SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo
1 von 22
Vernetzte juristische Fachvokabulare als
Bausteine für das Semantic Web
Mag. Blumauer Andreas
Semantic Web Company
www.semantic-web.at
www.poolparty.biz
Semantic Web Company GmbH

Gegründet 2001 in Wien
>20 Experts im Bereich semantischer Technologien
Produkt: PoolParty Suite (seit 2009)
Kunden: Globale Konzerne, NPOs, NGOs und GOs
Geschäftsführer, Wirtschaftsinformatiker
Kunden aus ‚wissensintensiven„ Branchen
• Pearson
• Daimler
• Nintendo
• Ministry of Finance (AUT)
• Roche
• Credit Suisse • Council of EU
• Education Services (AUS)
• World Bank • Wolters Kluwer • Wood Mackenzie • Bank of America
Kunden aus der öffentlichen
Verwaltung
AT

Ministry of Finance - https://www.bmf.gv.at

AT

Geological Survey - http://www.geologie.ac.at/

AUS

Education Services - http://www.esa.edu.au

AUS

Healthdirect - http://www.healthdirect.org.au

NOR

Directorate of Immigration - http://www.udi.no/

SUI

Swiss Federal Archives - http://www.bar.admin.ch/

UK

Centre for Ecology & Hydrology - http://www.ceh.ac.uk

EU

European Commission - http://ec.europa.eu/

EU

Council of the EU - http://www.consilium.europa.eu

EU

European Country of Origin Network – http://ecoi.net
Die Vortragsthemen
Informationsquellen zu bestimmten Rechtsgebieten wie Steuerrecht oder Zollrecht sind üblicher Weise
mannigfaltig, kaum vernetzt und aus unterschiedlichsten Stakeholder-Perspektiven verfasst worden. Eine der
größten Herausforderungen, denen sich viele juristische Berufe im Zeitalter von ' Big Data' stellen müssen, ist die

kontextabhängige Vernetzung unterschiedlichster
Informationsbestände entlang eines Entscheidungsprozesses.
gezielte und

Mit Hilfe kontrollierter Vokabulare und juristischer Thesauri , die auf Basis global anerkannter
Technologiestandards entwickelt werden, können Fachinformationen gezielt und automatisiert vernetzt werden.

Werden Linked

Data Standards wie SKOS

('Simple Knowledge Organization System') eingesetzt, so

organisationsübergreifende und multilinguale
Informationsvernetzung auf effizientere Weise als je zuvor.
gelingt darüberhinaus die

Zahlreiche Organisationen und ihre Fachvokabulare wie z.B. das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen

Union (EuroVoc), das Schweizerische Bundesgericht (Jurivoc) oder das Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft
(STW Thesaurus) haben bereits standard-basierte Vokabulare veröffentlicht, die in den nächsten Jahren den
Status von Eckpfeilern für ein globales semantisches Web erlangen können.
Der Vortrag stellt die Anforderungen

an ein Thesaurus-System des Bundesministeriums für

Finanzen dar, sowie ein Lösungskonzept, das u.a. auf die Verwendung

Linked Data Standards abzielt.

von offenen
Warum Fachvokabulare?

 Fachvokabulare: Glossare, Taxonomien, Thesauri,
Ontologien

 Fachvokabulare helfen, den Kontext eines

Informationsobjekts genauer zu bestimmen, und damit die
Bedeutung eines Begriffs zu determinieren

 Die Notwendigkeit von permanent adressierbaren

Referenzpunkten in einem babylonischen Sprachengeflecht
wird immer offensichtlicher
Was bedeutet Kaffee?
Kaffee

•
•
•
•
•

Stärke
Größe
Milch?
Schokolade?
Preis
Warum vernetzte Fachvokabulare?

bmvit

BM.I

Verwaltungsreform

Lebensministerium

Search

bmask
Standard basierte, vernetzte Fachthesauri

50 Mrd.
Fakten

•
•
•
•

EuroVoc
Thesaurus
Sozial-Wissenschaften
DBPedia
Standard-Thesaurus
Wirtschaft

http://vocabulary.wolterskluwer.de/arbeitsrecht/10913
Beispiel: Education Services Australia
SKOS-Thesauri in der Verwaltung

 Eurovoc (EU)

