SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
BDI – The Voice of German Industry
1
Interessenvertretung der Industrie
Danish Energy Industries Federation Annual Conference
15. Mai 2013
3
German Energiewende / Energy Market / Facts & Figures
The Nuclear Phaseout
20.490
12.068
(-8.422) 10.793
(-1.275) 9.509
(-1.284) 8.107
(-1.402)
4.049
(-4.058)
0
5.000
10.000
15.000
20.000
25.000
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
2020
2021
2022
2023
Development of installed capacity of nuclear power in Germany (in MW)
Source: BDEW
7% of electricity generation
(2010)
23%ofelectricitygeneration
(2010)
Future necessary baseload yet
unclear
Current market environment
discourages investment in
conventional generation
Regional perspective to the
nuclear phaseout. Southern-
Germany especially affected
„Baseload capacity will need
to be replaced
Current status of Energiewende: mixed picture.
4
BDI Energiewende navigator 2012 – results at a glance
Economic Feasibility
46 % 58 %
2010 2011
Public Acceptance
N. a. 76 %
2010 2011
Innovation
79 % 86 %
2010 2011
Impact on climate and
environment
87 % 96 %
2010 2011
Good progress due to rapid extension of renewable generation capacities
 Share of renewables in primary energy and electricity consumption with complete target
achievement
 Transportation sector behind expectations
Economic feasibility critical due to increasing electricity prices
 Electricity prices on high levels compared to other countries
 Constant energy consumption despite GDP growth
Sufficient generation capacities, but grid extension behind schedule
 Generation capacities currently covering demand (only regional need for action
 Network capacities still sufficient, but extension lagging behind
Public acceptance high in general, but low when increasing cost come into play
 Broad support in population; cost increase regarded as critical issue
 Industry expecting higher cost; supply security regarded uncritical
R&D expenditures in field of energy remaining on low levels
 Public environment-related R&D expenditures in 2010 less than in 2008
 Increasing share of "Green Energy Patents"
Supply Security
116 % 91 %
2010 2011
Target achieved (10% tolerance) 89% to 75% target achievement Less than 75% target achievement
5
4.4 | Akzeptanz
Detailergebnisse der Umfrage in der Bevölkerung
Die Energiewende ist von zentraler
Bedeutung für die zukünftige
Entwicklung Deutschlands.
Frage Antworten
Die Ziele der Energiewende sind mir im
Wesentlichen bekannt.
Die Umsetzung der Energiewende ist aktuell auf
gutem Weg.
Quelle: Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung SE, Stichprobe: 1.042 Befragte, September 2012
Die Kosten der Energiewende für Deutschland
übersteigen den Nutzen. (Antworten gedreht)
Zur Umsetzung der Energiewende
bin ich bereit, höhere Strompreise in
Kauf zu nehmen (langfristig ca. 20-
30% mehr als ohne Energiewende).
Zur Umsetzung der Energiewende bin
ich bereit, negative Auswirkungen in
meiner Umgebung in Kauf zu nehmen
(z. B. Stromleitungen).
45.6 40.7 4.8 7.0 1.9
Ich unterstütze die Umsetzung der
Energiewende.
17.8 37.5 7.6 23.4 13.0
5.318.53.742.030.4
6.031.510.240.312.1
23.033.010.826.17.0
8.1 24.6 20.241.9 5.1
Trifft zu Trifft eher zu Weiß nicht Trifft eher nicht zu Trifft nicht zu
Aggregierter Index: Akzeptanz der
Energiewende in der Bevölkerung
8.023.05.941.521.7
5.5 33.9 37.118.4 5.0
Trifft zuTrifft eher zuTrifft nicht zu Trifft eher nicht zu Weiß nicht
BDI "Energiewende-Navigator" – outcomes & results
« Energiewende-Navigator » - the BDI’s own monitoring tool
Germans in general show high support for the „Energiewende“ but don‘t support higher prices
Forecast of cumulated necessary investments into German electricity system (target scenario)
Implementing the Energiewende requires investments of ~ € 200 b into
the German electricity sector until 2030.
6
Summe
bis 2050
~ 669
~ 200 for
Energiewende
implementation
Electricity
generation
Storage Grid Consumption
Total until
2030
