Fidel Castro
Kuba
Wo liegt Kuba?
Frühe Jahre●   Uneheliches Kind●   1945 Jura Studium●   1950 Doktor des    Zivilrechts●   Angriff auf Moncada    Kaserne
Exil und Vertreibung Batistas●   82 Krieger gehen ins Exil    nach Mexiko um eine    Guerilla Ausbildung zu    bekommen●  ...
Herrschaft unter Castro●   Auseinandersetzungen    mit der USA●   Kubakrise●   Spannungen zwischen    Kuba und Sowjetunion...
Schrittweiser Abtritt●   Fidel Castro erkrankt    schwer●   19. Februar 2008:    endgültige Abtritt Castros●   24. Februar...
Kritik und Lob          Positiv:                    Negativ:●   Gutes                   ●   Politische Gegner ohne    Gesu...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Fidel castro präsentation

2.141 Aufrufe

Veröffentlicht am

0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
2.141
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
7
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
13
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Fidel castro präsentation

  1. 1. Fidel Castro
  2. 2. Kuba
  3. 3. Wo liegt Kuba?
  4. 4. Frühe Jahre● Uneheliches Kind● 1945 Jura Studium● 1950 Doktor des Zivilrechts● Angriff auf Moncada Kaserne
  5. 5. Exil und Vertreibung Batistas● 82 Krieger gehen ins Exil nach Mexiko um eine Guerilla Ausbildung zu bekommen● Erster Kontakt mit Che Guevara● Batista flüchtet aus Kuba● Castro wird zum neuen Regierungschef Kubas
  6. 6. Herrschaft unter Castro● Auseinandersetzungen mit der USA● Kubakrise● Spannungen zwischen Kuba und Sowjetunion● Wirtschaftskrise
  7. 7. Schrittweiser Abtritt● Fidel Castro erkrankt schwer● 19. Februar 2008: endgültige Abtritt Castros● 24. Februar 2008: Bruder Raul wird Nachfolger● September 2010 letzte öffentliche Reden
  8. 8. Kritik und Lob Positiv: Negativ:● Gutes ● Politische Gegner ohne Gesundheitssystem und Verhandlungen Bildungssystem hingerichtet● Unabhängigkeit von ● Arbeitslager Amerika ● Menschenrechtsverletzu● Unterstützung andere ngen Länder

×