 ST Wirtschaft (Leibniz Gesellschaft)

 ESCO (EU)

 Polythematic SH (CZ)

 Jurivoc (SUI)

 Canadian SH (Can)

 ScoT (AUS)

 Worldbank Taxonomy (WBG)

 Agrovoc (UN)

 Arbeitsrechts-Thesaurus (Wolters Kluwer)

 GEMET (EEA)

 Reegle Thesaurus (REEEP)

 GeoThesaurus (AT)

 Demnächst: Steuerrechts-Thesaurus (AT)
Simple Knowledge Organization System (SKOS)

Umsatzsteuer
http://voc.org.com/core/77

altLabel

Mwst

--- -- ----- -- ------Umsatzsteuer-------- --- ------- -- Café---- ----- ------- ---- ---

http://voc.org.com/core/176

narrower

Gastronomie

Café
http://voc.org.com/core/44

Gastro

--- --Mwst--- ------ -------- -- ---- -- ---- ---- --- --Gastronomie--- ----- ---- ---- ---- -- ------ -------- ----
Use Cases für SKOS entlang des
Content Life Cycles
Fallbeispiel:
WM-Werkzeug für das Finanzressort
 Verbesserung / Vereinfachung des Annotationsprozesses

(“hoher redaktioneller Aufwand notwendig, Schlagworte,
Synonyme etc. zu jedem einzelnen Dokument zu
vergeben”)

 Suche auf Basis der Bedeutung eines Suchbegriffs
(“Expertensprache, Umgangsprache, Synonyme,
ähnliche Begriffe, …”)

 Aufbau und Einsatz von Ressort-spezifischen Fach-Thesauri
(Steuerrecht, Zollrecht, …)
Vereinfachung des
Annotationsprozesses
Zu den vorgeschlagenen Tags kann Kontextinformation aus dem Wissensgraph angezeigt werden.
Extraktion von Enititäten mit PoolParty
Import von Excel, Word, PDF, CSV, XML, SKOS/RDF; integrierbar mit Oracle, SharePoint,
Google, Mindbreeze, FirstSpirit, Drupal, Wordpress, …
FINDOK: Konzept-basierte Suche
Semi-automatische Erstellung von
semantischen Fachvokabularen
Österreichischer Steuerrechtsthesaurus Grundstruktur
Allgemeinbegriffe - Synonymverwaltung
Kontakt

Mag. Andreas Blumauer

CEO, Semantic Web Company
+43 1 4021235
a.blumauer@semantic-web.at

www.semantic-web.at
www.poolparty.biz

Partner network

Weitere ähnliche Inhalte

Andere mochten auch

Recherche d'information en science politique
Recherche d'information en science politiqueRecherche d'information en science politique
Recherche d'information en science politique
Biblioteky
 
Purpose of Missionary Work FRENCH
Purpose of Missionary Work FRENCHPurpose of Missionary Work FRENCH
Purpose of Missionary Work FRENCH
dearl1
 
Ejb advanced2010
Ejb advanced2010Ejb advanced2010
Ejb advanced2010
hrzandi
 
Sarah belanger essai internet et relations publiques
Sarah belanger  essai internet et relations publiquesSarah belanger  essai internet et relations publiques
Sarah belanger essai internet et relations publiques
SarahBelanger02
 

Andere mochten auch (19)

Les espèces exotiques envahissantes
Les espèces exotiques envahissantesLes espèces exotiques envahissantes
Les espèces exotiques envahissantes
 
Mobile National Days 2012
Mobile National Days 2012Mobile National Days 2012
Mobile National Days 2012
 
Recherche d'information en science politique
Recherche d'information en science politiqueRecherche d'information en science politique
Recherche d'information en science politique
 
the new digital world explained to the C-suite
the new digital world explained to the C-suitethe new digital world explained to the C-suite
the new digital world explained to the C-suite
 
Baromètre livraison future septembre 2012
Baromètre livraison future septembre 2012Baromètre livraison future septembre 2012
Baromètre livraison future septembre 2012
 
Purpose of Missionary Work FRENCH
Purpose of Missionary Work FRENCHPurpose of Missionary Work FRENCH
Purpose of Missionary Work FRENCH
 
