SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? 
Ergebnisse des ergo ETF Monitors – powered by finanzen.net 
26. Juni 2013, Frankfurt am Main
Inhaltsverzeichnis 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
03 | Wie beliebt sind ETFs? 
06 | Wie informieren sich Anleger? 
09 | Wie sollten ETFs sein? 
16 | Wen haben wir befragt? 
18 | Kontakt 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
2 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Wie beliebt sind ETFs? 
Viele Anleger besitzen ETFs – 
allerdings meist nur als 
Beimischung. 
3 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Nur ein kleiner Teil des Vermögens steckt in ETFs. 
Antworten auf die Frage „Wie hoch Antworten auf die Frage „Wie hoch 
ist der Teil Ihres Anlagevermögens, 
den Sie aktuell in ETFs investiert 
haben?“ 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text 7% 
+ Form 
22 11% 
| Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
46 | Schemata 
45% 
18% 
ist der Teil Ihres Anlagevermögens, 
den Sie aktuell in ETFs investiert 
haben?“ – nur ETF-Besitzer 
17% 
8% 
21% 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
4 
19% 
Kleiner als 5 % 
5 bis unter 10 % 
10 bis unter 25 
25 bis unter 50 % 
Über 50 % 
| ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013 
26% 28% 
Kleiner als 5 % 
5 bis unter 10 % 
10 bis unter 25 
25 bis unter 50 % 
Über 50 %
Wie informieren sich Anleger? 
Online-Medien dominieren – viele 
ETF-Anbieter sind unbekannt. 
5 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Fast die Hälfte der Befragten besitzt ETFs. 
Antworten auf die Frage „Welche der folgenden Wertpapiere besitzen Sie?“ 
72 
64 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
48 
33 
20 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
7 
10 
Aktien Fonds ETFs Anleihen Zertfikate ETCs Sonstiges 
6 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Anleger legen Wert auf Unternehmensinformationen. 
Antworten auf die Frage „Auf welchen Wegen informieren Sie sich über ETFs?“ 
78 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
45 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
30 31 
20 
11 12 
3 3 
11 
92 
52 
38 
26 
16 
10 
4 3 8 
46 
Alle Teilnehmer (%) 
ETF-Besitzer (%) 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
Online-Finanzportale 
Printmedien 
Websites von ETF-Anbietern 
Websites von Printmedien 
Newsletter/Kundenmagazine 
Soziale Medien 
Fernsehen 
Freunde/Kollegen 
Hörfunk 
Sonstige 
7 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Selbstentscheider dominieren, Honorarberatung ist kaum gefragt. 
Antworten auf die Frage „Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Geldanlage beraten?“ 
75 
Zustimmung (in %) 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
23 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
11 9 6 9 
Selbstentscheider 
Bankberater 
Bekannte, Freunde, 
Freie Finanzvermittler 
Honorarberater o. 
Verbraucherzentralen 
Sonstige 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen Familie 
8 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Wie sollten ETFs sein? 
Anleger sind skeptisch 
gegenüber Swaps und 
Wertpapierleihe. 
9 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Anleger bevorzugen ETFs, die keine Swaps verwenden. ETF-Besitzer 
sind besonders kritisch. 
52 % 
der Befragten stimmen der Aussage „Ich investiere lieber in 
Noch höher ist der Anteil der Kritiker unter denjenigen 
Anlegern, die selbst ETFs besitzen. 
59 % 
ETFs, die keine Swaps verwenden“ zu oder voll zu. Lediglich 22 
Prozent haben keine oder nur geringe Vorbehalte. 
54 % Auch ein höheres Bildungsniveau führt zu einer kritischeren 
Einstellung: 54 Prozent der Menschen, die mindestens Abitur 
haben, investieren lieber in ETFs ohne Swaps. 
10 | | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Auch Wertpapierleihe wird skeptisch gesehen. 
47 % 
der Befragten stimmen der Aussage „Ich investiere lieber in 
Erneut ist der Anteil der Kritiker unter denjenigen Anlegern 
höher, die selbst ETFs besitzen. 
54 % 
ETFs, die keine Wertpapierleihe betreiben“ zu oder voll zu. 28 
Prozent haben keine oder nur geringe Vorbehalte. 
49 % der Menschen, die mindestens Abitur haben, investieren lieber in 
ETFs, die keine Wertpapierleihe betreiben. 
11 | | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Niedrige Kosten sind das A und O. 
Zustimmung zur Aussage „Beim Kauf eines ETF ist mir vor allem eine 
niedrige Kostenbelastung wichtig.“ 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
50% 
2% 
11% 
11% 
Ich stimme voll zu 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
12 
26% 
Ich stimme zu 
Ich stimme teils zu 
Ich stimme eher nicht zu 
Ich stimme gar nicht zu 
| ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Wachstum wahrscheinlich: Anleger wollen mehr ETFs kaufen. 
