SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
Kompetenz Center Konfliktmanagement
Checkliste
Konfliktsymptome
© Wolf I.O. Group www.WIOG.de 2
Checkliste
Konfliktsymptome
Der Anspruch an Führungskräfte, potenzielle Risiken aktiv zu managen, erfordert zunächst die
Fähigkeit, diese auch im Sinne eines Frühwarnsystems frühzeitig zu erkennen. Hohe
Aufmerksamkeit, Erfahrung, Intuition, Beobachtungsfähigkeit und eine Sensibilität für auch
schwache Signale sind hierfür sicherlich vorteilhafte Eigenschaften.
Schwelt etwas, was bald brandheiß auflodern könnte? Im Gegensatz zu einer weit verbreiteten
Ansicht ist der Konflikt nicht erst dann da, wenn von den Beteiligten offen Widersprüche
formuliert werden. Wenn die Flammen lodern, ist es schon fast zu spät für geschickte
Interventionsformen.
Damit Sie im Bedarfsfall die bestehende Situation zügig auf Anzeichen und Signale
untersuchen können, haben wir eine Übersicht über die wichtigsten Konfliktsymptome erstellt.
Viele davon werden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus direkt erkennen und zutreffend einordnen.
Die wichtigsten Frühwarnsignale sind zweifellos nur zu erahnen oder zu "erfühlen".
Beispiele sollen Ihnen das Identifizieren erleichtern. Die Einschätzung, ob sie als
Konfliktsymptom zu gelten haben, ist stets nur im jeweiligen Kontext möglich. In Freifeldern
haben Sie die Möglichkeit, eigene Beispiele zu ergänzen.
Mithilfe dieser Checkliste können Sie überprüfen, ob es in der Kommunikation im Unternehmen
oder im Verhalten der Mitarbeiter Symptome gibt, die auf schwelende oder unterschwellige
Konflikte hinweisen. In den folgenden Bereichen sind Konfliktsymptome gut erkennbar:
 Verbale Äußerungen
 Körpersprache
 Verhalten
 Flucht
 Deckung
 Angriff
Bei dieser Checkliste handelt es sich lediglich um Denkanstöße und nützliche Aspekte rund um
das Erkennen von Konfliktsymptomen. Im Einzelfall empfiehlt sich eine Anpassung möglichst
nach entsprechender Beratung. Jedwede Verwendung dieses Textes geschieht auf eigenes
Risiko und unter jeglichem Haftungsausschluss der Wolf I.O. Group GmbH.
Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich über dieses Thema mit einem Experten austauschen
möchten.
© Wolf I.O. Group GmbH | Engelsstraße 6 | D-42283 Wuppertal | +49 (0)202 4796290 | www.wiog.de. Alle enthaltenen Beiträge
und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Kopieren oder Nachdruck verboten; Ausnahmen nur mit ausdrücklicher
Genehmigung. Das Zitieren von Auszügen kann nur gestattet werden, wenn die Wolf I.O. Group GmbH als Quelle genannt wird.
© Wolf I.O. Group www.WIOG.de 3
Konfliktsymptome erkennen
Verbale Äußerungen
Beispiele:
 Widerspruch
 Spitzer / gereizter Unterton
 Abfällige Bemerkung
 Gerüchte
 Vorwurf
 Nebenkriegsschauplätze aufmachen
 Killerphrasen
 Gerede hinter dem Rücken
 Sarkasmus / Zynismus
 Auffällig hohe / niedrige Lautstärke
 Kritik
 Intrigen
 Reklamation
 Vom Thema ablenken
 Plötzliches Schweigen oder Auflösung von
Grüppchen, wenn andere hinzutreten
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
Körpersprache
Beispiele:
 Mimik, Gestik
 Abwehrhaltung
 Abwenden
 Angehobene Augenbrauen
 Stirnrunzeln
 Verschränkte Arme
 Ausdruckslosigkeit (Null-Gesicht)
 Zuspätkommen
 Drohgebärden
 (Angedeutete) Tätlichkeiten
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
Verhalten
Flucht
Beispiele:
 Hohe Fluktuationsquote
 Hoher Krankenstand
 Geringe Sorgfalt
 Nachlässigkeit
 Nichterscheinen zu Meetings
 Bitte um Versetzung
 Übermäßige (horizontale) Weitergabe von
Aufgaben an andere
 Flucht in Suchtmittel
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
© Wolf I.O. Group www.WIOG.de 4
Verhalten (Fortsetzung)
Deckung
Beispiele:
 Keine aktive Teilnahme an Diskussionen
 Schweigen
 Ignorieren von bestimmten Personen
 Unbeteiligtheit
 Dienst nach Vorschrift
 Rückzug des Engagements
 Innere Kündigung
 Stures Umsetzen von Anweisungen
 "Auflaufen-lassen"
 Übergehorsam
 Vorauseilender Gehorsam
 Überfreundlichkeit
 Gefügigkeit
 Übermäßige Forderung von schriftlichen
Festlegungen, sowie deren genaue
Kenntnis
 Bestehen auf eigenen Rechten und
Pflichten des Anderen
 Zunehmend schriftliche Kommunikation
 Andere übermäßig "ins cc nehmen"
 Sammeln und Archivieren von Zetteln,
Mails und Schreiben über den für die
Arbeit benötigten Zeitraum hinaus
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
Angriff
Beispiele:
 Widerstand
 Verdeckte Sabotage
 Offener Streik
 Arbeitsverweigerung
 _____________________________
 _____________________________
 _____________________________
Wolf I.O. Group GmbH
Unternehmensberatung
Engelsstraße 6 (Villa Engels)
D-42283 Wuppertal
www.wiog.de
Tel. +49 (0)202 479629-0
Fax +49 (0)202 479629-29
Mail info@wiog.de
USt-IdNr.: DE267693528
Geschäftsführung: Diplom-Betriebswirt (FH) Yvonne Wolf
Handelsregister: HRB 22341, Amtsgericht Wuppertal

