SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Tourismuspolitik in Baden-Württemberg
sozialdemokratische
Hans-Peter Storz MdL
tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion
Vortrag an der Hochschule Rottenburg am 28.04.
1. Persönliche Vorstellung
2. Tourismus - mehr als nur Erholung
3. Tourismuspolitik à la Sozialdemokratie
4. Tourismusförderung in BW
5. Tourismus und der Ländliche Raum
6. Fragen und Diskussion
Persönliche Vorstellung
Hans-Peter Storz (Jg. 1960)
• Pastoralreferent der Erzdiözese Freiburg
• Gemeinderat (2009), Kreisrat (2014) und
Landtagsabgeordneter (2011)
• Funktionen: Tourismus-, Wirtschafts-, Forst- und
Jagdpolitischer Sprecher der SPD-LT-Fraktion
Aufgaben im Tourismusbereich:
• Tourismusland BW stärken
• Austausch mit Ministerien, Touristikverbänden,
Kommunen, TMBW, NGG etc.
• parlamentarische Initiativen
• aktuelle Entwicklungen verfolgen
Tourismus – mehr als nur Erholung
Gesundheit Bild: Christoph Düppner/TMBW Sport
Messe Bild: tekom/KDBusch BildungBild: Kulturgut.info
Tourismus – mehr als nur Erholung
Tourismuspolitik ist ein Querschnittsthema
• Infrastrukturpolitik
• Gesundheitspolitik
• Arbeits- und
Wirtschaftspolitik
• Regionalentwicklung
• Bildungspolitik
• Umweltpolitik…
Bild: Archim Mende/TMBW
Tourismus – mehr als nur Erholung
„Magisches Dreieck“
Landwirtschaft
NaturschutzTourismus
Minister Alexander Bonde:
„Unser Ziel ist, die Bereiche von
Landwirtschaft, Naturschutz und
Tourismus strategisch zusam-
menzuführen… [Es gilt] die
gemeinsamen Stärken auszu-
bauen, neue Akzente zu setzen
und Synergien übergreifend und
vorausschauend nutzbar zu
machen.“
Tourismuspolitik á la Sozialdemokratie
• Alle müssen (Urlaub) können
dürfen
• faire Arbeitsbedingungen
• Attraktivität der ländlichen
Räume bewahren
• Nachhaltigkeit
• effizientes Tourismus-
marketing
• Verbraucherschutz
Bild: Christoph Düppner/TMBW
Tourismusförderung in BW
Tourismus-
infrastruktur
Einzelbetriebliche
Förderung
Tourismus-
marketing
Förderung
kommunaler
Tourismusinfra-
strukturprojekte
Modernisierungs-,
Erweiterungs- und
Neubauvorhaben
mittelständischer
Tourismusbetriebe
Förderung des
landesweiten
Tourismusmarketings
2015: 4 Mio. Euro zinsverbilligte Darlehen 2015: 4,8 Mio. Euro
investive
Maßnahmen
investiv Maßnahmen nicht-investiv
Maßnahmen
Die drei Säulen der Tourismusförderung
Bild: TMBW
Tourismusförderung in BW
Weitere (indirekte) Förderprogramme für den Tourismus
• Pilotprojekt „Mobilitätsberatung
für Tourismusdestinationen“
• Nachhaltigkeitscheck
• Entwicklungsprogramm
Ländlicher Raum
• LEADER
• Denkmalförderung
• Ausbau des Radwegenetzes
• Förderung der Wander- und
Rettungsdienstorganisationen
( Jugendherbergen)…
Tourismusförderung in BW
Herausforderungen & Entwicklungsbedarfe
• Fachkräftemangel
• Qualitätssicherung
• Klimawandel
• Barrierefreiheit
• Breitbandversorgung
• überregionale &
transnationale
Zusammenarbeit
• attraktive Angebote Bild: Archim Mende /TMBW
Tourismus und der Ländliche Raum
Ziel der Landespolitik für den Ländlichen Raum
• Auswirkungen des
demografischen
Wandels abfedern
• wirtschaftliche
Leistungsfähigkeit
und Attraktivität
aufrecht erhalten
 Tourismusbranche
leistet hier einen
wichtigen Beitrag
Bild: TMBW
Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen, dann kontaktieren
Sie mich bitte:
Hans-Peter Storz MdL - Ekkehardstraße 78 - 78224 Singen
Telefon: 07731/747168 │ Mail: info@hans-peter-storz.de
Weitere Informationen auch unter:
www.hans-peter-storz.de
https://www.facebook.com/h.p.storz
http://twitter.com/HansPeter_Storz
Vielen dank für ihre Aufmerksamkeit!
Bild: TMBW

