Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Chancen und Risiken von Redevelopment-
Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA
(Moosacher Nahversorgungszentrum)
Frank Reuther, Vo...
Agenda
1. Kenndaten
2. Makrolage
3. Mikrolage
4. Vornutzung
5. Gebäudestruktur
6. Nutzungsarten
7. Zugänglichkeit / Erschl...
Kenndaten
3
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Kenndaten:
Anschrift des Gebäudes: Pelkovenstraße 143-147
8099...
Makro
4
Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015]
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Makro
5
Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015]
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
6
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Makro
Quelle: www.google.com/maps [Stand 13.10.2015]
Wohnen
Wohnen
Büros...
7
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
 Fläche um 1907 bereits als Kiesgrube genutzt
 Bis Ende 1950 als Lager...
Gebäudestruktur
8
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
 Skelettbauweise in Stahlbeton
 Bodenplatte und Unterg...
9
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 2. UG
Treppenkerne /
Aufzüge
 Nur Lager...
10
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 1. UG
 Übergang zur U-Bahnstation „OEZ...
Zugänglichkeit / Erschließung – EG
11
Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen
Rolltreppen / Treppe
Treppenkerne /...
12
Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 1. OG
Rolltreppen / Treppe
Treppenkern...
13
Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 2. OG
Treppenkerne /
Aufzüge
Bürofläch...
14
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Zugänglichkeit / Erschließung – 3. OG – 4. OG
Treppenkerne / Aufzüge
Bü...
Kennzahlen zur Nutzung
15
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Nutzungsart BGF a (ca.) Verhältnis (ca.)
Büroflä...
16
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Fungibilität / Flexibilität
 Multi-Tenant-Nutzung
 Büro- und Praxisfl...
17
Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
Fazit
Entwicklung eines Nahversorgungszentrums in Moosach als Entrée in...
18
Impressionen
Außenansicht Süd/Ost Seite
19
Impressionen
Außenansicht Süd/West Seite
20
Impressionen
Eingangsbereich Hanauer Straße
21
Impressionen
Gastronomie Außenbereich
22
Impressionen
Mallbereich
23
Impressionen
Innenhof
24
Impressionen
Zugang U-Bahn Station Pelkovenstraße
Ihr innovativer Partner für
BERATEN
PLANEN
BAUEN
BETREIBEN
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Chancen und Risiken von Redevelopment- Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA (Moosacher Nahversorgungszentrum)

756 Aufrufe

Veröffentlicht am

Frank Reuther, Volker Beck, Drees & Sommer Projektmanagement [6. CoRE Handelsimmobilientag 2015]

Veröffentlicht in: Immobilien
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Chancen und Risiken von Redevelopment- Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA (Moosacher Nahversorgungszentrum)