Turner Presentation
Turner PresentationTurner Presentation
Turner Presentation
 
Elvis ppt
Elvis pptElvis ppt
Elvis ppt
 
Georges_Cordewiener_–_Eteamsys_Cafe_Numerique
Georges_Cordewiener_–_Eteamsys_Cafe_NumeriqueGeorges_Cordewiener_–_Eteamsys_Cafe_Numerique
Georges_Cordewiener_–_Eteamsys_Cafe_Numerique
 
Coreach 2016: Effizienz von Dialogmarketing in digitalen Kanäle
Coreach 2016: Effizienz von Dialogmarketing in digitalen KanäleCoreach 2016: Effizienz von Dialogmarketing in digitalen Kanäle
Coreach 2016: Effizienz von Dialogmarketing in digitalen Kanäle
 
Net-Design
Net-DesignNet-Design
Net-Design
 
Exemple
ExempleExemple
Exemple
 
Ejb advanced2010
Ejb advanced2010Ejb advanced2010
Ejb advanced2010
 
Atelier 5 Intervention de P Edouard CRT Limousin - Marques territoriales, les...
Atelier 5 Intervention de P Edouard CRT Limousin - Marques territoriales, les...Atelier 5 Intervention de P Edouard CRT Limousin - Marques territoriales, les...
Atelier 5 Intervention de P Edouard CRT Limousin - Marques territoriales, les...
 
#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...
#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...
#starterpoint Impuls vom 16. Januar 2014, Zürich: Wie kann ich meine digitale...
 
Découvrez votre profil de personnalité TI
Découvrez votre profil de personnalité TIDécouvrez votre profil de personnalité TI
Découvrez votre profil de personnalité TI
 
Elections législatives : Les principaux enseignements de l'étude sur le nouve...
Elections législatives : Les principaux enseignements de l'étude sur le nouve...Elections législatives : Les principaux enseignements de l'étude sur le nouve...
Elections législatives : Les principaux enseignements de l'étude sur le nouve...
 
Sarah belanger essai internet et relations publiques
Sarah belanger  essai internet et relations publiquesSarah belanger  essai internet et relations publiques
Sarah belanger essai internet et relations publiques
 
Aquarela
AquarelaAquarela
Aquarela
 

Ähnlich wie IRIS 2014 - Vernetzte juristische Fachvokabulare als Bausteine für das Semantic Web

Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...
Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...
Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...
Open Data Support
 
Wissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMUWissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMU
lernet
 
Open Data in Europa - Alles unter einem Hut
Open Data in Europa  -  Alles unter einem HutOpen Data in Europa  -  Alles unter einem Hut
Open Data in Europa - Alles unter einem Hut
Johann Höchtl
 
Bildungsmaterialien im Web2.0
Bildungsmaterialien im Web2.0Bildungsmaterialien im Web2.0
Bildungsmaterialien im Web2.0
Patricia Köll
 

Ähnlich wie IRIS 2014 - Vernetzte juristische Fachvokabulare als Bausteine für das Semantic Web (20)

Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?Linked Data - Das Ende des Dokuments?
Linked Data - Das Ende des Dokuments?
 
ZBIW: Discovery
ZBIW: DiscoveryZBIW: Discovery
ZBIW: Discovery
 
Einführung Linked Open Data (LOD) - Introduction to Linked Open Data (LOD)
Einführung Linked Open Data (LOD) - Introduction to Linked Open Data (LOD)Einführung Linked Open Data (LOD) - Introduction to Linked Open Data (LOD)
Einführung Linked Open Data (LOD) - Introduction to Linked Open Data (LOD)
 
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
E-Learning in Deutschland – der Weg zum heutigen Status Quo (Slides: Anne Thi...
 
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den FinanzsektorUser-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
User-Driven Open Source Communities, auch für den Finanzsektor
 
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
Gemeinsam stark nach den nationalen Förderprogrammen.
 
Die Eduthek: Profi-Content und Tools für Ihre Lernplattform
Die Eduthek: Profi-Content und Tools für Ihre LernplattformDie Eduthek: Profi-Content und Tools für Ihre Lernplattform
Die Eduthek: Profi-Content und Tools für Ihre Lernplattform
 
Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...
Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...
Förderung der Weiterverwendung von offenen Regierungsdaten durch die Open Dat...
 