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012
Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012
Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012
Rose Travel
 
Zahlenspiele zum Songcontest
Zahlenspiele zum SongcontestZahlenspiele zum Songcontest
Zahlenspiele zum Songcontest
KURIER.at - Online Portal
 
Infografik Gesunde Wildkräuter und ihre Wirkungen
Infografik Gesunde Wildkräuter und ihre WirkungenInfografik Gesunde Wildkräuter und ihre Wirkungen
Infografik Gesunde Wildkräuter und ihre Wirkungen
KURIER.at - Online Portal
 
Rehber Varlık Hamdi
Rehber Varlık HamdiRehber Varlık Hamdi
Rehber Varlık Hamdi
gozlemci
 
Quijote
QuijoteQuijote
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)NAXOS Deutschland GmbH
 
La mujer sexy y fuerte del siglo xxi
La mujer sexy y fuerte del siglo xxiLa mujer sexy y fuerte del siglo xxi
La mujer sexy y fuerte del siglo xxi
Stefany Cohen
 
Catálogo bloom
Catálogo bloomCatálogo bloom
Catálogo bloom
bloomsport
 
Campamentos refugiados de tinduf[
Campamentos refugiados de tinduf[Campamentos refugiados de tinduf[
Campamentos refugiados de tinduf[
joseba67
 
FileSystem Hierarchy Standard (FHS)
FileSystem Hierarchy Standard (FHS)FileSystem Hierarchy Standard (FHS)
FileSystem Hierarchy Standard (FHS)
muhamadpandu1
 
Plan de compras 2013 consolidado definitivo para publicar
Plan de compras 2013 consolidado   definitivo para publicarPlan de compras 2013 consolidado   definitivo para publicar
Plan de compras 2013 consolidado definitivo para publicar
mcriverah
 
Gipfeltreffen Juni 2012: IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)
Gipfeltreffen Juni 2012:  IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)Gipfeltreffen Juni 2012:  IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)
Gipfeltreffen Juni 2012: IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)
EGELI Informatik AG
 
Scratch trabajo 2
Scratch trabajo 2Scratch trabajo 2
Scratch trabajo 2
Nicolas Valentin
 
Sitios turísticos
Sitios turísticosSitios turísticos
Sitios turísticos
ManuJohanny20
 
Uso de tablas, texto e imagenes
Uso de tablas, texto e imagenesUso de tablas, texto e imagenes
Uso de tablas, texto e imagenes
DanielaCajacuri
 
Skybuddy Geschäftspräsentation
Skybuddy GeschäftspräsentationSkybuddy Geschäftspräsentation
Skybuddy Geschäftspräsentation
Klaus Fehling
 
Praesentation industriepark ozery
Praesentation industriepark ozeryPraesentation industriepark ozery
Praesentation industriepark ozery
Рафаил Гайнатуллин
 

Andere mochten auch (17)

Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012
Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012
Exklusive Reisenews – Rose Travel Consulting - Februar 2012
 
Zahlenspiele zum Songcontest
Zahlenspiele zum SongcontestZahlenspiele zum Songcontest
Zahlenspiele zum Songcontest
 