Antworten auf die Frage Antworten auf die Frage „Wie wahrscheinlich „Wie wahrscheinlich 
ist es, dass Sie den Anteil von ETFs an 
Ihrem Vermögen in den kommenden zwölf 
Monaten erhöhen werden?“ 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
46 | Schemata 
ist es, dass Sie den Anteil von ETFs an Ihrem 
Vermögen in den kommenden zwölf Monaten 
erhöhen werden?“ – nur Anleger ohne ETFs 
37% 
15% 
17% 
22% 
27% 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
13 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013 
18% 
13% 
Sehr wahrscheinlich 
Eher wahrscheinlich 
50 zu 50 
Eher unwahrscheinlich 
Sehr unwahrscheinlich 
13% 
22% 
16% 
Sehr wahrscheinlich 
Eher wahrscheinlich 
50 zu 50 
Eher unwahrscheinlich 
Sehr unwahrscheinlich
Ungestützt kann nur die Hälfte der Befragten wenigstens einen 
Anbieter nennen. 
38 37 
Angaben in Prozent 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
21 
15 
10 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
DB X-trackers BlackRock/iShares Lyxor Comstage ETFlab 
14 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Gestützt zeigt sich, dass etablierte Banken von ihrer Marke 
profitieren können. 
61 
55 
Angaben in Prozent 
47 
39 
03 | Textdarstellungen 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
33 31 
28 
24 
19 
16 14 12 
9 8 7 5 3 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
58 | Bilddarstellungen 
db x-trackers 
iShares/BlackRock 
Comstage 
Credit Suisse 
Lyxor ETF 
UBS ETFs 
Amundi ETF 
ETFlab Investment 
ETF Securities 
State Street Global Advisors 
RBS Market Access 
Easy ETF/BNP Paribas 
C-Quadrat 
Invesco Powershares 
Swiss and Global 
Source 
Ossiam 
15 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Wen haben wir befragt? 
639 Nutzer des Onlineportals 
finanzen.net – vorwiegend 
Selbstentscheider. 
16 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
Breite Streuung beim 
verfügbaren Anlagevermögen. 
Überdurchschnittlich hohes 
Nettoeinkommen. 
03 | Textdarstellungen 
21% 
14 | Text + Form 
22 | Diagramme 
34 | Tabellen 
38 | Darstellungen 
12% 
29% 
22% 
Unter 20.000 Euro 
24% 
14% 
25% 
14% 
unter 1500 Euro 
46 | Schemata 
56 | Formensammlung 
16% 
58 | Bilddarstellungen 
20.000 bis unter 50.000 Euro 
50.000 Euro bis unter 100.000 Euro 
100.000 bis unter 500.000 Euro 
Über 500.000 Euro 
| ETFs erreichen Privatanleger 17 – aber wie? | 26. Juni 2013 
23% 
1500 bis 2500 Euro 
2500 bis 3500 Euro 
3500 bis 4500 Euro 
mehr als 4500 Euro
Kontakt I Disclaimer 
Köln 
Venloer Straße 241 - 245 
50823 Köln 
Tel. +49 221 91 28 87-0 
Fax +49 221 91 28 87-77 
Frankfurt 
Münchener Straße 36 
60329 Frankfurt am Main 
Tel. +49 69 27 13 89-0 
Fax +49 69 27 13 89-77 
Berlin 
Charlottenstraße 68 
10117 Berlin 
Tel. +49 30 20 18 05-00 
Fax +49 30 20 18 05-77 
München 
Paul-Heyse-Straße 28 
80336 München 
Tel. +49 89 24 41 111-0 
Fax +49 89 24 41 111-77 
Hamburg 
Bernstorffstr. 120 
22767 Hamburg 
Tel. +49 40 18 12 53-80 
Fax +49 221 91 28 87-77 
ergo@ergo-komm.de | www.ergo-komm.de 
Die in diesem Konzept vorgestellten Themen und Ideen sind Eigentum der ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG und dürfen ohne unsere vorherige Genehmigung nicht umgesetzt 
werden. Die Nutzungsrechte an diesen Ideen, gleich in welcher Form sie umgesetzt werden, gehen mit der Präsentation nicht an denjenigen über, dem sie im Rahmen der Präsentation vorgestellt 
wurden. Dies gilt auch für den Fall einer entgeltlichen Präsentation. Das unautorisierte Nutzen von Ideen und Konzepten ist nicht gestattet. Der Auftraggeber erwirbt erst mit der vollständigen 
Zahlung der Agenturforderung das urheberrechtliche Nutzungsrecht an den im Rahmen des erteilten Auftrages von der Agentur gefertigten, schutzfähigen Arbeiten, soweit eine Einräumung nach 
gesetzlichen Bestimmungen oder den tatsächlichen Verhältnissen, insbesondere für Musik-, Film-, Werbegrafik und Fotorechte möglich ist. Für die den Verwertungsgesellschaften zustehenden 
Rechte gilt dies nur nach besonderer Vereinbarung mit dem Kunden. Die Übertragung der vorstehend eingeräumten Nutzungsrechte an Dritte sowie Wiederholungsnutzungen (z.B. Nachauflage) 
als auch das Entstellen des Werkes bedürfen der Zustimmung der Agentur, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dem Kunden ist es untersagt, die ihm von der Agentur zur Verfügung gestellten 
Medienadressen, einschließlich von E-Mail-Adressen, an Dritte weiterzugeben. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Fassung vom September 2008. 
18 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Minijobs - Merkblatt zum Arbeitsrecht
Minijobs - Merkblatt zum ArbeitsrechtMinijobs - Merkblatt zum Arbeitsrecht
Minijobs - Merkblatt zum Arbeitsrecht
Minijob-Zentrale
 
Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014
Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014
Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014
Frauke Ziedorn
 
Befragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE Consulting
Befragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE ConsultingBefragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE Consulting
Befragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE Consulting
herrderlage
 
Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...
Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...
Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...
Christoph Schlachte
 
Pilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei KindernPilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei Kindern
Lisa187
 
Dvd
DvdDvd
BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.
Hermann del Campo
 
Vision 250 leben
Vision 250 lebenVision 250 leben
Vision 250 leben
kmu-laufental
 
S17 - 6
S17 - 6S17 - 6
S17 - 6
Carlos Flores
 
S17 5
S17 5S17 5
Trallafitti. Konfetti. Geherzt.
Trallafitti. Konfetti. Geherzt. Trallafitti. Konfetti. Geherzt.
Trallafitti. Konfetti. Geherzt.
Tanja-Denise Schantz
 
Dresden #5
Dresden #5Dresden #5
Infomappe Ennstalerhof
Infomappe EnnstalerhofInfomappe Ennstalerhof
Infomappe Ennstalerhof
Jugendsporthotel Ennstalerhof
 
Erstellen sie eine unverbindliche offerte
Erstellen sie eine unverbindliche offerteErstellen sie eine unverbindliche offerte
Erstellen sie eine unverbindliche offerte
jolie111
 

Andere mochten auch (16)

Minijobs - Merkblatt zum Arbeitsrecht
Minijobs - Merkblatt zum ArbeitsrechtMinijobs - Merkblatt zum Arbeitsrecht
Minijobs - Merkblatt zum Arbeitsrecht
 
Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014
Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014
Empfehlungen der DataCite Business Practices Working Group - DataCite 2014
 
Befragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE Consulting
Befragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE ConsultingBefragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE Consulting
Befragung per iPad für Kliniken und Arztpraxen - HERR DER LAGE Consulting
 
Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...
Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...
Organisations-Coaching statt mit Einzel-Coachings scheitern (DBVC Coaching Ko...
 
Pilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei KindernPilzinfektion bei Kindern
Pilzinfektion bei Kindern
 
Dvd
DvdDvd
Dvd
 
BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.BUREASE - The Social Bureau.
BUREASE - The Social Bureau.
 
Vision 250 leben
Vision 250 lebenVision 250 leben
Vision 250 leben
 
S17 - 6
S17 - 6S17 - 6
S17 - 6
 
S17 5
S17 5S17 5
S17 5
 
Trallafitti. Konfetti. Geherzt.
Trallafitti. Konfetti. Geherzt. Trallafitti. Konfetti. Geherzt.
Trallafitti. Konfetti. Geherzt.
 
Der ölwechsel
Der ölwechselDer ölwechsel
Der ölwechsel
 
Dresden #5
Dresden #5Dresden #5
Dresden #5
 
Infomappe Ennstalerhof
Infomappe EnnstalerhofInfomappe Ennstalerhof
Infomappe Ennstalerhof
 
E businesslotse meinungsmacher_im_web_april_2013
E businesslotse meinungsmacher_im_web_april_2013E businesslotse meinungsmacher_im_web_april_2013
E businesslotse meinungsmacher_im_web_april_2013
 
Erstellen sie eine unverbindliche offerte
Erstellen sie eine unverbindliche offerteErstellen sie eine unverbindliche offerte
Erstellen sie eine unverbindliche offerte
 

Ähnlich wie ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013

ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
Edelman.ergo GmbH
 
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Kommunikation
 
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
Edelman.ergo GmbH
 
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.netergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
Edelman.ergo GmbH
 
ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014
Edelman.ergo GmbH
 

Ähnlich wie ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013 (6)

ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013
 
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
 
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015ergo Immotalk auf der exporeal 2015
ergo Immotalk auf der exporeal 2015
 
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.netergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
ergo ETF-Monitor 2014 - powered by finanzen.net
 
ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014ergo Fonds-Monitor 2014
ergo Fonds-Monitor 2014
 
Payoff express 2008 03
Payoff express 2008 03Payoff express 2008 03
Payoff express 2008 03
 

