Lienz-Osttirol mit den ÖBB

147 Aufrufe

Veröffentlicht am

Nicht nur Wanderer und Erholungsuchende zieht es
nach Osttirol, hier findet jedes Jahr auch der Dolomitenmann
statt. Dieser besonders harte Wettbewerb,
dessen Name sich von der Gebirgskette der Dolominten
ableitet, umfasst Berglauf, Paragleiten, Mountainbiken
und Weilwasser-Kajak.
Dieses eBook entstand in Zusammenarbeit mit den
Österreichischen Bundesbahnen und der Osttirol
Werbung.

Veröffentlicht in: Reisen
0 Kommentare
0 Gefällt mir
Statistik
Notizen
  • Als Erste(r) kommentieren

  • Gehören Sie zu den Ersten, denen das gefällt!

Keine Downloads
Aufrufe
Aufrufe insgesamt
147
Auf SlideShare
0
Aus Einbettungen
0
Anzahl an Einbettungen
0
Aktionen
Geteilt
0
Downloads
2
Kommentare
0
Gefällt mir
0
Einbettungen 0
Keine Einbettungen

Keine Notizen für die Folie

Lienz-Osttirol mit den ÖBB

  1. 1. WILLKOMMEN 1
  2. 2. INHALT 1! WILLKOMMEN 2! DIE STADT 3! ANREISE 4! SEHENSWERT 5! EINKAUFEN 6! KIRCHEN 7! SCHLOSS BRUCK 8! HOTELS 9! LOKALER TRANSPORT 10! REISEINFORMATIONEN 11! IMPRESSUM 2
  3. 3. DIE SONNENSTADT Vielleicht liegt es an der Leichtigkeit, wie hier gelebt wird, am Cappuccino und dem italienischen Flair. Vielleicht liegt es aber auch ganz einfach an dem Gesamtpaket, das Lienz zu bieten hat. Als Römische Stadt Aguntum – die einzige Römerstadt auf Tiroler Boden – erlebte Lienz seine erste Epoche 50 bis 450 n. Chr. Im 11. und 12. Jh errichteten die Grafen von Görz hier das Schloss Bruck und das Karmeliterkloster. Lienz beeindruckt nicht nur durch seine klimatischen Be- dingungen und sein südländisches Flair, durch die Berg- kulisse und die Palmen in der Stadt oder durch Impressi- onen der zahlreichen Dreitausender des Nationalparks Hohe Tauern. Lienz beeindruckt auch durch seine Kom- positionen von Kultur und Sport, durch seine Bauwerke und die damit immer lebendige Geschichte, die dem Be- sucher einiges zu bieten hat. Die ehemalige Trutzburg Schloss Bruck der Görzer Grafen – mit dem Rittersaal und der gotischen Schlosskapelle – beheimatet heute das Museum mit Werken u. a. von Egger-Lienz und jähr- lich wechselnden Sonder- und Themenausstellungen. Der Repräsentativbau Liebburg wurde von den Wol- kenstein-Rodeneggs auf dem heutigen Hauptplatz errich- tet. Das Franziskanerkloster und die Franziskanerkirche aus dem 15. Jhdt. besitzen ein Kirchenschiff mit einheitli- chem gotischen Gepräge. Nicht zuletzt zeigt der archäo- logische Park mit dem Museum Aguntum Stadt Ausgra- bungen auf dem ca. 20.000 m2 großen Grabungsfeld. Genüsslich geht es auf den Gassen und Plätzen in Lienz zu, wenn auf den Märkten frische Waren angeboten wer- den oder große Festivals, wie in der letzten Juliwoche das internationale Straßentheaterfestival, die Stadt verein- nahmen und die Menschen in ihren Bann ziehen. Die Li- enzer verstehen es zu feiern und sie verstehen es auch, sich Gutes zu tun. Wenn Osttiroler Schlipfkrapfen, Ostti- roler Pregler (Apfel und Birnenschnaps, der nur in Ostti- rol produziert wird) oder Osttiroler Lebzelten verkostet werden, dann ist kulinarisch die Welt in bester Ordnung. Sportlich bietet Lienz alles, was in den Bergen, in der Na- tur und am Wasser ausgeübt werden kann, und zwar das ganze Jahr. Von Ski bis Klettern, von kurzen bis end- losen Rad- und Wandertouren in die Dolomiten oder in die Hohen Tauern, von leichten Familien-Aktivitäten bis zum Extremsport ist alles geboten. Für alle Entdecker der Landschaften, die es etwas gemütlicher und beque- mer angehen wollen, bieten der Nationalpark Hohe Tau- ern, die Großglockner Hochalpenstraße oder der maleri- sche Tristacher See am Fuße des Rauchkofels genau die richtigen Alternativen. Beste Grüße Eva Haselsteiner Geschäftsführerin Osttirol Werbung GmbH 3 Eva Haselsteiner Geschäftsführerin Osttirol Werbung GmbH
