Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
HOLLYWOOD Film in der Gegenwart
Gliederung <ul><li>Einführung </li></ul><ul><li>Geschichte </li></ul><ul><li>Film zwischen Kunst und Medien </li></ul><ul>...
Hollywoods Filmgeschichte <ul><li>1896-1912  Entwicklung des Kinos von Variete- und  Jahrmarktsattraktion zur eigenständig...
Komödie <ul><li>Im antiken Griechenland entstanden (Theater) </li></ul><ul><li>In Stummfilmzeit viel Improvisation -> Situ...
Horrorfilm <ul><li>Erstmals von deutschen Expressionisten in Stummfilmzeit gedreht </li></ul><ul><li>Blütezeit: Beginn 30e...
Melodrama <ul><li>Darstellung kleinbürgerlicher Ideologie mit Normen, Werten, Moral </li></ul><ul><li>Mittelpunkt: Kampf u...
Mainstream-Kino <ul><li>Erreichen breiter Bevölkerungsschichten </li></ul><ul><li>Kombination beliebter Filmgattungen (z. ...
Passivität <ul><li>Faulheit im Denken: Filme oft anspruchslos -> wenig Mitdenken </li></ul><ul><li>- Bereitschaft zu kompl...
Reizüberflutung <ul><li>Viel Überflüssiges  </li></ul><ul><li>Künstliche Erfahrungen </li></ul><ul><li>Gefahr besonders fü...
Konsumzwang <ul><li>Bei Privatsendern: ca. 10 von 60 min. Werbung (Durchschnitt, Abweichung nach Sendezeit) </li></ul><ul>...
Starkult <ul><li>Prominente aus Film, Musik, Sport </li></ul><ul><li>Star = Vorbild, Idol, Musterfigur </li></ul><ul><li>S...
Filmstudios
Ende Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

