SlideShare ist ein Scribd-Unternehmen logo

Landwirt als Energiewirt

sbvusp
sbvusp
1 von 11
Downloaden Sie, um offline zu lesen
Erneuerbare Energien – eine Chance
für die Schweizer Landwirtschaft
 Immer mehr Menschen benötigen
immer mehr Energie
 CO2-Emissionen müssen zum Schutz des
Klimas unter Kontrolle gehalten werden
 Ausstieg aus der Atomenergie
 Versorgungssicherheit
 Kraftwerke und Netze sind alt und
müssen erneuert/ausgebaut werden
2
Aktuelle Herausforderungen im Energiebereich
 Erhöhung Energieeffizienz, Senkung
Energieverbrauch, Stabilisierung
Stromverbrauch
 Erhöhung Anteil erneuerbare Energien
Energieforschung verstärken
 Ausstieg aus der Kernenergie
Fördersystem bis 2020
 KEV (Kostendeckende Einspeisevergütung)
Lenkungssystem ab 2021
 Ausgestaltung noch unklar
3
Energiestrategie 2050 als Antwort
4
Energiestrategie 2050: Fördermassnahmen
 Einmalvergütung für kleine PV-Anlagen
(bis 30 kW/h) auch für grössere Anlagen
 Unterstützung von Biogasanlagen mit
hohem Anteil von Hofdünger im Substrat
 Unterstützung von Energieeffizienz-
Projekten, z.B. Wärmerückgewinnung
aus der Milchkühlung
 Bessere Marktintegration der Anlagen
5
Erneuerbare Energien in der Landwirtschaft
 Inländisches Potenzial nutzen
 Ländliche Entwicklung stimulieren
 Abhängigkeit von importierter Energie
reduzieren
 Verminderung der
Treibhausgasemissionen
 Beitrag zum landwirtschaftlichen
Einkommen
Die Nutzung von erneuerbaren Energien
hat für die Landwirtschaft viele Vorteile:
Die Schweizer Landwirtschaft kann einen
grossen Beitrag leisten zur Energiewende,
über
 Bereitstellung von Strom aus
Sonnenenergie
 Bereitstellung von Strom und Wärme aus
Biomasse
 Verbesserung der Energieeffizienz der
Gebäude und in der Produktion.
6
Beitrag der Landwirtschaft zur Energiewende
Solarstrom:
 Landwirtschaftliche Solaranlagen haben
2013 157 GWh Strom produziert und
damit 45’000 Haushalte versorgt.
 Solaranlagen auf Stall- und
Scheunendächern könnten in Zukunft
1’200 GWh Strom produzieren pro Jahr,
für rund 340’000 Haushalte.
7
Potenzial in der Landwirtschaft
8
Biogasanlagen:
 98 landwirtschaftliche Biogasanlagen
haben im Jahr 2014 Strom in der Menge
von 88.7 GW/h produziert
 Bis im Jahr 2030 könnten rund 600
Biogasanlagen zusätzlich 420 GWh
Strom, und 430 GWh Wärme pro Jahr
produzieren.
Potenzial in der Landwirtschaft
Um die Nutzung des landwirtschaftlichen
Energie-Potenzials voran zu treiben und die
Herausforderung „Klimaschutz“
anzugehen, hat der SBV mit anderen
landwirtschaftsnahen Organisationen die
Plattform AgroCleanTech
(www.agrocleantech.ch) gegründet.
9
Gründung von AgroCleanTech
AgroCleanTech (www.agrocleantech.ch/) ist die Energie-
und Klimaschutzagentur der Landwirtschaft und bietet:
 Energie – und Klimacheck (www.energie-
klimacheck.ch/): Bäuerinnen und Bauern können ihren
Betrieb kostenlos auf Energieeffizienz und Klimaschutz
prüfen.
 Programme Energieeffizienz (ProKilowatt): Landwirte
profitieren von Fördergelder für Investitionen in
 Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung
 Drehzahlgesteuerte Vakuumpumpe
 Landwirtschaft orientierte Informationen zu
Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und
Klimaschutz
10
AgroCleanTech (ACT)
 Landwirtschaft kann sich durch die
Förderung von erneuerbaren Energien ein
zusätzliches Einkommen erschliessen.
 Aber: Die Produktion von Lebensmitteln
bleibt auch in Zukunft die wichtigste
Aufgabe der Landwirtschaft
 Finanzielle Mittel für Investitionen sollten
für die Kern - Betriebszweige zur
Verfügung stehen.
11
Fazit