  4. 4. HIER BEGINNT DER SÜDEN Nicht nur Wanderer und Erholungsuchende zieht es nach Osttirol, hier findet jedes Jahr auch der Dolomi- tenmann statt. Dieser besonders harte Wettbewerb, dessen Name sich von der Gebirgskette der Dolomin- ten ableitet, umfasst Berglauf, Paragleiten, Mountain- biken und Weilwasser-Kajak. Das Gebäude der Hypo-Bank am Hauptplatz 2 stammt vom 1933 in Lienz geborenen Architekten Raimund Abraham. Der Architekt baute auch das Ös- terreichische Kulturforum in New York. Professor Ab- raham unterrichtete an der renommierten Cooper-U- nion School of Architecture in New York. In Osttirol findet man glasklare Bergseen, wunderba- re Wanderwege und nach einem Ausflug kann man sich mit einem “Pregler” belohnen. Der aus Äpfeln und Birnen destillierte Obstbrand ist ein typisches Ge- tränk Osttirols. Ihm eilt der Ruf voraus: Kraft und Le- bensfreude zu spenden, vor Geister zu schützen und sowohl Verdauung wie auch Lebensgefühl zu för- dern. Damit sind genügend Ausreden für ein Glas Pregler vorhanden. Da Lienz mitten in den Bergen liegt, ist es klimatisch bevorzugt, auch die Sonne meint es gut und Lienz wird daher auch “Die Sonnenstadt” genannt. Dieses eBook entstand in Zusammenarbeit mit den Österreichischen Bundesbahnen und der Osttirol Werbung. 4 Rudolf J. Strutz Autor & Fotograf
  5. 5. DIE STADT 2
  6. 6. Lienz liegt an der Stelle, wo die Isel in die Drau fließt. Die Stadt hat knapp über 12.000 Einwohner. Historische Funde in der Ge- gend weisen auf Besiedlungen bereits im 2. vorchristlichen Jahr- hundert hin. Nur wenige Kilometer von Lienz entfernt, in der Ge- meinde Dölsach, liegt die römische Stadt Aguntum. Die Stadt Lienz wurde 1242 erstmals urkundlich erwähnt. In dieser Zeit blühte der Handel in der Region. In Lienz kreuzen sich die Drautalstraße, die von Villach nach Silli- an führt und dann zur Pustertaler Staatsstraße wird und die Fel- bertauernstraße. Die Stadt kann hervorragend zu Fuß besichtigt werden und lädt mit zahlreichen Cafés und Restaurants zu einer Zwischenrast ein. Die umliegenden Berge sind ein Paradies für Wanderer oder einfach für Leute, die Erholung suchen. Das lokale Tourismusbüro unterstützt und berät bei der Auswahl von Touren und hilft jedem Besucher, das optimale Programm zu finden. In Lienz wird an vielen Punkten auch ein kostenloser WLAN Zu- gang geboten. Auf den meisten größeren Plätzen wie Haupt- platz, Johannesplatz - um nur einige zu nennen - wurde schon 2011 Breitbandinternet eingerichtet. 6
  7. 7. ANREISE 3
  8. 8. ANREISE Lienz ist im Stundentakt mit Villach in Richtung Osten Fortezza/ Franzensfeste und Innsbruck nach Westen verbunden. Einmal pro Tag gibt es auch eine direkte Railjetverbindung mit dem Wiener Hauptbahnhof. 8
  9. 9. SEHENSWERT 4
  10. 10. Der Schlossberg ist der Lienzer Schlossberg, hier befinden sich zwei idyllische Spei- cherteiche für die künstliche Beschneiung der Hänge im Winter. Der Hubertus See liegt etwa 10 Gehminuten oberhalb der Sternalm. 10 HUBERTUS SEE
