SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
makroskopischer Aspekt
histologische Veränderungen
Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
• Untergang von Lebergewebe (mit/ohne
Entzündung)
• diffuse Bindegewebsvermehrung
• knotenförmige Regeneration (Neubildung)
von Lebergewebe
• Aufhebung und Umbau der Läppchenstruktur
im Bereich der gesamten Leber
• Störung der Gefäßversorgung/Durchblutung
der Leber
Definition der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Alkohol, NAS H
Medikamente/
Gifte
PBC, PSC, sekundär
Stoffwechselerkrankungen Gallenwegserkrankungen
Kupfer, Eisen
Infektion
Hepatitis B, C, D
Bilharziose
autoimmun
AIH
Ursachen der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Leberschädigung
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
• Verstoffwechslung körpereigener und -fremder
Substanzen (Harnstoffsynthese...)
• Synthese der Gerinnungsfaktoren, Albumin
• Entgiftung, v. a. von körperfremden Stoffen
(Genuß-, Arzneimittel, Umweltschadstoffe)
• Umwandlung und Abbau von Hormonen
• (unspezifische) Abwehr von Krankheitserregern
(v. a. von Erregern aus dem Magen-Darm-
Bereich)
• Regulation des Säure-Basen-Haushalts
Aufgaben der Leber:
Zentrales Organ des Stoffwechsels
ASMA, LKM,
Gruppe 4
biliär
AMA, p-ANCA, IgM
ERC (MRC)
Gruppe 2
Medikamente etc
.
toxisch
e
-Globulin
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Klinische Differentialdiagnose der
chronischen Lebererkrankungen
Gruppe 5
metabolisch
Cu- & Fe-Parameter,
 1-globulins, Genetik
Gruppe 1
vira l
HBs, anti-HB c
anti-HAV, anti-HC V
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Leberarchitektur bei Leberzirrhose
Normale
Leber
•
•
•
Basal lamina -like ECM in space of Disse
Quiescent vitamin A-rich Ito ( stellate) cells
Hepatocytic microvilli and sinusoidal
fenestrae
Leber mit
fibrotischem Umbau
• Fibrillar ECM in space of Disse
• Activated Ito ( stellate ) cells and
myofibroblasts
• Loss of hepatocytic microvilli and
sinusoidal fenestrae
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Initiation und Aufrechterhaltung der
Fibrogenese
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Leberepithelien
Zytokine
ruhende
Sternzelle
Endothel
portaler
Fibroblast
Myofibroblast
Initiation und Aufrechterhaltung der
Fibrogenese
normale Leber
M
TT
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Viren
M
TT
Zytokine
normale Leber
ruhende
Sternzelle
Endothel
portaler
Fibroblast
Myofibroblast
Schaden
hit“
repetitiver
Toxine
Cholestase „second
Lipidperoxide
Autoimmunität
Hypoxie
Leberepithelien
Initiation und Aufrechterhaltung der
Fibrogenese
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Viren
Organ-
Versagen
TIMP-1 
TIMP-2 
Kollagen-
akkumulation
fibrotische Leber
Kollagen-
synthese
MMP-1/3/13 
Myofibroblast
Endothel
Schaden
hit“
repetitiver
Toxine
Cholestase „second
Lipidperoxide
Autoimmunität
Hypoxie
Leberepithelien
normale Leber
ruhende
Sternzelle
portaler
Fibroblast
M
TT
Zytokine
Initiation und Aufrechterhaltung der
Fibrogenese
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Ursachen und Häufigkeit der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Latente Zirrhose: keine Beschwerden (ca. 15-25 %)
Manifeste Zirrhose:
• eingeschränkte Leistungsfähigkeit
60-80 %
50-60 %
30-40 %
25-35 %
ca. 10 %
+ rasche Ermüdbarkeit
• abdominelle Beschwerden
• Gewichtsabnahme
• Libido- u. Potenzverlust
• generelle Blutungsneigung
• Sistieren der Monatsblutungen
Klinische Symptome der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
•
•
•
•
•
Gefäßspinnen
Palmarerythem (Rötung der Handflächen)
Lacklippen, Lackzunge