  1. 1. Chancen und Risiken von Redevelopment- Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA (Moosacher Nahversorgungszentrum) Frank Reuther, Volker Beck
  2. 2. Agenda 1. Kenndaten 2. Makrolage 3. Mikrolage 4. Vornutzung 5. Gebäudestruktur 6. Nutzungsarten 7. Zugänglichkeit / Erschließung 8. Fungibilität / Flexibilität 2 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen mit Fallbeispiel MONA
  3. 3. Kenndaten 3 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Kenndaten: Anschrift des Gebäudes: Pelkovenstraße 143-147 80992 München Anzahl der Gebäude: 1 Gebäude Anzahl der Geschosse: 5 (zzgl. 2 Untergeschosse und Zwischengeschoss) Nutzung: Büro- und Geschäftshaus Baujahr / Erweiterung: 2014 Stellplätze: ca. 200 auf drei Parkdecks • Investorenbetreuung • Technische Due Diligence • Technisches Projektcontrolling Aufgaben:
  4. 4. Makro 4 Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015] Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
  5. 5. Makro 5 Quelle: www.google.com/maps [Stand 08.10.2015] Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen
  6. 6. 6 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Makro Quelle: www.google.com/maps [Stand 13.10.2015] Wohnen Wohnen Büros Schule
  7. 7. 7 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen  Fläche um 1907 bereits als Kiesgrube genutzt  Bis Ende 1950 als Lagerfläche für ortsfremde Materialien verwendet  In 2008/2009 bereits Teilsanierung  Bis Mitte 2013 vollständige Sanierung Vornutzung (2013) Quelle:www.bing.com/maps(Stand01.10.2015)
  8. 8. Gebäudestruktur 8 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen  Skelettbauweise in Stahlbeton  Bodenplatte und Untergeschosse ausgeführt als Weiße Wanne  Aluminium Elementfassade mit Isolierverglasung  Flachdächer mit extensiver Begrünung
  9. 9. 9 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 2. UG Treppenkerne / Aufzüge  Nur Lager- und Technikflächen U 3
  10. 10. 10 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 1. UG  Übergang zur U-Bahnstation „OEZ“ Rolltreppen / Treppe Treppenkerne / Aufzüge Einzelhandelsflächen Verkehrsfläche U 3
  11. 11. Zugänglichkeit / Erschließung – EG 11 Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen Rolltreppen / Treppe Treppenkerne / Aufzüge Gastronomie Einzelhandelsflächen Parkhaus Verkehrsfläche  Eingänge Mall/Passage über Hanauer Straße  Büro-Zugänge über Pelkovenstraße oder Erschließungskern
  12. 12. 12 Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 1. OG Rolltreppen / Treppe Treppenkerne /Aufzüge Einzelhandelsflächen Verkehrsfläche Parkhaus  Ab 1. OG Hochgarage mit Zwischenebene
  13. 13. 13 Chancen und Risiken von Redevelopement-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 2. OG Treppenkerne / Aufzüge Büroflächen Parkhaus  Erschließung Büro-Einheiten über Innenhof
  14. 14. 14 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Zugänglichkeit / Erschließung – 3. OG – 4. OG Treppenkerne / Aufzüge Büroflächen  Multi-Tenant-Nutzung  Durch Innenhöfe Steigerung der Nutzungsqualität
  15. 15. Kennzahlen zur Nutzung 15 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Nutzungsart BGF a (ca.) Verhältnis (ca.) Büroflächen 8.400 m² 27% Einzelhandel 6.100 m² 20% Gastronomie 1.500 m² 5% Parkflächen 7.700 m² 25% sonst. Flächen (VF, NF, FF) 7.300m² 24% Summe 31.000 m² 100%
  16. 16. 16 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Fungibilität / Flexibilität  Multi-Tenant-Nutzung  Büro- und Praxisflächen mit ca. 100 bis ca. 350 m²  Stützenabstand von 7,75 m  Fassadenraster von 1,35 m  Umgestaltung und individuelle Anpassung
  17. 17. 17 Chancen und Risiken von Redevelopment-Maßnahmen Fazit Entwicklung eines Nahversorgungszentrums in Moosach als Entrée in die Einzelhandelsbereiche  Attraktiver Standort mit Angeboten für den täglichen Bedarf  „Brachflächenrevitalisierung“ mit altlastenfreiem Grundstück  Projektentwicklung mit innovativem Ansatz mit Anordnung von Parkplätzen in Bereichen mit geringer Nutzer-Nachfrage  Erschließungskonzept berücksichtigt alle Generationen unter anderem durch den wetterunabhängigen Zutritt über U-Bahn-Station  LEED Zertifizierung Gold
  18. 18. 18 Impressionen Außenansicht Süd/Ost Seite
  19. 19. 19 Impressionen Außenansicht Süd/West Seite
  20. 20. 20 Impressionen Eingangsbereich Hanauer Straße
  21. 21. 21 Impressionen Gastronomie Außenbereich
  22. 22. 22 Impressionen Mallbereich
  23. 23. 23 Impressionen Innenhof
  24. 24. 24 Impressionen Zugang U-Bahn Station Pelkovenstraße
  25. 25. Ihr innovativer Partner für BERATEN PLANEN BAUEN BETREIBEN

×