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Mitarbeitergespräche
MitarbeitergesprächeMitarbeitergespräche
Mitarbeitergespräche
HeikeM
 
7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...
7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...
7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...
Birgit Schulze
 
Kommunikation
KommunikationKommunikation
Kommunikation
Bettina Ruggeri
 
FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...
FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...
FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...
Dr. Carsten Weerth BSc (University of Glasgow) LLM MA
 
FOM Mediation: Maslowsche Bedürfnispyramide
FOM Mediation: Maslowsche BedürfnispyramideFOM Mediation: Maslowsche Bedürfnispyramide
FOM Mediation: Maslowsche Bedürfnispyramide
Dr. Carsten Weerth BSc (University of Glasgow) LLM MA
 
FOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-Prinzip
FOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-PrinzipFOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-Prinzip
FOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-Prinzip
Dr. Carsten Weerth BSc (University of Glasgow) LLM MA
 
Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2
Heiko Luedemann
 
Verhandlungstechnik und Konfliktmanagement
Verhandlungstechnik und KonfliktmanagementVerhandlungstechnik und Konfliktmanagement
Verhandlungstechnik und Konfliktmanagement
Bernhard Kainrath
 
Skriptum Sitzungen, Die Bewegen
Skriptum Sitzungen, Die BewegenSkriptum Sitzungen, Die Bewegen
Skriptum Sitzungen, Die Bewegen
Werner Drizhal
 
Interventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich Glasl
Interventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich GlaslInterventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich Glasl
Interventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich Glasl
carry_sch
 
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.ThunDas 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Gesa Maren Schmidt
 
FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...
FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...
FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...
Dr. Carsten Weerth BSc (University of Glasgow) LLM MA
 
Konflikte meistern
Konflikte meisternKonflikte meistern
Konflikte meistern
Management Matrix
 
Taschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced ScorecardTaschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced Scorecard
ICV
 
Das überraschendste Geschenk
Das überraschendste GeschenkDas überraschendste Geschenk
Das überraschendste Geschenk
wusternberg
 
Ihk saarbrücken 26.11.2015
Ihk saarbrücken 26.11.2015Ihk saarbrücken 26.11.2015
Ihk saarbrücken 26.11.2015
Ilona Battenfeld
 

Andere mochten auch (16)

Mitarbeitergespräche
MitarbeitergesprächeMitarbeitergespräche
Mitarbeitergespräche
 
7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...
7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...
7 Tipps damit Dich Dein Gegenüber nicht beisst -Bedienungsanleitung in Wertsc...
 
