SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Dr S. Tex, Klinik Bad Windsheim
Stufentherapie Typ II
Stufe I - allgemeine Behandlung
• Kalorienreduzierte kohlenhydrat -/ wasser -
/ballaststoffreiche Diät, arm an Fett und tierischem Eiweiß
• Körperliche Aktivität steigern, Sport nach individuellen
Fähigkeiten
• Konsequente Gewichtsreduktion
• Rauchverbot, Alkoholreduktion
• Optimale Einstellung von Bluthochdruck, erhöhten
Blutfetten und Harnsäure
• Urinzuckerkontrolle 3x wö. genügt

 

Definition
Normalgewicht/Übergewicht/
Fettsucht
Körper-Massen-INDEX( BMI)=kg/m²
• Normalgewicht: BMI 19-25
• Übergewicht: BMI 26-29
• Fettsucht: BMI >30
Was ist Normalgewicht ?
• Normalgewicht: Körpergröße – 100
(-5% bei Frauen)
z.B. 180 cm = 80 kg bzw. 76 kg
z.B. 170 cm = 70 kg bzw. 66,5 kg
z.B. 160 cm = 60 kg bzw. 57 kg
Energiebedarf
• Energiebedarf (täglicher Bedarf)
= Normalgewicht x Energiequotient
( arbeitsabhängig)
Bei 70kg:
1800 kcal
2100
2400
2800
3500
Broteinheit
• Eine Broteinheit (BE) ist eine Berechnungseinheit
für Kohlenhydrate. Hierbei entsprechen 1 BE = 12
gr. Kohlenhydrate (50kcal).
• Der Wert gibt an, in welcher Menge
Nahrungsmittel 12 gr. Kohlenhydrate enthalten
sind.
• So entspricht eine halbe Scheibe Brot (ca. 25 gr.)
oder ein kleiner Apfel (ca. 100 gr.) 1 BE.
Sinnvolle Aufteilung der Grundnährstoffe:
15% Eiweiß (Faktor 0,12 - 0,15)
30 % Fett (Faktor 0,25 - 0,30)
55-60% Kohlenhydrate (Faktor 0,55 - 0,60)
Umrechnung der Grundnährstoffe in kcal:
Broteinheit umgerechnet auf
Gesamtkalorien
BE 12 14 16 18 20 22
Gesamt
kalorien
1000
kcal
1200
kcal
1400
kcal
1600
kcal
1800
kcal
2000
kcal
KH-
kalorien
550 660 770 880 990 1100
Eiweiß-
Kalorien
150 160 210 240 270 300
Fett-
kalorien
300 360 420 480 540 600
Eine übliche Diabetes-Reduktionsdiät beim deutlich
übergewichtigen Typ-2 Diabetiker enthält beispielsweise 13 BE
(1100kcal) verteilt auf 5 Mahlzeiten:
• 3 BE morgens
• 2 BE Zwischenmahlzeit
• 3 BE mittags
• 2 BE Zwischenmahlzeit
• 3 BE abends
beim leicht übergewichtigen Typ-2 Diabetiker enthält beispielsweise
16 BE (1400kcal) verteilt auf 6 Mahlzeiten:
• 3 BE morgens
• 2 BE Zwischenmahlzeit
• 3 BE mittags
• 2 BE Zwischenmahlzeit
• 3 BE abends
• 2 BE spätabends
Was versteht man unter
Glykämischem Index ?
Der Glykämische Index (GI) gibt an, welchen Einfluss ein
Lebensmittel auf den Blutzucker hat.
Je nach Gehalt an verschiedenen Zuckern,Ballaststoffen
und Fetten wirken Nahrungsmittel unterschiedlich auf den
Zuckerstoffwechsel.
Die Blutzuckerwirkung von 50 Gramm Traubenzucker
(Glukose) wird gleich 100 gesetzt.
Im Verhältnis dazu wird festgelegt, wie andere
kohlenhydrathaltige Lebensmittel den Blutzuckerspiegel
verändern.
Lebensmittel, die einen schnellen und hohen
Blutzuckeranstieg auslösen, haben einen hohen GI.
Lebensmittel mit niedrigem GI erhöhen den
Blutzuckerspiegel nur geringfügig und langsam.
Niedriger Glykämischer Index
Tomaten 10
Erdnüsse 14
Aprikosen 20
Joghurt 27
Hülsenfrüchte 30
Erdbeeren 30
Trinkmilch 3,5 % Fett 35
Vollkornspaghetti 37
Apfel, Apfelsaft 40
Weintrauben 40
Vollkornnudeln 40
Haferflocken 40
Karottensaft 45
Spaghetti Reis, parboiled 45
Möhren Erbsen, Bohnen 47
Orangensaft 50
Salzkartoffeln 50
Karotten, roh 50
Mais 53
Mittlerer Glykämischer Index
Vollkornbrot 55
Langkornreis, brauner Reis 55
Haferflocken 55
Müsli 55
Basmatireis 58
Müsliriegel mit Trockenfrüchten 61
Cola 63
Rote Beete 64
Mischbrot 65
Bananen 65
Honigmelone 65
Hauhaltszucker 68
.
Hoher Glykämischer IndexWeißbrot
Baguette, Semmeln 70
Limonade 70
Popcorn 70
Schokoriegel 70
Toast 73
Krapfen 75
Waffeln 76
Gummibärchen 80
Cornflakes 80
Kartoffeln, Kartoffelbrei 85
Karotten, gegart 85
Kartoffelchips 90
Honig 90
Fruchtsäfte, gezuckert 90
Pommes frites, Bratkartoffeln 95
Bewegungsart (je 30 Minuten)
Verbrauch in kcal bei
60 70 80 90 100
Körpergewicht
Langsames Radfahren
(15km/h)
180 210 240 270 300
Zügiges
Spazierengehen/Walken
198 232 264 298 330
Langsames Schwimmen 230 268 308 346 284
Schnelles Schwimmen 280 328 374 422 468
Schnelles Radfahren (25 km/h) 306 358 408 460 510
Leichtes Dauerlaufen/Joggen 244 286 326 368 408
06.12 Diätetik beim Diabetes mellitus Typ 2. Diätetik