MOOCs und Webinare
MOOCs und WebinareMOOCs und Webinare
MOOCs und Webinare
 
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, TechnologienChristian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
Christian Hasiewicz: Kunden, Services, Technologien
 
Mainstreaming oer hochschule_modul4
Mainstreaming oer hochschule_modul4Mainstreaming oer hochschule_modul4
Mainstreaming oer hochschule_modul4
 
Hs modul 4
Hs modul 4Hs modul 4
Hs modul 4
 
Wissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMUWissensmanagement in KMU
Wissensmanagement in KMU
 
Semantische Technologien im Intranet
Semantische Technologien im IntranetSemantische Technologien im Intranet
Semantische Technologien im Intranet
 
Open Data in Europa - Alles unter einem Hut
Open Data in Europa  -  Alles unter einem HutOpen Data in Europa  -  Alles unter einem Hut
Open Data in Europa - Alles unter einem Hut
 
Status der OGD Austria Initiative
Status der OGD Austria InitiativeStatus der OGD Austria Initiative
Status der OGD Austria Initiative
 
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot ATLinked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
Linked Open Data Pilotprojekt Österreich - LOD Pilot AT
 
Semantic MediaWiki im Projektmanagement
Semantic MediaWiki im Projektmanagement Semantic MediaWiki im Projektmanagement
Semantic MediaWiki im Projektmanagement
 
Bildungsmaterialien im Web2.0
Bildungsmaterialien im Web2.0Bildungsmaterialien im Web2.0
Bildungsmaterialien im Web2.0
 
Universitäre Hochschulen der Schweiz
Universitäre Hochschulen der SchweizUniversitäre Hochschulen der Schweiz
Universitäre Hochschulen der Schweiz
 

Mehr von Semantic Web Company

Leveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management System
Leveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management SystemLeveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management System
Leveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management System
Semantic Web Company
 
Linking SharePoint Documents with Structured Data
Linking SharePoint Documents with Structured DataLinking SharePoint Documents with Structured Data
Linking SharePoint Documents with Structured Data
Semantic Web Company
 
Semantics as the Basis of Advanced Cognitive Computing
Semantics as the Basis of Advanced Cognitive ComputingSemantics as the Basis of Advanced Cognitive Computing
Semantics as the Basis of Advanced Cognitive Computing
Semantic Web Company
 

Mehr von Semantic Web Company (20)

How Enterprise Architecture & Knowledge Graph Technologies Can Scale Business...
How Enterprise Architecture & Knowledge Graph Technologies Can Scale Business...How Enterprise Architecture & Knowledge Graph Technologies Can Scale Business...
How Enterprise Architecture & Knowledge Graph Technologies Can Scale Business...
 
Introduction to Knowledge Graphs and Semantic AI
Introduction to Knowledge Graphs and Semantic AIIntroduction to Knowledge Graphs and Semantic AI
Introduction to Knowledge Graphs and Semantic AI
 
Deep Text Analytics - How to extract hidden information and aboutness from text
Deep Text Analytics - How to extract hidden information and aboutness from textDeep Text Analytics - How to extract hidden information and aboutness from text
Deep Text Analytics - How to extract hidden information and aboutness from text
 
Leveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management System
Leveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management SystemLeveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management System
Leveraging Knowledge Graphs in your Enterprise Knowledge Management System
 
Linking SharePoint Documents with Structured Data
Linking SharePoint Documents with Structured DataLinking SharePoint Documents with Structured Data
Linking SharePoint Documents with Structured Data
 
The Fast Track to Knowledge Engineering
The Fast Track to Knowledge EngineeringThe Fast Track to Knowledge Engineering
The Fast Track to Knowledge Engineering
 
Semantic AI
Semantic AISemantic AI
Semantic AI
 
BrightTALK - Semantic AI
BrightTALK - Semantic AI BrightTALK - Semantic AI
BrightTALK - Semantic AI
 
PoolParty Semantic Classifier
PoolParty Semantic ClassifierPoolParty Semantic Classifier
PoolParty Semantic Classifier
 
Leveraging Taxonomy Management with Machine Learning
Leveraging Taxonomy Management with Machine LearningLeveraging Taxonomy Management with Machine Learning
Leveraging Taxonomy Management with Machine Learning
 