Kommunikation
KommunikationKommunikation
Kommunikation
 
FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...
FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...
FOM Mediation & Kommunikation: Glasl - Eskalationsstufen grafisch dargestellt...
 
FOM Mediation: Maslowsche Bedürfnispyramide
FOM Mediation: Maslowsche BedürfnispyramideFOM Mediation: Maslowsche Bedürfnispyramide
FOM Mediation: Maslowsche Bedürfnispyramide
 
FOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-Prinzip
FOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-PrinzipFOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-Prinzip
FOM Führung & Management: Führung mit dem Pareto-Prinzip
 
Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2Soft Skills Teil 1 von 2
Soft Skills Teil 1 von 2
 
Verhandlungstechnik und Konfliktmanagement
Verhandlungstechnik und KonfliktmanagementVerhandlungstechnik und Konfliktmanagement
Verhandlungstechnik und Konfliktmanagement
 
Skriptum Sitzungen, Die Bewegen
Skriptum Sitzungen, Die BewegenSkriptum Sitzungen, Die Bewegen
Skriptum Sitzungen, Die Bewegen
 
Interventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich Glasl
Interventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich GlaslInterventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich Glasl
Interventionen der Konfliktbehandlung - Friedrich Glasl
 
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.ThunDas 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
Das 4-Ohren-Modell von Friedemann Schulz v.Thun
 
FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...
FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...
FOM Konfliktmanagement: Monkey Management – Situative Führung nach Blanchard ...
 
Konflikte meistern
Konflikte meisternKonflikte meistern
Konflikte meistern
 
Taschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced ScorecardTaschenguide Balanced Scorecard
Taschenguide Balanced Scorecard
 
Das überraschendste Geschenk
Das überraschendste GeschenkDas überraschendste Geschenk
Das überraschendste Geschenk
 
Ihk saarbrücken 26.11.2015
Ihk saarbrücken 26.11.2015Ihk saarbrücken 26.11.2015
Ihk saarbrücken 26.11.2015
 