Ikterus mit Juckreiz und zerkratzter Haut
beim Mann Verlust der Brust- und
Bauchbehaarung
• Brustentwicklung (Gynäkomastie)
• bei der Frau ggf. Menstruationsstörungen
• Tastbefund: Leber vergrößert, verhärtet,
höckerig, später geschrumpft
Klinische Symptome der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Klinik der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Klinik der Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
AST/GOT
ALT/GPT
ALP
-GT
Albumin
-Globulin
Quick
Bilirubin
MCV
hepatozellulärer Schaden, Verlauf
GOT / GPT > 1: alkoholischer Schaden
Cholestase, Gallengangsprozeß
Cholestase, alkohol. Schaden
Synthesleistung
Zirrhose, chron. Hepatitis
Syntheseleistung
metabolische Leistung
Folsäuremangel, alkohol. Schaden
Essentielle Laboruntersuchungen
bei Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Synthesefunktion der zirrhotischen Leber
Gestörte Gerinnung
•
•
•
•
Quick
PTT
Fibrinogen
Faktoren II, VII, IX, X,
V, IX, XII, XIII
• AT III, Proteine C + S
erhöhte Blutungsneigung
Andere Proteine
• Albumin wichtigstes Plasmaprotein
 Ödeme, Aszites
 prognostisch bedeutsam
• Cholinesterase  sensitiver Parameter
Sonstige Syntheseparameter
prognostisch bedeutsam • Cholesterin
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Bilirubin alkalische
Phosphatase
GOT
-Globuline
Copenhagen Study Group for Liver Diseases
Labor bei Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Beispiel: „ausgebrannte“ alkoholtoxische Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Enzephalopathie
Aszites
Bilirubin (µmol/l)
bei PBC, PSC
Albumin (g/l)
Quick (%)
keine
nicht
<35
<69
<35
>70
Grad 1-2
leicht
35-51
69-170
28-35
40-70
Grad 3-4
Mittelgrad/schwer
< 51
< 170
< 28
< 40
Child-Pugh-Klassifikation
Score-Punkte
1 2 3
Child A: 5-6 Punkte; Child B 7-9 Punkte, Child C 10-15 Punkte
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
- Oberfläche unregelmäßig
- unterer Leberrand plump
- Echomuster inhomogen
- Lebervenen rarefiziert
- Pfortader erweitert mit verlangsamtem Fluß
- vergrößerte Milz
- Umgehungskreisläufe (Umbilikalvene)
- Aszites
- Splenomegalie
- ggf. Pfortaderthrombose mit cavernöser
Transformation
Diagnose der Leberzirrhose durch Ultraschall
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
•
•
•
•
Perkutan
Transjugulär
Lapraskopisch
Feinnadel-Aspiration
Feingewebliche Untersuchung
(Histologie) der Leberzirrhose
Möglichkeiten der
Leberbiopsie
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Leberbiopsie
Hopper et al., Radiology 1993
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Histologische Beurteilung der Leber
• Grading = Entzündung (insgesamt 18 Punkte)
A. periportal oder periseptale Hepatitis (0-4 P.)
B. konfluierende Nekrosen (0-6 P.)
C. Nekrose, Apoptose (0-4 P.)
D. portale Entzündung (0-4 P.)
• Staging = Umbau der Leber (0-6 Punkte)
Veränderung der Leberarchitektur, Fibrose, Zirrhose
Ishak et al. 1995
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Indikationen zur Leberbiopsie
• Grading und Staging (AIH, Virushepatitis)
• Grading, Staging und Diagnose (Steatohepatitis,
PBC, PSC, Hämochromatose, M. Wilson, nach
LTx)
• Unklare Erhöhung der Leberenzyme im Rahmen
der differenzierten Abklärung
• Abklärung der Effektivität einer Therapie
• Abklärung von unklaren Leberraumforderungen
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Indikation für transjuguläre Leberbiopsie
•
•
•
•
•
Ausgeprägte Gerinnungsstörung
Massiver Aszites
Ausgeprägte Fettleibigkeit
Erfolglose perkutane Leberbiopsie
Anschließend geplante vaskulärer
Eingriff (z.B. TIPS)
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Transjuguläre Leberbiopsie