Total until
2050
Cumulated investments
billion Euros
Maintenance
Expansion
transmission grid
Expansion distribution grid
Source: BCG
Forecast of revenue potentials, fuel imports and CO2 emissions
The Energiewende means worldwide revenue potentials with end
products of more than € 70 b p.a. for German enterprises in 2020.
7
Source: BCG
Forecast of unit cost development of electricity
On the other hand unit cost of electricity will rise by 15 – 35%
compared to continuing the current system until 2030.
8
Source: BCG
Asset annuity 2010
Investments renewables
Investments conventional
Investments storage
Investments grid/ smart meter
Imports
O&M
CO2 (70 €/t in 2050)
Fuel cost
Additional fuel cost
Competitiveness endangered as energy prices in Germany rise compared to the US
BDI "Kompetenzinitiative" – further recent research results
102
2030
0
50
100
150
Gaskosten (Industrie)/Stromkosten (Industrie)
(in €/MWhth/€/MWhel ohne Steuern und Abgaben)
90
96
110
119
123
202520202015201020052000
100
65
52
21
98
61
50
16
90
44
48
16
Industriepreise Strom und Gas in Europa und USA Kostenvorteil Industriestandort USA
Einbruch US-Industriegaspreise um ~ 40 %
zwischen 2008 und 2010 aufgrund Shale
Gas
Preisdämpfende Wirkung US-Gaspreise
auch auf US-Strompreise
Geringe europ. Shale-Gas-Potenziale,
keine bedeutenden US-LNG-Exporte vor
2020
Kein signifikantes Preissenkungspotenzial
für europ. Gas und Strom bis mindestens
2020
Bis mindestens 2020
Energiekostenvorteil des
Industriestandorts USA ggü. Europa
Projektion
US Gas5
Strom Deutschland - Max1
Gas Deutschland3
US Strom4
1. Entwicklung basierend auf Trendstudie 2030+ Szenario "Zielerreichung Klimaschutz" Preispfad B, ohne Steuern und Abgaben 2. Entwicklung basierend auf Trendstudie 2030+
Szenario ""Fiktives fossiles System" Preispfad A ohne Steuern und Abgaben 3. Annahmen Gaspreisentwicklung basieren auf Trendstudie 2030+ Preispfad A, ohne Steuern und
Abgaben 4. Preise Industriestrom, ohne Steuern und Abgaben (EIA) 5. Preise Industriegas, ohne Steuern und Abgaben (EIA)
Quelle: Eurostat; EIA; BCG
Strom Deutschland - Min2
9
Übersicht EE-Abschaltungen (in TWh) bei ausbleibender Netzentwicklung
Würden keine Maßnahmen des NEP realisiert, käme
es ab 2016 zu erheblichen EE-Abschaltungen im Übertragungsnetz.
Quelle: EWI
Nach Region (im Startnetz 2022)
10
Heutiges Netz
Ergebnisnetz
NEP
Startnetz
NEP
Im Zeitverlauf pro Netzszenario
Der Netzausbau ist eine kritische Größe bei der Umsetzung der Energiewende.
Overview: selected expected electricity flows in 2022 (target scenario)
More than one third of additional renewable generation in 2022 will
only contribute to the increase of German electricity export surplus.
• Generation and load in
Germany will diverge
• Hours of high feeding-in of
renewables and low demand
create market incentives to
export electricity abroad
• In 2022 the electricity generated
from renewables can only be
integrated into the German
electricity market by about two
third
The Energiewende is a European challenge and therefore has to be approached
on the European level.
11
Source: EWI
Net replacement of conventionally
generated electricity
Forecast of installed capacity of renewable energy
The expansion of renewable energies will be largely based on volatile
energy sources.
12
Source: Prognos
maximum
annual load
2011
minimum
annual load
2011 PV
Wind
Other
renewables
Residual load curve 2012 (load minus renewable feed-in) Germany
Currently loads in Germany exhibit rather moderate fluctuations…
13
Source: Prognos
Assumption: must-run-capacity: 20 GW
Residual load curve 2030 (load minus renewable feed-in) Germany
… whereas volatility will be much higher in 2030 including negative
values.
14
Source: Prognos
Assumption: must-run-capacity: 10 GW
Objective overview of European energy and climate policy
Current European energy and climate policy overemphasizes the
objective of environmental sustainability which leads to challenges.
Source: BE „Energy & Climate“ 2030, Issue Team1

