. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit weitere Informationen finden Sie unter: www.saphirgroup.ch