Infografik Gesunde Wildkräuter und ihre Wirkungen
Infografik Gesunde Wildkräuter und ihre WirkungenInfografik Gesunde Wildkräuter und ihre Wirkungen
Infografik Gesunde Wildkräuter und ihre Wirkungen
 
Rehber Varlık Hamdi
Rehber Varlık HamdiRehber Varlık Hamdi
Rehber Varlık Hamdi
 
Quijote
QuijoteQuijote
Quijote
 
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
DVD- und CD-Neuheiten November 2011 (Im Vertrieb der NAXOS Deutschland GmbH)
 
La mujer sexy y fuerte del siglo xxi
La mujer sexy y fuerte del siglo xxiLa mujer sexy y fuerte del siglo xxi
La mujer sexy y fuerte del siglo xxi
 
Catálogo bloom
Catálogo bloomCatálogo bloom
Catálogo bloom
 
Campamentos refugiados de tinduf[
Campamentos refugiados de tinduf[Campamentos refugiados de tinduf[
Campamentos refugiados de tinduf[
 
FileSystem Hierarchy Standard (FHS)
FileSystem Hierarchy Standard (FHS)FileSystem Hierarchy Standard (FHS)
FileSystem Hierarchy Standard (FHS)
 
Plan de compras 2013 consolidado definitivo para publicar
Plan de compras 2013 consolidado   definitivo para publicarPlan de compras 2013 consolidado   definitivo para publicar
Plan de compras 2013 consolidado definitivo para publicar
 
Gipfeltreffen Juni 2012: IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)
Gipfeltreffen Juni 2012:  IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)Gipfeltreffen Juni 2012:  IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)
Gipfeltreffen Juni 2012: IT Hosting (Thomas Marx und Raffele Sorra)
 
Scratch trabajo 2
Scratch trabajo 2Scratch trabajo 2
Scratch trabajo 2
 
Sitios turísticos
Sitios turísticosSitios turísticos
Sitios turísticos
 
Uso de tablas, texto e imagenes
Uso de tablas, texto e imagenesUso de tablas, texto e imagenes
Uso de tablas, texto e imagenes
 
Skybuddy Geschäftspräsentation
Skybuddy GeschäftspräsentationSkybuddy Geschäftspräsentation
Skybuddy Geschäftspräsentation
 
Praesentation industriepark ozery
Praesentation industriepark ozeryPraesentation industriepark ozery
Praesentation industriepark ozery
 

Ähnlich wie 15 04 28 referat_tourismuspolitik_hochschule_rottenburg

TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
TourismFastForward
 
Kultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-Tourismus
Kultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-TourismusKultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-Tourismus
Kultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-Tourismus
Marcus Bauer
 
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EuropeTour
 
Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014
Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014
Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014
FHGR Tourism
 
Tourismuszukunft
TourismuszukunftTourismuszukunft
Tourismuszukunft
STIinnsbruck
 
Storydoers Training Combo GER
Storydoers Training Combo GERStorydoers Training Combo GER
Storydoers Training Combo GER
Storydoers
 
PM zur MGV in Schmalkalden.pdf
PM zur MGV in Schmalkalden.pdfPM zur MGV in Schmalkalden.pdf
PM zur MGV in Schmalkalden.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...
PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...
PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...
PROJECT M Tourismusinnovation
 
Gesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt Winterberg
Gesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt WinterbergGesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt Winterberg
Gesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt Winterberg
FerienweltWinterberg
 
PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...
PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...
PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...
PROJECT M Tourismusinnovation
 
PROJECT M Newsletter 02/2014
PROJECT M Newsletter 02/2014PROJECT M Newsletter 02/2014
PROJECT M Newsletter 02/2014
PROJECT M Tourismusinnovation
 
6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen
6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen
6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen
FHGR Tourism
 
PM Vereinsjubiläim.pdf
PM Vereinsjubiläim.pdfPM Vereinsjubiläim.pdf
PM Vereinsjubiläim.pdf
unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
 