  11. 11. Wenn man mit der Schlossbergbahn auf den Hochstein fährt, ist der Moosalm See in einer knappen Viertelstunde zu Fuß erreichbar. Der Weg führt von der Ausstiegstelle bergauf in Richtung des Waldes. 12 MOOSALM SEE
  12. 12. Der Kletterpark Lienz bietet 17 waghalsige Parcours, die für alle Kletterer geeignet sind. Der Park, der unmittelbar neben der Bergstation des Alpine Coasters liegt, zählt zu den abwechslungsreichsten Hochseilgärten Österreichs. Es ist ein wunderbares Familienausflugsziel. Bereits zweijährige Kinder haben im Kidspark viel Spass. 14 KLETTERPARK LIENZ
  13. 13. Die Isel fließt am Ortsende von Lienz in die Drau. Der wildromantische Fluss hat eine Länge von knapp über 57 Kilometer und entspringt in einer Höhe von 2.400 Meter. Im gesamten Stadtgebiet findet man entlang der Isel ausgedehnte Erholungsmöglich- keiten, die von den Einwohnern gerne genutzt werden. 16 ISEL
  14. 14. Der römische Kaiser Claudius erhob Aguntum zur autonomen Stadt. Die Ausgrabun- gen der einstiegen Siedlung liegen etwa 4 Kilometer östlich von Lienz. Neben einer sehr interessanten Ausstellungshalle kann man auf der anderen Straßenseite ein weit- läufiges Ausgrabungsgebiet erkunden. 19 AGUNTUM Stribach 97 - 9991 Dölsach
  15. 15. Am Hochstein wurde vor einiger Zeit der Osttirodler gebaut. Hier kann man den Zu- stand seiner Nerven überprüfen. Die 2,7 Kilometer lange Strecke mit Steilkurven, Jumps und Wellen wird mit einer Kreiselfahrt abgeschlossen. Die Bahn ist das ganze Jahr über geöffnet. Genaue Öffnungszeiten finden Sie hier: Informationen 21 OSTTIRODLER Iseltaler Strasse 27 - 9900 Lienz
  16. 16. Seit 1988 ist das Rathaus der Stadt Lienz im Schloss Liebburg untergebracht. Da es den Brüdern Wolkenstein-Rodenegg auf Schloss Bruck zu kalt und ungemütlich wur- de, ließen Sie 1606 die Liebburg erbauen, die sie bis 1654 bewohnten. Südlich der Liebburg liegt der Europaplatz, dort steht eine Statue von Kaiser Joseph II. 24 RATHAUS
  17. 17. Für viele Jahrhunderte war die Stadtmauer nicht ein Schutzwall, sondern auch die Grenze zwischen den Bürgern und unteren Schichten des Volkes. Anfang 1800 wur- de fast die gesamte Stadtmauer und vor allem die Stadttore abgerissen. Heute zeu- gen nur mehr wenige Reste von dieser Zeit. 27 STADTMAUER
  18. 18. Der Johannesplatz lag ursprünglich vor den Stadtmauern. Um ihn herum entwickelte sich das bürgerliche Leben von Lienz. Hier wurde gearbeitet, Handel getrieben und in den zahlreichen Tavernen und Herbergen kehrte man ein. Die 1716 von Michael Rasner geschaffene Mariensäule wurde 1861 vom Hauptplatz hierher gebracht. 28 JOHANNESPLATZ
  19. 19. In diesem auffälligen Haus befindet sich ein Film- und Fotostudio und Veranstaltungs- räume des IN-KU-Z (Innovatives Kulturzentrum). Hier ist auch das Phono-Museum untergebracht. Im Erdgeschoss befinden sich Bars und Lokale. 29 CREATIV CENTER LIENZ
  20. 20. EINKAUFEN 5
  21. 21. Harfen Petutschnigg Die Beliebtheit der meisterlichen Harfen aus Lienz geht weit über die Grenzen hinaus. Seit über 75 Jahren wird hier schon produziert.
  22. 22. Alte Schmiede Die Messinggasse ist bereits seit Jahrhunderten die Handwerkergasse von Lienz. In der Alten Schmiede scheint die Zeit stillzustehen.
  23. 23. Dies und Das In Lienz gibt es einige Geschäfte, die vom Kunsthandwerk bis zum lie- benswerten Kitsch einfach alles anbieten. Hier muss man stöbern.
