SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Cultural Business Projekte „grenzlos“:  Werkzeuge für die Projektarbeit Mannheim, Reiss-Engelhorn Museen, Volontärstagung 2009
Am Ende des Vortrags wissen Sie ... Wann ist eine ortsübergreifende Projektarbeit sinnvoll? Wie stellen Sie die Kommunikation sicher? Welche Kostenlosen Werkzeuge erleichtern die Projektarbeit? Was ist bei der Organisation und in der Zusammenarbeit wichtig? planen vermarkten umsetzen Steuerung Wie sichere ich den Erfolg? Vermarktung Wie verkaufe ich? Produktion Wie erstelle ich Die Medien? Machbarkeit vermarktbar? finanzierbar? kostendeckend ? Projektplan Wie gehe ich vor? Projekt- idee ja
Projektarbeit ortsübergreifend? Immer dann wenn die richtigen Leute am falschen Ort sind aber eine Internetverbindung haben. Interdisziplinäre Projekte (an der Universität) Ausgrabungen Ausstellungsprojekte (mit mehreren Leihgebern, Autoren für den Buchkatalog, etc.) Zusammenarbeit mit (Wirtschafts-)Unternehmen ... und sicher haben Sie noch weitere Ideen ...
Projeksteuerung in der Übersicht. Werkzeuge Zieldefinition Feinplanung Auftragsliste Kontaktliste Slideshare Organisation Teambildung (Tandems) Koordination Spielregeln Kommunikation Diskussion   -> Blog Dokumentablage -> Tabellen Terminkoordination -> Kalender Konferenz   -> Skype Projekt          
Instrumente zur Projektarbeit, gibt es im Web kostenlos, z.B. bei Google
Blog: Ein Blog bildet die Basis für den Austausch.
(Google) Text und Tabellen: Online werden die Dokumente ablegt, an denen das Projektteam gemeinsam arbeitet.
(Google) Kalender: Termine, Abwesenheiten im Projekt gemeinsam pflegen.
Telefonkonferenzen: Status von Teilprojekten,  Aufgaben und Projektblog wird regelmäßig abgeglichen.
Werkzeuge: Checklisten und Formulare zum Upload für die gemeinsame Projektplattform
Werkzeuge: Schon gewusst? Mit Slideshare machen Sie Präsentationen im Web verfügbar.
Organisation: Erfahrungswerte und Spielregeln Tipps für ortsübergreifende Projekte. Die Grundorganisation aus Steuerung, Vermarktung und Produktion funktioniert ortsunabhängig.  Tipp: Bilden Sie ortsübergreifende Tandems (z.B. Teammitglieder Vermarktung in Bonn und eines in Hannover) Je größer die Entfernung desto größer muss die Projektdisziplin sein. d.h.: Es muss eine Projektleitung geben, die sich um die Gesamtorganisation kümmert. Ein Ziel muss absolut sauber definiert und in seinen Auswirkungen jedem Teammitglied komplett klar sein. Die Auftragsliste wird am besten durch einen Verantwortlichen geführt. Jede Telefonkonferenz hat eine Agenda und einen Moderator. Es werde nur Ergebnisse oder Hindernisse besprochen keine Projektinhalte.
Projektstart! Und jetzt sind Sie dran.
Vielen Dank und viel Erfolg bei Ihren Projekten. Kontakt   www.cultural-business.com [email_address]
Cultural Business Ein kleines Extra:  Auf den Punkt kommen ... Mannheim, Reiss-Engelhorn Museen, Volontärstagung 2009
Konzentration auf´s Wesentliche: Bilden Sie Kernbotschaften Kernbotschaften richten sich an den Kunden.  Sie sind das „Glaubensbekenntnis“ eines Unternehmens/eines Produktes. Die Kernbotschaften sind die Inhalte, die im Rahmen jeder Kommunikation beim Kunden „ankommen“ sollen. Sie definieren: Was, wollen Sie für den Kunden tun? Wie, wollen Sie es tun? Warum wollen Sie es tun? Für wen wollen Sie es tun? Was ist der Vorteil/Nutzen für Ihren Kunden? Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?
Wie sag ich´s meinem Kinde: Die Fahrstuhlrede (Elevator-Speech) Eine Fahrstuhlrede ist das Kernstück Ihrer Kommunikation. Sie basiert auf den von Ihnen definierten Kernbotschaften. Sie bringt in minimaler Zeit die maximale Information. Sie beinhaltet das „wer, was, wann, warum, wie“: Ausgangslage Wie ist die Situation Problem Was ist das Problem des Kunden / der Zielgruppe? Lösung Ihre Lösung für den Kunden / der Zielgruppe. Vorteile Nutzen Alleinstellungsmerkmal Eine Fahrstuhlrede überzeugt. Stellen Sie sich vor: Sie stehen mit Ihrem Kunden im Fahr-stuhl. Er ist Ihnen „ausgeliefert“, und Sie haben zweiein-halb Minuten (vom ersten bis zum 20. Stock), ihn von Ihrem Vorhaben zu überzeugen.
Und noch ein Tipp - die vier P´s: Die inhaltliche Struktur für jedes Werbemedium. Melden Sie sich jetzt für die nächsten Seminare unter www.cultural-business.com an. (Anmeldeschluss ist der 30. März).  fiktiv Sagen Sie was er/sie JETZT konkret tun soll, und vor allem warum JETZT. P ush Cultural Business als praxiserprobte „Gebrauchsanleitung“ für erfolgreiche Projekte gibt Ihnen hierzu die Möglichkeit, ohne große und Zusatzausbildung. „ Beweisen“/  erklären Sie dem Angesprochenen mit Ihrem Angebot genau seinen Wunsch erfüllen.  P roof Dann werden Sie Projektmanager. Unabhängig von Ihrer bisherigen Fachlichen Qualifikation können Sie JEDES Projekt zum Erfolg bringen  im Kulturbereich oder anderswo. Was ist die Lösung? Was ist Ihre Lösung? P romise Stellen Sie sich vor, Sie hätten mehrere Optionen für Ihren beruflichen Werdegang. Sie wären unabhängig von Stipendien, Eltern, etc. Was ist die Situation des / der Angesprochenen? Welche Sehnsüchte / Wünsche hat er/sie? P icture Beispiel Erklärung