Recomendados

Broschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschBroschuere swisssolar deutsch
Broschuere swisssolar deutschTobiasKammerhofer
 
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen Energiepolitik
«Der Pionier Minerige-A» als Werkzeug der kantonalen EnergiepolitikVorname Nachname
 
bettervest - crowdfunding der energiewende
bettervest - crowdfunding der energiewendebettervest - crowdfunding der energiewende
bettervest - crowdfunding der energiewendebettervest GmbH
 
Infoblatt_Fundo_Solar
Infoblatt_Fundo_SolarInfoblatt_Fundo_Solar
Infoblatt_Fundo_SolarPeter Krenz
 
Urs Steiner, Geschäftsleiter EBL
Urs Steiner, Geschäftsleiter EBLUrs Steiner, Geschäftsleiter EBL
Urs Steiner, Geschäftsleiter EBLEBL_Liestal
 
Die 1.000-kWh-Kampagne in EcoTopTen
Die 1.000-kWh-Kampagne in EcoTopTenDie 1.000-kWh-Kampagne in EcoTopTen
Die 1.000-kWh-Kampagne in EcoTopTenOeko-Institut
 
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der SonneSolartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonne
Solartechnik: Thermische contra photovoltaische Nutzung der Sonneengineeringzhaw
 

Más contenido relacionado

Was ist angesagt?

2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...Forum Velden
 
PV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKW
PV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKWPV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKW
PV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKWsimonschaerer
 
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation odmetropolsolar
 
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der ErgebnisseWissenschaftsjahr2010
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernVorname Nachname
 
Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014
Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014
Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014bagmaster
 
Trends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt Solothurn
Trends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt SolothurnTrends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt Solothurn
Trends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt Solothurnengineeringzhaw
 
Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...
Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...
Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...BASF
 
Solarstrom für eine bessere Welt
Solarstrom für eine bessere WeltSolarstrom für eine bessere Welt
Solarstrom für eine bessere Weltolik88
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikVorname Nachname
 
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen
 
K+loop ö+sonnencent-01 2015-split
K+loop ö+sonnencent-01 2015-splitK+loop ö+sonnencent-01 2015-split
K+loop ö+sonnencent-01 2015-splitksplus
 
090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund
090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund
090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrundmetropolsolar
 
Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...
Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...
Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...Vorname Nachname
 
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loopÖ+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loopksplus
 
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassKWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassOeko-Institut
 
Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...
Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...
Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...Stadtwerke Wolfhagen
 

Was ist angesagt? (20)

2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
2009. Nikolaus Seiwald. Aussichtsreiche Zukunft für erneuerbare Energiequelle...
 
PV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKW
PV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKWPV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKW
PV-Tagung 2022: Referat Martin Schwab, CKW
 
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation  od
2013 06 19 energiekonzept südpfalz präsentation od
 
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
"Planspiel Energie" in Krefeld: Präsentation der Ergebnisse
 
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und ErneuernSo fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
So fördert der Kanton Zürich das bessere Bauen und Erneuern
 
Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014
Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014
Vortrag von Beate Fischer - BAG-Sitzung Oktober 2014
 
Trends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt Solothurn
Trends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt SolothurnTrends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt Solothurn
Trends in der urbanen Wärmeversorgung - Hybridwerk Aarmatt Solothurn
 
Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...
Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...
Woher kommt der Strom für die strombasierte Chemieindustrie? - Die Zukunft un...
 
Sonne und Wind
Sonne und WindSonne und Wind
Sonne und Wind
 
Solarstrom für eine bessere Welt
Solarstrom für eine bessere WeltSolarstrom für eine bessere Welt
Solarstrom für eine bessere Welt
 
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der EnergiepolitikKantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
Kantonale Schwerpunkte der Energiepolitik
 
WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!WEG VOM ATOMSTROM!
WEG VOM ATOMSTROM!
 