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Transjuguläre Leberbiopsie
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Komplikationen der Leberzirrhose
Portale Hypertension Malnutrition
Karzinogenese
HCC CCC
Ascites
bakt. Peritonitis
Varizen
Hypertensive
Gastropathie
Nierenfunktions-
störungen Blutungen
Kalorienmangel
Prognose
verschlechtert
Eiweiß
Muskelschwund unverträglichkeit
Enzephalopathie
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
A kompensierte Zirrhose
B nach der ersten
8.9 Jahre
1.6 Jahre
Dekompensation
Ginès et al. Hepatology 1987; 7: 122-8
B
A
Überleben: kompensierte versus
dekompensierte Leberzirrhose
Überleben
Dekompensation:
Erstes Auftreten von
klinischen Komplikationen
bei Leberzirrhose (z.B.
Aszites,
Ösophagusvarizenblutung
oder Enzephalopathie
mittleres Überleben
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Prognose bei Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Pathophysiologie portale Hypertension
Backward-Flow-Theorie
• Prinzip:
Rückstau des portalen Bluts durch einen erhöhten
Flußwiderstand der Leber
• Fixe Komponente:
Strömungsbehinderung durch abgelagerte
extrazelluläre Matrix und Verlust an Sinusoiden
• variable Komponente:
Sinusoide Lumenreduktion durch eine potentielle
Kontraktion der hepatischen Sternzellen (NO,
Endothelin)
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
• Prinzip:
Erhöhter arterieller Einstrom in das
Splanchnikusgebiet über die Milz und den Darm
durch Vasodilatation
• Sympathikoadrenerges System:
– erhöhte Katecholaminspiegel bei Leberzirrhose
–  -Rezeptoren, 2-Rezeptoren im
Splanchnikusgebiet
– nicht-kardioselektive -Blockade führt zur
splanchnischen Vasokonstruktion
Pathophysiologie portale Hypertension
Forward-Flow-Theorie
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Ösophagusvarizen bei Leberzirrhose
Normale Speiseröhre: Ausgeprägte Varizen:
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Leberzirrhose: Varizen
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
• Häufigkeit: 30 - 60 % bei der Erstdiagnose
einer Zirrhose
• Warnsymptome: in der Regel keine
• Blutung: Bluterbrechen, Teerstuhl
• (Risikofaktoren: Größe, „rote Zeichen“,
frühere Blutung)
• Rezidivblutungsrisiko ohne Therapie: > 60%
innerhalb eines Jahres
Varizen bei Leberzirrhose:
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Entwicklung von Ösophagusvarizen
bei Leberzirrhose
4-5% / Jahr
keine Ösophagusvarizen
geringradige Ösophagusvarizen
D‘Amico et al., Semin Liver Dis 1999
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Entwicklung von Ösophagusvarizen
bei Leberzirrhose
4-5% / Jahr
keine Ösophagusvarizen
geringradige Ösophagusvarizen
10%
2 Jahre
Ösophagusvarizen-
Blutung
D‘Amico et al., Semin Liver Dis 1999
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Entwicklung von Ösophagusvarizen
bei Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
•
•
Prophylaxe (primär, vor Blutung):
- medikamentös (-Blocker: Propanolol)
- Ligatur (Ösophagusvarizen ab red spots )
Therapie:
- akute Blutung:
Sklerosierung > Endoskopische Ligatur
Somatostatin (250 µg Bolus, 250 µg/h)
Ballonsonden
- Rezidivprophylaxe:
Ligatur > Sklerosierung, -Blocker, TIPS
Therapie der Varizen bei Leberzirrhose
Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen
Ösophagusvarizenligatur
(Unterbindung der Krampfadern)
15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose.
15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose.
15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose.
15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose.