  24. 24. KIRCHEN 6
  25. 25. Nachdem Kaiser Joseph II im Jahr 1785 das Franziskanerkloster aufhob, wurden die Franziskaner im Karmelitenkloster untergebracht. Bei einem Besuch sollte man auf jeden Fall den Kreuzgang mit Bildern um 1700 und die Lourdesgrotte bewundern. 36 FRANZISKANER KLOSTER
  26. 26. Etwas unter der Pfarrkirche St. Ulrich sieht man die Grundmauern einer früh- christlichen Kirche, die etwa auf das 5. Jhd. n.Chr. datiert wurde. Die Pfarr- und Wallfahrtskirche St. Ulrich steht in der Gemeinde Lavant, etwa 2 Kilometer von Aguntum entfernt. 40 HEILIGER ULRICH
  27. 27. Hier liegen in 28 Gräbern 300 Kosaken begraben. Die Geschichte ihres Todes führt an das Ende des Zweiten Weltkrieges. Die Vorgänge, die zum Tod der Kosaken führ- ten, wird als “Lienzer Kosakentragödie” oder “Tragödie an der Drau” bezeichnet. 44 KOSAKENFRIEDHOF Am Tristacher-Steg 39, 9900 Lienz
  28. 28. Die Geschichte der Kirche des Heiligen Antonius von Padua reicht bis in das Jahr 1556 zurück. 1660 bis 1668 wurde die Kirche, die am Ende des Hauptplatzes steht, neu errichtet. Seit 1945 steht das Gotteshaus der Griechisch-Orthodoxen Glaubens- gemeinschaft zur Verfügung. 45 ST. ANTONIUS
  29. 29. Die Stadtpfarrkirche Sankt Andrä wurde auf den Grundmauern einer frühchristlichen Bischofskirche aus dem fünften Jahrhundert erbaut. Die prunkvollen Grabplatten wur- den für den letzten Görzer Grafen Leonhard und für Michael von Wolkenstein-Rode- negg und dessen Ehegattin Barbara von Thun geschaffen. 47 STADTPFARRKIRCHE
  30. 30. Anfang der 1920er-Jahre wurde die Kriegergedächtniskapelle zum Gedenken an die Gefallenen im Ersten Weltkrieg erbaut. Die Pläne stammten von Clemens Holzmeis- ter. Hier kann man die einzigen Fresken von Egger-Lienz bewundern: “Sämann und Teufel”, “Sturm. Den Namenlosen”, “Totenopfer” und “Der Auferstandene”. 51 GEDÄCHTNISKAPELLE
  31. 31. SCHLOSS BRUCK 7
  32. 32. Das Schloss der Grafen von Görz dient seit 1943 als Stadtmuseum von Lienz. In der Umgebung des Schlossbergs gibt es Funde, die eine über 3.000 jährige Besiedlung der Gegend belegen. Im Stadtmuseum wird eine große Anzahl von Bildern von Albin Egger-Lienz ausgestellt. Das Museum ist von Mai bis Oktober geöffnet. 55 SCHLOSS BRUCK
  33. 33. Die Kapelle zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit sieht in etwa so aus, wie Graf Leonhard von Görz sie in den 1480er-Jahren ausstatten ließ. Der Maler Simon von Taisten ist der Künstler, der den Sakralraum ausschmückte. Das Fresko “Gnadenstuhl” in der Apsiswölbung entstand 1452 und wurde von Nikolaus Kenntner geschaffen. 57 SCHLOSSKAPELLE
  34. 34. Albin Egger-Lienz wurde 1868 in Dölsach bei Lienz geboren. In Lienz befindet sich die größte Sammlung des Malers. Seine Werke zeigen das Schicksal der bäuerlichen Menschen zwischen Leben und Tod. Er zeigt die Gräuel des Krieges und die Verein- samung der Menschen; damit wurde er zum Mahner der Menschlichkeit. 60 EGGER-LIENZ
  35. 35. HOTELS 8
  36. 36. Direkt am Hauptplatz gelegen, bietet das Altstadthotel Eck eine gemütliche Atmo- sphäre. Im Erdgeschoss lädt ein Bistro und ein Terassencafé bei einem gemütlichen Bier zum Verweilen ein. Vom ersten Stock aus kann hat man den besten Blick auf das geschäftige Treiben auf dem Lienzer Hauptplatz. 65 ALTSTADTHOTEL ECK Informationen