Erlebnistour erneuerbare energien
Erlebnistour erneuerbare energienErlebnistour erneuerbare energien
Erlebnistour erneuerbare energien
 
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager EnergiewegStadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
Stadtwerke Wolfhagen Wolfhager Energieweg
 
K+loop ö+sonnencent-01 2015-split
K+loop ö+sonnencent-01 2015-splitK+loop ö+sonnencent-01 2015-split
K+loop ö+sonnencent-01 2015-split
 
090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund
090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund
090915 Bee Iwes Studie Pk Hintergrund
 
Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...
Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...
Energiestrategie 2050: Erneuerbare Energie im Kontext Gebäude – Relevanz des ...
 
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loopÖ+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
Ö+ Edingen-Neckarhausen-sonnencent-loop
 
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen KompassKWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
KWK: Die Suche nach dem richtigen Kompass
 
Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...
Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...
Stadtwerke Wolfhagen: LED-Strassenbeleuchtung Umrüstung Modernisierung Energi...
 

Destacado

Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"
Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"
Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"sbvusp
 
Kennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaft
Kennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer LandwirtschaftKennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaft
Kennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaftsbvusp
 
The role of energy storage with renewable electricity generation
The role of energy storage with renewable electricity generationThe role of energy storage with renewable electricity generation
The role of energy storage with renewable electricity generationGlenn Klith Andersen
 
Future towards renewable hydrogen storage and powered applications
Future towards renewable hydrogen storage and powered applicationsFuture towards renewable hydrogen storage and powered applications
Future towards renewable hydrogen storage and powered applicationsVijayalakshmi Ganesan
 
Energy storage technologies
Energy storage technologiesEnergy storage technologies
Energy storage technologiessrikanth reddy
 
Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...
Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...
Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...IEEE UKM Student Beanch
 
Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_
  Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_  Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_
Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_Frost & Sullivan
 
Comparing Wind Power and Other Renewable Energy Sources
Comparing Wind Power and Other Renewable Energy SourcesComparing Wind Power and Other Renewable Energy Sources
Comparing Wind Power and Other Renewable Energy SourcesWindTurbines.net
 
regenerative und erneuerbare Energien
regenerative und erneuerbare Energienregenerative und erneuerbare Energien
regenerative und erneuerbare Energienhochhuth
 
Erneuerbare Energien
Erneuerbare EnergienErneuerbare Energien
Erneuerbare Energiensocio190
 

Destacado (12)

Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"
Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"
Broschüre "Argumente & Fakten auf einen Blick"
 
Kennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaft
Kennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer LandwirtschaftKennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaft
Kennzahlen zur Nachhaltigkeit der Schweizer Landwirtschaft
 
The role of energy storage with renewable electricity generation
The role of energy storage with renewable electricity generationThe role of energy storage with renewable electricity generation
The role of energy storage with renewable electricity generation
 
Future towards renewable hydrogen storage and powered applications
Future towards renewable hydrogen storage and powered applicationsFuture towards renewable hydrogen storage and powered applications
Future towards renewable hydrogen storage and powered applications
 
Energy storage technologies
Energy storage technologiesEnergy storage technologies
Energy storage technologies
 
Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...
Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...
Biomass As A Renewable Energy Source: The case of Converting Municipal Solid...
 
Energie
EnergieEnergie
Energie
 
PPT ON NON-CONVENTIONAL ENERGY SOURCES (Renewable energy resources)
PPT ON NON-CONVENTIONAL ENERGY SOURCES (Renewable energy resources)PPT ON NON-CONVENTIONAL ENERGY SOURCES (Renewable energy resources)
PPT ON NON-CONVENTIONAL ENERGY SOURCES (Renewable energy resources)
 
Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_
  Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_  Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_
Renewable_energy__sources_and_methods__green_technology_
 
Comparing Wind Power and Other Renewable Energy Sources
Comparing Wind Power and Other Renewable Energy SourcesComparing Wind Power and Other Renewable Energy Sources
Comparing Wind Power and Other Renewable Energy Sources
 
regenerative und erneuerbare Energien
regenerative und erneuerbare Energienregenerative und erneuerbare Energien
regenerative und erneuerbare Energien
 