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

15.310 Gallengangserkrankungen.
15.310 Gallengangserkrankungen.15.310 Gallengangserkrankungen.
15.310 Gallengangserkrankungen.
Wolfgang Geiler
 
15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.
15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.
15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.
Wolfgang Geiler
 
Da Poszter Bdi öCk 2007 Graz
Da Poszter Bdi öCk 2007 GrazDa Poszter Bdi öCk 2007 Graz
Da Poszter Bdi öCk 2007 Grazdubeczattila
 
Pankreaskarzinom prof.f.villeke
Pankreaskarzinom prof.f.villekePankreaskarzinom prof.f.villeke
Pankreaskarzinom prof.f.villekeshahnaz01
 
Genetik Cystische Fibrose
Genetik Cystische FibroseGenetik Cystische Fibrose
Genetik Cystische Fibrose
eenvs
 
Organmanifestation
OrganmanifestationOrganmanifestation
Organmanifestationeenvs
 
15.107 Magenerkrankungen
15.107 Magenerkrankungen15.107 Magenerkrankungen
15.107 Magenerkrankungen
Wolfgang Geiler
 

Was ist angesagt? (8)

Ced schule
Ced schuleCed schule
Ced schule
 
15.310 Gallengangserkrankungen.
15.310 Gallengangserkrankungen.15.310 Gallengangserkrankungen.
15.310 Gallengangserkrankungen.
 
15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.
15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.
15.111 Virale Hepatiden und Sonographische Untersuchungen.
 
Da Poszter Bdi öCk 2007 Graz
Da Poszter Bdi öCk 2007 GrazDa Poszter Bdi öCk 2007 Graz
Da Poszter Bdi öCk 2007 Graz
 
Pankreaskarzinom prof.f.villeke
Pankreaskarzinom prof.f.villekePankreaskarzinom prof.f.villeke
Pankreaskarzinom prof.f.villeke
 
Genetik Cystische Fibrose
Genetik Cystische FibroseGenetik Cystische Fibrose
Genetik Cystische Fibrose
 
Organmanifestation
OrganmanifestationOrganmanifestation
Organmanifestation
 
15.107 Magenerkrankungen
15.107 Magenerkrankungen15.107 Magenerkrankungen
15.107 Magenerkrankungen
 

Ähnlich wie 15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose.

Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011
Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011
Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011
Deutsche Heilpraktikerschule
 
02 Elektrolytstoffwechsel. Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 2
02 Elektrolytstoffwechsel.  Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 202 Elektrolytstoffwechsel.  Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 2
02 Elektrolytstoffwechsel. Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 2
Wolfgang Geiler
 
15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen
15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen
15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen
Wolfgang Geiler
 
03 Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in der Pädiatrie. Koagulopath...
03  Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in  der Pädiatrie. Koagulopath...03  Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in  der Pädiatrie. Koagulopath...
03 Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in der Pädiatrie. Koagulopath...
Wolfgang Geiler
 
15.108 Divertikelbildung und Divertikulose
15.108 Divertikelbildung und Divertikulose15.108 Divertikelbildung und Divertikulose
15.108 Divertikelbildung und Divertikulose
Wolfgang Geiler
 
15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen
Wolfgang Geiler
 
41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)
41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)
41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)
Wolfgang Geiler
 
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
Wolfgang Geiler
 
15.308 Ösophaguserkrankungen
15.308 Ösophaguserkrankungen15.308 Ösophaguserkrankungen
15.308 Ösophaguserkrankungen
Wolfgang Geiler
 
08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...
08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...
08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...
Wolfgang Geiler
 
Harnsäure - mehr als Gicht
 Harnsäure - mehr als Gicht Harnsäure - mehr als Gicht
Harnsäure - mehr als Gichthahnkai
 
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der LeberGIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
Vito Mediavilla
 