Taxonomies put in the right place
Taxonomies put in the right placeTaxonomies put in the right place
Taxonomies put in the right place
 
PoolParty GraphSearch - The Fusion of Search, Recommendation and Analytics
PoolParty GraphSearch - The Fusion of Search, Recommendation and AnalyticsPoolParty GraphSearch - The Fusion of Search, Recommendation and Analytics
PoolParty GraphSearch - The Fusion of Search, Recommendation and Analytics
 
Semantics as the Basis of Advanced Cognitive Computing
Semantics as the Basis of Advanced Cognitive ComputingSemantics as the Basis of Advanced Cognitive Computing
Semantics as the Basis of Advanced Cognitive Computing
 
Structured Content Meets Taxonomy
Structured Content Meets TaxonomyStructured Content Meets Taxonomy
Structured Content Meets Taxonomy
 
PoolParty 6.0 - Climbing the Semantic Ladder
PoolParty 6.0 - Climbing the Semantic LadderPoolParty 6.0 - Climbing the Semantic Ladder
PoolParty 6.0 - Climbing the Semantic Ladder
 
PoolParty Semantic Suite - Release 6.0 (Technical Overview)
PoolParty Semantic Suite - Release 6.0 (Technical Overview)PoolParty Semantic Suite - Release 6.0 (Technical Overview)
PoolParty Semantic Suite - Release 6.0 (Technical Overview)
 
Taxonomies and Ontologies – The Yin and Yang of Knowledge Modelling
Taxonomies and Ontologies – The Yin and Yang of Knowledge ModellingTaxonomies and Ontologies – The Yin and Yang of Knowledge Modelling
Taxonomies and Ontologies – The Yin and Yang of Knowledge Modelling
 
PROPEL . Austrian's Roadmap for Enterprise Linked Data
PROPEL . Austrian's Roadmap for Enterprise Linked DataPROPEL . Austrian's Roadmap for Enterprise Linked Data
PROPEL . Austrian's Roadmap for Enterprise Linked Data
 
Taxonomy Quality Assessment
Taxonomy Quality AssessmentTaxonomy Quality Assessment
Taxonomy Quality Assessment
 
Taxonomy-Driven UX
Taxonomy-Driven UXTaxonomy-Driven UX
Taxonomy-Driven UX
 

IRIS 2014 - Vernetzte juristische Fachvokabulare als Bausteine für das Semantic Web