Erneuerbare Energien
Erneuerbare EnergienErneuerbare Energien
Erneuerbare Energien
 

Ähnlich wie Landwirt als Energiewirt

"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur StudieWWF Deutschland
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Vorname Nachname
 
Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6
Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6
Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6BASF
 
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...Forum Velden
 
Produktpolitik für stromsparende Produkte
Produktpolitik für stromsparende ProdukteProduktpolitik für stromsparende Produkte
Produktpolitik für stromsparende ProdukteOeko-Institut
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Vorname Nachname
 
Der grunen karnten
Der grunen karntenDer grunen karnten
Der grunen karntenAhmad Eid
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...metropolsolar
 
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 20162016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016CSU
 
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...Thearkvalais
 
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzDie Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzMWKEL_RLP
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Finalmetropolsolar
 
EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012
EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012
EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012chrizoo
 
Potenzialatlas 2020 Online
Potenzialatlas 2020 OnlinePotenzialatlas 2020 Online
Potenzialatlas 2020 Onlinemetropolsolar
 
Echo AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan AnlagenEcho AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan AnlagenEcho AG
 
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Chemie-Verbände Baden-Württemberg
 

Ähnlich wie Landwirt als Energiewirt (20)

"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
"Modell Deutschland" - Flyer zur Studie
 
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
Die energetische Optimierung des Gebäudebestandes als Erfolgsfaktor | von Dan...
 
Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6
Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6
Creator Space™ tour #SmartLu: Workshop 6
 
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
2009. Roman Rauch. Kroatien. Erneuerbare Energie. Energieeffizienz. CEE-Wirts...
 
Produktpolitik für stromsparende Produkte
Produktpolitik für stromsparende ProdukteProduktpolitik für stromsparende Produkte
Produktpolitik für stromsparende Produkte
 
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
Der Gebäudebestand als Erfolgsfaktor der Energiestrategie 2050
 
Der grunen karnten
Der grunen karntenDer grunen karnten
Der grunen karnten
 
Energie-Agenda 2015
Energie-Agenda 2015Energie-Agenda 2015
Energie-Agenda 2015
 
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
Vortrag Ceyhan/Eifler (in Vertretung Damm) - Forum 5 - Erneuerbare Wärme - VO...
 
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 20162016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
2016 11-0405 - ake - positionen parteitag 2016
 
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
Planification intégrée de ressources de la production d’électricité jusqu’au ...
 
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-PfalzDie Energiewende in Rheinland-Pfalz
Die Energiewende in Rheinland-Pfalz
 
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
Vortrag „Warum Baden-Württemberg noch mehr Energieeffizienz braucht – und wie...
 
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
091015 Bee Hg Energiepolitik2020 Final
 
EEV Image Folder
EEV Image FolderEEV Image Folder
EEV Image Folder
 
EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012
EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012
EEV AG Produkt Folder image kt-druck03122012
 
Potenzialatlas 2020 Online
Potenzialatlas 2020 OnlinePotenzialatlas 2020 Online
Potenzialatlas 2020 Online
 
Echo AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan AnlagenEcho AG Biomethan Anlagen
Echo AG Biomethan Anlagen
 
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
Vortrag "Energiewende - Aktuelle Entwicklungen und Auswirkungen auf die chemi...
 
öKo strom
öKo stromöKo strom
öKo strom
 

Mehr von sbvusp

Iscrivere la sicurezza alimentare nella Costituzione
Iscrivere la sicurezza alimentare nella CostituzioneIscrivere la sicurezza alimentare nella Costituzione
Iscrivere la sicurezza alimentare nella Costituzionesbvusp
 
Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...
Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...
Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...sbvusp
 
Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017
Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017
Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017sbvusp
 
Kantonale Kampagnenaktivitäten
Kantonale KampagnenaktivitätenKantonale Kampagnenaktivitäten
Kantonale Kampagnenaktivitätensbvusp
 
Organigramme Campagne
Organigramme CampagneOrganigramme Campagne
Organigramme Campagnesbvusp
 