Social Media im wirtschaftlichen und politischen Marketing
Social Media im wirtschaftlichen und politischen MarketingSocial Media im wirtschaftlichen und politischen Marketing
Social Media im wirtschaftlichen und politischen Marketing
Béatrice Wertli
 
Mostviertel
MostviertelMostviertel
Bianca Schallip Powerpoint
Bianca  Schallip PowerpointBianca  Schallip Powerpoint
Bianca Schallip Powerpointpharesr
 
Governance aspects of sustainable tourism in the Global South: evidence from...
Governance aspects of sustainable tourism in the Global South:  evidence from...Governance aspects of sustainable tourism in the Global South:  evidence from...
Governance aspects of sustainable tourism in the Global South: evidence from...
Andreas Kagermeier
 

Ähnlich wie 15 04 28 referat_tourismuspolitik_hochschule_rottenburg (20)

Ttg kooperationen kl-v01 (1)
Ttg kooperationen kl-v01 (1)Ttg kooperationen kl-v01 (1)
Ttg kooperationen kl-v01 (1)
 
TFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in TourismTFF2022 - Mobility in Tourism
TFF2022 - Mobility in Tourism
 
Marketinginformationsdienst 04 2011
Marketinginformationsdienst 04 2011Marketinginformationsdienst 04 2011
Marketinginformationsdienst 04 2011
 
Kultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-Tourismus
Kultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-TourismusKultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-Tourismus
Kultursensible-Entwicklung-und-Nachhaltiger-Tourismus
 
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
EUROPETOUR Analyse der Trainingsbedarfe 2016
 
Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014
Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014
Tourismusprogramm Graubünden 2014–2021 TTF 2014
 
Tourismuszukunft
TourismuszukunftTourismuszukunft
Tourismuszukunft
 
Storydoers Training Combo GER
Storydoers Training Combo GERStorydoers Training Combo GER
Storydoers Training Combo GER
 
PM zur MGV in Schmalkalden.pdf
PM zur MGV in Schmalkalden.pdfPM zur MGV in Schmalkalden.pdf
PM zur MGV in Schmalkalden.pdf
 
PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...
PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...
PROJECT M - Newsletter 04/2013: Schwerpunkt: Alpenregion Tegernsee Schliersee...
 
Gesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt Winterberg
Gesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt WinterbergGesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt Winterberg
Gesundheit und Tourismus am Beispiel der Ferienwelt Winterberg
 
PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...
PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...
PROJECT M Newsletter 03/2013: Schwerpunkt: Tourismusperspektiven in ländliche...
 
Heribert Gangl
Heribert GanglHeribert Gangl
Heribert Gangl
 
PROJECT M Newsletter 02/2014
PROJECT M Newsletter 02/2014PROJECT M Newsletter 02/2014
PROJECT M Newsletter 02/2014
 
6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen
6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen
6. Bündner Tourismus Trendforum 2013 Präsentationen
 
PM Vereinsjubiläim.pdf
PM Vereinsjubiläim.pdfPM Vereinsjubiläim.pdf
PM Vereinsjubiläim.pdf
 
Social Media im wirtschaftlichen und politischen Marketing
Social Media im wirtschaftlichen und politischen MarketingSocial Media im wirtschaftlichen und politischen Marketing
Social Media im wirtschaftlichen und politischen Marketing
 
Mostviertel
MostviertelMostviertel
Mostviertel
 
Bianca Schallip Powerpoint
Bianca  Schallip PowerpointBianca  Schallip Powerpoint
Bianca Schallip Powerpoint
 
Governance aspects of sustainable tourism in the Global South: evidence from...
Governance aspects of sustainable tourism in the Global South:  evidence from...Governance aspects of sustainable tourism in the Global South:  evidence from...
Governance aspects of sustainable tourism in the Global South: evidence from...
 