  • 1. Vernetzte juristische Fachvokabulare als Bausteine für das Semantic Web Mag. Blumauer Andreas Semantic Web Company www.semantic-web.at www.poolparty.biz
  • 2. Semantic Web Company GmbH Gegründet 2001 in Wien >20 Experts im Bereich semantischer Technologien Produkt: PoolParty Suite (seit 2009) Kunden: Globale Konzerne, NPOs, NGOs und GOs Geschäftsführer, Wirtschaftsinformatiker
  • 3. Kunden aus ‚wissensintensiven„ Branchen • Pearson • Daimler • Nintendo • Ministry of Finance (AUT) • Roche • Credit Suisse • Council of EU • Education Services (AUS) • World Bank • Wolters Kluwer • Wood Mackenzie • Bank of America
  • 4. Kunden aus der öffentlichen Verwaltung AT Ministry of Finance - https://www.bmf.gv.at AT Geological Survey - http://www.geologie.ac.at/ AUS Education Services - http://www.esa.edu.au AUS Healthdirect - http://www.healthdirect.org.au NOR Directorate of Immigration - http://www.udi.no/ SUI Swiss Federal Archives - http://www.bar.admin.ch/ UK Centre for Ecology & Hydrology - http://www.ceh.ac.uk EU European Commission - http://ec.europa.eu/ EU Council of the EU - http://www.consilium.europa.eu EU European Country of Origin Network – http://ecoi.net
  • 5. Die Vortragsthemen Informationsquellen zu bestimmten Rechtsgebieten wie Steuerrecht oder Zollrecht sind üblicher Weise mannigfaltig, kaum vernetzt und aus unterschiedlichsten Stakeholder-Perspektiven verfasst worden. Eine der größten Herausforderungen, denen sich viele juristische Berufe im Zeitalter von ' Big Data' stellen müssen, ist die kontextabhängige Vernetzung unterschiedlichster Informationsbestände entlang eines Entscheidungsprozesses. gezielte und Mit Hilfe kontrollierter Vokabulare und juristischer Thesauri , die auf Basis global anerkannter Technologiestandards entwickelt werden, können Fachinformationen gezielt und automatisiert vernetzt werden. Werden Linked Data Standards wie SKOS ('Simple Knowledge Organization System') eingesetzt, so organisationsübergreifende und multilinguale Informationsvernetzung auf effizientere Weise als je zuvor. gelingt darüberhinaus die Zahlreiche Organisationen und ihre Fachvokabulare wie z.B. das Amt für Veröffentlichungen der Europäischen Union (EuroVoc), das Schweizerische Bundesgericht (Jurivoc) oder das Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft (STW Thesaurus) haben bereits standard-basierte Vokabulare veröffentlicht, die in den nächsten Jahren den Status von Eckpfeilern für ein globales semantisches Web erlangen können. Der Vortrag stellt die Anforderungen an ein Thesaurus-System des Bundesministeriums für Finanzen dar, sowie ein Lösungskonzept, das u.a. auf die Verwendung Linked Data Standards abzielt. von offenen
  • 6. Warum Fachvokabulare?  Fachvokabulare: Glossare, Taxonomien, Thesauri, Ontologien  Fachvokabulare helfen, den Kontext eines Informationsobjekts genauer zu bestimmen, und damit die Bedeutung eines Begriffs zu determinieren  Die Notwendigkeit von permanent adressierbaren Referenzpunkten in einem babylonischen Sprachengeflecht wird immer offensichtlicher
  • 7.
  • 10. Standard basierte, vernetzte Fachthesauri 50 Mrd. Fakten • • • • EuroVoc Thesaurus Sozial-Wissenschaften DBPedia Standard-Thesaurus Wirtschaft http://vocabulary.wolterskluwer.de/arbeitsrecht/10913
  • 12. SKOS-Thesauri in der Verwaltung  Eurovoc (EU)  ST Wirtschaft (Leibniz Gesellschaft)  ESCO (EU)  Polythematic SH (CZ)  Jurivoc (SUI)  Canadian SH (Can)  ScoT (AUS)  Worldbank Taxonomy (WBG)  Agrovoc (UN)  Arbeitsrechts-Thesaurus (Wolters Kluwer)  GEMET (EEA)  Reegle Thesaurus (REEEP)  GeoThesaurus (AT)  Demnächst: Steuerrechts-Thesaurus (AT)
  • 13. Simple Knowledge Organization System (SKOS) Umsatzsteuer http://voc.org.com/core/77 altLabel Mwst --- -- ----- -- ------Umsatzsteuer-------- --- ------- -- Café---- ----- ------- ---- --- http://voc.org.com/core/176 narrower Gastronomie Café http://voc.org.com/core/44 Gastro --- --Mwst--- ------ -------- -- ---- -- ---- ---- --- --Gastronomie--- ----- ---- ---- ---- -- ------ -------- ----
  • 14. Use Cases für SKOS entlang des Content Life Cycles
  • 15. Fallbeispiel: WM-Werkzeug für das Finanzressort  Verbesserung / Vereinfachung des Annotationsprozesses (“hoher redaktioneller Aufwand notwendig, Schlagworte, Synonyme etc. zu jedem einzelnen Dokument zu vergeben”)  Suche auf Basis der Bedeutung eines Suchbegriffs (“Expertensprache, Umgangsprache, Synonyme, ähnliche Begriffe, …”)  Aufbau und Einsatz von Ressort-spezifischen Fach-Thesauri (Steuerrecht, Zollrecht, …)
  • 16. Vereinfachung des Annotationsprozesses Zu den vorgeschlagenen Tags kann Kontextinformation aus dem Wissensgraph angezeigt werden.
  • 17. Extraktion von Enititäten mit PoolParty Import von Excel, Word, PDF, CSV, XML, SKOS/RDF; integrierbar mit Oracle, SharePoint, Google, Mindbreeze, FirstSpirit, Drupal, Wordpress, …
  • 22. Kontakt Mag. Andreas Blumauer CEO, Semantic Web Company +43 1 4021235 a.blumauer@semantic-web.at www.semantic-web.at www.poolparty.biz Partner network