Weitere ähnliche Inhalte

Was ist angesagt?

100 ee news_juni_2010
100 ee news_juni_2010100 ee news_juni_2010
100 ee news_juni_2010
metropolsolar
 
nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015
nuances
 
Auswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaft
Auswirkungen der Energiewende auf die WirtschaftAuswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaft
Auswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaft
Jürgen Scheurer
 
nuances Newsletter - July 2015
nuances Newsletter - July 2015nuances Newsletter - July 2015
nuances Newsletter - July 2015
nuances
 
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges KonjunkturpaketImpulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Oeko-Institut
 
EEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgen
EEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgenEEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgen
EEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgen
I W
 
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Ulla Herbst
 
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowskyWpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public
2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public
2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public
CSU
 
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
DENEFF
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Vorname Nachname
 
Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...
Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...
Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...
smavicon Best Business Presentations
 
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFF
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFFBID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFF
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFF
Berliner Informationsdienst
 
nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013
nuances
 
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Oeko-Institut
 
Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10
metropolsolar
 
Kohleausstieg eine klimapolitische Notwendigkeit
Kohleausstieg eine klimapolitische NotwendigkeitKohleausstieg eine klimapolitische Notwendigkeit
Kohleausstieg eine klimapolitische Notwendigkeit
Oeko-Institut
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
Forum Velden
 
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Oeko-Institut
 

Was ist angesagt? (20)

100 ee news_juni_2010
100 ee news_juni_2010100 ee news_juni_2010
100 ee news_juni_2010
 
nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015nuances Newsletter - June 2015
nuances Newsletter - June 2015
 
Auswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaft
Auswirkungen der Energiewende auf die WirtschaftAuswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaft
Auswirkungen der Energiewende auf die Wirtschaft
 
nuances Newsletter - July 2015
nuances Newsletter - July 2015nuances Newsletter - July 2015
nuances Newsletter - July 2015
 
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges KonjunkturpaketImpulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
Impulse für ein nachhaltiges Konjunkturpaket
 
EEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgen
EEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgenEEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgen
EEG 2.0 - Ein zweiter Schritt muss folgen
 
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
Verdopplung des energietechnischen Fortschritts Die Rolle örtlicher Innovatio...
 
ZfK_12_14_3_
ZfK_12_14_3_ZfK_12_14_3_
ZfK_12_14_3_
 
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowskyWpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
Wpk2015 chemiebw statement_annoborkowsky
 
2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public
2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public
2018 11-28 - csu ake - energiesammelgesetz - public
 
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
20110629 bärbel höhn tag der energieeffizienz
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...
Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...
Beispiele für statische Folien der Präsentationsagentur smavicon Best Busines...
 
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFF
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFFBID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFF
BID.workshop Energiepolitik für Parlamentsmitarbeiter - Präsentation DENEFF
 
nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013nuances newsletter - October 2013
nuances newsletter - October 2013
 
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
Auswirkungen eines verzögerten Ausbaus der Kuppelkapazitäten auf das europäis...
 
Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10Grünes energiekonzept 10.09.10
Grünes energiekonzept 10.09.10
 
Kohleausstieg eine klimapolitische Notwendigkeit
Kohleausstieg eine klimapolitische NotwendigkeitKohleausstieg eine klimapolitische Notwendigkeit
Kohleausstieg eine klimapolitische Notwendigkeit
 
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
 
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
Erste Einschätzung zum Szenariorahmen 2021-2035 und dessen Einbettung in den ...
 

Andere mochten auch

Housekeepers training programmes sam hospitality academy
Housekeepers training programmes   sam hospitality academyHousekeepers training programmes   sam hospitality academy
Housekeepers training programmes sam hospitality academy
samhospitality20131
 
Supervisors training programmes sam hospitality academy
Supervisors training programmes   sam hospitality academySupervisors training programmes   sam hospitality academy
Supervisors training programmes sam hospitality academy
samhospitality20131
 
New design patterns
New design patternsNew design patterns
New design patterns
mekirby
 
04 kathrin goldammer eu towards a green economy
04 kathrin goldammer eu towards a green economy04 kathrin goldammer eu towards a green economy
04 kathrin goldammer eu towards a green economy
DI_Energi
 
Recreation of my hometown
Recreation of my hometownRecreation of my hometown
Recreation of my hometown
Elvistheking
 