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit

Schulungskonzept botschafter workshops
Schulungskonzept botschafter workshopsSchulungskonzept botschafter workshops
Schulungskonzept botschafter workshops
Christian Urech
 
innosabi master class 05: Innovation Platform Evangelism
innosabi master class 05: Innovation Platform Evangelisminnosabi master class 05: Innovation Platform Evangelism
innosabi master class 05: Innovation Platform Evangelism
innosabi GmbH
 
Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...
Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...
Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...
roeiri2000
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
idealogues
 
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
Christian Dingenotto
 
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingDienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Michael Heipel
 
Event Marketing und Referenzmarketing
Event Marketing und ReferenzmarketingEvent Marketing und Referenzmarketing
Event Marketing und Referenzmarketing
Gregor Gross
 
Das Geschäftsmodell von Plotagon
Das Geschäftsmodell von PlotagonDas Geschäftsmodell von Plotagon
Das Geschäftsmodell von Plotagon
Michael Groeschel
 
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
Jörg Hoewner
 
Gründermagent stellt sich vor
Gründermagent stellt sich vorGründermagent stellt sich vor
Gründermagent stellt sich vor
Tobias Seck
 
40° Zukunftsseminare
40° Zukunftsseminare40° Zukunftsseminare
40° Zukunftsseminare
40° Labor für Innovation
 
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für IndustrieunternehmenNamics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics – A Merkle Company
 
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern designVorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Markus Teschner
 
Blogwerk Empfehlungsmarketing und Social Media
Blogwerk Empfehlungsmarketing und Social MediaBlogwerk Empfehlungsmarketing und Social Media
Blogwerk Empfehlungsmarketing und Social Media
Blogwerk AG
 
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK BerlinMooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Marja Annecke
 
Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016
Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016
Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016
gezeitenraum gbr
 
Value Communication Milestones Valuable Success
Value Communication Milestones Valuable SuccessValue Communication Milestones Valuable Success
Value Communication Milestones Valuable Success
Andreas Weber
 
Joerg Leupold // Portfolio
Joerg Leupold // PortfolioJoerg Leupold // Portfolio
Joerg Leupold // Portfolio
Joerg Leupold
 
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
Axel Oppermann
 
Arbeitskreis Social Network und Wissensmanagement
Arbeitskreis Social Network und WissensmanagementArbeitskreis Social Network und Wissensmanagement
Arbeitskreis Social Network und Wissensmanagement
Joachim Haydecker
 

Ähnlich wie Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit (20)

Schulungskonzept botschafter workshops
Schulungskonzept botschafter workshopsSchulungskonzept botschafter workshops
Schulungskonzept botschafter workshops
 
innosabi master class 05: Innovation Platform Evangelism
innosabi master class 05: Innovation Platform Evangelisminnosabi master class 05: Innovation Platform Evangelism
innosabi master class 05: Innovation Platform Evangelism
 
Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...
Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...
Mit dem business model canvas kreativ zum erfolgreichen geschäftsmodell für e...
 