Mehr von Hans-Peter_Storz

Abgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom Abstellgleis
Abgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom AbstellgleisAbgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom Abstellgleis
Abgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom Abstellgleis
Hans-Peter_Storz
 
Mehr Wohnungen, aber wie?
Mehr Wohnungen, aber wie?Mehr Wohnungen, aber wie?
Mehr Wohnungen, aber wie?
Hans-Peter_Storz
 
Die Endlagersuche in Deutschland
Die Endlagersuche in DeutschlandDie Endlagersuche in Deutschland
Die Endlagersuche in Deutschland
Hans-Peter_Storz
 
Wohin mit dem Atommüll?
Wohin mit dem Atommüll?Wohin mit dem Atommüll?
Wohin mit dem Atommüll?
Hans-Peter_Storz
 
Prof. Dr. Uwe Jochem: Krisen der Demokratie
Prof. Dr. Uwe Jochem: Krisen der DemokratieProf. Dr. Uwe Jochem: Krisen der Demokratie
Prof. Dr. Uwe Jochem: Krisen der Demokratie
Hans-Peter_Storz
 
Mobilität der Zukunft
Mobilität der ZukunftMobilität der Zukunft
Mobilität der Zukunft
Hans-Peter_Storz
 
Euthanasie und Zwangsterilisation in Singen
Euthanasie und Zwangsterilisation in SingenEuthanasie und Zwangsterilisation in Singen
Euthanasie und Zwangsterilisation in Singen
Hans-Peter_Storz
 
Es geht los! Erste Schritte im neuen Landtag
Es geht los! Erste Schritte im neuen LandtagEs geht los! Erste Schritte im neuen Landtag
Es geht los! Erste Schritte im neuen Landtag
Hans-Peter_Storz
 
2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt
2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt
2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt
Hans-Peter_Storz
 
Stefan Fulst-Blei MdL: Bildungsaufbruch
Stefan Fulst-Blei MdL: BildungsaufbruchStefan Fulst-Blei MdL: Bildungsaufbruch
Stefan Fulst-Blei MdL: Bildungsaufbruch
Hans-Peter_Storz
 
13 11 12_halbzeit
13 11 12_halbzeit13 11 12_halbzeit
13 11 12_halbzeit
Hans-Peter_Storz
 
Eine Milliarde Euro mehr für Bildung
Eine Milliarde Euro mehr für BildungEine Milliarde Euro mehr für Bildung
Eine Milliarde Euro mehr für Bildung
Hans-Peter_Storz
 
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
Hans-Peter_Storz
 
Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?
Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?
Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?
Hans-Peter_Storz
 
12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz
12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz
12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz
Hans-Peter_Storz
 
12 09 22 zukunft - elektromobilität
12 09 22 zukunft - elektromobilität12 09 22 zukunft - elektromobilität
12 09 22 zukunft - elektromobilität
Hans-Peter_Storz
 
1 Jahr Grün-Rote Landesregierung
1 Jahr Grün-Rote Landesregierung1 Jahr Grün-Rote Landesregierung
1 Jahr Grün-Rote Landesregierung
Hans-Peter_Storz
 

Mehr von Hans-Peter_Storz (17)

Abgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom Abstellgleis
Abgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom AbstellgleisAbgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom Abstellgleis
Abgekoppelt? Wie kommt die Gäubahn weg vom Abstellgleis
 
Mehr Wohnungen, aber wie?
Mehr Wohnungen, aber wie?Mehr Wohnungen, aber wie?
Mehr Wohnungen, aber wie?
 
Die Endlagersuche in Deutschland
Die Endlagersuche in DeutschlandDie Endlagersuche in Deutschland
Die Endlagersuche in Deutschland
 
Wohin mit dem Atommüll?
Wohin mit dem Atommüll?Wohin mit dem Atommüll?
Wohin mit dem Atommüll?
 