Weitere ähnliche Inhalte

Ähnlich wie 06.12 Diätetik beim Diabetes mellitus Typ 2. Diätetik

Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...
Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...
Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...
Wolfgang Geiler
 
Kardio-Intermezzo 2010
Kardio-Intermezzo 2010Kardio-Intermezzo 2010
Kardio-Intermezzo 2010
Hubert Wallner
 
Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...
Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...
Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...
Wolfgang Geiler
 
LCHF
LCHFLCHF
Vollwertige Ernährung
Vollwertige ErnährungVollwertige Ernährung
Vollwertige Ernährung
Myfoodconcept
 
Adipositas
AdipositasAdipositas
Adipositas
unilv
 
Ausdauersport Ernährung Kohlenhydrate
Ausdauersport Ernährung KohlenhydrateAusdauersport Ernährung Kohlenhydrate
Ausdauersport Ernährung Kohlenhydrate
eenvs
 
Lchf - eine gesunde Ernaehrungsform
Lchf - eine gesunde ErnaehrungsformLchf - eine gesunde Ernaehrungsform
Lchf - eine gesunde Ernaehrungsform
Urszula Forenc
 
ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...
ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...
ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...
Neuropsychiatrisches Zentrum Hamburg - NPZ
 
Grundlagen der Ernährung
Grundlagen der ErnährungGrundlagen der Ernährung
Grundlagen der Ernährung
alfred10
 
06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus
06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus
06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus
Wolfgang Geiler
 
06.06 Therapie des Diabetes mellitus
06.06 Therapie des Diabetes mellitus06.06 Therapie des Diabetes mellitus
06.06 Therapie des Diabetes mellitus
Wolfgang Geiler
 
Zusammenfassung folien1
Zusammenfassung folien1Zusammenfassung folien1
Zusammenfassung folien1
Aniso Quicaño
 
Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...
Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...
Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...
Rinku Link
 
06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation
06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation
06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation
Wolfgang Geiler
 