Organigramm Kampagne
Organigramm KampagneOrganigramm Kampagne
Organigramm Kampagnesbvusp
 
Paramètres de la durabilité de l’agriculture suisse
Paramètres de la durabilité de l’agriculture suisseParamètres de la durabilité de l’agriculture suisse
Paramètres de la durabilité de l’agriculture suissesbvusp
 
Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble "
Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble " Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble "
Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble " sbvusp
 
Swiss Agriculture in Figures
Swiss Agriculture in FiguresSwiss Agriculture in Figures
Swiss Agriculture in Figuressbvusp
 
Agristat Marktsituation 2017
Agristat Marktsituation 2017Agristat Marktsituation 2017
Agristat Marktsituation 2017sbvusp
 
L'agriculture suisse en chiffres
L'agriculture suisse en chiffresL'agriculture suisse en chiffres
L'agriculture suisse en chiffressbvusp
 
L'agriculteur producteur d'énergie
L'agriculteur producteur d'énergieL'agriculteur producteur d'énergie
L'agriculteur producteur d'énergiesbvusp
 
Ja zum Tierseuchengesetz
Ja zum TierseuchengesetzJa zum Tierseuchengesetz
Ja zum Tierseuchengesetzsbvusp
 
Oui à la loi sur les épizooties
Oui à la loi sur les épizootiesOui à la loi sur les épizooties
Oui à la loi sur les épizootiessbvusp
 
Die Schweizer Landwirtschaft in Zahlen
Die Schweizer Landwirtschaft in ZahlenDie Schweizer Landwirtschaft in Zahlen
Die Schweizer Landwirtschaft in Zahlensbvusp
 

Mehr von sbvusp (15)

Iscrivere la sicurezza alimentare nella Costituzione
Iscrivere la sicurezza alimentare nella CostituzioneIscrivere la sicurezza alimentare nella Costituzione
Iscrivere la sicurezza alimentare nella Costituzione
 
Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...
Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...
Inscrire la sécurité alimentaire dans la constitution - Oui! le 24 septembre ...
 
Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017
Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017
Ernährungssicherheit in der Verfassung verankern - Ja! am 24. September 2017
 
Kantonale Kampagnenaktivitäten
Kantonale KampagnenaktivitätenKantonale Kampagnenaktivitäten
Kantonale Kampagnenaktivitäten
 
Organigramme Campagne
Organigramme CampagneOrganigramme Campagne
Organigramme Campagne
 
Organigramm Kampagne
Organigramm KampagneOrganigramm Kampagne
Organigramm Kampagne
 
Paramètres de la durabilité de l’agriculture suisse
Paramètres de la durabilité de l’agriculture suisseParamètres de la durabilité de l’agriculture suisse
Paramètres de la durabilité de l’agriculture suisse
 
Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble "
Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble " Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble "
Brochure " Arguments et faits - vue d'ensemble "
 
Swiss Agriculture in Figures
Swiss Agriculture in FiguresSwiss Agriculture in Figures
Swiss Agriculture in Figures
 
Agristat Marktsituation 2017
Agristat Marktsituation 2017Agristat Marktsituation 2017
Agristat Marktsituation 2017
 
L'agriculture suisse en chiffres
L'agriculture suisse en chiffresL'agriculture suisse en chiffres
L'agriculture suisse en chiffres
 
L'agriculteur producteur d'énergie
L'agriculteur producteur d'énergieL'agriculteur producteur d'énergie
L'agriculteur producteur d'énergie
 
Ja zum Tierseuchengesetz
Ja zum TierseuchengesetzJa zum Tierseuchengesetz
Ja zum Tierseuchengesetz
 
Oui à la loi sur les épizooties
Oui à la loi sur les épizootiesOui à la loi sur les épizooties
Oui à la loi sur les épizooties
 
Die Schweizer Landwirtschaft in Zahlen
Die Schweizer Landwirtschaft in ZahlenDie Schweizer Landwirtschaft in Zahlen
Die Schweizer Landwirtschaft in Zahlen
 