Front line training programmes sam hospitality academy
Front line training programmes   sam hospitality academyFront line training programmes   sam hospitality academy
Front line training programmes sam hospitality academy
samhospitality20131
 
My day off elvis
My day off elvisMy day off elvis
My day off elvis
Elvistheking
 

Andere mochten auch (7)

Housekeepers training programmes sam hospitality academy
Housekeepers training programmes   sam hospitality academyHousekeepers training programmes   sam hospitality academy
Housekeepers training programmes sam hospitality academy
 
Supervisors training programmes sam hospitality academy
Supervisors training programmes   sam hospitality academySupervisors training programmes   sam hospitality academy
Supervisors training programmes sam hospitality academy
 
New design patterns
New design patternsNew design patterns
New design patterns
 
04 kathrin goldammer eu towards a green economy
04 kathrin goldammer eu towards a green economy04 kathrin goldammer eu towards a green economy
04 kathrin goldammer eu towards a green economy
 
Recreation of my hometown
Recreation of my hometownRecreation of my hometown
Recreation of my hometown
 
Front line training programmes sam hospitality academy
Front line training programmes   sam hospitality academyFront line training programmes   sam hospitality academy
Front line training programmes sam hospitality academy
 
My day off elvis
My day off elvisMy day off elvis
My day off elvis
 

Ähnlich wie 05 carsten rolle eu towards a green economy

Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Vorname Nachname
 
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und EnergiepolitikKonsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
I W
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025
metropolsolar
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Kurzreferat bingen ee energy final
Kurzreferat bingen ee energy finalKurzreferat bingen ee energy final
Kurzreferat bingen ee energy final
Dirksmeyer
 
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Bastien Girod
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutsch
TobiasKammerhofer
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Vorname Nachname
 
Suninvest Präsentation
Suninvest PräsentationSuninvest Präsentation
Suninvest Präsentation
Nils Harde
 
Maxxim Invest - Suninvest
Maxxim Invest - SuninvestMaxxim Invest - Suninvest
Maxxim Invest - Suninvest
guest849db2
 
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Lea-María Louzada
 
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-EbeneFrischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Oeko-Institut
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären MaßnahmenDer EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Oeko-Institut
 
Entwurf Energiekonzept DE BMU
Entwurf Energiekonzept DE BMUEntwurf Energiekonzept DE BMU
Entwurf Energiekonzept DE BMU
Bjoern Heidrich
 
Entw energiekonzept kf
Entw energiekonzept kfEntw energiekonzept kf
Entw energiekonzept kf
metropolsolar
 
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Oeko-Institut
 
"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung
"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung
"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung
WWF Deutschland
 
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungZukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Oeko-Institut
 

Ähnlich wie 05 carsten rolle eu towards a green economy (20)

Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
 
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und EnergiepolitikKonsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
Konsistente europäische Industrie-, Klima-und Energiepolitik
 
Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025Bwe position eeg-novelle_20101025
Bwe position eeg-novelle_20101025
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
 
Kurzreferat bingen ee energy final
Kurzreferat bingen ee energy finalKurzreferat bingen ee energy final
Kurzreferat bingen ee energy final
 
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
Energiestrategie ≠ Energiewende, 2013
 
Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutsch
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
 
Suninvest Präsentation
Suninvest PräsentationSuninvest Präsentation
Suninvest Präsentation
 
Maxxim Invest - Suninvest
Maxxim Invest - SuninvestMaxxim Invest - Suninvest
Maxxim Invest - Suninvest
 
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
Elektrotechnik - Schlüsseldisziplin der Energiestrategie 2050
 
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
 
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-EbeneFrischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
Frischer Wind für den Emissionshandel – National und auf EU-Ebene
 
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
Chemie sozialpartnerveranstaltung energie_sebastianfranke_vci_randbedingungen...
 
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären MaßnahmenDer EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
Der EU-Emissionshandel im Zusammenspiel mit komplementären Maßnahmen
 
Entwurf Energiekonzept DE BMU
Entwurf Energiekonzept DE BMUEntwurf Energiekonzept DE BMU
Entwurf Energiekonzept DE BMU
 
Entw energiekonzept kf
Entw energiekonzept kfEntw energiekonzept kf
Entw energiekonzept kf
 
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
Rolle der Bioenergie im Strom- und Wärmemarkt bis 2050 unter Einbeziehung des...
 