Organmanifestation
OrganmanifestationOrganmanifestation
Organmanifestationguest8a541e
 
41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.
41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.
41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.
Wolfgang Geiler
 
Nephrologie-Schwarting
Nephrologie-SchwartingNephrologie-Schwarting
Nephrologie-Schwarting
Wolfgang Geiler
 
Z01
Z01Z01
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
Wolfgang Geiler
 

Ähnlich wie 15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose. (17)

Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011
Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011
Musterpräsentation Leber - Galle - Pankreas 2011
 
02 Elektrolytstoffwechsel. Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 2
02 Elektrolytstoffwechsel.  Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 202 Elektrolytstoffwechsel.  Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 2
02 Elektrolytstoffwechsel. Elektrolytstörungen.Säure - Basenhaushalt, Teil 2
 
15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen
15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen
15.113 Oesophagus. Erkrankungen der Speiseröhre.Ösophaguserkrankungen
 
03 Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in der Pädiatrie. Koagulopath...
03  Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in  der Pädiatrie. Koagulopath...03  Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in  der Pädiatrie. Koagulopath...
03 Pädiatrische Notfälle. Gerinnungsstörungen in der Pädiatrie. Koagulopath...
 
15.108 Divertikelbildung und Divertikulose
15.108 Divertikelbildung und Divertikulose15.108 Divertikelbildung und Divertikulose
15.108 Divertikelbildung und Divertikulose
 
15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen15.309 Gastrointestinale Blutungen
15.309 Gastrointestinale Blutungen
 
41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)
41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)
41.04 Leukämien. Polycythaemia vera (pv)
 
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
 
15.308 Ösophaguserkrankungen
15.308 Ösophaguserkrankungen15.308 Ösophaguserkrankungen
15.308 Ösophaguserkrankungen
 
08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...
08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...
08.04 Vaskulitis, Immunkomplexvaskulitis und Purpura Schönlein Henoch. Sympto...
 
Harnsäure - mehr als Gicht
 Harnsäure - mehr als Gicht Harnsäure - mehr als Gicht
Harnsäure - mehr als Gicht
 
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der LeberGIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
GIST-Chirurgie: Chirurgie Behandlungsmöglichkeiten an der Leber
 
Organmanifestation
OrganmanifestationOrganmanifestation
Organmanifestation
 
41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.
41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.
41 00 Hämatologie und Onkologie. Einteilung der Anämien.
 
Nephrologie-Schwarting
Nephrologie-SchwartingNephrologie-Schwarting
Nephrologie-Schwarting
 
Z01
Z01Z01
Z01
 
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
 

Mehr von Wolfgang Geiler

Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Wolfgang Geiler
 
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
Wolfgang Geiler
 
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
Wolfgang Geiler
 
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
Wolfgang Geiler
 
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
Wolfgang Geiler
 
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
Wolfgang Geiler
 
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
Wolfgang Geiler
 
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
Wolfgang Geiler
 
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
Wolfgang Geiler
 
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
Wolfgang Geiler
 
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
Wolfgang Geiler
 
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Wolfgang Geiler
 
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
Wolfgang Geiler
 
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
Wolfgang Geiler
 
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Wolfgang Geiler
 
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
Wolfgang Geiler
 
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle 25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
Wolfgang Geiler
 

Mehr von Wolfgang Geiler (20)

Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
 
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
 
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
 
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
 
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
 
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
 
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
 
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
 
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
 
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
 
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
 
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
 
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
 
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
 
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
 
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
 
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
 
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
Einführung in die Astronomie und Astrophysik , Teil 2, Elektromagnetische Str...
 