  37. 37. Wenige Gehminuten vom Bahnhof entfernt, liegt das Grand Hotel Lienz direkt an der Isel. Das Hotel bietet höchsten Komfort, Luxus und freundliches Personal. Neben dem traditionellen Wellnessprogramm bietet das Grand Hotel Lienz auch ein Medical Wellness Center für viele medizinische Anwendungen. 66 GRAND HOTEL LIENZ Informationen
  38. 38. Als Ausgangspunkt für einen Wanderurlaub eignet sich dieses Innenstadthotel bes- tens. Vom Bahnhof ist das Hotel Sonne in etwa 5 Minuten zu Fuß erreichbar. Das Ho- tel ist auf 7-Nächte-Pakete eingestellt und bietet zahlreiche Urlaubsangebote, die sportliche Aktivitäten beinhalten. 70 HOTEL SONNE Informationen
  39. 39. LOKALER TRANSPORT 9
  40. 40. Lienz ist von Wien aus direkt erreichbar. Vom Bahnhof gehen auch regelmäßig Züge in Richtung Südtirol (Franzensfeste), von wo man in das südlichere Italien oder nach Norden in Richtung Tirol und Deutschland gelangt. 72 BAHN
  41. 41. Der zentrale Busbahnhof befindet sich direkt am Lienzer Bahnhof. Von hier bietet der Verkehrsverbund Tirol ein dichtes Netz an Verbindungen an. Im regionalen Bereich bieten viele Hotels im Winter eigene Schibusse an, im Sommer bieten lokale Taxis preiswerte Anfahrten zum Ausgangspunkt der vielen Wanderstrecken an. 73 BUSSE
  42. 42. TRISTACH AMLACH LEISACH LIENZ NUSSDORF GAIMBERG DEBANT PEGGETZ THURN OBERLIENZ OBERDRUM DRAU ISEL D RA U Tristacher See Hochhaus Tristacherstraße Hochstein Schloss Bruck Abzw Dorfstraße Dolomitenstadion Hochschoberstraße Pfarrsiedlung Raika Tratte Dolomitenhof Seewiese Parkhotel Tristachersee KircheLaserz 3 3 5 1 1 4421 960X 4421 4412 4404 Dorfplatz Laurin- weg Ort Gries Falkenstein Handels- akademie Brixnerplatz Dolomiten- kreuzung Gymnasium Fanny-Wibmer- Pedit-Straße Michaelsplatz Klösterle Pfarrkirche Patriasdorf Feuerwehr Schillerstraße Abzw Nußdorf Bahn- haltestelle Auenweg ÖBB-Postbus Garage Kirche Moarfeldweg Feuerwehr Zettersfeldbahn Wartschensiedlung GlocknersiedlungGlockner- kreuzung Graf-Leonhard-Straße Fa. Liebherr Ort Zentrum Aguntstraße Debantbrücke Hermann-Gmeiner-Straße Ort Abzw Ort Rottmann Stöcklsiedlung Baumgartner Zauche Schlossgasse Gamperstraße Keilspitzweg Polösling 4418AINET / SCHLAITEN 4404 DÖLSACH / LAVANT 4406 LAVANT / NIKOLSDORF 5002 HEILIGENBLUT 4412MATREI / PRÄGRATEN 4414ST. JAKOB / ST.VEIT SILLIAN / SAN CANDIDO (ITA) OBERDRAUBURG / SPITTAL A. D. DRAU ASSLING / ARNBACH SILLIAN / INNSBRUCK 5002 31 4408 950X 4412 44184414 960X 4421 44064404 Lienz Bahnhof Liniennetzplan LIENZ Aktuelle Abfahrtszeiten und Fahrpläne am Handy unter mobile.vvt.at © 2016 - Verkehrsverbund Tirol GesmbH 4408AINET / KALS 950XMITTERSILL / KITZBÜHEL BadeseeTristacher See Zeichenerklärung Haltestelle Linie verkehrt saisonal; (kein Verbundtarif gültig) Ortsgebiet Linienbezeichnung Haltestelle wird nur in diese Richtung bedient LIENZ 4418 Park & Ride Bahnhof/ Bahnhaltestelle Seilbahn/Bergbahn Schloss/Burg Schiene/Zug Die Fahrplanauskunft für ganz Österreich in einer App! JETZT BEI Verkehrsverbund Tirol - KundenCenter Sterzinger Straße 3 - 6020 Innsbruck Montag bis Freitag von 7:30 bis 18:00 E-Mail: info@vvt.at www.vvt.at Wir sind für Sie am Servicetelefon erreichbar: +43 (0) 512 56 16 16 Mo - Fr von 8.00 bis 12.00 und 13.30 bis 17.30