"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung
"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung
"Modell Deutschland" - Elektrizitätsversorgung
 
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren StromerzeugungZukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
Zukunft Stromsystem II. Regionalisierung der erneuerbaren Stromerzeugung
 

05 carsten rolle eu towards a green economy

  • 1. BDI – The Voice of German Industry 1 Interessenvertretung der Industrie Danish Energy Industries Federation Annual Conference 15. Mai 2013
  • 2. 3 German Energiewende / Energy Market / Facts & Figures The Nuclear Phaseout 20.490 12.068 (-8.422) 10.793 (-1.275) 9.509 (-1.284) 8.107 (-1.402) 4.049 (-4.058) 0 5.000 10.000 15.000 20.000 25.000 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023 Development of installed capacity of nuclear power in Germany (in MW) Source: BDEW 7% of electricity generation (2010) 23%ofelectricitygeneration (2010) Future necessary baseload yet unclear Current market environment discourages investment in conventional generation Regional perspective to the nuclear phaseout. Southern- Germany especially affected „Baseload capacity will need to be replaced
  • 3. Current status of Energiewende: mixed picture. 4 BDI Energiewende navigator 2012 – results at a glance Economic Feasibility 46 % 58 % 2010 2011 Public Acceptance N. a. 76 % 2010 2011 Innovation 79 % 86 % 2010 2011 Impact on climate and environment 87 % 96 % 2010 2011 Good progress due to rapid extension of renewable generation capacities  Share of renewables in primary energy and electricity consumption with complete target achievement  Transportation sector behind expectations Economic feasibility critical due to increasing electricity prices  Electricity prices on high levels compared to other countries  Constant energy consumption despite GDP growth Sufficient generation capacities, but grid extension behind schedule  Generation capacities currently covering demand (only regional need for action  Network capacities still sufficient, but extension lagging behind Public acceptance high in general, but low when increasing cost come into play  Broad support in population; cost increase regarded as critical issue  Industry expecting higher cost; supply security regarded uncritical R&D expenditures in field of energy remaining on low levels  Public environment-related R&D expenditures in 2010 less than in 2008  Increasing share of "Green Energy Patents" Supply Security 116 % 91 % 2010 2011 Target achieved (10% tolerance) 89% to 75% target achievement Less than 75% target achievement
  • 4. 5 4.4 | Akzeptanz Detailergebnisse der Umfrage in der Bevölkerung Die Energiewende ist von zentraler Bedeutung für die zukünftige Entwicklung Deutschlands. Frage Antworten Die Ziele der Energiewende sind mir im Wesentlichen bekannt. Die Umsetzung der Energiewende ist aktuell auf gutem Weg. Quelle: Erhebung der Gesellschaft für Konsumforschung SE, Stichprobe: 1.042 Befragte, September 2012 Die Kosten der Energiewende für Deutschland übersteigen den Nutzen. (Antworten gedreht) Zur Umsetzung der Energiewende bin ich bereit, höhere Strompreise in Kauf zu nehmen (langfristig ca. 20- 30% mehr als ohne Energiewende). Zur Umsetzung der Energiewende bin ich bereit, negative Auswirkungen in meiner Umgebung in Kauf zu nehmen (z. B. Stromleitungen). 45.6 40.7 4.8 7.0 1.9 Ich unterstütze die Umsetzung der Energiewende. 17.8 37.5 7.6 23.4 13.0 5.318.53.742.030.4 6.031.510.240.312.1 23.033.010.826.17.0 8.1 24.6 20.241.9 5.1 Trifft zu Trifft eher zu Weiß nicht Trifft eher nicht zu Trifft nicht zu Aggregierter Index: Akzeptanz der Energiewende in der Bevölkerung 8.023.05.941.521.7 5.5 33.9 37.118.4 5.0 Trifft zuTrifft eher zuTrifft nicht zu Trifft eher nicht zu Weiß nicht BDI "Energiewende-Navigator" – outcomes & results « Energiewende-Navigator » - the BDI’s own monitoring tool Germans in general show high support for the „Energiewende“ but don‘t support higher prices