HOLLYWOOD - Film in der Gegenwart

1.545 Aufrufe

Veröffentlicht am

Abschlussarbeit / Seminarbeit zur Erreichung des Abiturs - Thüringen - 2005

Veröffentlicht in: Bildung
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

HOLLYWOOD - Film in der Gegenwart

  1. 1. HOLLYWOOD Film in der Gegenwart
  2. 2. Gliederung <ul><li>Einführung </li></ul><ul><li>Geschichte </li></ul><ul><li>Film zwischen Kunst und Medien </li></ul><ul><li>Genres </li></ul><ul><li>1. Komödie </li></ul><ul><li>2. Horrorfilm </li></ul><ul><li>3. Melodrama </li></ul><ul><li>Mainstream-Kino </li></ul><ul><li>Gefahren für die Gesellschaft </li></ul><ul><li>Starkult </li></ul><ul><li>Diskussion </li></ul>
  3. 3. Hollywoods Filmgeschichte <ul><li>1896-1912 Entwicklung des Kinos von Variete- und Jahrmarktsattraktion zur eigenständigen Wirtschaftsbranche </li></ul><ul><li>Gegen Ende der Epoche: Entstehung langer Spielfilm </li></ul><ul><li>1913-1927 Stummfilmzeit </li></ul><ul><li>1927 erster Tonfilm </li></ul><ul><li>1928-1932 Umstellungsperiode von Stumm- zu Tonfilm </li></ul><ul><li>1932-1946 „goldene Ära“ (größte Wirtschaftserfolge) </li></ul><ul><li>1946-1959 Erfolg ´des Fernsehens -> Konkurrenz für Kino </li></ul><ul><li>60er-80er Neue Welle aus Frankreich (neue Technik, Produktionswege) bringt neue Impulse für Hollywood </li></ul><ul><li>Gegenwart: neue Medienwelt: Film als Teil von Unterhaltungs-/ Kommunikationsmedien </li></ul>Eingang zum Hollywood Entertainment Museum
  4. 4. Komödie <ul><li>Im antiken Griechenland entstanden (Theater) </li></ul><ul><li>In Stummfilmzeit viel Improvisation -> Situationskomik </li></ul><ul><li>Kritik an gesellschaftl./pol. Missständen durch Komik </li></ul><ul><li>Stummfilmkomiker: Charlie Chaplin, Buster Keton </li></ul><ul><li>Mit Tonfilm Umstellung von physischer Aktion zu Wortwitz </li></ul>
  5. 5. Horrorfilm <ul><li>Erstmals von deutschen Expressionisten in Stummfilmzeit gedreht </li></ul><ul><li>Blütezeit: Beginn 30er Jahre mit Tonfilm </li></ul><ul><li>Erweiterung durch neue Figuren: Werwolf, Katzenmensch, Mutationen </li></ul><ul><li>Ab 1960 vermehrte special effects -> moderne Phase </li></ul><ul><li>Beispiele: „Dracula“, „Frankenstein“ </li></ul>
  6. 6. Melodrama <ul><li>Darstellung kleinbürgerlicher Ideologie mit Normen, Werten, Moral </li></ul><ul><li>Mittelpunkt: Kampf um große Liebe </li></ul><ul><li>Gegen von Männern beherrschte Konventionen </li></ul><ul><li>Beispiele: „Fackeln im Sturm“, „In den Wind geschrieben“ </li></ul>
  7. 7. Mainstream-Kino <ul><li>Erreichen breiter Bevölkerungsschichten </li></ul><ul><li>Kombination beliebter Filmgattungen (z. B. Horror-Komödie) </li></ul><ul><li>Beispiel „Kreuzungen“: „Scary Movie“ </li></ul>
  8. 8. Passivität <ul><li>Faulheit im Denken: Filme oft anspruchslos -> wenig Mitdenken </li></ul><ul><li>- Bereitschaft zu komplexeren Dingen sinkt </li></ul><ul><li>Bewegungsmangel: keine Bewegung, weniger Kalorienverbrauch als beim normalen Sitzen -> weniger Augenbewegung </li></ul><ul><li>Andere Form: Mangel an Anteilnahme </li></ul><ul><li>- Beispiel: Katastrophen: wenig Anteilnahme </li></ul><ul><li>- Grund: Katastrophenfilme (z.B. „The Day after tomorrow“) und Medien gewöhnen an solche Bilder </li></ul><ul><li>- Beispiel 2: Anschlag 11. September </li></ul><ul><li>- von Medien ausgeschlachtet -> berührte bald wenig, nervte mehr </li></ul>
  9. 9. Reizüberflutung <ul><li>Viel Überflüssiges </li></ul><ul><li>Künstliche Erfahrungen </li></ul><ul><li>Gefahr besonders für Kinder -> wenig Eigenerfahrung </li></ul><ul><li>Filme zeigen Krieg, Gewalt, Tod -> Kinder können damit nicht richtig umgehen </li></ul><ul><li>Mögliche Folgen: höhere Gewaltbereitschaft, Realitätssinn gestört </li></ul><ul><li>Beispiel: Bud Spencer Filme: harte Schlägereien ohne Verletzungen -> gefährlich bei Imitation </li></ul>
  10. 10. Konsumzwang <ul><li>Bei Privatsendern: ca. 10 von 60 min. Werbung (Durchschnitt, Abweichung nach Sendezeit) </li></ul><ul><li>In Kinos: 20-30 min. Werbung vor Filmbeginn </li></ul><ul><li>Wenig informativ </li></ul><ul><li>Schmeichelt Leuten </li></ul><ul><li>Übertriebene Wirkung </li></ul><ul><li>Merchandising </li></ul>
  11. 11. Starkult <ul><li>Prominente aus Film, Musik, Sport </li></ul><ul><li>Star = Vorbild, Idol, Musterfigur </li></ul><ul><li>Sammeln von Gegenständen & Materialien, die an Stars erinnern </li></ul><ul><li>Extreme: OP‘s, Altäre, Eingriffe in Privatleben der Stars </li></ul>
  12. 12. Filmstudios
  13. 13. Ende Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit

×