Internetagenturen
InternetagenturenInternetagenturen
Internetagenturen
 
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
090905 Cultural Business Start Conference Ohne Szenarien
 
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & ConsultingDienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
Dienstleistungsangebot Michael Heipel Concept & Consulting
 
Event Marketing und Referenzmarketing
Event Marketing und ReferenzmarketingEvent Marketing und Referenzmarketing
Event Marketing und Referenzmarketing
 
Das Geschäftsmodell von Plotagon
Das Geschäftsmodell von PlotagonDas Geschäftsmodell von Plotagon
Das Geschäftsmodell von Plotagon
 
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
40 Grad Labor für Innovation: Hintergrund, Kompetenzen & 
 Leistungen für inn...
 
Gründermagent stellt sich vor
Gründermagent stellt sich vorGründermagent stellt sich vor
Gründermagent stellt sich vor
 
40° Zukunftsseminare
40° Zukunftsseminare40° Zukunftsseminare
40° Zukunftsseminare
 
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für IndustrieunternehmenNamics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
Namics Fachtagung Industrie im Web-online-kommunikation für Industrieunternehmen
 
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern designVorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
Vorstellung CreativeMonday & weitere Communities, Eventformate bei bayern design
 
Blogwerk Empfehlungsmarketing und Social Media
Blogwerk Empfehlungsmarketing und Social MediaBlogwerk Empfehlungsmarketing und Social Media
Blogwerk Empfehlungsmarketing und Social Media
 
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK BerlinMooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
Mooc - Design mit digitalen Methoden lehren und lernen / UdK Berlin
 
Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016
Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016
Vortrag Objektspektrum Information Days 20. April 2016
 
Value Communication Milestones Valuable Success
Value Communication Milestones Valuable SuccessValue Communication Milestones Valuable Success
Value Communication Milestones Valuable Success
 
Joerg Leupold // Portfolio
Joerg Leupold // PortfolioJoerg Leupold // Portfolio
Joerg Leupold // Portfolio
 
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
DigITal Seller Summit am 23. Oktober in Leipzig - eine Veranstaltung von Avis...
 
Arbeitskreis Social Network und Wissensmanagement
Arbeitskreis Social Network und WissensmanagementArbeitskreis Social Network und Wissensmanagement
Arbeitskreis Social Network und Wissensmanagement
 

Kürzlich hochgeladen

Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Miguel Delamontagne
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
MIPLM
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
kylerkelson6767
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Team Studienorientierung (Universität Duisburg-Essen)
 

Kürzlich hochgeladen (8)

Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
Unterrichten der Programmierung 📚 Python 🐍
 
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg EssenLehramt an der Universität Duisburg Essen
Lehramt an der Universität Duisburg Essen
 
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation WurzerMicrosoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
Microsoft Roadshow Stuttgart AI-Presentation Wurzer
 
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - EssenMedizin an der Universität Duisburg - Essen
Medizin an der Universität Duisburg - Essen
 
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
Abortion Pills In Dubai☎️ "+971)555095267 " to buy abortion pills in Dubai, A...
 
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-EssenDas Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
Das Biologiestudium an der Universität Duisburg-Essen
 
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-EssenPsychologie an der Universität Duisburg-Essen
Psychologie an der Universität Duisburg-Essen
 