Checkliste: Konfliktsymptome

  • 2. © Wolf I.O. Group www.WIOG.de 2 Checkliste Konfliktsymptome Der Anspruch an Führungskräfte, potenzielle Risiken aktiv zu managen, erfordert zunächst die Fähigkeit, diese auch im Sinne eines Frühwarnsystems frühzeitig zu erkennen. Hohe Aufmerksamkeit, Erfahrung, Intuition, Beobachtungsfähigkeit und eine Sensibilität für auch schwache Signale sind hierfür sicherlich vorteilhafte Eigenschaften. Schwelt etwas, was bald brandheiß auflodern könnte? Im Gegensatz zu einer weit verbreiteten Ansicht ist der Konflikt nicht erst dann da, wenn von den Beteiligten offen Widersprüche formuliert werden. Wenn die Flammen lodern, ist es schon fast zu spät für geschickte Interventionsformen. Damit Sie im Bedarfsfall die bestehende Situation zügig auf Anzeichen und Signale untersuchen können, haben wir eine Übersicht über die wichtigsten Konfliktsymptome erstellt. Viele davon werden Sie aus Ihrer Erfahrung heraus direkt erkennen und zutreffend einordnen. Die wichtigsten Frühwarnsignale sind zweifellos nur zu erahnen oder zu "erfühlen". Beispiele sollen Ihnen das Identifizieren erleichtern. Die Einschätzung, ob sie als Konfliktsymptom zu gelten haben, ist stets nur im jeweiligen Kontext möglich. In Freifeldern haben Sie die Möglichkeit, eigene Beispiele zu ergänzen. Mithilfe dieser Checkliste können Sie überprüfen, ob es in der Kommunikation im Unternehmen oder im Verhalten der Mitarbeiter Symptome gibt, die auf schwelende oder unterschwellige Konflikte hinweisen. In den folgenden Bereichen sind Konfliktsymptome gut erkennbar:  Verbale Äußerungen  Körpersprache  Verhalten  Flucht  Deckung  Angriff Bei dieser Checkliste handelt es sich lediglich um Denkanstöße und nützliche Aspekte rund um das Erkennen von Konfliktsymptomen. Im Einzelfall empfiehlt sich eine Anpassung möglichst nach entsprechender Beratung. Jedwede Verwendung dieses Textes geschieht auf eigenes Risiko und unter jeglichem Haftungsausschluss der Wolf I.O. Group GmbH. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich über dieses Thema mit einem Experten austauschen möchten. © Wolf I.O. Group GmbH | Engelsstraße 6 | D-42283 Wuppertal | +49 (0)202 4796290 | www.wiog.de. Alle enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Kopieren oder Nachdruck verboten; Ausnahmen nur mit ausdrücklicher Genehmigung. Das Zitieren von Auszügen kann nur gestattet werden, wenn die Wolf I.O. Group GmbH als Quelle genannt wird.
  • 3. © Wolf I.O. Group www.WIOG.de 3 Konfliktsymptome erkennen Verbale Äußerungen Beispiele:  Widerspruch  Spitzer / gereizter Unterton  Abfällige Bemerkung  Gerüchte  Vorwurf  Nebenkriegsschauplätze aufmachen  Killerphrasen  Gerede hinter dem Rücken  Sarkasmus / Zynismus  Auffällig hohe / niedrige Lautstärke  Kritik  Intrigen  Reklamation  Vom Thema ablenken  Plötzliches Schweigen oder Auflösung von Grüppchen, wenn andere hinzutreten  _____________________________  _____________________________  _____________________________  _____________________________ Körpersprache Beispiele:  Mimik, Gestik  Abwehrhaltung  Abwenden  Angehobene Augenbrauen  Stirnrunzeln  Verschränkte Arme  Ausdruckslosigkeit (Null-Gesicht)  Zuspätkommen  Drohgebärden  (Angedeutete) Tätlichkeiten  _____________________________  _____________________________  _____________________________  _____________________________ Verhalten Flucht Beispiele:  Hohe Fluktuationsquote  Hoher Krankenstand  Geringe Sorgfalt  Nachlässigkeit  Nichterscheinen zu Meetings  Bitte um Versetzung  Übermäßige (horizontale) Weitergabe von Aufgaben an andere  Flucht in Suchtmittel  _____________________________  _____________________________  _____________________________  _____________________________
  • 4. © Wolf I.O. Group www.WIOG.de 4 Verhalten (Fortsetzung) Deckung Beispiele:  Keine aktive Teilnahme an Diskussionen  Schweigen  Ignorieren von bestimmten Personen  Unbeteiligtheit  Dienst nach Vorschrift  Rückzug des Engagements  Innere Kündigung  Stures Umsetzen von Anweisungen  "Auflaufen-lassen"  Übergehorsam  Vorauseilender Gehorsam  Überfreundlichkeit  Gefügigkeit  Übermäßige Forderung von schriftlichen Festlegungen, sowie deren genaue Kenntnis  Bestehen auf eigenen Rechten und Pflichten des Anderen  Zunehmend schriftliche Kommunikation  Andere übermäßig "ins cc nehmen"  Sammeln und Archivieren von Zetteln, Mails und Schreiben über den für die Arbeit benötigten Zeitraum hinaus  _____________________________  _____________________________  _____________________________  _____________________________ Angriff Beispiele:  Widerstand  Verdeckte Sabotage  Offener Streik  Arbeitsverweigerung  _____________________________  _____________________________  _____________________________
  • 5. Wolf I.O. Group GmbH Unternehmensberatung Engelsstraße 6 (Villa Engels) D-42283 Wuppertal www.wiog.de Tel. +49 (0)202 479629-0 Fax +49 (0)202 479629-29 Mail info@wiog.de USt-IdNr.: DE267693528 Geschäftsführung: Diplom-Betriebswirt (FH) Yvonne Wolf Handelsregister: HRB 22341, Amtsgericht Wuppertal