Prof. Dr. Uwe Jochem: Krisen der Demokratie
Prof. Dr. Uwe Jochem: Krisen der DemokratieProf. Dr. Uwe Jochem: Krisen der Demokratie
Prof. Dr. Uwe Jochem: Krisen der Demokratie
 
Mobilität der Zukunft
Mobilität der ZukunftMobilität der Zukunft
Mobilität der Zukunft
 
Euthanasie und Zwangsterilisation in Singen
Euthanasie und Zwangsterilisation in SingenEuthanasie und Zwangsterilisation in Singen
Euthanasie und Zwangsterilisation in Singen
 
Es geht los! Erste Schritte im neuen Landtag
Es geht los! Erste Schritte im neuen LandtagEs geht los! Erste Schritte im neuen Landtag
Es geht los! Erste Schritte im neuen Landtag
 
2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt
2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt
2015 30-01 bildungsaufbruch2015-gesamt
 
Stefan Fulst-Blei MdL: Bildungsaufbruch
Stefan Fulst-Blei MdL: BildungsaufbruchStefan Fulst-Blei MdL: Bildungsaufbruch
Stefan Fulst-Blei MdL: Bildungsaufbruch
 
13 11 12_halbzeit
13 11 12_halbzeit13 11 12_halbzeit
13 11 12_halbzeit
 
Eine Milliarde Euro mehr für Bildung
Eine Milliarde Euro mehr für BildungEine Milliarde Euro mehr für Bildung
Eine Milliarde Euro mehr für Bildung
 
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
13 04 11_hans-peter-storz_wohnungspolitik
 
Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?
Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?
Silvano Möckli: Grenzüberschreitende regionale Demokratie. Geht das?
 
12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz
12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz
12 10 16 haushalt 2013_14 einzelplan wirtschaft md_l storz
 
12 09 22 zukunft - elektromobilität
12 09 22 zukunft - elektromobilität12 09 22 zukunft - elektromobilität
12 09 22 zukunft - elektromobilität
 
1 Jahr Grün-Rote Landesregierung
1 Jahr Grün-Rote Landesregierung1 Jahr Grün-Rote Landesregierung
1 Jahr Grün-Rote Landesregierung
 