  43. 43. REISEINFORMATIONEN 10
  44. 44. Der Railjet, die ICs und die ECs der ÖBB verbinden die österreichischen Landeshauptstädte im Ein- und Zweistun- dentakt. Komfortable Verbindungen von und nach Zürich, Frankfurt (mit dem ICE), München, Prag, Budapest und Venedig (mit dem EC) runden das komfortable Reiseangebot ab. Für Reisen in Österreich und sowie nach Italien, Deutschland und in die Schweiz bieten die ÖBB komfortable Nachtreisezüge (EN) als Alternative an 76 ÖBB RAILJET
  45. 45. Economy Class Im Economybereich der Railjetzüge findet man im ersten Wa- gen ein Kinderkino und den Bereich für die Mitnahme von Fahrrädern. Alle Großraumwagons des Railjet sind klimati- siert und bieten kostenloses WLAN in Österreich an. Pro Dop- pelsitzplatz ist jeweils eine Steckdose angebracht. Der Eco- nomybereich befindet sich in den ersten vier Wagen hinter der Lokomotive und bietet 316 Passagieren Platz. In An- schluss an die Economy Class findet man das fahrende Restaurant. 78
  46. 46. First Class Im Railjet finden 76 Personen in der ersten Klasse Platz. Großzügige Beinfreiheit und bequeme, individuell verstellba- re Ledersitze machen eine Fahrt in der First Class zu einem entspannten Erlebnis. In diesem Bereich befindet sich auch der Bereich für mobilitätseingeschränkte Passagiere. Jeder Sitzplatz verfügt über eine eigene Steckdose und einen Klapptisch. Getränke und Köstlichkeiten werden aus dem Boardestaurant direkt am Platz serviert. 79
  47. 47. Business Class Neben besonders bequemen Sitzen wird auf den 16 Sitzplätzen der Business Class auch ein exqui- sites Platz-Service angeboten. Jeder Reisende dieser Klasse erhält ein kostenloses Begrüßungs- getränk und Speisen und Getränke werden zum Preis laut Karte am Platz serviert. Das großzügige Platzangebot ermöglicht ein besonders entspann- tes Reisen. Um € 15,- ist ein Upgrade von First auf Business Class möglich. 80
  48. 48. Für Reisende aus Linz wurde das AIRail Angebot, das über www.austrian.com oder Ihr Reisebüro buchbar ist, noch attraktiver gestaltet. Am Automaten im Reisezentrum am Linzer Hauptbahnhof kann bereits eingecheckt werden. Der Boarding Pass gilt auch als Ticket für die gebuchte Bahn-Flug-Verbin- dung. Für AIRail-Reisende sind in der First und Economy Klasse Plätze im Zug reserviert. 82 AIRAIL
  49. 49. DIREKT ZUM FLUGHAFEN WIEN Die Landeshauptstädte Bregenz, Innsbruck, Salzburg, Linz und St. Pöl- ten sind seit Ende 2015 direkt an den Wiener Flughafen angebunden. Von Graz kommend gibt es täglich zwei direkte Railjets von und zum Flughafen (RJ656 und RJ755). Insgesamt bieten die ÖBB täglich 51 Direktverbindungen zwischen Salzburg und dem Flughafen Wien an. Der Railjet verbindet Salzburg mit dem Flughafen Wien in 2 Stunden und 49 Minuten. 83 Von Wien Hauptbahnhof* Wien Flughafen* St. Pölten 0:28 0:55 Linz 1:16 1:43 Salzburg 2:22 2:49 Innsbruck 4:08 4:35 Bregenz 6:43 7:10 Graz 2:35 3:00 Klagenfurt 3:46 4:08 Eisenstadt 1:15 2:00 * Jeweils schnellste angebotene Verbindung.