Guide Abnehmen & Fettabbau Ernährung
Guide Abnehmen & Fettabbau ErnährungGuide Abnehmen & Fettabbau Ernährung
Guide Abnehmen & Fettabbau Ernährung
essentual_fitness
 
Adipositas
AdipositasAdipositas
Adipositas
uniratte
 
07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin
07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin
07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin
Wolfgang Geiler
 
Blog Diabetes
Blog DiabetesBlog Diabetes
Blog Diabetes
MeikeZimmermann1
 
Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1
Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1 Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1
Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1
Wolfgang Geiler
 

Ähnlich wie 06.12 Diätetik beim Diabetes mellitus Typ 2. Diätetik (20)

Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...
Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...
Diabetes,Diabetiker Teil 6,Diabetesschulung,Diabetikerschulung Teil 6,Wie Dia...
 
Kardio-Intermezzo 2010
Kardio-Intermezzo 2010Kardio-Intermezzo 2010
Kardio-Intermezzo 2010
 
Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...
Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...
Hypertonie Diabetiker Teil 2, Ernährungsplan, Gewichttsreduktion, Ernährungss...
 
LCHF
LCHFLCHF
LCHF
 
Vollwertige Ernährung
Vollwertige ErnährungVollwertige Ernährung
Vollwertige Ernährung
 
Adipositas
AdipositasAdipositas
Adipositas
 
Ausdauersport Ernährung Kohlenhydrate
Ausdauersport Ernährung KohlenhydrateAusdauersport Ernährung Kohlenhydrate
Ausdauersport Ernährung Kohlenhydrate
 
Lchf - eine gesunde Ernaehrungsform
Lchf - eine gesunde ErnaehrungsformLchf - eine gesunde Ernaehrungsform
Lchf - eine gesunde Ernaehrungsform
 
ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...
ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...
ADIPOSITAS DURCH ANTIPSYCHOTIKA & ANTIDEPRESSIVA: PHARMAKOLOGISCHE BEHANDLUNG...
 
Grundlagen der Ernährung
Grundlagen der ErnährungGrundlagen der Ernährung
Grundlagen der Ernährung
 
06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus
06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus
06.05 Entwicklung des Diabetes mellitus
 
06.06 Therapie des Diabetes mellitus
06.06 Therapie des Diabetes mellitus06.06 Therapie des Diabetes mellitus
06.06 Therapie des Diabetes mellitus
 
Zusammenfassung folien1
Zusammenfassung folien1Zusammenfassung folien1
Zusammenfassung folien1
 
Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...
Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...
Dr.Link SPEZIAL-DIÄT Übergewicht / Diabetes mellitus I Obesity Management / D...
 
06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation
06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation
06.09 Diabetesmedikamente und Diabetesmedikation
 
Guide Abnehmen & Fettabbau Ernährung
Guide Abnehmen & Fettabbau ErnährungGuide Abnehmen & Fettabbau Ernährung
Guide Abnehmen & Fettabbau Ernährung
 
Adipositas
AdipositasAdipositas
Adipositas
 
07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin
07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin
07.03 Fettstoffwechselstörung.Vor-trag zur Ernaehrungsmedizin
 
Blog Diabetes
Blog DiabetesBlog Diabetes
Blog Diabetes
 
Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1
Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1 Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1
Enterale und parenterale Ernährung auf Intensivstation, Teil 1
 

Mehr von Wolfgang Geiler

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Wolfgang Geiler
 
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Wolfgang Geiler
 
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
Wolfgang Geiler
 
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
Wolfgang Geiler
 
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
Wolfgang Geiler
 
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
Wolfgang Geiler
 
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
Wolfgang Geiler
 
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
Wolfgang Geiler
 
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
Wolfgang Geiler
 
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
Wolfgang Geiler
 
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
Wolfgang Geiler
 
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
Wolfgang Geiler
 
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
Wolfgang Geiler
 
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
Wolfgang Geiler
 
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Wolfgang Geiler
 
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
Wolfgang Geiler
 
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
Wolfgang Geiler
 
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
Wolfgang Geiler
 

Mehr von Wolfgang Geiler (20)

Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
Klimaabkühlung durch die CO2 Kanone, Konvektionskreislauf,Klimaabkühlung stat...
 