  • 5. Forecast of cumulated necessary investments into German electricity system (target scenario) Implementing the Energiewende requires investments of ~ € 200 b into the German electricity sector until 2030. 6 Summe bis 2050 ~ 669 ~ 200 for Energiewende implementation Electricity generation Storage Grid Consumption Total until 2030 Total until 2050 Cumulated investments billion Euros Maintenance Expansion transmission grid Expansion distribution grid Source: BCG
  • 6. Forecast of revenue potentials, fuel imports and CO2 emissions The Energiewende means worldwide revenue potentials with end products of more than € 70 b p.a. for German enterprises in 2020. 7 Source: BCG
  • 7. Forecast of unit cost development of electricity On the other hand unit cost of electricity will rise by 15 – 35% compared to continuing the current system until 2030. 8 Source: BCG Asset annuity 2010 Investments renewables Investments conventional Investments storage Investments grid/ smart meter Imports O&M CO2 (70 €/t in 2050) Fuel cost Additional fuel cost
  • 8. Competitiveness endangered as energy prices in Germany rise compared to the US BDI "Kompetenzinitiative" – further recent research results 102 2030 0 50 100 150 Gaskosten (Industrie)/Stromkosten (Industrie) (in €/MWhth/€/MWhel ohne Steuern und Abgaben) 90 96 110 119 123 202520202015201020052000 100 65 52 21 98 61 50 16 90 44 48 16 Industriepreise Strom und Gas in Europa und USA Kostenvorteil Industriestandort USA Einbruch US-Industriegaspreise um ~ 40 % zwischen 2008 und 2010 aufgrund Shale Gas Preisdämpfende Wirkung US-Gaspreise auch auf US-Strompreise Geringe europ. Shale-Gas-Potenziale, keine bedeutenden US-LNG-Exporte vor 2020 Kein signifikantes Preissenkungspotenzial für europ. Gas und Strom bis mindestens 2020 Bis mindestens 2020 Energiekostenvorteil des Industriestandorts USA ggü. Europa Projektion US Gas5 Strom Deutschland - Max1 Gas Deutschland3 US Strom4 1. Entwicklung basierend auf Trendstudie 2030+ Szenario "Zielerreichung Klimaschutz" Preispfad B, ohne Steuern und Abgaben 2. Entwicklung basierend auf Trendstudie 2030+ Szenario ""Fiktives fossiles System" Preispfad A ohne Steuern und Abgaben 3. Annahmen Gaspreisentwicklung basieren auf Trendstudie 2030+ Preispfad A, ohne Steuern und Abgaben 4. Preise Industriestrom, ohne Steuern und Abgaben (EIA) 5. Preise Industriegas, ohne Steuern und Abgaben (EIA) Quelle: Eurostat; EIA; BCG Strom Deutschland - Min2 9
  • 9. Übersicht EE-Abschaltungen (in TWh) bei ausbleibender Netzentwicklung Würden keine Maßnahmen des NEP realisiert, käme es ab 2016 zu erheblichen EE-Abschaltungen im Übertragungsnetz. Quelle: EWI Nach Region (im Startnetz 2022) 10 Heutiges Netz Ergebnisnetz NEP Startnetz NEP Im Zeitverlauf pro Netzszenario Der Netzausbau ist eine kritische Größe bei der Umsetzung der Energiewende.
  • 10. Overview: selected expected electricity flows in 2022 (target scenario) More than one third of additional renewable generation in 2022 will only contribute to the increase of German electricity export surplus. • Generation and load in Germany will diverge • Hours of high feeding-in of renewables and low demand create market incentives to export electricity abroad • In 2022 the electricity generated from renewables can only be integrated into the German electricity market by about two third The Energiewende is a European challenge and therefore has to be approached on the European level. 11 Source: EWI Net replacement of conventionally generated electricity
  • 11. Forecast of installed capacity of renewable energy The expansion of renewable energies will be largely based on volatile energy sources. 12 Source: Prognos maximum annual load 2011 minimum annual load 2011 PV Wind Other renewables
  • 12. Residual load curve 2012 (load minus renewable feed-in) Germany Currently loads in Germany exhibit rather moderate fluctuations… 13 Source: Prognos Assumption: must-run-capacity: 20 GW
  • 13. Residual load curve 2030 (load minus renewable feed-in) Germany … whereas volatility will be much higher in 2030 including negative values. 14 Source: Prognos Assumption: must-run-capacity: 10 GW
  • 14. Objective overview of European energy and climate policy Current European energy and climate policy overemphasizes the objective of environmental sustainability which leads to challenges. Source: BE „Energy & Climate“ 2030, Issue Team1