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
24 Pädiatrische Notfälle.Notfallschema und Kruppsyndrom
 
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle 25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
25 Pädriatische Notfälle und Reye Syndrom.Pädiatrische Notfälle
 

15.102 Leberzirrhose. Ursachen und Entwicklung der Leberzirrhose.

  • 1. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen makroskopischer Aspekt histologische Veränderungen Leberzirrhose
  • 2. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • Untergang von Lebergewebe (mit/ohne Entzündung) • diffuse Bindegewebsvermehrung • knotenförmige Regeneration (Neubildung) von Lebergewebe • Aufhebung und Umbau der Läppchenstruktur im Bereich der gesamten Leber • Störung der Gefäßversorgung/Durchblutung der Leber Definition der Leberzirrhose
  • 3. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Alkohol, NAS H Medikamente/ Gifte PBC, PSC, sekundär Stoffwechselerkrankungen Gallenwegserkrankungen Kupfer, Eisen Infektion Hepatitis B, C, D Bilharziose autoimmun AIH Ursachen der Leberzirrhose
  • 4. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Leberschädigung
  • 5. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • Verstoffwechslung körpereigener und -fremder Substanzen (Harnstoffsynthese...) • Synthese der Gerinnungsfaktoren, Albumin • Entgiftung, v. a. von körperfremden Stoffen (Genuß-, Arzneimittel, Umweltschadstoffe) • Umwandlung und Abbau von Hormonen • (unspezifische) Abwehr von Krankheitserregern (v. a. von Erregern aus dem Magen-Darm- Bereich) • Regulation des Säure-Basen-Haushalts Aufgaben der Leber: Zentrales Organ des Stoffwechsels
  • 6. ASMA, LKM, Gruppe 4 biliär AMA, p-ANCA, IgM ERC (MRC) Gruppe 2 Medikamente etc . toxisch e -Globulin Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Klinische Differentialdiagnose der chronischen Lebererkrankungen Gruppe 5 metabolisch Cu- & Fe-Parameter,  1-globulins, Genetik Gruppe 1 vira l HBs, anti-HB c anti-HAV, anti-HC V
  • 7. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Leberarchitektur bei Leberzirrhose Normale Leber • • • Basal lamina -like ECM in space of Disse Quiescent vitamin A-rich Ito ( stellate) cells Hepatocytic microvilli and sinusoidal fenestrae Leber mit fibrotischem Umbau • Fibrillar ECM in space of Disse • Activated Ito ( stellate ) cells and myofibroblasts • Loss of hepatocytic microvilli and sinusoidal fenestrae
  • 8. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Initiation und Aufrechterhaltung der Fibrogenese
  • 9. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Leberepithelien Zytokine ruhende Sternzelle Endothel portaler Fibroblast Myofibroblast Initiation und Aufrechterhaltung der Fibrogenese normale Leber M TT
  • 10. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Viren M TT Zytokine normale Leber ruhende Sternzelle Endothel portaler Fibroblast Myofibroblast Schaden hit“ repetitiver Toxine Cholestase „second Lipidperoxide Autoimmunität Hypoxie Leberepithelien Initiation und Aufrechterhaltung der Fibrogenese
  • 11. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Viren Organ- Versagen TIMP-1  TIMP-2  Kollagen- akkumulation fibrotische Leber Kollagen- synthese MMP-1/3/13  Myofibroblast Endothel Schaden hit“ repetitiver Toxine Cholestase „second Lipidperoxide Autoimmunität Hypoxie Leberepithelien normale Leber ruhende Sternzelle portaler Fibroblast M TT Zytokine Initiation und Aufrechterhaltung der Fibrogenese
  • 12. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Ursachen und Häufigkeit der Leberzirrhose
  • 13. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Latente Zirrhose: keine Beschwerden (ca. 15-25 %) Manifeste Zirrhose: • eingeschränkte Leistungsfähigkeit 60-80 % 50-60 % 30-40 % 25-35 % ca. 10 % + rasche Ermüdbarkeit • abdominelle Beschwerden • Gewichtsabnahme • Libido- u. Potenzverlust • generelle Blutungsneigung • Sistieren der Monatsblutungen Klinische Symptome der Leberzirrhose