15 04 28 referat_tourismuspolitik_hochschule_rottenburg

  • 1. Tourismuspolitik in Baden-Württemberg sozialdemokratische Hans-Peter Storz MdL tourismuspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Vortrag an der Hochschule Rottenburg am 28.04.
  • 2. 1. Persönliche Vorstellung 2. Tourismus - mehr als nur Erholung 3. Tourismuspolitik à la Sozialdemokratie 4. Tourismusförderung in BW 5. Tourismus und der Ländliche Raum 6. Fragen und Diskussion
  • 3. Persönliche Vorstellung Hans-Peter Storz (Jg. 1960) • Pastoralreferent der Erzdiözese Freiburg • Gemeinderat (2009), Kreisrat (2014) und Landtagsabgeordneter (2011) • Funktionen: Tourismus-, Wirtschafts-, Forst- und Jagdpolitischer Sprecher der SPD-LT-Fraktion Aufgaben im Tourismusbereich: • Tourismusland BW stärken • Austausch mit Ministerien, Touristikverbänden, Kommunen, TMBW, NGG etc. • parlamentarische Initiativen • aktuelle Entwicklungen verfolgen
  • 4. Tourismus – mehr als nur Erholung Gesundheit Bild: Christoph Düppner/TMBW Sport Messe Bild: tekom/KDBusch BildungBild: Kulturgut.info
  • 5. Tourismus – mehr als nur Erholung Tourismuspolitik ist ein Querschnittsthema • Infrastrukturpolitik • Gesundheitspolitik • Arbeits- und Wirtschaftspolitik • Regionalentwicklung • Bildungspolitik • Umweltpolitik… Bild: Archim Mende/TMBW
  • 6. Tourismus – mehr als nur Erholung „Magisches Dreieck“ Landwirtschaft NaturschutzTourismus Minister Alexander Bonde: „Unser Ziel ist, die Bereiche von Landwirtschaft, Naturschutz und Tourismus strategisch zusam- menzuführen… [Es gilt] die gemeinsamen Stärken auszu- bauen, neue Akzente zu setzen und Synergien übergreifend und vorausschauend nutzbar zu machen.“
  • 7. Tourismuspolitik á la Sozialdemokratie • Alle müssen (Urlaub) können dürfen • faire Arbeitsbedingungen • Attraktivität der ländlichen Räume bewahren • Nachhaltigkeit • effizientes Tourismus- marketing • Verbraucherschutz Bild: Christoph Düppner/TMBW
  • 8. Tourismusförderung in BW Tourismus- infrastruktur Einzelbetriebliche Förderung Tourismus- marketing Förderung kommunaler Tourismusinfra- strukturprojekte Modernisierungs-, Erweiterungs- und Neubauvorhaben mittelständischer Tourismusbetriebe Förderung des landesweiten Tourismusmarketings 2015: 4 Mio. Euro zinsverbilligte Darlehen 2015: 4,8 Mio. Euro investive Maßnahmen investiv Maßnahmen nicht-investiv Maßnahmen Die drei Säulen der Tourismusförderung
  • 9. Bild: TMBW Tourismusförderung in BW Weitere (indirekte) Förderprogramme für den Tourismus • Pilotprojekt „Mobilitätsberatung für Tourismusdestinationen“ • Nachhaltigkeitscheck • Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum • LEADER • Denkmalförderung • Ausbau des Radwegenetzes • Förderung der Wander- und Rettungsdienstorganisationen ( Jugendherbergen)…
  • 10. Tourismusförderung in BW Herausforderungen & Entwicklungsbedarfe • Fachkräftemangel • Qualitätssicherung • Klimawandel • Barrierefreiheit • Breitbandversorgung • überregionale & transnationale Zusammenarbeit • attraktive Angebote Bild: Archim Mende /TMBW
  • 11. Tourismus und der Ländliche Raum Ziel der Landespolitik für den Ländlichen Raum • Auswirkungen des demografischen Wandels abfedern • wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und Attraktivität aufrecht erhalten  Tourismusbranche leistet hier einen wichtigen Beitrag Bild: TMBW
  • 12. Haben Sie weitere Fragen oder Anregungen, dann kontaktieren Sie mich bitte: Hans-Peter Storz MdL - Ekkehardstraße 78 - 78224 Singen Telefon: 07731/747168 │ Mail: info@hans-peter-storz.de Weitere Informationen auch unter: www.hans-peter-storz.de https://www.facebook.com/h.p.storz http://twitter.com/HansPeter_Storz Vielen dank für ihre Aufmerksamkeit! Bild: TMBW