  50. 50. Office Park 3 NH-Hotel ParkhaII us I parking Tower EBENE O (Stra� ground level O enrnveau) I Terminal 1A J c:;;;}LEbene / level 1 i=:::::i ••f]]e ' Aufnahm a?nhof egebaude I I I I t� J I I m el m Zuga'ng zu Park 1 m Office I und Parkhaus. Parkplatz l<3 Office Park 3 NH-Hotel Parkhau III s parking Tower kein Zu no . gang zu de T exit lo term· n ,erminals' 1nal1.! • I Bahnsteig 2 I patform 2 Terminal 1A IEbene, ,�l.;y"I Zugang z T ent I u erminal 1 I 1 ry o terminal 1 I 1A A nur uber Eb only via levelO ene O ierm. Ebe. 'Ina.''11e/ ' 1 eleve/ GESAMTUBERSICHT overview levels -1 I 2 EBENEN -1 /-2 / 0 / 1 - IO/ 1 1 - l��Terminal 3 Ebene -2 / level -2 Bahnsteig I Eb e platforms E ene -1 / level -1 bene O / level o Ebene 1 / level 1 Stra�e I street Stiege I stairs Rolltreppe I L.ft I escalator I elevator Terminals VIE El Lift elevator a Rolltreppe escalator II Treppe stairs It] iic��[����:utomat II] Toiletten toilets zu den z··ugen to the trains � u den Terminals o the terminals Parkhaus parking Taxi 1,1 Vienna Airport Bus v1enna airport lines Schnellbahn '1lMill suburban train network � CAT city airport Irain ZOge Fernverkehr national trainsen1ices �kunflshalle arrrw'als hall Abflughalle departure haII
  51. 51. Insgesamt 17 Reisebüros auf vielen österreichischen Bahnhöfen bieten alles an, was man für eine berufliche oder private Reise benötigt. Durch die Nähe zu den öster- reichischen Bundesbahnen werden immer interessante Kombinationen angeboten. In vielen Reisen konnte ich von der Erfahrung der Reiseagenten profitieren. 85 REISEBÜRO AM BAHNHOF
  52. 52. Reisezentrum Wien Meidling Eichenstraße 25 1120 Wien Tel. +43 1 / 93000-35685 wienmeidling.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wien Mitte Landstraßer Hauptstraße 1c 1030 Wien Tel. +43 1 / 93000-35353 wienmitte.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wien Hauptbahnhof Am Hauptbahnhof 1 1100 Wien Tel. +43 1 / 93000-34863 wienhauptbahnhof.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wiener Neustadt Bahnhofplatz 1 2700 Wiener Neustadt Tel. +43 2622/ 235 61-342 wienerneustadt.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum St. Pölten Bahnhofplatz 1 3100 St. Pölten Tel. +43 2742/ 93000-3873 stpoelten.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Linz Bahnhofplatz 3-6 4020 Linz Tel. +43 732/ 93000-3170 linz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wels Bahnhofstraße 31 4600 Wels Tel. +43 7242/ 93000-3170 wels.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Salzburg Südtiroler Platz 1 5020 Salzburg Tel. +43 662/ 93000-3161 salzburg.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Bischofshofen Bahnhofplatz 16 5500 Bischofshofen Tel. +43 6462/ 93000-3185 bischofshofen.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Graz Europaplatz 4 8020 Graz Tel. +43 316/ 93000-404 graz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Leoben Bahnhofplatz 2 8700 Leoben Tel. +43 3842/ 425 45-360 leoben.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Klagenfurt Walther v. d. Vogelweide-Platz 1 9020 Klagenfurt Tel. +43 463/ 93000-361 klagenfurt.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Villach Hbf. Bahnhofplatz 1 9500 Villach Tel. +43 4242/ 93000-3180 villach.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Innsbruck Hbf. Südtiroler Platz 7 6020 Innsbruck Tel. +43 512/ 93000-5000 innsbruck.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Wörgl Bahnhofplatz 2 6300 Wörgl Tel. +43 5332/ 93000-500 woergl.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Bregenz Fritz-Mayer-Platz 1 6900 Bregenz Tel. +43 5574/ 93000-370 bregenz.reisebuero@pv.oebb.at Reisezentrum Feldkirch Bahnhofstraße 40 6800 Feldkirch Tel. +43 5522/ 3411-300 feldkirch.reisebuero@pv.oebb.at 86