  • 14. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • • • • • Gefäßspinnen Palmarerythem (Rötung der Handflächen) Lacklippen, Lackzunge Ikterus mit Juckreiz und zerkratzter Haut beim Mann Verlust der Brust- und Bauchbehaarung • Brustentwicklung (Gynäkomastie) • bei der Frau ggf. Menstruationsstörungen • Tastbefund: Leber vergrößert, verhärtet, höckerig, später geschrumpft Klinische Symptome der Leberzirrhose
  • 15. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Klinik der Leberzirrhose
  • 16. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Klinik der Leberzirrhose
  • 17. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen AST/GOT ALT/GPT ALP -GT Albumin -Globulin Quick Bilirubin MCV hepatozellulärer Schaden, Verlauf GOT / GPT > 1: alkoholischer Schaden Cholestase, Gallengangsprozeß Cholestase, alkohol. Schaden Synthesleistung Zirrhose, chron. Hepatitis Syntheseleistung metabolische Leistung Folsäuremangel, alkohol. Schaden Essentielle Laboruntersuchungen bei Leberzirrhose
  • 18. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Synthesefunktion der zirrhotischen Leber Gestörte Gerinnung • • • • Quick PTT Fibrinogen Faktoren II, VII, IX, X, V, IX, XII, XIII • AT III, Proteine C + S erhöhte Blutungsneigung Andere Proteine • Albumin wichtigstes Plasmaprotein  Ödeme, Aszites  prognostisch bedeutsam • Cholinesterase  sensitiver Parameter Sonstige Syntheseparameter prognostisch bedeutsam • Cholesterin
  • 19. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Bilirubin alkalische Phosphatase GOT -Globuline Copenhagen Study Group for Liver Diseases Labor bei Leberzirrhose
  • 20. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Beispiel: „ausgebrannte“ alkoholtoxische Leberzirrhose
  • 21. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Enzephalopathie Aszites Bilirubin (µmol/l) bei PBC, PSC Albumin (g/l) Quick (%) keine nicht <35 <69 <35 >70 Grad 1-2 leicht 35-51 69-170 28-35 40-70 Grad 3-4 Mittelgrad/schwer < 51 < 170 < 28 < 40 Child-Pugh-Klassifikation Score-Punkte 1 2 3 Child A: 5-6 Punkte; Child B 7-9 Punkte, Child C 10-15 Punkte
  • 22. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen - Oberfläche unregelmäßig - unterer Leberrand plump - Echomuster inhomogen - Lebervenen rarefiziert - Pfortader erweitert mit verlangsamtem Fluß - vergrößerte Milz - Umgehungskreisläufe (Umbilikalvene) - Aszites - Splenomegalie - ggf. Pfortaderthrombose mit cavernöser Transformation Diagnose der Leberzirrhose durch Ultraschall
  • 23. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • • • • Perkutan Transjugulär Lapraskopisch Feinnadel-Aspiration Feingewebliche Untersuchung (Histologie) der Leberzirrhose Möglichkeiten der Leberbiopsie
  • 24. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Leberbiopsie Hopper et al., Radiology 1993
  • 25. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Histologische Beurteilung der Leber • Grading = Entzündung (insgesamt 18 Punkte) A. periportal oder periseptale Hepatitis (0-4 P.) B. konfluierende Nekrosen (0-6 P.) C. Nekrose, Apoptose (0-4 P.) D. portale Entzündung (0-4 P.) • Staging = Umbau der Leber (0-6 Punkte) Veränderung der Leberarchitektur, Fibrose, Zirrhose Ishak et al. 1995
  • 26. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Indikationen zur Leberbiopsie • Grading und Staging (AIH, Virushepatitis) • Grading, Staging und Diagnose (Steatohepatitis, PBC, PSC, Hämochromatose, M. Wilson, nach LTx) • Unklare Erhöhung der Leberenzyme im Rahmen der differenzierten Abklärung • Abklärung der Effektivität einer Therapie • Abklärung von unklaren Leberraumforderungen