ergo ETF Monitor powered by finanzen.net - Ergebnisse 2013

  • 1. ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? Ergebnisse des ergo ETF Monitors – powered by finanzen.net 26. Juni 2013, Frankfurt am Main
  • 2. Inhaltsverzeichnis 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 03 | Wie beliebt sind ETFs? 06 | Wie informieren sich Anleger? 09 | Wie sollten ETFs sein? 16 | Wen haben wir befragt? 18 | Kontakt 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen 2 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 3. Wie beliebt sind ETFs? Viele Anleger besitzen ETFs – allerdings meist nur als Beimischung. 3 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 4. Nur ein kleiner Teil des Vermögens steckt in ETFs. Antworten auf die Frage „Wie hoch Antworten auf die Frage „Wie hoch ist der Teil Ihres Anlagevermögens, den Sie aktuell in ETFs investiert haben?“ 03 | Textdarstellungen 14 | Text 7% + Form 22 11% | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 46 | Schemata 45% 18% ist der Teil Ihres Anlagevermögens, den Sie aktuell in ETFs investiert haben?“ – nur ETF-Besitzer 17% 8% 21% 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen 4 19% Kleiner als 5 % 5 bis unter 10 % 10 bis unter 25 25 bis unter 50 % Über 50 % | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013 26% 28% Kleiner als 5 % 5 bis unter 10 % 10 bis unter 25 25 bis unter 50 % Über 50 %
  • 5. Wie informieren sich Anleger? Online-Medien dominieren – viele ETF-Anbieter sind unbekannt. 5 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 6. Fast die Hälfte der Befragten besitzt ETFs. Antworten auf die Frage „Welche der folgenden Wertpapiere besitzen Sie?“ 72 64 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 48 33 20 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen 7 10 Aktien Fonds ETFs Anleihen Zertfikate ETCs Sonstiges 6 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 7. Anleger legen Wert auf Unternehmensinformationen. Antworten auf die Frage „Auf welchen Wegen informieren Sie sich über ETFs?“ 78 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 45 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 30 31 20 11 12 3 3 11 92 52 38 26 16 10 4 3 8 46 Alle Teilnehmer (%) ETF-Besitzer (%) 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen Online-Finanzportale Printmedien Websites von ETF-Anbietern Websites von Printmedien Newsletter/Kundenmagazine Soziale Medien Fernsehen Freunde/Kollegen Hörfunk Sonstige 7 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 8. Selbstentscheider dominieren, Honorarberatung ist kaum gefragt. Antworten auf die Frage „Von wem lassen Sie sich bei Entscheidungen über Geldanlage beraten?“ 75 Zustimmung (in %) 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 23 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 11 9 6 9 Selbstentscheider Bankberater Bekannte, Freunde, Freie Finanzvermittler Honorarberater o. Verbraucherzentralen Sonstige 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen Familie 8 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 9. Wie sollten ETFs sein? Anleger sind skeptisch gegenüber Swaps und Wertpapierleihe. 9 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 10. Anleger bevorzugen ETFs, die keine Swaps verwenden. ETF-Besitzer sind besonders kritisch. 52 % der Befragten stimmen der Aussage „Ich investiere lieber in Noch höher ist der Anteil der Kritiker unter denjenigen Anlegern, die selbst ETFs besitzen. 59 % ETFs, die keine Swaps verwenden“ zu oder voll zu. Lediglich 22 Prozent haben keine oder nur geringe Vorbehalte. 54 % Auch ein höheres Bildungsniveau führt zu einer kritischeren Einstellung: 54 Prozent der Menschen, die mindestens Abitur haben, investieren lieber in ETFs ohne Swaps. 10 | | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 11. Auch Wertpapierleihe wird skeptisch gesehen. 47 % der Befragten stimmen der Aussage „Ich investiere lieber in Erneut ist der Anteil der Kritiker unter denjenigen Anlegern höher, die selbst ETFs besitzen. 54 % ETFs, die keine Wertpapierleihe betreiben“ zu oder voll zu. 28 Prozent haben keine oder nur geringe Vorbehalte. 49 % der Menschen, die mindestens Abitur haben, investieren lieber in ETFs, die keine Wertpapierleihe betreiben. 11 | | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 12. Niedrige Kosten sind das A und O. Zustimmung zur Aussage „Beim Kauf eines ETF ist mir vor allem eine niedrige Kostenbelastung wichtig.