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
Das moderne Atmosphärenmodell. Das Ideale Atmosphärenmodell. Ionisationseinss...
 
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
39_12 Gerinnungssystem und Gerinnungstests.Hämostasiologie, Teil 12. Gerinnun...
 
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen.   Pneumonien, Teil 3.
19_13 Pneumonie v.s. Pneumonitis, Lungenerkrankungen. Pneumonien, Teil 3.
 
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
39_09 Gerinnung und Lyse, Hämostasiologie, Teil 9, Gerinnung. Blutgerinnung.G...
 
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
39_08- Blutungsrisiken, Hämostasiologie, Teil 8, Gerinnung , Blutgerinnung, M...
 
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
39_07- Blutung-Gerinnung. Hämostasiologie, Teil 7. Gerinnung. Blutgerinnung
 
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
39_06 + Hämost. Erlangen. Hämostasiologie, Teil 6. Medikamente bei akuter Blu...
 
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
39_05 Kompendium Hämostasiologie, Hämostasiologie. Düsseldorf, Teil 5,Gerinnu...
 
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
39_03 Heparininduzierte Thrombozytopenie. Hit I und Hit II. Hämostasiologie, ...
 
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
39_04 Physiologie der Gerinnung. Hämostaseologie, Teil 4. Gerinnung . Blutger...
 
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
39_02 & Gerinnung Stuttgart, Hämostasiologie, Teil 2.Gerinnungskomplikationen
 
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
39_01 & Blutungskomplikationen. Hämostasiologie, Teil 1. Gerinnung. Blutgerin...
 
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
39.10 Hämostasiologie, Teil 10. Antikoagulanzien richtig dosieren. Vitamin K ...
 
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
Astronomie, Einführung in die Astronomie Teil 1, Sonnensystem und innere Plan...
 
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
09d Therapie der sekundären Hämochromatose, Hämosiderose
 
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
09c Hämosiderose nach Beta Thalassämie. Hämosiderose
 
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
09b Hämosiderose des ZNS. Hämosiderose. Hämosiderose und Hämochromatose
 
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
09a Hämosiderose der Lunge. Hämosiderose
 
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
09 Ursachen der einfachen Hämosiderose.
 