  53. 53. Rail Tours hat sich auf Reisen in Kombination mit der Bahn speziali- siert. Alles kommt aus einer Hand und als Reisender hat das schon seine Vorteile, denn ein Ansprechpartner kümmert sich um alles: die Bahntickets und das Hotel am Zielort. Rail Tours stellt spezielle Städ- tereisen zu vielen Metropolen in ganz Europa zusammen. Kombinati- onen mit Sport, Kultur oder einfach eine Fahrt mit einer alten Dampf- lok - hier ist der Urlaub mit der Bahn zu Hause. Urlaub mit der Bahn ist etwas ganz besonderes, es ist eine der Rei- searten, bei der einfach kein Stress aufkommen will. Kurze Eincheck- zeiten, Ankunft und Abreise ist meist unweit des Zentrums und das Platzangebot im Zug ist einfach angenehmer. Eisenbahnfans bekommen auf der WebSite alle Informationen über internationale Traumzüge. Hier kann auch gleich gebucht werden - von der Dampflok bis zur Transsibirischen Eisenbahn. Die Reisen von ÖBB Rail Tours können telefonisch beim ÖBB-Kun- denservice Telefon: +43 1 89930, in den Reisebüros am Bahnhof oder direkt per Mail info@railtours.oebb.at gebucht werden. Die WebSite der ÖBB Rail Tours findet man unter www.railtours.at. 87
  54. 54. IMPRESSUM 11
  55. 55. AM ENDE NOTIERT DAS TEAM Dieses eBook wurde durch die freundliche Unterstützung der Ostti- rol Werbung GmbH und den ÖBB ermöglicht. Besonders bedanken möchte ich mich bei Frau Elisabeth Simonitsch und ihrem Team im Grandhotel Lienz, sowie Robert Süßenbach, der mir sein Lienz und das Umland gezeigt hat. QUELLENANGABE Texte und Fotos von Rudolf J. Strutz. Fahrpläne und Reiseinformatio- nen: ÖBB, Wiener Linien und VOR. AIRail Fotos: ÖBB. Videos wur- den von der Osttirol Werbung GmbH zur Verfügung gestellt. COPYRIGHT Das Buch wurde unter der Creative Commons Lizenz lizensiert: Na- mensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen. © AuVi - Rudolf J. Strutz 2016
 AT16-Lienz-OBB Dieses eBook steht kostenlos zur Verfügung. Alle Logos und Firmennamen werden ausschließlich zu Informations- zwecken verwendet, eine Verwendung außerhalb dieses eBooks ist mit den Rechteinhabern entsprechend abzuklären. 89
  56. 56. INFORMATIONEN 90 AuVi eBooks
 admin@auvi.me www.auvi.me ÖBB Tel.: +43 5 1717
 www.oebb.at/nachtreisen Osttirol Information Mühlgasse 11 9900 Lienz +43 +43 50 212 212 Email: info@osttirol.com Web: www.osttirol.com Informationen Osttirol’s Glockner-Dolomiten Card
  57. 57. ÖBB - APPS 91 AuVi eBooks
 admin@auvi.me www.auvi.me Online buchen oder auch den aktuellen Fahrplan online und direkt am Mobiltelefon ansehen: Dies alles und noch mehr bietet Ihnen die neue Buchungs-App der ÖBB welche absolut einfach und komfortable zu bedienen ist. SCOTTY mobil zeigt die Fahrpläne des gesamten öffentlichen Verkehrs an und hilft Ihnen dabei Ihre Reiseroute optimal zu planen. Im AppStore gibt es auch eine speziel- le Version für das iPad. Mit jeder Bahnfahrt mit den ÖBB sparen Sie nicht nur CO2, sondern können auch Green Points sammeln und damit Naturprojekte in ganz Österreich unterstützen.
  58. 58. WEITERE TITEL 92 Viele AuVi Publikationen enthalten Videos und Landkarten, die man auf Knopfdruck extrem vergrößern kann. Diese Funktionen sind auf allen Apple Geräten (ab iOS 9) bestens zu verwenden. Die PDF-Version kann das leider noch nicht, aber ich denke, dass sich das langsam verbessern wird. Optimiert für iPad und iPhone Alle Daten offline verwendbar Nachdem Sie das eBook auf dem Computer, Tablett oder Telefon haben, ist eine Internetverbindung nur für das Aufrufen von Links notwendig, alle Inhalte stehen offline zur Verfügung. Ständig wachsende Titelliste Neben vielen interessanten Reisezielen befassen sich AuVi eBooks auch mit anderen packenden Themen. Die Website www.auvi.info informiert immer über aktuelle Titel und Links, wo die eBooks kos- tenlos verfügbar sind. Bleiben Sie mit uns in Kontakt und damit immer informiert! Es er- warten Sie neue Reiseziele, tolle Verlosungen von Preise und viele Tipps für das bequeme Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein- fach auf eines der Symbole klicken und ein “Like” hinterlassen. Soziale Medien Wenn die Bilder noch lebendiger wirken sollen, verwenden wir HDR projects, um das Rauschen von Bildern mit wenig Licht zu reduzieren kommt DENOISE zum Einsatz. Für Panoramas ist Au- topano Giga eines der besten Werkzeuge am Markt. Links für kostenlose Testversionen gibt es auf unserer WebSite. Verwendete Software Railaxed.at Zum Bahnreiseblog railaxed.at.

×