Diese Präsentation wurde erfolgreich gemeldet.
Wir verwenden Ihre LinkedIn Profilangaben und Informationen zu Ihren Aktivitäten, um Anzeigen zu personalisieren und Ihnen relevantere Inhalte anzuzeigen. Sie können Ihre Anzeigeneinstellungen jederzeit ändern.
Experimente zur Team- und
Unternehmensentwicklung
Stefan Roock
stefan.roock@it-agile.de
@StefanRoock
Dieser Vortrag
1. Probleme klassischen
Vorgehens
2. evolutionäre
Änderungen
3. Experimente
4. PDCA, A3
Klassische Reorganisationen
Nach der Reorg
Soziale Systeme sind komplex
Evolvieren statt Demolieren
Safe-to-Fail-Experimente
Safe-to-Fail-Experimente müssen nicht reversibel sein (in sozialen Systemen
meist auch nicht mögl...
Experimente @ it-agile
Experimente @ it-agile
Dynamik von Veränderungen
Dynamik von Veränderungen
Wird es jemals wieder
besser werden?
Experimente
• Bezeichnung
• Experiment-Owner
• These / Annahme
• (Warum machen wir das Experiment)
• Maßnahme(n)
• Woran s...
PDCA-Zyklus
* nach Stewart / Deming
A3 (Mentoring)
Experimente slicen!
z.B. mit Dimensional Planning
Beispiele für Experiment-Slices
• Scrum-Praktiken einzeln einführen.
• Scrum „by the book“ in einem Projekt einführen.
• P...
Klassische Reorgs berücksichtigen die
Komplexität sozialer Systeme nicht
ausreichend.
Mit Safe-to-Fail-Experimenten lassen...
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit
Mehr zum Thema:
Stefan Roock
stefan.roock@it-agile.de
Twitter: @StefanRoock
agil begeis...
Nächste SlideShare
Wird geladen in …5
×

Experimente zur Team- und Organisationsentwicklung (CeBit, Heise Developer World)

1.202 Aufrufe

Veröffentlicht am

Der Vortrag argumentiert, dass Veränderungen in Teams und Organisationen nicht linear verlaufen. Veränderungsmaßnahmen haben immer das Potenzial überraschender Ergebnisse. Daher benötigt man einen iterativen Prozess für Veränderungen und die Einsicht, dass ein relevanter Anteil von vermeintlichen Verbesserungen tatsächlich schlechte Ideen sind. Das Arbeiten mit Experimenten macht diese Sichtweise explizit und fokussiert darauf, wie Lernen bei Veränderungsprozessen maximiert werden kann.
Safe-to-Fail-Experimente, der PDCA-Zyklus und die A3-Technik sind gute Hilfsmittel, um Teams und Organisationen mit Experimenten erfolgreich zu verändern.

Veröffentlicht in: Business
  • Als Erste(r) kommentieren

Experimente zur Team- und Organisationsentwicklung (CeBit, Heise Developer World)

  1. 1. Experimente zur Team- und Unternehmensentwicklung Stefan Roock stefan.roock@it-agile.de @StefanRoock
  2. 2. Dieser Vortrag 1. Probleme klassischen Vorgehens 2. evolutionäre Änderungen 3. Experimente 4. PDCA, A3
  3. 3. Klassische Reorganisationen
  4. 4. Nach der Reorg
  5. 5. Soziale Systeme sind komplex
  6. 6. Evolvieren statt Demolieren
  7. 7. Safe-to-Fail-Experimente Safe-to-Fail-Experimente müssen nicht reversibel sein (in sozialen Systemen meist auch nicht möglich). Die Auswirkungen bei Fehlschlag müssen beherrschbar bleiben.
  8. 8. Experimente @ it-agile
  9. 9. Experimente @ it-agile
  10. 10. Dynamik von Veränderungen
  11. 11. Dynamik von Veränderungen Wird es jemals wieder besser werden?
  12. 12. Experimente • Bezeichnung • Experiment-Owner • These / Annahme • (Warum machen wir das Experiment) • Maßnahme(n) • Woran stellen wir Erfolg/Misserfolg fest? • Wann stellen wir Erfolg/Misserfolg fest?
  13. 13. PDCA-Zyklus * nach Stewart / Deming
  14. 14. A3 (Mentoring)
  15. 15. Experimente slicen! z.B. mit Dimensional Planning
  16. 16. Beispiele für Experiment-Slices • Scrum-Praktiken einzeln einführen. • Scrum „by the book“ in einem Projekt einführen. • Pair Programming mit zwei Freiwilligen 1 Tag / Woche. • Gehaltstransparenz über Gehaltsbänder. • Gehaltstransparenz für eine kleine Gruppe Freiwilliger. • etc.
  17. 17. Klassische Reorgs berücksichtigen die Komplexität sozialer Systeme nicht ausreichend. Mit Safe-to-Fail-Experimenten lassen sich die Konsequenzen von Änderungen risikoarm sondieren. A3 hilft beim Experiment-Design. Experimente können ähnlich klein geschnitten werden wie User Stories. Zusammenfassung
  18. 18. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Mehr zum Thema: Stefan Roock stefan.roock@it-agile.de Twitter: @StefanRoock agil begeistern

×