Hinweis der Redaktion

  1. Bild: Premiumwanderweg im Hegau: Wege mit nur leichter Steigerung, nutzerfreundlicher Markierung, Aussichtspunkten…
  2. Parlamentarische Initiativen Große Anfrage: Entwicklung des Tourismus in BW Anträge zum Camping- und Fahrradtourismus, Nachhaltigkeitscheck, Barrierefreiheit, Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs etc. Aktuelle Entwicklungen auf Landes- und Bundesebene (Studien, Förderprogramme)
  3. Hinweis geben, dass du Thema nur tangieren kannst. Vollständigkeit kann im Rahmen eines Kurzvortrags nicht erzielt werden. Ziel der Folie: Tourismus ist sehr vielseitig. Andere Beispiele: Jahrmarkt, Brauchtum… Zu den Bildern: Messe: in Stuttgart Bildung: Sumelocenna-Museum in Rottenburg
  4. Infrastrukturpolitik: Zuganbindung, Radwegenetz, Breitbandausbau Gesundheitspolitik: Heil- und Kurorte Arbeits- und Wirtschaftspolitik: Standortfaktor insbesondere für Ländliche Regionen, Arbeitsbedingungen und Arbeitsplätze Regionalentwicklung: Konversion, Nationalpark Nordschwarzwald, Gartenschau Bildungspolitik: Museen, Lernort Bauernhof Umweltpolitik: Nationalpark Nordschwarzwald, Naturschutz- und Biosphärenreservate
  5. Bspw. Nachhaltigkeitscheck, nachhaltige Mobilitätsberatung, Lotsen für nachhaltigen Tourismus Biosphärengebiet Schwäbische Alb, Hochschwarzwald, Naturparke, Nationalpark Urlaub auf dem Bauernhof 
  6. Alle müssen Urlaub können dürfen bezahlbare, mit öffentlichen Verkehrsmittel erreichbare, behindertengerechte und bedarfsorientierte Angebote für Familien, Jugendliche, körperlich Beeinträchtigte und Senioren Fahrrad (Ausbau Radwegenetz, Themenradweg), Camping (Investitionen in Campingplätze), Wandern (Premiumwanderwege) Landesfamilienpass: unentgeltlicher/verminderte Eintritt für mehrköpfige Familien Faire Arbeitsbedingungen Arbeitszeiten und Entlohnung (Mindestlohn, Arbeitszeitengesetz) Weiterbildung Attraktivität der ländlichen Räume bewahren Arbeitsplätze, Bedeutung eines Gasthauses, Standortfaktor für andere Unternehmen Nachhaltigkeit touristische Projekte müssen sich wirtschaftlich tragen können Umweltverträglich / ökologisch neutral (Sonnenkollektoren auf Radabstellanlagen / ÖPNV / Skifahren auf dem Feldberg?) Effizientes Tourismusmarketing - interkommunale und überregionale Zusammenarbeit GmbH-Strukturen im Tourismusmarketing stärken Einbindung von Fachleuten Verbraucherschutz - Reiseversicherungen, Preis-Leistung, Transparenz über Reiseangebote, Datenschutz Bild: Premiumwanderweg im Hegau. Wanderung mit dem Schwarzwaldverein im Sommer 2014
  7. Tourismusmarketing: 4 Mio. Euro für TMBW + 280.000 € für Heilbäder und Kurortemarketing + 520.000 € sonstige Werbemaßnahmen
  8. Pilotprojekt „Mobilitätsberatung für Tourismusdestinationen Erstellung eines ganzheitlichen Mobilitätskonzepts insbesondere für den Ländlichen Raum um die An- und Abreise sowie die Mobilität vor Ort umweltfreundlicher zu gestalten Betrifft ÖPNV, Fahrrad(-Verleih), Car-Sharing Nachhaltigkeitscheck für Tourismusdestinationen  Überprüfung der ökonomischen, ökologischen und sozialen Nachhaltigkeit großer Tourismusdestinationen Erarbeitung eines Verbesserungsprogramms Pilotstätten: Kurorte Bad Herrenalb, Bad Krozingen, Bad Mergentheim, die Tourismusgemeinschaften Hochschwarzwald Tourismus GmbH (HTG), Schwarzwaldregion Calw/Nördlicher Schwarzwald, Baiersbronn und die Insel Mainau Qualitätssigel für Markenbildung und –werbung Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ca. 45 Mio. Euro/Jahr) u.a.  Maßnahmen zum Schutz von Natur und Landschaft LEADER (84 Mio. Euro)
  9. Fachkräftemangel Hotel- und Gaststättengewerbe Qualitätssicherung Beschilderung Radwege, Wegbefestigung, Wasserqualität… Sanierungen Klimawandel (Gutachten der Landesregierung) Saisonverlängerung Wintertourismus? Barrierefreiheit (in Förderprogrammen enthalten) Breitbandversorgung im Ländlichen Raum (Landesregierung ist dran) überregionale & transnationale Zusammenarbeit insb. im Marketing attraktive Angebote Mountainbikefahren im Wald Thementouren/Premiumwanderwege
  10. Erneuter Hinweis aufs Magische Dreieck Zukunftsthemen: Gesundheitstourismus (Kur- und Heilorte), Natururlaub, Urlaub auf dem Bauernhof spielen sich im Ländlichen Raum ab
  11. Bild: Bodensee