  • 27. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Indikation für transjuguläre Leberbiopsie • • • • • Ausgeprägte Gerinnungsstörung Massiver Aszites Ausgeprägte Fettleibigkeit Erfolglose perkutane Leberbiopsie Anschließend geplante vaskulärer Eingriff (z.B. TIPS)
  • 28. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Transjuguläre Leberbiopsie
  • 29. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Transjuguläre Leberbiopsie
  • 30. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Komplikationen der Leberzirrhose Portale Hypertension Malnutrition Karzinogenese HCC CCC Ascites bakt. Peritonitis Varizen Hypertensive Gastropathie Nierenfunktions- störungen Blutungen Kalorienmangel Prognose verschlechtert Eiweiß Muskelschwund unverträglichkeit Enzephalopathie
  • 31. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen A kompensierte Zirrhose B nach der ersten 8.9 Jahre 1.6 Jahre Dekompensation Ginès et al. Hepatology 1987; 7: 122-8 B A Überleben: kompensierte versus dekompensierte Leberzirrhose Überleben Dekompensation: Erstes Auftreten von klinischen Komplikationen bei Leberzirrhose (z.B. Aszites, Ösophagusvarizenblutung oder Enzephalopathie mittleres Überleben
  • 32. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Prognose bei Leberzirrhose
  • 33. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Pathophysiologie portale Hypertension Backward-Flow-Theorie • Prinzip: Rückstau des portalen Bluts durch einen erhöhten Flußwiderstand der Leber • Fixe Komponente: Strömungsbehinderung durch abgelagerte extrazelluläre Matrix und Verlust an Sinusoiden • variable Komponente: Sinusoide Lumenreduktion durch eine potentielle Kontraktion der hepatischen Sternzellen (NO, Endothelin)
  • 34. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • Prinzip: Erhöhter arterieller Einstrom in das Splanchnikusgebiet über die Milz und den Darm durch Vasodilatation • Sympathikoadrenerges System: – erhöhte Katecholaminspiegel bei Leberzirrhose –  -Rezeptoren, 2-Rezeptoren im Splanchnikusgebiet – nicht-kardioselektive -Blockade führt zur splanchnischen Vasokonstruktion Pathophysiologie portale Hypertension Forward-Flow-Theorie
  • 35. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Ösophagusvarizen bei Leberzirrhose Normale Speiseröhre: Ausgeprägte Varizen:
  • 36. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Leberzirrhose: Varizen
  • 37. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • Häufigkeit: 30 - 60 % bei der Erstdiagnose einer Zirrhose • Warnsymptome: in der Regel keine • Blutung: Bluterbrechen, Teerstuhl • (Risikofaktoren: Größe, „rote Zeichen“, frühere Blutung) • Rezidivblutungsrisiko ohne Therapie: > 60% innerhalb eines Jahres Varizen bei Leberzirrhose:
  • 38. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Entwicklung von Ösophagusvarizen bei Leberzirrhose 4-5% / Jahr keine Ösophagusvarizen geringradige Ösophagusvarizen D‘Amico et al., Semin Liver Dis 1999
  • 39. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Entwicklung von Ösophagusvarizen bei Leberzirrhose 4-5% / Jahr keine Ösophagusvarizen geringradige Ösophagusvarizen 10% 2 Jahre Ösophagusvarizen- Blutung D‘Amico et al., Semin Liver Dis 1999
  • 40. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Entwicklung von Ösophagusvarizen bei Leberzirrhose
  • 41. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen • • Prophylaxe (primär, vor Blutung): - medikamentös (-Blocker: Propanolol) - Ligatur (Ösophagusvarizen ab red spots ) Therapie: - akute Blutung: Sklerosierung > Endoskopische Ligatur Somatostatin (250 µg Bolus, 250 µg/h) Ballonsonden - Rezidivprophylaxe: Ligatur > Sklerosierung, -Blocker, TIPS Therapie der Varizen bei Leberzirrhose
  • 42. Medizinische Klinik III, UKA, RWTH Aachen Ösophagusvarizenligatur (Unterbindung der Krampfadern)