Landwirt als Energiewirt

  • 1. Erneuerbare Energien – eine Chance für die Schweizer Landwirtschaft
  • 2.  Immer mehr Menschen benötigen immer mehr Energie  CO2-Emissionen müssen zum Schutz des Klimas unter Kontrolle gehalten werden  Ausstieg aus der Atomenergie  Versorgungssicherheit  Kraftwerke und Netze sind alt und müssen erneuert/ausgebaut werden 2 Aktuelle Herausforderungen im Energiebereich
  • 3.  Erhöhung Energieeffizienz, Senkung Energieverbrauch, Stabilisierung Stromverbrauch  Erhöhung Anteil erneuerbare Energien Energieforschung verstärken  Ausstieg aus der Kernenergie Fördersystem bis 2020  KEV (Kostendeckende Einspeisevergütung) Lenkungssystem ab 2021  Ausgestaltung noch unklar 3 Energiestrategie 2050 als Antwort
  • 4. 4 Energiestrategie 2050: Fördermassnahmen  Einmalvergütung für kleine PV-Anlagen (bis 30 kW/h) auch für grössere Anlagen  Unterstützung von Biogasanlagen mit hohem Anteil von Hofdünger im Substrat  Unterstützung von Energieeffizienz- Projekten, z.B. Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung  Bessere Marktintegration der Anlagen
  • 5. 5 Erneuerbare Energien in der Landwirtschaft  Inländisches Potenzial nutzen  Ländliche Entwicklung stimulieren  Abhängigkeit von importierter Energie reduzieren  Verminderung der Treibhausgasemissionen  Beitrag zum landwirtschaftlichen Einkommen Die Nutzung von erneuerbaren Energien hat für die Landwirtschaft viele Vorteile:
  • 6. Die Schweizer Landwirtschaft kann einen grossen Beitrag leisten zur Energiewende, über  Bereitstellung von Strom aus Sonnenenergie  Bereitstellung von Strom und Wärme aus Biomasse  Verbesserung der Energieeffizienz der Gebäude und in der Produktion. 6 Beitrag der Landwirtschaft zur Energiewende
  • 7. Solarstrom:  Landwirtschaftliche Solaranlagen haben 2013 157 GWh Strom produziert und damit 45’000 Haushalte versorgt.  Solaranlagen auf Stall- und Scheunendächern könnten in Zukunft 1’200 GWh Strom produzieren pro Jahr, für rund 340’000 Haushalte. 7 Potenzial in der Landwirtschaft
  • 8. 8 Biogasanlagen:  98 landwirtschaftliche Biogasanlagen haben im Jahr 2014 Strom in der Menge von 88.7 GW/h produziert  Bis im Jahr 2030 könnten rund 600 Biogasanlagen zusätzlich 420 GWh Strom, und 430 GWh Wärme pro Jahr produzieren. Potenzial in der Landwirtschaft
  • 9. Um die Nutzung des landwirtschaftlichen Energie-Potenzials voran zu treiben und die Herausforderung „Klimaschutz“ anzugehen, hat der SBV mit anderen landwirtschaftsnahen Organisationen die Plattform AgroCleanTech (www.agrocleantech.ch) gegründet. 9 Gründung von AgroCleanTech
  • 10. AgroCleanTech (www.agrocleantech.ch/) ist die Energie- und Klimaschutzagentur der Landwirtschaft und bietet:  Energie – und Klimacheck (www.energie- klimacheck.ch/): Bäuerinnen und Bauern können ihren Betrieb kostenlos auf Energieeffizienz und Klimaschutz prüfen.  Programme Energieeffizienz (ProKilowatt): Landwirte profitieren von Fördergelder für Investitionen in  Wärmerückgewinnung aus der Milchkühlung  Drehzahlgesteuerte Vakuumpumpe  Landwirtschaft orientierte Informationen zu Erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Klimaschutz 10 AgroCleanTech (ACT)
  • 11.  Landwirtschaft kann sich durch die Förderung von erneuerbaren Energien ein zusätzliches Einkommen erschliessen.  Aber: Die Produktion von Lebensmitteln bleibt auch in Zukunft die wichtigste Aufgabe der Landwirtschaft  Finanzielle Mittel für Investitionen sollten für die Kern - Betriebszweige zur Verfügung stehen. 11 Fazit