“ 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 50% 2% 11% 11% Ich stimme voll zu 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen 12 26% Ich stimme zu Ich stimme teils zu Ich stimme eher nicht zu Ich stimme gar nicht zu | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 13. Wachstum wahrscheinlich: Anleger wollen mehr ETFs kaufen. Antworten auf die Frage Antworten auf die Frage „Wie wahrscheinlich „Wie wahrscheinlich ist es, dass Sie den Anteil von ETFs an Ihrem Vermögen in den kommenden zwölf Monaten erhöhen werden?“ 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 46 | Schemata ist es, dass Sie den Anteil von ETFs an Ihrem Vermögen in den kommenden zwölf Monaten erhöhen werden?“ – nur Anleger ohne ETFs 37% 15% 17% 22% 27% 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen 13 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013 18% 13% Sehr wahrscheinlich Eher wahrscheinlich 50 zu 50 Eher unwahrscheinlich Sehr unwahrscheinlich 13% 22% 16% Sehr wahrscheinlich Eher wahrscheinlich 50 zu 50 Eher unwahrscheinlich Sehr unwahrscheinlich
  • 14. Ungestützt kann nur die Hälfte der Befragten wenigstens einen Anbieter nennen. 38 37 Angaben in Prozent 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 21 15 10 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen DB X-trackers BlackRock/iShares Lyxor Comstage ETFlab 14 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 15. Gestützt zeigt sich, dass etablierte Banken von ihrer Marke profitieren können. 61 55 Angaben in Prozent 47 39 03 | Textdarstellungen 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 33 31 28 24 19 16 14 12 9 8 7 5 3 46 | Schemata 56 | Formensammlung 58 | Bilddarstellungen db x-trackers iShares/BlackRock Comstage Credit Suisse Lyxor ETF UBS ETFs Amundi ETF ETFlab Investment ETF Securities State Street Global Advisors RBS Market Access Easy ETF/BNP Paribas C-Quadrat Invesco Powershares Swiss and Global Source Ossiam 15 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 16. Wen haben wir befragt? 639 Nutzer des Onlineportals finanzen.net – vorwiegend Selbstentscheider. 16 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013
  • 17. Breite Streuung beim verfügbaren Anlagevermögen. Überdurchschnittlich hohes Nettoeinkommen. 03 | Textdarstellungen 21% 14 | Text + Form 22 | Diagramme 34 | Tabellen 38 | Darstellungen 12% 29% 22% Unter 20.000 Euro 24% 14% 25% 14% unter 1500 Euro 46 | Schemata 56 | Formensammlung 16% 58 | Bilddarstellungen 20.000 bis unter 50.000 Euro 50.000 Euro bis unter 100.000 Euro 100.000 bis unter 500.000 Euro Über 500.000 Euro | ETFs erreichen Privatanleger 17 – aber wie? | 26. Juni 2013 23% 1500 bis 2500 Euro 2500 bis 3500 Euro 3500 bis 4500 Euro mehr als 4500 Euro
  • 18. Kontakt I Disclaimer Köln Venloer Straße 241 - 245 50823 Köln Tel. +49 221 91 28 87-0 Fax +49 221 91 28 87-77 Frankfurt Münchener Straße 36 60329 Frankfurt am Main Tel. +49 69 27 13 89-0 Fax +49 69 27 13 89-77 Berlin Charlottenstraße 68 10117 Berlin Tel. +49 30 20 18 05-00 Fax +49 30 20 18 05-77 München Paul-Heyse-Straße 28 80336 München Tel. +49 89 24 41 111-0 Fax +49 89 24 41 111-77 Hamburg Bernstorffstr. 120 22767 Hamburg Tel. +49 40 18 12 53-80 Fax +49 221 91 28 87-77 ergo@ergo-komm.de | www.ergo-komm.de Die in diesem Konzept vorgestellten Themen und Ideen sind Eigentum der ergo Unternehmenskommunikation GmbH & Co. KG und dürfen ohne unsere vorherige Genehmigung nicht umgesetzt werden. Die Nutzungsrechte an diesen Ideen, gleich in welcher Form sie umgesetzt werden, gehen mit der Präsentation nicht an denjenigen über, dem sie im Rahmen der Präsentation vorgestellt wurden. Dies gilt auch für den Fall einer entgeltlichen Präsentation. Das unautorisierte Nutzen von Ideen und Konzepten ist nicht gestattet. Der Auftraggeber erwirbt erst mit der vollständigen Zahlung der Agenturforderung das urheberrechtliche Nutzungsrecht an den im Rahmen des erteilten Auftrages von der Agentur gefertigten, schutzfähigen Arbeiten, soweit eine Einräumung nach gesetzlichen Bestimmungen oder den tatsächlichen Verhältnissen, insbesondere für Musik-, Film-, Werbegrafik und Fotorechte möglich ist. Für die den Verwertungsgesellschaften zustehenden Rechte gilt dies nur nach besonderer Vereinbarung mit dem Kunden. Die Übertragung der vorstehend eingeräumten Nutzungsrechte an Dritte sowie Wiederholungsnutzungen (z.B. Nachauflage) als auch das Entstellen des Werkes bedürfen der Zustimmung der Agentur, sofern nichts anderes vereinbart ist. Dem Kunden ist es untersagt, die ihm von der Agentur zur Verfügung gestellten Medienadressen, einschließlich von E-Mail-Adressen, an Dritte weiterzugeben. Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen in der Fassung vom September 2008. 18 | ETFs erreichen Privatanleger – aber wie? | 26. Juni 2013