Cultural Businesse: Werkzeuge für die Projektarbeit

  • 1. Cultural Business Projekte „grenzlos“: Werkzeuge für die Projektarbeit Mannheim, Reiss-Engelhorn Museen, Volontärstagung 2009
  • 2. Am Ende des Vortrags wissen Sie ... Wann ist eine ortsübergreifende Projektarbeit sinnvoll? Wie stellen Sie die Kommunikation sicher? Welche Kostenlosen Werkzeuge erleichtern die Projektarbeit? Was ist bei der Organisation und in der Zusammenarbeit wichtig? planen vermarkten umsetzen Steuerung Wie sichere ich den Erfolg? Vermarktung Wie verkaufe ich? Produktion Wie erstelle ich Die Medien? Machbarkeit vermarktbar? finanzierbar? kostendeckend ? Projektplan Wie gehe ich vor? Projekt- idee ja
  • 3. Projektarbeit ortsübergreifend? Immer dann wenn die richtigen Leute am falschen Ort sind aber eine Internetverbindung haben. Interdisziplinäre Projekte (an der Universität) Ausgrabungen Ausstellungsprojekte (mit mehreren Leihgebern, Autoren für den Buchkatalog, etc.) Zusammenarbeit mit (Wirtschafts-)Unternehmen ... und sicher haben Sie noch weitere Ideen ...
  • 4. Projeksteuerung in der Übersicht. Werkzeuge Zieldefinition Feinplanung Auftragsliste Kontaktliste Slideshare Organisation Teambildung (Tandems) Koordination Spielregeln Kommunikation Diskussion -> Blog Dokumentablage -> Tabellen Terminkoordination -> Kalender Konferenz -> Skype Projekt          
  • 5. Instrumente zur Projektarbeit, gibt es im Web kostenlos, z.B. bei Google
  • 6. Blog: Ein Blog bildet die Basis für den Austausch.
  • 7. (Google) Text und Tabellen: Online werden die Dokumente ablegt, an denen das Projektteam gemeinsam arbeitet.
  • 8. (Google) Kalender: Termine, Abwesenheiten im Projekt gemeinsam pflegen.
  • 9. Telefonkonferenzen: Status von Teilprojekten, Aufgaben und Projektblog wird regelmäßig abgeglichen.
  • 10. Werkzeuge: Checklisten und Formulare zum Upload für die gemeinsame Projektplattform
  • 11. Werkzeuge: Schon gewusst? Mit Slideshare machen Sie Präsentationen im Web verfügbar.
  • 12. Organisation: Erfahrungswerte und Spielregeln Tipps für ortsübergreifende Projekte. Die Grundorganisation aus Steuerung, Vermarktung und Produktion funktioniert ortsunabhängig. Tipp: Bilden Sie ortsübergreifende Tandems (z.B. Teammitglieder Vermarktung in Bonn und eines in Hannover) Je größer die Entfernung desto größer muss die Projektdisziplin sein. d.h.: Es muss eine Projektleitung geben, die sich um die Gesamtorganisation kümmert. Ein Ziel muss absolut sauber definiert und in seinen Auswirkungen jedem Teammitglied komplett klar sein. Die Auftragsliste wird am besten durch einen Verantwortlichen geführt. Jede Telefonkonferenz hat eine Agenda und einen Moderator. Es werde nur Ergebnisse oder Hindernisse besprochen keine Projektinhalte.
  • 13. Projektstart! Und jetzt sind Sie dran.
  • 14. Vielen Dank und viel Erfolg bei Ihren Projekten. Kontakt www.cultural-business.com [email_address]
  • 15. Cultural Business Ein kleines Extra: Auf den Punkt kommen ... Mannheim, Reiss-Engelhorn Museen, Volontärstagung 2009
  • 16. Konzentration auf´s Wesentliche: Bilden Sie Kernbotschaften Kernbotschaften richten sich an den Kunden. Sie sind das „Glaubensbekenntnis“ eines Unternehmens/eines Produktes. Die Kernbotschaften sind die Inhalte, die im Rahmen jeder Kommunikation beim Kunden „ankommen“ sollen. Sie definieren: Was, wollen Sie für den Kunden tun? Wie, wollen Sie es tun? Warum wollen Sie es tun? Für wen wollen Sie es tun? Was ist der Vorteil/Nutzen für Ihren Kunden? Was ist Ihr Alleinstellungsmerkmal?
  • 17. Wie sag ich´s meinem Kinde: Die Fahrstuhlrede (Elevator-Speech) Eine Fahrstuhlrede ist das Kernstück Ihrer Kommunikation. Sie basiert auf den von Ihnen definierten Kernbotschaften. Sie bringt in minimaler Zeit die maximale Information. Sie beinhaltet das „wer, was, wann, warum, wie“: Ausgangslage Wie ist die Situation Problem Was ist das Problem des Kunden / der Zielgruppe? Lösung Ihre Lösung für den Kunden / der Zielgruppe. Vorteile Nutzen Alleinstellungsmerkmal Eine Fahrstuhlrede überzeugt. Stellen Sie sich vor: Sie stehen mit Ihrem Kunden im Fahr-stuhl. Er ist Ihnen „ausgeliefert“, und Sie haben zweiein-halb Minuten (vom ersten bis zum 20. Stock), ihn von Ihrem Vorhaben zu überzeugen.
  • 18. Und noch ein Tipp - die vier P´s: Die inhaltliche Struktur für jedes Werbemedium. Melden Sie sich jetzt für die nächsten Seminare unter www.cultural-business.com an. (Anmeldeschluss ist der 30. März). fiktiv Sagen Sie was er/sie JETZT konkret tun soll, und vor allem warum JETZT. P ush Cultural Business als praxiserprobte „Gebrauchsanleitung“ für erfolgreiche Projekte gibt Ihnen hierzu die Möglichkeit, ohne große und Zusatzausbildung. „ Beweisen“/ erklären Sie dem Angesprochenen mit Ihrem Angebot genau seinen Wunsch erfüllen. P roof Dann werden Sie Projektmanager. Unabhängig von Ihrer bisherigen Fachlichen Qualifikation können Sie JEDES Projekt zum Erfolg bringen im Kulturbereich oder anderswo. Was ist die Lösung? Was ist Ihre Lösung? P romise Stellen Sie sich vor, Sie hätten mehrere Optionen für Ihren beruflichen Werdegang. Sie wären unabhängig von Stipendien, Eltern, etc. Was ist die Situation des / der Angesprochenen? Welche Sehnsüchte / Wünsche hat er/sie? P icture Beispiel Erklärung