06.12 Diätetik beim Diabetes mellitus Typ 2. Diätetik

  • 1. Dr S. Tex, Klinik Bad Windsheim Stufentherapie Typ II Stufe I - allgemeine Behandlung • Kalorienreduzierte kohlenhydrat -/ wasser - /ballaststoffreiche Diät, arm an Fett und tierischem Eiweiß • Körperliche Aktivität steigern, Sport nach individuellen Fähigkeiten • Konsequente Gewichtsreduktion • Rauchverbot, Alkoholreduktion • Optimale Einstellung von Bluthochdruck, erhöhten Blutfetten und Harnsäure • Urinzuckerkontrolle 3x wö. genügt    
  • 3. Was ist Normalgewicht ? • Normalgewicht: Körpergröße – 100 (-5% bei Frauen) z.B. 180 cm = 80 kg bzw. 76 kg z.B. 170 cm = 70 kg bzw. 66,5 kg z.B. 160 cm = 60 kg bzw. 57 kg
  • 4. Energiebedarf • Energiebedarf (täglicher Bedarf) = Normalgewicht x Energiequotient ( arbeitsabhängig) Bei 70kg: 1800 kcal 2100 2400 2800 3500
  • 5. Broteinheit • Eine Broteinheit (BE) ist eine Berechnungseinheit für Kohlenhydrate. Hierbei entsprechen 1 BE = 12 gr. Kohlenhydrate (50kcal). • Der Wert gibt an, in welcher Menge Nahrungsmittel 12 gr. Kohlenhydrate enthalten sind. • So entspricht eine halbe Scheibe Brot (ca. 25 gr.) oder ein kleiner Apfel (ca. 100 gr.) 1 BE.
  • 6. Sinnvolle Aufteilung der Grundnährstoffe: 15% Eiweiß (Faktor 0,12 - 0,15) 30 % Fett (Faktor 0,25 - 0,30) 55-60% Kohlenhydrate (Faktor 0,55 - 0,60) Umrechnung der Grundnährstoffe in kcal:
  • 7. Broteinheit umgerechnet auf Gesamtkalorien BE 12 14 16 18 20 22 Gesamt kalorien 1000 kcal 1200 kcal 1400 kcal 1600 kcal 1800 kcal 2000 kcal KH- kalorien 550 660 770 880 990 1100 Eiweiß- Kalorien 150 160 210 240 270 300 Fett- kalorien 300 360 420 480 540 600
  • 8. Eine übliche Diabetes-Reduktionsdiät beim deutlich übergewichtigen Typ-2 Diabetiker enthält beispielsweise 13 BE (1100kcal) verteilt auf 5 Mahlzeiten: • 3 BE morgens • 2 BE Zwischenmahlzeit • 3 BE mittags • 2 BE Zwischenmahlzeit • 3 BE abends beim leicht übergewichtigen Typ-2 Diabetiker enthält beispielsweise 16 BE (1400kcal) verteilt auf 6 Mahlzeiten: • 3 BE morgens • 2 BE Zwischenmahlzeit • 3 BE mittags • 2 BE Zwischenmahlzeit • 3 BE abends • 2 BE spätabends
  • 9. Was versteht man unter Glykämischem Index ? Der Glykämische Index (GI) gibt an, welchen Einfluss ein Lebensmittel auf den Blutzucker hat. Je nach Gehalt an verschiedenen Zuckern,Ballaststoffen und Fetten wirken Nahrungsmittel unterschiedlich auf den Zuckerstoffwechsel. Die Blutzuckerwirkung von 50 Gramm Traubenzucker (Glukose) wird gleich 100 gesetzt. Im Verhältnis dazu wird festgelegt, wie andere kohlenhydrathaltige Lebensmittel den Blutzuckerspiegel verändern. Lebensmittel, die einen schnellen und hohen Blutzuckeranstieg auslösen, haben einen hohen GI. Lebensmittel mit niedrigem GI erhöhen den Blutzuckerspiegel nur geringfügig und langsam.
  • 10. Niedriger Glykämischer Index Tomaten 10 Erdnüsse 14 Aprikosen 20 Joghurt 27 Hülsenfrüchte 30 Erdbeeren 30 Trinkmilch 3,5 % Fett 35 Vollkornspaghetti 37 Apfel, Apfelsaft 40 Weintrauben 40 Vollkornnudeln 40 Haferflocken 40 Karottensaft 45 Spaghetti Reis, parboiled 45 Möhren Erbsen, Bohnen 47 Orangensaft 50 Salzkartoffeln 50 Karotten, roh 50 Mais 53
  • 11. Mittlerer Glykämischer Index Vollkornbrot 55 Langkornreis, brauner Reis 55 Haferflocken 55 Müsli 55 Basmatireis 58 Müsliriegel mit Trockenfrüchten 61 Cola 63 Rote Beete 64 Mischbrot 65 Bananen 65 Honigmelone 65 Hauhaltszucker 68 .
  • 12. Hoher Glykämischer IndexWeißbrot Baguette, Semmeln 70 Limonade 70 Popcorn 70 Schokoriegel 70 Toast 73 Krapfen 75 Waffeln 76 Gummibärchen 80 Cornflakes 80 Kartoffeln, Kartoffelbrei 85 Karotten, gegart 85 Kartoffelchips 90 Honig 90 Fruchtsäfte, gezuckert 90 Pommes frites, Bratkartoffeln 95
  • 13. Bewegungsart (je 30 Minuten) Verbrauch in kcal bei 60 70 80 90 100 Körpergewicht Langsames Radfahren (15km/h) 180 210 240 270 300 Zügiges Spazierengehen/Walken 198 232 264 298 330 Langsames Schwimmen 230 268 308 346 284 Schnelles Schwimmen 280 328 374 422 468 Schnelles Radfahren (25 km/h) 306 358 408 460 510 Leichtes Dauerlaufen/Joggen 244 286 326 368 408